Kommentare

Der Deal

ist doch auch nichts mehr Wert weil die USA ihn sofort wieder mit Sanktionen unterlaufen hat.
Und Trump denkt an die Wirtschaft, wird Deal gekündigt und gleich wieder Sanktionen verhängt dann steigt der Ölpreis.
Und das gut für die USA und den Deutschen Finanzminister weil die Mehrwertsteuer Einnahmen steigen.
Es wurde jetzt nichts investiert dort im Land und bei Sanktionen folgen alle wieder brav den USA.
Hoher Ölpreis feuert auch die Inflation in der EU an und das wollte man doch schon die ganzen Jahre bei EZB.

Also alles nur Vorteile für viele Seiten, spielt es da noch eine Rolle wer was denkt ?.
Und die Pendler haben auch noch was davon die unbedingt arbeiten müssen.

Ich sehe nur positives, oder doch nicht ?.

Der Mullahs liebstes Spielzeug

Ein gemeinsames militärisches Vorgehen der USA, Israels und Saudi-Arabiens zwecks (radikaler) Vernichtung aller Nuklearanlagen würde den Mullahs lediglich ein Spielzeug wegnehmen aber enorm viel Sicherheit für die Welt schaffen.

Wo ist das Problem für die Welt und manche Foristen hier ? Das fehlende Spielzeug?

Glaubt jemand tatsächlich, Frau Merkel oder Herr Macron wären unendlich traurig, wenn das Spielzeug in Trümmern liegen würde?
Ich bitte doch....

Steinbach hat Recht

Es kommt nicht auf harte Fakten an, sondern es geht darum, ob Israel sich von Iran bedroht fühlt. Da letzteres der Fall ist und Trump als Verbündeter feststeht, ist der weitere Ablauf vorhersehbar: Aufkündigung des Atomabkommens, Wiederaufnahme des Atomwaffenprogramms, Sanktionen und Präventivschläge, schließlich offener Krieg. Und niemand da, der Einhalt gebieten könnte.

Die Frage ist, wozu dient der Atomstreit überhaupt!

Leider stellt es die Tagesschau hier unter der Haltung Israels als Tatsache hin, der Iran habe Israel mit Zerstörung gedroht. Hier hätte dazugehört, dass dies für den Fall eines Angriffs durch Israel ausgesprochen wurde.

Man konnte sich nie ernsthaft vorstellen, das galt schon in den vergangenen Jahren, der Iran würde, falls er über Atomwaffen verfügte, sie im Heiligen Land einsetzen. Denn er würde damit zugleich die Heimat und das Leben zahlreicher Palästinenser zerstören, nicht zuletzt aber die Zerstörung Al Kuds und des Haram al-Scharif in Kauf nehmen, was für gläubige Muslime einfach unvorstellbar ist.

Fragwürdig ist aber die europäische Haltung schon, denn dort weiß man, wie Tel-Aviv stets darauf aus ist, durch das Heraufbeschwören von internationalen Konflikten von seinen Aufgaben und Pflichten abzulenken, denen es aufgrund des Völkerrechts und der Menschenrechte nachzukommen hätte. Ob Road-Map, Oslo oder Rückkehrrecht, so läuft es nunmehr seit 7 Jahrzehnten im in Palästina.

Das Signal lautet: du hast

Das Signal lautet: du hast dich an deinen Teil des Deals gehalten, deshalb...
kündige ich die Vereinbarung?!
Was lernen Weltöffentlichkeit und Einzelstaaten daraus? Das Vereinbarungen mit Demokratien nichts taugen, weil nach kurzer Zeit ein neuer Wind den Ton angibt?!

Man kann die gegensätzlichen Positionen

getrost mit den Überschriften:

Kriegstreiber
und
Diplomaten

ausstatten.

Wie Merkel schon sagte: der

Präsident entscheidet. Europa ist zum Befehlsempfänger geworden, hat sich selbst dazu gemacht.

re bergschneider (alter Thread)

"re: karwandler

"Das wird Netanyahu niemals zugeben." Das wird er auch nicht nötig haben. Die Wahrheit wird sicher eines Tages ans Licht kommen und Netanyahu Recht geben."

Sehr optimistisch.

Wie oft hat Netanyahu schon behauptet, der Iran stünde gerade mal 6 Monate vor der Atombombe?

Wie oft hat er Recht gehabt?

Nie.

sieht ziemlich peinlich fuer die IAEA und die EU aus

ich meine, wie kann das sein, dass IAEA ohne die 55 000 dokumenet bekommen oder gar gesehen zu haben, davon sprechen kann, das da nichts neues gibt.

bis jetzt haben die iraner stets versichert, dass ihr programm immer nur friedlich gewesen ist. auf eine nachfrage von IAEA in 2015, haben die iraner mit einem nein geantwortet.

dazu kommt noch, dass es fuer barak obama und die eu, so wichtig gewesen ist, einen vertrag zu schliessen, dass sie in manchen punkten dem iran nachgaben. so war z.b. die militaeranlage parchin nie besucht worden. auch ist voellig unklar, wieso iraner weiterhin an zetrifugen vorschen oder so viele zentrifugen brauchen.

die kritik von netanjahu bestand immer darin, dass der vertrag unvollstaendig und loechrig ist. es mag seien, dass die iraner alle verneibarungen erfuellen, aber die IAEA sucht eben nur dort, wo die vereinbarung es vorsieht. sie suchen halt nur dort, wo das licht scheint.

Es stinkt nach Krieg !!!!!!!!!

Egal was die unabhängige internationale Atombehörde sagt, oder was die Vernunft der meißten Staaten weltweit propagiert, es wird zu einer eklatanten Verletzung des Völkerrechts durch die USA und Israel kommen. Netanjahu und Trump- beide für sich höchst umstrittene Politiker in ihren Ländern, scheinen in der Flucht nach vorn sich einig, und inszenieren einen Anti-Iran-Feldzug, der momentan vor allem Verbal geführt wird, letztlich aber nur der Vorbereitung eines Militärschlages gegen den Iran dient. Ob dabei letztlich das Völkerrecht gebeugt wird, kostet ihnen kaum ein Stirnrunzeln. Fakten schaffen, natürlich mit Waffen. Als ob sich die Amis je ums Völkerrecht geschert haben, wenn sie ihre Interessen in Gefahr sahen. Obamas "Erbe" wird mit allen Mitteln bekämpft, und im Fall Iran weiß man in Israel wenigstens einen Verbündeten. All diese Entwicklungen der jüngsten Zeit zeigen deutlich, alle Signale stehen auf Krieg ! Und Niemand scheint es aufhalten zu können, oder wenigstens zu wollen.

Wie der....

Forist @DerGolem schon öfter dargestellt hat, gibt es für ihn überhaupt nur eine moralisch vertrauenswürdige Regierung und einen Staat, der nur der Wahrheit verpflichtet ist. Da bin ich aber froh, daß Israel nicht die Welt beherrscht, oder doch? Beantworten wird das sowieso niemand können, denn es gipfelt in der Frage, ob man der IAEO vertraut oder angeblich lastwagenweise aus dem Iran geschmuggelten höchst geheimen Papieren und CD. Wenn dem so wäre, dann sollte der BND oder die CIA sofort aufgelöst werden, denn der MOSSAD hat dann ja schon alles unterwandert, oder? Was sich wohl Putin nach der Show von Netanyahu denkt?

Wieso Positionen?

Wer welche Positionen vertritt, ist doch gegenwärtig irrelevant. Schon die Fragestellung ist falsch. Wer verteidigt noch internationales Recht! Das ist die Kernfrage.
Kann es sein, daß diese Frage nicht so brutal gestellt wird, weil selbst die deutsche Regierung (siehe Wissenschaftsdienst des Bundestages) ein, gelinde gesagt, ambivalentes Verhältnis zu diesem Recht hat? Steht im Widerspruch selbst zur Aussage der Kanzlerin, die doch immer, zumindest in Worten, die Stärke des Rechts verteidigt. Um dann bei erster Gelegenheit verbal das Recht der Stärke zu begrüßen.
(Um aber, welch Freude für uns, vor dem Stärkeren, in diesen Tagen, auf die Knie zu gehen.)

UN parteiisch

Ob Israels Vorwurf berechtigt oder als fake konstruiert ist, kann ich nicht beurteilen.

Ich bin jedoch skeptisch gegenüber der Atombehorde IAEA: Sie gehört zur UN, die zur Zeit als deutlich Israel-feindlich einzustufen ist: Allein deren - ich finde: irre - Aberkennung jüdischen Bezuges zum Tempelberg spricht Bände.

Gleiches Recht für alle

Warum verzichtet Israel nicht erst einmal selber auf seine Atomwaffen?

Wer vertritt welche Position im Atomstreit ??

Gut das Netanjahu jetzt Widerspruch von der IAEA bekommt.Mit seiner Show will er eine künftige militärische Konfrontation begründen.Die "Legitimation" für Luftüberfälle schaffen.

Aber auch in seiner Innenpolitik gilt er ja nicht gerade als sauber(Geldgeschenke,Gesetz zugunsten eines befreundeten Verlegers).

Wie soll man das einordnen?

Zitat:
"Bislang gebe es keinerlei Hinweise, dass der Iran die eingegangenen Verpflichtungen zur Einschränkung seines Atomprogrammes nicht einhalte.
...
Um US-Präsident Trump zu einem Festhalten am Abkommen zu bewegen, wird in der EU derzeit erwogen, den Druck auf den Iran in Bereichen zu erhöhen, die nichts mit dem Atomdeal zu tun haben."
______________
Ist das ein weiteres Beispiel für die Eigenständigkeit und Souveränität der EU?

Mal sehen wie es weitergeht.

Zitat: "Ganz aktuell legte

Zitat:
"Ganz aktuell legte nun Israels Ministerpräsident Netanyahu nach eigenen Worten "neue und schlüssige Beweise" zu einem geheimen Atomprogramm vor, das der Iran seit Jahren vor der internationalen Gemeinschaft versteckt haben soll."
_______________

Wenn Herr Netanyahu "neue und schlüssige Beweise" hat wäre der nächste Schritt, diese der IAEA vorzulegen. Eine Powerpoint-Präsentation wie die gestrige ist stattdessen eine Missachtung internationaler Organisationen und Regelwerke.

@ DerGolem (19:35): absoluter Schwachsinn was Sie schreiben!

@ DerGolem

Dass hier von Ihnen:

Ein gemeinsames militärisches Vorgehen der USA, Israels und Saudi-Arabiens zwecks (radikaler) Vernichtung aller Nuklearanlagen würde den Mullahs lediglich ein Spielzeug wegnehmen aber enorm viel Sicherheit für die Welt schaffen.

ist absoluter Unsinn! Warum?? Weil bei einem Angriff auf ein unter Vollast laufendes AKW nämlich das Gleiche wie in Tschernobyl und Fukushima passieren wuerde!! Wollen Sie sowas?? Wollen Sie die Völker der Nachbarländer mit radioaktivem Fallout verseuchen?? Sowas ist unveranwortlich und hochgradig dumm und völkerrechtswidrig!!

Und zu dem hier:

Glaubt jemand tatsächlich, Frau Merkel oder Herr Macron wären unendlich traurig, wenn das Spielzeug in Trümmern liegen würde?

Ja, weil damit nämlich ein weiterer großer Teil der Welt radioaktiv verseucht wäre auf Milliarden von Jahren, es neue Fluechtlingsströme geben wuerde und ihr alle solltet aus Nagasaki und Hiroshima gelernt haben!

Mal angenommen: Die USA "kündigen" das Atomabkommen

Das Atomabkommen ist kein bilaterales.
Die USA nur eine von mehreren Unterzeichnerparteien.
Das Abkommen löst sich durch einen Rückzug der USA nicht in Luft auf.
Die Kontrolle der Einhaltung der Vereinbarungen obliegt einer internationalen Organisation (IAEA).

Erwarten die USA (& ISR) bessere Kontrollmöglichkeiten, wenn das Abkommen nicht fortbestehen bleibt?
Größere Offenheit & mehr Kooperation durch den Iran?
Was würde man durch eine Kündigung gewinnen können?

Häufig ist das Argument zu hören:
"Wenn das Abkommen ausläuft, dann kann der Iran machen, was er will."

Die Anzahl der Zentrifungen ist bis 2025 auf max. 6.000 begrenzt.
Die Uran-Anreicherung auf max. 3,67% limitiert (für A-waffen nötig: 90%).
Die Uran-Bestände sind bis 2030 auf 300 kg zu reduzieren (von 12 t / 2015).

Gemäß IAEA sind die Angaben von Israel unrichtig.
Nethanjahu bezweifelt alles, was der Iran sagt & tut.
Trump offensichtlich auch.

Was also wollen Nethanjahu & Trump erreichen?
Krieg zw. Iran & Saudi-Arabien?

Wahrheiten zählten noch nie, sondern immer nur

der Wille des (militärisch) Stärkeren. Das war in der Geschichte der Menschheit immer schon so und hat sich bis heute nicht geändert ! Recht, Werte, Verträge und Moral zählen immer nur, wenn sie zufällig auch im Interesse des Stärkeren sind. Ansonsten werden sie auf Basis von Lügen vorgetäuscht, um den wahren Aggressionen eine fadenscheinige Rechtfertigung zu geben.

re golem

"die kritik von netanjahu bestand immer darin, dass der vertrag unvollstaendig und loechrig ist."

Die Kritik von Netanyahu war, dass es überhaupt einen Vertrag gab, der den Iran nicht mindestens in den Status eines von Israel und den USA kontrollierten Landes versetzte.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: