Kommentare

Gibt es noch Hoffnung

dass sie im EU Parlament nicht gewählt wird?

Unglaublich

Das darf nicht war sein. Wenn es von der Leyen wirklich wird geht die Glaubwürdigkeit der EU endgültig in den Keller.
Als Verteidigungsministerin versagt und jetzt wegbefördert?
Und da stimmen die EU Regierungen zu?
Unglaublich

Meine Familie lehnt dieses Personalpaket ab

Enschuldigung aber bei uns hat sie keine Zustimmung. Auch meine Altvordere haben Nein gesagt. Die lehnen beide - genauso wie ich - Frau Von-der-Leyen ab. Außerdem finden die es genauso schlimm wie ich, was Jens Weidmann angetan wurde. Dessen Name und dessen guter Ruf wurde damit ramponiert und beschädigt. Diese werte EVP und diese Visegrad-Staaten sollten sich was in Grund und Boden schämen!!

Jens Weidmann wäre der richtige Mann auf dem Posten gewesen und Timmermanns hätte auf den Chefposten gehört!

Außerdem lehnt meine Familie auch Weber als Parlamentspräsident ab und dem schließe ich mich an. Wir druecken Frau Ska Keller die Daumen. Sie wäre die Richtige.

Unglaublich

Das darf nicht war sein. Wenn es von der Leyen wirklich wird geht die Glaubwürdigkeit der EU endgültig in den Keller.
Als Verteidigungsministerin versagt und jetzt wegbefördert?
Und da stimmen die EU Regierungen zu?
Unglaublich

Kaum zu glauben.

Jetzt wird dem letzten klar, Politiker die in ihren Heimatländern nichts leisten, werden in der EU hochdotiert entsorgt. Vielleicht dürfen unsere Soldaten die Bilder des von mir hoch geschätzten Helmut Schmidt wieder aufhängen.

Was sagt das EU-Parlament?

Jetzt bin ich gespannt, ob Frau v.d.Leyen auch gewählt wird. Ich finde, das EU-Parlament sollte den Regierungen zeigen, dass es kein Abnickverein ist.

Chapeau! ... Frau von der Leyen !

Frau von der Leyen hat den skandalträchtigen Posten als Verteidigungsministerin hinter sich gelassen, und strebt nun das wichtigste Amt an, welches die EU zu vergeben hat.
Eine wirklich geschickte Wende von ihr !
Ich habe trotz der Skandale die Hoffnung, dass sie wichtige Impulse für die EU liefern kann.

Gruß Hador

Fehlbesetzung

Das nun ausgerechnet Fr. von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin nominiert wurde, finde ich falsch.
Die Voraussetzungen für eine Nominierung dieses Postens sind Führungserfahrungen. Sie hatte verschiedene Ministerien zu leiten als Ministerin, doch wirkliche Führungsqualitäten hat m. M. n. diese Frau nicht. Schon gar nicht an der Spitze der EU.

Auch könnte Sie sich nicht als EU-Kommissionspräsidentin anderen Kollegen und Kolleginnen behaupten und sich bei wichtigen Entscheidungen durchsetzen.

@ SagWasAnderes

Und da stimmen die EU Regierungen zu?
Unglaublich

Und warum sollten sie da nicht zustimmen?

@Hador Goldscheitel - grenzenloser Optimismus

21:10 von Hador Goldscheitel:
"Ich habe trotz der Skandale die Hoffnung, dass sie wichtige Impulse für die EU liefern kann."

Ich beneide Sie um Ihren Optimismus!
Nur welcher Impuls könnte von Frau vdL zu erwarten sein? Mit der lobbygesteuerten Geldverteilung kennt man sich in der EU schon aus. Neu wäre vielleicht irgendwas mit Kindergärten an Stellen, wo sie keiner braucht.

21:04 von karwandler

Ich bin ob ihrer Äußerung zu tiefst überrascht. Sie wissen doch, wie man als Politiker nach Brüssel kommt. Man wird dorthin gelobt, in diesem Falle wegen sich anbahnender Unannehmlichkeiten in der Bundeswehr. Eine andere Lösung ohne Gesichtsverlust gibt es nicht.

Tolle Karriere

Frau von der Leyen hat es geschafft, sie wird das höchste europäische Wahlamt ergattern. Wow.

Hoffentlich(!!) geht Frau vdL nach Brüssel!

Denn die Lücke, die sie beim Weggang bei der Bundeswehr hinterlassen wird, wird sie auch vollständig ersetzen!

@ Peter Meffert (21:09): Exakt genauso ist es! Dito!!

hi Peter Meffert

Zu Ihrem Kommentar sage ich nur: wir sind im Geiste vereint:

Was sagt das EU-Parlament?

hoffentlich krachend NEIN. Und zu dem hier:

Jetzt bin ich gespannt, ob Frau v.d.Leyen auch gewählt wird. Ich finde, das EU-Parlament sollte den Regierungen zeigen, dass es kein Abnickverein ist.

stimme ich Ihnen vollumfänglichst zu. Exakt genauso ist es!! Dito!! Das Parlament muss hier auf den Tisch hauen und eine krachende Ablehnung liefern. Und auch Prantl bei der Sueddeutschen hat es heute Nachmittag schon abgelehnt. Gut so!!

Kann es

eigentlich noch schlimmer werden, und Frankreich bekommt die Bank.
Das wird jetzt sehr interessant für den Deutschen Bürger, vielleicht hilft es ja das Er erwacht, wir gehen Zeiten entgegen die wir nicht vergessen werden.
Vielleicht haben wir ja Glück und die Abstimmung geht anders aus, viel Hoffnung sehe ich nicht.

Okeeeeeeeey...

... vielleicht überrascht sie mich ja positiv, aber bislang konnte sie mich nicht überzeugen.

Ist sie der kleinste gemeinsame Nenner? So harmlos, dass keiner der Staats- und Regierungschefs was gegen sie hat? Das wäre fatal.

Hoffentlich ist sie dem Posten gewachsen, wenn das EU-Parlament denn zustimmen sollte.

Demokratieschue...

Und auch Prantl bei der Sueddeutschen hat es heute Nachmittag schon abgelehnt. Gut so!!"
Was der alte Mann von der SZ meint ist völlig irrelevant- der hat so wenig mitzubestimmen wie Sie oder ich.

Bundeswehr hurra

Die Rettung für die Bundeswehr und gleichzeitig wird das Gesicht von Frau Von der Leyen bewahrt und Frau Merkel hat eine weitere Entourage in Brüssel.

Ich glaube das alles entspricht nicht die Vorstellung der Bundesbürger bzw. Wähler/innen der Europawahl.

Nun lasst sie doch erst einmal machen

Frau v.d.L. hat schon in der Vergangenheit bewiesen das sie sich neue Aufgaben zutraut.Es waren ja schon mehrere Minister Posten die sie inne hatte. Nun wird sie die neue Aufgabe sicher auch packen.

Und kurz hatteich die Hoffnung

Und kurz hatte ich die Hoffnung, dass mit Timmermans oder Vestager Kompetenz nach Brüssel kommt, aber nun...

Eine der bizarrsten Personalentscheidungen überhaupt! *Sigh*

Mein Vertrauen in das

Mein Vertrauen in das politische Wesen EU ist noch tiefer gesunken. Für welche Verdienste wird U.v.d. Leyen für dieses Amt vorgeschlagen und nominiert? Tusk sieht hier Europas Eintracht, Bestätigung der Demokratie, ich bekomme die Bestätigung dafür, dass der schwache Osten seine Stimmen / Zustimmung unter gewissem Einfluss ab/ gibt.

ein von Globalisten betriebenes Unternehmen

Interessant auch, der IMF, ein von Globalisten betriebenes Unternehmen, stellt nun also auch Zentralbänker zur Verfügung. Nadann kann ja in der Euro Zone nicht mehr viel schiefgehen. Wer gedacht hat das Super -Bazooka- Drahgi schon ein Desaster war, der wird sich unter Christine -Reset- Lagarde umschauen und sich den Drahgi wieder wünschen.

re barbarossa 2

"Ich bin ob ihrer Äußerung zu tiefst überrascht. Sie wissen doch, wie man als Politiker nach Brüssel kommt. Man wird dorthin gelobt, in diesem Falle wegen sich anbahnender Unannehmlichkeiten in der Bundeswehr. Eine andere Lösung ohne Gesichtsverlust gibt es nicht."

Ihre Version liest sich, als ob Frau Merkel allein und nur zum Wohl ihres Kabinetts entschieden hätte.

Da dem nicht so ist kann man Ihren Beitrag als nicht sachgerecht abheften.

Demokratie (Fragezeichen)

Die Vorwürfe und Verfahren wegen der Berateraffäre sind noch nicht geklärt!

Peinlich

Nachdem sie sich als Verteidigungsministerin gründlich blamiert hat, wird man sie jetzt in die EU los, damit sie dort... was genau tun wird?

Naja, vielleicht ist sie dort ja wirklich besser aufgehoben, aber beliebt ist sie nicht gerade und das wird auf ihren Posten abfärben. So langsam gebe ich die Hoffnung auf, dass aus der EU nochmal was wird, das ist doch alles nur noch peinlicher Murks. Vielleicht verdienen wir es einfach nicht besser.

Mann kann nur hoffen

das das EU Parlament da gegen Stimmt. Als Verteidigungsministerin hat sie versagt und jetzt der Posten, arme EU. Aber auch die anderen Posten die verteilt wurden, da bekommt man wirklich Sorge um die Zukunft der EU. Vor allem Christine Lagarde als EZB Chefin eine Draghi 2.0.

@21:10 von Hador Goldscheitel

"Ich habe trotz der Skandale die Hoffnung, dass sie wichtige Impulse für die EU liefern kann."

Auch wenn es hier sicher nicht von Interesse ist, ich kann die Frau so wenig ausstehen, dass ich es trotzdem kundtue.
Aber auch wenn sie eine Fehlbestzung im Verteidigungsministerium ist, bedeutet das nicht automatisch, dass sie nicht in einem anderen Bereich über sich hinauswachsen könnte. Hoffen kann man da durchaus.

Am 02. Juli 2019 um 21:04 von karwandler

"Gibt es noch Hoffnung
dass sie im EU Parlament nicht gewählt wird?"

Ja selbstverständlich!

User @Bote_der_Wahrheit macht einen besseren Vorschlag,
und Sie stimmen dem zu.

Das wäre ein Anfang.

Ein Schlag ins Gesicht für jeden EU-Wähler

So macht man die Politik absolut
als auch die Institutionen absolut unglaubwürdig.

Das EU Parlament sollte selbst aufstellen
und auch selbst wählen !

Mir bleibt der Verstand stehen

Von der Leyen soll EU-Kommissionschefin werden... das muss ich erstmal verdauen. Heute fällt mir dazu kein sachlicher Kommentar ein, vielleicht ja morgen.
Man darf nicht vergessen: Das EU-Parlament muss dieser Personalie noch zustimmen, das dürfte jedoch kein Selbstläufer werden.

Allen Skandalen und Küngeleien zum Trotz

Allen Skandalen und Küngeleien zum Trotz hat VdL es durch den Personalverschiebebahnhof bis nach Brüssel in die Spitzen dieser EU, völlig transparent und demokratisch versteht sich.
Vermutlich weil sie sich als Verteidigungsministerin so gut bewährt hat.

schiebaer45

"Frau v.d.L. hat schon in der Vergangenheit bewiesen das sie sich neue Aufgaben zutraut. ...Minister Posten"

>>JA das stimmt. UND bei allen Ministerien sind die Kosten für externe Beratungen explodiert. Fakt!

Eine gute Wahl.

Tatsächlich war von der Leyen eine der besseren Verteidigungsministerinnen dieses Landes.

Kasernenumbenennungen bei offensichtlich untragbaren Namensgebern, keine völkerrechtswidrigen Kriegshandlungen, weitestgehende Passivität in puncto Behebung der Bundeswehr-Ausrüstungsmängel... das sind schon Verdienste, die es auch einmal zu würdigen gilt!

Insofern alles gute im neuen Amt. Sie schaffen das!

so ein Quatsch

Das hätte ich jetzt nicht erwartet. Anstatt einer für alle „Wähler“ akzeptablen Lösung, wurde keine Prinzessin aus dem Hut gezaubert, sondern eine Kröte. Hoffentlich verschlucken wir nicht daran.

Gute Idee

Von der Leyen ist von ihren Fähigkeiten her als EU-Kommissionspräsidentin viel besser aufgehoben als im Amt einer deutschen Verteidigungsministerin. Man sollte ihr auch keine Vorwürfe machen: Das Verteidigungsministerium hat schon immer jeden geschafft den man dort als Dienstherr eingesetzt hat.

Was soll ich sagen

Bisher gehörte ich zu denen, die die EU immer gegen die ewigen Kritiker im Forum verteidigten. Das fällt mir angesichts diese Prozesses und seines angekündigten Endes zunehmend schwer.

Nach all dem Geschachere nimmt man jetzt jemand den niemand auf der Rechnung hatte, der in Berlin übrig ist und mit dem vorher definierten Anforderungsprofil wenig zu tun hatte. Sehr überzeugend.
Aber ich habe gehört, Frau v.d.L. Ist in Brüssel zur Schule gegangen. Das reicht als Qualifikation gegenüber allen anderen Kandidaten selbstverständlich aus.

Gott beschütze uns vor diesen Frauen.

Ursula -G36- Leyen und diese Christine -Reset- Lagarde soll es also dann seinen. Gott beschütze uns vor diesen Frauen.

Peter-Prinzip

Frau von der Leyen war/ist als Verteidigungsministerin überfordert.

Auf EU -Ebene ist sie/wäre sie nicht die einzige, dort fällt es nicht mehr so auf.

Der Nachteil: auf EU-Ebene kann sie noch größeren Schaden anrichten.

PS. Ich war zu Beginn ein sher großer Befürworter der EU- heute das genaue Gegenteil.

Vertrauen hmmm

"Von der Leyen schließt militärische Beteiligung in Syrien nicht aus" (www.handelsblatt.com)

Gott bewahre. Diese Frau soll nun eine friedliche EU repräsentieren?

Das erste Problem ist nicht

Das erste Problem ist nicht Frau vonderLeyen; das erste Problem ist das Einknicken der Regierungschef*innen vor den Visegrad-Staaten und Italien: Die Rechtspopulisten führen diejenigen, denen an Europa als Friedensprojekt, als gemeinsamem Kultur- und Sozialraum liegt, die bei migrationspolitischen wie auch in ökologisch drängenden Fragen an Lösungen arbeiten wollen, am Nasenring durch die Manege.
Und das zweite Problem ist das komplizierte Prozedere, das eine Beteiligung des Rates und des Parlamentes erfordert statt eine klare Präferenz für das gewählte Parlament zu favorisieren. Erst dadurch entsteht eine Situation, in der sich viele an den Kopf fassen, dass eine Kompromiskandidatin präsentiert wird, die niemand wollte, die sich bisher mit keinen Ideen und programmatischen Statements präsentieren und im Diskurs bewähren musste. Das muss geändert werden - aber dann werden viele, die jetzt über Frau vdL mäkeln und herziehen, wieder schreien: "Die Nationalstaaten werden übergangen"!

EU-Posten

Ich lese auf merkur.de:
Der Vorsitz des EU-Parlaments solle auf Wunsch der EU-Regierungschefs jeweils
für die Hälfte der Zeit an Sozialdemokraten und EVP gehen. Zunächst an die Sozialdemokraten.
Was täte man Weber damit zusätzlich an? Da die EVP die stärkste Partei ist, wäre sie damit zuerst an der Reihe! Diese gesamte Postenverteilung hinterlässt ein
ungutes Gefühl bei
Wählern!

@ Goldenmichel

Was verstehen Sie denn unter "Globalisten". Welche Form hat die Erde denn Ihrer Meinung nach?

Von der Leyen soll EU-Kommissionschefin werden

Spielt es überhaupt eine Rolle wer gewählt wird?
Ich fide die Klüngelei um Posten, einfach nur wiederlich.

Naja

Die nächste Bangemann/Öttinger. Nur diesmal an der Spitze...

Seit Jacques Delors geht es nur noch bergab...

Seltsam

Hier hat sie Korruption und Vetternwirtschaft zum Nachteil der Allgemeinheit Vorschub geleistet und mauert jetzt bei der Aufklärung und dafür gibts ne Belobigung.
Das versteht kein logisch denkender Bürger. Das gibts nur in der Politik. Erinnert stark an mafiöse Strukturen.

Ich gehe zur Europawahl und

Ich gehe zur Europawahl und bestelle mir
ein Filetsteak und serviert wird mir eine
Tofu- Frikadelle.
Einfach unglaublich.

@ rilkefan (21:34): stimmt und auf die Kröte habe ich keine Lust

hi rilkefan

Das hätte ich jetzt nicht erwartet. Anstatt einer für alle „Wähler“ akzeptablen Lösung, wurde keine Prinzessin aus dem Hut gezaubert, sondern eine Kröte. Hoffentlich verschlucken wir nicht daran.

stimmt, ich habe keinen Bock darauf, diese Kröte zu schlucken. Erinnert mich sehr an Harry Potter in der Szene mit Ron Weasley als dessen Zauberspruch gegen diesen Malfoy schief geht mit "schluck Schnecken" und es ihn selbst trifft.

@21:25 von Ganzbaf

"So harmlos, dass keiner der Staats- und Regierungschefs was gegen sie hat?"

Das könnte hinkommen.

"Das wäre fatal."

In der Tat.

Fatal ist vermutlich auch, dass man über diesen ganzen EU-Haufen schon so lange den Kopf schütteln muss, dass man einen Halswirbelsäulenschaden fürchten darf. Und dann noch diese Kindergartennummer der Brexiter bei der konstituierenden Sitzung des EU-Parlaments... Oje

Naja, da werden die Beraterverträge

ihrer Bekannten ja in ungeahnte Höhen steigen. Die EU hat ja genug Sesterzen zur Versorgung all ihrer Freunde. Verbinde ich irgendwelche politischen Inhalte mit der Dame, außer die eigene Karriere zu befördern? Nein.

@ rossundreiter

... keine völkerrechtswidrigen Kriegshandlungen, ...

Im Nachkriegsdeutschland gab es bislang keine völkerrechtswidrigen Kriegshandlungen. Das sollte eigentlich bekannt sein.

Das ist mal eine Karriere

Oh, das ist dann aber einmal eine Karriere. Frau von der Leyen hinterläßt eine darniederliegende Bundeswehr und wird von ihrer Chefin nochmal schnell aus der Schusslinie geholt. Ursula von der Leyens Berateraffären, das "Gorch Fock" Debakel, untaugliches Material und tote Hubschrauberpiloten in Mali, erst in den letzten beiden Wochen ein toter Pilot eines Eurofighters, jetzt eine Hubschrauberpilotin auf dem Feld verbrannt. U-Boote die nicht abtauchen können, Panzer die nur zur Hälfte -wenn überhaupt- einsatzfähig sind, von Fluggerät ganz zu schweigen. Eine Armee die kaputtgespart wurde und ihren grundgesetzlichen Auftrag -die Landesverteidigung- nicht mehr auch nur ansatzweise erfüllen kann. All dies hat Ursula von der Leyen maßgeblich mit zu verantworten und statt in die sprichwörtliche Wüste, schickt man sie nach Brüssel. So fördert die Politik eines - Politikverdrossenheit!

@ Googol (21:33): stimmt - siehe Tagesspiegel

hi Googol

JA das stimmt. UND bei allen Ministerien sind die Kosten für externe Beratungen explodiert. Fakt!

stimmt, siehe bei Tagesspiegel und so weiter. Und außerdem hat die auch noch einen Bundeswehr-Piloten auf dem Gewissen bei dem Kampfjet-Absturz. Das wäre vermeidbar gewesen!!

Excellenter Schachzug von Merkel

Die Meisterin des Taktierens hat Ihre Kandidatin untergebracht.

Eine Merkel Vertraute wird die Kommissionschefin. Besser kann man den eigenen Einfluss nicht sicherstellen.

Obs gut ist fuer Europa wird sich zeigen.

Eine

sehr erheiternde Meldung für mich.
Habe nochmal ungläubig auf das Kalenderdatum geguckt,
aber der 1. April ist doch schon länger vorbei.

Das könnte die Partei mit den Herren Sonneborn und Semsrott kaum noch toppen.

marode Bundeswehr als Vorbild???

Ich halte v.d.L nach sämtlichen Skandalen und noch durch zu stehenden Untersuchungsausschüssen wegen überteuerten Beraterverträgen und das herabwirtschaften der Bundeswehr für nicht tragbar. Diese Frau ist in der EU, als auch in der Bundeswehr fehl am Platz.

Manche Kommentatren verstehen wohl nicht

Präsidentin der EU Kommission ist kein Job von Politiker/rin die man aus Gnadenbrot weg loben will. Präsidentin der wichtigsten Exekutive in Europa verleiht ihr eine Macht die sie weder fachlich noch moralisch Integer ausfüllen kann. Vetternwirtschaft und
Schleimbeutelpolitik für die Lobbyvertreter und unkontrollierten Ausgaben unseres Steuergeldes sind nur ein kleiner Teil der mir die Nackenhaare zum stehen bringt.
Alles nach der EU Wahl und wie immer alles ohne Einfluss des Souveräns in den Ländern.
So funktioniert Demokratie ohne Demokraten.
Wenn man Politikverdrossenheit fördern möchte wäre das ein entscheidender Beitrag.

Kein gutes Signal

Ich bedauere diese Entscheidung sehr. Die für eine Europawahl hohe Wahlbeteiligung hätte auch der Politik eine gewisse Aufbruchstimmung vermitteln können, stattdessen wendet sich vermutlich mancher Wähler völlig desillusioniert wieder ab. Dieses Postengeschachere ist m.M.n. kein gutes Signal und wenn es zu diesem Endergebnis kommen sollte, wirkt es auf mich als totalen Europabefürworter mehr als befremdlich. Ich halte offen gesagt nicht viel von Frau von der Leyen, ihre Ergebnisse inkl. Berater"skandal" bei der Bundeswehr qualifizieren sie in meinen Augen nicht für den Job. Ich bin auch wenig optimistisch, dass sie in Internationalen Verhandlungen mit den USA, China oder Russland als gleichwertige Gesprächspartnerin angesehen wird, genau dies wäre aber wichtig um dem langfristigen Wohlstandsniedergang vieler Teile Europas im Vergleich mit den USA und China entschlossen entgegen zu treten. Wie heisst es so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt - aber sie stirbt.

re karl klammer

"Das EU Parlament sollte selbst aufstellen
und auch selbst wählen !"

An die EU-Verträge muss sich das Parlament schon halten. Ihr Zug zur Anarchie hilft auch nicht weiter.

Kurze Zusammenfassung

Wenn ich die Beiträge hier mal kurz zusammen fassen darf, dann würde ich sagen, dass die meisten Foristen Frau von der Leyen nicht mögen, aber sachliche Argumente gegen ihre Nominierung dennoch praktisch nicht vorhanden sind.

Wer oder was qualifiziert diese Frau?

So etwas geht nur in der Politik! Mit den Referenzen ihrer bisherigen politischen Erfolge wäre man in der freien Wirtschaft auf verlorenem Posten. In der Politik aber geht da immer noch was!
Warum halb Europa da jetzt zustimmt? Weil Deutschland jetzt endgültig beweisen kann, dass wir auf dieser Ebene keine repräsentativen Führungskräfte mehr haben.

Der Fall nach oben

Da ist sie wenigstens das Bundeswehrdebakel, und Gorch Fock u.s.w. los.
Im Übrigen: Ist es ein Wunder, dass sich so wenig für EU-Politik interessieren wenn sowieso alles über unsere Köpfe hinweg läuft.
Es ist größtenteils in den Berichten schade um die Zeit und ums Geld.

Das nenne ich konsequent

Marode Bundeswehr noch maroder und skandalträchtiger, marode EU noch maroder und skandalträchtiger.

Am 02. Juli 2019 um 21:47 von schwulimkreml

Am 02. Juli 2019 um 21:47 von schwulimkreml
Kurze Zusammenfassung

Wenn ich die Beiträge hier mal kurz zusammen fassen darf, dann würde ich sagen, dass die meisten Foristen Frau von der Leyen nicht mögen, aber sachliche Argumente gegen ihre Nominierung dennoch praktisch nicht vorhanden sind.

So siehts aus ! Danke.

Noch kritischer sehe ich die Personalie Lagarde

Jens Weidmann wäre ein Experte und unabhängiger Kopf für endlich wieder eine situationsgerechte Geldpolitik gewesen. Lagarde ist die Erfüllungsgehilfin der Schuldenmacher Macron und co. Da ist Merkel wohl vor Jupiter eingeknickt

Darstellung: