Kommentare - EU stellt sich auf US-Zölle ein

30. Mai 2018 - 20:57 Uhr

Die EU rechnet damit, dass Trump bereits am Donnerstag über Zölle auf Stahl aus der EU entscheidet - wohl nicht im Sinne der Europäer. Ein Treffen in Paris machte wenige Hoffnung - trotz eines Appells von Macron.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Zum Abbau des

Zum Abbau des Handelsüberschusses gibt es Anlass zur Hoffnung.

Die EU....

.....beschwert sich im Prinzip darüber, daß Trump genau dasselbe macht wie die EU mit zig anderen Ländern - in punkto Stahl z.B. gegenüber China.
Scheinheiliges Getue.

Trump ist ein Zocker. Er baut

Trump ist ein Zocker. Er baut eine Drohkulisse auf und sieht sich die Reaktionen an. Wo etwas zu holen ist schlägt er dann zu. Scheitert er geht er zum nächsten Projekt und beginnt das gleiche "Spiel".

Das schlimme daran ist, dass er überhaupt keine persönlichen Konsequenzen zu befürchten hat. Und wie man über in denkt und sich lustig macht ist ihm egal. Ist der Ruf erst ruiniert ...

Jammern und appellieren

So langsam geht mir bei den Aussagen und Taten europäischer Politiker bezüglich der Politik von Trump die Hutschnur hoch.
Hört endlich auf zu jammern , zu appelieren , zu bitten und zu betteln. Der Mann im weißen Haus gibt nichts darauf. America First ist die Devise, wann fangt ihr endlich an Europa First Politik zu betreiben , zumindest den USA gegenüber. Es gibt jetzt schon weit über 1000 US Firmen die Protestnoten an die US Regierung verfassen um die Straffzölle zu verhindern oder abzuschaffen , weil diese Straffzölle nämlich in einem nicht unerheblichen Masse auch US Firmen treffen. Soll Trump doch seine Wirtschaft ruinieren , wen störts. Wenn sie gar nichts oder noch weniger Eigenproduktion haben weil US Firmen an den US Straffzöllen scheitern , müssen sie halt mehr im Ausland kaufen. Bietet dem Typen endlich mal die Stirn

Darstellung: