Ihre Meinung zu: Iranisches Atomprogramm: IAEA widerspricht Israel

1. Mai 2018 - 13:33 Uhr

Es gebe "keine glaubwürdigen Hinweise" auf ein iranisches Atomwaffenprogramm seit 2009 - die IAEA hat entsprechenden Vorwürfen Israels und der USA vehement widersprochen. Auch die EU ist skeptisch.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.733335
Durchschnitt: 4.7 (15 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

re il signor nudelman

"Warum hier soviele Foristen willig dem Iran Glauben schenken, ist nur mit ideologischer Prägung zu erklären."

Sie verdrängen völlig, dass außer Israel und den USA der ganze Rest der Welt am Iran-Abkommen NICHT zweifelt.

Alle außer den beiden haben Unrecht???

Israel lehnt sich ja ganz schön weit aus dem Fenster...

Wenn das mal nicht so peinlich endet, wie damals bei den falschen Giftgasvorwüfen der USA vor dem Einmarsch in den Irak...

@ derkleineBürger 12.48h - Sie sollten Dinge trennen

..............glauben Sie,Netanjahu würde die Mullahs abknutschen & anschließend das syrische & libanesische Territorium wieder hergeben,sämtliche Besatzungen beenden & konstruktiv an einem funktionierenden Staat Palästina mitwirken...........

Es geht die Mullahs einen feuchten Kehricht an, was Israel mit Assad, mit den Palästinensern, dem Vatikan oder der internationalen Hundezüchtervereinigung macht.

Ist Ihnen diese politische Trennung zugänglich?

Irgendwie erinnert mich ....

....das Ganze an George W. Bush und die Chemiewaffen im Irak. Erstmal behaupten und und angreifen......

IAEA hat sich entschieden, dass die Vorwürfe falsch seien...

...kein Mensch kann mir erzählen, dass sie diese ad hoc verlässlich geprüft hätten.

So gewinnt man kein Vertrauen. Es wäre besser gewesen, hinzukucken. Und dann zu sprechen.

Wichtige Richtigstellung durch IAEA!

Nur die IAEA hat die Mittel, das Personal und die Legitimation, über die Einhaltung des Atomabkommens zu urteilen.

Wenn sich die USA und Isreal darüber hinwegsetzen und das Abkommen aufkündigen, wäre das in mehrfacher Hinsicht fatal. Das betrifft nicht nur den Iran, was schon schlimm genug wäre. Es betrifft auch nicht nur den Nahen Osten, was noch viel schlimmer wäre. Es betrifft die ganze Welt, weil kein Land der Welt mehr so dumm sein wird, mit den USA Verträge über Sicherheit abzuschließen, wenn sie einseitig gebrochen werden.

13:56 von karwandler

Was wäre das Ergebnis wenn der Rest der Welt sich der Argumentation Israels und der USA anschließt? Dann können doch getrost internationale Kontrollmechanismen wie die IAEA abgeschafft werden. Reicht Ihnen die Definition Iran böse, Israel gut? Vielleicht ist es interessanter nach den Motiven der Akteure in der Region zu suchen?

Kontrolle?

Fragwürdig?
Es gibt Aeusserungen von iranischen Zuständigen, die sich brüsten die Kontrollere der ausländischen Aufsichtsbehörden bei ihren Kontrollen hinters Licht geführt zuhaben.
Israel und die USA haben u.A. Geheimdienstinformationen und Quellen, die Andere nicht haben.
Wem nun glauben?
Das worst case Szenario ist das der Iran Atombomben haben wird.

Der Unterschied

"Mancher Beobachter fühlte sich an die Präsentation des ehemaligen US-Außenministers Colin Powell von 2002 erinnert: Darin zeigte Powell Animationen von angeblichen irakischen Massenvernichtungswaffen"

Nur dass Powell später zugegeben hat, dass er damit großen Mist gebaut hat.

Das wird Netanyahu niemals zugeben.

Beweise.....

wurden auch im Fall Skripal versprochen und nicht geliefert. Auch im angeblichen Giftgasanschlag blieben diese aus. Auch hier verweigert die deutsche Regierung die Einsicht in den Skripal-Bericht der OPCW. Und jetzt die angeblichen "Beweise" von Netanjahu. Und alle , ob Bush, Blair, Macron, May usw. kommen immer wieder ungestraft davon. Die Geschichte wiederholt sich . Der Tonkin-Zwischenfall. Operation Northwoods, Operation Ajax, Brutkastenlüge , die Irak-Lüge.
Alles wohl schon in Vergessenheit geraten.

gewaltbereite

Da die mit der Kontrolle beauftragte IAEA nichts dergleichen festgestellt hat, muss man davon ausgehen, dass hier von Israel und den USA gezündelt wird, um die bestimmt kommenden militärischen Aktionen zu begründen.
Israel und die USA sind beide gewaltbereite Nationen, dass muss klar erkannt werden. Europa darf sich da nicht hineinziehen lassen. Sollte wieder blinder Gehorsam folgen, bedeutet das die Aufgabe jeglicher Verantwortung für das eigene Volk, von einer eigenständigen Politik ganz zuschweigen.

Inszenierung Netanjahus ging nach hinten los!

Wer schon bei der Inszenierung dem Herrn Netanjahu auch nur ein Funken geglaubt hat, dem ist wohl nicht mehr zu helfen.
Nun hat auch die IAEA die Lügen Netanjahus widerlegt.

Über die Jahre hinweg hat der Netanjahu versucht das Atomabkommen zu torpedieren. Es ist vollkommen klar, dass sich der Iran vollständig an das Atomabkommen gehalten hat. Ihm gefällt es wohl nicht, dass keine großen Sanktionen mehr aus fadenscheinigen Gründen erlassen wurden.

Nun hat er aber Partner für seine Pläne im Nahen Osten gefunden: den Kriegstreiber Bolton aus Washington und Bin Salman, der seit Jahren den Jemen bombardiert.

Doch Bolton, Salman und Netanjahu denken wohl, dass auch diesmal die Welt blind ihren Lügen Glauben schenkt. Doch spätestens nach dem Angriffskrieg auf den Irak ist klar, wie sehr den Aussagen dieser Herrschaften zu glauben ist, nämlich gar nicht.

Die Waffenlobby

Braucht wieder einen Krieg. Hoffentlich ist die EU standhaft genug und fällt nicht auf die Lügen der „Verbündeten“ herein.
Deutschland braucht jetzt mehr den jeh einen Kanzler mit Rückrat.
Aber wenn Israel da mitmacht, kann die deutsche Politik leider nicht souverän agieren und auf genau diese Karte setzen die Kriegstreiber.

Zitat: "Die USA bezeichneten

Zitat:
"Die USA bezeichneten die Darstellung Jerusalems als glaubwürdig: "Das iranische Regime hat jahrelang gegenüber der Welt behauptet, dass sein Atomprogramm friedlich sei. Die Dokumente, die Israel aus dem Iran erlangt hat, zeigen ohne jeden Zweifel, dass das iranische Regime nicht die Wahrheit gesagt hat", erklärte das US-Außenministerium."
________________

Merkt die US amerikanische Administration eigentlich nicht, wie sehr sie sich mit solchen Äußerungen entblößt?

re iog

"Israel und die USA haben u.A. Geheimdienstinformationen und Quellen, die Andere nicht haben."

Wir sind uns ja wohl einig, dass Geheimdienste nicht der Wahrheit, sondern den politischen Zielen ihres Staates verpflichtet sind.

lügen, lügen

all das erinnert fatal an die lüge von den angeblichen massenvernichtungswaffen saddam husseins im irak. es wird ein rieseges lügengebilde konstruiert um die betreffenden länder erst mit sanktionen, dann mit krieg zu überziehen. so ist es mit atomwaffenplänen im irak, mit kürzlichen giftgasangriffen in syrien, so wird versucht russland wirtschaftlich kleinzukriegen um es letzlich zu ruinieren, was unter jelzin fast gelungen wäre und von putin verhindert wurde. so ist es auch mit der krim, die noch nie ukrainisches stammland war, sondern nur durch chrustschow wegen einer verwaltungsreform der ukrainischen SSR zugeschlagen wurde. und so geht es sogar europa, das mittels antieurospekulationen amerikanischer hedgefonds und nun womöglich durch zölle u.ä. kleingehalten werden soll. übrigens ist es bereits seit 1871 (!!!) amerikanische doktrin, russland von europa fernzuhalten. so sieht eben "america first" aus,, nicht erst seit trump.
und israel spielt all das leider mit.

@ karwandler 14.14h - Naivität kann auch tödlich sein

.............Nur dass Powell später zugegeben hat, dass er damit großen Mist gebaut hat. Das wird Netanyahu niemals zugeben...........

Was glauben Sie denn wird im Iran bombardiert, falls es bombardiert wird? Parkanlagen, Kinos und Freizeitbäder?

Ich habe volles Vertrauen in die Treffergenauigkeit des israelisch-saudischen Militärbündnisses.

@ Dr.Merkwuerdigliebe

Zitat um 14:07 Uhr:
"IAEA hat sich entschieden, dass die Vorwürfe falsch seien...

...kein Mensch kann mir erzählen, dass sie diese ad hoc verlässlich geprüft hätten.

So gewinnt man kein Vertrauen. Es wäre besser gewesen, hinzukucken. Und dann zu sprechen."
___________________

Die Mitarbeiter der IAEA waren vor Ort. Im Gegensatz zu so vielen anderen, die sich in dieser Sache äußern.

tja, so wie der israelische MP aktierte

kann (muss) man sich fragen wo fake news fabriziert werden und wer sie in die Öffentlichkeit trägt.
Ich kann auch (direkt) 500 Aktenordner präsentieren und einen Schrank voller CD's.
Es ist schon eine wundersame Welt in der wir leben.
Meine aufrichtige Sympathie gilt sowohl den Bewohnern von Israel und Palästina als auch dem iranischen Volk, die jeweiligen politischen Führungen ausgeschlossen.
Und ich habe alle 3 Länder besucht....

@R.W.1955 14.15h - Sie haben sich viel Mühe gemacht

.............Alles wohl schon in Vergessenheit geraten.........

Nö - ist aber völlig unwichtig, was Sie da mühsam aufgelistet haben. Sie hätten ebenso den 30-jährigen Krieg erwähnen können.

@ iog

Zitat um 14:14 Uhr:
"Es gibt Aeusserungen von iranischen Zuständigen, die sich brüsten die Kontrollere der ausländischen Aufsichtsbehörden bei ihren Kontrollen hinters Licht geführt zuhaben."
____________
Für diese Behauptung können Sie sicherlich verläßliche Quellen angeben, oder?

Das angebliche iranische Atomprogramm

entwickelt sich immer mehr in Richtung
"Sadams Massenvernichtungswaffen", der berüchtigten Chimäre zur Rechtfertigung des Irak-Kriegs. Und genau wie damals ist klar, wer Interesse an der Eskalation hat.

re. corigallo

Es wurden mehrfach hochrangige iranische Verantwortliche (nach Zeitungsberichten), die federführend für eine Trägerraktenentwicklung zuständig oder massgeblich federführend waren gezielt getötet.

re. feininger

Sie lesen keine Zeitung bzw.Zeitungen aus diesem Gebiet?
Ich bin für diesen Misstand nicht zuständig.

Das Lügengebilde des

Das Lügengebilde des israelischen Regimes fällt endlich in sich zusammen. Bald könnte der Frieden ausbrechen, wenn die Welt nicht mehr auf die Berufslügner der USA&Israel Regime hört.

13:04 von karlheinzfaltermeier

Thread: Iranisches Atomprogramm: USA vorwurfsvoll - EU skeptisch

Besten Dank für Ihre Antwort!

Sie schrieben um 11:53:
«"Verblendete" gibt es auf beiden Seiten und hat es auch in der Geschichte schon oft genug gegeben und es sieht so aus, als ob die auch die jetzige Realität bestimmen.»

Als ich sagte, die Mehrheit der Bevölkerungen in Israel und Iran würden eine "Normalisierung" der Beziehungen (sehr) begrüßen, habe ich beiden Bevölkerungen unterstelt, sie seinen in der Mehrheit nicht "verblendet".

Diese meine Aussage stand ja im Kontext eines Beitrags, in dem ich darauf hinwies, die Beziehungen zwischen Iran/Israel seien vor 1979 "gut" gewesen.

Wenn es wirtschaftliche Beziehungen & kulturellen Austausch zwischen zwei Staaten gibt, nicht wenige Bürger des einen im jeweils anderen leben, dann ist das "friedliche Koexistenz".

Ich sehe Ihre Aussage:
"Verblendete geben momentan vor, wo's langgeht",
nicht im Widerspruch zu meiner:
"Die Bevölkerungen wollen das nicht".

Netanjahu hat schön des Öfteren gelogen

Tja, Herr Netanjahu. Nun ist klar wer gelogen hat. Nicht 'Iran lied', wie Sie riensgroß auf Ihrer Folie stehen hatten, sondern: 'Netanjahu lied'. Undzwar nicht das erste Mal.

Herr Netanjahu hatte nämlich schon mal:

- behauptet, dass der Irak im Besitz von Chemiewaffen sei
--> nach dem Angriff auf den Irak wurde das Gegenteil bewiesen

- behauptet, dass er ernsthaft an einem Dialog mit den Palestinänsern und einer Zweistaatenlösung interessiert ist
-->bei den letzten Wahlen in Israel hat er gesagt, dass er nie eine Zweistaatenlösung zulassen werde.

- immer wieder und seit den 1990ern behauptet , dass der Iran nach x Jahren danach im Besitz einer Atombombe ist. Jedes Mal ist dieser Fall nicht eingetreten.

Da wird wohl jedem klar, wer andauernd lügt.

re: karwandler

"Das wird Netanyahu niemals zugeben." Das wird er auch nicht nötig haben. Die Wahrheit wird sicher eines Tages ans Licht kommen und Netanyahu Recht geben.

Transparenz statt Effet.

Mit der Powell-Präsentation, basierend auf einer Quelle das deutschen BND namens Rafid Ahmed "Curveball" Alwan, hat das ganze erst mal noch nicht viel zu tun.

Der Unterschied: Diese (einzige) Quelle, Codename: "Curveball", war laut Screening des BND selbst, unzuverlässig. Und der CIA wurde mehrfach gewarnt. Die "Beweise", die Powell vorgelegt hat, haben nie einer Prüfung standgehalten. Ursprünglich nicht. Und waren doch Angriffsgrund.

Die Informationen der israelischen Dienste sind jetzt offengelegt. Und können verifiziert oder falsifiziert werden.
Und solange Israel nur darum bittet, hinkt der Vergleich enorm.

Es wäre vielleicht nicht dumm, erst einmal hinzukucken.

re dergolem

"Was glauben Sie denn wird im Iran bombardiert, falls es bombardiert wird? Parkanlagen, Kinos und Freizeitbäder?

Ich habe volles Vertrauen in die Treffergenauigkeit des israelisch-saudischen Militärbündnisses."

Damals, als in den Irak einmarschiert wurde, gab es ein einziges Land außer den USA, in dem die Mehrheit der Bevölkerung den Einmarsch begrüßte: In Israel.

Das ist offenbar das Land, in dem Krieg sehr populär ist.

14:16 von Gerd-leo

Dieser Artikel beschreibt das Problem eindeutig richtig.

Israel ist sicher gewaltbereit. Bei Trump und den USA kann man nicht sicher sein. Trommeln tun die USA unter Trump an jeder Ecke. Ob sie letztlich den Mut haben, gegen den Rest der Welt zu agieren bleibt offen.

Zündeln tut der Trump aber gerne. Das hat er als Immomakler halt so gelernt.

Erst vor wenigen Jahren hatte der ..

damalige CIA Chef den amerikanischen Außenminister öffentlich mit der Aussage brüskiert, dem CIA lägen überhaupt keine Beweise für ein militärisches Atomprogramm des Irans vor!

Und wenn der amerikanische CIA Chef dies selbst öffentlich zugibt, wird das schon seine Richtigkeit haben.

Trump will seinen Intimfreund Bibi hier nur einen politischen Gefallen tun!

Was zu bedenken ist!

Was ist denn da los?

Ich bin überrascht, dass die Ansichten der USA und Israels in der Weltöffentlichkeit von anderen als den üblichen Verdächtigen in Frage gestellt werden. Regt sich da etwa ein Widerstand gegen diese Flagschiffe des offensiven Selbstverteidigungsrechts?

@ MorgenthauPLAN 14.34h - Regierung bzw. Regime

Wenn Sie auf arrogante Art die Regierungen der USA und Israels als Regime bezeichnen, dann ist eigenlich alles andere, was von Ihnen folgt, unwert zu lesen.

13:58 Dieter S.

Wenn das mal nicht so peinlich endet wie im Irak............
Nun peinlich wurde es erst hinterher nach dem viele Menschen gestorben waren und das Land vewüstet ganz zu schweigen von den Langzeitschäden durch abgereicherte Uranmunition usw. ich kann mich nicht erinnern, dass die Koalition der Willigen die das Land in Schutt und Asche gelegt haben auf Grund einer Lüge sich öffentlich vor der UNO für das verursachte Leid entsschuldigt haben. Ich glaube den derzeitigen "Kriegstreibern" wäre das genau so egal hauptsache der vorgesehene Plan in Sachen Iran würde laufen wie ausgedacht. Was hinterher rauskommt oder nicht ist den Planern egal.

Zitate aus dem Thread gegriffen

Man kann so deutlich werden, wie man will -
es gibt immer welche, die meinen, immer Recht zu haben und deshalb sei ihnen alles gestattet.
Ein Terrorregime hat keinerlei Ansprüche auf normale Behandlung solange es seine eigene Bevölkerung und seine Nachbarn terroristiert.
Damit bezog sich der Forist aber nicht auf die zahlreichen israelischen Angriffe auf Syrien.
Also sollte Israel …?
Sollte der Iran tatsächlich an A-Waffen basteln, dann ist ein militärisches Vorgehen gerechtfertigt.
Sollte er dies (momentan) nicht tun, dann ist die Zerstörung seines Potentials auch nicht falsch - im Gegenteil!!

Wer soll militärisch gegen den Iran vorgehen und mit wessen Mandat? Dei USA, EU und Israel? Ein Gedanke, der in eklatantester Weise gegen Buchstaben und Geist des Völkerrechts verstößt?

Zitate aus dem Thread gegriffen (2)

Wenn die Israelis etwas gelernt haben,
dann ist es, nicht auf die Europäer und nicht immer auf die USA zu vertrauen.

Aber deren Geld, Waffen und Aufträge nehmen sie gerne entgegen und führen sie gewissenhaft aus. Wozu braucht Israel überhaupt deutsche U-Boote. Für den Kampf gegen den Iran und /oder die Palästinenser sind sie doch untauglich!

Iran Abkommen

Ich weis zwar dass der israelische Geheimdienst sehr gut ist , frage mich jedoch WIE so viele Akten und CD"s aus dem Land ( Iran) transportiert wurden? Die kann man ja wohl nicht in der Aktentasche Mitnehmen - davon abgesehen dass es sich um alte ad akta Daten handelt.Es ist auch verwunderlich dass Herr Pompeo der angeblich Einsicht in die Akten hatte sie als fertrauenswuerdig bezeichnet. Die Iraner haben doch wohl ihre Daten nicht in englisch verfasst!! Ich glaube nicht dass er Farsi spricht! So in was hatte er Einsicht? Israelische Uebersetzungen?
Ausserden muss man immer wieder betonen dass die Israelis auch Atomwaffen haben - obwohl sie dies bestreiten. Zum anderen gibt es bis jetzt nur ein Land dass die Atomwaffen brutal und ohne Ruecksicht auf Verluste eingesetzt hat und das sind die USA>

@14:23 von DerGolem: "Ich habe volles Vertrauen

in die Treffergenauigkeit des israelisch-saudischen Militärbündnisses."

...und ich in die Treffgenauigkeit der russischen Flugabwehrsysteme. Der Iran hat aber nicht nur russische System, sondern inzwischen auch das eigene Bavar-373 in Betrieb genommen.

@ iog um 14:33 und 14:14 Uhr

Zitat:
"Sie lesen keine Zeitung bzw.Zeitungen aus diesem Gebiet?"
____________________

Es geht nicht darum was ich lese. Meine Frage war, ob Sie verlässliche Belege für Ihre Behauptung benennen können. Zitieren Sie doch einfach Ihre Quellen.

Es wird sich ein schon ein

Es wird sich ein schon ein Grund finden, Iran ist im Wege.

um 14:04 von DerGolem: " @

um 14:04 von DerGolem:
"
@ derkleineBürger 12.48h - Sie sollten Dinge trennen

Es geht die Mullahs einen feuchten Kehricht an, was Israel mit Assad, mit den Palästinensern, dem Vatikan oder der internationalen Hundezüchtervereinigung macht.
"

...das ist denen so egal,dass die doch glatt die Palästinenser & die syrische Regierung unterstützen...

14:24 Feininger

Die Mitarbeiter waren vor Ort im Gegensatz zu vielen anderen........
das spielt für Kriegstreiber leider keine Rolle im Irak waren auch die dafür zuständige Organisation vor Ort und hat fast täglich berichtet, dass sie nichts finden können und sie waren ziemlich ungehalten, dass ihr Bericht in Washington überhaupt nicht zur Kenntnis genommen wurden. Und sie wissen selber wie groß die Koalition der Willigen war trotzdem in das Land einzufallen (einschließlich unsere derzeitige Kanzlerin).

14:23 von DerGolem

«Ich habe volles Vertrauen in die Treffergenauigkeit des israelisch-saudischen Militärbündnisses.»

In meinen Augen entsteht durch ein mögliches israelisch-saudisches Militärbündnis ein neues, ein weiteres, ein großes Problem:

Israel "nehme ich ab", dass es "nur an Vorwärts-Verteidigung interessiert ist, um eine potentielle Bedrohung des eigenen Staatsgebiets zu minimieren".
Was ich zwar in gewisser Weise verstehen kann, es aber gleichzeitig auch sehr kritisch sehe. Eine "ausgesprochen komplexe und komplizierte Gemengelage".

Saudi-Arabien geht es aber ausschließlich um den dämlichen und sehr, sehr gefährlichen Vormachtkampf zwischen den beiden "Regional-Großmächten" S-A/Iran. Um die dümmliche Frage, ob Sunniten oder Schiiten die besseren Muslime sind.

Was religiöses Eiferertum, repressives Staatsverständnis, und rigideste Rechtssprechung angeht, steht S-A dem Iran an nichts nach.

Eine sich möglicherweise abzeichnende Allianz S-A/Israel gefällt mir ganz und gar nicht!

@14:33 von iog

"Sie lesen keine Zeitung bzw.Zeitungen aus diesem Gebiet?
Ich bin für diesen Misstand nicht zuständig."

Klingt wie: "Googlen Sie doch selbst."
Also haben Sie keine Quellen, ist das richtig?

um 14:23 von DerGolem: " Was

um 14:23 von DerGolem:
"
Was glauben Sie denn wird im Iran bombardiert, falls es bombardiert wird? Parkanlagen, Kinos und Freizeitbäder?

Ich habe volles Vertrauen in die Treffergenauigkeit des israelisch-saudischen Militärbündnisses.
"

spielende Kinder,Hochzeitsgesellschaften, Nahrungsmittelproduktionsstätten, Trauerfeiern,
etc..

Halt dieselben Ziele,die Israel & Saudi-Arabien auch sonst so in der Vergangenheit bombardiert haben...

Zitate aus dem Thread gegriffen (3)

Der fanatische antijüdische Haß, der sich z.B. in den regelmäßigen Karrikaturen-Wettbewerben in Teheran zeigt, gibt Anlaß zur Befürchtung, daß dies auch in diesem Fall so sein könnte.
Wie war das mit den Mohamed-Karikaturen in Kopenhagen? Der Bevölkerung Israels geht es genauso wie anderen Völkern heute oder in der Geschichte; in diesem Falle, dass die Kritik am Zionismus auf das gesamte Judentum übertragen wird. Und das ist historisch und humanitär nicht gerechtfertigt.
Doch beim Geburtsfehler des Staates Israel (Gründung auf langjährig von Arabern besiedeltem Territorium) auf Betreiben der UNO, sprich der USA und Großbritanniens, war ein Konflikt vorprogrammiert, der nur mit Ehrlichkeit und staatsmännischer Weitsicht lösbar wäre, aber niemals durch das Kriegsrecht oder derartige unbegründete Vorwürfe oder verfälschte israelische Interpretationen wie schon mehrfach gehabt.

Damit ist meine Aussage

Bestätigt. Israel kassiert jährlich eine Milliarde Dollar dafür wird dann Politik im Sinne der USA gemacht. Ich hoffe das die Welt nicht wieder so blöd ist und auf eine lächerliche Zeichnung hereinzufallen. Das Trump an einem Krieg Interesse haben muss erklärt sich schon alleine durch die Waffenlobby die seinen schwachsinnigen Wahlkampf finanzierte.

@peace4ever 14:21

Das ganze wird nur keine Rolle spielen wenn es auf einen militärischen Konflikt hinausläuft. Putin wird jedenfalls den Iran dann nicht unterstützen, dafür ist er zu abhängig von den jüdischen Oligarchen die sein System stützen. Die haben Interessen und werden ihn diesbezüglich bearbeiten. Ich denke nicht, dass die USA und der Iran und Saudi Arabien irgendjemanden fragen werden, man wird den Iran direkt militärisch angreifen, die Frage ist nur wann. Der Iran hat sich viel zu weit außenpolitisch im Nahen Osten eingemischt und da die Schiiten sowieso in der Minderheit sind hat man dort außer der Hizbollah und Assad auch keine großen Unterstützer

@MorgenthauPlan 14:34

Achso wie soll denn dieser Friede aussehen? Der Iran will immer noch Israel von der Weltkarte tilgen, da ist es normal, dass sich Israel verteidigt. Berufslügner hin oder her. Ein Frieden ist kein Frieden wenn dabei die Sicherheit Israels torpediert wird.

Kaum setzt Netanjahu wieder

Kaum setzt Netanjahu wieder eine (anti-iranische) Behauptung in die Welt,wird das Forum der TS von Nutzernamen überflutet,die man immer nur in solchen Zusammenhängen hier vorfindet & seine Behauptungen vollumfänglich supporten...

...wenn das kein eindeutiges Indiz für die Tätigkeit der "Hasbara" bzw. "Jewish Internet Defense Force" ist...

IAEA - Keine glaubwürdige Hinweise

Israel tut sich kein Gefallen mit unglaubwürdige, ungesicherte Hinweise oder gar Show-Veranstaltungen bezüglich unmittelbar bevorstehende Atomwaffenaufrüstungen seitens des Iran oder irgendwelche sonstige Staaten oder kriegerische Akten. Netanjahu verliert zunehmend an Glaubwürdigkeit und damit an Unterstützung. Die Opposition in Israel sollte sich mal lautstärker zu Wort melden.

...nicht gefällt. Da ist schon etwas dran. Wer in diesem Fall der Böse ist soll jeder objektiv für sich selber entscheiden, da gibt es sicherlich unterschiedliche Sichtweisen.

Darstellung: