Ihre Meinung zu: USA und Deutschland streiten um Coronavirus-Impfstoff

15. März 2020 - 12:05 Uhr

In Tübingen forscht die Firma CureVac mit Hochdruck an einem Corona-Impfstoff, die Rechte daran wollen sich offenbar aber die USA sichern. Die Firma will da nicht mitmachen - sie erhält Lob von Wirtschaftsminister Altmaier.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.555555
Durchschnitt: 4.6 (9 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

USA und Deutschland über Corona...

Na dann wollen wir mal sehen, wer den größeren A*** in der Hose hat. Am besten vertagen wir das ganze und legen den Impfstoff/ die weitere Forschung bis zur Klärung auf Eis.

Gehts jetzt los mit dem

Geschaeftenmachen. Die Krisengewinnler bereits unterwegs.

Pfui

Geld > Mensch

Die Regierungen aller Länder sollen einfach jeder Biotechfirma das zehnfache der Forschungskosten bezahlen, bis ein Impfstoff oder Medikament entwickelt wurde. Der Gewinner bekommt ein Preisgeld und eine hübsche Urkunde der UN, darf aber keine Patentrechte anmelden.

Aber das wird in unserer profitorientierten Welt wohl Wunschdenken bleiben...

Und wir werden sehen ...

... ob auch hier am Ende wieder nur die Kohle zählt. Der Versuch Trump's ist jedenfalls einmal mehr an Widerlichkeit nicht zu überbieten.

America First

Die Kosten der Grundlagenforschung anderen überlassen und wenn es dann scheppert, mit der großen Brieftasche winken. Typisch Trump. Vermutlich ist ihm inzwischen selbst klar, dass das einzige, was seine ganz persönliche Haut als Risikoperson retten kann, eine möglichst baldige Impfung ist. Es gibt einen einfachen Grund, weshalb die Impfstoffe exklusiv für die USA sein sollen: Dann "verschwenden" die Wissenschaftler nicht ihre Zeit mit Genehmigungsverfahren in der EU und in den USA kann man beim Genehmigungsverfahren, nach eigenem Gutdünken Druck machen und das Mittel in den Verkehr bringen, auch wenn es noch nicht ausreichend getestet ist. Trump hat vermutlich keine Hemmungen, ein paar zehntausend Impfgeschädigte zu riskieren, wenn es nur der Wirtschaft wieder gut geht und man weiter verdienen kann.

Die tatsächliche Krankheit

hat folgende Symptomatik: Für Macht und Profit gehen Befallene über Leichen.

Naja ....

Wir wissen alle, dass die Bearbeitung eines Bauantrages in D Jahre dauert und die Genehmigung ggf. wegen eines 1 m zu langen Fahnenmastes abgelehnt wird. Da kann man vielleicht in den USA schneller eine Genehmigung bekommen.
.
Schon lange habe ich bei Behördenmitarbeitern das Gefühl, dass das keine Dienstleister am Bürger sind, sondern Beckmesser, die mit herabgezogenen Mundwinkeln Fehler suchen, die eine konstriktive Bearbeitung unterbinden. Mit der Kindergeldkasse haben wir fast ein Jahr korrespondiert (insgesamt weit über 100 Seiten!).

Ein Popanz

Ein Verkauf der Firma oder der Angestellten nach außerhalb der BRD verstößt gegen die nationalen und europäischen Interessen der BRD.
Was also gibt es zu verhandeln?

Bundesregierung muss so

Wie Trump reagieren, im nationalen Interesse und nationaler Sicherheit diesmal Germany first, Eu 2nd. Und Amerika später

Man streitet sich

jetzt schon über etwas, das noch gar nicht existiert, oder weiß hier jemand schon was Neues darüber? Es forschen doch viele Firmen rund um den Globus an einem Impfstoff. Wieso streitet man sich jetzt um diese eine Firma, ohne zu wissen, welche Firma zuerst Erfolg hat? Liebe Mitforisten, ich bedanke mich bereits im Voraus und freu mich auf eure Beiträge!

Nein die Rechte bleiben bei Curevac werte USA

Da muessen wir mal hart bleiben:

https://www.tagesschau.de/inland/corona-impfstoff-deutschland-usa-101.html

In Tübingen forscht die Firma CureVac mit Hochdruck an einem Corona-Impfstoff, die Rechte daran wollen sich einem Medienbericht zufolge aber die USA exklusiv sichern. Die Bundesregierung versuche offenbar, das zu verhindern.

Die Rechte bleiben bei Curevac und die lassen wir uns nicht nehmen. Wir können die USA gerne beliefern. Aber: die USA und alle anderen Länder muessen sowas auch selbst herstellen und jedes Land muss jedes andere Land beliefern können. Nur so kann fairer Wettbewerb funktionieren.

Soll heißen:
jedes Land muss sowas selbst herstellen können.

profit geht ueber alles

Da regen wir uns ueber Menschen auf, die Desinfektionsmittel und Atemmasken aufkaufen und damit profit machen, sehen es aber als voellig selbstverstaendlich an, dass Pharmaunternehmen sich eine goldene Nase mit Krankheiten verdienen ..

Selbstverstaendlich muessen die Forschungskosten gedeckt sein, aber das Resultat, welches den Tot von unendlich vielen Menschen verhindern kann, MUSS frei zugaenglich sein, alles andere ist weder human noch ethisch, sondern ausschliesslich Profit und Gier orientiert ..

CureVac Impfstoff

Wenn Trump den Impfstoff exklusiv hat, müssen alle anderen Staaten damit rechnen von ihm damit erpresst zu werden.
Frei nach seinem Lebensmotto "Ein guter Deal ist nur, wenn ich den anderen über den Tisch ziehe".
Ich hoffe die Chefs und Entwickler von CureVac haben so viel Rückgrat, diesem Scharlatan nicht auf den Leim zu gehen.
Sie sollten auch bedenken, wenn er den Impfstoff hat, sind auch sie für ihn nur eine überflüssige finanzielle Belastung . . .

Hatte ich gerade

auf anderer Deutschen Seite gelesen.
Ist ausgesprochen interessant, auch ich bin gespannt wie unsere Regierung auf so etwas reagiert.
Wie sagen die Bayern, schaun mer mal.

Stunde der VN

Das ist die Stunde der Vereinten Nationen.

Es bräuchte nun einen internationalen Vertrag:

1.Beitreten kann jeder, der potentiell einen Impfstoff entwickeln kann.

2.Jeder der Beitritt verpflichtet sich, sobald ein Impfstoff entsteht, dass er zunächst seine nationalen überlebenskritischen Fälle versorgen darf. Danach wird der Impfstoff auf die Mitglieder verteilt, so dass diese ihre kritischen Fälle versorgen können.

3. Die Einhaltung wird dadurch gewährleistet, dass Forschungsergebnisse in einem Pool allen Mitgliedern zugänglich sind.

4. Alle Produktionsanlagen der Mitglieder gehen im Betrieb auf die VN über. VN Soldaten sichern die Einhaltung.

So kann der Streit aufhören, alle wären gleichrangig. Der Anreiz dürfte auch groß genug sein, dass viele beitreten.

Los Politik, zeig was du kannst! Das ist deine Stunde. Falls das nicht klappt, braucht mir danach niemand mehr was von Globalisierung erzählen...

hier sieht man wieder die geldmaschine

und nichts für die menschheit. jetzt wollen die amis den impfstoff für amerika und europa für europa. anstelle das alle länder diese firma mit geld unterstützuen, so schnell wie möglich diesen impfstoff zu entwickelnd für die globale menschheit auf erden denen schnell dieser auch zukommt,ob afrika, asien, arabien usw., ist jetzt ein gerangel wer das recht bekommt. einfach eckelhafter geht es nicht mehr. menschen sterben und leiden, das sioziale leben ist fast ruiniert da alles auf stillstand von politikern gezwungen wurde und diese jetzt noch einen marktkrieg in die wege leiten. wow bravo euch politikern. habt fast alle zum verlassen der regionen gezwungen da ihr nichts mehr zu bieten habt und jetzt auf einmal dieses interesse. die freie marktwirtschaft ist am ande gescheitert, da viele ihre eigenversorgung und unabhängigkeit wieder erlangen wollen, denn die jetzige zeigt nur egoismus!

Wirtschaftskrieg mit biologischen Waffen

Das hat uns wirklich noch gefehlt. Die Auswüchse, die Kapitalismus dieser Tage zu zeitigen pflegt, können einen auch ganz ohne Infektion zum Kotzen bringen.

Bei dem hier sage ich NEIN - Impfstoff muss fuer alle verfuegbar

Und bei dem hier sage ich nein:

https://www.tagesschau.de/inland/corona-impfstoff-deutschland-usa-101.html

US-Präsident Donald Trump versuche, deutsche Wissenschaftler mit hohen finanziellen Zuwendungen nach Amerika zu locken oder das Medikament exklusiv für sein Land zu sichern, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise in Berlin.

Nein die lassen wir uns nicht abwerben. Die bleiben bei uns. Und dass hie von den USA ist eine Unverschämtheit:

https://www.tagesschau.de/inland/corona-impfstoff-deutschland-usa-101.html

Trump tue alles, um einen Impfstoff für die USA zu bekommen. "Aber eben nur für die USA", zitiert das Blatt die anonyme Quelle.

So ein Impfstoff muss fuer ALLE Länder verfuegbar werden, also fuer ALLE Menschen weltweit. Solchen Rechtsnationalismus und Rechtspopulismus der USA lehne ich entschieden ab!

Corona Impfstoff

Ein solcher Impfstoff darf nicht nur für eine Nation entwickelt werden. Wir haben hier eine Pandemie, also ein weltweites Problem. Natürlich wollen die Firmen und Wissenschaftler Ihr Geld bekommen. Aber das sollte über die WHO laufen. Crowsfunding und internationale Mittel, für die Menschheit und nicht explizit für eine Nation.

bitte nicht

n u r an die USA geben !!!! Der Impfstoff Und die Forschung dazu m ü s s e n hier bleiben und damit auch a l l e n Ländern der Welt zugänglich gemacht werden. Herr T. hat - und wird - noch genug Schaden in der Welt anrichten, da muss er diese Krise nicht noch für sich ausbeuten können.
Ich wäre sowieso dafür das grundlegende Produkte wie Lebensmittel und Medikamente
( bzw. deren Hersteller ) nicht an den Börsen gehandelt werden dürfen und das die Gewinne aus solchen Verkäufen sofort wieder in die Forschung und Herstellung fließen müssen - für mich sind das keine Spekulationsobjekte.
Und durch diese Krise wissen wir ja wie schädlich es sein kann wenn einzelne Länder allein Medikamente und andere medizinische Produkte herstellen und verkaufen.

Gefährlichkeit der Patente

Dieses Ereignis zeigt gut die Gefahr der künstlichen Monopolisierung durch Patente. Patente sind ein Lobby-Instrument, und stellen sich dem Allgemeinwohl entgegen.
Siehe hierzu auch:
http://www.sffo.de/sffo/machlup1.htm
und
http://www.dklevine.com/general/intellectual/againstfinal.htm

Da mal jetzt Wissenschaftler sein

Die besten Karten für ein gute Gehaltsverhandlung. Die Pharmaindustrie wird eh stink-reisch daran werden. Da dürfen sich auch ein paar normale Mitarbeiter mit ein paar Millionen zur Ruhe setzen.
Jemand was mitbekomme wieviele Millionen ihnen geboten wurden?
Wieso eigentlich nur Millionen?

Allein die Idee einen

Allein die Idee einen möglichen Impfstoff nur für das eigene Land zu entwickeln ist absolut unmenschlich.

Zur Not

gäbe es statt finanzieller Anreize auch das Mittel der Enteignung nach Art.14 Absatz 3 des Grundgesetzes, eventuell sogar die Sozialisierung nach Art. 15. Denn hier steht tatsächlich das Allgemeinwohl auf dem Spiel.

USA Patente auf Wirkstoffe ...

Jetzt wirds langsam unheimlich : Die USA wittern das Geschaeft mit einer Pandemie Krankheit und locken ein Unternehmen nach den USA! Wer bei Google Patents nachsieht findet auch schon Medikamente gegen den Ebola Virus die im Namen des Amerikanischen Gesundheitsmibisteriums angemeldet sind!

Leider trifft dies auch auf den Ebolavirus selbst zu .....

USA kauft sich, was sie selber nicht haben

das hat zumindest 2 Aspekte:
1. Versuch, sich ein lukratives Geschäft zu sichern. Das ist offensichtlich und muss nicht weiter kommentiert werden, ausser einer berechtigten moralischen Entrüstung.

2. Einkauf von Wissen und Können - und Abzug derselben aus dem entsprechenden Land. Das bedarf sehr wohl dringend eines Kommentars, denn das ist ja nun leider nichts Neues. Beispiele gibt es genug - oder warum wandern so viele Spitzen-Wissenschaftler in die USA aus?
Leider wird auch umgekehrt ein Schuh daraus: warum kann Deutschland seine wissenschaftlichen Hochbegabungen nicht halten? Eine Antwort liegt meiner Meinung an den starren Systemen in Deutschland u.a. mit unzureichender finanzieller Ausstattung der Hochschulen, sowie einer ärmlichen Bezahlung der entsprechenden Personen (Professoren etc)
'Land in Sicht' ist hier leider überhaupt nicht, wie ein Blick auf die eindeutig unqualifizierte Ministerin für Forschung zeigt.

Streiten USA und Deutschland über Coronavirus-Impfstoff?

Man glaubt es kaum! Ich habe Herrn Trump vieles zugetraut, aber das geht einfach zu weit. Forschung und die Entwicklung neuer Medikamente und Impfstoffe haben der ganzen Menschheit zu dienen und nicht dem Höchstbietenden. Ich bin ein überzeugter Marktwirtschaftler, aber in diesem Fall bin ich für das rigorose Eingreifen der Bundesregierung, notfalls mit der Verstaatlichung des Unternehmens. Soweit muss es nicht kommen, wenn sich das Unternehmen an seine eigenen moralischen Grundsätze hält, wie auf deren Homepage nachzulesen ist.

Impfstoff

Jetzt muss die Fa.CureVac Moral beweisen und zeigen das man mit Geld und Arroganz nicht alles kaufen kann.
(so nach dem Motto Germany first).
Was aber nicht ausschließt alle zu bedienen, nur eben gerecht.

Partnerschaft

wir sollte die USA nicht auf Trump reduzieren. Die Mehrheit sind gute und hilfsbereite Menschen.

Vergessen wir nicht, wer nach dem Krieg das kranke und hungernde Volk in Deutschland (also unsere Eltern und uns) wieder aufgerichtet hat, mit dem Marshallplan, mit der Luftbrücke nach Berlin - und das obwohl Deutschland den Krieg begonnen hat.

Wir sollten eine Partnerschaft anbieten, so das die Menschen in den USA wie auch wir in Europa die Mittel gemeinsam entwickeln und nutzen können.

Reaktion

Da hilft nur eines: unter Hinweis auf einen nationalen Notstand den betreffenden die Ausreise verbieten und die Firma verstaatlichen.
Und so langsam wird es mal Zeit, den Amerikanern die Zähne zu zeigen. Dieser vollkommen amoralische Verrückte und seine speichelleckenden Enddarmbewohner können beim besten Willen nicht mehr als Freunde und Partner betrachtet werden. Vielleicht sollte man auch Ramstein mal zur Disposition stellen.

Die USA sind manchmal kein guter Partner.

Sonst würden sie ihre Verbündeten beteiligen und dafür sorgen, dass es denen auch gut geht. Das wäre sogar im langfristigen Interesse der USA selbst.
Anscheinend hat das China zum Teil kapiert und Verträge abgeschlossen, die den Vertragspartner weniger einschränken.

Auch in der Corona-Pandemie geht es nur um Geld

Anstatt international an einem Strang zu ziehen, werden Energien und Ressourcen, verschwendet um egoistische nationale Ziele zu verfolgen. Traurig. E=mc2.

CureVac

Na, der Firmenstandort Deutschland/EU dürfte sich für die Firma nach einer Zusage an die USA erledigt haben - unabhängig von dem bundeseigenen Paul-Ehrlich-Institut, dessen Gelder mit in das Projekt geflossen sind. Auch hier steht einmal wieder die Souveränität Deutschlands und der gesamten EU auf dem Spiel....

Bereichern!

Die menschenverachtende Sinnlosigkeit intellektuelle Leistungen als Eigentum zur privaten Verwertung zu behandeln wird in der Krise nun auch uns vor Augen geführt.
Keine Erfindung dieser Welt geschieht im geschichtsfreien Raum, sondern jeder Fortschritt basiert auf der Verwertung geistiger Leistung anderer.
Dass ärmere Regionen schon länger unter dem Verbot der Herstellung von billigeren Generika leiden, hat uns bisher jedenfalls nicht sonderlich interessiert.
Dass kapitalistische Verwertung nie das Wohl des Allgemeinen, sondern das das bestenfalls ein Nebenprodukt ist, dürfte an diesem Fall nun wirklich allen bewußt werden.

Feind USA

Abscheuliches Verhalten der USA! Der Impfstoff soll für alle verfügbar sein. Mr. Trump shame on you!

Tolle Menschen

„ Unterdessen lobt der Deggendorfer Landrat das "vorbildliche und fürsorgliche" Handeln einer Wirtin in der Stadt Deggendorf. Die Betreiberin der Gaststätte "Zum Weissbräu" in Deggendorf und ihr Ehemann, der das Lebensmittelgeschäft "s’Kasamandl" betreibt, waren positiv auf den neuartigen Coronavirus getestet worden. Sowohl das Lokal als auch das Lebensmittelgeschäft haben die beiden Betreiber auf eigene Veranlassung sofort für mindestens zwei Wochen geschlossen.(...) Die Wirtin habe sich präventiv auf eigene Kosten testen lassen, obwohl sie sich gesund fühle. Sie habe aus Verantwortungsbewusstsein gehandelt, viele ihrer Gäste seien zuletzt in Südtirol im Skiurlaub gewesen.

Solch tolle Menschen sollte man nicht anfeinden oder ausgrenzen, sondern im Gegenteil loben. Nur dass sie den Test noch selbst bezahlen mussten, das finde ich ehrlich gesagt nicht fair. Dies zeigt, dass es wundervolle verantwortungsbewusste Menschen in diesem Land gibt, obwohl die Geschäfte ihre Existenz bedeuten.

Widerlich

In der jetzigen Situation geht es um Profit?
Es kotzt mich nur noch an.

Also wenn die Chinesen ne

Also wenn die Chinesen ne Roboterfabrik kaufen wollen ist das eine Gefährdung der Nationalen Sicherheit ,des Know Hows!Was ist dann das hier?Ach nur nen paar Menschenleben!

Die guten Deutschen versuchen Trump noch aufzuhalten...

Der Artikel impliziert, dass es US-amerikanische Bemühungen gibt, CureVac zu übernehmen (was völlig legitim wäre) UND den so eventuell gewonnenen Impfstoff nur für die USA einzusetzen (was ungefähr einem Völkermord gleichkommen würde). Das entspricht dem Trend auf tagesschau.de, der US Administration Greuel jeder Art zuzutrauen.

Neuentwicklungen sollten Public Domain sein

Wenn die Länder weltweit es ernst meinen mit einer effektiven Bekämpfung der Corona-Krise, dann müsste die Konsequenz sein, dass jedes nachweislich sinnvolle Verfahren von einzelnen Staaten oder einer Gemeinschaft aufgekauft wird und dann zur weltweiten Nutzung in "Public Domain" veröffentlicht wird.

Dabei muss mit den entwickelnden Unternehmen über angemessene Kompensation verhandelt werden, wenn die Verhandlungen aber scheitern, ist es auch denkbar, die Veröffentlichung zu erzwingen und die Gerichte über den angemessen Ablösebetrag entscheiden zu lassen.

Jeder, der bestimmte Verfahren aus egoistischen Gründen nur für das eigene Land haben will, handelt schädlich für den weiteren Verlauf der Krise.

Trump Impfstoff

Uns die Einreise verwehren, aber den Impfstoff nur für sich haben wollen. Ja wo sind wir denn?! Der Ami hat doch angeblich so gute Leute soll er doch den Impfstoff selber herstellen. Europa steh endlich auf wehrt euch gegen soviel Egoismus wir müssen nun alle zusammenhalten. Wenn die den Impfstoff haben sollen den alle kriegen und nicht nur der unsoziale Herr Trump

Sehr interessant

>>Auf ihrer Internet-Seite berichtet CureVac, der damalige Vorstandsvorsitzende Daniel Menichella habe sich Anfang März auf Einladung des Weißen Hauses mit Trump, Vizepräsident Mike Pence, Mitgliedern der Coronavirus-Task-Force sowie weiteren hochrangigen Pharma- und Biotechmanagern getroffen.<<

Anfang März?

Hat Trump da nicht noch behauptet, der Virus sei eine Erfindung der Demokraten, um ihm zu schaden?

Bisher dachte ich, Trump würde seine eigenen Lügen glauben. Das ist hiermit wohl hinfällig.

Zum Glück kann man nicht alles kaufen

Wieder einmal offenbart sich, welch geistes Kind Mr. Trump und seine Gefolgschaft sind.
Aber noch immer hat Deutschland ein zwar sehr unbeliebtes aber wirksames Mittel, skrupellosen Geschäftemacher das Handwerk zu legen: Den 14. und 15. Artikel des Grundgesetzes.

Coronavirus Streiten Deutschland und USA um einen Impfstoff?

Dann sollten wir das mal zur Sache der nationalen Sicherheit erklären, um den Kriminellen im Global Office zu stoppen.

der Markt?

Insofern für so etwas noch Zeit ist, kann es mit dem Virus ja nicht so schlimm sein. Zuerst kommt also das Geld.
Das ist das, was ich mich schon seit Jahren frage: Ist eine Gesellschaft, deren höchstes Gut steigende Börsenkurse sind mit Investmentbankern und Hedge-Fond-Managern als Hohepriester, eine Gesellschaft, in der Kostenminimierung zugunsten der Rendite ein heiliges Gut ist und welche das heilige Kalb der Privatisierung anbetet, ist eine derartige Gesellschaft, welche dem Cash-Flow und dem Share-Holder-Value alles unterzuordnen hat, ist diese Gesellschaft überhaupt in der Lage, auf eine derartige Herausforderung angemessen zu reagieren?
Dieser Artikel ist dafür ein typisches Besipiel...

Verwirrung

Mir fällt auf, dass es nunmehr offenbar keinerlei Hürden für Kritik an der Führung der USA mehr gibt. Ich dachte immer, die USA-Politiker und die USA-Wirtschafts- und Finanzkapitäne wären heute die Bluts-Brüder der deutschen Machthaber (das Volk beider Staaten klammere ich aus).

Jedenfalls - als vor ca. 30 Jahren von den DDR-Machthabern offene Kritik an der sowjetischen Glasnost- und Perestroika-Politik Gorbatschows geübt wurde, war die DDR so gut wie tot.

Was sagt uns das ? Ich jedenfalls weiß es nicht.

Kurz und knapp..

So ist man in Amerika zu Freunden !

Keinen Meter Boden überlassen

Wir sollten diesem egoistischen Präsidenten (America first) nicht nachgeben. Deutschland wird den Impfstoff gerecht und für alle freigeben.

Schäbiger geht's nicht.

Trump tue alles, um einen Impfstoff für die USA zu bekommen. "Aber eben nur für die USA", zitiert das Blatt die anonyme Quelle.

Wenn das wirklich wahr ist, dann ist das nur ein weiteres Puzzle-Teil, welches als Gesamtbild ein durch-und -durch verdorbenes Amerika zeigt.

Skrupellosigkeit von Trump!

Das macht mich fassungslos. Welch ein durchtriebener sogenannter Präsident. Jetzt wird ihm wahrscheinlich so langsam klar, dass er mit seiner Gesundheitspolitik viel versäumt und viel kaputt gemacht hat. Das Ganze aus der Eifersüchtelei Obama gegenüber. Und jetzt möchte er gerne als Held dastehen. Wann werden denn mal in den USA die Stimmen laut, die diesen unfähigen Egoisten kritisieren und abwählen. Hoffentlich haben die Leute in Tübingen Anstand und lassen sich nicht auf so einen miesen Deal ein. Viel Geld verdienen können sie bestimmt auch hier. Gute Arbeitsbedingungen werden ihnen hier auch ermöglicht. Mit einem Impfstoff exklusiv für die USA die eigenen Fehler weglaufen: Bitte macht da nicht mit.

Politische Ideologien

wie "America First" oder "offene Grenzen" gehoehren nicht in eine Krisensituation.

Es ist zutiefst unanstaendig mit dem eigenen Mantra Leben zu gefaehrden. Wo ist der Protest in den USA gegen diese Unanstaendigkeit des Praesidenten. Ich hoffe die kritische US Presse nimmt dies zum Anlass?

Trump gebaerded sich als Krisengewinnler. Hoechst unanstaendig.

USA versus DE Impfstoff

Es ist unbegreiflich und ernüchternd zu sehen, wo die wirklichen Feinde der EU sitzen: USA

In dieser Globalen Tragödie sitzen wieder einmal angebliche Freunde der westlichen Werte-Gemeinschaft nicht nebeneinander sondern gegeneinander.

Die Regierung sollte per Dekret die Firma unter die Kontrolle des Deutschen Staates bringen und großzügig dem großen US-Bruder eine Zusammenarbeit anbieten.

Coronavirus-Impfstoff?

Dadurch, daß dieses Thema an die Öffentlichkeit gelangte, zwingt es unsere Regierung zum Handeln. Jetzt heißt es Futter bei die Fische. Aussitzen geht nicht. Diese Situation ist so prekär wie sich viele gar nicht vorstellen können. Jetzt gehts um sein oder nicht sein.

Enteignung im öffentlichen Interesse

Da es hier um Bevölkerungsschutz in einer Notlage geht, sollte eine Enteignung kein Problem sein. Danach sollte das Verfahren zur Herstellung der Allgemeinheit zur Verfügung stehen. Solch einen Schritt würde Deutschland auf der ganzen Welt beliebt machen. Profit auf Kosten der Menschheit muss gestoppt werden.

Mit ALLEN (!) Mitteln verhindern

Egoistisch, rücksichtslos, pietälos, das ist das wahre Gesicht des aktuellen Trump-Amerikas.
Deutschland ist aufgerufen, sofort zu agieren.
Trump gehört weltweit geächtet.
Wie viele der deutschen Trump-Anhänger applaudieren ihm heute noch? Ich erinnere mich hier im Kommentarbereich an eine Vielzahl derer. Die sich jetzt hoffentlich die flache Hand auf die Stirn schlagen.

Gibt es nur die eine Firma

Gibt es nur die eine Firma mit baldigen Aussichten auf Forschungserfolg, die wir unterstützen könnten? Angenommen jemand anders, z.B. China würde dieser Firma das Angebot machen, das Trump vorgelegt hat. Wie würde unsere Regierung dann reagieren können?
Was heisst "exklusiv für die USA"? Lassen die alle anderen sterben , wenn es nicht genug Geld oder Wirkstoff gibt?

typisch trump

genau mit solch einem vorgehen kann man bei einem trump als präsidenten rechnen.

immer nur 'ich, ich, ich, und nach laaanger pause dann: mein land.

folgende reaktion erwarte ich nun mal von den deutschen behörden:
das labor hat zu unterschreiben das die forschungsergebnisse 'open view' bleiben, also allen zugute kommen, geld gibts für die forschung vom bund, wenn der forschungsansatz interessant ist, an sonsten wird der laden wegen landesverrat dicht gemacht, mindestens damit gedroht.

Europa muss zusammenstehen - gegen Amerika!

Das ist ein absolutes NoGo Amerikas!
Europa muss mit allen Mitteln die Vorgehensweise Amerikas unterbinden. Europa muss zusammenstehen. Europäische Firmen müssen mit ausreichenden finanziellen Mitteln ausgestattet werden. Mit jeglicher staatlicher Hilfe. America muss in die Schranken gewiesen werden.

Trump will nur seinen eigenen A... Retten

Getreu dem Motto: America first. Dieser Spruch hätte schon von Anfang an viele alarmieren müssen! Trump ist kein Politiker, er ist Industrieller.
Ich hoffe inständig, dass dies für Trump ein deutliches Nachspiel haben wird.

Das dumme Kapital

kauft schlaue Loesungen.

Was Kapitalisten nicht kaufen koennen ist Hirn und Innovationsgeist. Das braucht Erziehung und Infrastruktur. Darauf sollte sich Europa konzentrieren. Schule, Universitaet, Forschung, Infrastruktur, Potenzial erkennen und foerdern.

Impfstoff !

Sollte es tatsächlich so sein, dass Herr Trump versucht haben soll, diese Firma zu ködern, um einen geeigneten Impfstoff nur für sein Land und seine Firmen zu bekommen, dann zeigt sich wieder mehr als deutlich, was für ein abscheulicher Mensch dies ist. Dies wäre eine weitere riesige Widerlichkeit von ihm.
Dabei sollte es doch so sein, dass so ein Impfstoff für alle gesucht wird, und nicht für nur ein paar Menschen.
Aber wahrscheinlich wird es eh wieder so kommen, dass da so manche Firma versuchen wird, den super großen Mega- Gewinn damit zu machen.
Es geht doch inzwischen überall nur ums große Geld- Verdienen und dabei möglichst viele aus zu boten.
Leider haben außer Trump auch schon andere Kriminelle den Coronavirus für ihre Zwecke entdeckt. Traurig, Hinterhältig und Widerlich gemein !!!!

In den USA...

...scheinen vereinzelt gewisse Kreise zu vergessen, daß auch die USA in Zukunft noch Partner brauchen wird.

Natürlich DARF man den Rest der Welt fortlaufend vor den Kopf stoßen. Allerdings sollten einen dann die möglichen Reaktionen auch nicht verwundern.

Auf keinen Fall

So ein Impfstoff muss weltweit verfügbar werden. Das darf man nicht an einen Egoisten wie Trump übergeben.
Ggfs. EU-weite Initiative starten oder sogar UN- weit.

@ 11:12 von IBELIN

Und der schrägste Geschäftemacher heißt Trump - statt im eigenen Land eine gescheite solide koordinierte Krisenarbeit zu managen oder einzugestehen, dass er es nicht kann und deshalb kompetente Leute ranlässt.

Schurkenstaat

Nichts anderes war von diesem, einzig international agierenden, Schurkenstaat, mit diesem Oberschurken an der Spitze, zu erwarten.
Die Weltgemeinschaft hat diesen debilen Verbrecher viel zu lang gewähren lassen. Ich hoffe, dass nun mal seine abschließende Rechnung aufgemacht wird.
Ich denke doch mal, dass, in diesen aus Forschungsinstituten hervorgegangenen Firmen, beträchtliche öffentliche Gelder stecken. Wie kann es dann sein, dass überhaupt die Frage aufkommt, dass sich nun einzelne Privatleute daran bereichern?

@Demokratieschue... um 11:27Uhr

Würden Sie bitte aufhören, vin sich in 3.Person zu reden (..und die lassen wir uns nicht nehmen.). Sie vertreten hier nur Ihre Einzelmeinung und sind nicht zum Sprecher von irgendjemandem ernannt worden!

Infektionsschutzgesetz

Nachdem der Impfstoff ja wohl mit öffentlichen Mitteln u.a. Deutschlands und Norwegen entwickelt wird, stellt sich die Frage, inwieweit die Arbeiten nicht nach den Regeln des Infektionsschutzgesetzes beschlagnahmt werden können. Nicht, um ebenfalls eine Exklusivität zu erreichen, sondern um eben jene für die USA zu verhindern und so fürs globale Wohl zu sorgen.
Wenn die Firma sich darauf einlassen würde, wäre das ja wohl abgrundtief scheußlich.

Einfach ein Armutszeugnis

Ein Präsident der einen potentiellen Impfstoff nur für sein Land will.. Obwohl er doch gestern sagte das er für nichts die Verantwortung übernimmt.. Zeigt doch wie nutzlos und inkompetent dieser Mann ist. Man muss sich schämen das er deutsche Wurzeln hat. Hoffentlich merkt jetzt auch der letzte nicht denkende Amerikaner das dieser Primat nichts in der Politik zu suchen hat! Die nächste Wahl wird hoffentlich ein Mensch gewinnen.. Und nicht dieser Lügner und Versager!

Ja

Das ist ein prima Vorschlag....

Unglaublich

Wir durchleben die größte Gesundheitskrise der Neuzeit. Noch nie waren wir wissenschaftlich in der Lage so viel zu tun um eine Krankhei zu bekämpfen. Allerdings setzt das wissenschaftliche Kooperation, umfassende Studien und Fakten voraus. Das gelingt nur durch internationale Zusammenarbeit. Ein Streit kostet Zeit und Menschenleben.
Und was bezweckt Herr Trump; einen Impfstoff für wen, die Amerikaner oder nur weiße, reiche Republikaner? Ich fasse es nicht!
Ich bin sehr zuversichtlich, dass sich ein Unternehmen wie CureVac aus moralischen und ethischen Gründen hier richtig verhalten wird. Sollten US amerikanische Unternehmen einen Impfstoff entwickeln, bin ich mir allerdings nicht sicher ob diese sich gegen Trump stellen können.

Egomanie

Viel schlimmer als das Virus ist die Egomanie- nicht nur bei Trump, der anscheinend immer noch darüber grollt, dass die bayrischen Behörden seinen straffälligen Großvater (nach Ausnehmen der Miners in Alaska) nicht in die Pfalz einreisen ließen, sondern auch bei der eN-neR-veelerin, die dummfrech von sich gab: "Es sterben vor allem Über-fünfundsechzigjährige, und das ist gut so!..."
Ist aber kein(e) Hass und Hetze, da es von den selbsternannten "Guten" kommt!

Es ist skandalös und

Es ist skandalös und eigentlich unfassbar: Man mag vor Monaten noch darüber geschmunzelt haben, dass Trump den Dänen Grönland abkaufen wollte, jetzt will er Wissenschaftler*innen und deren Know-how kaufen, indem er versucht, deutsche Wissenschaftler*innen aus Tübingen, die an einem potenziellen Corona-Impfstoff arbeiten, mit hohen Summen in die USA zu locken und das Medikament exklusiv für die USA zu sichern. Wer will diesen Mann noch verteidigen?

@11:27 von Demokratieschue...

"Nur so kann fairer Wettbewerb funktionieren."

Bei solch Thema sollte man auf "Wettbewerb" verzichten. Der evtl. Impfstoff sollte allen Ländern zur Verfügung stehen - sei es beim Verteilen oder Herstellen.
Wer versucht, daraus eine Gelddruckmaschine zu machen, den sollte man umgehend lebenslänglich verknacken. Oder einfach die Privatadresse veröffentlichen ...

US-Wahlkampf nicht vergessen!

Das scheint mir in erster Linie ein Wahlkampfmanöver zu sein, mit dem der US-Präsident Handlungs- und Durchsetzungsfähigkeit demonstrieren will.

Denn: Wenn jetzt einzelne Mitarbeiter in die USA abgeworben und aus den Teams herausgegelöst werden, dann dauert es Monate, bis diese in einem neuen Team wieder produktiv arbeitsfähig sind. Das Risiko ist groß, dass dann lange Zeit weder hier noch da produktiv gearbeitet wird.

Wenn er die Firma und Patente als Ganzes kauft, dann kann er vielleicht in ein paar Jahren saftige Lizenzgebühren als Gewinn verbuchen, aber den Impfstoff nicht der Welt vorenthalten. Denn egal wer wie wo einen wirksamen Impfstoff entwickelt wird nicht alleine über die Produktionskapazitäten verfügen, um Millionen Impfdosen herzustellen. So oder so muss das Wissen also geteilt werden, um überhaupt einen Nutzen zu erzielen.

Außerdem dürfte der Impfstoff sowieso zu spät kommen, um die erste große Welle noch aufzuhalten.

Privatisierung öffentlicher Interessen ist so super!

Natürlich müssen lebenswichtige Medikamente privat entwickelt werden!
Hochschulen, Professoren oder wissenschaftliche Mitarbeiter kosten nur Steuergeld. Die braucht niemand, also weg damit!

Nein, mal ernsthaft. Wie lange wollen wir diesem neoliberalen Treiben von der Union und der SPD noch zusehen?
Wieviel Infrastruktur muss denn noch zerstört werden, bis wir begreifen, dass staatliche Daseinsvorsorge wie Ausbildung, Gesundheitssystem, Kommunikationsnetze oder kostengünstiger ÖPNV kein Kommunismus oder Sozialismus ist?

"Die Auswüchse, die Kapitalismus dieser Tage zu zeitigen pflegt, können einen auch ganz ohne Infektion zum Kotzen bringen."

Profit steht leider an erster Stelle und Nationalisten wie Trump treiben das widerliche Spiel noch auf die Spitze!

"Wettbewerbsfähigkeit" genannter Konkurrenzkampf, das ist leider die Wirklichkeit. Wenn es doch wirklich Vereinte Nationen gäbe! Alles Gerede, um über die eigentlichen Interessen hinwegzutäuschen.

Eine solidarische Welt könnte alle Probleme der Menscheit lösen.

11:39 von kurtimwald

“Wir sollten eine Partnerschaft anbieten, so das die Menschen in den USA wie auch wir in Europa die Mittel gemeinsam entwickeln und nutzen können.“

Ganz ehrlich, ich gehe davon aus, dass das Mittel (bleibt es in Deutschland) ALLEN zur Verfügung gestellt wird. Das ist evt. blauäugig.
Hat Herr Trump die Hand drauf, sieht das vermutlich anders aus. Die einen (Iran usw) werden es gar nicht bekommen, die anderen nur, wenn sie ihm zu Willen sind.
Ich hoffe, dass dieses Forschungszentrum (finanziell unterstützt von wem?) weiss, wo es hin gehört.

Das kann ja wohl auch nicht sein

Deutschland first wäre angesichts einer globalen Krise ebenso unangebracht, wie exklusive Rechte für die USA. Das muss ja auch nicht sein, denn schließlich hat die Firma ja auch in den USA eine Produktionsstätte.
Wer den Impfstoff zuerst bekommt, müsste nach den Erfordernissen geregelt werden - etwa zuerst das medizinische Personal, die Mitarbeiter in sensiblen Branchen, kurz alle jene, die auch jetzt unter hohem persönlichen Einsatz weiterarbeiten müssen. Dann die Risikopatienten und dann der Rest.

rer Truman Welt

Von der Metaebene lässt sich an diesem Beispiel sehr schön studieren, wie eine freie Marktwirtschaft funktioniert, wenn es existenziell wird. Wer mehr Kohle hat bekommt es! Plötzlich finden wir das übel, aber so funktioniert sie aber schon immer.
Vielleicht können wir ferner beobachten, welche Gesellschaftssysteme anders und damit mitunter zumindest funktionaler und damit auch erfolgreicher sind. Ob wir diese haben wollen, hm, das können wir jetzt nicht jeweils situativ wünschen, sondern müssen mit dem Leben, welches wir haben.
Ich darf nicht schimpfen wenn ich auf Rot setze und Schwarz kommt. Darüber sollten wir uns einmal grundsätzlich Gedanken machen, wenn die aktuelle Krise soweit bewältigt sein sollte und die Nervensysteme wieder ein klares Denken in der Masse wieder besser ermöglichen und dann nicht gleich wieder alles vergessen und so weitermachen wie zuvor!

Re TrautSich !

Dieser Vorschlag hat echt Potenzial und finde ich persönlich echt gut !
Da aber leider die meisten aller Politiker unreife, egoistische und überhebliche Menschen sind, wird so ein Vorschlag leider nur ein Vorschlag bleiben, der irgendwo in einem Papierkorb landet.
Dazu sind die so genannten Volksvertreter nicht in der Lage, sich wirklich und ernsthaft für alle Menschen ein zu setzen, weil doch in jedem Bereich des Lebens es eh immer nur ums große Geld- Verdienen geht, und die meisten Politiker weit davon entfernt sind, frei zu entscheiden, durch zu viele Abhängigkeiten, und durch zu viele "Nebenjobs" in zig Firmen, im Vorstand, im Aufsichtsrat.
Ach, dann darf nicht vergessen werden, all die vielen Aktienpakete, die ein Großteil der Politiker von etlichen Firmen haben und ja noch reicher werden wollen, bevor sie endlich in Rente gehen.
In meinen Augen ist die Politik inzwischen genauso verkommen und korrupt wie jeder Kriminelle !

Aber

in dem Fall ist ja wohl Trump die treibende Kraft?

Verstaatlichung

Verstaatlichung jeglicher medizinischer Forschung, sofort !

Das Leben der Bürger ist kein spekulationsobjekt und Geschäft !

Wie konnten wir es zulassen dass es so weit kommt ?

Es geht um unser Leben, spätestens jetzt müssen wir handlen und die Bürger und öffentliche Hand müssen die Kontrolle über medizinische Forschung erlangen.

Unaständiges System?

(11:54 von IBELIN:)

"... Wo ist der Protest in den USA gegen diese Unanstaendigkeit des Praesidenten. Ich hoffe die kritische US Presse nimmt dies zum Anlass?

Trump gebaerded sich als Krisengewinnler. Hoechst unanstaendig."

Lieber IBELIN, Sie stellen gerade fest, dass das Gesellschaftssystem, in dem Sie leben "unanständig" sei? – Nun, einige nennen es menschenverachtend. Allerdings nicht erst seit heute.

das macht man nicht

Wie schon die Bundeskanzlerin in einem anderen Zusammenhang schon sagte: Das macht man nicht unter Freunden. Mittlerweile gibt es hier in Deutschland mittlerweile einiges zu überdenken!

Eigenanbau

um 11:27 von Demokratieschue...Die Rechte bleiben bei Curevac und die lassen wir uns nicht nehmen. Wir können die USA gerne beliefern. Aber: die USA und alle anderen Länder muessen sowas auch selbst herstellen und jedes Land muss jedes andere Land beliefern können. Nur so kann fairer Wettbewerb funktionieren.
Soll heißen:
jedes Land muss sowas selbst herstellen können.

Na klar. Ich denke auch, dass Lichtenstein, Andorra, Vatikanstaat, Monaco… etc. hier nicht untätig bleiben dürfen :)
Übrigens, was heißt in dem Zusammenhang: lassen "wir" uns nicht nehmen?

11:50 von Thomas Fuhrmeister

«Jedenfalls - als vor ca. 30 Jahren von den DDR-Machthabern offene Kritik an der sowjetischen Glasnost- und Perestroika-Politik Gorbatschows geübt wurde, war die DDR so gut wie tot.

Was sagt uns das ? Ich jedenfalls weiß es nicht.»

Ich weiß es:

Gar nichts sagt uns der Vergleich eines Impfstoffs gegen Corona …
mit Glasnost & Perestroika, und mit der toten DDR.

Die DDR ist 1989 ja nicht an Corona verstorben, …
weil es keinen Impfstoff gab …

@ IBELIN Re:Gehts jetzt los mit dem

Naja, bei den Ölpreisen und einbrechender Wirtschaft, bleibt die USA auf ihrem Frackingöl sitzen, da helfen auch die Sanktionen gegen Nord Stream 2 nichts. Und das Trump KEIN Freund der EU und ins besondere Deutschlands ist, müßte mittlerweile auch dem Letzten klar sein.

Vielleicht

sollte man Jeff Bezos um Geld bitten, damit die Forschung für die Welt erhalten bleibt. Der wäre sicher sofort dabei, so gut verfeindet, wie er mit Trump ist. Zudem sucht er ja auch immer Projekte, mit denen er - ähnlich wie die Gates-Stftung - etwas für die Welt tun kann.

Trump und Corona

Was hatte man denn von Trump erwartet?
Der Mann ist rücksichtslos und gewissenlos. Und Mike Pence ist keinen Deut besser.Das kommt doch nicht plötzlich und unerwartet.Was wir jetzt erleben ist nur eine konsequente Fortsetzung der bisherigen Politik.
Unsere Politiker feiern doch immer die "Wertegemeinschaft" mit den USA.
Die übergroße Mehrheit in diesem Lande hat immer weggeschaut bei den Erpressungen mit höheren Zöllen, der Torpedierung der Gasversorgung durch Nordstream 2, um das unsägliche Frackinggas uns auf die Augen zu drücken,ging.
Und erst jetzt,wo es um die Bedrohung jedes einzelnen geht, merken die Menschen im Lande was für eine Gefahr von solchen Figuren ausgeht.
Hoffentlich bleibt das im Langzeitgedächtnis der Menschen
gespeichert. Viel Hoffnung habe ich allerdings nicht.
Bin mal gespannt wie Merkel und Co. sich zu dieser Aktion äußern werden.

Zu 11:39 von kurtimwald ✎Meine Zustimmung!

Diese Pandemie betrifft die ganze Weltgemeinschaft. Es braucht eine weltweite Zusammenarbeit und Unterstützung, keinen First-Egoismus.

Enteignungsphantasien helfen nichts, im Gegenteil. Eine Enteignung ist der extreme Ausnahmefall und immer Ultima Ratio und nur gegen Entschädigung möglich. Das müssten die politischen Verantwortlichen erst nachweisen bzw. sicherstellen.
Enteignungen führen nicht zum schnellen Ziel. Weder hier führt das zum Erfolg, noch in Berlin wird damit eine einzige neue Wohnung geschaffen. Auch hier folgt das Gegenteil!

Förderung und Zusammenarbeit ist angesagt. Auslobung bei Erfolg mit dem Friedensnobelpreis. Der US-Außenminister George C. Marshall hat ihn auch bekommen.

Nun ja.

Am Ende wird die Bundesregierung den Amis sicher großzügig den Vortritt lassen und sich artig hinten anstellen.

Völlig lächerlich auch die Meldung, Trump wäre nicht infiziert.

Glaubt denn irgendeiner, die amerikanische Regierung (oder irgendeine andere Regierung der Welt) würde eine Infizierung ihres Staatsoberhaupt zugeben?

Sehr naiv gedacht...

Über was regen sich alle auf?

Mal abgesehen davon das der ganze Corona-Hype total übertrieben ist, haben wir hoffentlich noch freie Marktwirtschaft.

Wenn die USA mehr Geld auf den Tisch legen um die Rechte zu kaufen ist es nicht mehr als fair wenn sie diese dann auch bekommen.
Dann soll unsere Regierung sich eben mal was einfallen lassen um es für die Firma und den Standort Deutschland attraktiv zu machen.

Wenn die USA jetzt besser und cleverer verhandelt können wir den Impfstoff später wieder kaufen.
So funktioniert das System und das ist auch gut und richtig!

@11:50 von Thomas Fuhrmeister

"Mir fällt auf, dass es nunmehr offenbar keinerlei Hürden für Kritik an der Führung der USA mehr gibt. "

Trump hat mit seiner Kritik am Krisenmanagement der Bundesregierung Merkel und Spahn direkt bloßgestellt und verantwortlich gemacht. Nach meiner Meinung zu Recht. Daher erklärt sich die Schärfe der Medienantwort durch deutsche Staatsmedien. - An sich ist die Sache vorerst ziemlich belanglos: es arbeiten weltweit etliche Pharmakonzerne an einem Impfstoff. Traditionelle Impfstoffe dürften wohl kaum patentwürdig sein, weshalb es, wenn überhaupt, um priorisierte Belieferung einzelner Märkte gehen dürfte. Hier ist der Einsatz Trumps für die USA eigentlich selbstverständlich. Ob die Produktionskapazitäten in Deutschland für Deutschland ausreichend sein werden, ist überdies fraglich. Im Ganzen also ein schlecht informierter Tendenzartikel, der vom wahren Problem ablenkt: die Aussicht auf einen getesteten Impfstoff besteht frühestens in 1-2 Jahren. Er spielt für im Jetzt keine Rolle.

@Hinterdifichte diverse Posts

///
*
*
*
... waren SIE nicht Derjenige, der heute Morgen um 7:25 noch nicht einmal wusste, dass Donald Trump direkten Kontakt zu mehreren Infizierten hatte ???

... was sollen Ihre theatralischen Beiträge mit dem einzigen Ziel, unser Land und unsere Regierung schlecht zu machen?

In meinen Augen sollten Sie sich schämen (... und über die Green Card Lottery informieren?)

Impfstoffe gehören sozialisiert!

derartiges Fachwissen darf nicht privatisiert werden.

Bedürftigkeit

Auf ihrer Internet-Seite berichtet CureVac, der damalige Vorstandsvorsitzende Daniel Menichella habe sich Anfang März auf Einladung des Weißen Hauses mit Trump, Vizepräsident Mike Pence, Mitgliedern der Coronavirus-Task-Force sowie weiteren hochrangigen Pharma- und Biotechmanagern getroffen. Dabei seien Strategien und Möglichkeiten zur schnellen Entwicklung und Produktion eines Impfstoffes diskutiert worden..

So widerlich, wie ich Trumps Methoden finde, könnte man auch einmal die Frage stellen, ob nicht auch die Manager der Firma CureVac einfach klar stellen könnten, dass ein evtl. funktionierender Impfstoff selbstverständlich nach Bedürftigkeit- und nicht nach finanziellen Aspekten geliefert werden würde.

@11:26 von Hubadoo

Sie wollen also Feuer mit Feuer bekämpfen? Wer Nationalismus mit Nationalismus bekämpfen will muß sich fragen lassen ob er aus der Geschichte gelernt hat.

Trump hat nur eines im Sinn:

Wiedergewählt zu werden und sein Ego zu retten. Hierzu geht er über Leichen, wenn es sein muß. Wer setzt diesem Treiben ein Ende?
Ich hoffe, Deutschland gelingt es, die Kontrolle über Curevac an sich zu reißen.

Re bluesywoosy !

So, Ramstein zur Disposition stellen.....................
hat was extra für sich !
Aber der große Aufschrei der ganzen Region um Ramstein der wird sicher extrem werden, da leider sehr viele Deutsche dort in der Kaserne angestellt sind !
Natürlich bin auch ich für das große Zähne- Zeigen, aber nur der verantwortungslosen Regierung um Trump herum. Denn nur Trump kommt auf so eine perfide und hinterhältige Idee, um dann ein super Druckmittel zu haben, nur um seine "Deals" zu machen.
Der größte Teil der Menschen in Amerika käme nie auf eine solche Idee, nur skrupellose Egoisten und Scharlatane wie Trump und seine Schuhputzer !

@Wolfes74

Totaler Unsinn.

In der Pharmaindustrie muss es genau so Wettbewerb geben wie überall anders auch.

Ein Impfstoff als Waffe

Trump will also den Impfstoff exklusiv für die USA und für Länder die dem Herrn Trump genehm sind und die sich angemessen unterwürfig verhalten. Wer hätte von Trump etwas anderes erwartet? Trump ist jedes Mittel recht.

11:18 von Chicco3939

"Und wir werden sehen ...

... ob auch hier am Ende wieder nur die Kohle zählt. Der Versuch Trump's ist jedenfalls einmal mehr an Widerlichkeit nicht zu überbieten."

,.,.,.,

Wieso "wieder nur"?
Kennen Sie nur Leute, bei denen die Kohle das Einzige ist, was zählt?

Entscheiden tut die Firma, die den Wirkstoff entwickelt, wem sie die Rechte daran verkauft.

Es wird von ihrer Moral abhängen, ob sie den Stoff dann nur der USA verkauft und Europa ausschließt oder nicht.

Dagegen ist kein Kraut gewachsen.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen. Die Moderation

Hier wären Steuergelder mal sinnvoll investiert.

Der Bund sollte schlicht die Aktienmehrheit an CureVac aufkaufen, notfalls mit einem Angebot das niemand ausschlagen kann.
Das, was Trump da vor hat ist ja wohl das allerletzte.

Darstellung: