Ihre Meinung zu: Kommentar: Scheinheilige Debatte ums Kindergeld im Ausland

9. August 2018 - 16:31 Uhr

Die Kommunen schlagen Alarm, weil es immer mehr ausländische Kindergeldempfänger gibt. Das ist verständlich, meint Andreas Meyer-Feist. Mit Blick auf Pflege und Bau warnt er jedoch vor den Folgen der Debatte.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.214285
Durchschnitt: 3.2 (14 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Kindergeld

Wer Kinder hat, der weiß das man mehr Ausgaben als das Kindergeld hat.

Scheinheiliger Kommentar

Die Österreicher gehen den richtigen Weg.
Eine Angleichung der Lebensverhältnisse durch deutsches Kindergeld?
Bitte so weiter machen. Die AfD wird es freuen. Wieder ein paar Prozente mehr ohne was zu tun.
Wenn man heute Frau Nahles und den Duisburger OB gehört hat sprechen die von organisierter Kriminalität (n-tv heute).
19000 Neubürger aus Rumänien und Bulgarien in Duisburg von denen Kindergeld für Kinder im Ausland eingefordert wird.
Am 01.08 wurde ein Beitrag zur organisierten Kriminalität in dem ich auf Probleme wie in Duisburg hingewiesen habe mit einem roten Balken bedacht in dem ich das Problem Sinti und Roma angesprochen habe. Heute sagt Frau Nahles das was ich geschrieben habe! Hat sich die Welt in einer Woche total verändert?

Nein - das trifft nicht den Kern.

Es geht nicht um benachteiligte Menschen in Ländern wir Rumänien & Co. Sondern darum, dass die Ausbeutung derjenigen, die sich hier bei uns in schwierigen Arbeits- und Wohnverhältnissen befinden (wie von Ihnen richtig beschrieben), auch noch mit Geld aus unserer Sozialkasse finanziert wird.
Für Kindergeld für bspw. rumänische Kinder von Eltern mit rumänischer Staatsangehörigkeit muss selbstverständlich ihr Heimatstaat zuständig sein, auch wenn ein Elternteil mal eine Zeit im Ausland arbeitet. Es gibt überhaupt keinen Grund, weshalb Kindergeld nach deutschem Standard für rumänische Kinder in Rumänien gezahlt werden muss und das hat auch nichts mit einer Einzahlung in deutsche Sozialkassen zu tun. Darum muss sich der eigene Staat kümmern und nicht wir. Vor allem dann nicht, wenn sich damit auch noch kriminelle Arbeitsvermittler ihre Taschen füllen.
Auch wenn das europäisches Recht ist - an dieser Stelle sollte man das ändern.

Für 8 Kinder gibt es etwa

Für 8 Kinder gibt es etwa 1700 Euro Kindergeld pro Monat. Das ist in manchen osteuropäischen Ländern mehr als ein reguläres Akademikergehalt.
Warum darf denn die EU-Kommission dazu was entscheiden? Muss es Kindergeld innerhalb der EU überhaupt geben? Hat jedes Land diese Art von Kindergeld eingeführt? Wenn das EU-einheitlich wäre, entstünde ja kein Problem. Aber es ist offenbar nicht EU-einheitlich.

So so,

Sinti und Roma brauchen Schutz! Dann fragen sie doch bitte mal die Deutschen die neben Sinti und Roma wohnen, ob die nicht auch Schutz brauchen? Die müssen da wegziehen, weil es unmöglich dort weiter zu wohnen. Ein bisschen mehr Objektivität würde ich mir schon wünschen, zumal in ARD und ZDF schon oft von den Missständen berichtet wurde.

Ausgleich

>Die Binnenmigration in der EU hat mit großen Einkommensunterschieden in der EU zu tun. Es führt kein Weg daran vorbei, diese Unterschiede allmählich abzubauen und das Problem bei der Wurzel zu packen.<

Betrifft das dann auch meine Rente, bekomme ich dann genau so viel wie der Rentner in Österreich oder in den Niederlanden? (Sarkasmus off).

Der Bericht ist ziemlich reißerisch aufgemacht und geht an dem was gefordert wird vorbei. Gemeint war das als Kindergeld der max. deutsche Satz gezahlt wird wenn das Kind sich auch in Deutschland aufhält. Für ein Kind das in Schweden aufwächst zählt dann nur der max. Satz. Ich finde es auch sehr bedauerlich das jedes mal wenn´s um Geld geht sehr schnell der empörte Aufschrei Rassismus und Benachteiligung kommt. Und das immer von Ländern die eine ausgeprägte Nehmerkultur haben.

Kindergeld und Vaterschaft in Zeiten des Sex-Tourismus

Ich finde den österreichischen Weg richtig.
Und ich finde es auch richtig, die Vaterschaft- bzw die Kindschaft bei Kindern, die im Ausland von deutschen Männern gezeugt wurden, nachzuweisen. Wieviele Männer reisen jedes Jahr nach Asien und Südamerika, um sich dort "zu vergnügen". Inzwischen haben die betreffenden Frauen, die hart für ihren Lebensunterhalt arbeiten und sich dabei oft schlimme Krankheiten holen, verstanden, wie sich eine Beziehung zu einem deutschen Mann in bare Münze verwandeln lässt, nämlich über die Vaterschaft, das Sorgerecht bzw die Sorgepflicht und das Kindergeld. Ich werfe das den betreffenden Frauen nicht vor, ich würde es wahrscheinlich genauso machen, aber ich finde, wenn die Allgemeinheit für Kinder deutscher Väter im Ausland aufkommt, dann sollte zumindest deren Vaterschaft zweifelsfrei nachgewiesen werden.

Mit Kindergeld den Lebensstandard sichern?

Man kann sicher sein, dass das Kindergeld nicht bei den Kindern in voller Höhe ankommt. Oftmals bei den „Vermittlern“ und „Agenturen“ zur Abzahlung der Schulden für die Möglichkeit, in Deutschland arbeiten zu können, natürlich in den Bereichen unterhalb des Mindestlohns.
Man sollte da mal anfangen. Dazu gehören ganze Organisationen, die in Deutschland Kühe melken wollen.

Darstellung: