Ihre Meinung zu: Eskaliert der Syrien-Konflikt?

11. April 2018 - 16:30 Uhr

Nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff des syrischen Regimes wird der Ton zwischen den USA und Russland immer schärfer. Wie könnte ein Militärschlag in Syrien erfolgen? Und welche Rolle spielt Deutschland?

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.80769
Durchschnitt: 2.8 (26 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Assad stoppen

Leider haben Assad und seine Schirmherren im Kreml zu hoch gepokert und ihnen müssen endgültig Grenzen gesetzt werden.
Die Russen werden jetzt die Überlegenheit der US-Waffensysteme kennen lernen.
Mit guten Worten waren sie ja nicht zu stoppen.
Ich hätte mir eine friedlichere Lösung gewünscht, aber Gewalttäter wie Assad kann man leider nur mit Gewalt stoppen.

Bundestag Sondersitzung

Kann mal jemand dem Deutschen Bundestag Bescheid geben, dass es Wichtiges zu tun gibt?

Ein Desaster

was seines gleichen sucht.
Und wir folgen wie ein Fifi allen Anschuldigungen gegenüber Russland ohne einen einzigen Beweis.
Das ist nicht mein Deutschland.

Aufwachen!

Syrien und Russland haben beide schon vor Wochen vor einem Fake Chemiewaffenanschlag gewarnt und in dem Zusammenhang angekündigt, Angriffe von ausserhalb auf Syrien abzuwehren UND die eventuellen Abschussbasen von Raketten/Cruise Missiles zu zerstören, also US Schiffe und Flugzeuge. Mit diesem Wissen will der US Präsident einen völkerrechtswidrigen Angriff (kein UN Sicherheitsratsbeschluss) auf den souveränen Staat Syrien einleiten und dass aufgrund eines mutmasslichen Chemiewaffenangriffs (null Beweise momentan)?

Warum eskalieren und nicht die ohnehin schon angekündigte OPCW Untersuchung abwarten, ob überhaupt Chemiewaffen gefunden werden?

Ich würde von der Bundesregierung inklusive Herrn Maas strikte Distanzierung erwarten, weil dies ein Angriffskrieg wäre!

Es ist bedauerlich!

Anstatt die OPCW ihre Arbeit machen zu lassen und erst einmal die Ergebnisse der Untersuchung abzuwarten, ob Überhaupt chemische Stoffe verwendet wurden, welche es waren und ggf. wer es war, üben sich Wahington, London, Paris und Berlin in Wildwest Manier und fordern Angriffe gegen die Regierung.

Zur Erinnerung. Internationale Untersuchungen haben schon einige Male ergeben, dass die Behauptungen von "Rebellen" unwahr und teils diese für Angriffe mit Giftgas verantwortlich waren.

Also erst einnmal die OPC untersuchen lassen und das Ergebnis abwarten. Alles andere ist unseriös.

Man erinnere sich an den Irak Krieg. Begonnen mit einer Lüge, hunderttausende Tote und letztlich die Geburt des IS.

Im Kadavergehorsam...

...stehen Merkel, Maas und von der Leyen an der Seite der kriegslüsternen und geisteskranken US-Soziopathen !

Was für devote, kleinlaute und verantwortungslosen Hasardeure sitzen da bloß in Berlin ?

Man kann sich solcher politischen Wichte nur noch schämen !

Bündnisfall?

Wenn die USA Raketen auf Syrien feuern, wird Russland die versuchen abzufangen und die Raketenbasis angreifen, vermutlich ein US-Kriegsschiff.

Dann werden wir hier lesen, "Russland greift die USA an" und wir haben einen Bündnisfall, befinden uns im Krieg mit Russland.

Ich bin Rentner, habe noch keinen Krieg erleben müssen und hatte gehofft, das bleibt auch so. Nun muss ich hoffen, dass ausgerechnet Trump vernünftig bleibt. Meine Sorge war noch nie so groß. Alle anderen Probleme, wie das Dieselproblem würden dann verschwindend klein, wären nicht mehr der Rede wert.

Sehr gefährlich

Die Ami´s sagen sie greifen an. Die Russen sagen sie zerstören nicht nur die Raketen sondern auch die Trägersysteme. Wenn sie dabei bleiben geht’s geradewegs in den dritten Weltkrieg.

Wie würden wir uns fühlen...

...wären wir von Giftgasangriffen betroffen und die Welt schaut nur zu, während eine Großmacht sogar den Aggressor unterstützt?

Natürlich sollte Trump jetzt ganz genau überlegen, ob ein reiner Vergeltungsschlag wirklich einen Nutzen hat! Der Schaden könnte weit größer ausfallen, als uns allen lieb wäre. Jedoch kann es auch nicht sein, dass die ganze Welt dem Leiden der Bevölkerung nur zusehen kann, weil es Russland so gefällt und seine schützende Hand über diesen feigen Diktator hält.

Trump ist ein Rüpel ohne jedes diplomatische Geschick. Aber wäre der Aufschrei über die Ankündigung der USA auch so groß, wäre es ein Obama, der in leiseren Tönen jedoch mit Waffen dem Regime ein Ende setzen wollte? Ich denke eher nicht. Es ist Trump, an dem wir uns stossen! Die Verteidigung einer wehrlosen, über Jahre ausgemerkelten Bevölkerung jedenfalls, sollte auch lobende Worte finden. Auch wenn bereits viel zu viel Zeit verstrichen ist!

Es ist nicht Trump, es sind Menschen hinter ihm

gestern nannte ich Bolton, der seit Montag in Schlüsselposition. Trump selbst sehe ich nicht als Initiator. Für ihn ist Krieg nicht die Lösung: „… There is no reason for this. Russia needs us to help with their economy, something that would be very easy to do, and we need all nations to work together. Stop the arms race?“
Ein Geschäftsmann - in Sicherheitspolitik angewiesen, was ihm mitgeteilt…
Meine Meing: Trump hat Gespür für „Seifenblasen-Strategen“, insbesondere als „Schreibtisch-Aktivisten“… deshalb erwähnte ich gestern Bolton‘s Wehrersatzdienst als andere im Vietnamkrieg ihr Leben, ihre Gesundheit ließen… Die Gruppe, die Bolton als Arm benutzt, hatte Trump im Wahlkampf massiv bekämpft… Hier sehe ich die Chance, an militärisch größerer Auseinandersetzung noch einmal vorbeikommen zu können…
Mir fehlen amerikafreundliche Stimmen D u Europa – Mitläufer, denen das Wohl der USA egal ist… um das und unseres geht es hier! UK u F könnten sogar gezündelt haben (Salisbury, Giftgas...)

Und welche Rolle spielt Deutschland?

Ich hoffe, in dieser Sache spielt Deutschland überhaupt keine Rolle!
Weder als Provokateur von der einen oder anderen Seite, noch als Landstrich, über dem die Bomber hin- und herfliegen und es eine Frage der Zeit ist, wann uns etwas von ihrer Ladung auf den Kopf fällt ...

Ich fürchte nur, Frau Merkel wird das wieder einmal anders sehen. Immer schön an der Seite der USA stehen (die ohne jeden Beweis schon wieder Syrien angreifen wollen, wo sie sowieso schon uneingeladen agieren) und dann im richtigen Moment unser Land in Windrichtung manövrieren, wenn die Schei ... in den Ventilator fliegt.

Beim Irakkrieg hats ja noch nicht geklappt, aber vielleicht diesmal.

Wir werden sehenden Auges in der 3-Weltkrieg gezogen

Es ist unglaublich auf welch billige Art und Weise ein Krieg konstruiert wird.
Wer beobachtet wie Trump sein Kabinett umgestellt hat der weiß das er den Krieg will!
Deshalb wird er auch kommen, egal ob die Russen sich defensiv verhalten oder nicht.
Notfalls wird ein Schiff gesprengt und man behauptet das es die Russen waren.

Wahnsinn! Wie kommt es, dass

Wahnsinn!
Wie kommt es, dass ich an den Golf von Tonkin, an die Brutkästen II Golfkrieg, an Bush und General- Powell 2013 und an Libyen denke.

Eines bin ich mir gewiss, die Verantwortlichen, wer auch immer das ist, entgehen wieder ihrer gerechten Strafe.
Bin unsagbar traurig!

Doppelzüngigkeit

Gegenüber der rebellierenden Bevölkerung erklärt das Regime "Wir werden euch töten, wann wir wollen, wo wir wollen, wie wir wollen, und keiner wird eure Schreie hören". Und gegenüber der Weltöffentlichkeit heißt es stets "Wir machen so was nicht". Dutzende Giftgasangriffe hat es nachgewiesendermaßen gegeben. Massenmorde hat es eingestandenermaßen schon beim Vater Assad gegeben. Folter der schlimmsten Art gibt es. Je nach Zählung 100.000 bis 250.000 Menschen in oppositionellen Gebieten wurden durch die "Regierung", schiitische Extremisten und Russen inzwischen ermordet. Gut die Hälfte der gesamten Bevölkerung ist auf der Flucht vor dieser "Regierung" oder wohnt in Oppositionsgebieten. Tausendfach wurde in diesem Krieg gelogen, getötet und geleugnet. Es gibt keine abartigere Clique auf diesem Planeten als jene, die ihre Waffen gegen das syrische Volk richten und mit ihren Trollen den Standpunkt verbreiten, dies alles sei alternativlos.

Was nun Frau Merkel?

Wird sie jetzt, wie sie es ja schon beim Irakkrieg wollte, den USA hinterherdackeln? Da lobe ich mir den Schröder, der hatte wenigstens einen Arsc. in der Hose, sagte Nein zum Irakkrieg und entschuldigte sich für die Teilnahme Deutschlands am völkerrechtswiedrigen Einsatz im ehemaligen Jugoslawien.
Damals hieß es: "Wer Hitler wählt, wählt Krieg" und heute?

Wie im

Irak versucht man wieder mit Mutmaßungen einen Krieg vom Zaun zu brechen und dieser wird vermutlich der Letzte auf dieser schönen Erde sein!
Frau Merkel und Ihre Koalitionäre sitzen in Meseberg und streicheln sich gegenseitig die Seele derweil die Welt aus den Fugen gerät!
Frau Merkel tun Sie etwas als BK und bringen Sie die Irren der USA, der NATO, GB und Frankreichs an einen Tisch!
Nicht Russland ist das Problem auf dieser Welt sondern der Westen.
Frau Merkel sitzen Sie diese Gefahr nicht aus es könnte unser Aller letztes Problem sein!!!!

Wahnsinn

Es ist nichts anderes als purer Wahnsinn von allen Seiten, wie hier auf den Kriegstrommeln herum gehämmert wird. Als hätten wir noch eine zweite Erde, auf die die Überlebenden eines 3. Weltkriegs dann ja problemlos fliehen könnten, wenn wir diese hier in Schutt und Asche gebombt haben. Und unsere eigene Regierung? "Will nicht spekulieren". Darum geht's ja auch nicht! Es soll niemand spekulieren, sondern mal klare Kante zeigen! Gegen alle Seiten, die sich in diesem Konflikt aufführen wie die Kleinkinder, die sich im Sandkasten gegenseitig die Burgen kaputt machen. Aber Mutti sitzt da und kümmert sich 'nen feuchten Dreck wie sonst auch. Wo wird denn ein Krieg zwischen den USA und Russland ausgefochten, selbst wenn er zu unser aller Glück vielleicht nicht nuklear ausgetragen wird? Sicher nicht in den USA und auch nicht in Russland. In Europa, verdammt nochmal! Hier bei uns! Hier sind doch all die US-Waffensysteme stationiert, die Russland und den Nahen Osten erreichen könnten. Wahnsinn!!!

wie kann man

so einem Mann - den roten Knopf - anvertrauen.
Wird jetzt " wahr- was führende US -Militärs schon jahrzehnte im geheimen beschlossen wurde ??????
Braucht USA wieder einen Grund, um einen Krieg anzuzetteln, um Russland weiter zu DESTABILISIEREN ???????????
Den Putin als den "Bösen zu brandmarken"
Ich glaub es nicht, daß die führenden Köpfe die Welt in einen neuen 3.WK stürzen wollen
Die USA ist der eigentliche Kriegstreiber, um sein Imperium zu stärken.-koste es was es wolle-
Für unsere Regierung kann man sich nur noch schämen, sich als Steigbügelhalter dieser imperialistischer Verbrecher benutzen zu lassen.

Sinnvoller als

Sinnvoller als Militärflughäfen zu bombardieren wäre es, die Auftraggeber der Giftgasangriffe in's Visier zu nehmen.

Super!

Dafür lernen wir dann die russischen Waffensysteme kennen. Schönen Dank auch!

Elende Kriegstreiberei. Als ob ein 3. Weltkrieg (unweigerlich ein Resultat, wenn sich Russland und USA militärisch direkt in die Wolle kriegen) so ein erstrebenswertes Ziel wäre. Wie krank muss man eigentlich sein, im Angesicht des drohenden Untergangs des ganzen Planeten auch noch Partei für eine Seite dieser Kriegstreiber zu ergreifen?

@Krauseberger

Wissen Sie eigentlich was Sie hier vom Stapel lassen!
So etwas hier ernsthaft zu behaupten ist fast nicht zu glauben!
Haben Sie Kinder oder Enkel?
Schämen Sie sich!

Claudia Bauer meint ....

Frau Merkel sollte anstatt Himbeergeist in Meeseberg trinken, doch lieber mal zu aktuellen Situaion im Syrienkonflikt Stellung nehmen.
Wo ist Sie denn die große Moderatorin und Friedensfürstin?
Oder hat Sie einen Maulkorb von Trump verpasst bekommen.

Trump ist fähig,

mit seinen "schönen Raketen" (wie er sie selber bezeichnet) einen dritten Weltkrieg zu provozieren. Es ist schon bezeichnend, dass er angeblich Syrien meint, aber Russland anspricht. Natürlich spielt auch Russland ein taktisches Spiel, doch Trump ist ein unberechenbarer Polemiker, der sich Weltherrscher glaubt, und das ist äußerst gefährlich. Leider kommen ihm die schrecklichen Vorgänge in Syrien im gewissen Sinne auch noch gerade recht, jetzt, wo gegen ihn wegen seiner Pornoskandale ermittelt wird. Es wäre gut, wenn der Herr sein Ego etwas mehr unter Kontrolle hätte.

Es ist notwendig, dass die OPWC schnellstens in Syrien ermittelt und für mehr Klarheit sorgt. Ich befürchte nur, dass man dem (bewusst) zuvor kommen will.

Vergeltung ?

"Wie könnte ein US-Vergeltungsanschlag aussehen?"
Allein solche eine Frage in der gegenwärtigen Kriegshysterie der USA und ihren Willigen ist mehr als abwegig, weil sie insuiert, dass die USA etwas vergelten müssen.
Frage an die Faktenfinder:
Wer hat wann die USA angegriffen, oder einen US-Stützpunkt oder einen US-Bürger?
Keiner und deshalb ist "Vergeltung" Meinungsmache ohne substanziellen Hintergrund.

Welche Rolle spielt Deutschland?

Eine ganz üble Rolle! Statt mäßigend auf die Verbündeten einzuwirken, setzt unsere Regierung auf Krieg. Man kann auch nicht abwarten, bis die Fachleute der OPCW vor Ort ermittelt haben, nein, man muss den wahnsinnigen Kurs der USA unterstützen. Vielleicht einmal überlegen, dass die Mitarbeiter der Organisation nicht dort ermitteln können, solange Trump Raketen schicken will. Die USA wollen also mit allen Mitteln eine neutrale Untersuchung verhindern. Wer da noch Zweifel hat, dass das Ganze gestellt war, muss wohl ein sehr eingeschränktes Urteilsvermögen haben. Unsere Kanzlerin scheint das Verlangen zu haben, Deutschland und Europa in den Abgrund zu stürzen - in ihrer letzten Amtsperiode.

/// Am 11. April 2018 um

///
Am 11. April 2018 um 16:52 von rimo19
Ein Desaster

was seines gleichen sucht.
Und wir folgen wie ein Fifi allen Anschuldigungen gegenüber Russland ohne einen einzigen Beweis.
Das ist nicht mein Deutschland.///
.
Beweise dafür, dass Assad seine eigene Bevölkerung bekämpft mit Unterstützung Russlands , gibt es mehr als genug.

Mal wieder ganz schlimm,

Mal wieder ganz schlimm, unsere westliche Wertegemeinschaft. Voran natürlich die USA und Frankreich. Wo ist eigentlich GB? Das muss sich dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg standesgemäss anschliessen. In Syrien sollte das geschehen, was zuvor in Libyen, im Irak und in Afghanistan passiert ist. Das hat Russland diesmal nicht zugelassen. Unsere Frau Merkel, mächtigste Frau der Welt, duckt sich wie immer weg.
MfG

Schon im März vor fingiertem Chemieangriff gewarnt

und nun wurde er vollzogen. Militärisch bringt so eine Chlorbombe Null. Darüber hinaus ziehen fast alle Rebellengruppen aus dem Gebiet gerade ab, ausgehandelt mit Assad und Russland. In ein paar Wochen kontrolliert die Syrische Armee das Gebiet also sowieso. Und ausgerechnet da soll sie so einen Angriff führen? Der einzig und allein den islamistischen Rebellen nützt??

Russland warnte schon vor Wochen, daß ein Chemieangriff seitens der Rebellen vorgetäuscht werden soll, schön gefilmt & dann ins www gestellt.
Und unsere Kanzlerin hat wie immer nix besseres zu tun, als mal wieder sofort eilfertig zu nicken und der Kriegspropaganda Vorschub zu leisten.
Und die deutschen Medien (inkl. Öfftl-rechtl.)? Sind längst nur noch reine Propaganda-Wiederkäuer gegen Assad, Russland/Putin geworden. Was washington, London, Kiew, Brüssel, TelAviv verkünden, wird bedingungslos geglaubt und wiedergekäut als "Fakt".

Damit macht man sich mitschuldig an den Kriegsvorbereitungen. Nix gelernt aus 1914 & 1939!

RE-von Krauseberger

Bevor sie so einen Schmarren vom Stapel lassen, sollte sie sich mal mit dem "Irakkrieg und der Wahrheit befassen.
Damals hieß es auch S.Hussein muß weg, wegen angeblicher Massenvernichtungs-Waffen. - Alles eine Lüge -
Der wahre Grund, warum Assad "weg muß-
GAS und ÖL von Russland soll in Syrien blockiert werden - nach zu lesen über JouTube

Völkerrechtliche Einschätzung

Noch immer gibt es keine völkerrechtliche Einschätzung zunder Thematik.
Wird diese Frage bewusst umgangen?

/// Am 11. April 2018 um

///
Am 11. April 2018 um 16:53 von andys_beitraege
Aufwachen!

Syrien und Russland haben beide schon vor Wochen vor einem Fake Chemiewaffenanschlag gewarnt und in dem Zusammenhang angekündigt, Angriffe von ausserhalb auf Syrien abzuwehren UND die eventuellen Abschussbasen von Raketten/Cruise Missiles zu zerstören, also US Schiffe und Flugzeuge. Mit diesem Wissen will der US Präsident einen völkerrechtswidrigen Angriff (kein UN Sicherheitsratsbeschluss) auf den souveränen Staat Syrien einleiten und dass aufgrund eines mutmasslichen Chemiewaffenangriffs (null Beweise momentan)?

Warum eskalieren und nicht die ohnehin schon angekündigte OPCW Untersuchung abwarten, ob überhaupt Chemiewaffen gefunden werden?

Ich würde von der Bundesregierung inklusive Herrn Maas strikte Distanzierung erwarten, weil dies ein Angriffskrieg wäre!///
.
Erstaunlich, dass sie hier einen Kriegsverbrecher Assad und dessen Helfer Russland verteidigen.

Häh?!

Am 11. April 2018 um 16:35 von Krauseberger
Assad stoppen

"Leider haben Assad und seine Schirmherren im Kreml zu hoch gepokert und ihnen müssen endgültig Grenzen gesetzt werden.
Die Russen werden jetzt die Überlegenheit der US-Waffensysteme kennen lernen.
Mit guten Worten waren sie ja nicht zu stoppen. Ich hätte mir eine friedlichere Lösung gewünscht, aber Gewalttäter wie Assad kann man leider nur mit Gewalt stoppen."

>> Wann hat Syrien die USA angegriffen?

Am 11. April 2018 um 16:35 von Krauseberger

Langsam geht das was Sie hier ständig herumtuten in Richtung Volksverhetzung und Verleumdung. Ich frage mich, ob Ihnen das klar ist?

Deutschlands Rolle ist am

Deutschlands Rolle ist am Rockzipfel der USA....
Muss für die europäischen Kleinstaaten schon demütigend sein, in der Ukraine und in Syrien von Russland am Nasenring durch die Manege gezogen zu werden!
Der Krieg in Syrien wird am Boden gewonnen und dort gehen den westlichen Stellvertreterstaaten in Syrien die "Rebellen" aus....

Standpunkte der Parteien

Fr. Merkel liefert offensichtlich nichts Substantielles. Weder stärkt sie der OPCW den Rücken, noch fällt sie kriegstreibenden Partnern in den Arm.

Was sagen denn die anderen Parteien zu der Situation?

16:54 von Hille-SH

aber trump hat bis jetzt keinen krieg angefangen wie seine vorgänger. ich erinnere gerne an den in deutschland fürchterlich beliebten obama, oder sein gegenteil busch

"... Es gebe schwere Indizien in Richtung syrisches Regime ..."

Merkel sagt "Es gebe schwere Indizien in Richtung syrisches Regime". Dann ist es ihre Pflicht diese der Bevölkerung offen zu legen. Alles andere ist unglaubwürdig.

Und dabei sollte beachtet werden das es nur Indizien sind. Sollten die tatsächlich plausibel sein müssten diese noch bewiesen werden.

So ist das doch in einem Rechtsstaat, oder?

@Werner40

Woher nehmen Sie Ihre Gewissheit dass sie nicht einer Propaganda aufsitzen?

/// Am 11. April 2018 um

///
Am 11. April 2018 um 17:06 von SeveQ
Super!

Dafür lernen wir dann die russischen Waffensysteme kennen. Schönen Dank auch!

Elende Kriegstreiberei. Als ob ein 3. Weltkrieg (unweigerlich ein Resultat, wenn sich Russland und USA militärisch direkt in die Wolle kriegen) so ein erstrebenswertes Ziel wäre. Wie krank muss man eigentlich sein, im Angesicht des drohenden Untergangs des ganzen Planeten auch noch Partei für eine Seite dieser Kriegstreiber zu ergreifen?///
.
Partei für die Menschen und die Demokratie zu ergreifen und gegen Diktatur und Giftgasmörder und deren Helfer, Russland, ist immer richtig.

Demokratie?

Antworten
Am 11. April 2018 um 17:02 von wekru
Doppelzüngigkeit

"... Dutzende Giftgasangriffe hat es nachgewiesenermaßen gegeben. Massenmorde hat es eingestandenermaßen Tausendfach wurde in diesem Krieg gelogen, getötet und geleugnet. Es gibt keine abartigere Clique auf diesem Planeten als jene, die ihre Waffen gegen das syrische Volk richten und mit ihren Trollen den Standpunkt verbreiten, dies alles sei alternativlos."

Demokratie wird nicht geschenkt, die muss man sich erarbeiten. War hier in Deutschland auch so.

Waffengewalt ist der falsche Weg, doch das gilt für ALLE (!) Seiten.

Am 11. April 2018 um 17:02 von wekru

"Doppelzüngigkeit
Gut die Hälfte der gesamten Bevölkerung ist auf der Flucht vor dieser "Regierung" oder wohnt in Oppositionsgebieten. Tausendfach wurde in diesem Krieg gelogen, getötet und geleugnet. Es gibt keine abartigere Clique auf diesem Planeten als jene, die ihre Waffen gegen das syrische Volk richten und mit ihren Trollen den Standpunkt verbreiten, dies alles sei alternativlos."

Gut die Hälfte ist auf der Flucht vor dem Krieg, aus Gebieten, die die "Opposition" beherrscht, kann niemand fliehen. Dort werden Menschen als Geiseln gefangen gehalten. Nur wenn die Regierung ein Gebiet zurückerobert, werden sie befreit. Ja, es gibt Trolle hier, wie man an dem Beitrag sieht, auf den ich diese Antwort schrieb.

re krauseberger

"Die Russen werden jetzt die Überlegenheit der US-Waffensysteme kennen lernen."

Abwarten.

Bravo

Ihrem Kommentar kann ich nur beipflichten.
" abartigere Clique

Am 11. April 2018 um 17:04 von Werner40

"Sinnvoller als Militärflughäfen zu bombardieren wäre es, die Auftraggeber der Giftgasangriffe in's Visier zu nehmen."

Und wenn Frankreich, GB und/oder die USA hinter diesen stecken, bombardiert dann Trump sich und seine Verbündeten?

Aus heutiger Sicht ein Fehler

Aus heutiger Sicht war es wahrscheinlich ein Fehler, dass Russland nicht auf den Abschuss des Kampfjets durch den Nato Staat Türkei reagiert hat. Voller Tank, genug Bares und wenn ein US Schiff versenkt wird ab in´s Auto und versuchen nach Österreich zu kommen.
Die sind blockfrei. Da sehe ich eine höhere Uberlebenschance.

Einer der schlimmsten Artikel jemals

auf Tagesschau.

Es wird das "wie" erörtert aber mit keinem Wort das "warum bzw. "auf welcher Basis".

Der Krieg in Syrien darf anscheinend nicht enden.

Der Syrien Konflikt eskaliert sein 7 Jahren

Ich verstehe ehrlich gesagt die Fragestellung nicht. Dieser Konflikt in Syrien nennt sich Krieg und der eskaliert seit 7 Jahren. Der einzige Unterschied jetzt ist, dass sich auf Seiten der USA ein Präsident befindet den Wladimir Putin und Bashar al Assad nicht mehr so leicht weichkochen können wie den Vorgänger. Trump lässt Putin und Assad eben nicht alles durchgehen und dementsprechend reagiert er jetzt auch. Anhand der Reaktion der russischen Regierung und deren Botschaftsvertreter kann man herauslesen, dass sich die russische Seite ziemlich verspekuliert hat was Trump angeht. Donald Trump ist unberechenbar, er lässt nicht alles durchgehen und man sollte sich besser nicht mit ihm anlegen, sowas geht selten gut aus. Da muss man nur in seine Vergangenheit schauen.

Am 11. April 2018 um 17:10 von Werner40

"Beweise dafür, dass Assad seine eigene Bevölkerung bekämpft mit Unterstützung Russlands , gibt es mehr als genug."

Und deshalb kehren auch Menschen in die befriedeten Gebiete zurück. Dies ist natürlich manchen Politikern und Foristen ein Dorn im Auge. Man muss den Krieg am Laufen halten.

/// Am 11. April 2018 um

///
Am 11. April 2018 um 17:11 von kleinermuck2012
Mal wieder ganz schlimm,

Mal wieder ganz schlimm, unsere westliche Wertegemeinschaft. Voran natürlich die USA und Frankreich. Wo ist eigentlich GB? Das muss sich dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg standesgemäss anschliessen. In Syrien sollte das geschehen, was zuvor in Libyen, im Irak und in Afghanistan passiert ist. Das hat Russland diesmal nicht zugelassen. Unsere Frau Merkel, mächtigste Frau der Welt, duckt sich wie immer weg.
MfG///
.
Richtig. Die westliche Wertegemenischaft hätte schon viel früher dem Giftgasmörderregime Assads und dessen Helfershelfer " in den Arm fallen " sollen.

Das hätte ich nicht erwartet

daß die USA jetzt Vergeltungsschläge für Islamisten ausführen will.

Hat man dort aus Afghanistan, als man in den 80ern die Taliban gegen die sowjetischen Truppen unterstützte, nichts gelernt?

Und die Rolle der Medien?

Müßte nicht ein Aufschrei durch alle Medien ob der Gefahr eines 3. WK gehen? Bei einem bestimmten Print habe ich den Eindruck, als sollte der Krieg herbeigeschrieben werden.
Und eine Frage an Krauseberger: Wollen Sie nur provozieren oder ist das ihre wahre Meinung, dann sollten Sie sich in Grund und Boden schämen!

Trumps neuere Tweets haben einen anderen Ton

Our relationship with Russia is worse now than it has ever been, and that includes the Cold War. There is no reason for this. Russia needs us to help with their economy, something that would be very easy to do, and we need all nations to work together. Stop the arms race?

Much of the bad blood with Russia is caused by the Fake & Corrupt Russia Investigation, headed up by the all Democrat loyalists, or people that worked for Obama. Mueller is most conflicted of all (except Rosenstein who signed FISA & Comey letter). No Collusion, so they go crazy!

Ist der besoffen wie damals Nixon?

Frau Merkel

wachen Sie endlich auf , wenn Sie hier aussitzen wollen dann ist es das vermutlich das letzte Mal!

@16:35 von Krauseberger

Die Russen werden jetzt die Überlegenheit der US-Waffensysteme kennen lernen.

Sie sollten wirklich mal weniger Hollywood-Filme schauen! In Syrien stehen ein S300 und ein S400 und ich mache mir keine Gedanken über die US Waffen, sondern über die russische Antwort und deren Folgen, denn besonders letzteres System holt so ziemlich alles vom Himmel, was die NATO aufzubieten hat, incl. F22 und F35! Dann haben wir echte Probleme mit Trump als US Präsident! Das beliebteste Berufsbild von morgen ist dann "War Lord in der postapokalyptischen Welt"! Oder damit es für Sie verständlich wird: Sie können sich schon mal an der "Mad Max University" einschreiben.

Mir ist jegliches Lachen vergangen! Und was tun unsere Politiker dagegen?

Es geht doch nur um das Öl

Die Falken hinter Trump, allen voran John Bolton, sehen die Ölförderquote in Syrien gefährdet. Für Menschenrechte führt niemand Krieg. Das sollte jedem bewußt sein.

Der Schlag kommt

"Wir haben A-Waffen. Warum setzen wir sie nicht ein!" - soll D.T. bereits schon während der Wahlkampfphase gesagt haben - und alle haben gehofft, dass er wir nicht gewählt wird.
Tja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Nun stehen wir am Rande des 3. Weltkrieges, der, wie man bereits im letzten Jahrhundert schon prophezeit hatte, im Nahen Osten seine Brennpunkt haben wird. Allerdings dürfte Europa und Deutschland zwischen den Blöcken nicht verschont werden.
Danach erübrigen sich die Fragen, ob die Laufzeit von AKW's verlängert oder unsichere AKW's abgeschaltet werden sollten. Auch die Endlagerung ist dann kein Problem mehr, weil es außerhalb des Castors stärker strahlt als Innen.
Also cool bleiben und "genau hinsehen wenn sie fallen, sowas seht ihr nie wieder" (Spruch aus dem Kalten Krieg).

Wie gestört

muss jemand sein, der zerstörerische Waffen als "nice and new and 'smart!' " bezeichnet?
Es gab hier zu Zeiten der USA-Wahlen eine Reihe von Trump-Kritikern, denen von den Trump-Fans entgegen gehalten wurde, mit ihm würde das Verhältnis zu Russland besser werden.
Mir scheint, dass zumindest ein Teil dieser Anhänger es jetzt in den Kommentaren so darzustellen versucht, als hätten einige europäische Regierungen nun Trump dahin gehend beeinflusst, dass er so agiert. Was muss er selbst denn noch machen, damit sein vielfaches gefährliches Agieren nicht einhellig abgelehnt wird?
Insgesamt natürlich ist es so, dass das ganze Syrien-Problem sehr komplex ist, es gibt nicht hier die Guten, da die Bösen.
Aber dass in manchen Kommentaren anscheinend mehr die deutsche Regierung kritisiert wird als Assad, Putin, Trump - das finde ich extrem merkwürdig.

Ein Wahnsinn...

wie leichsinnig man mit unserem Leben spielt.
Ich hoffe unsere GROKO macht da was....
Merkel hilf uns
oder Panzeruschi

auf gehts

Welche Rolle Deutschland spielt?

Ganz einfach!
Es hat die Rolle des atomaren Schlachtfelds, die Deutschland schon seit dem Kalten Krieg zugedacht war, denn nach dem 2. Weltkrieg hat Deutschland keine Freunde mehr.

Wer Angst vor ABC!

Nun, es ist seit dem letzten Jahrhundert bekannt, das der Dritte Weltkrieg im Nahen Osten seinen Anfang nehmen wird.
Aber bei Licht betrachtet wäre ein solcher Krieg, vor allem wenn er atomar oder ABC geführt würde, gar nicht schlecht für diesen Planeten.
Nachdem die Menschen Land, Wasser, Luft und Meer ruiniert haben, den Planetn aufheizen und zum größten Artensterben beigetragen haben, welche die Natur bisher gesehen hat, weil sie das Geld mehr leiben und anbeten, als alles andere, wäre ein nuklearer Winter von ein paar Jahren und eine Bevölkerungsreduktion von mindestens 99% eine echte Chance für die Erde, sich über die nächsten zig Jahrtausende neu zu regenerieren und die "Krankheit Mensch" quasi durch das heilsame atomare Fieber auszuschwitzen.

@ Karl Napf 17:16 Uhr

"aber trump hat bis jetzt keinen krieg angefangen wie seine vorgänger. ich erinnere gerne an den in deutschland fürchterlich beliebten obama, oder sein gegenteil busch"

Merken Sie nicht, dass Viele hier im Forum die berechtigte Sorge haben, dass sich dieses "bis jetzt" sehr bald in Nullkommanix erübrigt und das, was wir erleben werden, ein Vielfaches schlimmer sein wird als in den letzten Jahrzehnten vorstellbar war?
Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber Ihr Versuch, Obama als eine Art Kriegstreiber darzustellen und Herrn Trump dagegen quasi freizusprechen, obwohl er seit Amtsantritt für Eskalationen großen Ausmaßes an vielen Stellen verantwortlich ist, ist wirklich unhaltbar.

@andys_beitraege - Kein Angriffskrieg.

16:53 von andys_beitraege:
"Warum eskalieren und nicht die ohnehin schon angekündigte OPCW Untersuchung abwarten, ob überhaupt Chemiewaffen gefunden werden?"
> Weil es dann zu spät wäre. Die Emotionen könnten bis dahin abgeklungen sein und - was noch schlimmer wäre - die OPCW könnte überhaupt keine Spuren von Giftgas finden und damit Assad freisprechen.

"Ich würde von der Bundesregierung inklusive Herrn Maas strikte Distanzierung erwarten, weil dies ein Angriffskrieg wäre!"
> Nein, es wäre ein Verteidigungskrieg. Man verteidigt schließlich die Islamisten in Duma und natürlich die Interessen der USA.

Schlimmer wie Killery

Der richtige Weg ist der Weg der Vernunft und Diplomatie. Die OPCW muss zunächst den Vorwurf des Chemiewaffen Einsatzes untersuchen. Erst wenn Tat und Täter bekannt und benannt werden können ist ein Militärschlag akzeptabel. Dabei darf der IS oder andere Islamistische Terrorgruppen nicht profitieren. Russland muss diplomatisch eingebunden werden.

Der falsche Weg setzt auf Spekulationen und Vermutungen. Trump inszeniert sich als Krieger, wohl auch um von innenpolitischen Problemen abzulenken. Russland über Twitter in einen Krieg hineinzuziehen ist unverantwortlich. Trumps Vater hat Trump schon als Kind eingeredet: Er sei ein König und ein Killer. Assad ist sicherlich eine wiederliche Gestalt. Die Fratze des islamistischen Terrors ist aber sicherlich ekelhafter.

Deutschland sollte nicht den populistischen Weg Trumps unterstützen. Spekulationen können nicht rhetorisch umgedeutet werden. Deutschland sollte auf den Weg der Vernunft und des gesunden Menschenverstands setzen.

Friedenspolitik Fehlanzeige

Von Merkel war und ist nichts in Sachen Friedensbemühungen zu
hören. Sie war und ist militärisch leider vasallentreu: Hauptsache es geht
gegen Russland. Sie gefährdet damit das Wohl des Volkes, dem sie
geschworen hat, Schaden ... (ach, was erzähle ich ...).

Schon 2003 im Irakkrieg stellte sich Merkel massiv und öffentlich gegen Kanzler
Schröder, der sich weigerte, in einen auf Lügen begründeten Krieg zu
ziehen. Es ist ihm noch heute zu danken. Merkel hingegen sprach sich damals für eine deutsche Beteiligung am Irakkrieg aus. Sie ist sich in dieser Sache bis heute treu geblieben - erkenntnisresistent.

Und Außenminister Maas? Ebenfalls ein Totalausfall.

Welch gruselige Zeiten!

@11. April 2018 um 21:27 von NATOd

Für Menschenrechte führt niemand Krieg. Das sollte jedem bewußt sein.
Also gibt es wohl andere Gründe.

Darstellung: