Kommentare

Im Falle der Ostukraine

sollte Herr Greminger die Berichte seiner Beobachter vor Ort lesen! Natürlich müssten Verletzungen von Waffenstillstandsabkommen und generell derer von "Minsk-II" geahndet werden, aber dann auch auf beiden Seiten!

Und was soll es bringen, bei Manövern unbedarfte Unbeteiligte als Beobachter zu entsenden? Leute, die sich in der Materie nicht auskennen, sind fehl am Platz und unbeteiligt ist wohl quasi niemand mehr?! Herr Greminger stammt aus der Schweiz? War das nicht einmal ein Staat, der wegen seiner Neutralität als Verhandlungsort und für vermittelnde Tätigkeiten sehr geschätzt war? Ich hoffe, das gilt noch...

Signalgebende Transponder bei Militärflugzeugen kann man abschalten (hüben wie drüben), hilft als Argument für irgendetwas also auch nicht, da niemand einer Verpflichtung über eine zwangsweise Aktivierung zustimmen würde!

Letztlich sehe ich Manöver nur als Übung, jedoch nicht für den "Ernstfall". Mensch und Maschine müssen bewegt werden, anderes würde nicht offen präsentiert.

Muskeln spielen lassen

Nur leere Worte!

Es ist mittlerweile wieder ein kalter Krieg ausgebrochen, nur nennen sich die Beteiligten nicht mehr wie früher.

Ich nehme nur das Beispiel Deutschland weil ich halt Deutscher bin. Rekordzahlen in der Rüstungsindustrie, Verkauf von Lizenzen zum Waffenbau so hoch wie noch nie. Wie ist das glaubhaft? Ja, Ja, machen wir es nicht machen es andere. Ein nicht nur sprichwörtliches „Tod“-schlagargument.

Mit Leuten wie Trump, Putin, Erdogan, Asad, Netanhaju und wie sie alle heißen kann das nichts werden. Dazu kommt der ausgeprägte Nationalismus und rechte Tendenzen überall.

Es ist vielleicht schon schlimmer als wir denken und eine richtige Eskalation irgendwo nicht mehr weit.

Diplomatie interessiert übrigens die genannten Personen nicht die Bohne, die sind Hardcore!!!

Die OSZE ist für mich wie die Blauhelme der UN eine BlaBla Veranstaltung die keiner ernst nimmt oder jemand aufhält.

Darstellung: