Kommentare

Eine tolle Partei!

Eine tolle Partei wie ich finde und endlich eine Partei die die Interessen der deutschen Bürger wahrnimmt. Es ist wirklich supertoll und beruhigend das es solch eine Partei gibt denn ich persönlich bin dagegen das beispielsweise unser Sozialsystem, was eigentlich mal für deutsche Bedürftige eingerichtet wurde, jetzt von allen möglichen Migranten geplündert wird und viele anderen Ungerechtigkeiten mehr. Vielleicht entwickelt sich unsere gute AfD zu einer Volkspartei?

Ganz richtig, Herr Boehringer

Faktenfindung hin, Faktenfindung her - eigentlich kümmert sie sich um eine in meinen Augen sehr nebensächliche und künstlich aufgeblasene Frage (Verwendung eines Wortes, das - wie viele andere Worte auch - die Nazis einst benutzt haben). In der Hauptsache, also in den wiedergegebenen Äußerungen von Herr Boehringer zur Euro-Rettungspolitik, kann ich nur meine volle Übereinstimmung bekunden. Genau so ist es, jedenfalls auch meiner Meinung nach.

Völkisch

Zuerst versucht man Menschen mit "völkischer" Rhetorik zu ködern, rudert dann aber sehr empört über die bösen Medien wieder zurück.

Weidel Widerlegt?

"Die AfD-Politikerin Alice Weidel hatte zudem bei der Generalaussprache im Mai behauptet, das Geld für den EU-Etat werde im Bundeshaushalt verschwiegen. Nachdem der ARD-faktenfinder diese Behauptung widerlegt hatte, wiederholte die AfD-Politikerin ihren Vorwurf auf Twitter noch einmal."

Jetzt suchen wir mal alle schön den EU-Etat im Bundeshaushalt:

http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/crbilderstrecke-403.html

Hab ihn nicht gefunden. Ist jemand besser und findet den verschollenen Etat?

Wie wäre es mit den Inhalten der Reden? Alles falsch?

Er wies zudem Einschätzungen von Experten zurück, wonach Deutschland vom Euro profitiere wie kein anderes Land

Das ist ok, außer man setzt D mit den Staatssäckeln gleich. Exportiert wird zum Großteil gegen zweifelhafte Kredite. Siehe z.B. Forderungen aus TARGET2: 956.150.392.473,37 € (Stand: 31.05.18). Die Exportwirtschaft und ihr Umfeld profitieren. Das Risiko tragen die Bürger als Sparer und Steuerzahler. Siehe €-Staatschuldenkrise, EZB kauft Schrottpapiere etc. pp.. Wer vorsorgt und spart ist bei dieser Politik der Dumme. Direkte und schleichende Enteignung. Wie man aktuell lesen kann, sind jetzt die Lebensversicherungen unter Druck und auf Dauer gefährdet. Wer profitiert da?

Nichts zum Inhalt der Rede von Frau Dr. Weidel. Es ging bei den Zahlen um den Bundeshaushalt. Das sind die Fakten.
Nichts ist besser:
meta.tagesschau.de/id/134290/weidel-aeusserung-werden-ausgaben-fuer-die-eu-verschwiegen#comment-3451160

Wo sind denn die Fakten?

Kein Link und kein Screenshot vom vollen Text, nur wieder eine Behauptung und ein Teilzitat. Eine echt schwache Leistung für jemanden der behauptet die Wahrheit gepachtet zu haben.

Lügen verbreiten,

Lügen verbreiten, wasserdichte Expertenmeinungen als "gekauft" darstellen, Begrifflichkeiten aus dem Nationalsozialismus; Brauner, ekelhafter Fake-News-Sumpf auf niedrigstem Niveau. Wie kann man allen Ernstes so eine Partei wählen?

da hat man wieder was

was der eine über "Endsieg" spricht ist für die andere die "Schicksalsfrage"
Kindergartenniveau

Dümmlichkeiten.

Die AfD sollte gefälligst keine Begriffe aus dem dritten Reich verwenden in ihrer Propaganda. Es ist schon genügend Unheil damit angerichtet worden, in Deutschland und in Europa. Und wir haben noch immer darunter zu leiden. Unbegreiflich solche Dümmlichkeiten.

Lügen und braune Propaganda

Gerade zwischen den Zeilen zeigt sich immer wieder die schmutzige Realität der AfD. Natürlich wird immer abgestritten, etwas mit Neonationalsozialismus zu tun zu haben, aber die Begriffe tauchen immer wieder auf.

naja, der herr gensing

er ist halt der faktensucher der ard hoffentlich findet er mal den ersten!!

@Dimitri29

"Weidel Widerlegt?"

Ja, in dem Faktenfinder vor ein paar Tagen wurde Weidel zum wiederholten Mal widerlegt und als primitive Provokateurin enttarnt.
Ich mache mir jetzt nicht die Mühe, ihn noch einmal hervorzusuchen. Sie können es mir und der Tagesschau-Redaktion bitte einmal glauben, dass es so war.

@eine_anmerkung

Im Kontext eines Artikels, in dem gleich von zwei primitiven Fehltritten von Parteioberen berichtet wird, schreiben Sie von "einer tollen Partei" und "endlich eine Partei die die Interessen der deutschen Bürger wahrnimmt"?

Manchen Leuten ist auch gar nichts peinlich ...

@17:29 von Leviathan11: Lügen verbreiten

"Lügen verbreiten, wasserdichte Expertenmeinungen als "gekauft" darstellen, Begrifflichkeiten aus dem Nationalsozialismus; Brauner, ekelhafter Fake-News-Sumpf auf niedrigstem Niveau. Wie kann man allen Ernstes so eine Partei wählen?"

Damit haben Sie es schon gut zusammengefaßt.
Heute gibt es dazu in der Frankfurter Rundschau einen Artikel unter dem Titel: "Entsorgungsfantasien von rechts"

Hier der Link: "http://www.fr.de/politik/meinung/kommentare/afd-entsorgungsfantasien-von-rechts-a-1534206!"

und das ist nur die Spitze des Eisbergs.

@Karl Napf

"naja, der herr gensing
er ist halt der faktensucher der ard hoffentlich findet er mal den ersten!!"

Bitte lassen Sie doch diese unwürdigen Tritte unter die Gürtellinie!

Wenn Sie die Faktenfinder aufmerksam und vorurteilsfrei lesen würden, hätten Sie schon jede Menge Fakten erlebt!

@ DrBeyer 19:44 Uhr

"...bitte einmal glauben, dass es so war..."
Natürlich.
Ebenso wie die Behauptungen "...die Russen waren es" (zu Syrien, GB Spion, usw).

@Postausgang

"Und jetzt?
Was soll mir dieser Bericht sagen?"

Was soll mir Ihr Kommentar sagen?

Solche Artikel zeigen mir immer exemplarisch und ..

überdeutlich, das es heutzutage wirklich einen akuten Fachkräftemangel bei den Qualitätsmedienfachjournalisten gibt!

Was zu bedenken ist!

19:50 von DrBeyer

aber leider waren auch viele alternative fakten dabei.

@ friedrich peter 17:51 Uhr

"...sollte gefälligst keine Begriffe aus dem dritten Reich verwenden..."
Wollen sie ein neues, früher nicht benutztes Alphabet kreieren?

Wortklauberei

Das kritisierte Wort verstehe ich zwar nicht im Zusammenhang mit dem Euro, in der Sache hat er allerdings völlig recht.
Vielleicht sollte sich die TS mehr mit dem Inhalt als mit einem einzelnen herausgepickten Wort beschäftigen. Auch was die Medienlandschaft und deren Meinungsmache betrifft, ist nicht völlig aus der Luft gegriffen.

>Jetzt suchen wir mal alle schön den EU-Etat im Bundeshaushalt:
>http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/crbilderstrecke-403.html
>Hab ihn nicht gefunden.

Lieber Dimitri29,
Sie verlinken auf eine vereinfachte grafische Aufbereitung der ARD und erwarten, dass Sie dort alles, was so im Bundeshaushalt oder Etat geplant ist, finden? Ich halte dieses verzerrende Vorgehen entweder für sehr naiv oder für Propaganda, um ihre Meinung einfacheren Naturen als wahr unterzujubeln.

Liebe Tagesschau,
ein anderer Kommentar bittet darum, die "Faktenfinder" zu streichen. Ich würde das unterstützen. Tatsächlich scheint der Sinn des Artikels nämlich nur „Ohoho, der hat Endsieg gesagt…“ zu verbreiten. Auch sonst wäre es vielleicht wirklich förderlicher, die ARD würde Bundestagsdebatten in Gänze oder in thematischen, kategorisierten Schnippseln zur Verfügung stellen. Fakten sind halt leider immer auch subjektiv. Bsp: Vor ca. 700 Jahren war es noch ein Fakt, dass die Erde eine Scheibe ist …

Wie Ultrarechte gegen Medienschaffende vorgehen

Das zeigt eine Anleitung zur "memetischen Kriegsführung" gegen ARD, ZDF, Spiegel und andere, in der als Ziel genannt wird, "die AfD so stark wie möglich in den Bundestag zu hieven".
Zu finden, wenn man nach "Die Hass-Produktionsstraße" sucht.

@MaWo

"...bitte einmal glauben, dass es so war..."

Natürlich.
Ebenso wie die Behauptungen "...die Russen waren es" (zu Syrien, GB Spion, usw)."

Dann eben nicht. Ist mir eigentlich auch völlig egal.
Aber wer das nicht glaubt, soll sich selber die Mühe machen und den betreffenden Artikel hervorkramen, statt einfach nur zu sagen "Glaube ich nicht!"

die übliche Prozedur

Greife tief in die braune Mottenkiste. Wenn Kritik oder gar Empörung folgt, behaupte "das habe ich nicht so gesagt!" Wenn dann, z.B. durch Aufnahmen, bewiesen wird, dass du das doch gesagt hast, schwenke um zu "das habe ich nicht so gemeint!". Gut kommt auch ein "das war ein Versehen, mit der Maus abgerutscht" oder "der Text wurde von meinem Mitarbeiter auf meine Homepage gestellt!"

Zuletzt bleibt für alle Fälle ein "das wird man ja wohl noch sagen dürfen!"

Und: keine Angst vor Kritik aus der eigenen Partei. Im Gegenteil. Die wird dich für deine Sprüche irgendwann belohnen.

@Am 28. Juni 2018 um 19:44 von DrBeyer

Ein "widerlegen" hat der "Faktenfinder" bisher nicht geleistet, vielmehr hat er die Aussage von Weidel auch anhand der eigenen Infografik bestätigt.

Im Bundeshaushalt werden die Abgaben an die EU nicht aufgeführt. Das hat Weidel gesagt.

Der "Faktenfinder" vom 17.05. hat dagegen gehalten, dass diese Abgaben im Finanzplan für den Bundeshaushalt dargeleget werden. Der Finanzplan sei ein wesentliches Planungsinstrument für den Bundeshaushalt.

Finanzplan und Bundeshaushalt sind also verschiedene Dinge.

Deshalb tauchen die Ausgaben für die EU auch nicht im Bundeshaushalt auf.

@19:44 von DrBeyer: Weidel widerlegt

"Ja, in dem Faktenfinder vor ein paar Tagen wurde Weidel zum wiederholten Mal widerlegt und als primitive Provokateurin enttarnt."

Man sehe sich das WDR Interview von Philipp Menn mit Frau Dr. Alice Weidel in der Sendung 1zu1 an.

"https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/eins-zu-eins/video-eine-echte-alternative-die-afd-im-bundestag-100.html"

AfD? Das bedeutet in erster Linie keine Konzepte und nur ein Thema: Irgendwas mit Migration und Flüchtlingen.

Und egal um was es in irgendeiner politischen Debatte geht, die AfD dreht es immer auf Flüchtlinge.

Ist allerdings verständlich, wenn man kein anderes Thema hat, bleibt nur das.

@Karl Napf

"aber leider waren auch viele alternative fakten dabei."

Nein.

Und selbst wenn: Sie haben unterstellt, dass Herr Gensing noch keine Fakten gefunden habe.
Das ist definitiv falsch.

Zu 17:29 von Leviathan11 "Lügen verbreiten,...

@Leviathan11, es geht hier um den Euro, der eigentliche Spaltpilz der EU. Die Fakten: Mogeleien, Tarnen, Täuschen, Vertrags-, Rechts-, Kriterienbrüche von Beginn an und am laufenden Band bis heute. Also wer da von Lügen schreibt, sollte sich zuerst die Historie des Euro ansehen. Griechenland wurde aus politischen Gründen, auch mit Unterstützung deutscher Politiker in den Euro gemogelt. Mit billigem Eurogeld konnte man sich so erst recht überschulden und hat das weidlich genutzt. Die Folgen sind offenkundig. Schuldenmacher sind die Helden, wer für sich selbst vorsorgt der Dumme. Keiner haftet für Dritte war die Bedingung für den Euro.

Einfach mal mit den Realitäten heute checken was da so vereinbart und versprochen wurde. Die Wirklichkeit ist viel viel schlimmer als die angeblich verbreiteten Lügen.

Man darf und muss manche Wortwahl kritisieren, aber es geht nicht, mit der Kritik daran die Auseinandersetzung mit dem eigentlichen Inhalt zuzukleistern. Das ist keine Faktenfindung!

Nazisprech

Also die AfD unterstellt implizit den Etablierten Nazimethoden.

Umgekehrt geschieht das schon lange. Auch in den öff.rechtl. Medien.

Beides ist als Relativierung des Nationalsozialismus scharf zu verurteilen!

@Grauhaar

"Auch sonst wäre es vielleicht wirklich förderlicher, die ARD würde Bundestagsdebatten in Gänze oder in thematischen, kategorisierten Schnippseln zur Verfügung stellen."

Macht sie doch. Auf Phoenix.

Nun ich halte Herrn Gensing für einen sehr guten Faktenfinder. Dass er mit seinen Recherchen bei AfD Anhängern auf keine Gegenliebe stößt, ist verständlich. Bei der AfD hat man eigene Fakten.

Sollten Sie aber tatsächlich recht haben, dann wäre beim Fund des ersten auch von AfD Anhängern akzeptierten Fakts, der AfD um 100% vorraus. Denn von dort kommt nichts, was auch nur annähernd als Fakt bezeichnet werden könnte.

Den Wählern ist's aber egal. Wenn die Polemik stimmt, braucht's keine Fakten.

@MaWo, 20:01 re @friedrich peter

"...sollte gefälligst keine Begriffe aus dem dritten Reich verwenden..."
Wollen sie ein neues, früher nicht benutztes Alphabet kreieren?

Ist das nötig? Muss, wer das deutsche Alphabet benutzt, zwangsläufig bei Naziformulierungen landen? Ich benutze, seit ich sprechen und schreiben kann, dieses gute alte Alphabet. Und trotzdem kam ich immer ohne solche Sprüche aus.

Tatsache ist ...

dass Herr Boehringer im Interview mit der Tagesschau nachweislich gelogen hat. Und das ist eine Information die viele Wähler interessiert.

@20:06 von Grauhaar: Bundestagsdebatten in Gänze

Bundestagsdebatten werden meist auf Phönix übertragen. Die Reden einzelner Politiker finden Sie zum Teil in der Mediathek oder auch bei youtube.

Weiterhin steht Ihnen die Mediathek des deutschen Bundestages zur Verfügung. Dort sind alle Reden als Video abrufbar. Zumindest habe ich das noch jede Rede gefunden die ich gesucht haben.

Die tagesschau soll sich auf das Wesentliche beschränken und da reichen auch Ausschnitte aus Reden.

Zuviel der Ehre für den AFDler

bei der Tagesschau. Muss man seinen Käse hier auch noch zitieren und damit multiplizieren? Die abgestrittene Verwendung eines unschicklichen Wortes sollte dafür keinen Anlass geben.

"Tatsache ist ...

dass Herr Boehringer im Interview mit der Tagesschau nachweislich gelogen hat. Und das ist eine Information die viele Wähler interessiert."

Aber ganz sicher keinen AfD-Wähler. Die interessieren sich ja auch nicht für all die rechtsradikalen Tweets und facebookposts von AfD Politikern.
Also nicht so, dass sie diese Tweets oder Posts ablehnen würden, eher im Gegenteil.

DrBeyer, Sie haben recht.

ich musste aber etwas kürzen, um unter 1000 Zeichen zu bleiben. Ich müsste ergänzen: als einfach zugängliches Archiv auf der Webseite, möglichst per Textsuche durchsuchbar.

Nichtsdestweniger ist ihre Kritik richtig.

@gman

"Man darf und muss manche Wortwahl kritisieren, aber es geht nicht, mit der Kritik daran die Auseinandersetzung mit dem eigentlichen Inhalt zuzukleistern."

Wurde doch gar nicht gemacht.
Im Interview hatte Herr Boehringer ausreichend Zeit, sich mit dem Inhalt auseinanderzusetzen.

In diesem Faktenfinder war die mehr als fragwürdige Wortwahl sowie das Ableugnen der selbigen das Thema.

Putzig!

"Öffentliche Meinung werde in Deutschland "gekauft", so Boehringer, nicht nur bei den Ökonomen, sondern auch bei vielen anderen "meinungsmachenden Institutionen"."

Solche kruden Verschwörungstheorien kann nur AfD. Wer soll denn diese dunkle Macht sein, die da angeblich Unsummen aufwendet, um hochbezahlte Wirtschaftskapitäne ebenso massenhaft zu korrumpieren, wie Wirtschaftswissenschaftler und Jornalisten? Und aus welchem plausiblen Interesse heraus soll sie das tun?

man das ist

doch toll das es die AfD gibt ,meine das hier für die ARD dann wüssten sie gar nicht worüber sie schreiben sollten,denn an die anderen parteien traut man sich gar nicht ran und unsere kanzlerin wird von ihnen mit samthandschuhen angefasst, komische Auffassung von öffentlich-rechtlich oder sollte das eigentlich anders heissen ?

Zu 20:09 von GeMe WDR-Interview mit Dr. Weidel

.."https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/eins-zu-eins/video-eine-echte-alternative-die-afd-im-bundestag-100.html"
AfD? Das bedeutet in erster Linie keine Konzepte und nur ein Thema: Irgendwas mit Migration und Flüchtlingen.

Haben Sie sich das Interview angesehen. Wo geht es da in erster Linie um nur ein Thema M u.F.? Ab wann im Interview, an welcher Stelle wie oft genau?

Empfehlung, einfach ansehen.

Die AfD wurde übrigends als eurokritische Partei gegründet.
Von Flüchtlingen war da keine Rede.
... und die Kritik an der Entwicklung und dem Zustand des Euros ist mehr als berechtigt.

@20:41 von gma: Ich habe mir das Interview sogar

zweimal angesehen, obwohl es schwer erträglich war.

Das Interview war als Beispiel für die Konzeptlosigkeit der AfD gemeint. Man sieht daran, dass die AfD außer "Flüchtlingen und Migranten" nichts zu bieten hat.

Tja....

"Öffentliche Meinung werde in Deutschland "gekauft", so Boehringer, nicht nur bei den Ökonomen, sondern auch bei vielen anderen "meinungsmachenden Institutionen"."

Leider hat er da wohl nicht so ganz unrecht.
Wenn man sich alleine die Themenschwerpunkte anschaut
mit denen gerade der Faktenfinder, also im Auftrag
der ARD, sich zu 95% auseinandersetzt und damit
immer genau eine einzige politische Richtung bevorteilen will...da kann man durchaus zu diesem Schluss von Herrn
Boehringer kommen.

Wenn man sich alleine hier anschaut, das ein Kommentar mit dieser Wortwahl durch die Moderation kommt, dann weiß man schon was vermittelt werden soll. Völlig inakzeptable Wortwahl...

Am 28. Juni 2018 um 17:29 von Leviathan11
Lügen verbreiten,

Lügen verbreiten, wasserdichte Expertenmeinungen als "gekauft" darstellen, Begrifflichkeiten aus dem Nationalsozialismus; Brauner, ekelhafter Fake-News-Sumpf auf niedrigstem Niveau. Wie kann man allen Ernstes so eine Partei wählen?

Die wirtschaftpolitische Inkompetenz der AfD...

... spiegelt sich auch in diesem Thread wieder. Wer sich, wie ich, täglich mit den Problemen herumschlagen muss, die es mit sich bringt, wenn man deutsche (!) Produkte international vermarkten will, der ist heilfroh, dass es die EU mit ihrem Binnenmarkt gibt. Das erleichtert nicht nur Geschäfte innerhalb Europas erheblich, es führt auch wegen des Gewichtes der EU dazu, dass andere Wirtschaftsregionen EU-Standards anerkennen.
Die Bundesrepublik war schon immer ein stark exportorientiertes Land, dessen Wohlstand vom Auslandsgeschäft abhängt. Auch mein Wohlstand und der meiner Kolleginnen und Kollegen, das sehe ich täglich bei meiner Arbeit. Ohne EU wäre unser Brot wesentlich härter zu verdienen. Wer hier gegen EU (und Euro) polemisiert, zeigt einfach nur, dass er simple Zusammenhänge nicht kennt und Verschwörungstheoretikern hinterherläuft.

Immer wieder Lustig bei AFD Themen

Fakten zählen nicht , selbst wenn die Sonne scheint und die AFD behauptet
es ist dunkle Nacht, so hat die AFD recht.
Die Standard Nick Namen hier jubeln und unterstellen alle anderen User oder Medien,
diese wären Lügner.

@17:51 von friedrich peter.. Dümmlichkeiten.

"Die AfD sollte gefälligst keine Begriffe aus dem dritten Reich verwenden in ihrer Propaganda."

Haben Sie Herrn Höckes "Wölfe-Vergleich" aus seiner Kyffhäuserrede gehört?

Dort sagte er 2018: "Wir müssen uns entscheiden ob wir Schafe oder Wölfe sein wollen und wir entscheiden uns dafür, Wölfe zu sein."

Ein anderer brühmter Propagandaredner sagt 1928: "Wir kommen nicht als Freunde, auch nicht als Neutrale. Wir kommen als Feinde! Wie der Wolf in die Schafherde einbricht, so kommen wir"

Herr Höcke kennt sich als Geschichtslehrer aus und weiß wo er Vorlagen für seine Reden findet.

Finde ich ehrlich gesagt nicht. Gäbe es die AfD nicht, würden sich alle anderen Politiker allen voran die CSU nicht am Nasenring durch die AfD-Manege führen lassen.

Dann käme unsere Regierung vielleicht dazu sich im wichtige Dinge zu kümmern, wie Rente, Kinderarmut, Pflege, Digitalisierung und vieles mehr.

Stattdessen lässt sich die CSU und damit die ganze Groko von der AfD mit dem Thema Flüchtlinge vorführen.

Ich finde das für so erfahrene Politiker wie z.B. Seehofer und Merkel mehr als peinlich. Die müssten über den Dingen stehen und die AfD mit ihren Flüchtlingen im Regen stehen lassen.

Zu 20:48 von GeMe Unglaubwürdig!

"Ich habe mir das Interview sogar zweimal angesehen, obwohl es schwer erträglich war.
Das Interview war als Beispiel für die Konzeptlosigkeit der AfD gemeint. Man sieht daran, dass die AfD außer "Flüchtlingen und Migranten" nichts zu bieten hat.

Also war im Interview von Flüchtlingen und Migranten keine Rede? Es ging Ihnen nur um die pauschale und diffamierende Kritik. So wird das nichts. Eine faire und sachliche Auseinandersetzung und Fakten sehen anders aus. Frau Dr. Weidel hat ganz sicher zum Thema Euro etwas zu bieten. Es gibt da einiges von ihr zu lesen.

Wieso haben Sie sich das Interview denn gleich zweimal angesehen, wenn es für Sie so schwer erträglich war?
Das und Ihre Kritik sind einfach unglaubwürdig um das noch höflich auszudrücken.

20:39 von acki

"ist doch toll das es die AfD gibt ,meine das hier für die ARD dann wüssten sie gar nicht worüber sie schreiben sollten,denn an die anderen parteien traut man sich gar nicht ran und unsere kanzlerin wird von ihnen mit samthandschuhen angefasst,"

Kennen Sie Georg Christoph Lichtenberg? Wenn nicht, sollten Sie ihn mal googeln. Der hat u.a. gesagt:
"Wer sich eine Zielscheibe an die Gartentür malt, dem wird ganz gewiss hineingeschossen werden."

Da die AfD-Führung sonst nichts zustande bringt, malt sie sich täglich neue Zielscheiben an die Gartentür. Und Ihre Anhänger regen sich zuverlässig auf, wenn hineingeschossen wird. So kann man natürlich auch Politik machen ...

Wir haben eine unfähige Regierung

Wir haben nur noch inkompetente Berufspolitiker, die mit der Merkel, Deutschland in den Supergau leitet.

Aber es pausenlos gegen die einzige Opposition im Land, die AfD, Diffamierungen verbreitet. Man könnte doch die Bundesregierung und die ganzen sozialistischen Wichtigtuer zerlegen, denn die Versagen pausenlos. Passiert nicht.

Die AfD hat meine Stimme sicher.

Schulden Deutschlands

"Zuvor hatte der Haushaltsausschuss des Bundestags den Etat 2018 beschlossen - erneut ohne neue Schulden und mit Gesamtausgaben von 343,6 Milliarden Euro."

Nur zu Erinnerung:
- Deutschland offizielle Schulden (geliehenes Geld) betragen rund 2 Billionen Euro.

Kosmetik für die Bilanz:
- Deutschland hat Forderungen im Target 2 von rund 1 Billion Euro, Geld was wir niemals mehr sehen werden.
Wird aber in der Bilanz als "Forderung" geführt.
- Deutschland hat nicht eintreibbare Kredite in unbekannter Höhe in der Welt verteilt. Wird aber in der Bilanz als "Forderung" geführt.

Ich bin mir sicher, dass da ein 2 bis 3 Billionenloch klafft.

Ich muss mich korrigieren...

Wie ich gerade gelesen habe, interessieren sich AfD Bundestagsabgeordnete auch noch für andere Themen außer Flüchtlingen.
Die Drucksache 19/2472
beantworte einen kleine Anfrage des Abgeordneten Dr. Anton Friesen und der Fraktion der AfD

Er macht sich in seiner Anfrage Sorgen darum, dass es zu Verzögerungen bei deutschen Waffenexporten kommen könnte, weil es möglicherweise neben den offiziellen Embargolisten noch weitere inoffizielle Listen gäbe, die dazu führen, dass Exporte der deutschen Waffenindustrie verzögert würden.

Er fragt unter anderem danach, welche Maßnahmen die Bundesregierung unternimmt, um Waffenexporte zu beschleunigen.

@21:15 von Prof.

"Aber es pausenlos gegen die einzige Opposition im Land, die AfD, Diffamierungen verbreitet. Man könnte doch die Bundesregierung und die ganzen sozialistischen Wichtigtuer zerlegen, denn die Versagen pausenlos. Passiert nicht."

Interessant. Darf ich das so verstehen, dass Christian Lindner z.B. ein sozialistischer Wichtigtuer ist? Oder gehört der eher in die Kategorie "inkompetente Berufspolitiker"? Aber auf keinen Fall Oppositionspartei, richtig? Darf ich fragen, in welcher Fakultät Sie zum Professor berufen wurden?

@20:51 von JanRos: Themenschwerpunkte

"Wenn man sich alleine die Themenschwerpunkte anschaut mit denen gerade der Faktenfinder, also im Auftrag der ARD, sich zu 95% auseinandersetzt und damit immer genau eine einzige politische Richtung bevorteilen will"

Sie verwechseln da etwas. Man will nicht eine politsche Richtung bevorteilen, sondern man geht gegen eine politsche Richtung vor.

Man versucht mit dem Faktenfinder gegen den Rechtsextremismus und gegen Fremdenfeindlichkeit vorzugehen.

Dabei wird aber von links (Die Linke) bis rechts (CSU) keine politische Richtung bevorzugt.

Da für die AfD und ihre Anhänger alles von CSU bis Die Linke und dem Sammelbegriff "links-grün-versifft" zusammengefasst wird, sieht es dort natürlich so aus, als würde "links-grün-versifft" bevorteilt.

Abe wie gesagt, Sie irren sich, es geht nur gegen rechtsextrem.

@21:28 von phme: sozialistischer Wichtigtuer

"Interessant. Darf ich das so verstehen, dass Christian Lindner z.B. ein sozialistischer Wichtigtuer ist? "

Für AfDler sind alle, die nicht auf AfD-Linie sind Sozialisten oder wahlweise "links-grün-versifft". Das fängt schon bei der CSU an.

@28. Juni 2018 um 20:00 von Karl Napf

"aber leider waren auch viele alternative fakten dabei."

Dafür hätte ich jetzt aber gerne Beispiele.

"Eine faire und sachliche Auseinandersetzung und Fakten sehen anders aus. Frau Dr. Weidel hat ganz sicher zum Thema Euro etwas zu bieten."

Wie soll man sich den mit einer Partei sachlich auseinandersetzen, die es in 5 Jahren nicht mal geschafft hat ein Konzept z.B. zur Rente auf die Füße zu stellen? Bei anderen Themen sieht es nicht besser aus. Da ist nichts außer meckern und Polemik.

Unter Herrn Prof Lucke hatte die AfD zu einigen Themen neben der Kritik wenigstens noch Lösungsansätze. Diese sind aber nach dem Sturz von Prof Lucke und der Spaltung der AfD verloren gegangen. Wer hätte sie auch weiterentwickeln sollen nachdem die Denker die Partei verlassen hatten? Etwa ein Herr Höcke?

Jetzt gibt es noch den kleinen Teil in der AfD der nur "DAGEGEN" ist und den großen Teil der "DAGEGEN" und rechtsextrem ist.
Und kommen Sie mir bitte nicht mit "Raus aus dem Euro und der EU" ist "Die Lösung". Sie ist es nämlich nicht.

mein Kommentar zu diesem...

... "Faktenfinder":
Herr Gensing, gerne können Sie Ihre Meinung als Kommentar den geneigten Lesern kundtun.
Aber Ihre faktenfinder gehen mir inzwischen gewaltig auf die Nerven, finde ich dich äußerst selten harte Fakten.

Guter Artikel

Guter und objektiver Faktenfinder Artikel über die AfD. Mein Respekt. Weiter so.

Darstellung: