Ihre Meinung zu: Nach Verbrechen in Frankfurt: Fake-Attacke gegen Spahn

1. August 2019 - 9:40 Uhr

Unbekannte haben im Netz einen gefälschten Beitrag veröffentlicht, der von Gesundheitsminister Spahn stammen soll. Darin vergleicht der Politiker angeblich das Verbrechen von Frankfurt mit Fällen von Masern. Von Patrick Gensing.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.933335
Durchschnitt: 3.9 (15 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Krank und dumm.

Wie billig kann man eigentlich noch sein, derart Abstruses zu faken?
Wie immer springen ebenso geistige Flachdenker auf, und schon geht das wilde Gedrohe los.

Es ist nur noch erbärmlich, was sich in den kleinen Hirnen einiger Mitbürger abspielt.

Die selbe Ecke

Das kommt aus der selben Ecke, die heuchelt mit den Angehörigen und Freunden zu trauern und oftmals fordert die Opfer mehr als den Täter in den Fokus zu stellen.
Garniert mit der Forderung nach der höchstmöglichen Strafe und am besten auch noch darüber hinaus.

Das sind diejenigen, die die realistischste und größte Gefahr für unsere freie Welt bedeuten. Dass es da einen Zusammenhang zu AfD Parteimitgliedern gibt, ist alles andere als verwunderlich.

Man darf niemals aufhören sich zu empören und Fakten zu benennen. Das sieht man in den USA sehr deutlich (auch wenn der Umgang der Opposition mit Trump taktisch klüger erfolgen sollte) und das sieht man in Deutschland mit der AfD. Solange es das Bestreben dieser Seite gibt die Freiheit und Zivilisation unserer Gesellschaft zu beschneiden, solange muss man sich vehement dagegenstellen. Mit allen rechtsstaatlichen Mitteln, die einem zur Verfügung stehen.

Gefälschter Tweet von Minister Spahn

... und die AfD beim Teilen wieder ganz vorn dabei.

Wer hätte etwas anderes erwartet?

Frau Dr. Weidel hätte ich allerdings für etwas medienkompetenter gehalten. Normalerweise sind für das Teilen von Fakes doch Frau von Storch und Erika Steinbach zuständig.

Frankfurter Bahnunfall wird hetzerisch ausgeschlachtet

Gefälsche hetzerische Beiträge gab es nicht nur gegen Spahn,
sondern auch zum Bahnunfall in Frankfurt.
Nicht nur der Bundesinnenminister, welcher
extra seinen Urlaub unterbrach sondern auch die Presse trägt eine Mitschuld.
Wäre der Täter ein deutscher gewesen, wäre der Medienhype nicht so groß.
Da einige Tage vorher ein Täter aus einen Auto
heraus Menschen nur wegen ihrer nach einem Urlaub gebräunter Hautfarbe
anschießt wird absolut in den medialen Hintergrund gesetzt.

rer Truman Welt

Bzgl. der Anzahl verwendeter Zeichen kann man wohl den IQ der Leute messen, die das bzw. generell sowas "loslassen" Am besten kurz mitteilen, daß es sich um den üblichen geistigen "Dünnpfiff" handelt der geistigen "Unterschicht". Mehr Aufmerksamkeit sollte dem nicht (mehr) geschenkt werden, weil es kontraproduktiv wirkt zu dem, was man eigentlich erreichen will.

Satire darf alles.

Natürlich stürzen sich im 'wahren Leben' ständig Politiker aller Couleur auf solche Tragödien und versuchen, irgenwie Honig für ihre Sache daraus zu ziehen. Dass Spahn diesbezüglich nun ausnahmsweise mal unschuldig sein soll, macht ihn nur zum zweitbesten Opfer einer solchen Internet-Satire nach Horst Seehofer (den man kaum noch karikieren kann, weil leider alles wahr ist).

Unbekannte

Es wird Zeit das es bald keine unbekannten Fake-Attacken mehr gibt. Es muss eine Lösung her, das jede Sendung einen gültigen Absender hat. Es ist dringend notwendig dass hier ein Sicherheits-Check entwickelt wird.

Erstaunlich

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wer alles auf so plumpe und offensichtliche Fälschungen und Unterstellungen reinfällt.
Jetzt wo ich kurz über meinen Satz nachdenke muss ich sagen: nein, erstaunlich ist das eher nicht.

"Bislang würden jedoch noch

"Bislang würden jedoch noch keine rechtlichen Schritte erwogen."
Warum nicht? Herr Maas hat uns doch darüber aufgeklärt, dass das Internet kein rechtsfreier Raum sei?

09:56 von GeMe

Zitat:"Frau Dr. Weidel hätte ich allerdings für etwas medienkompetenter gehalten."

Wieso? Genau diese Frau Weidel hat doch erst den angeblichen Zusammenhang zwischen dem Mörder von Frankfurt und Merkels Flüchtlingspolitik hergestellt. Die schreckt genauso wenig vor Lügen zurück wie die anderen von Ihnen genannten "Damen".

@Elite-Deutscher 10:20

"...Frau Weidel und Konsorten gehören rechtlich belangt!..."
.
Wofür? Weil sie auf einen Fake Artikel hereingefallen ist?
.
Ist "Elite-Deutscher" übrigens wirklich Ihr Klarname? Und was haben sich wohl Ihre Eltern gedacht als sie Ihnen den Vornamen "Elite" gaben? Darf ich Sie Eli nennen?

Vielleicht sollte sich Herr Spahn

aber auch mal selbstkritisch die Frage stellen, wieso in seinem Fall so viele Menschen sofort glaubten, dass er das gesagt haben könnte und warum die jenigen, die sich das ausdachten, sich dafür ausgerechnet ihn aussuchten.

Antwort zu Karl Klammer um 09:57

Das sehe ich ganz anders. Es ist bereits der zweite Vorfall dieser Art in kurzer Zeit und deshalb dieses große Aufsehen. Auch der Versuch 3 Menschen vor den einfahrenden Zug zu stoßen, ist schon ein nicht alltägliches Verbrechen. N. m. M. wurde in den Medien in der Vergangenheit bei den meisten Verbrechen die Nationalität verschwiegen. Das beste Beispiel ist die Clan-Kriminalität,
bei der man viel zu spät aufgewacht ist. Jetzt bekommt man sie nicht in den Griff. Eine vollkommen falsche Toleranz, die da von vielen praktiziert wurde.

Die afd zeigt, wie Sie es mit

Die afd zeigt, wie Sie es mit Wahrheit und Seriosität hält: Fehlanzeige.

09:57 von Karl Klammer

"Nicht nur der Bundesinnenminister, welcher
extra seinen Urlaub unterbrach sondern auch die Presse trägt eine Mitschuld."

Und schon geht es wieder los, den Täter zu entlasten und anderen "Mitschuld" zuzuschreiben. :-(

@10:27 von marvin: Internet Satire

"Dass Spahn diesbezüglich nun ausnahmsweise mal unschuldig sein soll, macht ihn nur zum zweitbesten Opfer einer solchen Internet-Satire..."

Es handelt sich aber nicht um Satire, sondern um Fake-News, die Herrn Minister Spahn diskreditieren sollen.

10:27 von marvin

Zitat:"Internet-Satire"

Geht's noch? Hier werden Fake-News verbreitet, die zu Morddrohungem gegen einen Politiker führen und für Sie ist das "Satire"? Unglaublich!

10:27 von marvin

"Satire darf alles.
Natürlich stürzen sich im 'wahren Leben' ständig Politiker aller Couleur auf solche Tragödien und versuchen, irgenwie Honig für ihre Sache daraus zu ziehen. Dass Spahn diesbezüglich nun ausnahmsweise mal unschuldig sein soll, macht ihn nur zum zweitbesten Opfer einer solchen Internet-Satire nach Horst Seehofer (den man kaum noch karikieren kann, weil leider alles wahr ist)."

Verstehe ich das richtig, dass Sie das Fälschen von Zitaten voll in Ordnung finden, weil Spahn nur zufällig "unschuldig" sei?

re blumi

"Vielleicht sollte sich Herr Spahn

aber auch mal selbstkritisch die Frage stellen, wieso in seinem Fall so viele Menschen sofort glaubten, dass er das gesagt haben könnte"

Ja nee, is klar. Das Opfer ist selbst schuld.

re geselliger misa

"@Elite-Deutscher 10:20

"...Frau Weidel und Konsorten gehören rechtlich belangt!..."
.
Wofür? Weil sie auf einen Fake Artikel hereingefallen ist?"

Hereingefallen?

Sie hat sich doch freudigst darauf gestürzt.

Hass und Lügen verbreiten, und dann ganz unschuldig tun.

@11:03 von Blumi: Warum Minister Spahn?

"...wieso in seinem Fall so viele Menschen sofort glaubten, dass er das gesagt haben könnte und warum die jenigen, die sich das ausdachten, sich dafür ausgerechnet ihn aussuchten."

Warum man ihn aussuchte ist für mich nicht nachvollziehbar. Vielleich war einfach mal an der Reihe.
Mag daran liegen, dass er kein AfD-Freund ist. Soweit ich mich erinnere, ist er eher ein AfD-Kritiker, der 2018 auch schon sagte, dass die AfD der NPD näher stünde als der CDU und dass er sich ein Koalition mit der AfD nicht vorstellen könne.

11:03 von Blumi

Zitat:"Vielleicht sollte sich Herr Spahn aber auch mal selbstkritisch die Frage stellen, wieso in seinem Fall so viele Menschen sofort glaubten"
Ach so, jetzt ist Herr Spahn selber schuld, wenn ihm aberwitzige Zitate unterstellt werden? Schon wieder wird das Opfer zum Täter gemacht, eine billige Masche. Früher hat man in solchen Fällen den Betroffenen gefragt, ob das Zitat wirklich von ihm stammt, danach hat man es veröffentlicht oder eben auch nicht. Das war aber noch in einer Zeit, als die seriösen Pressejournalisten mehr oder weniger die Meinungshoheit hatten. Heute glaubt jeder alles, was in sein Weltbild passt, und verbreitet es hemmungslos und ohne Überprüfung weiter, denn Fakten oder menschlicher Anstand sind dabei nur störend.

Idee

Ein Mittel für jedermann wäre in die Kommentare etwas einzufügen was auf einen womöglichen troll/ fake hinweist. Auf ein paar wenigen Internetseiten werden rote Heringe ( als Bild oder wort) um darauf hinzuweisen. Vielleicht nur eine kleine Hilfe aber es wäre ein Anfang. ( ein roter hering ist in point and click spielen ein ablenkender und nutzloser Gegenstand. In monkey Island wird ein Troll damit gefüttert). Ist eine Weitergabe der Email Adresse nicht zulässig?

@10:47 von Peter Meffert: Genau diese Frau Weidel

Dass Frau Dr. Weidel selbst Lügen verfasst und verbreitet steht völlig außer Frage.

Mit Medienkompetenz meinte ich, dass Frau Dr. Weidel hätte erkennen müssen, dass die von ihr weiterverbreitete Nachricht schon aufgrund der Länge des Textes gefälscht sein muss.

Es kann natürlich auch so sein, dass sie die Fälschung erkannt hat, aber dachte, dass man mit so einer Fälschung bei den eigenen Anhängern gut ankommt.
Sie weiß sicher, dass der größte Teil der Anhänger zu dumm ist, die Fälschung zu erkennen und dass es dem Rest egal ist, dass es sich um eine Fälschung handelt.

Fakes

Die Leute, die auf solche Fakes hereinfallen tun das, weil sie es wollen. Behauptungen, die uns als komplett absurd erscheinen passen in deren Weltbild und werden nur allzu gerne geglaubt.

Frau Weidel halte ich für intelligent genug, das zu durchschauen. Wenn die solche Fakes weiterverbreitet dann ist das kaltes politisches Kalkül und vielleicht noch verwerflicher als Dummheit.

Aber die AfD lebt von der Aufgeregtheit der besorgten Bürger. Je besorgter die sind, desto lieber wählen sie die AfD. Also muss man durch solche Aktionen dafür sorgen, dass die Sorgen nicht weniger werden.

@ 09:52 von Elite-Deutscher

"Klarnamenpflicht !!"

---

Ach, wissen Sie, geehrter 'Elite-Deutscher', so richtig überzeugend finde ich Ihren Beitrag nicht ...

Gruß: Lutz Jüncke (seit knapp neun Jahren hier bei der ARD unter Klarnamen unterwegs)

11:45 von GeMe

Zitat:"Es kann natürlich auch so sein, dass sie die Fälschung erkannt hat, aber dachte, dass man mit so einer Fälschung bei den eigenen Anhängern gut ankommt."

Gut möglich.

@andererseits 11:07

"Die afd zeigt, wie Sie es mit Wahrheit und Seriosität hält: Fehlanzeige."
.
Sie behaupten also die AfD wäre der Ursprung dieses Fake Artikels? Woher haben Sie Ihre Beweise? Haben Sie Beweise? falls nicht: Sie halten es wohl nicht so genau mit Wahrheit und Seriosität?
.
Die AfD oder einige AfD Funktionäre sind hier wohl Opfer einer miesen Fälschung geworden. Ich hielte es für sinnvoll auch im Linksextremen Millieu nach den Urhebern zu suchen.

Fake oder nicht Fake?

Sie lesen: Hamas und Hisbollah sind soziale Bewegungen, die zur globalen Linken gehören.
Geschlechterzugehörigkeit beruht auf gesellschaftlichem Druck.
Ziel muss sein, die Theorie der Zufälligkeit von anatomischen Körpermerkmalen und sprachlich erzeugtem Geschlecht durchzusetzen.

Es ist kein Fake. Judith Butler, die in großen deutschen Medien, Die Zeit, taz, Frankfurter Rundschau...
schreibt.

Butler, gefeierte Feministin, geht selbst Alice Schwarzer zu weit: "Weiterhin spreche sich Butler nicht gegen die Frauenunterdrückung in der islamischen Welt aus, obwohl sie selbst das Recht der Gleichgeschlechtlichen Ehe wahrnehme – welches dort nicht existiere; im Gegenteil sei ihr Interesse auf die Verteidigung des Islamismus vor Kritik gerichtet" ( wiki)

False Flag, Fake, es ist schwer erkennbar, und manchmal ist es keines. Es ist die Meinung einer hoch dekorierten Wissenschaftlerin, die sich wie False Flag zur Anheizung von Hass gegen Frauen Linke und Islam lesen.

@ Heute glaubt [fast] jeder alles 11:39 von Peter Meffert

zu @@11:03
In dem von mir eingefügten Wort 'fast' steckt der Schlüssel unseres Problems.
Solange es noch zuviele sind, klappt das Geschäft mit der Angst bzw.der Hetze.

Mit dem rasenden Tempo der Entwicklung zur Zeit
muss auch der technische Laie einfach begreifen,
dass nicht der erste Schein auch echt sein muss.

So wie wir Geldscheine prüfen, muss man inzwischen auch Postings prüfen.
Und dies machen wir ja auch nicht immer, aber bei gewissen Situationen.

Solch eine ist bei mir bei einer zunehmenden Anzahl
von einschlägigen Kommentatoren gegeben.

Sehen Sie! Genau das ist der Punkt, den aber anscheinend einige nicht verstehen. Im Falle Spahn hat man sich offenbar gar nicht mehr diese Mühe gemacht und warum nicht? Die Antwort mag einigen Forenten nicht gefallen, aber die Wahrheit ist doch, dass dieser Mann öffentlich schon soviel gesammelten Blödsinn von sich gegeben hat, dass es in diesem Fall einfach niemand mehr hinterfragte.

@geselliger misa... 12:01

War ja klar dass sowas kommt. Wenn die AfD unter Beschuss gerät kommen deren Anhänger und Sympathisanten und behaupten die AfD sei ein Opfer und die Täter sind aus dem linken Millieu. Diese Opfernummer nimmt der AfD niemand mehr ab

re geselliger misa

"Die AfD oder einige AfD Funktionäre sind hier wohl Opfer einer miesen Fälschung geworden."

Ach, die Ärmsten. Sind ganz unabsichtlich Opfer geworden. Oder ein Maus Ausrutscher.

Komisch, dass weder Linke noch Grüne noch FDP - die ja auch politische Gegner von Spahn sind - nicht weiterverbreitende Opfer geworden sind.

Nur die rechte Mischpoke.

12:01 von geselliger misa...

<< @andererseits 11:07
"Die afd zeigt, wie Sie es mit Wahrheit und Seriosität hält: Fehlanzeige."
.
Sie behaupten also die AfD wäre der Ursprung dieses Fake Artikels? <<

Was legen Sie dem Schreiber denn in den Mund?
Frau Weidel z.B. gehört der AfD an, das ist nachweisbar.

"Woher haben Sie Ihre Beweise? Haben Sie Beweise? falls nicht: Sie halten es wohl nicht so genau mit Wahrheit und Seriosität?"

Meine Güte! Was Sie sich da alles so ausdenken und unterstellen.

"Die AfD oder einige AfD Funktionäre sind hier wohl Opfer einer miesen Fälschung geworden. Ich hielte es für sinnvoll auch im Linksextremen Millieu nach den Urhebern zu suchen."

Diese "miese Fälschung" erkennt ein kluger Kopf doch sofort als Fäschung, oder nicht?
Und die AfD-Funktionäre wären dann einfach nur "Opfer" gewesen, denen man alles erzählen kann, und sie glauben es?

Hätten diese AfD-Funktionäre redlicherweise nicht erst Spahn fragen müssen, bevor sie die Fake-Nachricht eiligst weiterverbreiten?

12:01 von geselliger misa...

Zitat:"Ich hielte es für sinnvoll auch im Linksextremen Millieu nach den Urhebern zu suchen."

Selbst wenn dort die Urheber zu finden wären, was ich für unwahrscheinlich halte, ist es dennoch Fakt, dass ausschließlich Frau Weidel und andere AfD-Funktionäre auf diese Fake-News "hereingefallen" sind. Es passt einfach zu gut in das einfache Weltbild dieser Menschen, wobei ich Frau Weidel unterstelle, dass sie weiß, was für einen Unsinn sie von sich gibt, dies aber aus durchsichtigen Gründen für politisch nützlich hält.

re sausevind

"Hätten diese AfD-Funktionäre redlicherweise nicht erst Spahn fragen müssen, bevor sie die Fake-Nachricht eiligst weiterverbreiten?"

Nein, nein, nein, bloß nicht.

Fakten eignen sich nicht so gut für rechte Hetze. Also lieber nicht danach fragen.

@War ja klar ... 12:15 von Magfrad zu @@12:01

"und behaupten die AfD sei ein Opfer und die Täter sind aus dem linken Millieu.
Diese Opfernummer nimmt der AfD niemand mehr ab"

Zumal dies, kleine historische Anekdote am Rande, schon immer AfD-Methode war.

Schon zu Luckes Zeiten, und der ist nun wirklich nicht
rechtsextremen Gedankenguts verdächtig,
zog man diese Karten bis hin zu nachgewiesenen Inszenierungen
- Stichwort 'Antifa-Göttingen'

Heute ist das nur impertinenter und ausgefeilter.

Beweise für die Behauptung wird "andererseits" wohl nicht liefern können, aber der Verdacht liegt nahe, dass die Fake-Nachricht aus entsprechenden Kreisen kommt.

Mit der Wahrheit nimmt es die AfD ja bekanntlich nicht so genau.

Haben Sie kürzlich die von der AfD in Umlauf gebrachte "Nachricht" zum Shopping-Verbot der Grünen gelesen?

Herr Habeck hatte in einem Interview zur Nachhaltigkeit gesagt, dass man Kleidung nicht nach ein paar Mal tragen wegwerfen müsse. Man könne gute Kleidungsstücke z.B. mit anderen Leuten Kleidung tauschen.

Daraus machte die AfD ein Meme, das über Facebook verteilt wurden. Inhalt: "Grüne wollen Shopping verbieten".

Hier finden Sie die Lüge der AfD.

"https://www.volksverpetzer.de/analyse/afd-kleidertauschparty/"

12:09 von Blumi

Würden Sie bitte "die Wahrheit" etwas genauer spezifizieren, welchen "gesammelten Blödsinn" Herr Spahn von sich gegeben hat und warum man deswegen gar nicht mehr bei ihm nachfragen muss?

Viel wahrscheinlicher ist doch die Annahme, dass insbesondere rechte Kreise solche Fakes gern glauben, weil sie sehr gut in ihr krudes Weltbild passen. Tatsachen sind da eher hinderlich und unerwünscht.

Man glaubt, was man glauben will.

rechte Selbstzerstörung

Wer so viel Öffentlichkeitsarbeit gegen sich macht, ist nicht zu fürchten.
Lassen wir sie sich weiter faken und von selbst überflüssig machen.

12:15 von Magfrad

Das sie jede Gelegenheit nutzen, um auf die AFD einzuprügeln ist ihnen aber bewusst, oder? Wer im Glashaus sitzt, sollte ........

@geselliger misa...

Glückwunsch, was Sie hier gemacht haben um 12:01 ist ein Paradebeispiel eines Strohmann-Arguments.

Aus dem Satz von @andererseits konstruieren Sie eine Tatsache, die er nie gesagt hat, dieses "Argument" gehen Sie an und wollen damit die Ursprungsaussage aushebeln.

Blöderweise war die Ursprungsaussage einfach nur "Die AFT hält es mit Wahrheit und Seriösität nicht". Und das hat sie bereits mehrfach mit falschen Postings (ob beabsichtigt oder nicht) und nicht hinterfragten falschen Tatsachenbehauptungen bewiesen

@12:01 geselliger Misa...

Nein, Sie unterstellen mir etwas, was ich nicht geschrieben habe. Meine Aussage, dass es bei der afd bei Wahrheit und Seriosität nur "Fehlanzeige" zu konstatieren gibt, bezieht sich klar ersichtlich darauf, wieviele (auch hochrangige) Mandatsträger*innen den Spahn-Fake unkritisch weiterverbreitet haben. Ich vermute, das haben auch Sie verstanden, möchten aber ganz gerne meine Worte verdrehen. Da sag ich nur: "Finde die Ähnlichkeit."

Eigentlich lachhaft, eine

Eigentlich lachhaft, eine Partei deren Anhänger gerne " lügenpresse" schrien, sind wohl so verunsichert das sie jetzt alles für echt halten.

Weidel und co handeln

Weidel und co handeln offensichtlich nach der Devise: Wir werfen mit Fake-Dreck, irgendwas bleibt schon hängen. Und Afd-Mandatsträger*innen und -Sympathisant*innen können auf Wortverdrehung und Unterstellung anscheinend nicht verzichten, um sich dann selbst als Opfer darzustellen; kommmt bei einer bestimmten Klientel an und bringt Stimmen am ganz rechten Rand.

Der letzte Satz! " Bislang

Der letzte Satz!

" Bislang würden jedoch noch keine rechtlichen Schritte erwogen."

Noch irgend welche Fragen?

Wenn dieser Rechtsstaat endlich mal in die Pötte kommen soll, dann muss er auch GENUTZ WERDEN!

@andererseits

Lesen Sie dann aber auch bitte mal den Twittereintrag von dem Grünen Politiker Eike Lengemann .
Das war leider kein Fake .

Fake ?

Wenn man den Tweet des grünen Politikers Eike Lengemann betrachtet wundert es mich nicht dass Frau Weidel diesen Fake Tweet für Echt hielt .
Die Aussage von Eike Lengemann war leider real .

Zwei Möglichkeiten

Der Inhalt dieses gefälschten Tweets ist so abgrundtief abstoßend, daß jeder Politiker, der auch nur ein winziges Fünkchen Verstand besitzt, genau wissen muß, daß er sich damit sein politisches Grab schaufelt.

Die Länge (1000 Zeichen) machen jedem, der auch nur grob weiß wie Twitter funktioniert, klar, daß es sich um eine Fälschung handeln muß.

Somt bleiben für jeden der diesen Fake weiterverbreitet nur zwei Möglichkeiten offen:

a.) er tut dies in voller (unredlicher) Absicht,
oder
b.) er ist so absolut dumm, daß ihm nicht auffällt, daß es sich um eine Fälschung handeln muß.

Jeder kann nun für sich selbst entscheiden, welche der beiden Möglichkeiten für die Personen, die diesen Fake weiterverbreitet haben, in Betracht kommt.

Gruß, zopf.

@marvin

wenn jemand dieses Thema satirisch ausschlachten will, soll er das unter seinem eigenen Namen machen und seine Versuche nicht anderen zuschreiben.

@ GeMe, Peter Meffert, Sausevind ...

Warum so verbissen?
Stellen Sie sich den Text (den die TS ja leider gar nicht wiedergibt) einfach mal aus dem Mund von Max Giermann alias "Jens Spahn" bei extra3 vor. Zur Einstimmung:
youtube.com/watch?v=F7P8_UNz4yw

Das ist Satire; schlimmstenfalls ist es vielleicht ein sog. "Troll". Dass die merkbefreite AfD sowas ernst nimmt, da es ihr ideologisch in den Kram passt, führt dann im Weiteren dazu, dass der TS-Faktenfinder das ebenfalls ernst nimmt, weil es ihm umgekehrt (also, gegen die AfD) ebenfalls in den Kram passt.
Das ist nur der sog. "Relotius-Effekt". Mehr nicht.

RE: Barbarossa 2 um 12:55; 12:15 von Magfrad

***Das sie jede Gelegenheit nutzen, um auf die AFD einzuprügeln ist ihnen aber bewusst, oder? Wer im Glashaus sitzt, sollte ........***

Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus !

Die AfD und ihre Sympatisanten sollten nicht so weinerlich tun. Wer so unter der Gürtellinie argumentiert (hetzt), entstellt und teils offen lügt, braucht sich nicht über die entsprechende Gegenrede wundern.

Gruß Hador

16:39 von marvin

dieser aussage schliesse ich mich vollumfänglich an. leider kann ich das nicht in so schöne worte kleiden

Darstellung: