Ihre Meinung zu: Syrische Rebellen wollen offenbar aus Duma abziehen

8. April 2018 - 15:49 Uhr

Die Rebellen in Duma geben laut syrischen Medienberichten offenbar ihre letzte Hochburg in der Region Ost-Ghouta auf. Die Stadt wurde massiv bombardiert, möglicherweise wurden Chemiewaffen eingesetzt.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.333335
Durchschnitt: 1.3 (12 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Chemiewaffen eingesetzt, oder

ein Labor der "Rebellen" getroffen.

unfassbar

wie die Medien sofort darauf anspringen, wenn mal wieder von Giftgas und "Rebellenhochburgen" passend zur Lage berichtet wird, ohne überhaupt einen Nachweis zu haben. Bilder sagen heute gar nichts mehr, Berichte von "Hilfsorganisationen" bedeuten überhaupt nichts , und wir haben es mit Djihadisten zu tun, die nicht nur ihr eigenes Leben im Fanatismus "opfern", sondern denen das Märtyrertum auch für die "eigenen Leute" akzeptierbar ist (wenn nicht sogar von Geiseln gesprochen werden muss). Das Gift im Bürgerkrieg wurde erst durch die Obamas rote Linie überhaupt Kampfmittel, Trumps starker Mann Nimbus hat gleich auf bloßen Verdacht hin schon mal einen Fliegerstützpunkt der syr. Armee gebombt. Dabei wissen die Geheimdienste schon längst, dass all die kleinen (Sarin und co) sinnlosen Angriffe nur einem dienen, nämlich den "Rebellen". Aber die Mär wird aufrechterhalten, immer wieder springt die Presse darauf an, wenn nur ein Propanda Weißhelm mit Bild und Ton sich meldet.

Was braucht man um Wasser

Was braucht man um Wasser aufzubereiten? Chlor.

Unsachgemäßer Umgang führt zu Unfällen, Beispiel: Baden-Württemberg Chlorgas tritt in Schwimmbad aus.

Was passiert wenn Chlorvorräte gewaltsam freigesetzt werden?

Es ist zwar nur eine Möglichkeit, aber es spricht einiges dafür.

Die syrische Armee hatte 20 Tonnen Giftgas in Ost-Gouta bei den

islamistischen "Rebellen" gefunden.
Meldete jedenfalls die syrische Nachrichtenagentur vor einigen Tagen.
Das würde zu Ihrer Vermutung passen.

@16:56 von ex_Bayerndödel

Diese armen Menschen

Die von diesem sadistischen Diktator und seinen Vasallen aus Moskau abgeschlachtet werden. Und die Welt muss hilflos zuschauen. Oft ist hier die Rede von islamisten. Dabei vergessen viele das die Hisbollah oder der Iran nicht weniger islamistisch sind. Die Syrer sind für ihre Freiheit auf die Straße gegangen. Und werden jetzt unter dem Deckmantel der terror Bekämpfung dahin gemetzelt. Wann wird Putin und Assad Einhalt geboten ?

ex_Bayerndödel - Beweise

Gibt es auch Beweise, oder sind das wieder nur pure, faktenfrei Vermutungen?

Genau zum Jahrestag

Der kennt einfach gar keine Skrupel, der böse Assad! Genau zum Jahrestag in Khan Sheikoun vergast der jetzt noch die restlichen Rebellen, wohlwissend, dass jederzeit ein US-amerikanischer Tomahawk- oder Bomber-Angriff folgen kann.

Militärisch nutzlos

Tausende Zivilisten sind schon aus Douma in Regierungsgebiete geflohen, Hunderte Kämpfer wurden evakuiert, und anzunehmen, dass die Syrische Armee hier Chemie-Waffen einsetzt, zumal während einer laufenden Bodenoffensive der eigenen Truppen, wäre nicht nur militärisch kompletter Schwachsinn sondern würde auch alles gefährden, was die Syrische Armee in den letzten Jahren mit Unterstützung Russlands erreicht hat.

Rebellen fast besiegt? Dann Chemiewaffen!

Irgendein Forist kündigte schon vor Tagen diese Meldung über Chemiewaffen an. Und hier ist sie nun. So wie immer, wenn die sogenannten "Rebellen" in der Defensive sind...

Bitte keine weitere Eskalation

"Nach Angaben der sogenannten Weißhelme und der Hilfsorganisation Syrian American Medical Society(SAMS) wurde Giftgas eingesetzt."
Es sollten unabhängige Experten diesem Vorwurf nachgehen. Die Einladungen diesbezüglich wurden von Syrien und den Russen bereits ausgesprochen. Die Weißhelme haben sich in der Vergangenheit als wenig vertrauenswürdig erwiesen. Die SAMS lässt schon in ihrem Namen erkennen, dass sie als eher nicht neutral gelten kann. Alles, was wir nicht brauchen, sind falsche Tatsachenbehauptungen, die die direkte Konfrontation zwischen RU und den USA noch brandgefährlicher machen als sie jetzt schon ist.

Man horcht auf!

Erstmalig hört man hier einen Zweifel heraus, wenn man feststellt, daß hier überwiegend Kinder als Opfer gezeigt werden!
Ich möchte noch eins drauflegen. (Unabhängig von den jetzt möglichen - auch durch die OPCW -Untersuchungen.)
Auf öffentlich zugänglichen Seiten sind die in Auszügen gezeigten Videos und Fotos unverpixelt, und in voller Länge zu sehen.
Hinweis an die Redaktion also, auch wir Leser sind der Recherche fähig.
Folgende Fakten fallen sofort ins Auge:
1. Helfer mit Kind auf dem Arm aus einem Nebel kommend. Der Helfer völlig ungeschützt! (Chlorgas?)
2. Im besagten Gebäude sind AUSSCHLISSLICH Frauen und Kinder, nicht einmal ein Greis darunter.
3. das krampfhafte Bemühen der Kameraleute, nur ihre Beine sehen zu lassen. Dabei sind bloße Hände sichtbar. Und, als Krönung, einen Sekundenbruchteil auch das völlig ungeschützte Gesicht eines "Helfers". Die gezeigten Symtome sollen aber Sarin suggerieren!
Alle Helfer müßten also tot sein, sind sie aber nicht. Irgendwie bekannt?

Wer will uns da zum Narren halten?

Warum bitte sollte Assad nach dem Luftangriff vor einem Jahr so dämlich sein und Chemiewaffen einsetzen, wenn ihm die Reaktion Trumps mindestens seitdem bekannt sein dürfte. Vor allem jetzt, nachdem wie es scheint der Kampf so gut wie gewonnen war, hat er da aber überhaupt keinen taktischen- wie logischen Grund dafür. Vor zwei Monaten, als die Kämpfe im vollen Gange waren, wäre es auch schon dumm gewesen, aber aus strategischer Sicht für einen schnelleren Sieg noch auf eine perfide Art und Weise logischer, aber jetzt? Völlig ausgeschlossen, auch wenn irgendwelche Kommisionen vermutlich zu einem anderen Ergebnis kommen werden. Wem ganz allein bringt denn in der jetzigen Situation ein Chemiewaffeneinsatz etwas? Jeder normal denkende Mensch sollte sich diese Frage einmal stellen!

Letzte Hochburg

letzte Hochburg, somit die letzte Gelegenheit noch Chemiewaffen einzusetzen. Sofern das stimmt, ist es einfach unverzeihlich, dass den Rebellen jedes Mittel Recht ist. Auch wenn man mit dem Rücken zur Wand steht, die Zivilisten haben damit nix zutun! Der Westen sollte seine "Partner" schleunigst unter die Lupe nehmen, der Imageschaden und Vertrauensverlust der so entsteht, ist nicht so schnell wieder herzustellen.

Hmmm

Gestern gab es hier ein Artikel mit der bitte die Gerüchte nicht zu verbreiten. TS macht aber selbst, was sie gebeten haben nicht zu tun. Also bitte erst selbst den Vorbild zeigen und Gerüchte nicht vergessen breiten. Unbestätigte Meldungen von ganz komischen hilforganisatioben sind keine Fakten.

Geplanter Giftgaseinsatz der Terroristen - das ist plausibel

Sehr konkrete Berichte über geplante Giftgas-Angriffe der Terroristen als false-flag in Ost-Ghuta, um es "Assad" zur Esakalation in die Schuhe schieben zu können, gab es zahlreiche.

Auch Berichte über die Aufnahmenplanungen Videos/Fotos (Aufnahmeteams) der berüchtigten Weißhelme...
die bekanntlich bekannt sind für ihre Inszenierungen

Hier bei TS habe ich nie davon gelesen.

TS hätte ja bei einer Berichterstattung dazu schreiben können wie öfter,
die mehreren voneinander unabhängigen Berichte "können nicht unabhängig überprüft werden".

Ich gehe mit zumindest hoher Wahrscheinlichkeit von einer Terroristenaktion aus, die zu erwarten war...
wie fast immer, wenn die Terroristen in der Defensive sind

Wenn SOHR nicht reicht, dann Weißhelme?

Die Tagesschau tut sich keinen Gefallen, wenn sie die Verlautbarungen der "Weißhelme" weiterverbreitet. Diese Einheit des "Aleppo Media Centers" (jetzt "Ghouta Media Center") ist ausschließlich in den von Islamisten beherrschten Gebieten Syriens aktiv. Keine humanitäre Hilfsorganisation dieser Welt hat solche politischen bzw. religiösen Präferenzen.

Darstellung: