Kommentare

Ich kann nur hoffen

Das es den beteiligten Firmen gelingt einen Impfstoff gegen das Corona Virus zu entwickeln und zur Serien Reife zu bringen. Viel Glück sage ich dazu !

Warum nicht?

"tagesschau24: Diese gesunden Menschen bekommen den Wirkstoff gespritzt und werden dann irgendwann dem Virus ausgesetzt?
Cichutek: Das sicherlich nicht"
Und warum bitte nicht?
Das jüngste Coronaopfer in Deutschland ist 28. Wenn unter 150.000 Infizierten in Deutschland kein einziger der im Alter von 27 oder jünger war gestorben ist, darf man durchaus davon ausgehen dass dies auch in Zukunft nicht, oder ausgesprochen selten, passieren wird.
Über 5000 Menschen sind bereits gestorben, absolut vertretbare Risiken auf freiwilliger Basis sollten nicht vorschnell abgetan werden und in diesem Fall machen sie Sinn. Der Nutzen übersteigt bei weitem den potentiellen Schaden.

Hoffnung

Angesichts der dramatischen weltweiten Lage frage ich mich,warum immer noch nur einige privatwirtschaftliche Unternehmen in der Entwicklung sind? Es müsste eine flächendeckende staatliche Aufgabe von Wissenschaftlern werden,um Synergien zu nutzen und Zeit zu sparen. Und wird es dann überhaupt genügend Impfstoff in Europa geben?

20:42 von Slimfast

Wichtig ist dann wenigstens,dass jeder selbst entscheiden kann, ob er sich impfen lässt.

XD. Danke, da habe ich wirklich laut gelacht.
Bisher war bei allem erkennbar, dass es, nachdem es einen halben Tag lang `diskutiert´ worden ist, am nächsten Tag verpflichtend würde.
Und Impfungen sind ja nochmal ein ganz anderes Thema. Das ist Spahns Bereich und der ist ja nun wirklich meilenweit von Bürgerrechten oder Interesse daran entfernt. Da geht es einzig um Geld. Und gäbe es mal Zweifel, gäbe es ja auch noch Söder.
Und wenn man schon wegen etwa 200 Maserninfektionen im Jahr Impfzwang erlässt, wird das man sicher bei Corona sofort machen.
Aber erstmal kommt Spahns neuer Bundestrojaner. Auch den werden wir einen halben Tag lang `freiwillig´ installieren dürfen. XD

@ Slimfast

"Na wer lässt sich nicht gerne mit einem Impfstoff impfen, der im Eilverfahren entwickelt wurde?" Am 22. April 2020 um 20:46 von Slimfast

*

Wie damals bei Schweinegrippe-Impfug?

@slimfast

"Ansonsten natürlich sehr interessant, auch dass die ersten Zocker an der Börse bereit stehen.
Das war ja auch das Ziel der Firma - viel Medien Interesse hervorzurufen."

Für Sie scheint es nur Menschen zu geben, die immer nur an Geld, Geld und Geld oder ihren eigenen Vorteil denken. Einen anderen Beweggrund für menschliches Handeln können Sie sich nicht vorstellen?
Schrecklich.

Meiner Meinung nach wollen diese Menschen in erster Linie einen wirksamen Impfstoff finden und falls es gelingen sollte, sollen Sie dafür angemessen belohnt werden.

Guter Hoffnung auf Impfstoff

Wow!!! Wo bleibt da der dt. Amtsschimmel? - Würde mir wünschen, dass auch in Nicht-Corona-Zeiten das Prinzip Geschwindigkeit in die dt. Bürokratie einzieht.

Im übrigen hoffe ich, dass der spätere Impfstoff -welcher auch immer es sein wird- keine Langzeitschäden nach sich zieht, was in dieser Übereile natürlich nicht zu prüfen ist.

Auch ich bin gegen eine Zwangsimpfung und möchte weiterhin frei entscheiden können, was in meinen Körper hineinkommt oder nicht.

Ich befürchte, das war nicht

Ich befürchte, das war nicht der letzte gefährliche Virus, der um die Welt reist. Wie wäre es mit gesünderer Ernährung und gesünderem Lebenswandel? Zusätzlich ein Medikament, dass die Abwehrkräfte stärkt.
MfG

20:47 von Boris.1945

Die Situation ist zwar ernst, aber so überdaramatisieren muss man das nicht.

Erstens ist der Impfstoff erst in der Testphase, und ob das was wirkt wissen wir erst, wenn geimpfte Personen absichtlich mit Corona infiziert werden.

Ich glaube aber nicht, dass das in Deutschland erlaubt ist.

Also ist es völlig normal, dass nicht jeder sich irgendetwas spritzen lassen möchte, das vielleicht Nebenwirkungen hat und womöglich gar nicht wirkt.

Als die HPV-Impfung frisch auf dem Markt war, war das ebenso. Heute ist das eine normale empfohlene Impfung für Mädchen und Jungen.

@ 20:51 von Kessl

„ Und warum bitte nicht?“

Sie fragen ernsthaft, warum man nicht gesunde Menschen absichtlich mit einem Virus infizieren darf, das möglicherweise irreparable Schäden oder den Tod verursacht? Nicht mal die verbrecherische Pharmaindustrie käme auf so ein Schnapsidee. Und ansonsten ist es verboten und keine Ethikkommission würde die Studie genehmigen.

Das ist übrigens ein Grund, warum die Studien so lange dauern. Absichtlich infizieren ginge viel schneller.

@ harpdart

"Meiner Meinung nach wollen diese Menschen in erster Linie einen wirksamen Impfstoff finden und falls es gelingen sollte, sollen Sie dafür angemessen belohnt werden." Am 22. April 2020 um 20:57 von harpdart

*

Na das ist ja eine Mentalität!

Was ist mit den ganzen Menschen, die Geld und Zeit in Forschung stecken, aber trotzdem keinen wirksamen Impfstoff finden? Soll vorkommen. Sogar in den meisten Fällen.

Wetten, da fangen plötzlich Sie an an Geld zu hängen und werden diese Menschen nicht angemessen belohnen wollen?

21:04 von dr.bashir

@ 20:51 von Kessl

„ Und warum bitte nicht?“

Sie fragen ernsthaft, warum man nicht gesunde Menschen absichtlich mit einem Virus infizieren darf, das möglicherweise irreparable Schäden oder den Tod verursacht? Nicht mal die verbrecherische Pharmaindustrie käme auf so ein Schnapsidee. Und ansonsten ist es verboten und keine Ethikkommission würde die Studie genehmigen.

Das ist übrigens ein Grund, warum die Studien so lange dauern. Absichtlich infizieren ginge viel schneller.
///
*
*
Das machen schon mündige Bürger, die derart "strukturiert" sind, das Sie nicht mehr begreifen können, das man bei "alle mit Masken", auch selbst geschützt ist , ohne Unbelehrbare?

21:04 von dr.bashir @ 20:51 von Kessl

deshalb gibt es ja Tierversuche
oder glaubt hier einer ernsthaft die fangen an Leute
ohne eine gewisse Erfahrung mit dem Stoff, zu impfen

Hoffnung nur auf einen Impfstoff?

Aber nicht auf das baldige Ende der Epidemie - ganz von selbst ? Wär das nicht toll, oder will man das nicht ?

Das ist wirklich nicht mehr nachzuvollziehen !

Selbst die WHO sieht eine deutliche positive Entwicklung in Westeuropa.

Das Durchschnittsalter ...

... der sogenannten Coronaopfer ist 81 Jahre - dies ist in etwa die Lebenserwartung!

Ich werde mich in keinem Fall impfen lassen!

Warum werden eigentlich bei jeder Statistik nicht die Genesenen von den Gesamterkrankten abgezogen?

Warum zeigt man uns nur immer kumulierte Zahlen - die zeigen natürlich stets steigende Zahlen.

Was ist die Absicht dabei?

"Auch ich bin gegen eine

"Auch ich bin gegen eine Zwangsimpfung und möchte weiterhin frei entscheiden können, was in meinen Körper hineinkommt oder nicht."

Dürfte allgemein nahezu unmöglich sein. Umweltbelastung und so, ich möchte erst gar nicht anfangen, was Ihnen da so alles aufgezwungen wird, dafür reichen tausend Zeichen nicht. Nahrung, was ist da heutzutage alles drin? Und vieles mehr. Kriegen Sie jeden Tag einfach so mitgeliefert, ob sie wollen oder nicht.
Wer redet denn bisher überhaupt über eine Zwangsimpfung?
Ohne bestimmte Impfungen, die Krankheiten wie Pocken, Diphterie und andere bekämpft haben, gäbe es vielleicht keine Menschen mehr auf diesem Planeten.

Aber typisch, eine Impfung nur unter dem Aspekt zu sehen, ob man selber das will anstatt unter dem Aspekt, dass man damit auch allen einen guten Dienst erweist.

21:08 von Tada

@ harpdart

"Meiner Meinung nach wollen diese Menschen in erster Linie einen wirksamen Impfstoff finden und falls es gelingen sollte, sollen Sie dafür angemessen belohnt werden." Am 22. April 2020 um 20:57 von harpdart

*

Na das ist ja eine Mentalität!

Was ist mit den ganzen Menschen, die Geld und Zeit in Forschung stecken, aber trotzdem keinen wirksamen Impfstoff finden? Soll vorkommen. Sogar in den meisten Fällen.

Wetten, da fangen plötzlich Sie an an Geld zu hängen und werden diese Menschen nicht angemessen belohnen wollen?
///
*
*
Da werden HPV-Impfungen* zur Verweigerung herangezogen, kostenfreie Kassenleistungen.
*
Sind alles nur Lobbisten?
*
Wegen Unfällen beim Fensterputzen wollte gottseidank noch keiner Fenster abschaffen.
*
Satire aus.
*
Quelle: google: Die Impfung gegen Humane Papillomaviren (HPV) empfiehlt die STIKO für Mädchen und junge Frauen im Alter von 12 bis 17 Jahren.

Herr Drosten befürchtet den Rückfall

Aber die Zahlen sprechen eine andere Sprache.

Dabei hat Drosten doch selbst die „Hintergrundimmunität“ ins Spiel gebracht. Er hat völlig recht - nur hat er vermutet, dies läge an durchgemachten Erkältungen.

Die ist es zwar nicht, aber offenbar haben tatsächlich die allermeisten Menschen tatsächlich eine „natürliche Immunität“ gegen Covid-19. Denn sonst ist es nicht erklärbar, das überall die Neuinfektionsraten derart stark sinken - obwohl sich die Länder massiv in den gewählten Vereinzelungsmassnahmen unterscheiden.

um 20:57 von avobibi

>>und möchte weiterhin frei entscheiden können, was in meinen Körper hineinkommt oder nicht<<

Da wird sich der Sars-Cov-2 - Virus dann bestimt daran halten wenn sie ihm verbieten, in ihren Körper zu kommen.

Schöne Aussicht.

Das ist ja schön, dass der Herr "Hoffnung hat", dass es einen Impfstoff "geben wird".

Schließlich ist dieser der Pandemieplanung der Bundesregierung entsprechend die einzige Hoffnung, dass wir irgendwann wieder einmal ein Kino, ein Gasthaus oder einen Spielplatz betreten dürfen.

21:04 von Tada 20:47 von

21:04 von Tada
20:47 von Boris.1945

Die Situation ist zwar ernst, aber so überdaramatisieren muss man das nicht.

Erstens ist der Impfstoff erst in der Testphase, und ob das was wirkt wissen wir erst, wenn geimpfte Personen absichtlich mit Corona infiziert werden.

Ich glaube aber nicht, dass das in Deutschland erlaubt ist.

Also ist es völlig normal, dass nicht jeder sich irgendetwas spritzen lassen möchte, das vielleicht Nebenwirkungen hat und womöglich gar nicht wirkt.

Als die HPV-Impfung frisch auf dem Markt war, war das ebenso. Heute ist das eine normale empfohlene Impfung für Mädchen und Jungen.
//
*
*
Da werden HPV-Impfungen* zur Verweigerung herangezogen, kostenfreie Kassenleistungen.
*
Alles nur Lobbisten oder jetzt ev. ausgereift?
*
Wegen Unfällen beim Fensterputzen wollte gottseidank noch keiner Fenster abschaffen.
*
Satire aus.
*
Quelle: google: Die Impfung gegen Humane Papillomaviren (HPV) empfiehlt die STIKO für Mädchen und junge Frauen im Alter von 12 bis 17 Jahren.

21:19, Möbius

>>Hoffnung nur auf einen Impfstoff?
Aber nicht auf das baldige Ende der Epidemie - ganz von selbst ? Wär das nicht toll, oder will man das nicht ?<<

Man will das natürlich nicht.

Denn man möchte an der Epidemie natürlich Fantastilliarden verdienen.

Steht auch bei Rubikon.

Und wer ist "man"?

Na, die üblichen Verdächtigen. Aber eigentlich nur George Soros...

Laschet hat erst Streeck instrumentalisiert

Weil er Öffnungen haben wollte.

Dann wurde Streeck kritisiert, auch weil die Daten der Heinsberg Studie unplausibel waren.

Aber niemand hat daraus bisher Schlüsse gezogen! Warum waren in Gangelt „nur“ 15% der Menschen infiziert, genauso wie auf der „Diamond Princess“?

Die Zeit und Gelegenheit hätte bestanden, 100% der Menschen zu infizieren, wenn diese dafür empfänglich gewesen wären.

Das bedeutet, dass die Herdenimmunität viel viel kleiner als bisher angenommen sein muss, evtl sogar unter 10%, einem Wert der in Heinsberg, New York, Madrid und der Lombardei längst erreicht wurde (inklusive Dunkelziffer ).

Und genau DAS widerspiegeln auch die aktuellen Zahlen zu Neuinfektionen !

21:23, Frankyboy1

>>Das Durchschnittsalter ...
... der sogenannten Coronaopfer ist 81 Jahre - dies ist in etwa die Lebenserwartung!

Ich werde mich in keinem Fall impfen lassen!

Warum werden eigentlich bei jeder Statistik nicht die Genesenen von den Gesamterkrankten abgezogen?

Warum zeigt man uns nur immer kumulierte Zahlen - die zeigen natürlich stets steigende Zahlen.

Was ist die Absicht dabei?<<

Das wissen Sie doch.

Die New World Order Verschwörung natürlich.

Ich versuche, es zu erklären

Kein Mensch wird absichtlich infiziert. In der kleinen Studie wird jetzt erst mal geschaut, ob die Probanden nach der Injektion Antikörper blden und man könnte häufige und akute Nebenwirkungen sehen. Mehr ist an nur 200 Menschen in ein paar Wochen nicht möglich. Antikörper sind aber kein Beweis für Wirkung.

Deswegen werden irgendwann, wenn man mehr über mögliche Nebenwirkungen weiß, Tausende von Probanden geimpft und mit einer ungeimpften Kontrollgruppe verglichen. Und dann muss man leider warten, ob die ungeimpften sich signifikant häufiger anstecken, als geimpfte. Und das dauert, weil sich ja pro nur wenige anstecken (ca. 0,0025% der Bevölkerung).

Statistik kann anstrengend sein...

21:26 von IZZY1962

vergleichbar wie bei einer Grippeimpfung
andererseits sie essen ja auch jeden Tag
im Bewußtsein dessen, irgendwann wieder Hunger zu haben

@ Boris.1945 ( 21:28)

Sie sind nicht auf dem neusten Stand.

Damit die HPV-Impfung entsexualiersiert ist und keine Mythen darüber entstehen, was man alles mit der Impfung ohne Kondom darf (man ist ja geschützt) impft man bereits jüngere Kinder ab 9 Jahren, und zwar beide Geschlechter, denn der Mann ist der Überträger.

Am Anfang gab es auch Meldungen über Nebenwirkungen, diese wurden aber mit der Zeit entkräftet und die Wirksamkeit bestätigt und somit wird die Impfung gut von der Bevölkerung angenommen.

21:32, Möbius

>>Laschet hat erst Streeck instrumentalisiert
Weil er Öffnungen haben wollte.

Dann wurde Streeck kritisiert, auch weil die Daten der Heinsberg Studie unplausibel waren.

Aber niemand hat daraus bisher Schlüsse gezogen! Warum waren in Gangelt „nur“ 15% der Menschen infiziert, genauso wie auf der „Diamond Princess“?

Die Zeit und Gelegenheit hätte bestanden, 100% der Menschen zu infizieren, wenn diese dafür empfänglich gewesen wären.

Das bedeutet, dass die Herdenimmunität viel viel kleiner als bisher angenommen sein muss, evtl sogar unter 10%, einem Wert der in Heinsberg, New York, Madrid und der Lombardei längst erreicht wurde (inklusive Dunkelziffer ).

Und genau DAS widerspiegeln auch die aktuellen Zahlen zu Neuinfektionen !<<

Sehr schön, daß Sie die noch gar nicht veröffentlichte Gangelt-Studie so umfassend interpretieren können.

Ich bin allerdings gespannt, welche Interpretation Herr Streek anbieten wird, wenn er dann die Ergebnisse veröffentlicht...

21:23 von Frankyboy1

Zitat:"Warum werden eigentlich bei jeder Statistik nicht die Genesenen von den Gesamterkrankten abgezogen?"

In jeder Tagesschau wird eine Grafik gezeigt mit den Infizierten, den Toten und den Genesenen. Mit ein bisschen subtrahieren (Grundrechenart!) kommt man ganz schnell auf die aktuelle Zahl der Infizierten. Müsste eigentlich zu schaffen sein...

Von Elefanten lernen

Die bekommen nämlich keinen Krebs. Weil ein Gen ein bestimmtes Protein besonders stark exprimiert.

Ähnliches könnte auch erklären, warum manche Menschen Covid-19 bekommen - und andere nicht, undzwar völlig unabhängig von Alter oder Vorerkrankungen.

Ein „Simpler“ Gentest könnte für den weit überwiegenden Teil der Bevölkerung den Weg in die Normalität weisen, sogar ohne Masken und Kontaktbeschränkungen ! Einzige Voraussetzung: man muss die Ursache der unterschiedlichen Suszeptibilität auf Covid-19 - bei gleicher Exposition - herausfinden!

Stimmt, dass war es nicht!

Wir haben nun auch in den Industriestaaten nicht wenige Menschen die ganz unten sind! Deren Wohnverhältnisse nicht selten eher bescheiden sind!
Wir kennen die Ursachen schon durch die Spanische Grippe die ihren Anfang 1918 nach dem 1. Weltkrieg nahm. Es gab drei Wellen bis 1920. Getroffen hat es vor allem Kleinkinder und Senioren in den Armenvierteln (Slums).
Da die Welt kleiner wird haben es Viren sehr einfach sich zu verbreiten.
Das Marburg - Fieber war da ein Anfang, denn man zuwenig ernst genommen hat!. Wie sieht es denn aus mit unserer Hygiene zu Normalzeiten - Schultoiletten - Händewaschen danach (Toilette) . in den Kliniken hat man die Reinigungskräfte ausgegliedert zu teuer.
Die Ärzte / Pflegekräfte Zeit für Desinfektion? In den Gaststätten sind Hygienekontrollen inzwischen sehr sehr selten! Man hat Kontrolleure halt eingespart. Man hört nur zu teuer was einmal selbstverständlich war. Bei einer Pandemie zahlt man dann dafür das 15 fache. Also weiter so ...!

Gott hat uns nicht gegeben

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: