Ihre Meinung zu: Oettinger: Bedenken gegen Italiens Schuldenetat

17. Oktober 2018 - 17:46 Uhr

Der geplante Schuldenetat Italiens trifft in Brüssel auf massive Bedenken: Es sei wahrscheinlich, dass die EU-Behörde Korrekturen fordern werde, sagte Haushaltskommissar Oettinger. Die italienische Regierung stellt sich stur.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.142855
Durchschnitt: 2.1 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Neuverschuldung?

Gab es in der EU nicht eine Grenze für die Neuverschuldung?
Und lag diese nicht bei 3%?

nichts dazu gelernt!

Als nach dem Krieg die ersten italienischen Gastarbeiter zu uns kamen, kamen sie, weil in Italien wirklich bitterste Not herrschte!

... mühsam und mit viel Geduld haben kluge Köpfe die EWG, EG, EU gegründet, gehegt und gepflegt ...

... mühsam und unter großen Anstrengungen und mit viel politischem Geschick Allianzen und Wirtschaftsräume zusammenwachsen lassen ...

... nun kommen die Rechtspopulisten und trampeln, wie der Elefant im Porzellanladen alles nieder!

Einen Fehler hat man möglicherweise gemacht: Man hat zu viele in die EU hinein gelassen in den letzten Jahren, die die Mitgliedschaft überhaupt nicht zu würdigen wissen!

... konservative Nationalisten zerstören jahrzehntelange Bemühungen!

Mal sehen, woher in 10 Jahren die Flüchtlingsströme kommen ... wenn in Italien, Polen und anderen nationalistischen Ego-Staaten die Lichter ausgehen ...

Tja Herr Salvini

Ihr Kommentar und Zurückweisung der Kritik der EU-Kommission ist nicht weitsichtig und sehr egozentrisch. Vielleicht ist es Ihnen aufgefallen, dass Italien unter anderem mit der gleichen Währung mit Brüssel, Paris und Berlin verbunden ist. Um diese Währung stark zu halten, müssen auch die zugehörigen Wirtschaftsräume leistungsfähig sein. Da hilft es nicht bei einer astronomischen Staatsverschuldungsquote noch Geld ausgeben zu wollen, dass man eigentlich gar nicht hat, so ehrenwert der Grund auch sein mag. Das die Idee, durch mehr Verschuldung die Wirtschaft anzukurbeln und dadurch mehr Steuereinnahmen zu generieren maximal ein Strohfeuer auslöst, kann man seit Jahrzehnten an den USA sehen, die eigentlich schon pleite wäre, würde sie es nicht immer wieder schaffen, dass andere Staaten sehr viel Geld im Land investieren. Diese Voraussetzungen hat Italien aber leider nicht.

Na ja was soll’s

Die Neuverschuldung würde somit nur um 48.000.000.000 € steigen.
Was ist das schon bei 2.256.000.000.000 € die Italien an Schulden aufgebaut hat.
Ist es nicht egal welche Summe von Italien nie zurück gezahlt wird?
Auch wir werden niemals die 1.900.000.000.000 € Schulden begleichen.

Und der Kurs der EZB ist doch klar
Je mehr Schulden gemacht werden um so geringer der Zinssatz für Sparer.
Fazit: Alles bleibt wie es ist.

Darstellung: