Kommentare

Pele - Göttin des Feuers

Die Natur nimmt was sie gibt, die Natur zerstört was sie erschafft, das war schon immer so, seit Anbeginn der Zeit.

Aber die Hawaiianer halten die Göttin des Feuers Pele für verantwortlich und versuchen sie mit Opfergaben wie Gin, Zigaretten und Blumenkränze zu besänftigen.

Zum Glück kein Atomkraftwerk

Denn dieser Supergau wäre unausweichlich

hawai ist

eine vulkaninsel und die einheimischen haben jahrhunderte sehr gut mi der natur gelebt und sich auch angepasst.
holzäuser mit bambusdächern was schnelle abgebrannt war und sehr schnell wieder an anderer stelle aufgebaut werden konnte.
erst als die amerikaner hawai zum bundestaat machten, habne sie auch ihre kultur wie mit häusern, kraftwerken, tourismus als unbeweglich und entgegen der natur aufgebaut. also hier ist geld geld und nochmals geld - investitionen in gefahr.
selber schuld und kein mitleid mit dummen entscheidungen. wer in einem kriesengebiet - vulkanland baut ist selber schuld!

Hui, Bildzeitung like!

Lava fließt auf Kraftwerk zu, und dann doch nur heiße Luft, äh sorry, Erdwärme!

Hoffentlich Allianz versichert

Aber das Teil ist doch sicherlich versichert, oder?

Falls nicht, interessante Meldung.

In diesem aktiven Vukangebiet....

.... sollten Menschen NICHT siedeln.

Der aktuelle Lavastrom und die Opfer unter den Anwohnern sind nur EIN SYMPTOM :

Die Ursachen liegen tiefer.

Das gemeinsame Interesse ALLER STAATEN ist die friedliche Koexistenz im Spannungsfeld der Wirtschaft UND DER ÖKOLOGIE, deren Möglichkeiten erschöpft sind.

Deshalb muss es erlaubt sein, darauf hinzuweisen, dass die Erde um den Faktor VIER übervölkert ist.

Siehe:
Footprintnetwork.org

Der World Overshoot Day ist auch in unserer Region erreicht.

Die Weltbevölkerung muss rasch abnehmen :

Die Lösung ist in dem MASTERPLAN : YES WE CAN 2016-2116 (auf YouTube) beschrieben.

Leider kann eine Biosphäre, die ihr Regenerations - Vermögen bereits ÜBERSCHRITTEN HAT, NICHT noch mehr Menschen versorgen.

@15:25 von Capetown

Aber das Teil ist doch sicherlich versichert, oder?

Ich wäre mir da nicht so sicher.

Bei den dort permanent drohenden Vulkanausbrüchen bekommt man entweder gar keine Versicherung, oder die Prämien sind so ähnlich wie im Moseltal die Hochwasserversicherungen...

Erdwärmekraftwerk

Der war gut!

Da haben sie wohl jetzt ein bisschen zu viel Erdwärme.

Hmmh...

"Zum Glück kein Atomkraftwerk"

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Gau und einem Supergau?

Versicherung und der GAU

Auf Hawaii ist fast jeder Einwohner und jedes Unternehmen gegen Vulkanausbrüche versichert. Anfang Mai hab es schon die Sorgen und sogar TS hat es berichtet, die Einwohner sagen selbst sie wüssten, dass sie auf einem Vulkan leben. Hawaii existiert nur wegen dieser Vulkane! Über 75% sind versichert, ein Vulkanausbruch ist dort keine Seltenheit! Ok, in diesem Ausmaß schon

Und das Wort SuperGAU ist ein Medienwort, um es dramatischer klingen zu lassen - GAU bedeutet schon Größt-Anzunehmender-Unfall.

Versicherung...

*Bei den dort permanent drohenden Vulkanausbrüchen bekommt man entweder gar keine Versicherung, oder die Prämien sind so ähnlich wie im Moseltal die Hochwasserversicherungen...*

Glauben Sie (glaubst Du, was mir erheblich angenehmer wäre) wirklich, dass ~US$ 250 Millionen von diversen Kapitalgebern dort unversichert neben einem Vulkan stehen?

Hans und Wurst neben Mosel, Neckar und Elbe haben sicherlich Probleme mit der Versicherung. Aber doch nicht ein Projekt wie dieses.

Ich könnte falsch liegen, da es an entsprechenden, einfach zu findenden Fakten mangelt. Masse mir aber an, unter Umständen Recht zu haben :)

Kilauea ist harmlos

Der Kilauea ist ein harmloser Vulkan. Lava fließt gemütlich oben raus und erstarrt dann irgendwann ... spätestens im Meer. Die ganze Aufregung darum ist halb so schlimm und taugt höchstens was für die Bildzeitung. Schlimmer wäre eine Caldera a la Yellostone mit ca 500km Durchmesser. Da fliegt mit einem Rumms alles auf einmal in die Luft. Bilder wird es davon aber keine geben.

was spöttelt man hier so, in den Kommentaren?

Wohl,
Gottes souveränes Handeln ists. ER, der Schöpfer des Himmels und der Erde. ER nur allein hat die Macht, hat ER auch in der Vorzeit Sodom und Gomorra eingeäschert, zum Untergang verurteilt, als ein Beispiel für alle Gottlosen in späteren Zeiten (Bibel: 2. Petrus, Kapitel 2; bzw. 1. Mose, Kapitel 19).

Die Bewohner wurden also aufgerufen im Hause zu bleiben?
Gibt es denn dort keine Sittenlosigkeit, Götterkulte ?
Sollten sie sich nicht lieber in Sacktuch hüllen, in die Asche setzen, Buße tun?

Nein,
ich scherze nicht.

Auch Sidon und Tyrus hat Gott verurteilt (Prophet Joel, Kapitel 4, Vers 4 ; Prophet Hesekiel, Kapitel 28, ab Vers 22).

Darstellung: