Kommentare

Haben die Gruenen keine

Haben die Gruenen keine Presseabteilung die das klarstellen koennte?

Festival der Fake Zitate

Nachdem ich den Artikel gelesen habe, bleibt mir nur das Fazit: Alles wie immer bei der AfD.

Die AfD nennt das, soweit ich weiß, "Mut zur Wahrheit"

Na und ?

Wen wunderts? Für das Klientel dieser Ausrichtung ist das die reine Wahrheit. Anderslautende Äußerungen werden nicht akzeptiert.

Nun ja, dieser unsägliche

Nun ja, dieser unsägliche AfD-Parlamentarier bezieht seine politische Bildung und Informationen vermutlich ausschließlich aus einschlägigen Youtube- und Facebook-Kanälen. Da kann man die ganzen Fake-Zitate in der Tat jeden Tag wieder finden.
Meine Diagnose: der Abgeordnete leidet am chronischen Filterblasensyndrom, verbunden mit totalem Realitätsverlust. In aller Regel ein hoffnungsloser Fall.

Eigentümlich....

ist es nur, daß allesamt falsch zitierte Personen vehement versuchen zu dementieren oder richtigzustellen, aber keine der angeblich falsch zitierten Personen geht gerichtlich hinsichtlich Unterlassung u.dgl. gegen die Redner vor. Zu denken ist da ja auch an üble Nachrede. Warum eigentlich nicht ....? Besonders bedenklich ist die noch immer völlig verschwurbelte "Richtigstellung" von Cem Özdemir. Was hat er denn nun wirklich gesagt? Denn angeblich wurde Äußerungen von ihm "zusammengestellt". Wie lauten die denn, das kann man leider auch nicht auf seiner Internetseite lesen. Schade eigentlich, denn er müsste es ja am besten wissen.

Was soll man zu solchen Lügenverbreiter-

bundestagsabgeordneten noch sagen?
Ignorieren wäre eine Möglichkeit. Leider geht das aufgrund der Pressefreiheit
nur sehr bedingt.
Allerdings weiss der "normale" deutsche Bürger, was er von diesen Leuten halten muss: nichts, gar nichts. Sie sind eine Randerscheinung der momentanen politischen Lage, nicht nur in Deutschland.
Ich nehme mal an, dass über 90% der Deutschen die Aussagen solche, leider auch im Bundstag sitzenden Volksvertreter,
richtig einschätzen. Die AfD ist aufgetaucht und wird bald wieder verschwinden.

ist und bleibt

"Ein Rechtsextremist ist ein Rechtsextremist wenn er auch Professor ist".

(Reimmodus aus)

Da ist einer der Spalter der Gesellschaft

Nach dem Mord von Walter Lübcke wurde von Seiten vieler Politiker gefordert, genau solchen Hassreden Einhalt zu gebieten. Herr Heßenkemper ist genau einer derjenigen Menschen, der mit der angeblichen "Wahrheit" genau jenen Hass verbreitet, der zu schweren Straftaten fehlgeleiteter Nationalisten führen wird.
Danke an die Tagesschau, den Behauptungen auf den Grund zu gehen. Ich hoffe, dass diese Hassrede, insbesondere die Androhung der Adressveröffentlichung zu einer entsprechenden Verurteilung führt.

Die „ politische Qualität "

Die „ politische Qualität " von AfD Abgeordneten ist doch immer wieder erstaunlich.

Die grünen nennen die afd

Die grünen nennen die afd rechtsradikal, die afd die grünen ökofaschisten. Beides infantil.

"Faktenfinder" zur AfD

Oh, Herr Gensing reitet wieder sein Hobby.
Die TS gibt ihm dafür ja eine gute Plattform.
Mein Vorschlag wäre allerdings die Umbenennung in "Nichtfaktenfinder", denn bisher erscheinen mir seine Beiträge doch sehr einseitig und lückenhaft, was Fakten zu seinem Lieblingsthema anbelangt.

Festival der Fake-Zitate ?

Das ist nicht so schlimme, hat Sie doch dafür gesorgt das alle Systemparteien geeinigt worden sind. Damit hat Sie die Ideologische Spaltung der RRGs in Deutschland schon beendet. Danke.

Auch ist es jetzt sehr einfach für die demokratischen Wähler zu entscheiden was Sie wollen. Weitere Ausbeutung und Bevormundung durch die geeinten Systemparteien oder eine gute demokratische Alternative.

re tarek94

"Haben die Gruenen keine

Haben die Gruenen keine Presseabteilung die das klarstellen koennte?"

Wozu? Richtigstellungen werden von solchen Polemikern ignoriert.

Die wissen doch selbst, dass sie lügen.

Mut zur Wahrheit!

Mut zur Wahrheit!

Das gibt’s doch gar nicht ...

Interessant ist aber auch, dass „focus“ (schon 1998) und „welt“ offensichtlich Fakenews verbreitet haben.
Was nach Meinung vieler Journalisten ja allerhöchstens in rechten Publikationen stattfindet.
Und das ist schon die nächste Fakenews.

Man hat es nötig.

Ohne Lügen kann man offenbar weder die eigenen Anhänger mobilisieren noch Aufmerksamkeit erregen.

ausschließlich

von blowfly @
Also die Sprüche, mit Verlaubt Sie sind ein Arsch ... , in die Fressse, und Pack habe ich alle auch in der TS gelesen.

Re hinterdiefichte

"Es gibt auch genug Fakes von „links“ ..... insbesondere was angebliche Zitate von AFD-Politikern angeht"
Haben Sie dafür auch Belege?

über 90%

Woher haben sie denn diese Zahl? Drückt diese einen Wunsch ihrerseits aus?
Soweit ich weiß, haben sehr viel mehr Bürger als unter 10% diese Partei bzw. Abgeordneten gewählt. Und die seriösen Umfragen vor den anstehenden Wahlen zeigen noch ganz andere Prozente.

12:46 von Old Lästervogel

Die AfD ist aufgetaucht und wird bald wieder verschwinden.

Wurde bei den Grünen auch vorausgesagt.

bald wieder verschwinden?

Das hatte ich bein den Roten, grünen, SED Nachfolgern und Piraten auch gehofft.

Bei den Piraten und der SPD ist es ja schon erfolgt. Bei den andern müssen wir noch eine wenig abwarten.

@ um 12:49 von Werner40

Tja, viele haben bei der Union gelernt.

Wo ist die Korrektheit der Zitate wiederlegt?

Es wurden 2x Zitate von Zeitungen wiedergeben die diese Zitate nie widersprochen haben und sich die Betroffenen auch nie rechtskräftig sondern nur halbherzig gewährt haben. Warum wohl?

Nur weil eine Zeitung keinen Beleg für ein Zitat gefunden hat ist es unwahr? Das ist ja überspitzt die selbe Qualität wie die Leiche wurde nicht gefunden deshalb ist kein Mord passiert.

@12:19 von Tarek94

>> Haben die Gruenen keine Presseabteilung die das klarstellen koennte? <<

Nützt nichts. Wer sich seine Welt abseits nachweisbarer Fakten zurechtbasteln möchte, ist immun gegen jedwedes Gegenargument und postet seine Verleumdungen munter weiter.

@ Superschlau

Die AfD als rechtsradikal zu bezeichnen ist nicht infantil, sondern eine schmeichelnd formulierte Tatsache.

Wird eigentlich bei allen

Wird eigentlich bei allen Politikern untersucht, ob ihre Zitate in irgendwelchen Reden auch stimmen?

Lebenslügen

Ein Mensch wird schon als Kind erzogen
Und, dementsprechend, angelogen.
Er hört die wunderlichsten Dinge,
Wie dass der Storch die Kinder bringe,
Das Christkind Gaben schenk zur Feier,
Der Osterhase lege Eier.
Nun, er durchschaut nach ein paar Jährchen,
Dass all das nur ein Ammenmächen.
Doch andre, weniger fromme Lügen
Glaubt bis zum Tod er mit Vergnügen.

12:53 von Superschlau

Dass die AfD in weiten Teilen rechtsradikal ist, ist bereits wissenschaftlich belegt. Der Begriff "Ökofaschist" hingegen ist reine Demagogie und kennt keine Definition. Außer unter Rechtsradikalen vielleicht. Beides gleichzusetzen und dabei auch noch den Rechtsradikalismus in Zeiten von über 8.000 Verbrechen pro Halbjahr als "infantil" zu verharmlosen, lässt tief blicken.

Rechte Relativierung mal wieder

Es ist richtig widerlich, wie hier in einigen Kommentaren die bewiesenen Falschaussagen relativiert werden.

Und bloß weil andere z.B. morden, macht das ein solches Verbrechen um kein bisschen entschuldbarer. Aber solche und ähnlich "Argumente" liest man hier leider immer wieder.

Und wenn man gegen jeden Quatsch gerichtlich vorgehen würde, dann würde man den erst richtig publik machen und hätte gerade bei der AfD vermutlich rund um die Uhr nichts anderes zu tun.

@Supersclau, 12:53

Die Grünen sind in Teilen sicher „öko“, faschistisch aber ganz sicher nicht.

Faschistischen Zielen und der Sprache und Methoden von Faschisten scheinen aber viele AfD Redner und Anhänger gegenüber mehr als offen eingestellt zu sein, und befürworten somit vermutlich durchaus bewusst rechtsradikale, rassistische und menschenverachtende Gesinnungen und Äusserungen.
Dem gilt es immer wieder entgegenzutreten und dies auch zu benennen.

Meine Grosseltern und Eltern mussten bitter erfahren, was falsche Zurückhaltung gegenüber solcher Parolen und Sprachverdrehung für Folgen haben können.

Ganz Was Neues

Herr Professor Dr. Heiko Hessenkemper (AFD) emotionalisiert die Menge mit seiner Rede, bedient sich dazu der bekannten AFD-Statements und veranstaltet den üblichen Rundumschlag, nicht wirklich der Erwähnung wert.
Und was will die TS mit diesem Hinweis-Artikel auf das entsprechende Youtube-Video?
Außer einer gewissen Hilfslosigkeit und Sorgfaltslosigkeit kann ich darin keine brauchbare Information erkennen. Das Video ist interessanter. AFD vs. ARD 1:0. Bitte beim nächsten Spiel eine bessere Berichtserstattungstrategie.

'Die Grünen nennen die AFD ...

Zitat Superschalu: 'Die grünen nennen die afd rechtsradikal, die afd die grünen ökofaschisten. Beides infantil.'

Nun, beides sind Meinungsäußerungen und insofern erst einmal nicht illegal. Dieses Land hat allerdings sehr konkrete, übelste, leid- und todbringende Erfahrungen mit Rechtsradikalismus gemacht, nicht nur in der Nazizeit sondern auch höchst aktuell. Ich kann nicht sehen was an einer solchen Einschätzung der AFD, die durch ihr Verhalten Rechtsradikalisumus mindestens toleriert und gar hofiert 'infantil' sein soll.

Im Gegensatz dazu zeigt der Vorgang um Hrn. MdB Heßenkemper, wie sehr Rechtsradikalismus auf absichtlicher Desinformation aufbaut um Menschen in Deutschland gegeneinander aufzuhetzen. Es wird eine phantastische Bedrohungsrealität zusammengebastelt, an der sich die Anhänger dieser Gesinnung in Erregung bringen und sich angesichts einer vermeintlichen Universalbedrohung bequem in die vernebelte Opferrolle fallen lassen. 'Ökofaschismus' ist wohl eher so einzuordnen.

12:46 von Old Lästervogel

Was soll man zu solchen Lügenverbreiter-

bundestagsabgeordneten noch sagen?
Ignorieren wäre eine Möglichkeit. Leider geht das aufgrund der Pressefreiheit
nur sehr bedingt.
Allerdings weiss der "normale" deutsche Bürger, was er von diesen Leuten halten muss: nichts, gar nichts. Sie sind eine Randerscheinung der momentanen politischen Lage, nicht nur in Deutschland.
Ich nehme mal an, dass über 90% der Deutschen die Aussagen solche, leider auch im Bundstag sitzenden Volksvertreter,
richtig einschätzen. Die AfD ist aufgetaucht und wird bald wieder verschwinden.
////
*
*
Dann soll sie doch die Sozialisten und Kommunisten der anderen Parteien mitnehmen, denn deren Ideologie hat doch noch nirgendwo funktioniert.
*
Fake schönster Marnier?

@Superschlau

"
Am 15. August 2019 um 12:53 von Superschlau
Die grünen nennen die afd

Die grünen nennen die afd rechtsradikal, die afd die grünen ökofaschisten. Beides infantil."

Deswegen nenne ich Teile der AfD auch lieber rassistisch.

Bitte differenzieren

„Nicht korrekt ist auch Heßenkempers Behauptung, Beamte des Finanzministeriums rechneten in diesem Jahr mit 600.000 Flüchtlingen, im kommenden Jahr mit 400.000 - und danach mit jährlich 300.000. Diese Zahlen stammen aus einer Prognose aus dem Jahr 2016. Tatsächlich beantragten im vergangenen Jahr 185.000 Menschen Asyl in Deutschland, 2019 waren es bis August etwa 100.000 Erst- oder Folgeanträge.“
Wo ist jetzt die gefakte Nachricht?
Ist die Prognose der Finanzbeamten ein Fake? Ist die Behauptung dass es diese Prognose gegeben hat ein Fake?
Oder meint der Autor, dass es sich um einzeln fake handelt, weil die Prognose nicht zutraf? Das ist sehr unsauber formuliert und lässt darum mehr Fragen aufkommen, als beantwortet werden. Würde bitte jemand Abhilfe schaffen?
Unabhängig vom Artikel, habe ich vermehrt den Eindruck, dass der Begriff „Fakenews“ zu inflationär genutzt wird und darum an Schärfe verliert. Es gibt Unterschiede zwischen: Meinung, Fakenews, Prognose, Erwartung, Befürchtung. .

@12:53 von Superschlau - Nicht infantil sondern beabsichtigt

"Die grünen nennen die afd rechtsradikal, die afd die grünen ökofaschisten. Beides infantil."

Nein, das ist beides ganz sicher nicht infantil sondern in beiden Fällen beabsichtigt.

Nur ist das eine z. B. durch Originalvideos von B. Höcke einfach zu belegen und für jeden nachprüfbar, während das andere eine hetzterische Polemik ist, um inhaltliche Diskussionen etwa über den Umgang mit dem Klimawandel im Vorfeld abzublocken (Dise Taktik ist offenbar auch nötig, denn die AfD-Wähler sind ganz sicher nicht als dumm und ungebildet abzutun - die Argumente und Nachweise insbesondere der Klimaforscher sind daher Gift für die Zukunft der AfD.)

Ihre Gleichsetzung und Ihr Abtun als "infantil" halte ich für offensichtlichen Unsinn, daher frage ich: Wieso gefällt Ihnen die inhaltliche Auseinandersetzung mit den von Ihnen angsprochenen Thesen der beiden entgegengesetzten Parteien über die jeweils andere nicht?

Umvolkung

Verschwindet bei einer Umvolkung nicht auch die AfD?

@ "Superschlau" um 12:53

"Die grünen nennen die afd rechtsradikal" - das ist wahr.

"die afd die grünen ökofaschisten." - das ist absurd

@Ach_so...

"
Am 15. August 2019 um 12:59 von Ach_so...
"Faktenfinder" zur AfD

Oh, Herr Gensing reitet wieder sein Hobby.
Die TS gibt ihm dafür ja eine gute Plattform.
Mein Vorschlag wäre allerdings die Umbenennung in "Nichtfaktenfinder", denn bisher erscheinen mir seine Beiträge doch sehr einseitig und lückenhaft, was Fakten zu seinem Lieblingsthema anbelangt."

Hauptsache was völlig faktenfreies nebulös rumgeraunt. Aber was die Lücken angeht, haben Sie Recht. Es fehlen die zahlreichen Falschzitate der AfD, die angeblich von Claudia Roth kommen sollen.

Elite deutscher

Demnach ist also fast jeder politiker auch volksverräter?
"Wer dem Volk die Unwahrheit erzählt, ist ein Volksverräter"

Die sichere Rente, die blühenden Landschaften, wir schaffen das, Hartz4, riestern,... alles war/ ist gelogen. Geht von rechts bis links, von oben bis unten

Herr Gensing, was wollen Sie uns mit dem Artikel sagen?

So kurz vor Wahlen überschlägt man sich mit Angriffen gegen die AfD. Ich kann ja verstehen, das man die AfD als Kontrahenten fürchtet, aber versucht es doch bitte mal in einem offenen Dialog und wiederlegt deren Thesen.
Nur reines AfD-Bashing bringt das Gegenteil.

"denn bisher erscheinen mir

"denn bisher erscheinen mir seine Beiträge doch sehr einseitig und lückenhaft, was Fakten zu seinem Lieblingsthema anbelangt."
Ist ja auch kein Wunder. Laut einem seiner Twitter Postings reicht er ja der ANTIFA die Hand...

@Ach_so 12:59

So wie es aussieht, haben Sie doch auch ein Hobby.
Die Tagesschau gibt auch Ihnen die nötige Plattform.
Beenden Sie möglich schnell Ihre dummen Schwätzereien.

@zyklop

"
Am 15. August 2019 um 13:25 von zyklop
Wird eigentlich bei allen

Wird eigentlich bei allen Politikern untersucht, ob ihre Zitate in irgendwelchen Reden auch stimmen?"

Ja.

@Erna Müller

"
Am 15. August 2019 um 13:08 von Erna Müller
Wo ist die Korrektheit der Zitate wiederlegt?

Es wurden 2x Zitate von Zeitungen wiedergeben die diese Zitate nie widersprochen haben und sich die Betroffenen auch nie rechtskräftig sondern nur halbherzig gewährt haben. Warum wohl?

Nur weil eine Zeitung keinen Beleg für ein Zitat gefunden hat ist es unwahr? Das ist ja überspitzt die selbe Qualität wie die Leiche wurde nicht gefunden deshalb ist kein Mord passiert."

Hä?

@13:08 von Erna Müller

>> Es wurden 2x Zitate von Zeitungen wiedergeben die diese Zitate nie widersprochen haben und sich die Betroffenen auch nie rechtskräftig sondern nur halbherzig gewährt haben. Warum wohl? <<

Sie meinen, wenn ich in irgendeinem Forum behaupte "Erna Müller schlägt ständig kleine Kinder" und Sie keinen Gegenbeweis antreten können, sei das dann als glaubhaft anzunehmen?

Normalerweise ist derjenige in der Nachweispflicht, der eine Tatsachenbehauptung aufstellt und nicht derjenige, der sie anficht.

Beweis?

Na dann beweisen sie mal bitte die Nichtexistenz von irgendetwas.

Wenn ich jetzt behaupten würde, sie wären im letzten Jahr mehrfach fremd gegangen, hätten mal 17 geklaute Würste auf einmal gegessen und wären außerdem mindestens 3x schwarz gefahren? Wie würden sie das Gegenteil beweisen?

Gemerkt? Genau darum gilt vor Gericht der positive Beweis und niemand muss beweisen etwas nicht getan zu haben.

Es gibt vermeintlich freie

Es gibt vermeintlich freie Medien, die offensichtlich im Interesse von bestimmten Parteien oder gegen bestimmte Parteien Themen aufgreifen, politische Thesen bedienen, Berichterstattungen (weg-)fokussieren. Warum sollten sich die Parteien selber bemühen, wo ja die etablierten Politiker in den Räten und Vorständen dieser Medien sitzen?
So fern mir die AfD ist; warum sonst ist die SPD derart überpräsent in sämtlichen konventionellen Medien. Linke und AfD sind im Bundestag weitaus stärker vertreten und dafür deutlich unterpräsent.
Da steckt auch eine offizielle Strategie hinter, die in Talkshows und gedruckten Interviews offenkundig debattiert wurde.

Das gibt den „Lügenpresse“-schreienden Wählern, die es zurückzugewinnen gilt, natürlich ordentlich Wind Richtung AfD.

Es ist auch sehr interessant wie unkritisch und wenig sachlich und vertiefend auseinandersetzend konventionelle Medien mit dem Programm der Grünen. Sucht man sich schon Freunde in der Mitregierungspartei von morgen?

Ingerimson

Die afd so zu tituliren ist übele Nachrede, da sie bekanntermaßen zu jeder wahl zugelassen wird.
Ich würde Jedem, der sowas sagt, mit Strafanzeige drohen.

Wie schön das der geneigte

Wie schön das der geneigte afd Wähler seiner/ ihrer Partei jedes mal zur Hilfe springt.
@ zyklop ja es wird hinterfragt aber a: sind diese Aussagen nicht so abstrus, b: nicht so potenziell gefährlich oder c: Internetseiten mit solchen richtigstellungen nicht so gefragt.

@13:05 von Ach_so...

>> Soweit ich weiß, haben sehr viel mehr Bürger als unter 10% diese Partei bzw. Abgeordneten gewählt. Und die seriösen Umfragen vor den anstehenden Wahlen zeigen noch ganz andere Prozente. <<

Bundesweit je nach Umfrage-Institut derzeit zwischen 11 und 15 %, in den westlichen Bundesländern weniger, in den östlichen deutlich mehr (Thüringen derzeit z.B. um die 24%). Aber auch dort hat die AfD nicht die Unterstützung der Bevölkerungsmehrheit.

@ "Erna Müller" um 13:08 Uhr

Ihre Worte: "Nur weil eine Zeitung keinen Beleg für ein Zitat gefunden hat ist es unwahr?"
Andersherum wird ein Schuh daraus. Die AfD müsste Belege haben, woher sie die Zitate hat. Wenn sie keine Belege hat, kann man davon ausgehen, dass sie unwahr sind.

Wenn ich behaupte, "Erna Müller" hat gesagt: "Die AfD ist eine Lügenbande. Denen kann man nichts glauben.", dann würden Sie doch sicher sagen, dass das nicht stimmt. Wenn ich dann sage: "Erna Müller, das müssen Sie jetzt aber widerlegen, dass Sie das nicht gesagt haben.", würden Sie von mir Belege fordern, oder nicht? Wenn es diese Belege nicht gibt, würde meine Aussage als unwahr gelten. Denn wie sollten Sie einen Beleg vorweisen können, für etwas, was Sie nie gesagt haben. Man kann nicht widerlegen, was nie gesagt wurde. Sehen Sie das anders?

re zyklop: Untersuchungen

>>Wird eigentlich bei allen Politikern untersucht, ob ihre Zitate in irgendwelchen Reden auch stimmen?<<

Natürlich, von allen Zuhörern und vor allem Lesern. Privat oder professionell.

Und vor allem natürlich durch die politische Opposition. Es ist geradezu die Aufgabe einer Opposition, die Richtigkeit und Qualität der Reden und Äußerungen und Publikationen anderer Politiker zu überprüfen.

Und zu dieser Opposition gehört seit kurzem ja auch die AfD und mindestens diese wird den „etablierten Parteien“ doch nicht einmal eine Ungenauigkeit durchgehen lassen.

Und genau weil man dort ein gewisses „Jagdfieber“ (Gauland) propagiert wird, ist es doch sehr verwunderlich, wie wenig Jagderfolge es dort gibt. An fehlenden Medien (übrigens auch „ausländischen“!) kann es ja gerade bei der AfD nicht liegen.

Dafür schießt man sich selber permanent Eigentore, an denen dann natürlich die „gleichgeschalteten“ hiesigen „Staatsmedien“ schuld sind.

Denke ich an Fake ..

.. kommt mir zuerst der Begriff "Flüchtling" in den Sinn. "Menschenjagden" hat auch gehöriges Fake Potenzial.

Oder wie wäre es damit, dass es in Nigeria keine Christenverfolgung gebe. "Flüchtlinge" gibt's wg. des Klimawandels - da Gensing hier nun einmal der Autor ist.

Man könnte auf Märchen wie, aussterbende Eisbären, 97%-"Klimawandelkonsens" oder "Antisemitismus in Frankreich" eingehen. Alles Themen, bei denen der ÖR die maximale Fakeschleuder ist.

Gensing, der sich "Faktenfinder" ans Revers heftet und "gut" im linken Milieu bis hin zur "Amadeu-Stiftung" verbandelt ist, drückt das so aus:
"Ich glaube, dass man die Leute eher gewinnen kann, wenn im Journalismus eine Haltung vertreten wird, als wenn man da irgendwie einfach nur Fakten angehäuft werden. Das ist in meinen Augen auch überhaupt nicht Journalismus."

Sein WDR Kollege Restle tritt gar für einen"werteorientierten Journalismus statt blinder Neutralität" ein.

In diesem Sinne ist Gensings Beitrag gut verstanden.

Gut so

um 13:25 von zyklop
"Wird eigentlich bei allen Politikern untersucht, ob ihre Zitate in irgendwelchen Reden auch stimmen?"
...
Nein, nur wenn Politiker, in diesem Fall von der AfD, falsche Zitate gegen andere Politiker, in desem Fall der Grünen, verwendet, um sie in misskredit zu bringen.
Und das ist auch gut so!

Die Hasstiraden der AfD

Die diversen Äußerungen der AfD Politiker sollten auch dem letzten anständigen Demokraten klarmachen, dass eine vernünftige Diskussion mit den Anhängern dieser Partei völlig sinnlos ist.

Die Aussage, dass von Frau Göring-Eckardt die Adresse veröffentlicht werden sollte, kann man nach dem Vorfall Lübcke nur als Mordaufforderung verstehen. Dieser Mann gehört hinter Gitter und nicht auf ein Rednerpodium.

Alles Fske oder wad

Hallo, ich kenne da auch noch Fake News. " Wir schaffen das..." Kommt nicht von der AfD. Oder auch: "Mit mir wird es eine Mehrwertsteuererhöhung nicht geben". Ich glaube einfach, die Welt besteht vielfach aus Fake News. Bin mir auch nicht sicher, ob man wirklich noch gewillt ist, den geneigten User objektiv zu informieren. Es scheint eine vorgegebene Linien zu geben.

Darstellung: