Ihre Meinung zu: Frankfurt wird Finanzplatz Nummer Eins

24. September 2018 - 12:37 Uhr

Bislang war London der größte Finanzplatz Europas - das ändert sich mit dem Brexit. Laut einer Studie darf sich Frankfurt Hoffnung machen, künftig die erste Adresse zu werden. Von O. Feldforth.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.666665
Durchschnitt: 3.7 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Was will man uns jetzt sagen?

Da werden alle Banken eine Dependance in Frankfurt eröffnen aber die Arbeit weiter von London aus machen.
Oder meint man wirklich das 400 000 Leute nach Frankfurt gehen. Schöner Traum.

Wir wird das gerechnet?

Zählt London in der Statistik mit als Europa oder dann nicht? Ist London dann vielleicht doch größerer Finanzplatz, nur eben kein europäischer Finanzplatz mehr?

Frankfurt wird Finanzplatz Nummer Eins....

Das bedeutet für die Bevölkerung in Frankfurt,durch den Zuzug hochbezahlter mehr Gentrifizierung.

Aber wenn Frankfurt als Folge des Brexit´ zur Finanzmetropole Nummer Eins wird,warum rempeln dann die meisten Medien und Wirtschaftsverbände in der Bundesrepublik gegen den Brexit ?

13:04 von Autobot

Einfach mal einen Artikel zu Ende lesen. Da steht die Antwort.

grösster finanzplatz?

das blöde ist nur, daß deutschland keine bank mit erfahrung und wissen hat. Deutsche Bank-mehr rückstellungen für strafverfahren, als eigenkapital Commerzbank gehört den steuerzahlern, ohne zinsen zu zahlen. sparkassen/volksbanken sind in den aufsichtgremien von unwissenden und unfähigen politikern bevölkert.

"Frankfurt wird Finanzplatz

"Frankfurt wird Finanzplatz Nummer Eins"
-
Oh, das ist ideal, falls was beim Zocken schief geht ist die EZB nicht weit weg und kann dann wieder die Bazooka rausrollen.

re bernd kevesligeti

"Aber wenn Frankfurt als Folge des Brexit´ zur Finanzmetropole Nummer Eins wird,warum rempeln dann die meisten Medien und Wirtschaftsverbände in der Bundesrepublik gegen den Brexit ?"

Weil der Brexit noch ein bis zwei andere Auswirkungen hat hat als die Größe der Finanzmetropole Frankfurt???

-Whatever it takes.- - Mario

-Whatever it takes.-
-
Mario Drahgi

Dann haben wir also dann,

die meisten Zocker hier bei uns mit Mrd. Gewinnen u. Boni die dann doch nicht hier bleiben u. gleich in Pardiese verschwinden außer es geht schief u. sie müssen mit der nächsten Blase dann gerettet werden?
Wir sind aber schon diesmal Pleite vom letzten mal. Was aber wollen sie dann hier wenn doch nichts hier bleibt? Sollen wir die Boni u. Gewinne in Dienstleistungen u. Güter für die Boys of Universe dann erwirtschaften damit wenigstens ein paar gut u. gerne hier leben dürfen weil es wo anders zu billig wäre oder nicht so viel bringt?

re von karwandler

Das sehen Sie richtig.Der Brexit hat noch andere Auswirkungen,die besagten Wirtschaftsverbänden und Medien nicht gefallen.Nur die rempeln ohne offen die Gründe zu nennen.

Darstellung: