Ihre Meinung zu: Selmayr wird höchster EU-Beamter

21. Februar 2018 - 16:07 Uhr

Er gilt schon als einer der einflussreichsten Strippenzieher in Brüssel. Nun wechselt der deutsche Beamte Selmayr auf den Posten des Generalsekretärs und erhält eine Beschäftigungsgarantie. Von Ralph Sina.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.666665
Durchschnitt: 3.7 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Der Name sagt

mir nichts.
Was erstaunlich ist " "dass in Berlin mancher in Martin Selmayr nicht den Interessenvertreter deutscher Politik sieht, sondern oftmals eher das Gegenteil."

Das verwundert mich noch mehr, denn eigentlich sollten Leute die aus der CDU sind eigentlich Deutsche Politik vertreten.
Zu Juncker und diesen Deal ist eigentlich nur zu sagen, man tut sich ja mal einen Gefallen bei dem Gehalt sichern.
Interessant wenn es um die EU geht ist auch dieser Artikel, da wird auch der Name Schulz genannt.
In der Welt heute zu lesen:
" Steuerzahler müssen für Pleite des EU ....... .
Ist lesenswert und im Focus sind die letzten 2 Tage auch sehr aufschlussreiche gewesen.

Gruß

Undurchschaubar

Die EU ist und bleibt ein undurchschaubarer Machtapparat. Juncker benennt Selmayr zum Generalsekretär und dies zeigt, dass es im System der EU keine Einflussname von Außen mehr gibt. Ein elitärer Verein beruft Mitglieder auf hoch dotierte Posten und man spielt sich die Karten gegenseitig zu. Es gibt keine Instrumentarien, um das Treiben der EU-Politiker zu stoppen. Letztlich ist ihr Verhalten dafür verantwortlich, dass immer mehr Menschen eine Abneigung gegen die EU entwickeln, was in allen Umfragen zu erkennen ist. Macht spaltet Nationen und zu viel Macht der EU zerstört die Idee des vereinten Europa. Juncker sollte sich näher zu den Bürgern der EU begeben, und er würde die Abneigung spüren. Tut er aber nicht.

Vielleicht kann Herr Selmayr

Vielleicht kann Herr Selmayr noch verhindern, dass alle anderen europäischen Staaten im Rat beschließen, dass Flüchtlinge in losen Gruppen bis 30 Leute in das Land direkt zugewiesen werden, wo einer von ihnen einseitig ohne Nachweis behauptet, Angehörige zu haben.
Auf diese Weise würden die anderen EU-Staaten fast alle Flüchtlinge an Deutschland weiterreichen und Deutschland wäre verbindlich alleinzuständig.
Im EU-Parlament wurde das schon beschlossen. Wie ist Herrn Selmayr's Position dazu?

Partei

Wiki befragt, meint diese Auskunftei, Selmayr sei "Mitglied der flämischen christdemokratischen Partei CD&V". Er stehe der CDU lediglich nahe. Als Deutscher verwunderlich, dass er nicht in einer deutschen Partei organisiert ist. Muss aber wohl seine Gründe haben...

Union der Strippenzieher

Aus dem Artikel:
>> Für einen regelrechten Eklat sorgte Selmayr im Sommer vergangenen Jahres während eines Bankenempfangs in Brüssel, als er einem "Spiegel"-Korrespondenten wegen dessen kritischen Artikels über ihn androhte, dem Journalisten künftig keine Informationen mehr zukommen zu lassen. Er fügte die Bemerkung hinzu, am liebste hätte er ihm nach der Lektüre des Artikels "eins in die Fresse geschlagen". <<

Da hat Juncker wenigstens einen, der rhetorisch auf dem Niveau der USA verhandeln kann.

Und weiter:
"Selmayr entwickelte 2014 die Wahlkampfstrategie, die Juncker an die Spitze der EU-Kommission brachte."

Ist ja auf dem Parkett Usus - Dankbarkeit als Beförderungskriterium.

Ein Glück, dass uns der Herr

Ein Glück, dass uns der Herr Juncker sagt, wen wir als höchsten Beamten zu bezahlen haben. Muss der jetzt dafür dann quasi als Schulzersatz jetzt die Geldbotenrolle zur Belieferung aus den unendlich erscheinenden deutschen Steuermilliarchen übernehmen? Na keine Sorge, irgendeinen oder eine wird der Herr Juncker da schon finden.

Darstellung: