Ihre Meinung zu: Von der Leyen: "Spuren von 25 Jahren Kürzen spürbar"

31. Oktober 2018 - 17:02 Uhr

Verteidigungsministerin von der Leyen hat die NATO-Übung in Norwegen besucht. Während sie dort die Arbeit der Bundeswehr lobt, gibt es zu Hause Kritik an der Truppe - der sie im Interview mit tagesschau24 teils widerspricht.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.333335
Durchschnitt: 2.3 (9 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Realitätsverlust

Diese Dame hat leider jeglichen Bezug zur Realität verloren!

So spricht jemand, ...

der nicht geschichtlich denkt, sondern nur in den kleinen eigenen Karriereschritten.

Die Erläuterungen der Ministerin...

...klingen für mich so, als habe sie von den allermeisten Fakten und Zusammenhängen nur sehr wenig fundiertes Wissen. Sie wirkt wie eine Laienpredigerin und überzeugt mich nicht, mit dem, was sie sagt.
Aber die “Schnelle Speerspitze“ wird dann ein Paradebeispiel für Einsatzfähigkeit von Mensch und Material. Bestimmt.
Dann ist alles geupdated oder upgedatet und fliegt und rollt.

Weil gerade Merkel-Dämmerung

Weil gerade Merkel-Dämmerung ist:

Es war doch im Grunde eine recht sadistische Entscheidung Merkels gewesen, der eloquenten Ärztin von der Leyen ein Ressort aufzubürden, von dem sie keine Ahnung haben konnte.

So konnte Merkel die potentielle Konkurrentin schön klein halten.

Machtinstinkt hatte Merkel immer, aber doch recht wenig Verständnis für geschichtliche und politische Notwendigkeiten.

I

Von der Leyen:Spuren von 25 Jahren Kürzen spürbar....

Sie bekräftigt den Kurs auf Aufrüstung,Militäreinsätze und Militärübungen.Sie rühmt,daß Deutschland der zweitgrößte Truppensteller bei dem Manöver in Norwegen ist.
Und für die Aufrüstung gilt offenbar keine Schuldenbremse(Finanzminister Scholz).
Und "erreicht" wurde jetzt,daß in Reaktion Russland Übungen in den Gewässern vor Norwegen angekündigt hat.

Sie ist Mutter?

Das ist großartig, wie die Nato ihre Einsatzbereitschaft demonstriert. Der Feind steht im Osten und das ist Russland. Deutschland hat die Sowjetunion überfallen und 13 Millionen Soldaten und 14 Millionen Zivilisten getötet. Ist Deutschland bereit wieder in Russland einzufallen? Mit mir nicht. Wer hat eigentlich den ersten Weltkrieg angezettelt? Russland? 90 Millionen in Norwegen verschleudert. Gratulation!

Karrieresüchtig und unfähig

Wie lange ist Frau vdL Bundesverteidigungsministerin? Sie sollte mal langsam aufwachen und sich ihrer Verantwortung stellen - was in diesem Fall heißt: zurücktreten.

Frau vdL, rühren und abtreten.

Schuld

haben immer die Vorgänger....ungeachtet dessen wie lange man selbst Zeit gehabt hätte etwas zu ändern.....

Der Wehretat ist der Einzige Etat

an dem mit Fug und Recht eingespart werden kann. Wir wurden und wir werden von niemandem bedroht. Das sinnlos - um der neoliberalen Ideologie Willen - eingspart wurde ist an allen Ecken und Enden zu erkennen. Dort ist es allerding schlimmer.

Jetzt regt man sich über die eigene Ideologie auf? Wie weltfremd sind diese Politiker?

Hoffentlich folgt die Union bald der sPD in Richtung Kloake.

"Spuren von 25 Jahren Kürzen spürbar"

Erstaunlich, dass diese Dame das jetzt erst bemerkt.

Die Kanonen- Uschi

Es ist ihr sauteuer bezahlter Job alles zum Laufen zu bringen.
Hetzjagden gegen ein paar angebliche Extremisten in der eigenen Truppe für die Presse sind nur Scheingefechte und nicht ihre Hauptaufgabe.

Wer stoppte die Blenderin?

Zu kurz gedacht, Frau Ministerin!

Frau von der Leyen versucht von ihrer Untauglichkeit für das ihr übertragene Amt abzulenken. Unter ihrer Führung wurde die Bundeswehr eine Mischung zwischen Großbaustelle und Reperaturwerkstatt.

Wehrlos

Fakt ist : die Bundeswehr ist zur Zeit nicht in der Lage, die Landesverteidigung oder die Bündnisverteidigung zu gewährleisten.Die vorhanden 3 Divisionen reichen auch voll einsatzbereit dafür nicht aus. Wie will man ohne Reaktivierung der allgemeinen Wehrpflicht ein ausreichendes Truppenkontingent aufstellen? Dafür bedarf es einer mutigen politischen Entscheidung, die man von dieser Regierung derzeit kaum erwarten kann.

Spätfolgen - Minister für Baden und Verteidigung

Zur den Problemen mit dem Schützenpanzer Puma: Bitte mal nachschlagen, in wessen Dienstzeit die Projektierung fiel. Das muss in 1996/1998 gewesen sein - merkwürdigerweise war das die Zeit, als unser Minister für Baden und Verteidigung "aktiv" war: Rudolf Scharping

Spuren

Ach so, die anderen sind schuldig.
Hatten wir doch 25 Jahre Frieden, das Militär richtig genug reduziert so hat sich das Gefahrenpotenzial und Kriegsgefahr erheblich verändert. Die Russen haben sich der NATO Grenze genähert, das Land boykottiert unsere Wirtschat, das ist schon sehr bedrohlich. Zeit wieder Milliarden in die Waffenproduktion zu versenken.
Frau v.dL. (die Frisur sitzt beim Posen) ist nicht geeignet. Hat sie geschafft das Militär Familien und Kinderfreundlich zu machen? Dann kann die Schlacht ja beginnen.

Ambitioniert

"Deshalb haben wir das Ziel, dass wir beim nächsten Mal, wenn wir die schnelle Speerspitze stellen, 2023, eine Brigade hinstellen, die aus eigener Kraft voll ausgerüstet und ausgestattet ist."

Ein Brigade ist der kleinste Großverband und besteht bei der BW aus 1.500 bis 5.000 Menschen mit ihrem Waffengerümpel.

... und so viele Soldaten will die Ministerin bis 2023 voll mit berufsspezifischem Gedöns ausstatten. Vermutlich zusätzlich zu ihren bereits vorhandenen Brigaden, die gerade ihr funktionstüchtiges Zeug den Kollegen im Manöver überlassen müssen.

Wenn die neue Ausstattung in ähnlich kaputtem Zustand wie das derzeitige Gerät ist, kann ich diese teure Kröte schlucken, da dadurch unsere Angriffsfähigkeit nicht wesentlich erhöht, aber Show- und Drohspiele spektakulärer gestaltet werden können.

Spuren von 25 Jahren.....

Spuren von 25 Jahren Misswirtschaft bei der Beschaffung, Seilschaften, Korruption, Unfähigkeit und Alimentationsdenken.

wurde immer unter den Teppich gekehrt

Frau vdLeyen scheut sich nicht, die Probleme bei der Beschaffung aufzudecken und anzusprechen. Jahre- eher jahrzehntelang dachte niemand daran, dass die Bundeswehr noch einmal wieder gebraucht würde. Hubschrauber flogen nicht - aber als Dummy im Manöver haben sie gereicht. Kein Mensch, auch kein Herr Bartels, hat das bemängelt.

Die Zeiten haben sich geändert.

Wissen Sie, wieviel Zeit von der Projektierung bis zur Bestellung von Waffen vergeht? Glaubt irgendjemand allen Ernstes, die vielen Mängel gäbe es erst, seit Frau vdLeyen Ministerin ist?

Fragen Sie doch mal die Ministerin..

ob ihre eigenen Kinder gedient haben?

Es ist nämlich einfach, die Kinder anderer Bürger im Ernstfall zu verheizen statt die eigenen.

Das war im Kaiserreich anders..

Bundeswehr

Wier hatten mal eine stolze Arme (ab1950)heute istves nurnoch ein Schtotthaufen.so ist das mit der Gleichberechtigung,ich sage nur,jeder sollte das Amt bekleiden in dem er was versteht.van der Layen hatt noch nie eine Gruntausbieldung absoviert.

bundeswehr

an Demokratie 17,27 voll auf den Punkt gebracht.

@91541matthias

da kann ich ihnen weiterhelfen und das entsprechende video finden sie auf den einschlägigen seiten: auf die frage, ob sie (Von der Leyen) ihre kinder zur BW gehen lassen würde, antwortete sie süffisant lächelnd mit einem klaren NEIN!

ihrem sohn ordentlich

dotierte beratertätigkeiten in ihrem ministerium zuschustern (die ermittlungen laufen ja noch, die fakten stehen fest - verträge liegen vor) und hier im interview mal wieder mit absoluter unkenntnis der materie "glänzen". hören sie sich mal in der truppe um, was die soldaten so von ihrer chefin halten.

Inhaltlich argumentiert diese Dame

auf einem Niveau, dass ihre belizistische Grundhaltung nicht verschleiert.

@ trulicken (17:44): stimmt solche Manöver braucht niemand

hi trulicken

stimmt in der Tat, dass uns als Deutschland derzeit niemand von außen militärisch bedroht und ich wuerde zu dem hier aus der Tagesschau:

https://www.tagesschau.de/ausland/interview-von-der-leyen-101.html

tagesschau24: Das ist die größte Übung der NATO seit Ende des Kalten Krieges. Welche Rolle spielt Deutschland dabei?

Ursula von der Leyen: Deutschland spielt eine große Rolle bei dieser Übung. Wir sind der zweitgrößte Truppensteller mit 8000 Soldatinnen und Soldaten. Für uns ist es auch ein guter Lackmus- und Härtetest, denn wir haben im nächsten Jahr die schnelle Speerspitze vor uns. Bisher funktioniert alles klasse.

gerne mal wissen.
1. wozu braucht es ueberhaupt solche Giga-Manöver??
2. wozu solche derartige Umweltzerstörung??
3. wozu solche Klimaschädigung durch diese Dieselpanzer und Kerosinpanzer??
4. Wozu muss es sein, dass die Umwelt mit Waffenresten verseucht wird??

25 Jahre Kürzung sind zu wenig!

Leider haben 25 Jahre Kürzung des Kriegsetats nicht dafür ausgereicht, das BRD-Militär bis zur Handlungsunfähigkeit ausbluten zu lassen. Nach zwei von BRD-stämmigen verschuldeten Weltkriegen wäre das ein willkommener und längst überfälliger Beitrag zu Abrüstung und Pazifismus. Frau von der Leyen und das BRD-Regime halten jedoch von Pazifismus nicht sehr viel, da sie das Aggressionspotential des BRD-Militärs wieder massiv ausbauen wollen. Dem ist entgegenzuhalten: NIemand will ein nationales, präpotentes Deutschland, erst recht will niemand ein BRD-Militär. Wozu auch? BRD ist von Freunden (ehemaligen Kriegsopfern Deutschlands!) umgeben. Die militärische Aggression ginge allein vom BRD-Regime aus.

@ NeNeNe (17:37): dem hier schließe ich mich absolut an

hi NeNeNe

Dem hier:

90 Millionen in Norwegen verschleudert. Gratulation!

kann ich mich absolut nur anschließen. Dieses Geld fehlt jetzt anderswo. Zum Beispiel gerade beim Meeresschutz vor Norwegen von diesen Raketenresten und anderem, was die Russen dort gerade verballern. Die Meere dort sind hochsensible Öko-Refugien, die jetzt zerstört werden. Und da frage ich auch mal: wozu??

https://tinyurl.com/yd2bkdn9
abendblatt.de: Die kalten Korallen (15.07.03)

Meereskunde: Spektakuläre Entdeckung: Vor der norwegischen Küste stießen Wissenschaftler auf das mit 35 Kilometer Länge bisher größte Kaltwasserkorallenriff.

Im Sommer 2002 entdeckten norwegische Forscher das mit 35 Kilometer Länge bisher größte bekannte Kaltwasserkorallenriff südwestlich der Inselkette Lofoten. Das Ræst-Riff erstreckt sich über eine Fläche von 100 Quadratkilometern und liegt in einer Wassertiefe zwischen 400 und 500 Metern.

Bin nicht überzeugt

von Frau v.d.L., schon lange ist die BW nur bedingt Einsatzfähig.Da hätte unsere Verteidigung Ministerin schon für sorgen müssen das dieser Zustand beendet wird.

20:30 von Rapunzelei

Bundeswehr

Wier hatten mal eine stolze Arme (ab1950)heute istves nurnoch ein Schtotthaufen.so ist das mit der Gleichberechtigung,ich sage nur,jeder sollte das Amt bekleiden in dem er was versteht.van der Layen hatt noch nie eine Gruntausbieldung absoviert.
////
*
*
Ich bin als damals noch W18 der Überzeugung, das Frau v. d.L vor 25 Jahren zu Beginn des großen Sparens, nicht BM für Verteidigung war.
*
Wir hätten 1989 auf die Wehrmacht verzichten sollen, zugunsten weniger EU-Lasten, um nicht die damalig angeblichen Befürchtungen unserer Partner vor einem Großdeutschland zu honorieren.

Nach dem man so lange

Nach dem man so lange militärisch in fast pazifistischen Neohippizeiten gelebt hat, dann ebenso lange die Zeichen der sich ändernden Zeiten mit der Entwicklung Putinrusslands verpennt hat, war doch die Ausrüstung entsprechend eingerostet und veraltet und für jeden Bundesbürger war es daher auch gelinde gesagt, mehr als überraschend, dass die Bundeswehr mit dem ganzen Altschrott trotzdem zu erst im Jugoslavienkonflikt und später immer mehr zu immer weltweiteren und immer gefährlicheren Einsätzen geschickt wurde, von den mentalitätsbedingten 'Tauglichkeiten' unserer deutschen Soldaten gar nicht erst zu reden. Ich frage mich jedesmal, wie sehr man uns in der Welt, durch all die bekannten Tatsachen da noch blamieren will, oder stellt das Ganze etwa ein gewolltes System dar, weil man so immer noch weiter macht? Es könnte höchstens sein, dass man versucht, den Gegner, so sichtbar zu machen, weil der vom Lachen und Schenkelklopfen sich dann als Hinkender outet. Alte Kriegslist, das?

20:52 von Jaroslaw P

ehemaligen Kriegsopfern Deutschlands! umgeben
.
Täter Opfer .....
wollen wir mal nicht so genau forschen
was der Varus in Germanien suchte, Attila der Hunne die Mongolen,
Gustav Adolf der Schwede, und Ludwig XlV/Napoleon die Franzosen überhaupt
wollen wir lieber vorwärts schauen
die letzten 70 Jahre waren ja nicht schlecht

Wie bitte ?

1 (in Worten eine) vollausgestattete Brigade bis in 5 Jahren? Vor der Wende waren es 36.
Dies sollten besonders auch mal all die Kritiker zur Kenntnis nehmen, welche derBundeswehr Kriegstreiberei u. ä. unterstellen.

Das Ausschlachten der Bw fand schon in großem Ausmaß unter Kohl statt. Wäre andersrum die SPD dafür verantwortlich gewesen, wie wäre die als Vaterlandsverräter verunglimpft worden.

Was ich nicht verstehe: Die Zahl der Kampf- und Kampfunterstützungstruppen hat sich seit 1990 auf < 1/6 verringert, das Personal aber nur auf 1/3.
Möchte nur wissen, mit was sich dieser so entstandene Wasserkopf den lieben langen Tag so beschäftigt?

25 Jahre Kürzen

Wer hat was gekürzt und warum?
Mal Ross und Reiter nennen, damit man bei den kommenden Wahlen weiß, mit wem man es tun hat und wie dieser "jemand" zum Grundgesetz und zu Deutschland steht.
Aber sicherlich unnützt, denn mit geplanten UN-Migrationspakt wird kein Geld mehr für Verteidigung da sein, wenn jeder kommen und sofort in das Sozialsystem einsteigen darf und die Medien dazu verpflicht sind dafür weltweit auch noch Werbung zu machen.
Ein perfider Plan, der nur im Zusammenhang mit der Globalsierung und der strukturellen Einebnung der Arbeitsmärkte zu verstehen ist. Der Zusammenbruch eines jeden Staates und der Demokratie ist damit 100%ig vorprogrammiert - aber dann ist auch keine Armee mehr erforderlich, die eine Demokratie verteidigen müsste.
Dieser UN-Plan ist wirkungsvoller als 25 Jahre kürzen. USA und Österreich haben es schon begriffen. Doch Deutschland und Europa stehen auf politischen und gesellschaftlichen Selbstmord, solange das Geschäftsmodell Globalsierung floriert.

Beitrag

Sehen wir das mal so, das nicht funktionieren der Ausrüstung ist Deutschlands bester Beitrag zum verhindern des Klimawandel. Welche EU Norm haben eigentlich unsere Fahrzeuge, und sind Elektro Panzer schon in der Entwicklung.

""Spuren von 25 Jahren Kürzen spürbar""

.

Also 25 Jahre Kürzung sind daran Schuld wenn ich mir ein Auto von der Autoindustrie kaufe und es ist "Schrott".

Bundeswehr

31. Oktober 2018 um 20:30 von Rapunzelei

Kurze Richtigstellung: die Bundeswehr wurde erst ab 1955 mühselig-überhastet aufgestellt, mit Altmaterial aus amerikanischen und englischen Beständen. Erst in den 70er Jahren konnte man von einer vollumfänglich tauglichen Truppe sprechen.
Ihre Wertung "Schrotthaufen" ist ein herbe Kritik an die Soldatinnen und Soldaten, besonders die Kameradinnen und Kameraden, die weltweit im Einsatz sind.

Nato Übung

Ja sie kann ein ganz tolles Gefühl vermitteln, dass "wir" bald Kriegsbereit sind.
Wie wenn dies schön wäre!
Wir haben bisher friedlich gelebt und auch oder gerade mit nichtfunktionierendem Material.

Nie wieder Krieg!

@ tobeorwhat 21:43 Uhr

"... wenn jeder kommen und sofort in das Sozialsystem einsteigen darf und die Medien dazu verpflicht sind dafür weltweit auch noch Werbung zu machen."

---

1. Eine Sicht der Dinge, die an den Fakten vorbeigeht. Beileibe nicht jeder darf kommen und die Medien sind zu keiner Werbung diesbezüglich verpflichtet.

2. Natürlich kann man behaupten, weil hier Geld ausgegeben wird, steht es dort nicht mehr zur Verfügung.
Dazu fallen mir aber auch andere Dinge ein:
Wenn hier Steuerschlupflöcher offen bleiben, fehlt dort das Geld, das der Staat hätte..

Ich glaube, dass an der Stelle, wo es um das Militär geht, nicht so naheliegend ist, auf das Thema Migration zu kommen.
Zumindest nicht in dieser Weise.

25 Jahre Kürzen

Blicken wir 25 Jahre zurück. Der "Kalte Krieg" war beendet. Der "Ostblock" lag auf dem Müllhaufen der Geschichte. Die russische Militärmacht war nur mehr ein Torso. Der Ost-West-Gegensatz schien auf absehbare Zeit vorbei zu sein. Das Szenario eines großen mechanisierten Massenkriegs, unterstützt mit Atomwaffen, schien vorerst beendet. Stattdessen war eine Armee "im Einsatz" gefragt. Kleine, leichte, hochmobile und best trainierte, intelligente Einheiten. Die führte zur Transformation der Bundeswehr, zur massiven Abrüstung von schwerem Gerät aller Art und personalstarken Verbänden. Schließlich kam - folgerichtig - die Aussetzung der Wehrpflicht. Angesichts der zunehmenden Drohung und Konfliktbereitschaft der Russischen Förderation und den weltweiten Muskelspielen der Volksrepublik China wächst nun ein neues Szenario heran, auf das zu Reagieren ist. Aber nicht durch externe Beratertruppen sondern mit dem eigenen Sachverstand und der intrinsischen Motivation der aktiven Truppe.

21:58 von sprutz

also die Euro 6 d temp Variante bei Panzern ist ab nächstem Jahr im Einsatz
logisch sonst dürften die lt. Verwaltungsgericht im Verteidigungsfall nicht eingesetzt werden

Zu "Wer hat was gekürzt und warum?"

Das ist ein Punkt, den man UvdL nicht vorwerfen kann - als verantwortliche Verteidigungsministering muß sie nun Sachen ausbaden, die lange vor ihrer Ministerial-Zeit begonnen haben.

Ich war 1995 im ersten W10-Jahrgang, der ein halbes Jahr Ausbildung plus einen Monat Urlaub hatte - macht effektiv drei Monate in der Fach-Einsatzkompanie.

Selbst wir hatten schon Mängel:
- Die Uzi wurde Wehrpflichtigen nur gezeigt - damit schießen durften sie nicht. Die Uzi-Munition war damals schon rationiert.
- Großgerät wurde mehr gewartet als benutzt und bei Fahrten von und zum Manöver gab's Ausfälle.

Sicher, diese Sachen wurden damals nicht in den Medien berichtet wie die Ausfälle von millionenteurem Großgerät heutzutage, aber Kleinvieh macht in der Masse auch viel Mist.

Keinen Plan von gar nichts

Der schlechteste Chef der Truppe ( ja, ja. Scharping wurde getoppt) schwadroniert über dies und das. Alleine die Inkompetenz in Sachen G36 spricht Bände. Gefolgt von einem Desaster was Truppengeschichte und Verantwortung für Geschichte anlangt. Ich bin froh, nicht unter dieser Frau dienen haben zu müssen und dreimal froh, dass mein ältester Sohn nicht Berufssoldat geworden ist. Von der Leyen ist mit Abstand die Person, die die Truppe am meisten ablehnt. Inkompetenz hat einen Namen.

Schon lustig unsere

Schon lustig unsere Kappenarmee, aber die ist bestimmt , für all die anderen wichtig, damit die in den Krisengebieten wenigstens noch einmal etwas zu lachen haben, bevor sie von den Gotteskriegern in die Luft gesprengt werden. Nach dem technischen Stand macht unsere Bundeswehr bestimmt so etwas, wie die Truppenbetreuung der Amis in den vierziger Jahren, nur dass unsere Zinnsoldatenarmee bestimmt keine Merilyn Monroe dabei haben, aber dafür joken sie mit ihren unglaublichen Schrottfliegern und Panzern und Helis, wie bei den tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten. Das ist übrigens die einzige Truppe, die mit Oldies (ich meine die Fahrzeuge, nicht Frau von der Leyen) ins Feld zieht, wenn die Dinger denn beim Einsatz überhaupt anspringen, schon toll, ne. Man sieht so, wen man da Jahrzehnte lang an allem herumgurken und alles totsparen ließ, damit wir jetzt diesen einzigartigen Stand erreicht haben. Aber Frau von der Leyen sucht bestimmt schon die überüberübernächsten Einsätze aus.

/// Am 31. Oktober 2018 um

///
Am 31. Oktober 2018 um 22:02 von Frankyboy1
Nato Übung

Ja sie kann ein ganz tolles Gefühl vermitteln, dass "wir" bald Kriegsbereit sind.
Wie wenn dies schön wäre!
Wir haben bisher friedlich gelebt und auch oder gerade mit nichtfunktionierendem Material.

Nie wieder Krieg!///
.
Genau deshalb brauchen wir eine funktionierende deutsche Armee innerhalb der NATO. Abschreckung ist die beste Kriegsverhinderung.

@wie-

Am 31. Oktober 2018 um 22:02 von wie-
Bundeswehr
31. Oktober 2018 um 20:30 von Rapunzelei
Kurze Richtigstellung: die Bundeswehr wurde erst ab 1955 mühselig-überhastet
https://de.wikipedia.org/wiki/Amt_Blank

Es sind nicht nur "die Spuren von 25 Jahre sparen"

sondern es ist die Handschrift von Frau von der Leyen.
Es ist ihre anstössige Art die Bundeswehr zu managen.
Es sind z.B. ihre rechtswidrig vergebenen Beratungsverträge.
Es wird Zeit, dass Frau von der Leyen zurücktritt.

4 Eurofighter

Alle 4 sind wieder einsatzbereit...?!

/// Am 31. Oktober 2018 um

///
Am 31. Oktober 2018 um 20:52 von Jaroslaw P
Leider haben 25 Jahre Kürzung des Kriegsetats nicht dafür ausgereicht, das BRD-Militär bis zur Handlungsunfähigkeit ausbluten zu lassen. Nach zwei von BRD-stämmigen verschuldeten Weltkriegen wäre das ein willkommener und längst überfälliger Beitrag zu Abrüstung und Pazifismus. Frau von der Leyen und das BRD-Regime halten jedoch von Pazifismus nicht sehr viel, da sie das Aggressionspotential des BRD-Militärs wieder massiv ausbauen wollen. Dem ist entgegenzuhalten: NIemand will ein nationales, präpotentes Deutschland, erst recht will niemand ein BRD-Militär. Wozu auch? BRD ist von Freunden (ehemaligen Kriegsopfern Deutschlands!) umgeben. Die militärische Aggression ginge allein vom BRD-Regime aus.///
.
Deutschland braucht eine starke Armee innerhalb der NATO gerade deshalb, um Krieg durch Abschreckung zu verhindern.

Was solllte das Interview versteht kein Mensch

Frage ist doch: Was die Kriegshetze, die als Übung bezeichnet wird sollte ?
Frage ist auch: Warum wir überhaupt eine Landesverteidigung aufbauen, obwohl von Experten eindeutig klar gestellt wurde, das es für Europa und Deutschland es dazu nicht kommen wird ?
Das überhaupt jemand bei den Wettrüsten um die letzten Ressourcen auf unseren Planeten mitmacht, ist einfach nur lächerlich.

Es wird Zeit das die Bundeswehr nicht mehr Teil dieser Welt ist und schon gar nicht eine Armee auf Europa-Ebene, die 4 Jahre Vorbereitung für ein Manöver braucht, zeigt man anderen Ländern alles andere als das man für etwas bereit wäre. Wenn Russland uns wirklich erobern wollte was ohne einen atomaren Krieg nicht geht, hätten die dies schon längst in der Manöver-Vorbereitungszeit getan.

Von der Leyen: "Spuren von 25

Von der Leyen: "Spuren von 25 Jahren Kürzen spürbar". Ach, ist Frau von der Leyen auch schon zu dieser Erkenntnis gekommen. Wie gut, dass wir in der Politik unsere Experten haben.

Darstellung: