Ihre Meinung zu: Chemnitz-Aussagen: Maaßen löst heftige Debatte aus

7. September 2018 - 13:58 Uhr

Die Chemnitz-Aussagen von Verfassungsschutz-Chef Maaßen haben heftige Reaktionen ausgelöst. Von SPD, Grünen und Linkspartei kam scharfe Kritik bis hin zu Rücktrittsforderungen. Unterstützung gab es unter anderem aus der CSU.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.866665
Durchschnitt: 2.9 (30 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Natürlich muss einer

Natürlich muss einer zurücktreten, wenn er etwas sagt was den sog. Etablierten und Demokraten nicht paßt.
Nur sagt der Mann die Wahrheit.
Und das ist im Merkel-Land nicht gern gehört.

Rücktrittsforderungen...

......weil der Mann seinen Stand der Erkenntnisse veröffentlicht hat?
Von Meinungsfreiheit will ich erst gar nicht anfangen, weil die ja für solche Leute nicht zu gelten scheint.

"Verfassungsschutz"

Die Aussagen dieses Herrn zeigen mal wieder, wie blind die sogenannten "Staatsschutzorgane" auf dem rechten Auge sind. Eher ist vielleicht eine Interpretation richtig, das die AfD und andere neofaschistische Kräfte durch das Handeln dieser Organe geschützt und gestärkt werden.

Verteidiger der Verfassung müssen in die Puschen kommen

Mir wird Angst um die Demokratie. Das Tempo, dass die extreme Rechte an den Tag legt, den liberalen Rechtsstaat zu zerlegen, muss uns als Aufforderung dienen, als Verteidiger der Verfassung auch in die Puschen zu kommen. Ein Schritt ist eine Entlassung des Verfassungsschutz-Präsidenten wegen mit der Verfassung unvereinbarer Kommentare und Praktiken.
Wenn stimmt, was auf wikipedia steht, war er von Anfang an eine Fehlbesetzung.

Fake news

hier geht es um Fakten. Welcher der Politiker kann darüber urteilen? Haben die mehr Informationen als ein Nachrichtendienst?
Hier äußert ein Fachmann für Lug und Trug seine Meinung.
Gab es nicht früher Zeitungsenten?

Anlaogie: Bei Krankheit: Ist die Aussage eines Arztes nicht eher betraubar als die eines Patienten?

Ist das jetzt der Maßstab?

Es gebe auch keine Aufnahmen, die belegten, "dass es flächendeckend zu Nachstellungen gekommen ist", sagt der sächsische Innenminister. Wie muss man sich das vorstellen, "flächendeckend"? Erst wenn auf allen Straßen der Mob hinter Ausländern herrennt, kann man von Hetzjagd sprechen?

Hetze gegen AFD

Das kann ja dann nur noch bedeuten, daß Frau Merkel und die Medien lügen.
Frau Merkel sollte sich wegen ihren Fehler entschuldigen.

Daß die "Qualitätsmedien" lügen, ist ja schon jedem Bürger in diesem Land bereits bekannt.
Ich glaube sie brauchen sich nicht zu entschuldigen.

BuV: Beschwichtigen und Vertuschen

Dass wir ein veritables Problem mit dem rechten Mob haben, ist doch zwischenzeitlich glasklar. Wenn der Verfassungsschützer da beschwichtigt, dann will er womöglich wieder einen seiner V-Männer decken? Wäre ja nicht das erste Mal? Rechtsstaatlichkeit ?
—�
Diese Ausschreitungen zu relativieren ist der Schockstarre geschuldet. Trotzdem ist allen Beteiligten klar, dass es MEHR als das Flüchtlings-Problem ist - nur darüber reden die Rechten halt am liebsten und die Etablierten plappern das nach - allen voran der Heimat-Horschti von der CSU („Mutter des Problems“). Keine Aktion auf das Abgehängtsein: Wohnungsnot, Rente, Erwerbssituation, Altersarmut, Spaltung der Gesellschaft. Solange die CxU und die SPD so unternehmerfreundlich agieren und die arbeitende Bevölkerung so wenig vertreten, so lange wird es Rechte geben, wahrscheinlich bald auch extremere Linke.

Wir diskutieren die falschen Themen

wie ich finde.
Es sollte endlich eher darüber berichtet werden, wer, warum und weshalb diese Taten in Chemnitz verursacht hat.
Untersuchungen stehen noch aus, aber es gibt Hintergrundwissen, die eigentlich jetzt schon aufzeigen, dass der Staat wieder in seiner Handlung gefehlt hat, wenn es heißt, der Tatverdächtige hätte ausgewiesen werden müssen, kein Asyl, kein Bleiberecht.

Wir diskutieren daher nicht welche Schuld auf Täter und Staats Schultern liegen,sondern was die Empörten falsch gemacht haben.

Das ist nicht korrekt.
Das kann man gern Ablenkung von den Ursachen nennen!

Schon wieder der Herr Maaßen im Kreuzfeuer der Kritik

Erst der NSU Fall,
dann Anis Amri
und nun hier so eine leichtfertige Aussage vom obersten Verfassungsschützer. Ich würde gerne mal wissen, was dieser Chef so wirklich von unserer Verfassung hält...

In dieser aufgeregten Zeit

eine solche Schmierenkommödie vorzuführen, ist unverantwortlich. Je nach "Faktenlage" muss es nun auf der einen oder anderen Seite reihenweise Rücktritte geben.
Herr Maaßen wäre der Mann gewesen, der unzweifelhafte Beweise hätte vorlegen müssen. Ich meine , er wäre der Kanzlerin soweit verpflichtet, sie nicht in den Regen zustellen. Aber in Deutschland ist inzwischen auch das Undenkbare möglich.

Chemnitz-Aussagen: Maaßen löst heftige Debatte aus

Wenn die SPD jetzt nicht konsequent auf den Rücktritt besteht, begeht sie den gleichen Fehler wie die demokratischen Kräfte vor 1933. Diese Äusserungen von Maßen sind ein Skandal und ein Affront gegen die Kanzlerin, die Regierung in ihrer Gesamtheit und die Demokratie. Wehret den Anfängen-JETZT:

Wahnsinn

Wie im dazugehörigen Faktenfinder-Artikel steht mag es zwar übertrieben sein, von "Hetzjagden" zu reden - aber dass die Videos, die zumindest einige Übergriffe auf Menschen mit ausländischem Aussehen bekegen, nun von höchstoffizieller Stelle angezweifelt werden, setzt dem ganzen die Krone auf - und die Rechten jubeln, da sie nun ja "Beweise" haben, dass die Linken das ja nur erfunden hätten...

Langsam bekomme ich Angst. Nicht wegen irgendwelcher Ausländer, sondern weil der Verfassungsschutz nun selbst rechte Verschwörungstheorien verbreitet.

Ist das noch normal?

Jetzt wird schon der Präsident des Verfassungsschutzes angegriffen und zum Rücktritt aufgefordert - nur weil er eine andere Meinung als die von Merkel "Gewünschte" hat?
Muss man sich da noch wundern, wenn Viele "komisch wählen" - wie es Holger Zastrow von der FDP in Dresden so treffend zum Ausdruck bringt?

Jetzt gehen die Parteien SPD, Grüne, Linke

aber durch die Decke.
Er hat etwas ausgesprochen, was doch eigentlich nicht sein darf und das Weltbild der Parteien so durcheinander bringt.
Die Aussagen der entsprechenden Personen sprechen eine deutliche Sprache. Sie sollten sich alle schämen.

@Unterstützung aus der CSU

Ich begrüsse diese Klarstellung, damit auch jeder sieht,
wohin die 'Reise wieder mal gehen soll'

Mehr als (Einstausendneunhundert)84 Jahre sind schliesslich genug..
Nicht nur dass dieser 'Herr' sich bereits öfter mit den 'Grössen'
dieser neuen Möchtegern-Herren der Afd zum 'Taktikplausch' getroffen hat,

Jetzt auch noch via 'Bild' die Trump-Agenda ('Fake Medien') befeuern.

Wenn es nur darum ginge, vorzeitig in den gut dotierten Ruhestand zu kommen,
könnte man es abtun.

Hier jedoch wird weiter an der Spaltung der Gesellschaft aktiv gearbeitet.
Toller Verfassungs'schutz'.

100%tig...

Wenn das Video so eindeutig ist und alle sich auf dieses berufen, sollte es für sie auch kein Problem sein, dies zu bewiesen... Das andere, mit dem Hitlergruss und so, haben nichts mit dem Video zu tun....

Wenn die Erkenntnisse des Verfassungsschutzes

den Linken und Grünen nicht in den ideologischen Kram passen, fordern sie den Rücktritt des Verfassungsschutzpräsidenten? Das ist ebenso hanebüchen wie durchschaubar. Soeben hat der Sprecher des Generalstaatsanwaltes in Sachsen noch einmal in einem Interview bestätigt, dass es keinerlei Anhaltspunkte für besagte "Hetzjagden" gibt. Wieso wird der Rücktritt von Maaßen gefordert und nicht der von Frau Merkel und Herrn Seibert, die voreilig fragwürdige Behauptungen aufgestellt haben?

Jetzt wirds interessant

Nachdem sich sogar Helene Fischer gegen Fremdenfeindlichkeit geäußert hat, können wir nun davon ausgehen, dass auch sie vom Verfassungsschutz beobachtet werden wird.
Oder, Herr Maaßen?

Ein V-Mann bei einem NSU Mord

Ein V-Mann bei einem NSU Mord unmittelbar anwesend.
Kriminelle Aktenvernichtungen in den Behörden.
Bis heute wurde keiner zur Rechenschaft gezogen.
Ein V-Mann bei Amis Amri anwesend.
Hier hatte Hr.Massen auch vor laufender Kamera gelogen dies sei nicht der Fall.
Heimliche Treffen mit der AFD Spitze um denen wohl paar Tips zu geben.
Die Behörde ist meiner Meinung nach rechts unterwandert.
Es ist auch unhaltbar das Millionen von Steuergeldern ausgegeben werden um rechte Kreise zu finanzieren wie es die NSU Morde zeigten.
Man braucht in den Staat kein vertrauen zu haben.

Kindergarten

Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.

Alle miteinander haben wieder einmal versagt und sind des regierens nicht würdig. Wieder ein schwarzer Tag für die Demokratie und Wasser auf die Mühlen der Populisten.

Aufrichtigkeit

Ich möchte mich in aller Form bei Herrn Maaßen bedanken, daß er sein Amt ernst nimmt und zu einer Versachlichung der Diskussion beiträgt.

Ich gehe hier nicht weiter auf die angeblichen Ausschnitte ein, aus welchen irgendwelche Leute eine "Hetzjagd" ableiten wollen (ist mir zu lächerlich - zwei vollkommen ohne Kontext gemachte 20 Sekunden Aufnahmen geben eine solche Ableitung nicht her).

Wir reden mal eben über den Rechtstaat und die Demokratie.
Da fordern doch alle Altpateien und vor allem die "bekannten" Medien die Bewahrung des Rechtstaates ein.
Der Chef des Verfassungsschutz stellt nach Untersuchung der vorliegenden Beweise etc. fest, daß es wohl keine Beweise für eine Hetzjagd gibt.
Wenn man jetzt den Rechtstaat anerkennen würde, dann müßte man sagen, "Okay, erledigt".
Paßt aber nicht ins Weltbild, daher soll Herr Maaßen jetzt Beweise beibringen, daß es keine Beweise für eine Hetzjagd gibt - wie verzweifelt muß man für so einen Blödsinn eigentlich sein? Einfach lächerlich.

Belege bitte!

"Nach der Tötung eines 35-jährigen Deutschen in Chemnitz war es am 26. August zu einer Reihe von Demonstrationen rechter Gruppen gekommen. Dabei wurden Migranten und Journalisten Ziel von Angriffen. Daraufhin kursierten Videos im Internet, die solche Übergriffe zeigen sollten."

Und wo sind sie nun, die angeblichen kursierenden Videos? Aus dem Internet verschwindet nichts.
Warum ist niemand in der Lage, mehr zu präsentieren als das eine altbekannte "Hasi"-Sekundenvideo, dem nicht anzusehen ist, was ihm vorausging, wer die Beteiligten waren, und das mittlerweile sogar als vermutliche Fälschung gilt?

Ich möchte bitte Belege sehen für die behaupteten obengenannten Angriffe! Ansonsten sehe ich darin eine Verleumdung der Teilnehmer der Chemnitzer Demonstration.
Danke!

Das Maaß ist voll

Maaßen hat offensichtlich Sympathien für den Mob von Chemnitz. Während es bei den G20 Demos (bei denen ich die Ausschreitungen auf gar keinen Fall gut heißen möchte) klare Stellungnahmen und Verfahren ohne Ende gab, kann man anscheinend in Deutschland wieder den Hitlergruß zeigen und erntet dafür Verständnisbekundungen vom BVS und der CSU. Zuerst Horst Seehofer mit untragbaren Aussagen und nun Maaßen, bei dem man eigentlich fragen sollte, welche seiner Kontakte er befragt hat zu Chemnitz. Eventuell ja die gleichen, die schon den NSU gedeckt haben? Oder diesen Aussagen ist wieder ein Treffen mit der AfD vorausgegangen? Dort besteht ja offensichtlich auch der Wille zum Abstimmen von Vorgehensweisen. Oder sind gerade sämtliche Ressourcen des BVS in der Beobachtung der Linkspartei gebunden? Ich bin ein Wähler der Mitte, aber was hier in den letzten Tagen geschieht könnte in die Geschichtsbücher wieder einmal als das große Unterschätzen der Extremisten eingehen.

Verwundert

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal mit Herr Dobrindt einer Meinung sein würde.
Aber er bewahrt als einziger Sachlichkeit in seinen Worten und bringt es auf den Punkt, dass mal wieder das Opfer in den Hintergrund rückt. Nur Fakten dürfen sprechen und keine Politik.

Die Empörung über die "Empörten"

1. Die Tatverdächtigen - verurteilt sind sie noch nicht, aber wir gehen mal davon aus, dass sie es waren - haben einen Mord begangen.
2. Sie sollen dafür mit aller Härte des Gesetzes verurteilt werden.
3. Sie sitzen in Haft, der Rechtsstaat funktioniert.
4. Der Auslöser der Auseinandersetzung ist nach meinem Kenntnisstand unklar. Die Tatverdächtigen sind nicht über einen Familienvater, der mit seinen Kindern einen ruhigen Sonntagspaziergang macht hergefallen, sondern zwei Männergruppen sind in Streit geraten.
5. Das rechtfertigt nichts!
6. Aber wo wäre die Empörung der "Empörten", wenn der Mord bei der Auseinandersetzung zwischen Fußballfans passiert wäre? Oder als ein franzöischer Polizist von deutschen Hooligans zusammengeschlagen wurde?
7. Wo war die Empörung der "Empörten" über die NSU-Morde? Warum sind sie da nicht auf die Straße gegangen?
8. Dass die Empörung über die "Empörten" im Vordergrund steht, liegt , daran, dass ihre Gewalt nichts mit dem Ereignis zu tun hat.

Es ist ausserdem ein Skandal

Es ist ausserdem ein Skandal das Parlamentarier welche die Geheimbehörden überprüfen sollen nur geschwärzte Akten zu Gesicht bekommen.
Hier erhen sich die StaatDIENER zum Staate im Staat.
Bis Heute ein Skandal.

Jetzt mal grundsätzlich ..

Grundsätzlich müssen immer diejenigen Beweise liefern, die behaupten, dass etwas ist, nicht dass etwas nicht ist. Insofern liegt es an denjenigen, die von Pogromen reden, dies zu beweisen.

Was mir nicht gefällt ist, das Fehlen jeder Empathie gegenüber den Opfern (der Messerangriffe) in der Öffentlichkeit. Ich habe den Eindruck, dass viele die Tragweite dieser Angriffe gar nicht begriffen haben. Viele reden lieber über rechte Demonstrationen als über diese Messer-Angriffe, als ob die Demos das eigentliche Problem sind. Nein, Angriffe auf Leib und Leben sind für mich ein Problem, das nicht mit tausend rechten Demos vergleichbar ist.

Ohne Opfer keine Täter

Wer sind die gehetzten und verfolgten Opfer (auf dem Video)? Ich bitte um Aufklärung!

Ja, was denn nun? Wer hat

Ja, was denn nun?
Wer hat belastbarere Informationen?
Maaßen oder Stegner?
A oder B?
Dieses wäre wohl endlich, aber lange fortzuführen.
Hier geht es meines Erachtens nach um einen intellektuellen, 'Bürgerkrieg' zwischen direkt, indirekt gewählten Vertretern unserer Institutionen. Ich bin mir sicher: Dieses tut 'uns' nicht gut. Diskurs scheint nur noch im Grundstudium a,b,c... gelehrt zu werden.
Schade. Ich gehe trotzdem noch wählen.

Herr Maaßen hat doch Recht!

Herr Maaßen hat doch Recht. Der Verfassungsschutz muss sich auf eindeutig, belastbare Beweise stützen wenn er, besonders bei dem sensiblen Thema Überwachung, tätig werden soll. Es sind doch gerade in Bezug auf Chemnitz mannigfaltige Fehlinformationen, gerade von links, ins Netz gestreut worden. Erschreckend finde ich den Umstand das hier hochrangige Regierungsvertreter wie Maas, Merkel und der Regierungssprecher scheinbar ungeprüft einfach aufgesattelt haben?

Wo bleiben weitere Beweise für Hetzjagden?

In allen Medien kursiert immer nur ein und dasselbe Video, dass einen Mann zeigt, der hinter einem anderen jungen Mann her rennt.Andere Szenen dieser Art wurden nie gezeigt.Das hat zumindets mich von Anfang an skeptisch werden lassen.

Vielleicht sollte man mal klären, woher dieses Video stammt, wann es gemacht wurde und ob es weitere Beweise (z.B.Videos) für angebliche Hetzjagden gibt.
Das wäre doch viel einfacher, als einen Beweis zu fordern für etwas, das vielleicht gar nicht stattgefunden hat!

VS und rechte Szene

Daß der Verfassungsschutz der rechten Szene relativ nahesteht ist ja ein offenes Geheimnis.

Aber so deutlich wie durch Herrn Maaßen wurde das bisher noch nicht dargestellt.

Der Mann steht der AfD ganz offensichtlich mehr als nahe.

Na ja, wenigstens weiß man, woran man bei ihm ist.

Ich ziehe meinen Hut

Ich ziehe meinen Hut vor Herrn Maaßen. Ein weiterer Stein bröckelt somit aus der Mauer. Aber es kann natürlich nicht sein was nicht sein darf. Das obligatorische, hysterische Geschrei der der üblichen Verdächtigen im Anschluß relativiert die Aussage von Herrn Maaßen für mich keineswegs. Wer sonst wenn nicht er, dessen V-Leute die Rechten Gruppierungen infiltrieren, sollte über die tatsächlichen Ereignisse im Bilde sein. Seine Aussagen haben somit einen deutlichen Mehrwert als irgendwelche ominösen Videos die durch soziale Netzwerke flunkern.

Demokratiegefährder?

Mit solchen Aussagen trägt Herr Maaßen, der mir schon ein paar Mal als auf dem rechten Auge blind in Erscheinung getreten ist, dazu bei, dass die Staatsverdrossenheit zunimmt, die Ränder gestärkt und das Wahlvolk nicht ernst genommen und zugleich für Blöd verkauft wird.
Sollte sich nichts ändern.... Wehe wehe wenn ich auf das Ende sehe.

Es gilt uneingeschränkt: Bei allem was du tust, handle klug und bedenke das Ende.

Beides fehlt bei einem Großteil derer die uns repräsentieren, leider.

Maaßen ist ein brauner rechtsradikaler Heuchler!

Maaßen gehört entlassen und zwar sofort.
Frau Merkel worauf warten Sie noch?

Noch 'ne Korrekturbitte?

Ich hoffe ja, Herr Maaßen nimmt auch zu dieser "Vermutung" am 26. vor dem Innenausschuss des Bundestages Stellung!

man kann ja

beispielsweise über die Art der Flüchtlingspolitik diskutieren, aber wie zum Geier kann man eine Diskussion gegen ein Faktum, also die Wahrheit starten. Dagegen? Also gegen die Wahrheit. Nur weil sie nicht bequem/genehm ist? Ziemlich niederträchtig! Aber trendy... Geht auch vorbei

Oberbulle

Mir kann keiner erzählen, dass jemand, der mit Leib und Seele Polizist geworden ist und auch noch Karriere bis an die oberste Spitze gemacht hat, nicht Recht und Ordnung an die oberste Spitze seiner Denk- und Fühlweise gestellt hat. Menschlichkeit, Empathie und Verständnis für Menschen, die Probleme haben die er selber nie hätte, kann man von ihm nicht erwarten.

Und dass es verschiedene Betrachtungsweisen ein- und desselben Vorgangs geben kann, weiß jedes Kind, aber keiner wie Herr Maaßen

Entlassung

Erst das Vollversagen bei der "NSU", dann der noch nicht aufgeklärte Fall "Amri", dann die Tipps an die AfD und jetzt das?

Hier tanzt nicht nur einer der demokratisch legitimierten Bundesregierung, sondern zuallererst dem Souverän auf der Nase herum.

Entlassung, sofort!

Die Wahrheit

Die Wahrheit wird wie sooft in der Mitte liegen.
Natürlich versuchen Linke , Grüne und Antifaleute, genauso wie generelle "Pro Migranteleute" hier übermäßige rechte Gewalt samt Hetzjagden hochzupushen, und auf der anderen Seite werden Rechte und auch sehr rechte Naziableger ggf. aufgetretene Gewalt herabzuspielen.
Hitlergrüße und jegliche Gewalt ist zu verurteilen, auch gegenüber Migranten!
In Zeiten von Fake News sollte man tatsächlich genauer hinsehen. Und soweit Herr Maaßen sich hier zu Wort gemeldet hat, und einmal eine andere Position als die der Frau Bundeskanzlerin eingenommen hat, finde ich das sehr gut, solange er hier aus Überzeugung spricht.

Mir fällt immer mehr auf, dass immer gerne die rechte Gewalt an den Pranger gestellt wird, während bei Linksextremen weggeschaut wird.
Letztendlich zeigen auch die Chemnitzer Vorfälle und Einschätzungen dazu, wie sehr die Migrantionsproblematik die Gesellschaft gespalten hat. Die Gesellschaft scheint mehr und mehr in Extremen zu leben.

Chemnitz-Aussagen

Verfassungsschutz-Chef Maaßen sollte endlich seinen Hut nehmen und das Amt verlassen!
Wer jahrelang von den NSU-Morden in Deutschland angeblich nichts mitbekommen hat,
der sieht dann auch nichts in Chemnitz.
Solchen Verfassungsschutz brauchen wir nicht, der die Falschen schützt.

Rücktritt überfällig

Maaßen ist bereits seit geraumer Zeit nicht mehr tragbar, mit dieser merkwürdigen Aussage ins Dunkle hinein hat er einen neuen Beweis dafür geliefert. Mindestens die Indizienlage spricht eindeutig für solche Ausschreitungen, dass die Videos verfälscht oder ähnliches sein sollen ist mir ebenfalls gänzlich neu.
Bei der Gelegenheit muss man die Rolle des Verfassungsschutzes allgemein neu überdenken!

Welches Schweinderl hätten's denn gern?

Nun kann sich jeder selbst aussuchen, was seiner Sichtweise, oder seinem "Feindbild" am besten entspricht.

Bin auch der Meinung das das

Bin auch der Meinung das das Thema von den Medien dankend aufgegriffen wurde und hochgepuscht wurde.
Wenn es da einen Mob gegen Ausländer gegeben haben sollte, dann wären viel mehr von denen verletzt gewesen.
Und auch immer noch würden diese dann verfolgt.
Es ist einfach lächerlich was die medien einem hier weismachen wollen. Gleichzeitig kämpfen sie bis zum schluß dafür um Ihr gesicht nicht zu wahren (medien)

Der Genrealanwalt hatte doch

Der Genrealanwalt hatte doch bereits lange vor Maaßen gesagt das es keine Hetzjagden gegeben hat. War bei ntv und sämtlichen anderen Medien zu lesen.

Bei diesen cDUlern/csUlern mus man jedes Wort auf die Goldwaage

.. legen.

"Es gebe auch keine Aufnahmen, die belegten, "dass es flächendeckend zu Nachstellungen gekommen ist"."

[Wöller, cDU]

Flächendeckend? Weil Nachstellungen und Hetzjagten in Ordnung gehen, wenn sie nur gebietsweise stattfinden?!

Natürlich nicht. Aber so sichern sich die feinen Herren und Damen ab. Denn "flächendeckend" erfolgt relativ wenig. Da kan man nachher immer relativieren und sich darauf zurückziehen, dass man doch recht hatte. Ist ja tatsächlich nicht flächendeckend erfolgt.

Nur dass das halt gar keine Rolle spielt. Es gibt Videos und Aussagen, und die einfach zu ignorieren ist keine gute Idee, selbst für die cDU, deren ganzes Parteiprogramm ja das Aussitzen ist.

Hat ja auch toll funktioniert. Jahrzehnte lang den Verfall der Schulen und die Ausbeutung, Arbeitslosigkeit, Reallohnstagnation, Perspektivlosigkeit und Prekarisierung der großen Mehrheit ausgesessen, et voilà: Genug verzweifelte, ungebildete Wutbürger um AfD und Pegida zu ermöglichen.

Maaßen hat sich als mutiger

Maaßen hat sich als mutiger ehrlicher Mann erwiesen.

Damit ist er für das System zum Ärgernis geworden und dürfte in den nächsten Tagen seine Entlassungspapiere bekommen.

Es ist überaus bemerkenswert, dass das System inzwischen deutliche Risse bekommt, die bis in die Führungsriege reichen.

I

Neutralität

Die Neutralität des BVS darf nicht durch unbedachte oder missverständliche Äußerungen des Präsidenten infrage gestellt werden. Daher werden vermutlich entsprechende Erkenntnisse zu der Bewertung als potentiell manipuliert geführt haben. Dass Rechte, „Antifa“ und fremde Geheimdienste Fake News zur Agitation streuen, ist nicht neu und wäre gerade an diesem Brennpunkt nicht überraschend. Unabhängig davon sollten die Beteiligten auf den Videos und damit letztlich die Authentizität ja zu ermitteln sein. Das ist Aufgabe der Polizei.

Aussage Maaßen

Ich finde es gut die Auswüchse zu unterbinden wenn falsche Fakten genannt werden. Ob dies so ist kann ich nicht beurteilen - dennoch bin ich der Meinung, dass ein Volksvertreter die Fakten kennen muß bevor er an die Öffentlichkeit geht. Gleich mit welche Aussage er tätigt.

War es nicht Herr Maaßen der angeblich die AFD beraten hat??

Sachverhalten prüfen

Sollte sich herausstellen, dass es such um eine bewusste Falschdarstellung handelt, wäre das ein Desaster für unsere Regierung und Medien. Grundsätzlich halte ich es für unseriös wenn Filmmaterial benutzt wird, dass man nicht selber gedreht hat. Dieses Video kam ja von der Gruppe "Zecke antifa".
Aber man kann es ja prüfen indem man mittels Aufruf die Personen, die auf dem Video zu sehen sind bittet sich bei der Polizei Aussage melden.

Bravo,

Herr Maaßen! Es freut mich, dass es immer noch Menschen gibt, die den Mut haben, die Wahrheit auszusprechen und nicht einknicken, nur weil sie von anderen, moralisch rechthaberischen Meinungsfaschisten mundtot gemacht werden können und sollen. Solche Leute mit Rückgrat sind ua. Roland Tichy, die ehemalige Grüne Vera Lengsfeld, Hendryk Broder, Thilo Sarrazin, Hans Werner Sinn, Michael Klonovsky oder Werner Patzelt. Das lässt einen nicht verzagen und gibt Hoffnung.

V-Männer

Die V-Männer und Hutbürger provozieren bekanntlich gern medienwirksam und die Schuld wird dann bei Unbeteiligten gesucht. Das wird Maaßen zumindest ahnen.

Ich warte eigentlich nur noch

darauf, dass die "etablierten" Parteien eine Gesinnungspolizei ins Leben rufen.
Berichtet doch bitte einmal von Villingen und den Geschehnissen in der Färberstraße.
Da hatten die Täter zwar nicht eine "falsche Gesinnung", eine Jagd auf Menschen war es allemal und im Gegensatz zu Chemnitz, gab es dort auch Verletze.

Vom Mord ablenken?

"Der Verfassungsschutz-Chef erklärte weiter: "Nach meiner vorsichtigen Bewertung sprechen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken.""

Was meint er damit? Wer sollte wieso von diesem Mord ablenken wollen? Und wie sollten ausgerechnet "Fake"-Aufnahmen von rechten Mobs das leisten??

Und selbst wenn man davon ausgeht, dass ausschließlich "besorgte" und brave Bürger auf die Straße gingen, um zu demonstrieren, für oder gegen was haben die dann demonstriert? Für Sippenhaft aller Asylbewerber?

Die Causa Chemnitz

Geht in eine neue Runde.
Die Spirale wird sich wohl noch etwas weiter drehen.

Die Ursache, der Auslöser, der tote Mitbürger, ist für einige dieser Politiker offenbar überhaupt nicht von Belang.

Und das Geschrei wird bestimmt noch lauter und schriller werden, je näher gewisse LTW kommen.

Interessant ist es auf jeden Fall.

Und es wird tagtäglich interessanter.

Wortwahl beachten

"Skepsis gegenüber den Medienberichten zu rechtsextremistischen Hetzjagden"
"keine belastbaren Informationen"

Wer sich darüber aufregt, dem ist nicht mehr zu helfen.

Man sollte Maaßens Aussage einfach mal richtig verstehen. Bitte beachten, dass er keine Aussage über Hetze vereinzelte Gewalt macht.
Die Sichtung der Medien , die Resonanz auf Medienberichte im Ausland und die bisherige Faktenlage lassen kaum eine andere Stellungnahme zu.

Es ist übrigens nicht förderlich die Angriffe auf "anders aussehende" bzw. Migranten ständig im gleichen Atemzug zu nennen wie die Übergriffe auf Journalisten. Das ergibt nur Sinn, wolle man die subjektiv erlebte Stimmung ausmalen. Das ist nicht Maaßens Aufgabe! Von daher alles Gut!

Sehr bedenklich...,

wenn sich schon der Verfassungsschutzpräsident öffentlich an Mutmaßungen beteiligt? Das lässt auf jeden Fall Zweifel an der Neutralität dieser Person aufkommen und führt zu einem weiteren Verfall der Glaubwürdigkeit von Politik und anderen Institutionen des Staates!!! Um so mehr sollten die Wähler die Politiker auf ihre Glaubwürdigkeit beurteilen! Dies wird dann wohl wieder zu mehr Politikverdrossenheit führen, aber anders ist die aktuelle Situation wohl nicht zu lösen, oder? Vielleicht sollte in Sachsen die SPD die Koalition kündigen..., mal sehen was dann passiert? Eigentlich eine große Chance um die Glaubwürdigkeit ein wenig wieder herzustellen!

Video

Liebe Tagesschau,
bitte klären Sie die Echtheít dieses Videos!
Tagelang ist mir im öffentlich rechtlichen Fernsehen dieses Video immer und immer wieder vorgespielt worden, es galt als Kronzeuge, für die ausländerfeindlichen Ausschreitungen. Unfassbar, wenn das gefaket sein sollte.
Ich gehe mal davon aus, dass das Video auch in der Tagesschau gezeigt wurde. Sie haben jetzt die journalistische Pflicht, die Herkunft und die Authentizität des Videos zu prüfen.

Beweisumkehr?!

Maaßen:"Es liegen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist."
Hofreiter: "Wenn Herr Maaßen solche Behauptungen aufstellt, muss er sie zweifelsfrei belegen".
Sollte nicht derjenige, der von Hetzjagden spricht und eine ganze Stadt unter Generalverdacht stellt (respektive ein ganzes Bundesland, siehe aktuelles Spiegel-Cover), in der Beweispflicht sein? Die Abwesenheit von etwas zu beweisen, ist kaum möglich, siehe Russels Teekanne oder Saddams Massenvernichtungswaffen.
Aber egal ob rechte Hetzer oder linke Gegenhetzer: Am Ende gewinnen beide, wenn die Wahrheit verliert. Hoffentlich merken dass die Regierigen auch irgendwann und äußern sich nicht mehr so vorschnell.

Maaßen muss zurück treten!

Maaßen wird nach seinen Äußerungen nur von der CSU unterstützt und vielleicht auch von einigen Unverbesserlichen aus der CDU?
So ein Mann will also unsere Verfassung schützen? Die Kritik und die Rücktrittsforderungen von SPD, Grünen und Linkspartei sind mehr als berechtigt. Rücktritt sofort!

Mediale Hetzjagd schadet Deutschland

Es gibt keine Belege oder Hinweise für schlimmen Spekulationen um Hetzjagden, Zusammenrottungen oder Selbstjustiz.

Trotzdem sprachen die großen Medienkonzerne übereinstimmend von die haltlosen schlimmen Vorürfen und haben so dem Ansehen Deutschlands in der Welt schweren Schaden zugefügt. Dabei folgten die Medienkonzerne den falschen Anschuldigen der Bundesregierung.

Als einziger Beleg wird auf ein wenige Sekunden langes Handyflimchen von der linksextremen Gruppierung „Antifa Zeckenbiss“ verwiesen. Dort rennt ein schwarz gekleideter Mann wenige Meter hinter einem anderen Mann her. Der Verfassungsschutz hält dieses Viedeo für nicht authentisch.

Obwohl der MP, die Polizei, die Staatsanwaltschaft und nun der Verfassungsschutz die Sekulationen der Medien eindeutig zurückweist wird trotzdem die Falschmeldung nich richtiggestellt und das Ansehen der Leipziger Demonstranten wiederhergestellt. Das ist ein Skandal.

Auf dem rechten Auge blind

Der Verfassungsschutz hat ja auch bei den "NSU-Morden" versagt. Trotz eindeutiger Indizien hat man bei den Morden einen rassistischen Hintergrund kategorisch abgelehnt. Jahrelang! Und danach das mysteriöse Aktenschreddern.

Ich glaube deshalb nicht mehr an irgendwelche Zufälle. Die jetzige Aussage von Herrn Maaßen passt wieder mal absolut ins Bild.

Mob

Ok, über das Wort „Hetzjagd“ mag man streiten, aber wenn das da auf den Straßen kein Mob war, dann möchte ich nicht wissen, wie ein Mob aussieht...

Maaßen ist ein

Maaßen ist ein Verfassungsschutz-Chef, der sein Amt richtig verstanden hat:

Die Verfassung zu schützen vor jedem Missbrauch, wo immer der auch herkommen sollte.

I

Eine Schande

Da sieht man mal wie der deutschen Politik, der deutschen Regierung, den deutschen Medien, die deutsche Bevölkerung interessiert.

Gar nicht.

Da ist ein Mensch aufs brutalste ermordet worden.
Und was ist wichtig: hoffentlich ziehen die "Rechten" daraus keinen Profit.
Das ist die eingentliche Schande am Ganzen.

Eine Regierung und ein zu größten Teilen des Bundestages vollkommen uninteressierte Politik, ist genau der Grund, warum diese Angst jetzt besteht.
Wenn zu uns Schutz Suchende Verbrechen gegen die Bevölkerung (egal wen) verüben und wir können diese aus Sorge vor Strafverfolgung in ihren Herkunfstländern nicht außer Landes schaffen, dann sollten die Gesetze dringend angepasst werden. Wenn Menschen ohne jegliche Dokumente bei uns dauerverpflegt werden, obwohl Sie dadurch ja gar nicht belegen können ob sie wirklich Schutz benötigen, müssen die Gesetze dringend angepasst werden.
Solange ich als Nazi bezeichnet werde, weil ich dies fordere, besteht für die Regierung Grund zur Sorge.

Maaßen - anmaßend - und eine Luftnummer

Nachdem ich mich nach dem Statement des Chemnitzer OB die Frage stellen musste, ob er zeitlich und örtlich überhaupt orientiert war und ist, muss ich diese Fragestellung nun auch auf den 1. Mann des Inlandgeheimdienstes erweitern.

Rechte Gewalt des Nazi-Pöbels kleinzureden scheint angesagt.

Diese Herren und ihre jeweilige Entourage scheinen rechtslastig.

Maaßen ist top!

Jetzt wird's richitig interessant und spannend.

Mein Gott, in was für Zeiten leben wir eigentlich ?

Als Laie zu politischen Themen und quasi Normalbürger stellt sich mir die Frage,wem man überhaupt noch glauben kann. Die Medien ,davon bin ich überzeugt,werden auch in Chemniz vermutlich keine so neutrale Rolle gespielt haben,wie sie zuweilen gern den Anschein erwecken,mitunter traue ich ihnen auch gezielte Stimmungsmache vor. Die Glaubwürdigkeit der Politik und ihrer Akteure wird wieder einmal aufs höchste infrage gestellt. Was beabsichtigt wohlmöglich die Politik ,Ereignisse aufzupuschen oder herunterzuspielen ? Was beabsichtigen die Medien ? Wem können wir glauben,wem ncht ? Wie kommt der Ministerpräsident von Sachsen zu der Aussage,es habe keine Hetzjagd gegeben ,während Hr. Seibert stellvertretend für die Regierung zu einer anderen Meinung kommt ? Warum soll der Präsident des Verfassungsschutzes belegen,daß das vermeintliche Video nicht echt ist bzw. warum beweisen die Veröffentlicher des Videos nicht erstmal das es wirklich authentisch ist ?

Dann machen Sie Ihre Arbeit

Wenn Herr Maaßen keine belastbaren Informationen hat, dann schlage ich vor, dass er seine Arbeit richtig macht. Wenn er dazu nicht in der Lage ist, schlage ich vor, dass er kündigt.

Aha, Opfer identifiziert (oder hat sich gemeldet)

In dem anderen TS-Bericht steht, dass Alihassan Sarfaraz (Aziz) das/ein Opfer ist.
Warum wissen ÖR Medien das, aber Herr Maaßen nicht?
Klar ist der Verfassungsschutz sowohl auf dem rechten Auge blind, verstickt und involviert in die rechtsextreme Szene. Aber der Fall "Hetzjagden" in Chemnitz ist wohl nicht 100%ig eindeutig und lösbar, viel zu viele Linke wollen unbedingt besonders schwere Gewaltanwendung von Nazis oder rechtem Mob gesehen haben! Sie sind regelrecht versessen in den Gedanken, dass der Rechtsextremismus in dem Fall aufblühte.

Wohlbegründet

Ich gehe davon aus, dass die Äußerungen von Herrn Maaßen wohlbegründet sind. Denn nach den Erfahrungen um den NSU oder z.B. den Fall Amri, muß man wohl annehmen, daß sich unter den 'besorgten Bürgern' (einen Mob gab es ja nicht, wie wir inzwischen aus berufenem Munde wisse) eine erkleckliche Anzahl von V-Leuten des Verfassungsschutzes befunden haben. Das BfV ist also hautnah informiert. Aus Gründen des Quellenschutzes wird Herr Maaßen dazu aber nichts sagen können/wollen und die zugehörigen Akten werden wohl -wie bei der NSU- erst einmal für 120 Jahre gesperrt.

Tja,

Sachlichkeit, sofern jemals vorhanden, ist einigen linksgrünrotkunterbuntentollwütigen Politdarstellern total abhanden gekommen. Welche Beweise gibt es denn für Hetzjagden?

Wenigstens

ehrlich, den bei T-Online hat sich die Redaktion auch für ein paar Dinge entschuldigt.
Der Mediale Hype war auch extrem, die Sache ist sicher nicht gut gelaufen in Chemnitz.
Aber das Mediale ist auch nicht besonders gelaufen, es geht eigentlich um einen Toten und Zwei Verletze die auch in Medien fast vergessen wurden.
Das Ganze wird den Sachsen wenig helfen, auch bei der nächsten Wahl zahlt sich das nur für einen aus.
Das ist wie jetzt mit Seehofers Satz, die Umfragen bestätigen das alles, die Migration überdeckt alle anderen Probleme.
Es braucht eine Lösung, keinen Lernauftrag.

Ist schon klar...

...wenn jemand nicht, wie gewünscht, in das gleiche linke Horn blähst, wie die übrige veröffentlichte Meinung, dann ist er in der selbstherrlichen Logik der Linken befangen und gehört abgesetzt. Wäre es umgekehrt gewesen, ginge es um die Entlastung linker "Aktivisten", auf die mit spärlichen Beweisen eine Hexenjagd veranstaltet wurde, würde der Beitrag von Herrn Maaßen von den Medien als engagiertes Statement und mutige Enthüllung eingestuft und er würde zu denjenigen gezählt, "von denen es viel mehr geben müsste".

Unliebsame Leute absetzen, willfährige Personen installieren. Bei Kritik gegenüber der Politik behaupten, es würde sich um Kritik gegen den Staat handeln, und sich dies durch die installierten Personen quittieren lassen - so macht man sich den Staat Stück für Stück zur Beute.

Verfassugsschutz

Kann man immer wieder wiederholen. Die Rolle des Verfassungsschutzes, insbesondere in der rechten Szene, ist in den letzten 28 Jahren mehr als fragwürdig.

Freie Rede

Ich habe die Freie Rede noch nie für eine Stärke Merkels gehalten.

Aber mit ihren Äußerungen (vgl faz.de von heute: "Linken-Politikerin über Maaßen ..."):

a) "Es habe Bilder gegeben, die „sehr klar Hass und damit auch die Verfolgung unschuldiger Menschen“ gezeigt hätten, sagte die Kanzlerin.

b) „Damit ist alles gesagt“, fügte sie hinzu.

zu a) Hass und "DAMIT" auch die "VERFOLGUNG" (also das, was sie i.ü. ursprünglich und unwiderrufen "Hetzjagd" genannt hat - das ist allenfalls eine Ursache/Wirkungs-Behauptung, die noch zu belegen wäre.

zu b) Ich glaube nicht, dass sie (noch) die Autorität hat, das Thema "DAMIT" für beendet zu erklären.

Wenn eine "Wahrheit" immer wieder leicht variiert wird (Pogrom -> ???, Hetzjagd -> -> Menschenjagd -> Jagdszenen), ist sie nach meiner Erfahrung ein "Fake".

PS
Ich bin nicht gewillt, irgendwelche Beiträge auf Twitter anzuschauen.
Dafür sind mir meine Daten zu wichtig.
Also bitte das Video HIER veröffentlichen ...

Es ist äußerst interessant,

Es ist äußerst interessant, dass gerade der Herr Maaßen:

- der sich heimlich mit Spitzen der AfD trifft, und nach der Aufdeckung dieser Gespräche in Erklärungsnot gerät,

- der eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz schlicht ablehnt, obwohl die AfD mehrfach öffentlich den Schulterschluss mit Verfassungsfeinden zur Schau gestellt hat bzw. sich zweigleisig äußert, anstatt sich von Rechtsradikalen klar zu distanzieren,

- nunmehr sich der Taktik bedient, die die AfD so groß gemacht hat: nämlich öffentlich Fakten (siehe den entsprechenden Video-Analyse-Artikel) als Falschmeldung verunglimpft, ohne eigene Quellen, Belege oder seine Definition von „Hetzjagd“ vorzulegen.

Und welcher Partei wird sein Auftritt am Ende wohl wieder nützen?

Ein Schelm, wer Böses denkt.

Maaßen u. Co.

Die Mutter aller Probleme heißem Maaßen,Seehoffer und Co! Sie sind die Leute die den Rechten das Feld bereiten, indem sie Wahrnehmungsstörungen vorschieben! Beispiel NSU Prozess.Solange solche leute(CDU/CSU) so weiter machen wird es schlimmer mir Hass und Hetze!Nicht zu glauben.Der Cheff des Verfassungsschutz gibt "Bild" ein Intervew,das allein ist schon zu kritiesiren,doch dann noch so eine Aussage;macht den Mann untragbar!

Bei Maaßen im Amt weiß man was man hat

„Nach meiner vorsichtigen Bewertung sprechen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken."

Indem Maaßen öffentlich über eine gezielte Falschmeldung zur Ablenkung von dem Mord (Totschlag ist für ihn offenbar keine Option) spekuliert, anerkennt er damit die Notwendigkeit einer breiten Behandlung des Vorfalls in der Öffentlichkeit speziell bei diesem Kapitalverbrechen, weil der oder die der Tat Verdächtigen Ausländer sind. Oder hat man so eine Einstellung bei dem Präsidenten der Geheimen schon einmal bei Opfern rechter oder einfach bei häuslicher Gewalt vernommen?
Wer sollte zudem Interesse an einer Ablenkung haben? Andere Geheime? Verschwörer? Nur Andeutung - Rest geheim?
In der Einschätzung des G-chefs steckt eine Wertung. Noch Fragen zu seiner Einstellung?
Und warum teilt er seine Einschätzung nicht mit seiner Dienstaufsicht – dem Innenministerium - sondern plaudert mit der Bild?

Ist doch alles ganz einfach

Wenn der Herr Maaßen, bzw. der Verfassungsschutz, umgehend Beweise für seine Behauptung vorlegen kann, ist diese Sache doch geklärt.

Danach sollte man ihn aber, für den absolut unprofessionellen Umgang mit diesem heiklen Fall, seines Amtes entheben.

Denn wenn die Behörde Beweise für eine Fälschung hat, sollte sie wohl zuerst einmal die Kanzlerin unterrichten und einen ordnungsgemäßen Bericht veröffentlichen.

Diese hochbrisanten Erkenntnisse sollten ganz bestimmt nicht vom Chef der Behörde in einem Interview mit einer Zeitung wie der Bild herausgeblubbert werden.

Sollten sich die Worte des Herrn Maaßen jedoch als unrichtig herausstellen hoffe ich, daß es, außer der sofortigen Amtsenthebung, zu weiteren Untersuchungen und ggf. juristischen Schritten gegen Herrn Maaßen kommt.

Das Maß ist voll, Herr Maaßen.

Gruß, zopf.

re crastro

"Rücktrittsforderungen...

......weil der Mann seinen Stand der Erkenntnisse veröffentlicht hat?"

Der Mann ist Beamter, der in einem Boulevardblatt nicht mal Erkenntnisse, sondern seine unverifizierte Meinung in die Öffentlichkeit trägt.

"Von Meinungsfreiheit will ich erst gar nicht anfangen"

Besser ist das. Denn da ist ein Beamter gar nicht so frei, wenn es um seine dienstlichen Belange geht.

12:26, Kingfisher

>>Was mir nicht gefällt ist, das Fehlen jeder Empathie gegenüber den Opfern (der Messerangriffe) in der Öffentlichkeit.<<

Selbst wenn es stimmen würde, was Sie hier behaupten:

Ein wenig Netzrecherche zu "Daniel H. Chemnitz", also dem Opfer, führt zu Aussagen von Freunden. Diese berichten übereinstimmend, daß Daniel H. immer Außenseiter gewesen sei und sich aufgrund seiner dunkleren Hautfarbe oft, auch körperlich, gegen Angriffe von Rechten wehren musste.

Und jetzt, wo er tot ist, organisieren die Rechten "Trauermärsche".

Wer das nicht als unerträgliche Heuchelei empfindet, dem ist nicht zu helfen.

Regierung solidarisiert sich mit den Rechten

Ich kann nicht drum rum Reden. Man sieht hier doch wie nicht nur versucht wird die Geschehnisse in Chemnitz klein zu reden nein viel schlimmer als das man gibt der Rechten- Szene auch noch Rückendeckung . Man kann Parallelen zu den NSU-Morden sehen wo die Angehörigen zu erst Beschuldigt wurden.
Nun zieht der Herr Verfassungschutz auch noch in Erwägung zu aller erst die Beweise als falsch zu bezeichnen. Ich wusste nicht das die Politik ala Trump u. Erdogan nun auch in Deutschland Fuß gefassen hat.
Es ist und bleibt die Aufgabe des Staates Recht und Ordnung Aufrecht zu erhalten. Doch dazu müsste man erstmal erkennen das der Rechtspopulismus auch den Staat infiziert hat.
Ich verstehe nicht wie sich hier Heimisch gewordene mit Migrationshintergrund wohl fühlen sollen .
Das ist Höchst Skandalös.
Was soll die Welt nur über unser von Rechts-Primitiven Politikern vertretenem Deutschland denken.
Hat die AFD den Verfassungsminister also doch von der Lügenpresse überzeugt.

Das der VS...

.... auf dem rechten Auge blind ist und rege in der rechtsextremen Szene aktiv ist - geschenkt, weiss jeder.
Aber derart öffentlichwirksam wie der Chef des VS derzeit, hat noch keiner gebracht.
Lustig ...

Da hat man den Bock zum Gärtner gemacht.

Herr Maaßen sollte umgehend aus dem Amt entfernt werden. Der Präsident des Verfassungsschutzes sollte die Verfassung schützen und sich nicht als Brandstifter betätigen, indem er nicht belastbare Behauptungen aufstellt, die eher Verschwörungstheorien sind als Tatsachen. Vielleicht sollt man mit ihm den ganzen Verfassungsschutz auflösen. Es könnte ja sein, dass nicht nur er kein Schützer der Verfassung ist.

@16:30 von zopf

Zitat: ""Wenn der Herr Maaßen, bzw. der Verfassungsschutz, umgehend Beweise für seine Behauptung vorlegen kann, ist diese Sache doch geklärt.""

Maaßen behauptet gar nichts, er sagt es fehlen Beweise.

Merkel behauptet es gab Hetzjagdten, also liegt die Beweislast liegt bei ihr.

Merkels Beweise?

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil erklärte: "Wenn der Chef des Inlandsgeheimdienstes der Bundeskanzlerin öffentlich widerspricht, muss er für seine Behauptungen jetzt umgehend Beweise vorlegen."

---

Da stellt sich mir die dringende Frage, wann die Bundeskanzlerin mal aufgefordert wird, umgehend Beweise für ihre Darstellung vorzulegen? Es kann nicht sein, dass in unserem Land die Kanzlerin jegliche Aussagen ungeprüft herausplaudert und dann jeder der ihr widerspricht im Kreuzfeuer steht und beweisen soll.

Wer die Menschen belastet (Hetzjagden etc. hätten stattgefunden), der steht auch in der Pflicht bei den Nachweisen.

Zumal Maaßen ja nicht völlig bescheuert ist. Er hat nicht gesagt, dass es keine Vorkommnisse gab, sondern dass die bisher vorliegenden Indizien noch nicht stichhaltig genug untermauert sind, um die Schlüsse zu ziehen, die bereits öffentlich gezogen wurden - SEINE Aussage wird er beweisen können. Was ihm in den Mund gelegt wird muss er nicht beweisen.

16:41 von Safe Space./. zopf

"Zitat: ""Wenn der Herr Maaßen, bzw. der Verfassungsschutz, umgehend Beweise für seine Behauptung vorlegen kann, ist diese Sache doch geklärt.""
Maaßen behauptet gar nichts, er sagt es fehlen Beweise.
Merkel behauptet es gab Hetzjagdten, also liegt die Beweislast liegt bei ihr."

Unabhängig davon, ob man die Geschehnisse als Hetzjagden bezeichnet oder sie nach Tötungsdelikten für einen lässlichen Ausdruck der Besorgnis hält, können Sie einen Grund für Maaßens öffentliche Bildäußerungen nennen, außer daß er in seiner Funktion Partei ergreifen und damit Einfluß auf die öffentliche Diskussion nehmen will.

Zur Erinnerung, der Mann ist Kopf eines Geheimdienstes der der Legislative für deren Entscheidungen zutragen sollte. Er ist kein Pressesprecher seiner persönlichen Unwissenheit aber dennoch mutigen Einschätzung.

16:43, meinungsquirl

>>Zumal Maaßen ja nicht völlig bescheuert ist. Er hat nicht gesagt, dass es keine Vorkommnisse gab, sondern dass die bisher vorliegenden Indizien noch nicht stichhaltig genug untermauert sind, um die Schlüsse zu ziehen, die bereits öffentlich gezogen wurden - SEINE Aussage wird er beweisen können. Was ihm in den Mund gelegt wird muss er nicht beweisen.<<

Lesen Sie doch mal den heutigen Faktenfinder zum Thema.

Nein, völlig bescheuert ist Herr Maaßen wohl nicht.

Eher ideologisch sehr eindeutig ausgerichtet.

Wozu auch die Verschwörungstheorien passen, die er raunend verbreitet.

Nämlich, daß das mit den Hetzjagden von Presse und Politik gestreut würde, um von dem, was er im Vorgriff auf die Ermittlungen "Mord" nennt, abzulenken.

Wenn man nicht annehmen will, daß er völlig bescheuert ist, dann bleibt nur noch anzunehmen, daß er eine knallharte ideologische Agenda verfolgt.

Umkehr der Beweispflicht...

Die Antifa behauptet und Maaßen muss beweisen, dass die Behauptungen unwahr sind....Was für eine Absurdität!

Warum soll man denn an den

Warum soll man denn an den Videos zweifeln? Ich wurde schon einmal nachts wegen eines schwarz-weißen Haustuchs verfolgt. Ich war schneller. Aber dass es Hetzjagden gibt, ist fakt.

Herr Maaßen vermutet? Wir wollen Beweise sehen

und keine Nebelkerzen in der Bildzeitung lesen. Butter bei die Fische, Maaßen! Sonst: hinsetzen & endlich den eigenen Laden auf Vordermann bringen. Da hätte diese Figur genug zu tun.

Maaßen hat keine Belege

Maaßen behauptet, das Video sei nicht echt, obwohl der Verfolgte Anzeige erstattet hat und es eine Vielzahl von Zeugen für die Hatz durch Rechtsextremisten gibt. Als Beamter sollte er sich besser seine Glaubwürdigkeit bewahren.

Augenzeugenbericht eines Journalisten

Der bekannte "Zeitenspiegel"-Reporter Raphael Thelen hat seine persönlichen Eindrücke von den rechtsextremen Aufmärschen am 2. und 3. September in Chemnitz festgehalten.

https://twitter.com/RaphaelThelen/status/1037279493667336192

https://twitter.com/RaphaelThelen/status/1037280508152098817

Was will Maaßen wirklich?

Auffällig: er "vermutet", hat keine Beweise und alles spricht gegen seine "Vermutung". Und diese äußert er in der Bild-Zeitung. Warum tut er das? Will er ablenken von Rechtsradikalismus in Deutschland? Liefen viellleicht sogar zu viele aus seiner eigenen Mannschaft in Chemnitz mit?

@ 16:41 von Safe Space

Nun, er sagte (Zitat): "Es liegen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist."

Der Ort und der Zeitpunkt, an dem ein Video gedreht wurde, lassen sich laut Faktenfinder wohl ziemlich gut bestimmen.

Hat der Verfassungsschutz denn Hinweise, daß während und in unmittelbarer Umgebung des Trauermarsches, ein paar üble Linke ein Fake-Video drehten ?

Zitat: "Der Verfassungsschutz-Chef erklärte weiter: "Nach meiner vorsichtigen Bewertung sprechen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken."

Dann soll er diese "guten Gründe" auch in einem ordentlichen Untersuchungsericht darlegen und nicht in einem Boulevardblatt (geschmeichelt) vage Andeutungen machen.

Das ist für den Leiter einer so wichtigen Behörde, bei den laufenden Ermittlungen in einem so öffentlichkeitswirksamen Fall, einfach ein Unding.

Gruß, zopf

Maassen ist ein

Maassen ist ein Rechtsausleger. Bekannt schon seit seinen Beratungsgesprächen mit wichtigen Exponenten der AFD. Über den Verfassungsschutz sind viele unrühmliche Fakten bekannt, z. B. haben sie sich weder im Fall NSU, noch im Fall Amri mit Ruhm bekleckert. Mit dieser Führung ist das auch weiter kein Wunder. Man bekommt den Eindruck, dass da ein Bock schon Jahre als Gärtner amtet. Selbstredend nicht zum Vorteil des Gartens.

Die Videos?

Auf den einen Video läuft eine Persoon provozierend auf die Demostationsspitze zz.
*
Dadurch führlt sich ein Teilnehmer provoziert, läuft hinterher und versucht Ihm in den Hintern zu treten.
*
Etwas anderes habe ich noch in keiner Sendung gesehen.
*
Das wird auch noch von einem der Nazis in den erstenReihen gefilmt und ins Netz gestellt.
*

Ich weiss jetzt, was ich glaube bei Videos.
*
12:05.

Verrückte Welt

Was für eine verrückte Welt! Herr Maaßen veröffentlicht Ermittlungsergebnisse, und soll dafür zurücktreten. Das erinnert an das Mittelalter, wo die Übermittler schlechter Nachrichten aus dem Fenster geworfen wurden. Ich schließe mich den Ausführungen von Herrn Maaßen in vollem Umfang an. Wobei jetzt ein ernstes Glaubwürdigkeitsproblem dort ensteht, wo von "Hetzjagten" geredet wurde, ohne die dafür erforderlichen Beweise zu liefern.

Ist das schön diese Kommentare

zu lesen. Es darf einfach nicht sein, dass Herr Maassen vielleicht doch recht hat und dies sogar der BILD mitgeteilt hat und nicht wie von den meisten Politiker unter den Tepich kehren.

Frage der politischen Grundhaltung

Beim Lesen mancher allzu verständnisvoller Kommentare bezüglich der Auslassungen des Herrn Maaßen bekomme ich das kalte Grausen.

Unter dem Generalverdacht der Fake-News lassen sich heute alle allgemein zugänglichen Quellen leicht in Frage stellen.

Selbstverständlich ist dementsprechend mit Posts aus jeder Richtung vorsichtig umzugehen. Jedoch bleibt stets der gesunde Menschenverstand gefragt, wenn es um die Beurteilung der Plausibilität geht.

Werden morgen vielleicht die Hitlergrüße ebenfalls als Fake bezeichnet?
Welcher Geist herrschte denn in Chemnitz? Der Geist der Besorgnis jedenfalls nicht!

Der VS-Präsident hätte gut daran getan, etwaige Äußerungen durch Fakten zu belegen, anstatt einer braunen Grundhaltung in Teilen der Bevölkerung Aufwind zu verschaffen.

Der Weg bis zu Weimarer Verhältnissen ist nicht mehr weit. Wir können uns einen derart schwachen Schutz unseres Rechtsstaates nicht mehr lange leisten!

Fakten? Gerne!

-Fakt ist, dass hier keiner aus der Fraktion "Die Hetzjagd gab es" dies persönlich bestätigen kann. Das wäre längst geschehen (darauf warte ich aber noch).
- Fakt ist, dass es nur ein einziges Video mit wenigen Sekunden Dauer gibt, in dem ein Mann einem anderen eine kurze Strecke hinterher läuft, stehen bleibt und... fertig.
- Fakt ist, dass das dubiose Video aus bislang unbekannter Quelle stammt.
- Fakt ist, das die Polizei 'Hetzjagden' und 'Zusammenrottungen' (wie von Merkel und Seibert kolportiert) strikt verneint
- Fakt ist, dass bislang keine Geschädigten der o.g. Ereignisse Anzeige erstattet haben.
- Fakt ist, dass es mehrere Verletzte auf Seiten der Trauerkundgebung gab. Darunter eine junge Frau, die von einer Flasche am Kopf getroffen wurde (Live-Videomitschnitt von 'ruptly').
- Fakt ist, dass der Generalstaatsanwalt Sachsens bereits am 01.09. o.g. Ereignisse verneinte.

Wer immer noch meint, auf alten Gerüchten beharren zu müssen, der ist, gelinde gesagt, reif für die Insel.

@ 17:15 von Thomas Wohlzufrieden

Zitat: "Was für eine verrückte Welt! Herr Maaßen veröffentlicht Ermittlungsergebnisse, und soll dafür zurücktreten."

Ja genau.

Wenn der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, in einem so hochpolitischen und gesellschaftlich brisanten Fall, die Ermittlungsergebnisse vorab in der Bildzeitung "veröffentlicht", noch bevor die Kanzlerin informiert ist und ein offizieller Zwischenbericht vorliegt, dann ist das total verrückt.

Und ja, dann hat er seine Unfähigkeit für so ein wichtiges Amt bewiesen und sollte zurücktreten.

Sollte er keine Beweise für eine gezielte Falschinformation vorlegen können, wäre das ein Skandal der seines gleichen sucht und das Ansehen des BfS aus Neue schwer beschädigt.

Gruß, zopf.

Ich habe das besagte Video...

...nun auch angeschaut und konstatiere, dass die Situation sehr merkwürdig ist.

Einerseits werden zwei offensichtlich ausländische Jugendliche von einem Mann in schwarzer Kleidung aggressiv verfolgt. ABER direkt daneben steht ebenso ein Bürger mit offensichtlich ausländischem Hintergrund (hellblaues T-Shirt, blaue Jeans), der aber nicht das Ziel der Agression ist (Ausländer? Hallo?) und zum Ende des Videos rennt der ebenfalls den beiden Jugendlichen hinterher. Also: Ausländer jagen Ausländer. Fragezeichen?

Schlimm ist es allemal. Aber das Video einfach in den Zusammenhang mit Rechtsextremismus zu stellen, ist schlicht vorschnell. Außerdem muss geklärt werden, was im Vorfeld passiert ist, denn sollten die beiden jungen Männer durch Beleidigungen und Beschimpfungen das aggressive Verhalten mit verursacht haben, dann ....sorry... haben sie sich die Folge dessen selbst zuzuschreiben.

Wohlgemerkt: wenn das zutreffen sollte, was aus dem Video nicht erkennbar ist.

17:21, eifel

>>Ist das schön diese Kommentare
zu lesen. Es darf einfach nicht sein, dass Herr Maassen vielleicht doch recht hat und dies sogar der BILD mitgeteilt hat und nicht wie von den meisten Politiker unter den Tepich kehren.<<

Herr Maaßen ist kein Politiker. Er ist Chef des Verfassungsschutzes. Die Bildzeitung ist nicht das offizielle Verlautbarungsorgan dieser Behörde.

Herr Maaßen hat im übrigen persönliche Einschätzungen und Wertungen abgegeben. Das ist nicht die Aufgabe des Chefs eines Geheimdienstes.

@17:15 von Thomas Wohlzufrieden

welche "Ermittlungsergebnisse" hat Herr Maaßen denn veröffentlicht? Das waren doch alles nur Mutmaßungen. Er ist keineswegs Übermittler schlechter Nachrichten, denn es waren ja keine Nachrichten. Einschließlich dem Begriff "Mord" im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt. Zudem ist ein Interview in der Bildzeitung sicherlich nicht die Plattform, die von einem Verfassungsschutzchef zur Verbreitung seiner Statements gewählt werden sollte. Ich glaube, dass Herr Maaßen hier sein Amt missbraucht hat. Leider gedeckt durch den Chef seiner Aufsichtsbehörde. Ich würde sagen, beide sollten ihr Amt niederlegen.

Völlig absurd

Herr Maaßen hat es gar nicht nötig Beweise vorzulegen. Das ist Aufgabe jener die beklagen, das es zu Hetzjagten gekommen ist. Darüber hinaus kann Herr Maaßen ja nicht etwas beweisen, was gar nicht stattgefunden hat. Diese Forderung ist also völlig absurd. Das sollte eigenlich sehr leicht zu verstehen sein. Rücktrittsforderungen würde ich daher eher an Frau Merkel stellen, die ja von "Hetzjagten" redete.

Unpräzise Ausdrucksweise

Also die Aussage des Herr Maaßen ist doch eindeutig unvollständig. Wenn die Ermittler noch laufen und ich hoffe das man da auch gründlich an die Sache rangeht und nicht nur ein paar Videos für augenscheinlich gefälscht erklärt (es gibt ja noch Augenzeugenberichte und Strafanzeige dürfte doch auch gestellt worden sein etc.) dann müsste die korrekte Formulierung lauten: Bis zum derzeitigen Stand der Ermittlungen liegen uns keine Beweise für (...) vor. Das bisher gesicherte Material wurde nicht als authentisch befunden, weil (...). Oder gar kein Kommentar bis auf: die Ermittlungen dauern weiter an. Es ist noch keine Aussage zu machen.
Sollten die Ermittlungen bereits nach so kurzer Zeit beendet sein, müsste er genau vorlegen können was ermittelt wurde.

Einfach zu sagen: Es gab keine Hetzjagdten und die Videos sind gefälscht. So ganz ohne weitere Erklärung ist doch grob fahrlässig und populistisch. So kenn ich das bei Ermittlungen sonst nicht.

Aber, aber ...

Herr Maaßen wird doch mal sagen dürfen, dass ... Öhm ... Weshalb sah er sich denn überhaupt bemüßigt zu seinen Äußerungen ? "Gezielte Falschinformation, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken." Weshalb macht der Chef unseres Verfassungsschutzes solche Aussagen? Er hat seinen (mit bisher zweifelhaften Erfolg) Job zu machen und nicht in der Öffentlichkeit Spekulationen in den Raum zu stellen. Man muss sich so langsam fragen ob es hier gewisse Schaltstellen gibt und schnellstens reagieren. Sonst steht unser Land möglicherweise in nicht allzuferner Zeit vor dem Abgrund.

Maaßen steht nicht alleine da

Der Chefredakteur der Chemnitzer Freien Presse, Torsten Kleditzsch:

“Wir, die Redaktion der Freien Presse, haben uns bewusst entschieden, für das Geschehen am Sonntag von Anfang an den Begriff Hetzjagd nicht zu verwenden, weil er aus unserer Sicht nicht zutrifft"

Kleditzsch ist nun wahrlich kein freund der AfD.
Und seine Journalisten waren vor Ort.

er wäre der Kanzlerin soweit verpflichtet????

Nein ist er nicht. Er ist verpflichte die Bürgern von D nicht im Regen stehen zu lassen.

17:43 von fathaland slim

17:21, eifel

>>Ist das schön diese Kommentare
zu lesen. Es darf einfach nicht sein, dass Herr Maassen vielleicht doch recht hat und dies sogar der BILD mitgeteilt hat und nicht wie von den meisten Politiker unter den Tepich kehren.<<

Herr Maaßen ist kein Politiker. Er ist Chef des Verfassungsschutzes. Die Bildzeitung ist nicht das offizielle Verlautbarungsorgan dieser Behörde.

Herr Maaßen hat im übrigen persönliche Einschätzungen und Wertungen abgegeben. Das ist nicht die Aufgabe des Chefs eines Geheimdienstes.
////
*
*
Der Chef des Geheimdienstes darf seine Sicht von einem Video nicht veröffentlichen?
*
Wie nennt man diese Demokratieform?

ich fühle mich nicht sicher!

Vielleicht können wir es uns nicht mehr erlauben auf dem rechten Auge blind zu sein. Unsere Verfassung wird nur in Maaßen geschützt. Maaßen ist politisch nicht neutral, darauf deutet alles hin und er wird auch nicht müde darauf hinzu weisen. Ich bin weder ein Linker noch ein Sklave von Frau Merkel, aber ich fühle mich mit diesem Mann an der Spitze des Verfassungsschutzes in meinem Land nicht mehr sicher.

Es ist eigentlich vollkommen egal, ob das Video...

...von der Demonstration stammt oder nicht. Scheinbar eine Handvoll Rechte fühlt sich von zwei dunkelhäutigen Personen provoziert und einer von Ihnen rennt den Beiden hinterher. Sicher nicht schön, aber man kann beim besten Willen nicht von Hetzjagd und Menschenjagd sprechen.

Das Video zeigt nicht was vorausgegangen war und wie es weiter geht. Dass sich die Presse auf so ein Video stützt und ich erst durch das Forum hier erfahre, dass das Video von einer extrem linken Gruppierung "antifa Zeckenbiss"ins Netz gestellt wurde, gibt mir auch zu denken. Irgendwie war ich in dem Irrglauben es handle sich um Bilder von einem Fernsehteam.

Der Auslöser, die Messerstiche, der Tote, die zwei Schwerverletzten fallen indes scheinbar unterm Teppich, jedenfalls weiß ich weder genau was passiert ist, den Auslöser, wieviel Flüchtlinge daran beteiligt waren, was Zeugen, die Betroffen sagen …

Vielleicht bin ich einfach nur naiv, aber die Schwerpunktsetzung ist schon gewagt, wenn nicht skandalös.

@Die Bildzeitung ist nicht das offizielle 17:43 von fathaland sl

"Verlautbarungsorgan dieser Behörde.[des BfV]"

Gut dass dies mal gesagt wurde...
Wie ich schon heute morgen mutmasste,
der durchaus 'politisch agierende' Herr M.
bereits seinen Abgang vor.

Er weiss als Jurist genau, was er da für einen 'Unsinn' verzapft.
Nur so ein Hinweis von vielen:
www.westfalen-blatt.de/Ueberregional/Nachrichten/Hintergrund/3463616-Fak...
kurz: https://is.gd/aZQPyA

Herr Gauland beruft sich schon inzwischen auf den Verfassungsschutz.
www.rheinpfalz.de/nachrichten/nachrichten-ticker/artikel/gauland-seibert...
kurz: https://is.gd/dXGa4r

Die Spaltung geht weiter.

Schlimm genug,

dass es in Chemnitz bei der Demo Hitlergruß und rechtsextreme Parolen gab und das gehört aufgeklärt und bestraft. Die Hetzjagden waren offenbar aufgebauscht und als Beleg diente wohl allein ein hochgeladenes Video einer ehr obskuren Quelle, das völlig ungeprüft übernommen wurde. Jetzt sollten sich zunächst mal Merkel und Seibert fragen, ob das angemessen und klug war und dann die Medien natürlich auch.

17:53 von Safe Space

Maaßen steht nicht alleine da

Der Chefredakteur der Chemnitzer Freien Presse, Torsten Kleditzsch:

“Wir, die Redaktion der Freien Presse, haben uns bewusst entschieden, für das Geschehen am Sonntag von Anfang an den Begriff Hetzjagd nicht zu verwenden, weil er aus unserer Sicht nicht zutrifft"

Kleditzsch ist nun wahrlich kein freund der AfD.
Und seine Journalisten waren vor Ort.
///
*
*
Das wird nicht verhindern das weiter von Videos der Hetze behauptet wird.

@ KW-Real

"War es nicht Herr Maaßen der angeblich die AFD beraten hat?"

Durchaus. Aber es war auch der gleiche Herr Maaßen, der die CDU, die SPD, die Linken, die Grünen und sogar die FDP "beraten" hat. Denn, dass der oberste Verfassungsschützer mit Repräsentanten aller Parteien Kontakt hält, ist meinem Dafürhalten nach, dringend erforderlich.

Untragbar!

Angenommen ich wäre Firmeninhaber und würde einen Sicherheitsdienst einstellen und
der Sicherheitschef würde dann der Presse gegenüber über Missstände in meiner Firma berichten und ich müsste es auf diesem Weg erfahren. Dann wäre dieser Typ weg vom Fenster und zwar flott und hochkant!!!

@ fathaland

das ist halt der Unterschied, nochmals die Politiker von SPD, Grüne und Linke hätten so eine Information einfach unter den Teppich gekehrt. Herr Maassen hat alles richtig gemacht.

17:43 von fathaland slim

"Herr Maaßen hat im übrigen persönliche Einschätzungen und Wertungen abgegeben. Das ist nicht die Aufgabe des Chefs eines Geheimdienstes."

Ach was? Persönliche Einschätzungen und Wertungen? Hat er das? Interessant. Wo steht das? Dann sagen Sie dem Mann doch einfach, was er zu tuen und zu lassen hat und erklären Sie ihm seine Aufgaben. Er wird sich mit Sicherheit unbändig über die Aufklärung/die Zurechtweisung/den Hinweis/die Belehrung eines TS-Kommentators freuen.

@ 17:50 von Thomas Wohlzufrieden

Zitat: "Herr Maaßen hat es gar nicht nötig Beweise vorzulegen."

Doch, doch, wenn her Maaßen öffentlich die Authentizität des Videos in Zweifel zieht, dann wird er wohl Beweise vorlegen müßen.

Im übrigen exitiert wohl ein zweites ähnliches Video, daß die Personen von einer anderen Stelle aus zeigt.

Und dem Mann, der Strafanzeige erstattet hat und behauptet einer der im Video Angegriffenen zu sein, wird Herr Maaßen auch nachweisen müßen, daß er lügt.

Der Herr Maaßen hat wohl eine Riesen-Verschwörung aufgedeckt, dafür sollte er schon Beweise vorlegen.

Die einfache Behauptung : "Alles Fake-News" egal ob via Twitter oder in der B-Zeitung, reicht da nicht, er ist nicht Donald Trump.

Gruß, zopf.

Verfassungsschutz sollte auf dem Laufenden sein

Es kann nicht angehen, dass das BfV erst durch die eigentlichen Vorfälle, durch die Medien und durch ein evtl. obskures Video
von den Zuständen und der Rechtslastigkeit in Chemnitz/Sachsen erfährt - das ist der eigentliche casus knaxus an der Sache.

maassen untragbar

maassen ist untragbar. immer blind auf rechts, nun noch vermutungen und meinungen... als chef der behörde hat er keine meinungen oder vermutungen zu tätigen!
gespräche zwischen maassen, seehofer und afd haben stattgefunden, man hat der afd tipps gegeben, wie sich mit ihren rechtsradikalen äusserungen zu verhalten hat, ohne gleich straffällig zu werden. ich sage dem hungrigen löwen, dass er nicht brüllen soll, aber fressen tut er mich trotzdem.
dieses ganze reinwaschen der rechten spinner hier geht einem gehörig auf den senkel!

Hase du bleibst hier...

Das soll eine Hetzjagd sein? Ernsthaft?

In dem Fall können wir froh sein gibt es frei zugängliche Videoportale über die man sich selbst ein Bild machen kann. Denn mit objektiver Berichterstattung hat das definitiv nichts mehr zu tun. Aus der Ferne hätte man wirklich meinen können in Chemnitz wäre nun das grosse Chaos ausgebrochen. Schaltet mal einen Gang runter.

Entspannte Grüsse aus der Schweiz

@18:11 von zopf

Zitat ""Die einfache Behauptung : "Alles Fake-News" egal ob via Twitter oder in der B-Zeitung, reicht da nicht, er ist nicht Donald Trump.""

Genau, Maaßen ist nicht Trump, in dieser Situation eher Comey.

Merkel verhält sich hier wie Trump. Das ist das haarsträubend ironische an der ganzen Sache.

Dass in dieser Situation Merkel-kritische Stimmen so deutlich in der Unterzahl sind, ist ein trauriges Zeichen für die deutsche Demokratie.

Dass es aber mutige Menschen wie Maaßen gibt, macht noch mut.

Begriffe

Man beißt sich hier am Begriff Hetzjagd fest und verliert komplett aus den Augen, was wirklich passiert ist.

Wie wäre es mit "fremdenfeindliche verbale und physische Übergriffe"?

Beweislast liegt beim Ankläger.

Man muss beweisen, dass es eine Hetzjagd war. Das ist schwierig. Immerhin könnte auch ein echter Film eine gestellte Szene zeigen. Natürlich kann diese Szene auch eine für uns nicht klare Vorgeschichte haben. Dass der, der wegläuft, dunkler ist, sagt ja noch nichts über das Motiv des Hinterherlaufenden.

CSU und Maaßen

Wer glaubt denn, dass die CSU den Mann den sie in die Position gebracht hat fallen lassen wird? Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr

18:00 von Boris.1945

interessant ist aber doch, daß unser hieseiger faktenfinder sich sicher ist, es war eine hetzjagd. wie es ja auch führende repräsentanten unseres staates es bestätigt haben!!

Obskures Vieo

Es ist davon auszugehen, das dieses obskure Video das zeigt, wie eine Person einer anderen über eine sehr, sehr kurze Distanz nachläuft von keinem Gericht der Welt als "Beweis" für eine "Hetzjagt"gewürdigt werden würde. Sollten keine glaubwürdigen Beweise auftauchen, ist von einem Fake auszugehen, oder noch schlimmer von einem Vertuschungsversuch. Und diese Vermutung erhärtet sich für mich immer mehr, da gegenteilige Beweise ganz offenbar nicht vorgelegt werden können.

Deutsche Medien...

... ich muss übrigens gerade schmunzeln. Ein Zitat aus der Zeit vom 2.9.18: "Beim Aufmarsch der rechten Gruppen griffen Demonstranten in mehreren Fällen auch Journalisten an. So wurde etwa ein Kamerateam des MDR nach eigenen Angaben von Bewohnern eines Hauses überfallen, von dem aus die Reporter filmen wollten."

Es ist beiläufig sogar aktenkundlich, dass sich das MDR-Team von einem Minderjährigen Zutritt zur Wohnung erbeten hatte, was der Junge auch zusagte. Als das Team dann auf dem Balkon filmen wollte, kam der Vater und übte sein Hausrecht aus und schmiss das Team aus der Wohnung raus.

So funktioniert das! Eat this! Komplette Verdrehung der Tatsachen. Man denkt, mehr Komik geht eigentlich nicht.

Ernsthaft jetzt?

Maaßen ist noch im Amt?

Am 07. September 2018 um 16:30 von zopf

Ich widerspreche Herrn Zopf ;-) ja sehr selten, aber unprofessionellen Umgang mit vielen Dingen, ist in Deutschland Gang und Gäbe.
Und das ausgerechnet die Geheimen der Geheimen immer falsch liegen denke ich eher nicht, das Links und Grün jetzt besonders laut ist, ist auch klar.
Aber selbst ein Heimat Minister hat wohl anderen Zugang als wir, das Sachsens Minister das sofort verneint hat und auch mehrfach verteidigt hat.
Deutet auf was anders hin, nur keiner will das preisgeben.
Die Sache Chemnitz verläuft im Sande, auch eine Aufklärung des Totes und der 2 Verletzen ist kein Thema zur Zeit, es geht nur noch um das drumherum.
Fällt das nur mir auf ?.

18:07, endofmerkel

>>17:43 von fathaland slim
"Herr Maaßen hat im übrigen persönliche Einschätzungen und Wertungen abgegeben. Das ist nicht die Aufgabe des Chefs eines Geheimdienstes."

Ach was? Persönliche Einschätzungen und Wertungen? Hat er das? Interessant. Wo steht das? Dann sagen Sie dem Mann doch einfach, was er zu tuen und zu lassen hat und erklären Sie ihm seine Aufgaben. Er wird sich mit Sicherheit unbändig über die Aufklärung/die Zurechtweisung/den Hinweis/die Belehrung eines TS-Kommentators freuen.<<

Der Verfassungsschutz gibt keine öffentlichen Erklärungen in Presseorganen ab.

Niemals.

Herr Maaßen sprach als Privatmann. Der Eindruck, er täte das nicht, war aber gewiss von ihm gewollt.

Nicht nur beamtenrechtlich ist das mehr als heikel.

Wer hat die bessere Kristall-Kugel?

Maaßen hat keine Tatsachen in den Raum gestellt sondern lediglich Vermutungen.
Vermutungen muss man nicht beweisen.
Er verlangt auch nicht, dass die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen einstellt.

Und Frau Merkel hat eine völlig andere Sichtweise. Da Frau Merkel aber auch kein Staatsanwalt ist sondern nur Kanzlerin, die ebenso frei ist in ihren Vermutungen wie Herr Maaßen - ist eine Beweispflicht auch hier lächerlich.

Die Frage, wer von beiden die "besseren" Infos hat erübrigt sich, da dies ausschliesslich die Staatsanwaltschaft beschäftigen sollte. Danach (eventuell) den Verfassungsschutz.

Die andere Frage ist, ob es nicht besser wäre, Vermutungen oder Meinungen ganz zu unterlassen, wenn man derart hohe Ämter einnimmt wie Merkel u. Maaßen. Denn deren Vermutungen sollten eigentlich niemanden interessieren. Auch nicht die von Herrn Seehofer.

Die Diskussion über ein

Die Diskussion über ein einzelnes Videos unter Negierung von wohl mehreren Strafanzeigen lenkt von der Tatsache ab, dass sich in Chemnitz offenkundig faschistische Elemente der Straße (Hitlergruß) erstmals so eindeutig offen mit dem parlamentarischen Arm (Höcke) präsentiert haben.

Beweislasten

Nochmal für die ganzen juristischen Fachleute hier (ich bekomme echt graue Haare, wenn ich einige Kommentare lese):

Es gibt Beweise und es gibt belastbare Beweise. Beweise sind Unterlagen, Filme, etc., welche von den Ermittlungsbehörden gesichtet werden. Aus diesen Beweisen werden belastbare Beweise, wenn die Herkunft, die Authentizität und der wahrheitgemäße Inhalt bewiesen bzw. festgestellt sind.

Ein 20 Sekunden Video, was keinen Kontext und einen anonymen Absender hat, wird niemals ein belastbarer Beweis werden. In keinem Gerichtsverfahren würde irgend jemand sich auf solches Beweismaterial stützen - es ist schlicht und ergreifend nicht verifiziert.
Wenn Herr Maaßen sagt, daß es keine belastbaren Beweise gibt, dann sind die ihm vorliegenden Beweise nicht verfiziert oder verifizierbar und somit auch nicht belastbar.
Eigentlich sollten das die ganzen Ideologiedemokraten hier wissen - aber leider haben die es nicht so mit dem Rechtstaat (außer er neigt sich in ihre Richtung).

18:30 von Karl Napf

18:00 von Boris.1945

interessant ist aber doch, daß unser hieseiger faktenfinder sich sicher ist, es war eine hetzjagd. wie es ja auch führende repräsentanten unseres staates es bestätigt haben!!
///
*
*
Ich habe gerade meinen Sehtest für den Führerschein erneutert.
*
Wollen Sie das Ergebnis auch wegdiskutieren?
*
(bis 1 Video zählen kann ich auch noch mit 73)

Auch wenn

man mit den Linksautonomen sympathisiert, heißt das noch lange nicht, dass sich der Bürger durch an den Haaren herbeigezogenen Indizien (die nicht einmal das sind) in die Irre führen lässt. Also: Ein neuer Versuch bitte.

Am 07. September 2018 um 17:43 von fathaland slim

"Herr Maaßen hat im übrigen persönliche Einschätzungen und Wertungen abgegeben. Das ist nicht die Aufgabe des Chefs eines Geheimdienstes."
#
#
Herr Maaßen hat als Chef des Verfassungsschutz ein Interview gegeben, in dem er die Hetzjagden in Frage stellt und das diese durch eine Antifa-Seite gezielt verbreitet wurde.
Wenn dieser Verdacht stimmt, wer sollte sonst ermitteln, wenn nicht der Verfassungsschutz?

18:27 von fathaland slim

Begriffe

Man beißt sich hier am Begriff Hetzjagd fest und verliert komplett aus den Augen, was wirklich passiert ist.

Wie wäre es mit "fremdenfeindliche verbale und physische Übergriffe"?
///
*
*
Also hat dieser Nainstream notfalls nur Begriffsprobleme?

18:36, wenigfahrer

>>Die Sache Chemnitz verläuft im Sande, auch eine Aufklärung des Totes und der 2 Verletzen ist kein Thema zur Zeit, es geht nur noch um das drumherum.
Fällt das nur mir auf ?.<<

Nein, sie wird gewiss nicht im Sande verlaufen.

Die Tatsache, daß überhaupt keine Informationen nach außen dringen, ist eher ein Indiz dafür, daß sich da eine größere Sache verbirgt und fieberhaft ermittelt wird. Es scheint so etwas wie eine Nachrichtensperre zu geben. Wenn da lediglich ein banaler Streit eskaliert wäre, wüssten wir das längst.

In den Nachrichten aller Sender

sehe ich immer nur eine Szene.

Da geht ein Mann zum "Bildrand" und rennt dann gleich wieder ins Bild, gefolgt von einem anderen Mann.

Nach wenigen Metern ist diese "Hetzjagd" zu Ende.

Keiner der Männer trägt irgendein Schlagwerkzeug oder wendet Gewalt an.

Was außerhalb des Bildes vorgefallen ist und warum der eine Mann dahin ging und warum er gleich darauf wegrannte, ist unbekannt.

Für mich fällt diese Szene nicht unter den Begriff Hetzjagd.

Da waren die Übertragungen vom G20-Gipfel eine ganz andere Hausnummer.

Und ich warte noch immer auf

Und ich warte noch immer auf Beweise für "Hetzjagden".
Die auch Herr Gensing nicht liefern konnte.
.
Ich mache mir langsam Sorgen um die Unabhängigkeit der ARD und die neutrale Berichterstattung.

royaltramp, 17:42

Es ist für die Beweisführung völlig irrelevant, was eventuell vorher passiert sein könnte. Dies ist nach gegenwärtigem Stand nicht auf Kamera festgehalten.

Wir halten uns an das, was festgehalten ist. Und dies ist eine nicht begründete Jagd auf Ausländer.

Übrigens würden auch verbale Angriffe keine körperliche Gewalt rechtfertigen (aber das nur nebenbei).

Wer behauptet, die Gegenseite hätte zuerst Gewalt ausgeübt oder die Szene sei gestellt, soll Beweise vorlegen.

Herr Maassen etwa.

Falls er das nicht kann und ins Blaue spekuliert hat, ist er zu entlassen. Und zwar schneller als die Feuerwehr.

@Gassi, 12.10h

Diese extremere Linke gibt es schon lange.

Da genügt es schon, die Nachrichten unvoreingenommen anzusehen.

@ tagesschlau2012 und @ fathaland slim

...........Herr Maaßen hat im übrigen persönliche Einschätzungen und Wertungen abgegeben. Das ist nicht die Aufgabe des Chefs eines Geheimdienstes."...........

Das dürfte wohl allgemein bekannt sein. Wenn er es aber dennoch tut, dann ist dies weder strafbar noch amtsschädlich. Es ist lediglich blöd.

...........in dem er die Hetzjagden in Frage stellt.
Wenn dieser Verdacht stimmt, wer sollte sonst ermitteln, wenn nicht der Verfassungsschutz?..........

Also ich denke, die Reihenfolge sollte sein Staatsanwaltschaft und danach Verfassungsschutz. Und nicht umgekehrt.

Gerade im RTL Interview mit

Gerade im RTL Interview mit dem jungen Mann, der verfolgt wurde.

@ 18:25 von Safe Space

Sie verkennen die Sachlage, es ist Maaßen, der das Video lapidar als unecht, zahlreiche Medienberichte als Lüge oder zumindest maßlose Übertreibungen darstellt und das obwohl es nach Medienberichten wohl auch eine Anzeige eines angeblichen Opfers gibt.

Entweder berichtet Maaßen da auf absolut unpassenden Niveau und in einem absolut unpassenden Medium von einer großen Verschwörung zur Beeinflußung der Bürger oder er hat sich gerade um Kopf und Kragen gefaselt, in seinem Bestreben die Vorkommnisse in Chemnitz kleinzureden oder gar zu negieren.

Warum tut er sowas ?

Warum legt er nicht mit einem Paukenschlag einen zumindest vorläufigen offiziellen Untersuchungsbericht vor, wenn seine Behörde zu so politisch und gesellschaftlich wichtigen Erkenntnissen gekommen ist ?

Gruß, zopf.

18:46 von NeutraleWelt

Ich mache mir langsam Sorgen um die Unabhängigkeit der ARD und die neutrale Berichterstattung.

Da sind sie nicht der Einzige.

@dervaihinger, 18:45

"Nach wenigen Metern ist diese "Hetzjagd" zu Ende."

Es hat niemand behauptet, dass der Mann bis ins Erzgebirge gejagt wurde. Auch eine Jagd auf drei Meter ist eine Jagd.

@12:01 von Parteibuchgesteuert

"Nur sagt der Mann die Wahrheit."

Ich kenne nur unterschiedliche Darstellungen und Videos. Die Wahrheit kenne ich nicht. Woher haben Sie die offensichtlich einzig richtige Erkenntnis?

@fathaland slim, Ihre 18:49 von ostfreund

" juristische Bewertung ist falsch".

Nein, mit Verlaub Ihre ist falsch.
Jeder Beamte braucht bzgl. öffentlicher Äusserung
von Diensterkenntnissen eine Genehmigung des Vorgesetzten.
Die wird i.d.R. selten erteilt.
Selbst auf Kommunalebene.
Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

Im Falle des Herrn Maaßen wäre dies das Kanzleramt.
Dies hat er nachweislich nicht informiert.
Dahin geht ja gerade die Hauptkritik.

Im übrigen geht es hier um nichts weniger als das weitere Wegdiskutieren von Fakten.
Und die sind evident, seit Monaten.

Auch und gerade was die Causa Maaßen angeht.

re wenigfahrer

"Die Sache Chemnitz verläuft im Sande, auch eine Aufklärung des Totes und der 2 Verletzen ist kein Thema zur Zeit, es geht nur noch um das drumherum."

Erstens gibt es eine Menge drumherum. Sind Aufmärsche von Rechten mit fremdenfeindlichen und nationalistischen Parolen für Sie kein Thema von Interesse?

Zweitens sind die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft keine Vorgang, zu dem ein täglicher Sachstandsbericht veröffentlicht werden muss.

Je nach den Ermittlungsergebnissen wird zu gegebener Zeit Anklage erhoben und alles über die Tat wird in der Verhandlung zur Sprache kommen.

Da, wo es hingehört.

Was wurden hier heute wieder Korinthen nach Athen getragen

Fakt ist ob ein Richter das Beweismittel Video zuläßt oder nicht.
Wenn Augenzeugen diesen Vorfall bestätigen garantiert.

Alles andere was hier Maßen betreibt
sind die üblichen juristischen Spielchen :-)

18:49, ostfreund

>>fathaland slim, Ihre
fathaland slim, Ihre juristische Bewertung ist falsch. Das Beamtenrecht untersagt keine öffentlichen Äußerungen bezüglich der Erkenntnisse aus dienstlicher Tätigkeit, wenn sie nicht der Geheimhaltung unterliegen.<<

Herr Maaßen ist Chef eines Geheimdienstes und erweckt den Eindruck, er würde für denselben sprechen.

Die Äusserungen Maaßens waren

Die Äusserungen Maaßens waren inhaltlich und vom Zeitpunkt her sehr unklug. Die politische Führung sollte überlegen, ob er der richtige Mann für diesen Job ist.

Fragen auch zur Berichterstattung ...

Hat man von Links den Mord in Chemnitz und die Proteste der Bevölkerung zunächst doch erfolgreich zur Dämonisierung der Migrationsgegner genutzt. Das Spiel schien gelaufen: Migrationsgegner, PEGIDA, AfD sind alle Rechtsradikale denen sich ein anständiger Demokrat in den Weg stellen muss, oder man wäre "Teil des rechten Mobs"
.
Jetzt die Wende. Jemand, der es wissen sollte stellt Fragen. Fragen auch zur Berichterstattung!
.
"Die Skepsis gegenüber den Medienberichten zu rechtsextremistischen Hetzjagden in Chemnitz werden von mir geteilt." ... so kann man das als zurückhaltender und höflicher Mensch wohl ausdrücken.

Warum Rücktritt?

Die Rücktrittsforderungen aus den Reihen der LINKEN und der SPD sind wieder einmal typisch: Abweichende Haltung zum Chor der öffentlichen Empörung ohne Dämonisierung abweichend denkender ist Gefährlich für die eigene Agenda.
.
Ich frage mich nur, wie lange es dauert bis er von der Kanzlerin zurechtgewiesen wird.

Ablenkung, beabsichtigt oder nicht

"...Nach meiner vorsichtigen Bewertung sprechen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken...."
.
Egal, ob es tatsächlich eine absichtliche Ablenkung war, oder nicht:
.
Das Resultat ist doch ziemlich klar: Nach den ersten Demos in Chemnitz mit "Hetzjagden" und "massenhaften Hitlergrüßen" ... ging es in der öffentlichen Diskussion fast nur noch darum was denn bitteschön mit "den Sachsen" los ist.
.
Von der Tötung. Von den Fehlern beim Bamf (Verdächtiger hätte längst abgeschoben werden können, Papiere eine Totalfälschung, Herkunft nur anhand Selbstauskunft überprüft, etc. pp) spricht, zumindest in dem Maß in dem es angemessen wäre .... seit dem kaum mehr Jemand!

Keine Hetzjagt zu erkennen

Wenn man sich das Besagte Video ansieht, erkennt man deutlich, das der Mann keine Zehn Schritte verfolgt wird, bevor er wieder stehen bleibt. Auch ist deutlich erkennbar, das er nicht geschlagen wurde. Das hat mit einer "Hetzjagt" überhaupt nichts zu tun, da Beispielsweise ja auch nicht feststeht, ob der Mann seine "Verfolgung" durch mögliche Provokation selbst verschuldete. Und wenn man ihn dazu befragt, würde er das wohl nicht zugeben. Derartige Übertreibungen von Politik und einigen Medien nähren weiteren Zweifel an deren Glaubwürdigkeit. Ich frage mich allmählich, wer denn hier gegen wen hetzt?

@Werner40 19:08

"Die Äusserungen Maaßens waren inhaltlich und vom Zeitpunkt her sehr unklug. Die politische Führung sollte überlegen, ob er der richtige Mann für diesen Job ist."
.
Sie hätten das Grundgesetz also lieber von jemanden geschützt, der sagt was von ihm erwartet wird? Unabhängig vom Wahrheitsgehalt?
.
Interessant.

Wer solche Aussagen tätigt,

Wer solche Aussagen tätigt, sollte diese auch mit Fakten untermauern. Ansonsten ist man als Leiter des Verfassungsschutzes fehl am Platz.

19:18, geselliger misa...

>>Hat man von Links den Mord in Chemnitz und die Proteste der Bevölkerung zunächst doch erfolgreich zur Dämonisierung der Migrationsgegner genutzt. Das Spiel schien gelaufen: Migrationsgegner, PEGIDA, AfD sind alle Rechtsradikale denen sich ein anständiger Demokrat in den Weg stellen muss, oder man wäre "Teil des rechten Mobs"
.
Jetzt die Wende. Jemand, der es wissen sollte stellt Fragen. Fragen auch zur Berichterstattung!<<

Bei den Demonstrationen in Chemnitz gaben sich die Führungsfiguren der bundesweiten rechtsradikalen Szene an prominenter Stelle, auch zusammen mit AfD-Größen, ein Stelldichein. Das ist bestens, auch durch Photos, dokumentiert.

Da muss man nicht mal irgendwelche Banner erfinden, hinter denen angeblich jemand hergelaufen ist.

Herr Maaßen beteiligt sich wissentlich daran, dies kleinzureden.

Es wird immer deutlicher, daß Rechts mit Rechtsradikal keine Berührungsängste hat.

Maaßen agiert, fast wie vom Kreml gewünscht

natürlich gibt es Beweise, das dieses Video echt ist. Und es geht auch nicht um "ein" Video, sondern um die gesamten Vorfälle in Chemnitz. Hitlergruß, Menschenjagd, Aggressive Hetze, ganz vorn dabei Maaßen's Kümmer-Kind, die AfD.
.
Was also sollte das? Sicher: die CSU hievte diese Figur Maaßen einst ins Amt, aber so, wie Maaßen jetzt agiert, erinnert es an FPÖ, Front National und weitere, die Verbindungen ins Ausland haben, und auch von dort ins Ohr geflüstert bekommen, was gut und was richtig sei. Für uns in Deutschland stelllt sich immer mehr die Frage: wer oder was ist dieser Maaßen genau? Welche Ziele verfolgt er, mit wem hängt dieser Mann zusammen?

Wikipedia hilft,wenn man will---

Liebe Leute, ggfs. ist es hilfreich ,sich nochmals die Bedeutung mancher Wörter zu vergegenwärtigen und was hinlänglich darunter zu verstehen ist und weitläufig auch darunter verstanden wird. Sieht man das Video,auf das sich hier einige berufen, kann ganz gewiss von keiner Hetzjagd gesprochen werden,weil die "Beute" nicht "gestellt" sondern scheinbar nur vertrieben wurde..... aber um Sachlichkeit scheint es hier einigen gar nicht mehr zu gehen,sondern lediglich darum,ihre fanatisierte ,ideologische Sichtweise zu verbreiten.

Maaßen verhält sich immer merkwürdiger...

natürlich gibt es Beweise, das dieses Video echt ist. Sogar etliche Beweise und die Anzeige des auf dem Video zu sehenden Afgahnen. Der Kommentar vom RBB bringt es ja auf den Punkt. Und es geht auch nicht um "ein" Video, sondern um die gesamten Vorfälle in Chemnitz. Hitlergruß, Menschenjagd, Aggressive Hetze, ganz vorn dabei Maaßen's Kümmer-Kind, die AfD.
.
Was also sollte das? Sicher: die CSU hievte diese Figur Maaßen einst ins Amt, aber so, wie Maaßen jetzt agiert, erinnert es an FPÖ, Front National und weitere, die Verbindungen ins Ausland haben, und auch von dort ins Ohr geflüstert bekommen, was gut und was richtig sei. Für uns in Deutschland stelllt sich immer mehr die Frage: wer oder was ist dieser Maaßen genau? Welche Ziele verfolgt er, mit wem hängt dieser Mann zusammen?

dann schauen wir mal

ob die kanzlerin und ihr kofferträger vom ZDF auch diese affaire in chemnitz unbeschadet überleben. es geht ja um verschiedene aussagen ob mord, hetzjagd oder böse rechte

@Fotobaer 19:28

"Wer solche Aussagen tätigt, sollte diese auch mit Fakten untermauern. Ansonsten ist man als Leiter des Verfassungsschutzes fehl am Platz."
.
Das gilt in Ihren Augen analog auch für die Kanzlerin und ihren Sprecher?

18:38 von DerGolem

"Wer hat die bessere Kristall-Kugel?"

Es ist schon ein Unterschied, ob Merkel als Kanzlerin Vermutungen äußert, die von ihrem Minister Seehofer nicht geteilt sondern mit gegengewirkten Mutmaßungen in Wahlkampfzeiten das "traute Bild von Einigkeit" der Koalitionäre offenbart. So etwas erwarten wir von Politikern und würden uns nicht zu arg wundern, sollten sie sich vorübergehend auch einmal zanken. Das gehört zum Meinungsbildungsprozess.

Die persönlichen Mordvermutungen und Andeutungen einer die Öffentlichkeit verwirrenden Verschwörung aus dem Munde des Chefs der inlandsdeutschen Schlapphutorganisation passt hingegen nicht in das selbe Bild. Zumal dem Geheimnisträger klar sein dürfte, daß er als Beamter in das Geschäft der Politiker hineinpfuscht und sich auf eine Seite schlagend in den Meinungsbildungsprozess eingreift.

Als Privatmann interessierte seine Meinung kein überregionales Blatt, in seiner so mißbrauchten Funktion als "öffentlicher Chef" schon. Klar geworden?

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Leider sind

Unseren Medien und einigen Politikern Fakes auf den Leim gegangen. Deshalb möchte ich hier mal den Rat geben, erst einmal sauber zu Recherchieren und auf Faktenlage zu berichten. Vielleicht kehrt dann auch das Vertauen der Bevölkerung wieder zurück.

@ 21:08 von Ferkelchen

Zitat: "Am Abend veröffentlichte das Bundesamt für Verfassungsschutz schließlich eine Erklärung. Darin heißt es, mit Blick auf die Vorfälle in Chemnitz prüfe die Behörde "alle zugänglichen Informationen hinsichtlich ihres Wahrheitsgehalts, um zu einer belastbaren Einschätzung der Ereignisse zu kommen. Die Prüfung insbesondere hinsichtlich möglicher 'Hetzjagden' von Rechtsextremisten gegen Migranten wird weiter andauern.""

Also, das BfV ist noch mit der Prüfung beschäftigt, aber Sie kennen schon das Ergebnis.

Wow !

Warum prüfen die dann noch, anstatt sich kurzerhand Ihre Beweise vorlegen zu lassen ?

Gruß, zopf.

um 21:08 von Ferkelchen

>>
Leider sind Unseren Medien und einigen Politikern Fakes auf den Leim gegangen. Deshalb möchte ich hier mal den Rat geben, erst einmal sauber zu Recherchieren und auf Faktenlage zu berichten. Vielleicht kehrt dann auch das Vertauen der Bevölkerung wieder zurück.
<<

Leider sind Sie es, der einer rechten Propaganda auf den Leim gegangen ist. Man sollte anderen das Recherchieren nur dann empfehlen, wenn man sich selbst informiert hat. Die Bevölkerung hat Vertrauen. Das ist so groß, dass die Mehrheit sogar eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz befürwortet - allerdings da noch, ohne Bock und Gärtner zu kennen.

re ferkelchen

"Leider sind

Unseren Medien und einigen Politikern Fakes auf den Leim gegangen."

Inzwischen haben ZDF und ARD überzeugend nachgewiesen, dass das fragliche Video nach Ort und Zeit authentisch ist.

Damit steht Herr Maaßen mit seinen vorlauten Vermutungen mit den sprichwörtlichen heruntergelassenen Hosen da.

19:38, proehi

Danke für die auf den Punkt gebrachte Erläuterung der Problematik. Ich möchte Ihren Kommentar jedem hier ausdrücklich empfehlen.

@ 18:51 von zopf

Ich bestreite nicht, dass in Chemnitz Straftaten begangen wurden.

Ich behaupte aber, unter Hetzjagd verstehen die meisten Menschen folgendes:
einzelne Personen oder kleinere Gruppen müssen in panische Angst vor einer großen Gruppe über längere Strecken um Leib und Leben fliehen. Es gibt Schwerverletzte, möglicherweise auch Tote.

Ein solches Bild habe ich im Kopf, wenn ich das Wort Hetzjagd lese.

Es war schlimmer als unverantwortlich, dass Merkel/Seibert diesen Begriff für das was in Chemnitz geschah benutzten.
Merkels Verhalten hat zu einer weiteren Spaltung der Gesellschaft geführt.

Antifa Zeckenbiss vs Verfassungsschutzpräsident

„Im Rahmen der „antifaschistischen Selbsthilfe“ werden auch militante Aktionen befürwortet, die sich in erster Linie gegen den politischen Gegner, insbesondere tatsächliche oder vermeintliche „Nazis“ richten. Dadurch kommt es regelmäßig zu hohen Sachschäden, teilweise aber auch zu Personenschäden.“

So definiert der Verfassungsschutz die Antifa. Die Tagesschau erhebt diese Militanen zu Kronzeugen ihres Fake News Kampfs.

Die Feinde der Verfassung werden selbst vom Verfassungsschutz überwacht. Darum, Liebe Tagesschau, hat der Verfassungsschutz erhebliche Zweifel an dieser Quelle. Sie sollten selbst ihre unkritische Haltung gegenüber den Linksextremen überdenken.

re initiative neue

"Darum, Liebe Tagesschau, hat der Verfassungsschutz erhebliche Zweifel an dieser Quelle. Sie sollten selbst ihre unkritische Haltung gegenüber den Linksextremen überdenken."

Erstens, der Verfassungsschutz sagt bisher nur, dass er die Quellen und Aussagen prüft. Zweifel hat Herr Maaßen in eigener Machtvollkommenheit und somit gegen die Aussagen seiner Behörde angemeldet.

Zweitens, nehmen Sie mal bitte zur Kenntnis, dass sowohl ARD als auch ZDF keine "unkritische Haltung" zeigen. In beiden Sendern wird das Video als authentisch hinsichtlich Ort und Zeit der Aufnahme nachgewiesen.

Darstellung: