Kommentare

Für alle Zeit?

Na ja ...ich glaube,das kann er wohl nicht einschätzen.
Bündnisse entstehen und zerfallen(besonders die unter Zwang)
Das lehrt die Geschichte

Ich hoffe Herr Junckers ...

subventioniert von seinem Privatvermögen das wesentlich teurere Frackinggas aus den USA. Oder kaufen wir den USA einfach nur das Gas ab, welches sie von den Russen bekommen? Immerhin fahren regelmäßig russische Gastanker in Richtung USA.

Verbündete für alle Zeiten

Damit mag Junker Trump als Präsident angesprochen haben aber nicht als Geschäftsmann. Da zählt nur das Geld. Und Trump hat ein Lebenslauf als Geschäftsmann. Natürlich sind das nur leere Worte aber sie sind dumm. Wieder einmal nur der Show wegen. Man hat doch gesehen, dass Trump nach dem Kuss sofort wieder die Dominanz gezeigt hat. Ergo, er hat Junker nicht ernst genommen.

Für alle Zeit? Bei allem

Für alle Zeit?
Bei allem Optimismus, aber das erinnert mich wirklich an tausend Jahre.
Viele können ja noch nicht einmal bis Drei zählen.

Europa kann sehr froh sein,

Europa kann sehr froh sein, Politikerprofis vom Schlage eines Juncker oder einer Merkel zu haben. Man stelle sich vor, ein nationalistischer Populist aus Italien, Frankreich, Ungarn, Polen oder Deutschland ( Gauland, Weidel ) hätte die Verhandlungen geführt.

Juncker

Wenn es eng wird, muss man lügen.

"Verbündete für allezeit", was soviel bedeutet wie:

"bis zum nächsten (anderslautenden) Tweet". Und zum Abschluss gibt´s noch (wenn keiner hinschaut) einen Bruderkuss sozialistischer Manier; grotesker geht es kaum noch.

Soviel ist klar: nichts ist klar. Trump ist unberechenbar und wird es wohl auch bleiben. Aber eines wird immer deutlicher, Trump liebt es in eine Richtung zu gehen, um kurz darauf in die Gegenrichtung einzuschlagen. Dies kann er sich nur erlauben, weil er sich überlegen glaubt. Doch es könnte auch eine Form von Strategie – ob bewusst oder unbewusst von ihm angewandt sei einmal dahingestellt – sein. Man täuscht den Gegner=Freund, um dann zuzuschlagen.

Vielleicht ist es genau dieses Vorgehen, was ihn in der Geschäftswelt hat erfolgreich werden lassen.

Wenn Juncker jedoch von einem Verbündeten spricht, träumt er. Trump unterscheidet nicht zwischen Freunden und Feinden (was nicht nur negativ ist), das beweisen seine Treffen mit Kim Jong-un und Putin. Man würde sich nur ein ethisches Bewusstsein dahinter wünschen.

Woher kommt die

Information das die EU im Defizit ist? Habe bisher immer vom Handelsüberschuss der EU gehört.
Bin sehr gespannt welche Infos das sind und ob sie tatsächlich unabhängig bestätigt werden.

Hätte Herrn junker und auch

Hätte Herrn junker und auch viel in der EU Politik für weitsichtiger gehalten. Flüssiggas aus den USA zu importieren, obwohl wir es wesentlich einfacher und billiger haben können.
Und was Vertragsbruch angeht, halte ich den in den USA für whrscheinlicher als in Russland.
Ich freu mich schon darauf wenn Herr Trump droht, das er die Gaslieferungen einstellt, wenn wir nicht das machen was die USA gern möchte.
Bin auch schon sehr gespannt, wie man uns die höheren Preise des Flüssiggases verkauft?
Ich mag diese EU der scheinheiligen Politiker nicht. Schade das es keine EU der Menschen ist, sondern nur eine der Wirtschaft.

Wer will schon in Europa

Wer will schon in Europa Genmais oder Gensoja. Das wusste Herr Juncker schon im Vorfeld. Und was Verbündete betrifft, Europa sollte eine eigene Verteidigungspolitik führen, und nicht die Ansichten einer aggressiven Weltmacht, wie den USA

Herr Junker meinte,

Herr Junker meinte, "Verbündete für alle Zeit".
Das sehe ich nicht so. Ich bin mit Sicherheit kein Verbündeter der USA, wenn diese wieder einen Land "Ihre Demokratie" schenken wollen, mittels Krieg oder Regimechange. Oder wenn Herr Trump mal wieder Schuldige für seine Misswirtschaft sucht, und die EU als "Feind" beschimpft.
Wir können doch auch nichts dafür das die amerikanischen Autos Schrott sind, den keiner haben möchte. Das einzige was die amerikaner gut produzieren können, sind nun einmal Rüstungsgüter. Aber wer brauch die schon?
Da hätte ich mir von Junkers schon eine andere Wortwahl gewünscht.

@vweh

"Woher kommt die
Information das die EU im Defizit ist? Habe bisher immer vom Handelsüberschuss der EU gehört."

wärend wir Produkte mit Wert in die USA liefern hat Herr Junker wahrscheinlich gegengerechnet das das mit Virtualität verdiente Geld auf unserem Kontinent kaum versteuert wird und deshalb als Gewinn in die USA fließt, also Geldgeschäfte & Internet sollen die von uns gelieferten Waren im Wert sogar noch übertreffen, ich nenne das Milchmädchenrechnung.........

Die Sache mit dem Flüssiggas

verstehe ich noch nicht. Kann man mich zwingen, Gas aus den USA zu verbrauchen?

Herr Junker

hat wohl in Geschichte gefehlt, es gibt einige große Reiche die zerfallen sind.
Und das teure und unökologische Gas darf Er gerne selber benutzen, Er kann es sich sicher leisten.

Darstellung: