Kommentare

Immer wieder lustig.

Der größte Betreiber von Spionage befürchtet Spionage. Liebe NSA war nicht so gemeint.

Dass die USA andere Staaten

im Verdacht haben über Hard/Software Spionage zu betreiben, liegt daran, dass die USA sehr gut weiß wie das funktioniert.
Die meisten deutschen Unternehmer nutzen Cisco Router und wer nutzt keine Microsoft Software.
Microsoft ist für jedes Land der Erde eine nationale Bedrohung, in D. allerdings zwingt die Schwarz/Rote Regierung die Städte und Gemeinden diesen Schrott auch in Ämtern und Behörden zu verwenden.

Böse Zungen könnten behaupten, dass die Regierung die deustchen Behörden zwingt US-Spionage zu betreiben.
Aber jetzt da der BND ausdrücklich den Knotenpunkt in Frankfurt anzapfen darf und wir seit Snowden wissen, dass der BND der verlängernde Arm der NSA ist, ist Schutz vor US Spionage nicht mal mehr theoretisch möglich.

Na, das ist wenigstens gerecht

Wer gedacht hat, dass er einen Datenkraken für sich allein nutzen kann, der kann eh nicht ernst genommen werden.

Was vorhanden ist, das wird genutzt.

Leider konnten die USA keine

Leider konnten die USA keine Beweise für ihre Anschuldigungen Huawei gegenüber vorlegen und das trotz jahrelanger massiver Anstrengungen. Hier soll ein Konkurrent behindert werden.

Die US-Geheimdienste sollten

Die US-Geheimdienste sollten vor allem vor sich selbst warnen!

Schon wieder dieses"AUCH"

Dieser Begriff zwingt doch gerade den Gedanken an selktive Berichterstattung auf!
Weitergabe an 60 Firmen, darunter AUCH, und dann kommen nur chinesische Firmen. Waren die anderen 56 AUCH chinesisch?
Cambridge Analytica ist doch AUCH schon wieder Geschichte. Zum Schluß hatte man ja festgestellt, die haben AUCH Daten an Russland weitergegeben. Schon waren alle anderen brisanten Adressaten tabu.
Fällt denn niemandem auf, dessen Werkzeug die Sprache ist (Journalist zum Beispiel), daß dieses Prinzip ständig dann Anwendung findet, wenn man vom Kern einer Sache ablenken will?
Fast schon pervertiert wurde das doch beim Russlanddoping! Nur ein Beispiel?
132 Dopingverdächtige, darunter AUCH 38 Russen. Schon fragt niemand mehr, wer sind denn aber die anderen 97!
(man wartet ja heute noch vergeblich auf die namentliche Analyse der 8000 Verdachtsfälle vor Rio, oder die 5000 vor Korea.)
Also, zum Artikel, entweder ALLE 60 Firmen, oder wenn nicht, zumndest die Länder dazu.

Untersagung der Geschäftstätigkeit

Facebook verkauft Nutzerdaten UND deren Kontaktadressen an Konzerne rund um die Welt. Sogar nach China. Und gelogen wird bis ins Bodenlose. Steuern werden nicht bezahlt. Die Politik in Europa macht nichts außer Theater, lässt alles stillschweigend zu. Wie korrupt sind wir denn schon. Facebook operiert anscheinend in völlig freie Rechtsräume. Gesetze werden von dieser Firma mit Füssen getreten. Kritische Verbraucher werden veräppelt und vertröstet, aber nichts passiert. Warum wird dieser Firma die Geschäftstätigkeit im EU Raum nicht untersagt.

Journalismus erwünscht

Die anderen Hersteller sind frei von nationalen und internationalen Auflagen zur Überwachung?

Apple, MS und Alphabet nutzen unsere Daten natürlich nur, um unsere Erfahrungen zu verbessern? Genau wie das halbjährliche setzen aller Haken für die Datenübertragung.

Sich immer nur einen für die Klassendresche heraus zu picken, ist genau das, was die Beliebtheit von Medien und Politik in die Höhe treibt. Nur weiter so.

Wenn man sieht, dass hier zu einigen Themen mehrere Artikel pro Tag veröffentlicht eerden, sollten eigentlich genug Ressourcen vorhanden sein, um nicht nur Pressemitteilungen umzuformulieren sondern auch journalistisch tätig zu sein.

Huawei ...

baut derweil das beste high end Geraet was es zu kaufen gibt. Schon klar das das eine"nationale Bedrohung" fuer die USA bzw. apple ist. Laecherlich was hier alles die US Nation bedroht. Praktisch ALLES was besser ist als der ueberteuerte US Schrott der sogar in China produziert wird . Wer mal das neuste P20 in der Hand hatte , weis von was ich rede. Verschleiern, verdecken, schlechtreden. Mehr koennen die Amis nicht.

Man hört nur ständig von Datenmissbrauch

Und millionenfache Weitergabe von Daten von einem Daten-Pool an einen anderen.

Aber man hört nie etwas davon, welchen Schaden dieser Missbrauch angerichtet hat.
Auch die TS berichtet nichts davon. Nicht einmal von einer theoretischen Möglichkeit einer Schadensverursachung.

Man hört nur von einer angeblichen Überwachung des einzelnen, einer Ausspionierung. Was machen Chinesen, Russen oder Amerikaner mit den persönlichen Daten von Millionen Menschen, die sowieso entweder zugänglich im Facebook, in Telefonbüchern oder auf Homepages zu finden sind?

@um 08:16 von Bernd39

"Cambridge Analytica ist doch AUCH schon wieder Geschichte. Zum Schluß hatte man ja festgestellt, die haben AUCH Daten an Russland weitergegeben. Schon waren alle anderen brisanten Adressaten tabu."

Interessanterweise war Cambridge Analytica nur deshalb "böse", weil es vermutlich Daten an Russland weitergegeben hatte. Die Weitergabe von Daten an die USA und Deutschland war dagegen kaum der Rede wert, genauso wie die Datenübermittlung der Deutschen Post an die CDU und FDP vor der Bundestagswahl.

"Fällt denn niemandem auf, dessen Werkzeug die Sprache ist (Journalist zum Beispiel), daß dieses Prinzip ständig dann Anwendung findet, wenn man vom Kern einer Sache ablenken will?"

Doch, denn nicht alle Journalisten werden Regierungsprecher.

Ich bin das Gejammer leid!

Fb gab die Daten da hin, verkaufte sie, gewährte jenen Zugriff etc etc.

Die Firma ist doch nicht schuld daran, wenn Menschen allen Ernstes glauben, dass ein Unternehmen (!!!!) aus Herzensgüte eine Leistung erbringt, Unmengen Server aufstellt etc!

Oder dass sie sich nicht fragen, wie finanziert sich die kostenlose Bespassung.

Oder dass sich die Menschen des Wertes von Daten nicht bewusst sind.

Oder dass ein wahrer Herdeneffekt einsetzte. Ach, da sind alle, da geh ich auch hin. Na guck mal, Firmen, Behörden, Medien, Politiker - alle bei FB - dann wird schon alles passen.

"Besuchen Sie uns bei FB" war das Motto - nicht "Vorsicht mit den Daten".

Dann noch das Phänomen, dass man offenbar nicht in der Lage ist, den Menschen klar zu machen: man unterschreibt nichts, was man nicht gelesen hat - und ein "ich stimme zu" ist eben nichts anderes, als eine Unterschrift unter einem Vertrag!

Noch nie hatten Menschen so leicht Zugang zu Infos/Bildung - und machen so wenig draus!

Hallo? Warum die

Hallo?
Warum die Aufregung?
Jedem ist doch klar, dass alles im Internet kostenlos und allgemein verfügbar ist.
Verschlüsselung? Ach ja. Is halt ein Placebo. Mehr nicht.
Und wozu hat die nsa wohl facebook und handys erfunden? Glaubt irgendwer, microsoftsei keine us behörde.
Also. Alle mal ruhig durchatmen und sich selbst an die Nase greifen.

" Denn schon 2012 hatte der

"
Denn schon 2012 hatte der US-Geheimdienst erstmals vor Huawei gewarnt. Mittlerweile wurde der Konzern als nationale Bedrohung eingestuft.
"

Warnung wegen Sicherheitslücken bei Huawei-Routern - man fand ähnliche bei Cisco-Routern.
Zusätzlich kam heraus,dass Cisco-Router für "ausgewählte Kunden" den Umweg der NSA nahmen,dort wurden Router für einige Kunden "speziell angepasst"...

Vorwurf-US-Geheimdienste gegen Huawei:
Huawei arbeitet mit chin. Regierung zusammen - selbst forderten die (erweiterte) Hintertüren bei Apple...

& selbst nachdem US-Geheimdienste Huawei infiltrierten & dort Spionage mit ähnlichen Techniken,die diese Huawei vorwarfen, betrieben (Operation Shotgiant) ,brachten die KEINEN einzigen Beleg für deren Anschuldigungen vor,sondern äußerten stattdessen Aussagen,die zeigen,dass die US-Geheimdienste einen "notwendigen Protektionismus der US-Technikbranche" fordern

Wäre an den US-Vorwürfen was dran, wären wohl bis heute Huwei-Produkte nicht in den USA frei verkäuflich

Ganz ehrlich...

Ganz ehrlich finde ich es viel schlimmer, wenn daten an die Chinesen fließen, wie die ganze NSA+FBI+CIA zusammen. Das Regim in China ist ein kriminelles und totalitäres und ich möchte nicht, dass sie diese Zustände nach Europa exportieren. Die USA macht mir weniger sorgen.

Wie gut, dass ich Facebook in meinem Netzwerk komplett blokiere (das gesamte AS 32934 und selbstverständlich viel mehr).

" Er hatte sowohl vor dem

"
Er hatte sowohl vor dem US-Kongress als auch vor dem EU-Parlament Stellung zu dem Skandal genommen.
"

Er hatte während dessen
"den naiven Jungen" & z.T. sogar einen "kompletten Idioten" gemimt - wäre er eines von beiden,hätte er nicht Facebook gegründet & dahin gebracht,wo Facebook heute steht...

z.B. sagte er,dass man sich bei Facebook nicht bewusst war,was eigentlich in dem Vertrag zwischen Facebook & Cambridge Analytica drin steht

& echte konkrete Stellungnahmen zu konkreten Fragen sucht man dabei ziemlich vergeblich (außerhalb seiner Antwort auf die Frage wer er denn sei & welche Funktion er im Unternehmen ausübt)

" Die "New York Times"

"
Die "New York Times" berichtete, dass Daten von Facebook-Profilen über Jahre an weltweit rund 60 Firmen weitergegeben worden waren. Dazu sollen auch chinesische Technologie-Konzerne zählen, etwa die Handyhersteller Huawei, OPPO und TCL sowie die Computerfirma Lenovo.
"

& an wen noch so ?
Welche Firmen sind denn die anderen?
Was ist denn eigentlich mit der "Obama-App" bei Facebook gewesen ?
Obamas persönliche Datenkrake bei Facebook um Facebook-Nutzerdaten zu sammeln & auszuwerten um die US-Präsidentschaftswahl 2012 zu gewinnen ?

Ist das eine dieser ungenannten Firmen ?

"Am 06. Juni 2018 um 08:10

"Am 06. Juni 2018 um 08:10 von guerillero

Leider konnten die USA keine

Leider konnten die USA keine Beweise für ihre Anschuldigungen Huawei gegenüber vorlegen und das trotz jahrelanger massiver Anstrengungen. Hier soll ein Konkurrent behindert werden."

Und die Tatsache der fehlenden Beweise sollte man im Artikel erwähnen weil sonst der falsche Eindruck entsteht

Grundrechtswidrig

Alleine das "Häckchen" zur Datenweitergabe zu setzten geht nach dem Grundgesetz nicht.

Das Recht auf informelle selbsbestimmung kann man nicht abgeben !!

Man kann auch nicht sein Wahlrecht abtreten oder die Menschenwürde.

Es handelt sich also um ein illegales Geschäftsmodel von Facebook , Google usw.

Jeder ,der mit diesen Firmen zusammen arbeitet macht sich Rückwirkend auch strafbar! Kristalisiert sich schon herraus.. Siehe Facebook Fan page betreiber usw.

Nebenbei Das ist kein Rechtfreier Raum . Gesetzte werden einfach noch nicht umgesetzt.

Sind die Daten denn

ausdrücklich zur Nutzung für die USA reserviert?

Liebe Tagesschau

Liebe Tagesschau , beenden sie die zusammenarbeit mit Facebook , Google usw.

Warum muss ich z.b. bei der Tagesschau um 20:00 eine Google maps karte anschauen wenn sie anschaulich eine geografische Karte präsentieren?

Erstens: ist das Schleichwerbung!

Zweitens :hat die ESA oder DLR Institutionen auch wunderbare Karten die man benutzen kann!

Drittens: Facebook , warum "Füttern" sie diese Platform mit seriösen Inhalten? Und kommen sie mir nicht mit "wegen den angeblich hohen Benutzer zahlen" die sind nicht repräsentativ !

Nebenbei

Würde sich die Tagesschau auch nicht Strafbar im Sinne einer Grundrechtsverletzung machen wenn sie mit Facebook zusammen arbeitet?

#Siehe das Verfahren Von Facebook Page Betreibern , auch Haftbar bei missbrauch?
.
#Siehe informelle Selbstbestimmung , Datenschutz .Grundrechtsverletzung von Facebook?

@ friedrich peter 08:35

"Die Politik in Europa macht nichts außer Theater, lässt alles stillschweigend zu."
Wann kommt ein "EU facebook"?
Dann wäre der Spuk vorbei - wenn die EU nicht Daten abgreift.

Selbtschuld

Wer den Datenkraken breitwillig seine Daten, Nacktbilder und die eigenen Freunde gibt, darf sich bitte nicht beklagen dass die Datenkraken damit Gewinne erzielen. Was glaubt ihr denn warum Google und Co alles Kostenlos anbietet??

@Dass die USA andere Staaten 7:57 von schutzbefohlener

"... und wir seit Snowden wissen, dass der BND der verlängernde Arm der NSA ist,
ist Schutz vor US Spionage nicht mal mehr theoretisch möglich."

Im Prinzip ja, aber Sie übertreiben etwas.
Wir haben noch ein Zeitfenster von ca. 5 Jahren,
um an den Geräten selbst 'vorzusorgen' ;)

Immerhin haben wir noch physisch Zugriff.
Bei mir gibt es weder Cisco-Router, noch WD-Platten oder MS-Software.
Außer natürlich auf ausgesuchten Honeypots auf dem die Kids 'toben' dürfen.

Ich schreibe meine eigenen USB/Bluetooth-Treiber und wo möglich eigene RTOS-Komponenten.
- wichtig um das Einfallstor 'Auto' zu kontrollieren.

Ich gebe natürlich zu, es gibt zu wenige 'Freaks' wie mich..

Huawei macht das schon lange, auch bei uns

Bitte mal '2014 Huawei Router' googlen. Dieses Problem gibt es schon lange. Huawei kann (oder konnte) auch durch deutsche Smartphone Kameras gucken bzw. lenkte die Daten seiner Nutzer über seine (auch in Deutschland 1000fach) verkauften Router um. Diese Umlenkung war kein Softwarefehler, sondern eine gewollte, eingebaute Datenübermittlung.

@Huawei ... 8:56 von Agnet apple

"baut derweil das beste high end Geraet was es zu kaufen gibt"

Eines der besten, ok. Ich habe selbst eins.
Allerdings geht Huawei leider auch den Weg,
wie die 'US-Agenten' ;)

Für die neuesten Geräte ist plötzlich der Bootloader nicht mehr so leicht zu entsperren.
Das ruft natürlich sofort einschlägigen Verdacht hervor.
Ob gezwungen oder nicht, aber Huawei musste wohl ihr staatliche Lizenz sichern.

Natürlich hindert das keinen, der sich auskennt.
Aber die breite Masse wird wieder mal ein Stückchen mehr 'kontrolliert'.

Schleichwerbung beim Rundfunk, Zwang zur Anmeldung bei facebook

ich frage: wie kann es sein, dass der sogenannte öffentlich rechtliche Rundfunk seine Hörer und Seher ständig und immer wieder während und am Ende von Sendungen auffordert sich bei "facebook" weitere Informationen zu holen und Lobhudeleien in Form von "likes" abzusetzen?
Bis zur Grenze der Lächerlichkeit vermeidet man in allen Beiträgen Markenzeichen zu zeigen, um sich nicht dem Vorwurf der Schleichwerbung auszusetzen.
Ist dieses in Bezug auf Datenschutz äußerst zweifelhafte US-Unternehmen "facebook" etwa kein auf wirtschaftlichen Erfolg abzielendes Unternehmen, das im öffentlichen Rundfunk nicht beworben werden sollte?
Muss ich mich jetzt, um das mit meinen Zwangsbeiträgen erkaufte Recht auf umfassende Information sicherzustellen, auch noch bei diesem höchst zweifelhaften Spionageunternehmen "facebook" anmelden?

Weiterhin kann ich dass hier so nicht bestätigen

Weiterhin kann ich dass hier:

https://www.tagesschau.de/ausland/facebook-daten-china-101.html

Gerade die Weitergabe von Daten an den chinesischen Smartphone-Hersteller war in den USA auf massiven Widerstand gestoßen. Denn schon 2012 hatte der US-Geheimdienst erstmals vor Huawei gewarnt. Mittlerweile wurde der Konzern als nationale Bedrohung eingestuft. Die USA befürchten, dass über dessen Technologie Spionage betrieben oder Cyberangriffe ausgeübt werden könnten.

bei meinem Gerät bislang nicht feststellen. Ich hatte bislang keinerlei Angriffe auf mein Laptop durch Huawei, ganz im Gegenteil. Aber: in Sachen USA kann ich da schon ein ganz anderes Lied singen und auch bei dem Laptop von meinem Altvorderen. Denn da hatten wir erst vor Kurzem einen us-Angriff. Es kam auch wieder ueber den CCleaner. Wir haben den Laptop dann von einem Spezialisten reinigen lassen und das System komplett neu aufgespielt.

Geld stinkt nicht und kennt auch keine Nationalitäten

Es ist zum Kaputtlachen: während die "Bürger" immer mehr nach dem Nationalstaat schreien, ziehen die Oligarchen ALLER SYSTEME UND STAATEN international an einem Strang: Shereholder-Value und Rendite, denn immer sind "die Märkte" nervös. Nur eine starke internationale Regierung könnte diesen weltweiten Nagern noch Paroli bieten. Und so ist das oberste Ziel der Oligarchen: zurück zur Kleinstaaterei, denn dann kann ihnen keiner an die Karre fahren. Braves Volk, sitz, hächel!

@ artist22 (10:21): Woher wissen Sie dass mit den 5 Jahren??

hi artist22

Dass hier:

"... und wir seit Snowden wissen, dass der BND der verlängernde Arm der NSA ist,
ist Schutz vor US Spionage nicht mal mehr theoretisch möglich."

stimmt in der Tat, solange die EU und die Bundesregierung in der NATO sind. Und genau dass ist auch einer der Gruende warum wir als EU und Deutschland raus muessen aus der NATO! Dieser NATO-Doppelbeschluss damals unter Helnut Schmidt war ein Fehler.

Woher wissen Sie eigentlich, dass es genau noch 5 jahr sind die wir Zeit haben??

Wir haben noch ein Zeitfenster von ca. 5 Jahren,
um an den Geräten selbst 'vorzusorgen' ;)

Dass finde ich interessant. Und ja, ich fände auch dass es Zeit wird, alle us-Geräte vom Markt zu verbannen wegen dieser Spionage. Es braucht andere deutsche und europäische Alternativen. Wo sind die?? Und ja, wir haben - noch - physischen Zugriff:

Immerhin haben wir noch physisch Zugriff.

Daten sind nirgends sicher

Überall, wo Geld zu holen ist, da wird es auch geholt werden - völlig egal, ob das, was verkauft wird auch wirklich verkauft werden darf.

Daten sind nirgends sicher - schon garnicht auf irgendwelchen Computern, die nicht unter der Kontrolle ihrer Besitzer sind, und das ist alles, was gemeinhin als Cloud bezeichnet wird.

@ artist22 (10:21): Das hier trifft auch auf mich zu

@ artist22

Auch dass hier von Ihnen ist auf mich ebenfalls zutreffend:

Bei mir gibt es weder Cisco-Router, noch WD-Platten oder MS-Software.

Bei uns auch nicht. Aber die Wahrheit ist, dass diese Spionage ja nicht nur gegen Cisco-Router geht, sondern auch gegen die Geräte von Telekom, Vodafone, Unity-Media, AVM und anderen Herstellern. Die sind alle von der NSA korrumpiert und muessen gezwungenermaßen diese Backdoors einbauen.

Und aus dem Grund verwundert auch dieses schlechte Urteil vom Bundesverwaltungsgericht in Sachen BND und De-Cix ueberhaupt nicht. Dieses Urteil war ein totaler Fail und ein Nackenschlag in Sachen Datenschutz.

Aber dass hier:

Außer natürlich auf ausgesuchten Honeypots auf dem die Kids 'toben' dürfen.

halte ich fuer keine gute Idee. Bei mir duerfen meine kleinen Neffen und meine kleine Nichte nur auf meinem Linux toben.

@ artist22 (10:21): Wer bitte braucht Bluetooth??

artist22

Aber eine Frage: wer bitte braucht unbedingt Bluetooth, nachdem dass ja auch schon gehackt ist (Sicherheitsluecke Blueborn)??

Ich schreibe meine eigenen USB/Bluetooth-Treiber und wo möglich eigene RTOS-Komponenten.

Bei mir ist Bluetooth komplett deinstalliert. Und auf meinem Smartphone ist es ebenfalls ausgschaltet.

@ich frage

"Schleichwerbung beim Rundfunk, Zwang zur Anmeldung bei Facebook"

Sehr gute Bemerkung.

Scheint so als ob die Außendienstmitarbeiter von Facebook und Goolgle fleißig waren , vielleicht noch geparrt mit der Eitekeit von diversen öffentlichrechtlichen Mitarbeitern.
Die Verblendung und verklärung von "Likes "als repräsentative aufmerksamkeitswährung= Daseinsberechtigung von Onlineredaktören ?

@Codez

"Selbtschuld"

Sie verdrehen die Situation.

Das wäre so als ob ein Opfer von Gewalt selbst schuld ist weil das opfer zu der zeit dort lang geganen war oder Geboren wurde.

Informelle Selbstbestimmung ist ein Grundrecht und kann nicht abgegeben/abgetreten werden .

Als die Firmen handeln Grundrechtswidrig !

@ Wer bitte braucht Bluetooth?? 11:08 von Demokratie...

Jeder braucht Bluetooth, der sein Smartphone kontrollieren will bzw.
mit ihm kommunizieren will, wenn Flugmodus an und WLAN aus. ;)

z.B: mit der Fitnessuhr o.ä. (die natürlich ohne direkte Telefoniefunktion sein sollte)

Übrigens gehackt wurde schon vieles,
aber nicht alles gleichzeitig, und auch nicht von jedem..

@um 09:29 von butrus.butrus

"Ganz ehrlich finde ich es viel schlimmer, wenn daten an die Chinesen fließen, wie die ganze NSA+FBI+CIA zusammen."

Der gleichen Meinung sind auch "NSA+FBI+CIA" und es ist schön, dass Sie deren Meinung teilen.

"Das Regim in China ist ein kriminelles und totalitäres und ich möchte nicht, dass sie diese Zustände nach Europa exportieren."

Unsere geliebte Kanzlerin war vor kurzem mit einer Wirtschaftsdelegation in China. Unsere Bundesregierung und unsere Wirtschaft knüpft also enge Beziehungen zu einem kriminellen und totalitären Regime?

@auch dieses schlechte Urteil 11:04 von Demokratie...

"vom Bundesverwaltungsgericht in Sachen BND und De-Cix ..."

Betrüblich ja, aber es ist nur ein Verwaltungsgericht.
Das Verfassungsgericht wird das etwas zurechtrücken in ca. 2-3 Jahren.
Natürlich ändert das am Prinzip leider nicht viel, d.h das Spionieren geht weiter.

Und ich brauche MS einfach noch etwas, um zu sehen, was sie so treiben.
Ausserdem geht manches schon gar nicht mehr ohne.
Die 5-Jahres-Frist beziehe ich auf den technischen Fortschritt,
der uns über kurz oder lang 'vernetzen' wird.

Welt am Draht, einfach mal Fassbinder vor 50 Jahren schauen und erschauern.

USA und Datenschutz sind 2 verschiedene Welten

Wer heutzutage noch Datensicherheit bei US Firmen erwartet muss blöde sein!

Ich frage mich umgekehrt: Wenn es ein chinesisches "facebook" gäbe, wären dann meine Daten vor US-Firmen sicherer?
Leider ist nicht auszuschließen, dass die Antwort "Ja" lauten würde.

Darstellung: