Kommentare

das ist die richtige Enscheidung, allerdings spät

die Europäer haben sich den heftigen Ausbruch von Corona überwiegend selber zuzuschreiben, wie Trump richtig bemerkt: es hätte früh Einreisebeschränkungen aus China un Asien geben müssen. Spahn und Merkel haben hier völlig versagt.

Wahlkampfgetöse..

Hat er nicht noch vor wenigen Wochen das Virus negiert bzw. für unwichtig geheissen?

Mir kommt dies als Wahlkampfgetöse rüber..er hat halt keine Ahnung von globalen Zusammenhängen und Diplomatie..

Leider steht zu befürchten, dass seine unbeherrschten Aktionen den Schaden noch mehr vergrößern, auch für Touristenorte wie meine Heimatstadt Rothenburg/Tauber..

Fieser Machthaber

Wir dürfen nicht in die USA? Was für ein Hohn. In der USA gibt es mehr Infizierte und unzureichende Tests. Der Populist Trump gibt uns die Schuld. Als sei das Virus ein europäisches Problem.

„Trump warf den Europäern

„Trump warf den Europäern vor, nicht schnell und nicht entschieden genug Maßnahmen gegen das Virus ergriffen zu haben. Anders als die USA hätten sie Einreisen aus China nicht unterbunden.“

Ich gebe ihm sehr ungern Recht, aber es stimmt leider.

Trump liegt hier richtig

Hier kann man Trump nicht kritisieren: Europa hat inzwischen mehr als 20.000 Infizierte und damit genau soviele wie China. Noch dazu kommt, dass in Europa vergleichsweise wenig zur Eindämmung der Ausbreitung getan wird. Trump kann also mit gutem Gewissen zum Schutz seiner Bevölkerung die Einreise von Europäern zeitweise aussetzen, alles andere wäre auch nicht plausibel und fair, denn gegenüber von China hat man es ja auch so gemacht.

Amerika handelt viel zu spät,...

....nicht etwa Europa allein.
Trump muss man vorwerfen, Fakten zu seinen Gunsten auszulegen: vergleichsweise weniger Infektionen in den USA -ja; aber vergleichsweise "sehr viel weniger Menschen, die auf das Virus getestet wurden", nämlich 11.000, so der TS-Bericht. Das ist nicht belastbar und das verschweigt Trump, ich denke mal aus Unwissenheit.

Wenigstens gibt es jetzt ein Virus?

Nach offizieller Mitteilung des US-Präsidenten über Twitter gab es bis vor wenigen Tagen noch gar kein Virus. Es sei lediglich eine Erfindung der Demokraten.
Na wenigstens gibt es jetzt das Virus. Nur die Schuld wird den Europäern gegeben. Dabei ist das Problem im US-Gesundheitssystem viel größer.

rer Truman Welt

Die Amerikaner der Mittel- aber vor allem Unterschicht gehen nicht zum Arzt, weil es viel zu teuer ist. Dieser Umstand wird komplett ignoriert. Würde wie in Europa getestet, sehe die Wirklichkeit höchst Wahrscheinlich dort anders aus. Asiaten dürfen jedenfalls weiter einreisen. Ach ja.

Aber die Amerikaner können auch viel gelassener mit dem Coronavirus  umgehen. Sterbefälle werden gar nicht darunter gezählt. Erkrankte mit leichten Symptomen werden gar nicht erfasst und arbeiten durch. Damit findet eine Durchseuchung wesentlich schneller statt als in Europa, wobei die Auswirkungen sich völlig undramatischer darstellen werden.

Der Entwicklung des signifikanten Anstiegs der Sterbefälle generell wird Trump vielleicht damit erklären, daß die Menschen dem Stress zum Opfer gefallen sind, den die Europäer und Asiaten ihneb mit dem von Ihrem verursachten Coronavirus und dem Märchen von der Bedrohung durch den Klimawandel psychisch gemacht hätten. Er hat sie wiedereinmal gerettet!

So ist das mit

So ist das mit nationalistischen Populisten: Krisenmanagement ist plumpes "Grenzen dicht", eine differenzierte abgestimmte Betrachtung der Entwicklung im eigenen Land? ... Fehlanzeige.
Und selbst bei einem so ernsten Thema wie Corona folgt noch der deplazierte "Tritt" gegen die EU, dass die beschlossenen Einreiseverbote nicht für GB gelten. Vielleicht sollte mal jemand dem POTUS erklären, dass Corona sich nicht an seinen Freund-Feind-Linien orientiert. Nicht ohne Grund hat die Zeitschrift "The NewYorker" Trump mit einem Mundschutz abgebildet, den er sich vor die Augen gebunden hat.

Na so was.

Da hat unser Donald mal wieder schnell einen Schuldigen gefunden. Vor zwei Wochen war er noch der Meinung, das Virus sei eine Erfindung der Demokraten.
Dieser Typ ist nicht mehr ernst zu nehmen. Warten wir mal ab, wie's in den USA in zwei Wochen aussieht und wie dann der Dow Jones-Index aussieht.

Was für ein Witzbold

In Europa wurden mehr Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus getroffen als in den USA, wo sich Trump darauf beschränkt, sich nicht mehr mit den Händen ins Gesicht zu fassen. Aber da er ja ein großer Experte für alles ist, hat er ja schon einen Masterplan. So wie Salvini, bei dem es in Italien keine Corona-Fälle gegeben hätte, weil das Virus bereits an der Grenze abgewiesen worden wäre.

Schuld sind immer die anderen

Per Definition durch den größten Präsidenten aller Zeiten ist Corona jetzt ein europäisches Problem (GB ausgenommen). Europäer dürfen nicht mehr einreisen. Chinesen dürfen wieder. Der Ursprung von Corona wird kurzerhand nach Europa verlegt.
Populistische Blüten.

Richtige Entscheidung, aber

England darf weiterhin reisen? Klar, das ist keine EU mehr, trotzdem gibt es auch dort hunderte von Infizierten.

Aber vielleicht weis die USA mal wieder nicht wo die UK auf der Karte zu finden sind.

@ AufgeklärteWelt

das ist die richtige Enscheidung, allerdings spät die Europäer haben sich den heftigen Ausbruch von Corona überwiegend selber zuzuschreiben, wie Trump richtig bemerkt:

In USA ist der Ausbruch allerdings viel heftiger. Das wollen die Populisten in White House nur nicht sehen. Und manche Europäer gehen dem Greatest auf den Leim.

Ausgerechnet Trump...

Hätte ja nie gedacht, daß ich diesem Herrn mal zustimmen müsste, aber hier hat Europa total gepennt! Und - Frau Dr. Merkel hat nicht die selben Befugnisse, wie ein US-Präsident, sonst, da bin ich mir ziemlich sicher, hätte sie auch schon anders durchgegriffen! Aber bei uns werden diese Entscheidungen von den Ressortchefs diskutiert und entschieden und DIE hören erstmal auf die Wirtschaft - leider...

Seine GIs, die gerade in

Seine GIs, die gerade in Europa dabei sind, Putin zu ärgern, werden genügend Viren mitnehmen. Da nutzt sein Eurobashing gar nichts.
Und wenn dieser Virus zu nix gut ist, dann hoffentlich dafür, zu erkennen, dass das Gesundheitswesen kein Spielplatz für Zocker sein kann.

Armutszeugnis für Jens Spahn & Co.

Nicht dass ich viel von Trump halte, aber zu dieser Maßnahme war er wohl gezwungen. Absehbar war es aber schon, nachdem die deutsche Regierung so lange untätig war um es der Wirtschaft recht zu machen. Diese Untätigkeit wird nun bestraft, und das zu recht. Die verantwortlichen Wirtschaftslobbyisten haben der deutschen Wirtschaft einen Bäredienst erwiesen, indem sie notwendige Maßnahmen verzögert haben. In der Folge hat es Deutschland nun deutlich heftiger getroffen und wird es noch. Das Ausmaß wird sich erst am Ende zeigen, wenn viele Menschen gestorben sind und der Volkswirtschaftliche Schaden beziffert werden kann. Ich kann das Wort Panik nicht mehr hören, weil es ständig und ununterbrochen von Menschen verwendet wird, die ganz persönliche.....nicht humanitäre Ziele damit verfolgen. In meinen Augen ist das die größte Dummheit und die betreffenden werden es wissen. Zu jedem Zeitpunkt kann es schlimmer kommen und wird es auch, wenn wir nicht wirklich radikale Maßnahmen ergreifen!

Und wieder.....

habe ich die Erfahrung gemacht, daß nur die Kommentare freigegeben werden, die im sogenannten "main-stream" mitschwimmen. Also, in diesem Sinne: warum sollte Trump, nicht wie deutsche Politiker auch, hektischen Aktionismus starten, ohne die Frage nach Vernunft und Ziel? Es ist erstaunlich, was besonders die Medien aus einer neuartigen Grippe-Form alles konstruieren. Und in den USA, dem Land der Medien, face-book und twitter, in dem scheinbar sogar Wahlen medial entschieden werden, sollte das Verhalten von Trump nun wirklich niemanden überraschen.

Erst Ignoranz, dann hektischer Aktionismus

Zuerst verharmloste Trump die Gefahr und machte sich noch lustig darüber - statt eines umgehenden Krisenmanagements ging der feine Herr lieber golfen.
Und nun fällt ihm die Realität gewaltig auf die Füße.
Und so was ist der mächtigste Mann auf diesem Planeten...
Spahn und Merkel sind allerdings auch nicht besser, was das Krisenmanagement angeht.
Schade, dass wir die nicht gegen Österreichs Kanzler Kurz eintauschen können.
Der einzige Mann mit Weitsicht und entschlossenem Handeln.

Tja, Herr Trump, dass Sie das Offensichtliche aber auch übersehen konnten!
Es war doch selbst einem Blinden mit Krückstock klar, dass Corona sich weltweit ausbreiten wird, wenn man nichts tut. Aber die Amis sind ja weit vom Schuß, so deren Denke.
Die USA haben nunmal nichts unternommen und sich den Stress im Rest der Welt angesehen. Nun müssen die USA mit den absehbaren Folgen leben, den auch dort wir es in den amerikanischen Metropolen zu ähnlichen Maßnahmen kommen wie in Europa.
Trumps Aussage auf die Frage nach Beschränkungen auf die Einfuhr von europäischen Waren, diese Verbote bezögen sich nicht nur auf Handel und Güterverkehr, sondern mehrere andere Dinge, ...äh naja, heißt eigentlich, er war auf diese Frage nicht vorbereitet. Und dass heißt, das die USA wie schon erwähnt bisher nichts unternommen und nur zugesehen haben. Selbst Schuld. Der jetzige urplötzliche Einreisestopp für Europäer kommt eine ganze Ecke zu spät.
Eigentlich war die ganze Welt zu langsam!

Während Herr Spahn

von nationalen Pandemieplänen faselt, die es für ganz Deutschland gar nicht gibt (es gibt 16 unterschiedliche Pläne in den Bundesländern), handeln andere Regierungen-ob das jetzt richtig oder falsch ist, wir sich in der Zukunft zeigen.
Gestern berichtete hier eine Journalistin, dass unserem Gesundheitsminister ja auch quasi die Hände gebunden sind, weil die Hoheit in solchen Fällen zu handeln bei den Ländern liegt.
Das ist mal total falsch-wir haben seit 1968 Notstandsgesetze, die jederzeit die zentralen Entscheidungen der Bundesregierung für ganz Deutschland verbindlich machen.

@ baumgart67

Trump liegt hier richtig

Gehen Sie ihm bitte nicht auf den Leim.

Einreisestopp

Europa sollte schleunigst einen Einreisestop für US-Bürger verhängen. In den USA kann man nämlich ohne jede Grenzkontrolle zwischen den 50(!) Bundesstaaten herumreisen, und das ist echt ein Problem bei der Ausbreitung des Virus. Der Schengenraum mit nur 26 Mitgliedsstaaten ist dagegen ja direkt überschaubar.

rer Truman Welt

Aufgrund der ignoranten Wahrnehmung der realen Situation hinsichtlich des Virus in den USA, sollten die Europäer schnellstens checken, welche Vorsichtsmaßnahmen wir deshalb bei Einreisen aus den USA etablieren müssen bzw. konkret, welche Einreisebestimmungen und - einschränkungen wir zum Schutz der Europäer benötigen. Das nicht als Retourkutsche, sondern der völligen Ignoranz der US Politik über die Lage im eigenen Land.
Wie Trump die Notwendigkeit gesundheitspolitischer Maßnahmen für die gesamte Bevölkerung betrachtet und danach handelt, ist bekannt. So ist auch der Umgang mit dem Virus. Eine Gefährdung von und für unterprivilegierte Menschen in den USA interessiert die US Politik nicht wirklich! Eine höhere Anzahl von Sterbefällen in dieser Klientel interessiert deshalb ebenso wenig. Die Darstellung der gesundheitlichen Situation durch die US Administration ist deshalb weit entfernt von der Realität. Das müssen wir bei unserer Einschätzung berücksichtigen!

Bitte überprüfen

Bevor Sie hier platte Aussagen, die überhaupt nicht stimmen, kundtun, sollten Sie lieber mal die aktuellen Infektionszahlen checken:

Europa mehr als 20.000
USA: 1254

In Deutschland werden auch nur Fälle getestet, bei denen es nachweislich Kontakt zu einem Infizierten gab oder die Person in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet war, also ähnlich wie in den USA. Deutschland hat schon mehr Infektionen als die USA.

Zuerst reist der Virus ein,

weil man behauptet, dass er vor keiner Grenze halt macht. Danach schließt man die Grenzen. Auch eine Logik. In manche Länder kommt man auch ohne Pass, aber nur mit Pass wieder raus.

Trumps Politikum

Ich finde es völlig in Ordnung, wenn die USA die Einreise aus anderen Ländern verbietet - aber gilt das auch für alle anderen betroffenen Länder außerhalb Europas?
Die USA hat ca. 4 x so viele Einwohner wie Deutschland, offiziell weniger Corona-Infizierte aber 10 x so viele Tote durch Corona-Infektion. Es wird laut diesem Artikel weniger auf den Virus getestet.
Sollte man da nicht auch umgekehrt Einreisen aus USA in die EU sperren?

Und wieso wird GB ausgenommen? - Es gibt europäische Länder, die so gut wie keine bekannten Fälle haben, in GB gibt es aber 7 Tote.

FAZIT: Trump macht wieder ein Politikum aus einer Misere.

Leicht zu verstehen

Es gibt keinen Grund aktuell anzunehmen, dass sich die Letalität einer COVID-19 Erkrankung (in der aktuellen Situation) in Deutschland und USA (oder einem anderen „westlichen“ Land) wesentlich unterscheiden. Daher liegt der Unterschied im Wesentlichen an der Anzahl durchgeführter Untersuchungen. Die USA sollten daher nicht von 1000 Infizierten sondern von mehr als 10.000 Infizierten ausgehen. Die Anzahl der in Deutschland negativ getesteten, dürfte um den Faktor >100 größer sein als in den USA.
Die USA testen zu wenig und haben daher keine Infizierten. Jetzt wo sie langsam anfangen, die Anzahl steigt, muss Trump natürlich anderen die Schuld geben.

@ baumgart67

Europa hat inzwischen mehr als 20.000 Infizierte und damit genau soviele wie China.

Das sagt zumindest die staatliche Meinungsmache in China.

England hat 459 Infizierte

und der Schengenraum mehr als 20.000, daher hier die Unterschiede.

kein Populismus sondern Fakten

Das beruht auf Fakten: China hat nur noch 14827 aktuell Infizierte, Tendenz fallend und der Schengen Raum aber mehr als 20.000 Tendenz stark steigend zwischen 20 und 30% täglich.

Zitat D. Trump: “The virus

Zitat D. Trump: “The virus will not have a chance against us,”

Und dann: “No nation is more prepared or more resilient than the United States.”

Dass unser President nicht faehig ist ohne Uebertreibungen und self-praise auszukommen ist einfach nur mind-blowing.
Nicht mal in so einer lebensbedrohlichen Krise kann er bei Fakten bleiben.

Völlig unvorbereitet

Die amerikanischen Krankenhäuser können nicht selbst testen und bekommen aus Washington zu wenige Tests. Das bessere Testverfahren der Berliner Charité dürfen sie nicht benutzen.

Fur Trump ist Corona weniger ein gesundheitliches Problem als viel mehr ein PR Problem. Hinzu kommt, dass viele Amerikaner nicht krankenversichert sind und auch nicht zum Arzt gehen.

Die USA

haben sehr wohl etwas unternommen, nämlich im Gegensatz zu EU frühzeitig Einreisen aus China untersagt und haben deutlich weniger Infizierte als die EU. In diesen Zeiten helfen leider nur temporäre Abschottungen, um die Ausbreitung aufzuhalten und das sowohl zwischen Ländern als auch innerhalb von Ländern. In China konnte so verhindert werden, dass sich Corona ernsthaft ausserhalb Wuhans ausbreiten konnte.

Ausnahmsweise eine richtige Entscheidung

Da hat Herr Trump tatsächlich mal eine Entscheidung getroffen mit der ich d´accord gehe.
So zaghaft wie sich z.B. unsere Bundesregierung mit Maßnahmen verhält, hätte ich auch so gehandelt.
Ich kann nicht verstehen warum man in Deutschland immer noch damit wartet Kitas und Schulen zu schließen. Zumal bisher nahezu vollkommen unklar ist ob und wie Kinder das Virus, auch im Hinblick auf die Symptomfreiheit, übertragen können.
Da sind uns andere Länder mal wieder meilenweit voraus.
Wie es Einige hier schon seit Tagen/Wochen propagieren, wartet die Bundesregierung so lange ab bis es zu spät ist.
Die Wirtschaftsleistung scheint eben auch hier leider über der Vernunft und der Meinung von Virologen zu stehen.

08:44 von andererseits

Vielleicht sollte mal jemand dem POTUS erklären, dass Corona sich nicht an seinen Freund-Feind-Linien orientiert.
----------------------------------------------
Vielleicht sollte ihnen mal jemand erklären, dass Abschottung das einzige bisher bekannte Mittel ist, um diese Pandemie einzudämmen.
Jetzt ist erst mal Schluss mit open Border für jedermann-das wir auch in Deutschland kommen-spätestens in 14 Tagen.

08:38 von 91541matthias

"Hat er nicht noch vor wenigen Wochen das Virus negiert bzw. für unwichtig geheissen?"

Ja, hat er, erst letzte Woche

“It’s a little like the regular flu that we have flu shots for. And we’ll essentially have a flu shot for this in a fairly quick manner.”

@Geschockt12

Nach Ihren Kommentaren steigt bei uns die Freude. Unsere Enkelin (7) kommt gleich nach der Schule zu uns. Abgeholt wird sie von unserer Tochter + Enkel (10). Wird ein lustiger Nachmittag.

dem Beispiel folgen

Auch Deutschland sollte seine Grenzen jetzt schließen, und nicht nur zu Italien wie es Österreich macht, sondern grundsätzlich.
Flugzeuge aus Asien sollten in Europa nicht mehr landen dürfen.

nachvollziehbare und konsequente Entscheidung

die Vorwürfe der USA sind völlig berechtigt. Hätte man in China so lasch wie in Europa gehandelt, so wären die Zahlen dort nicht rückläufig, sondern bereits im mehrstelligen Millionenbereich. Die Heilige Kuh der offenen Grenzen und Bewegungsfreiheit in der EU ist der Hauptgrund für die sich anbahnende, massenhafte Infektion in der Bevölkerung. Nicht nach China schauen, wo man es besser macht. Wir sind erst ganz am Anfang der Kurve. Die Zahlen im Artikel erscheinen mir etwas fragwürdig. 11.000 Tests aber 1.600 Infizierte festgestellt? Das ist aber völlig irrelevant. Egal wie viele in USA bereits infiziert sind. Hauptsache es wird nichts weiter aus der EU eingeschleppt.

Keine Schulen schließen

@Geschockt12

Warum gerade keine Schulen und Kitas geschlossen werden sollten, hat Herr Spahn gestern in einer Fragerunde erklärt und das finde ich auch vollkommen richtig. 1. Ärzte, Beamte aber auch Angestellte können ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen und das öffentliche Leben bricht vollkommen zusammen. 2. Die Kinder werden bei den Großeltern "geparkt", also den Menschen, die am meisten geschützt werden müssen. 3. Kinder sind nach jetzigem Kenntnisstand nicht sehr anfällig für das Virus und die Krankheit verläuft sehr mild.

@baumgart67 - Trump liegt hier richtig

Fakt Ist !

Der Corona - Virus war laut Trump doch nur ein Scherz der Demokraten

Für Trump gab es nur China & Iran als Länder
welche eventuell den Virus weiterverbreiten können.

Es gibt kaum Schnelltests für Corona in den USA und die kann sich kaum einer leisten.

Trumps Corona you re fired funktionierte nicht

völlig logisch, ja genau....

Da weder Briten noch USA Bürger infiziert sein können, dürfen die ntl weiter einreisen.
Völlig einleuchtend.

Ironie off.

wenig überraschend

Am 12. März 2020 um 08:53 von karlheinzfaltermeier
"...sollte das Verhalten von Trump nun wirklich niemanden überraschen."
Wohl wahr. Trump reagiert sehr berechenbar.
1) Erstmal alles leugnen
2) Wenn 1) nicht mehr geht: Ist dann halt so, aber die anderen sind schuld!
3) Heilmittel verkünden: Abschotten. Das hilft immer.

Dabei wissen wir als aufgeklärte Europäer doch inzwischen, wo der Ursprung des Virus in Wirklichkeit lag: Tom Hanks war's. Klingt verrückt? Nicht mehr als das Getwitter des POPUS.

Jetzt schon die Ankündigung "kostenloser Behandlungen"...

...für amerikanische Patienten wegen Corona? Aber Herr Trump, Sie sitzen mit Ihren USA doch weit weg von den weltlichen Krisenherden, das braucht es doch gar nicht!
Corona ist doch schon seit Januar in den USA angekommen, Trump unternahm aber genau nichts!
Trump verspricht also "seinen" Bürgern Steuererleichterungen und Staatshilfen für besonders betroffene Unternehmen.
Weiterhin kostenlose Behandlung und Lohnbeihilfen, weil Menschen aus Kostengründen (und fehlender Krankenversicherung, dass wollen wir mal nicht verschweigen, nicht wahr, Herr Trump?) nicht zum Arzt gehen (können).
Wir erinnern uns, Oktober 2017: „Der Kongress muss das desaströse Obamacare-Gesetz abschaffen und ersetzen“, so damals die Sprecherin Sarah Sanders.

Schwaches Gesundheitssystem

Corona wird das schwache und unsoziale Gesundheitssystem der USA hart treffen. Es wird hunderttausende Infektionen geben.

Trump hat geleugnet, ignoriert, gelabert, beschönigt. Hoffentlich fällt ihm seine populistische Strategie bei der Wahl auf die Füße.

@Geschockt12

Machen Sie nicht ein wenig viel Panik?
Zu Punkt 1. Bringt nicht mehr viel, der Virus ist da und wird sich verbreiten. Mann kann nur die grobe Anzahl der Angesteckten deckeln.
Zu 1.b Masken sind die neue Goldanlage, aufgrund von Panikkäufen und dem Ausfall der Produktion in China, gibt es kaum Masken geschweige denn für alle....
Zu 3 das Kinder auf gut deutsch Keimschleudern sind ist jetzt nicht eine allzu neue Erkenntnis.
Sie machen mir zuviel Panik, ohne einen wirklichen Mehrwert.

Zur Trumpete, alles nur Show, da die USA so gut wie nicht testen....

Wie würden Sie entscheiden

Wenn Sie US Präsident wären, wie würden Sie entscheiden? Leute einreisen lassen aus einem Land, in dem es 8 Todesfälle gibt oder aus dem Schengenraum, in dem Reisefreiheit herrscht und in dem es mehr als 900 Todesfälle gibt???

dieser Suppenkasper

...schafft es immer wieder von seinem eigenen Versagen auf andere abzulenken. Jetzt ist es das böse Europa, dass nicht konsequent genug vorgeht?
Gleich schön in die Offensive, Europa als Staatsfeind Nr. 1 deklarieren und vom eigenen Versagen (Amerikanisches Gesundheitssystem zuvor selbst kaputtgespart) ablenken.
Diese Grippe erwischt doch immer wieder die falschen Leute...

@ baumgart67

kein Populismus sondern Fakten. Das beruht auf Fakten: China hat nur noch 14827 aktuell Infizierte, Tendenz fallend

Ich habe Ihnen nahe gelegt, dass es sich dabei um staatliche Meinungsmache handelt und das ist so. Wie es um die Infektionen in China bestellt ist, wissen wir nicht. Nur in Europa gibt es transparente und ehrliche Zahlen.

Einfuhrverbot

Am 12. März 2020 um 08:54 von Parsec
"Trumps Aussage auf die Frage nach Beschränkungen auf die Einfuhr von europäischen Waren, diese Verbote bezögen sich nicht nur auf Handel und Güterverkehr, sondern mehrere andere Dinge, "

Naja, er dachte wohl, er kann die Einfuhr von Coronaviren verbieten. Immerhin ist er der mächtigste Mann der Welt.

um 09:05 von andererseits

"Wenn Sie alle Schulen und Kitas schließen, betrifft die häusliche Kinderversorgung auch alle Mitarbeitenden des Gesundheitswesens; wie halten Sie die Versorgung aufrecht?"
.
Auf solche Kleinigkeiten wird doch hier gar nicht geachtet. Hauptsache Aktionismus. "Dicht machen" ist immer gut...

Briten dürfen noch einreisen?

Obwohl die Infektionszahlen dort größer sind als in Deutschland. Das ist nur PR Mister Trump, sonst nix.
Shame on you, Mister President.

FIRST

Trump macht gegen Europa zu , außer GB , lässt aber Asien offen . Auch da wird die USA was den Virus anbetrifft demnächst " FIRST " sein.

@ 08:55 von Forengedöns

"Trump liegt hier richtig

Gehen Sie ihm bitte nicht auf den Leim."

Es ist ziemlich gleichgültig, durch wen sich die Wahrheit kundtut. Das Versagen der EU und Deutschlands bei der Eindämmung des Corona-Virus durch fehlende Einreisebeschränkungen war grobfahrlässig und ist nach meiner Meinung absolut unstrittig.

Auch das jetzige Verhalten der Regierung bleibt grobfahrlässig und völlig unverantworlich. Es ist nämlich schlicht eine politisch genährte Illussion, dass es genug Intensivbetten in Deutschland gäbe. Wohlwissend betont Spahn stets die nur die Güte unseres Gesundheitssystems. Corona-Fälle sollten in dafür ausgewiesenen Kliniken behandelt werden. Die Vorbereitung solcher Kliniken in ganz Deutschland im Sinne des Katastrophenschutzes hätte eigentlich oberste Priorität. - Weiter geschieht nichts in Deutschland. Meiner Meinung ist weder Spahn noch Merkel der Krise gewachsen. Ich würde beiden einen Rücktritt empfehlen, denn der Verantwortung für Menschen sind sie nicht gewachsen.

die Daten sind plausibel

Ich lebe in China, wir hatten hier in den letzten 6 Wochen nun wirklich massive Einschränkungen und natürlich sind die Zahlen runtergegangen. Es ist ja auch absolut logisch und man kann hier sehen, wie sich die Situation verbessert hat. Auch in den Krankenhäusern läuft alles wieder normal. Der Ausbruch war eigentlich nur in Wuhan extrem, in anderen Regionen Chinas ist es aufgrund der Abriegelungen nicht zu dramatischen Problemen gekommen. Schulen sind hier übrigens nach wie vor geschlossen, vermutlich werden all die Massnahmen aus China auch nach und nach nach Europa kommen, da es wohl kaum Alternativen gibt. In Italien ist es ja nun schon fast so, wie es hier in China war.

um 09:07 von Hanno Kuhrt

"08:44 von andererseits

Vielleicht sollte mal jemand dem POTUS erklären, dass Corona sich nicht an seinen Freund-Feind-Linien orientiert.
----------------------------------------------
Vielleicht sollte ihnen mal jemand erklären, dass Abschottung das einzige bisher bekannte Mittel ist, um diese Pandemie einzudämmen. Jetzt ist erst mal Schluss mit open Border für jedermann-das wir auch in Deutschland kommen-spätestens in 14 Tagen."
.
Vielleicht ist das eine Möglichkeit, die Ausbreitung des Virus' um ein paar Tage zu verzögern. Mehr wohl kaum.

Der schwarze Tod

Die Pest kam in England an einem kleinen Dorf zu einem Stopp und konnte sich nicht weiter ausbreiten. Als die Bewohner von der Pest hörten, haben sie sich entschlossen aus dem Dorf nicht zu fliehen. Die gewöhnliche Reaktion war immer zu anderen Dörfern fliehen und damit wurde die Pest weiter verbreitet. Sie blieben in ihrem Dorf und ein Teil von ihnen starben selbstverständlich. Aber die Pest konnte sich in England nicht weiter ausbreiten.
Die beste Bekämpfung einer Epidemie ist den Personenverkehr einzuschränken oder gar zu unterlassen.

Hintergrundinformationen?

Berichtet doch bitte mal aus den Ländern, die schon Einschränkungen für die Bevölkerung erlassen haben. Wie wirkt sich das auf den einzelnen Bürger aus? Wie ist die Betreuung der Kinder, die nicht in Kiga oder Schulen können, zB in Italien, Österreich oder Dänemark sichergestellt, wenn die Eltern trotzdem arbeiten müssen? Was passiert, wenn Eltern keine anderweitige Betreuung finden und zH bleiben müssen? Hat das Konsequenzen für den Arbeitsplatz? Darf man dann entlassen werden?
Wir setzen die Arbeitgeber die telefonische Krankschreibung um? Kann man sich da auch „nur“ telefonisch krank melden oder muss man sich in Gefahr begeben um die Bescheinigung vom Arzt abzuholen und dem Arbeitgeber zukommenzulassen?
Ab wann werden Vorerkrankte von der Arbeit befreit, um nicht für noch mehr Arbeit für Ärzte und Pflegekräfte zu verursachen?
Bitte viel
mehr Informationen um die Auswirkungen von Corona auf das reale Leben.

US-amerikanische Corona-Bekämpfung

Die US-amerikanische Corona-Bekämpfung lautet offenbar: Ich teste nicht, also habe ich auch keine Infizierten. Bin schwer beeindruckt! Warum sind wir in Europa nicht auch schon darauf gekommen!?

Tja...

...wie die Zahl der Infekte in den USA zeigt wird sich dort das Virus verdammt schnell ausbreiten... México sollte schon mal die Grenzen zur USA dichtmachen, denn bei der grottenschlechten medizinischen grundversicherung der Bürger wird jeder fünfte aus Gewohnheit den Arzt meiden weil das mit Kosten verbunden ist. Und wenn die endlich funktionierenden Test-Kits großflächig zum Einsatz kommen wird in den USA die Zahl der infizierten erst mal alle drei Tage mehr als vervierfachen, das kommt davon dass Trump zunächst geleugnet hat dass es in den USA überhaupt den von den Demokraten angeblich „erfundenen“ virus überhaupt gibt und die nun versprochenen Hilfen zu spät kommen... tja, Trump gelaufen und aus dem ruder würde ich sagen...

Unglaubliche Ignoranz

Trump glaubt, das Virus per Dekret einfach weg definieren zu können. Wie die Einfuhrzölle. Zack, Problem gelöst. Schuld sind die Chinesen, schuld sind die Iraner und schuld sind die Demokraten. Mit uns, dem weißen Amerika hat das nichts zu tun.
Schämt euch.

Fatale Fehleinschätzungen!

Keine wie auch immer geartete Maßnahme wird auch nur einen Toten durch das "neuartige" Virus verhindern. Was auch immer getan wird, die besonders Gefährdeten bleiben gefährdet. Es spielt dabei keine Rolle wann sie dem Virus begegnen. Intensivbetten und ganze Krankenhäuser mit
Infizierten zu Verseuchen, die nicht geheilt werden können, weil ihnen die biologischen Voraussetzungen dafür fehlen, ist sadistisch pervers und vorsätzliche Körperverletzung!
Zwei Wochen Abgeschiedenheit für Alle, wo auch immer sie sind und bleiben sollten, und das Virus findet keinen Wirt mehr. Basta!

Dass ich Trump einmal recht geben muss...

hätte ich mir nie träumen lassen. Als sog. Halbamerikaner mit familiären Wurzeln und vielen Freunden in Amerika verfolge ich die Politik dort etwas genauer und war, genau wie meine ganze Sippschaft, gegen Trump eingestellt. Seine zahlreichen unbedachten Äußerungen auf Sandkastenniveau taten ihr Übriges. Aber nun zeigt er klare Kante und macht das einzig Sinnvolle, was übrigens in jedem epidemiologischen Lehrbuch steht: Abschottung. Sicherlich macht der Virus an der Grenze nicht halt, aber das Übertragungsrisiko wird verringert. Der Zeitgewinn ist wichtig. Die USA machen es aktiv, unsere Regierung macht das passiv durch Aussitzen und Durchhalteparolen. Mal sehen, wer Recht behält.

um 08:37 von AufgeklärteWelt

"Spahn und Merkel haben hier völlig versagt."

Und wieso ist Italien dann viel stärker betroffen als Deutschland? Haben die beiden das auch zu verantworten? Oder geht es nur darum, gerade Merkel mal wieder die Schuld für etwas in die Schuhe zu schieben, was selbst das knallharte Regime in China nicht verhindern konnte!

Was wollen Sie eigentlich? Sind Sie bereit, sich zu Hause einsperren zu lassen? Oder wie wollen Sie dem Virus begegnen?

Inzwischen flippen wohl alle aus! Trump insbesondere! Denn dem passt das Einreiseverbot für China und nun Europa ohnehin ganz gut ins Programm. Hat er doch nun eine Möglichkeit gefunden, seine "Rivalen" auch wirtschaftlich zu schädigen und das unter dem Deckmantel eines Virus, welcher in den USA kaum an den Menschen getestet wird. Hier ignorieren, da die Schuld suchen.

Wir werden sehen! Sobald in den USA noch mehr Menschen erkranken, findet Trump wieder nur Ausreden und Schuldzuweisungen.

Kein Staat kann sich vor einer Pandemie schützen!

@ 09:09 von Forengedöns

"Corona wird das schwache und unsoziale Gesundheitssystem der USA hart treffen. Es wird hunderttausende Infektionen geben."

Ich gebe Ihnen hier recht. Die Auswirkungen in den USA dürften die in Europa noch übersteigen, weil der dortige völlig asoziale Marktkapitalismus die Lage wesentlich verschärfen wird. Ich befürchte allerdings, dass die Inkompetenz und mangelnde Tatkraft unserer Politiker durch unterlassene Maßnahmen für Tausende zusätzliche Tote in Deutschland und Europa führen wird. Das Krisenmanagement in Deutschland halte ich für lächerlich.

Mal abwarten

Es ging in den sozialen Medien um, dass, wenn ich als Corona-Invizierter mich in den USA testen lassen will, ich 3400$ zahlen muss. Wenn man eine Krankenversicherung hat, wird 1000$ davon übernommen. Jetzt sitze ich als Kleinverdiener da und überlege mir dreimal, ob ich mich testen lassen soll und lasse es dann lieber, selbst wenn ich infiziert sein sollte. Nichtsdestotrotz ist der Coronavirus immer noch eine Grippe. Wenn ich die Grippe habe, gehe ich ins Bett und kuriere mich aus. Für den Ratschlag muss ich keine 2400 - 3400$ zahlen. Nach dem Test ändert sich lediglich die Aussage, dass man von offizieller Seite aus weiss, dass da jemand mit Coronavirus im Bett liegt. Dafür zahle ich kein Geld. Plus, dass Medikamente gegen den Coronavirus für wenige Berufsklassen (Ärzte) reserviert sind. Selbst wenn ich erkranke, bleibt mir also nichts anderes übrig, als das ganz klassisch auszukurieren. Dafür muss man keine 3400$ zahlen. Und die offziellen Zahlen bleiben niedrig.

Schulschliessungen kommen- nur später

Was Spahn sagt mag für viele ja logisch klingen, das Problem ist aber, dass es auch in Deutschland in ein bis zwei Wochen flächendeckende Schulschliessungen geben wird, da sich die Infektion weiter rasant ausbreiten wird, denn es sind bislang noch keine wirkungsvollen Massnahmen getroffen worden, die dies verhindern können. Das Problem ist, dass sich in dieser Zeit aber immer mehr Kinder infizieren werden, die dann ja doch, wenn es garnicht anders geht, bei Oma und Opa geparkt werden. Das Problem wird dadurch, dass man die Schulen später schliesst, nur jeden Tag größer.

Trump und Dänemark tun das Notwendige

Einreiseverbote und Schliessungen öffentlicher Ansammlungen von mehr als 500 Personen sind auch hier dringend notwendig.
Hier werden Schulen und Kitas erst geschlossen wenn sich einer nachweislich infiziert hat. Und wieviele sind dann bereits weiter infiziert worden ?
Ich werde unsere Kinder ab Montag auch nicht mehr in die Schule lassen und der Empfehlung von Virologen folgen, dass dies die einzige Möglichkeit ist die Infektionswelle einzudämmen. Wahrscheinlich haben unsere Politiker noch nicht von einem exponentiellen Wachstum gehört, geschweige dann verstanden!

...@ inconvenient truth
der war gut!
China hat verharmlost und verschwiegen und ist erst dann wach geworden, als es zu spat war, als der Virus schon längst -im wahrsten Sinne des Wortes- über alle Berge war, nur dass er Infizierte und Tote zurücklässt, die dann auch von der weiten Welt ausserhalb Chinas nicht mehr übersehen werden konnten. China hat eigentlich nur die selbst angerichteten Scherben aufgekehrt und ist noch dabei.
Also nix ist mit dem Finger auf Europa zeigen und sagen "Europa hat lasch gehandelt". Der Mist kam aus China, dass hätte dort schon deutlich früher eingedämmt werden können.
Und wir schauen auch nicht auf China, "wo man es besser macht"- nein, falsch, wir schauen dahin und wundern uns, warum dort nicht umgehend gehandelt wurde!
Und wie ich schon schrieb: die ganze Welt hat zu langsam gehandelt. Leider.

@ baumgart67

Wenn Sie US Präsident wären, wie würden Sie entscheiden?

Ich würde erst mal die Augen aufmachen und auf ein Land blicken, in dem Obama-Care aus egoistischen Gründen torpediert wurde, in dem die Unterschicht nicht krankenversichert ist und nicht zum Arzt gehen kann. Ich würde mir Gedanken machen, wie ich mit tausenden Infizierten umgehen kann, die es sicher schon gibt, die nur nicht getestet werden.

Ich würde mir vor allem großkotzige Reden sparen und die Schuld nicht auf andere schieben. Auch nicht auf die Europäer.

Obwohl die negativen

Obwohl die negativen Auswirkungen der Globalisierung und der uneingeschränkten Reisefreiheit nun mit lebensgefährlichen Konsequenzen ganz klar auf das Leben einwirken, werden die dringend notwendigen Maßnahmen zur Einschränkung von den Uneinsichtigen wieder und wieder kritisiert.
Obwohl es uns von China vorgemacht werden musste, wie sich Länder schützen können, geht der Tanz ums goldene Kalb weiter.
Und selbst Trump wird die Wirtschaft länger so weiterlaufen lassen.
Mal sehen, wie weit Corona in den USA gekommen ist, wenn sich die Menschen dort auch kostenlos testen lassen können.
Wie sehen denn US - Pandemiepläne aus?
Sind die USA in der Lage, sich ausschließlich autonom zu versorgen?
Ist Deutschland dazu noch in der Lage?

Die richtige

und einzig moegliche Entscheidung. Die Ideologie der offenen Grenzen muss jetzt mal zurueckstehen, bis das Problem beherrscht wird.

Man geht auch nicht im Bikini nach draussen, wenn man Grippe hat nur um seine Offenheit zu beweisen.

Merkel ist ideologisch blockiert. Leider. Ich hoffe dass da noch eine Kurskorrektur stattfindet. Man muss die Gesunden schuetzen und im Interesse der Kranken die Fallzahlen klein halten.

Oh ha!

Jetzt sind es nicht mehr die bösen Demokraten,
jetzt sind es die bösen Europäer (außer den Engländern natürlich, so von wegen Deal)
...

Das traurige ist. das die ihm das glauben werden...

Pseudoprobleme

Eine Ohrfeige für Europa.

Ich lese hier gerade wieder diese typische Pseudoprobleme:
"Wenn Sie alle Schulen und Kitas schließen, betrifft die häusliche Kinderversorgung auch alle Mitarbeitenden des Gesundheitswesens; wie halten Sie die Versorgung aufrecht?"

a) Wenn Sie es nicht tun, tut es der Virus mit grösserer Breitenwirkung.
b) Die Ärzte und Personal des Krankenhauses können sich einer modernen Errungenschaft bedienen: Kinderbetreuung. Wen Leute zu wenig Geld dafür haben, kann man sich der modernen Errungenschaft politischer Entcheidungen bedienen, die da kommen könnte in Form von Geldhilfen des Staates, im Angesicht einer zunehmenden Bedrohung zu "Wuhan Zuständen" zu kommen, wo Leute nicht mehr versorgt werden könnnen. Wir haben hier übrigens nicht 28000 Intensivbetten, sondern nur 20% davon.

Es ist wirklich eine einfache Sache der WQeitsicht, wenn man nur die Augen auf macht. In einem Monat sind wir hier überfordert, weil wir den Virus sich verbreiten lassen

Hausgemachte Probleme

Faktisch (aber was kümmert das seine rechtsdrehende Unterstützengemeinde) faktisch bestehen seit Wochen bereits sog. Community-Infections regional in der USA.

Hierzu gibt es nicht den geringsten Beleg, dass diese durch EU-Bürger verursacht worden sind.

Ich verfolge den Fall Washington State seit ca. 3 (!) Wochen wg. privater Verbindungen dorthin. Der massive Ausbruch dort (der bei landesweit geringeren Infektionszahlen als Deutschland) hat allerdings bereits ca. 30 Tote verursacht. Eine Pflegeeinrichtung ist der Herd. Null Zusammenhang zu EU.

Trumps billige Ablenkungsmanöver sollen eigenes Versagen verdecken (zu wenig Testkits verfügbar gemacht).

Wenn es nicht so traurig wäre, neben dem geschmacklosen Dauerselbstlob, dem größenwahnsinnigen Geprahle nun also die uralte Taktik aller Despoten, Autokraten in der Weltgeschichte: Der Ausländer wars!

Kennt man von anderen Nationalisten wie Erdogan, Putin, Xi Jinping.

09:13 von Forengedöns

Das sie sich überhaupt herablassen hier zu schreiben-nach ihrer Ansicht von voriger Woche waren die Auswirkungen der Pandemie doch nur Hirngespinste von Weltuntergangspropheten, von wegen huhu die Aprokalypse kommt.
Und zu ihren ehrlichen und transparenten Zahlen-wo bitte steht denn geschrieben, dass das dritte Todesopfer in Deutschland ein 9jähriges Kind ohne Vorerkrankungen war.

Europa

hat auf ganze Linie versagt. Das Virus breitet sich in Europa unkontrolliert weiter aus und es wird fast gar nichts dagegen unternommen. Kein Wunder dass mehr und mehr Länder ihre Grenzen für Europäer dich machen. Ich bin überzeugt dass die Zahl der infizierten und toten in Europa China beim weitem übertreffen wird.

Alle Welt handelt, und Spahn

Alle Welt handelt, und Spahn und Merkel eiern herum. Karneval...

Wir müssen sofort die
Schulen schließen!
Ich weiß nicht, warum ein 14jähriger nicht einen Vormittag ohne Eltern auskommen soll,
und auch 8 jährige bekommen das hin.

Mittlerweile bleiben, soweit ich im Umfeld beobachten kann, Schüler und
(gefährdet, weil oft älter) Lehrer zahlreich zu Hause, weil Spahn und Merkel es nicht auf die Reihe kriegen - so wie Österreich, Polen, Tschechien, Dänemark...

Trump wird nicht der letzte sein, der Grenzen nach Europa schließt.

08:48 von Forengedöns

Schuld sind immer die anderen
Per Definition durch den größten Präsidenten aller Zeiten ist Corona jetzt ein europäisches Problem (GB ausgenommen). Europäer dürfen nicht mehr einreisen. Chinesen dürfen wieder. Der Ursprung von Corona wird kurzerhand nach Europa verlegt.
------------------------------------------------
Wir warten doch einfach mal ab, wo die USA in 100 Tagen stehen und wo die EU-dann können wir genau sehen, welche Regierung besser für den Schutz ihrer Bevölkerung sorgen konnte.

@ um 09:20 von Carpe noctem

Soweit sind wir doch schon längst.
Es wird nicht jeder getestet, der getestet werden will.
Das war doch gestern die einzige klare Aussage.

In den USA

Wurde auch weniger getestet, was eine nicht ganz unwichtige Information in dem Zusammenhang ist.
Das steht auch im ARD Bericht drin.

Aufregung

Ich verstehe die Aufregung hier nicht. Weder das Gejubel 'richtig so', noch heftige Ablehnung oder die Vorwürfe.
Wer ist denn davon betroffen? Deutsche Firmen haben bereits Auslandsreisen auf das Allernötigste eingeschränkt. Vieles geht auch per Skype. Betroffen sind natürlich die Florida-Urlauber und die Grand Canyon-Tracker. Erinnert mich irgendwie an das letzte Wochenende, da sind noch einige hier schnell zum Skilaufen in Richtung Süden gefahren.
Wenn Reisen nicht notwendig ist, kann man auch mal zu Hause bleiben. Urlaub und Spaß begründen keine Notwendigkeit.
Freuen wir uns doch einfach über alles, was den Verlauf der Pandemie abschwächt und gleichzeitig nicht Wirtschaft und Versorgung zu sehr einbrechen lässt.
Solche Maßnahmen haben auch andere Länder getroffen, kein Grund sich darüber den Mund fusselig zu reden.

@ 09:36 von nie wieder spd

„ Soweit sind wir doch schon längst.
Es wird nicht jeder getestet, der getestet werden will.
Das war doch gestern die einzige klare Aussage.„

Kann ich mich nur anschließen, wurde mir gestern auch am Bürgertelefon unseres Landkreises gesagt. Ich kann mich nicht testen lassen, auch mein Sohn als Bankkaufmann nicht.
Nach wie vor gilt das Prozedere des RKI:
„Personen, die (unabhängig von einer Reise) einen persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der das SARS-CoV-2-Virus im Labor nachgewiesen wurde, sollten....“

Na Prost Mahlzeit, die Dunkelziffer dürfte mittlerweile enorm sein.

Was Trump verschweigt Letzte

Was Trump verschweigt

Letzte Woche gab es bei Los Angeles International Airport keine coronavirus Kontrollen !!!
Arrivals verliessen die Maschinen, international arrival halls with immigration, baggage claim, enjoy your stay.

Die incompetence der coronavirus taskforce unter VP Pence ist schwer zu uebersehen.

Wann werden endlich auch in D Schulen geschlossen?

Die Argumente von Herrn Spahn dagegen lassen bei mir die Zornesröte aufsteigen!

Mediziner als Eltern könnten ihrem Beruf dann nicht mehr nachgehen ?

Quatsch ! Schon heute lassen doch fast ALLE Ärzteehepaare ihre Kinder zusätzlich zu KiGa und Schule durch kommunale Tagesmütter o.ä. betreuen! Außerdem: wenn Deutschland wollte, könnte leicht eine zentrale oder dezentrale Betreuung der Kinder organisiert werden. Man will nur nicht.

Undzwar nicht aus dem vorgegebenen Grund, sondern weil man die Wirtschaft nicht strapazieren möchte. Doch das ist kurzsichtig und dumm und wird sich sehr bald rächen !

Denke mal in ...

etwa 14 Tagen wird die EU einen Einreisestopp für US-Bürger beschließen.
Ob das UK das dann auch macht...

Sofort Grenzen schließen

Es gibt in Luxemburg zwei neue Infektionen, einer davon ist gerade aus USA gekommen. Wir sollten in ganz Europa (außer GB) also sofort alle Einreisen aus USA stoppen. Sofort.

Und wir sollten natürlich die Grenze zu Luxemburg schließen. Das besänftigt sicher die Populisten und Alarmisten.

Richtig so Mr. Trump!

Hier in Deutschland finden noch zahlreiche Messen statt wie z.B. die Intersport-Messe mit tausenden Besuchern...

Die Grenzen sind bis heute alle offen, jeder kann wohin, wie er will.

@ um 09:13 von Forengedöns

"@ baumgart67
kein Populismus sondern Fakten. Das beruht auf Fakten: China hat nur noch 14827 aktuell Infizierte, Tendenz fallend

Ich habe Ihnen nahe gelegt, dass es sich dabei um staatliche Meinungsmache handelt und das ist so. Wie es um die Infektionen in China bestellt ist, wissen wir nicht. Nur in Europa gibt es transparente und ehrliche Zahlen."

Ganz sicher haben wir hier in Europa keine transparenten und ehrlichen Zahlen. Jeder zählt wie er will und sagt nicht wie. Anders sind die krassen Unterschiede in der Zahl der Covid-19-Toten im Vergleich zu den Erkrankten zwischen Italien und Deutschland nicht zu erklären. In Italien wird vermutlich jede Lungenentzündung, die zum Tod führt, als Covid-19 bezeichnet, in Deutschland vermutlich nur die tödliche Lungenentzündung, bei der vorher das Virus nachgewiesen wurde.
Wir haben nirgends wo auf der Welt Klarheit. Klarheit kann nur ein flächendeckende Test auf Covid-19 bringen. Das geht noch nicht. Damit müssen wir vorerst leben.

Trump tut das einzig richtige, gerade noch rechtzeitig!

Als der WHO Direktor das Ausmaß an Untätigkeit beklagte, meinte er vor allem Länder wie Deutschland.

Man hätte LÄNGST die Grenzen schließen müssen, Schulen zumachen, den Nah- und Fernverkehr einstellen und - wie jetzt erst in Italien (leider viel zu spät), die Firmen schließen lassen.

Wann wird das endlich in Deutschland gemacht ?

Hofft Frau Merkel wirklich darauf, dass ein Medikament oder Impfstoff früher bereitsteht bevor das von ihr skizzierte Schreckensszenario der 70% Infizierten (welches in Deutschland bei aktuell weltweit ca. 3.5% Sterblichkeit - laut WHO - ca. 2.000.000 Tote bedeuten würde), eintritt?

@ 09:30 von baumgart67

Ich stimme Ihnen in den meisten Punkten uneingeschränkt zu und schätze Ihre Beiträge sehr. China hat teilweise wirklich erstaunliches in kurzer Zeit auf die Beine gestellt. Die einzigen zwei Punkte, die für die nächsten Generationen verbesserungswürdig wären, nur meiner Meinung nach und ich bin nur ein normaler gewöhnlicher Mensch, sind die Zeitverzögerung am Anfang, als man es noch nicht glauben oder verschweigen wollte. Und der zweite Punkt, das Virus hätte das Land nicht verlassen dürfen. Es hätte sofort beim bemerken der rasanten Verbreitung ein Aus-und Einreiseverbot von/nach China verhängt werden müssen. Das Virus wäre dann mit viel Arbeit und ein bißchen Glück in China geblieben und alle anderen Länder der Welt hätten Ressourcen wie Medikamente, Schutzkleidung, Ärzte uvm zur Hilfestellung nach China entsenden können. Bei einer Pandemie kann man das nicht mehr und die Ausbreitung ist unüberschaubar geworden. Beim nächsten Mal wird’s hoffentlich besser.

Andere Länder, andere Sitten

Trump schützt seine Grenzen und seine Bürger. Was ist schlecht daran? Könnte man in Deutschland auch mal versuchen. Vielleicht gäbe es dann auch wieder mal ein bisschen Zufriedenheit im eigenen Land? Aber dafür bräuchten wir Visionäre, die sehe ich hier nicht!

@ 09:07 von Hanno Kuhrt

Das ist eine Begleiterscheinung von Corona, dass es in den Köpfen mutiert und sich bei einigen verbindet mit dem Abschottungsbazillus "niemanden mehr reinlassen", mit dem man unter dem Deckmäntelchen "Gesundheitsschutz" eigentlich mangels vernünftiger Argumente das Asyl- und Kriegsflüchtlings/-vertriebenen-Recht aushebeln will. Taucht hier seit Wochen immer wieder auf.

@ DrBeyer

Vorgängerthread
Danke für den Link zur Ansteckung sgefahr von Kindern auf Erwaschsene. Der Speigeleartikel war imerhin so gut, dass er das Originalpaper verlinkte. Aus diesem lässt sicher aber keine signifikant geringere Anteckungsquote von Kindern auf Erwachsene ableiten, zumal die im Artikel verwendete Datenmenge dafür etwas dünn war - da kommt bestimmt noch etwas nach.

Die Welt (erneut) im Fieber

Vielleicht sollte man alte Aufzeichnungen herauskramen. 1918 - eine Pandemie namens Spanische Grippe.
Gibt's ein lesenswertes Buch darüber: die Welt im Fieber.
Aktuell wie nie, sicherlich kann man sich da einiges an Wissen rausholen...

Unsere Regierung hatte

drei Monate Zeit zu handeln.
Sie hat bis heute nicht gehandelt.
Wirtschaft vor Gesundheit.
Offene Grenzen vor Schutz der Bevölkerung.
Panikreaktionen wegen einer Blutvergiftung . Krankenhaus will Behandelung verweigern aus Angst vor Corona.(Geschehen bei mir im Landkreis).
Trump handelt wenigstens!
Warum wird bei uns nicht mehr getestet? Warum nur Verdachtsfälle?
Im Kreis Heinsberg weiss man bis heute nicht woher die Erstinfektion kam. Ist das kein Grund um umfassend zu testen?

Blick nach Italien ist Blick in die Zukunft

Undzwar ziemlich genau 11 Tage. Oder man schaut nach Spanien oder Frankreich, die sind Deutschland 3 Tage voraus.

Je länger Deutschland mit radikalen Maßnahmen wartet, desto schlimmer wird es werden. Und da immer weniger Länder Deutsche einreisen lassen, dürfte es für die Deutschen schwer werden, sich dem Geschehen durch „Flucht“ ins Ausland zu entziehen.

08:55 von Hanno Kurth

Dass die Länder immer noch die Hoheit in diesem Fall haben, versteht kein Mensch.
Es ist das Gebot der Stunde, dass der
nationale Notstand ausgerufen wird und die
Entscheidungen beim Bund liegen.
Konzertierte Aktion!
Ein Gesundheitsminister, dem in dieser Situation die Hände gebunden sind ist inakzeptabel und unverantwortlich.

Deutsche dürfen nicht nach USA

Deutsche dürfen nicht mehr in die USA einreisen, weil es hier in Europa so viele Corona Fälle gibt? Das ist doch Fake, Herr Präsident. Reiner Aktionismus.

Dabei müsste man ja wohl wissen, dass es in den USA aufgrund technischer Schwierigkeiten, Kompetenz Gerangel und Kosten bisher weniger als 6.000 Tests gab.
In Deutschland werden täglich 12.000 Tests durchgeführt.

Einreisestopp

Was hat Trump denn für großartige Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus Covid-19 für seine Bevölkerung unternommen?
Das einzige womit er besonders zügig agierte war mit dem Verteilen von Einreise-Stopps. Aber das ist ja sowieso seine Spezialität.
Ich denke, wenn mal mehr Personen in der Bevölkerung getestet werden, wird Trump stiller werden.

@ 09:15 von Stefan T

Sie sagen es: manchen hier geht's nicht um Corona, sondern um "dicht machen" aus ganz anderen Gründen. Bleibt aber durchsichtig.

@ um 09:18 von nie wieder spd

"Wir setzen die Arbeitgeber die telefonische Krankschreibung um? Kann man sich da auch „nur“ telefonisch krank melden oder muss man sich in Gefahr begeben um die Bescheinigung vom Arzt abzuholen und dem Arbeitgeber zukommenzulassen?

Bitte viel
mehr Informationen um die Auswirkungen von Corona auf das reale Leben."

Mein Hausarzt sagte mir gestern, dass die telefonisch erfolgte Krankschreibung anschließend von 'irgendjemand' abzuholen sei, um sie dem Arbeitgeber zu bringen. 'Irgendjemand' können Freunde, Verwandte, Taxi sein.

So kann man sich täuschen

Und ich hatte ihm schon geglaubt, dass Corona in den USA eine Erfindung der Demokraten ist.

08:56 von baumgart67

Das jonglieren mit ihren Zahlen ist irreführend. Die Dunkelziffer in den USA
dürfte weit höher liegen als die bestätigten Fälle.

Tschechien

„ Tschechien führt scharfe Grenzkontrollen zu den Nachbarstaaten Deutschland und Österreich ein. Der Übertritt außerhalb von elf ausgewiesenen Grenzübergängen werde verboten, teilte Innenminister Jan Hamacek am Donnerstag bei Twitter mit. „Es gibt keinen Grund mehr zu warten“, erklärte der Politiker.“

Ich sehe leider immer nur die anderen Länder etwas unternehmen. Und wir.... treffen uns und reden erst mal. Wenn wir so weiter machen, landen wir wirklich in den Geschichtsbüchern, als Negativbeispiel, wie man es nicht machen soll, wenn sich ein Hoch ansteckendes Virus im Umlauf befindet, das vielen Menschen aus Untätigkeit das Leben kostet.
Ich hoffe, die nächste Generation wird daraus Ihre Lehren ziehen.

Merkel muss nicht um ihre Wiederwahl bangen

Nur so kann ich mir diese zögerliche Haltung der Bundesregierung erklären.

Ein Helmut Schmidt hätte längst Nägel mit Köpfen gemacht, Firmen, Schulen und Grenzen geschlossen, den ÖPNV eingestellt, Fahrverbote und Ausgangssperren ausgesprochen.

China hat Zehntausende Tonnen Desinfektionsmittel eingesetzt gegen das Virus. Da Deutschland nicht vorgesorgt hat, gibt es hierzulande Mangel. Test-Kits? Laborkapazitäten? In Deutschland im Vergleich zu China ein Witz. Eine chinesische Firma hat allein in der Krise über 2 Milliarden (!) Test-Kits ausgeliefert ! Nur Guangdong täglich 15.000 Tests gemacht!

Nur ein PR Problem

Corona ist für die Trump Administration nur ein PR Problem. Um Gesundheit der Bürger geht es gar nicht, schon überhaupt nicht um die der Unterschicht.

Es gibt bis dato in USA mit Sicherheit schon mehr Infektionen als in Europa. Nur die PR Strategen des Greatest ever lassen natürlich nicht testen. Zumal der Test bezahlt werden muss.

In einigen Wochen wird das schwache und unsoziale Gesundheitssystem von der populistischen Regierung komplett gegen die Wand gefahren sein. Dann Wahl ade, Mr. Trump.

09:36 von nie wieder spd

Nein, soweit sind wir längst nicht. Sie sagen es einerseits schon richtig: "Es wird nicht jeder getestet, der getestet werden will." Doch jeder, der nach ärztlichem Ermessen (!) getestet werden muss, der wird auch getestet. Anders gesagt: Nicht Sie entscheiden über den Test, sondern der Arzt. In den USA geht momentan noch nicht mal das - weil schlicht noch nicht mal dafür die Kapazitäten vorhanden sind.

Trump hat es nicht so mit den Zahlen

Wenn man nicht testet, lt. Bericht sehr wenig, wenn man ein trauriges Gesundheitssystem in den USA sieht, dann ist Europa ganz gut aufgestellt. Trump bringt nur in jeden Vorgang Hähme und Lügen unter. Auch verstehe ist den Hass nicht, den Spahn aus welchem Lager auch immer, entgegenspringt. Ich vermute seine Sätze sind zu lang, deshalb ist die Auffassunggabe vieler überfordert. Die D Regierung macht einen guten Job.

Deutschland hat mehr als 3 Coronatote

Es wird viel zu wenig getestet und im Gegensatz zu anderen Ländern werden auch keine Post Mortem Tests durchgeführt.

Aus den epidemiologischen Daten kann man herauslesen das die tatsächliche Anzahl der Todesfälle in Deutschland bei ca. 20 liegen sollte.

Außerdem kann man rückwärts extrapolieren das die exponentielle Ausbreitung um den 15. Februar herum begann. Vermutlich durch einen Geschäftsreisenden aus China.

Diese Einreise-Sperre juckt mich ueberhaupt nicht

@ Trump,

dieses Einreiseverbot juckt mich ueberhaupt nicht:

https://www.tagesschau.de/ausland/usa-coronavirus-einreisestopp-europa-1...

US-Präsident Trump hält die Maßnahmen gegen das Coronavirus in der EU für ungenügend und erlässt einen Einreisestopp für Reisende aus Europa. Bei der Frage, ob auch der Handel ausgesetzt wird, rudert er zurück.

denn solange die Republikaner im Weißen Haus sind, reise ich freiwillig nicht in die USA wegen den völlig ueberzogenen und rechtspopulistischen Einreisevorschriften fuer die USA. Da warte ich bis die Demokraten da endlich ablösen und sich mal einiges ändert.

Aber: die Schutzvorsorge in den USA selbst ist noch viel schlechter als in der EU, Trump. Und solange du dich nach Kontakten mit Personen die infiziert sind, selbst nicht testen lässt, sollten von unserer Seite Einreiseverbote fuer NATO-Soldaten (die unsere Bundeswehr infiziert haben) und us-Regierungsflieger und us-Buerger verhängt werden.

Schwer nachzuvollziehen

Die Entscheidung Groß Britannien auszuklammern ist doch rein politich zu begründen. Trump will hier einfach Stimmung machen. Bei den nach wie vor engen Verflechtungen zwischen der EU und GB kann ich nicht erkennen, warum GB-Bürger ungefährlicher sein sollten wie EU-Bürger. Das Corona-Virus interessiert sich nicht für politische Grenzen.

Falls es jemanden interessiert

Das steht beim RKI auch noch:
„ Warum werden nicht alle Personen mit respiratorischen Symptomen vorsorglich auf SARS-CoV-2 getestet?
Derzeit ist noch nicht davon auszugehen, dass SARS-CoV-2 breit in der Bevölkerung zirkuliert. Daher soll auch nicht jede Person mit respiratorischen Symptomen vorsorglich auf SARS-CoV-2 getestet werden, sondern nur akute Verdachtsfälle (siehe Wann sollte der Arzt den Verdacht auf eine Erkrankung mit dem neuartigen Coronavirus bei einem Patienten stellen, und wann ist eine Laboruntersuchung notwendig?) Dieses Vorgehen hilft dabei, das die Labore die Proben von akuten Verdachtsfällen zeitnah können und nicht überlastet werden.
Stand: 11.03.2020“

Hierüber kann sich jeder seine eigene Meinung bilden...

Vorsicht Populismus

@ nie wieder spd:
Soweit sind wir doch schon längst.
Es wird nicht jeder getestet, der getestet werden will.

Die größten Test-Kapazitäten weltweit hat Deutschland, wo der Test auch entwickelt und zur Verfügung gestellt wurde (Charité Berlin).

Es können maximal etwa 12.000 Tests pro Tag (Nacht) ausgewertet werden. Da kann man nur die Verdachtsfälle (Symptome oder Reisehistorie) testen. Alle Beschwerden und Schuldzuweisungen an die deutschen Behörden sind unter Populismus zu verbuchen.

Einreise Stopp aus Europa in die USA?

Die USA müssen so rigoros sein. Denn die USA sind kein Sozialstaat, die einen großen Teil der Bevölkerung medizinisch versorgen können. Deshalb wurde wegen innenpolitischem Druck diese Einreisesperre verhängt. Die Rhetorik Schuldvorwürfe gegenüber Europa spiegelt lediglich die Enttäuschung wieder, dass das Virus selbst in Europa nicht in den Griff zu kriegen ist.
Selbstverständlich haben die US Administration bewundernd auf die Leistungen der europäischen Staaten zur Bewältigung der Krise geschaut und gehofft, dass dieses Virus schnell in Griff zu bekommen wäre.
In den USA verwendet man oft eine harte Rhetorik, die oft nicht so wörtlich zu nehmen ist.
Deshalb wegen der Rüge an Europa auf den Kern der Botschaft reduzieren und nicht soviel Bedeutung beimessen.

Trump steht unter Druck

Trump versucht von innenpolitischen Fehlern abzulenken. Das passt natürlich in sein klassisches Argumentationsmuster.
Er hat, um seine Mauer zu bauen, das CDC (Centers for Disease Control and Prevention’s) stark eingekürzt und steht dafür unter Druck. Er hat 2017 damit angefangen und auch dieses Jahr sollten noch mal 10% des Budget gekürzt werden. Der Virus passt nicht in seine Pläne und so muss er jetzt davon ablenken und anderen die Schuld zuschieben.
Die Grenzschließung ist grundsätzlich nicht falsch, aber der Handel wird nicht genau auf die krankheit überprüft. Ich habe zumindest noch nichts von Warenkontrollen nach Sars-nCov-2 gehört. Dann kommt der Virus halt nicht über die Menschen in die anderen Länder, sondern über Pakete.

@ Googol

Richtig so Mr. Trump!
Hier in Deutschland finden noch zahlreiche Messen statt wie z.B. die Intersport-Messe mit tausenden Besuchern...

Stimmt nicht.
Vorsicht Populismus.

Trump macht aber nach wie vor Massenveranstaltungen innerhalb seines Wahlkampfes. Das Corona Virus ist ja auch nur eine Erfindung der Demokraten.

@ 10:49 von frische Unterhose

Wenn alle Menschen so umsichtig und einsichtig wären müsste es eigentlich reichen, wenn man sagt: Bitte lasst euren Arsch zuhause, zumindest im eigenen Land. Reusen könnt ihr später noch ( hoffentlich). Aber leider sind eben nicht alle Menschen so, es gibt auch welche, die aus der Quarantäne ausbrechen.

Reiner Aktionismus

@ Icke 1:
Trump schützt seine Grenzen und seine Bürger.

Trump macht PR. Gehen Sie ihm nicht auf den Leim. Die Bürger sind ihm sch...egal.

09:03 von .tinchen

Hallo tinchen, euer Präsident befindet sich im Wahlkampf und da kann er es gar nicht brauchen, dass Corona ihm die 2. Amtszeit vermasselt. Um dies möglichst auszuschliessen muss er (wie immer) einen
Sündenbock finden und der kann nach seiner Lesart ja nur Europa sein. Dass der Auslöser in China liegt, ist ihm offenbar völlig entgangen.
Bis zu der Präsidentenwahl am
3. November ist es noch lange hin und die Situation in den USA dürfte sich bis dahin weiter verschlechtern - Einreiseverbot für Europäer (ohne UK) hin oder her.

@baumgart67

Die Verlautbarungen der chinesischen Regierung scheinen für Sie offensichtlich die reine Wahrheit, das Evangelium zu sein.

In demokratischen Gesellschaften pflegt man seinen Regierungen allerdings kritischer gegenüberzustehen.

Basst

Was immer er anschiebt, es wird nicht verhindern dass ihm das Gesundheitssystem
der USA auf die Füsse fällt. Da haben ihm die Europäer, insbesondere die Deutschen einiges voraus. Bin gespannt wen er dann verantwortlich machen wird. Trump ist Trump. Wenn es nicht so ernst wäre...

Totaler Überwachungsstaat

@ Minka04:
China hat teilweise wirklich erstaunliches in kurzer Zeit auf die Beine gestellt.

Dann sollte man jetzt einfach noch schnell mal die Zensur abschaffen und freie Wahlen zulassen. Wäre doch super.
Die Totalüberwachung scheint ja in den Augen einiger ganz praktisch zu sein.

Ich lebe in China

daher kann ich die Situation hier vor Ort denke ich besser einschätzen als mancher andere Forist. Auch finde ich die Informationen hier viel genauer als in Deutschland. Man kann sogar sein, in welchem Gebäude sich Leute infiziert haben, in Deutschland kann man sich die Information nach Bundesländern zusammensuchen, wenn man Städte bzw. Stadtteile sehen will, ist dies schon unmöglich. Und es gab hier wirklich fast 6 Wochen lang im gesamten Land extreme Einschränkungen und bislang gibt es leider kein besseres Mittel, dieses Virus zu stoppen als weitestgehend den Kontakt einzuschränken. Hier gab es keine Probleme mit Schulschliessungen, da auch fast alle Betriebe geschlossen wurden und medizinisches Personal findet sonst in den Schulferien auch eine Lösung. In Deutschland wird immer überlegt, warum etwas nicht geht, es wird länger gewartet, jeden Tag wird dadurch die Situation weniger beherrschbar. Es ist leider sehr riskant, was zur Zeit in Deutschland (nicht) passiert.

@ Bernhhardus (10:44): nicht nur fuer us-Buerger

hi Bernhardus

Denke mal in ...

etwa 14 Tagen wird die EU einen Einreisestopp für US-Bürger beschließen.

nicht nur fuer us-Buerger sondern auch fuer NATO-Soldaten die unsere Bundeswehr infiziert haben laut n-tv gestern.

https://tinyurl.com/wzjjcag
n-tv: Coronavirus-Liveticker Mittwoch, 11. März 2020

+++ 14:03 Bericht: Neun Infizierte und 45 Verdachtsfälle bei Bundeswehr +++
Das Coronavirus betrifft nun auch die Bundeswehr. Wie die Funke Mediengruppe unter Berufung auf einen Sprecher des Verteidigungsministeriums berichtet, gibt es in der Bundeswehr neun Infizierte und 45 "begründete Verdachtsfälle". Darunter ist auch der Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Alfons Mais. Er befindet sich in häuslicher Quarantäne, weil er bei einem Nato-Treffen in Wiesbaden Kontakt zu einem Infizierten hatte. Am Dienstag hatte die Führungsakademie der Bundeswehr nach drei positiv getesteten Coronavirus-Fällen den Lehrbetrieb eingestellt.

Ich bin kein Fan von Trump

Bin noch nie einer gewesen. Ein Politiker braucht Fingerspitzengefühl, er ist ein unkontrollierter Haudrauf. Erst denken, dann reden, das ist leider nicht seines. Aber hier macht er etwas Sinnvolles, nämlich den Tourismus eindämmen. Wenn in einem Dorf Ebola ausbricht ( ich weiß, es ist mit Covid nicht vergleichbar, aber es geht um die Ansteckung) darf keiner mehr ohne Entsprechende Schutzkleidung in das Dorf und vor allem... keiner raus. Mit den wenigen Mittel wird hier eine lokale Begrenzung erhalten. Eine einfache und wirkungsvolle Eindämmungsmassnahme.

@ Icke1 (10:52): ueber Trump lache ich nur laut

@ Icke1

Ich kann nur laut lachen ueber Trump. Sorry. Aber was der treibt, ist purer Rechtspopulismus. Alle anderen lässt er rein, nur uns nicht. Und wir sind us-Verbuendete. Außerdem hat der Typ dafuer gesorgt, dass unsere Bundeswehr durch NATO-Soldaten mit Corona infiziert wurde. Vielen Dank auch, sage ich dazu nur. Mistkerl!!

https://tinyurl.com/wzjjcag
n-tv: Coronavirus-Liveticker Mittwoch, 11. März 2020

Das Coronavirus betrifft nun auch die Bundeswehr. Wie die Funke Mediengruppe unter Berufung auf einen Sprecher des Verteidigungsministeriums berichtet, gibt es in der Bundeswehr neun Infizierte und 45 "begründete Verdachtsfälle". Darunter ist auch der Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Alfons Mais. Er befindet sich in häuslicher Quarantäne, weil er bei einem Nato-Treffen in Wiesbaden Kontakt zu einem Infizierten hatte. Am Dienstag hatte die Führungsakademie der Bundeswehr nach drei positiv getesteten Coronavirus-Fällen den Lehrbetrieb eingestellt.

10:52, Icke 1

>>Andere Länder, andere Sitten
Trump schützt seine Grenzen und seine Bürger. Was ist schlecht daran? Könnte man in Deutschland auch mal versuchen. Vielleicht gäbe es dann auch wieder mal ein bisschen Zufriedenheit im eigenen Land? Aber dafür bräuchten wir Visionäre, die sehe ich hier nicht!<<

Der Überpapi, der seine Kinderchen vor dem Unbill der bösen Welt schützt und ihnen Geborgenheit gibt.

Etwas regressiv, oder?

Aber das rechte Staatsmodell setzt ja die Unmündigkeit voraus.

In den USA wurden bisher etwas mehr als 10.000 Bürger getestet. Sie können also mal davon ausgehen, daß es eine riesige Dunkelziffer an Infizierten gibt.

Trump ein Visionär?

Sie wissen, daß es Visionen sowohl im politisch-philosophischen als auch im medizinischen Sinne gibt?

@ Möbius (10:43): Schulschließungen sind purer Stress

@ Möbius

Die Argumente von Herrn Spahn dagegen lassen bei mir die Zornesröte aufsteigen!

Bei mir nicht!

Mediziner als Eltern könnten ihrem Beruf dann nicht mehr nachgehen ?

exakt, weil die Kinder NICHT zu ihren Großeltern sollen, weil die Großeltern eine Risiko-Gruppe sind und infektionsgefährdet sind. Und damit fallen die traurigerweise als Betreuer fuer die Kinder weg und die Kinder verlieren wichtige Bezugspersonen. Und die Eltern muessen jetzt die Kinder selber betreuen und fallen damit im Beruf aus.

Und Schulschließungen sind Unsinn, weil es die Schueler und Schuelerinnen unter Stress setzt. Wie sollen die denn noch das Lernpensum schaffen in der extrem kurzen Zeit die noch bleibt bis zu den Sommerferien??

Und woher sind Sie sich so sicher, dass Tagesmuetter nicht infiziert sind??

Quatsch ! Schon heute lassen doch fast ALLE Ärzteehepaare ihre Kinder zusätzlich zu KiGa und Schule durch kommunale Tagesmütter o.ä. betreuen!

Oh man...

Hongkong

hat derzeit noch 50 "active cases", von 130, bei 3 Toten. Trotz extremer Verflechtungen zum Rest von China. Die drastischen Maßnahmen haben gewirkt. Derzeit dürfen Reisende aus NRW nur einreisen, wenn sie sich in 14 Tage Quarantäne dort begeben.

Bei uns wird nur rumgeeiert, so lange bis wir Wuhan-Verhältnisse haben. Die Wirtschaft leidet ? Sie wird noch viel mehr leiden, wenn nicht sofort geeignete Maßnahmen ergriffen werden. Falls es nicht schon zu spät ist. Der Wirtschaft kann man helfen mit Steuerstundungen, Kreditraten-Aussetzungen, zur Not direkte Beihilfen. Geld ist genug da, und bei Stundungen kommt das Geld ja wieder.

Hongkong gibt übrigens jedem Bürger 1.000 HK Dollar cash (ca. 1.100 €), die man allerdings innerhalb eines Monates für Konsum auch ausgeben muß. Das ist ein schönes Zeichen des Respektes für das Verhalten der Bürger in der Krise, und eine tolle Wirtschafts-Ankurbelung.

Bald wird kein Land mehr Deutsche einreisen lassen

Denn durch die Verschleppung drastischer aber notwendiger Maßnahmen wird Deutschland zunehmend zu einem Risiko für sich selbst und für andere Länder ! Hart aber wahr !

@ Hanno Kuhrt

Wir warten doch einfach mal ab, wo die USA in 100 Tagen stehen und wo die EU-dann können wir genau sehen, welche Regierung besser für den Schutz ihrer Bevölkerung sorgen konnte.

Die Antwort ist jetzt schon klar. Ein massiver Unterschied ist jedenfalls, dass in den USA eine Infektion existenzbedrohend werden kann. Intensivmedizin und künstliche Beatmung ist vom Patienten zu bezahlen, wenn er keine KV hat. Und das haben die wenigsten. Dank Trump. Die Zahl der Krankenversicherten ist gegenüber der Zeit von Obama deutlich gesunken.

10:51, Möbius

>>Als der WHO Direktor das Ausmaß an Untätigkeit beklagte, meinte er vor allem Länder wie Deutschland.<<

Was verleitet Sie zu dieser Annahme?

Weitere Maßnahme in Österreich

“Der medizinische Krisenstab der Stadt Wien teilte am Donnerstag auch mit, dass in Wiener Krankenhäusern Besuche bis auf Weiteres untersagt werden. «Um diese Maßnahme durchzusetzen, werden in allen Häusern Eingangskontrollen durchgeführt», hieß es in der Mitteilung.
In Österreich ist zum ersten Mal ein mit dem Coronavirus Infizierter am neuen Coronavirus gestorben. Wie der medizinische Krisenstab der Stadt Wien am Donnerstag mitteilte, handelt es sich bei dem Todesopfer um einen 69 Jahre alten Mann, der aus Italien nach Österreich zurückgekehrt war. Der Mann hatte laut der Mitteilung Vorerkrankungen und starb in der Nacht auf Donnerstag im Krankenhaus. „

Darstellung: