Ihre Meinung zu: Salvini will Neuwahlen in Italien

8. August 2019 - 20:57 Uhr

Italiens Bürger müssen sich auf Parlamentswahlen einstellen. Lega-Chef Salvini sieht keine Zukunft mehr für das Regierungsbündnis mit der Fünf-Sterne-Bewegung. "Geben wir das Wort schnell an die Wähler zurück", sagte er.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.384615
Durchschnitt: 4.4 (13 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Neuwahlen

Das kommt meinen Vorstellungen von Demokratie schon sehr nahe. Bei unvorhergesehenen Problemen ruhig mal den Souverän zu Rate ziehen.

wer will ihm das verdenken

er wittert morgenluft

Neuwahlen wären das Beste für Italien

Als Mehrheitsbeschaffer für den Experten Salvini hat die Fünf-Sterne-Bewegung gute Arbeit geleistet. Aber regieren können Linkspopulisten nicht. Welches Land wird denn von Linkspopulisten erfolgreich regiert? Andererseits kann man sofort auf Länder hinweisen, die höchst erfolgreich von "Rechtspopulisten" regiert werden.

Wenn statt Neuwahlen, die Fünf-Sterne-Bewegung eine Koalition mit Matteo Renzis mitte-links Bündnis eingeht, dann sieht's für Italien schlecht aus.

Es scheint so, dass Salvinis

Es scheint so, dass Salvinis perfider Plan aufgeht: Die Frage der Seenotrettung hat er instrumentalisiert, um sich als "harter Hund" zu präsentieren, in dem Wissen, dass das ein Symbol- bzw. Stammtisch-Thema ist, das sich für das Schüren dumpfer Ressentiments anbietet, um auf dem Rücken von Menschen, die sich nicht wehren können, ein innenpolitisches Süppchen zu kochen. In meinen Augen ist das widerlich. Die eigentliche humanistische Stimme in Rom spricht anscheinend auf dem Gelände des Vatikan.

Salvini denkt wohl er sei bei wünsche dir was

Auch wenn es Salvini nicht passt. Er hat den Wählerwillen zu akzeptieren von der letzten Wahl. Gerade wenn jemand sowas vorhat und glaubt die Wähler 100 Mal wählen zulassen bis das richtige Ergebnis rauskommt ist zu hoffen, dass der jemand eine Quittung bekommt. Mit Demokratie haben die Vorstellungen von Salvini jedenfalls nichts zu tun!

Silvini’s Ansichten sind inakzeptabel!

Salvini : „Im Jahr 2009 schlug Salvini eine Rassentrennung von Einwanderern und Italienern in Eisenbahnwagen vor. “ ...
„Über Roma und Sinti meinte Salvini, dass, wenn diese in der Öffentlichkeit als „Diebe“ wahrgenommen würden, es dafür auch einen Grund geben müsse“

[Wikipedia Matteo Salvini] (Quellenangabe dort)

Rassismus und Volksverhetzung sind absolut inakzeptabel!

Neuwahlen in Italien

Neuwahlen in Italien isolieren Merkel Deutschland noch mehr

20:56 von Sisyphos3 (Vorgängerthread)

"20:43 von Sausevind
auf was wollen sie raus
die Ungerechtigkeit der Welt / das ausgebeutete Individuum
Märchenstunde .... ?
hier der böse Wolf .... dort das unschuldige Rotkäppchen !
in wie weit hat man Einfluß auf seine Umgebung oder seine Situation
sind es immer nur die bösen Anderen
möglich aber eine sehr naive und vorallem einseitige Betrachtungsweise"

Ich habe einfach nur geschrieben, dass brennender Durst und körperliche Qualen keine Fragen der Betrachtungsweise sind.
Es sind Fakten.
Salvini wird diese Fakten auch nicht aus der Welt schaffen können.
Und auch Sie nicht, indem Sie behaupten, es sei naiv und einseitig, Hunger als ein FAKTISCHES Problem anzusehen.

21:17 von klug und weise

Über Roma und Sinti meinte Salvini, dass, wenn diese in der Öffentlichkeit als „Diebe“ wahrgenommen würden, es dafür auch einen Grund geben müsse
.
ist das so .... oder ist das nicht so
wenn ja wäre es nicht schlecht mal zu hinterfragen

Neuwahlen und demokratische Vorstellungen von Barbarossa 2

Würden sie es genauso begrüssen, wenn die in D die Unfragen führenden Grünen akut Neuwahlen erzwingen könnten und dann den künftigen Kanzler stellen? Oder ist Demokratie für sie nur das, wenn der Wind nach ihren Vorstellungen von der richtigen Seite bläst? Vielleicht ist Herr Salvini bei der letzten Wahl von Italienern gewählt worden, um gut zu regieren.

@Gelenkte-Dem-DE

Als Mehrheitsbeschaffer für den Experten Salvini hat die Fünf-Sterne-Bewegung gute Arbeit geleistet. Aber regieren können Linkspopulisten nicht.

Die Rechtspopulisten genausowenig. Und leider tritt der Regierungschef Conte so gut wie nicht in Erscheinung, ich höre und lese immer nur Salvini hier, Salvini dort. Der Mann ist eine Zumutung.

Wenn statt Neuwahlen, die Fünf-Sterne-Bewegung eine Koalition mit Matteo Renzis mitte-links Bündnis eingeht, dann sieht's für Italien schlecht aus.

Alles ist für Europa und damit auch für Italien besser als eine Alleinregierung der menschenverachtenden Lega.

Da kommt Freude auf

Da kommt Freude auf, aber wie man an dem einen oder anderen Kommentar hier sieht, nur auf der Seite der Rechtspopulisten.
Sobald die Meinungsumfragen stark nach rechts tendieren, macht man einfach alles, um Neuwahlen zu bekommen.
Hoffentlich ist das italienische Volk nicht so blöd und durchschaut dieses Manöver.

Man stelle sich mal vor...

...Salvini im Badeboot abgetrieben vor der italienischen Küste und kein Ausweis dabei. - Dann hält ihn ein Fischer für nen Flüchtling... - Darf er ihn retten und riskiert eine Strafe, die sein Leben ruiniert...?
- Bin mal gespannt, wer ihn wählt: sicher mehr als 50%. - Die spinnen, die Römer... - oder doch nicht?

21:27, BotschafterSarek

>>Und leider tritt der Regierungschef Conte so gut wie nicht in Erscheinung, ich höre und lese immer nur Salvini hier, Salvini dort. Der Mann ist eine Zumutung.<<

Man könnte wirklich meinen, Salvini wäre der Regierungschef.

Der Mann ist ein PR-Genie. Allerdings ein dunkles.

21:19 von Sausevind

ich habe das Problem jetzt gar nicht so tiefschürfend wie sie aktuell empfunden
und ganz allgemein beantwortet
es ging mir lediglich darum, dass Probleme (irgendwelcher Art) eben unterschiedlich wahrgenommen werden können
mein 2. Beitrag war ne Reaktion darauf dann eben konkreter

21:27, BotschafterSarek

>>Alles ist für Europa und damit auch für Italien besser als eine Alleinregierung der menschenverachtenden Lega.<<

Davon ist Salvini zum Glück weit entfernt. Die Lega liegt in Umfragen zwar bei 38%, das heißt aber, daß 62% der Italiener sie nicht wählen möchten. Und ich gehe davon aus, daß die übrigen rechten Parteien dort bei der Wahl bedeutungslos sein werden. So wie ja hier die NPD-Stimmen von der AfD aufgesogen werden.

21:22, Sisyphos3

>>21:17 von klug und weise
Über Roma und Sinti meinte Salvini, dass, wenn diese in der Öffentlichkeit als „Diebe“ wahrgenommen würden, es dafür auch einen Grund geben müsse
.
ist das so .... oder ist das nicht so
wenn ja wäre es nicht schlecht mal zu hinterfragen.<<

Ich kenne Roma persönlich und bin mit Ihnen befreundet. Ich kannte auch ein paar, die die KZs überlebt hatten.

Vielleicht beschäftigen Sie sich doch mal ein wenig mit der Geschichte dieses Volkes. Einer Geschichte der Diskriminierung.

Sie können auch mal "Sinti Roma Ermordung" in eine Suchmaschine eingeben. Allein im August 1944 wurden 29.000 in Auschwitz-Birkenau ermordet.

Und jetzt legt Herr Salvini wieder Zigeunerlisten an.

@leineblick

Ja, der Fischer kann ihn im nächsten sicheren Hafen absetzen. Er wird Salvini auch nicht für einen Flüchtling halten, denn Flüchtlinge, die akzentfrei Italienisch können sind sehr selten.

Portugal wird von sogenannten Linkspopulisten regiert

Zum Beispiel wird Portugal von sogenannten Linkspopulisten sehr erfolgreich regiert, Spanien wird von Sozialisten aktuell aus der Wirtschaftskrise geführt, Leute, die der AfD nahe stehen bezeichnen ja auch Merkel als links, und objektiv betrachtet, ist Merkel eine wirklich sehr erfolgreiche Regierungschefin. Deutschland steht jedenfalls zigfach besser da als die von Rechtspopulisten und Nationalfaschisten regierten EU-Mitglieder Polen, Ungarn oder Italien.

21:17 von Magfrad

mein gutster. er befolgt doch den wählerwillen, im gegensatz zu deiner ehemaligen parteichefin.

um 23:13 von fathaland slim

man kann es auch schön rechnen.
Wenn die Lega, die 2013 noch 4% bekam heute bei 38% steht, sollte man vielleicht fragen, wieso das so ist und nicht auf die 62% zeigen, von denen nicht wenige genauso die Nase voll haben und nur nicht bereit sind aus Protest rechts zu wählen.
Vielleicht sollten die Parteien, deren Wähler dahin schmelzen sich fragen, ob der Weg den sie eingeschlagen haben der Richtige ist.

@Am 08. August 2019 um 21:18 von Klausewitz

Das ist selbstverständlich Quatsch.

23:25, nelumbo

>>@leineblick
Ja, der Fischer kann ihn im nächsten sicheren Hafen absetzen. Er wird Salvini auch nicht für einen Flüchtling halten, denn Flüchtlinge, die akzentfrei Italienisch können sind sehr selten.<<

Das ist nicht richtig.

Italien hatte einige Kolonien. Da sprechen zumindest die gebildeteren Menschen immer noch gutes Italienisch.

Kluger Schachzug

Aber in England hat sich vor kurzem schon mal jemand auf diese Weise verspekuliert. Die Sache ist nicht ohne Risiko für Salvini. Solange aber die NGOs und auch einige prominente dt. Regierungsmitglieder Salvini so hervorragend in die Karten spielen kann man es dem Mann nicht verdenken. Also toi toi toi ;-)

23:39, schutzbefohlener

>>um 23:13 von fathaland slim
man kann es auch schön rechnen.
Wenn die Lega, die 2013 noch 4% bekam heute bei 38% steht, sollte man vielleicht fragen, wieso das so ist und nicht auf die 62% zeigen, von denen nicht wenige genauso die Nase voll haben und nur nicht bereit sind aus Protest rechts zu wählen.
Vielleicht sollten die Parteien, deren Wähler dahin schmelzen sich fragen, ob der Weg den sie eingeschlagen haben der Richtige ist.<<

Berlusconis Forza Italia, die ehemals stärkste rechte Partei Italiens, ist pulverisiert und ihr Wählerreservoir nahezu komplett in der Lega aufgegangen.

Früher gab es mehrere rechte Parteien in Italien, mittlerweile nur noch eine ernstzunehmende. Der Gesamtstimmenanteil der Rechten hat sich nicht groß verändert.

RE: Barbarossa 2 um 21:02

***Das kommt meinen Vorstellungen von Demokratie schon sehr nahe. Bei unvorhergesehenen Problemen ruhig mal den Souverän zu Rate ziehen.***

Ich erinnere sie gerne an ihre Worte, wenn es hier im Forum wieder um den Brexit geht !

Gruß Hador

23:33 von Robert Niedermeier

sorry, wenn ich widerspreche. das wir noch gut darstehen hat aber auch garnix mit Frau Dr. Merkel zu tun, sondern damit, daß unsere firmen noch geld erwirtschaftet haben. ändert sich momentan aber leider.

RE: Klausewitz um 21:18

***Neuwahlen in Italien isolieren Merkel Deutschland noch mehr***

"Merkel-Deutschland" hat das Potential zum Unwort des Jahres gekürt zu werden.

In wie weit sehen sie Deutschland denn isoliert, vor allem aus dem Hintergrund, dass Neuwahlen in Italien anstehen, und zur Zeit die Regierung u.a. von der rechtsradikalen Lega mitregiert wird ?

Gruß Hador

Darstellung: