Ihre Meinung zu: Kommentar: GroKo-Sondierer auf dem Weg zur Mehrschichten-EU

12. Januar 2018 - 17:01 Uhr

Wer mehr Geld gibt, soll auch mehr Einfluss haben: Die Pläne von Union und SPD könnten die EU verändern. Einige Mitgliedstaaten müssen sich auf harte Verteilungskämpfe einstellen, meint Andreas Meyer-Feist.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.17647
Durchschnitt: 4.2 (17 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

In der Tat

"Falls nach den zähen Sondierungen die Koalitionsverhandlungen sauber über die Bühne gehen, falls die neue GroKo tatsächlich kommt, falls die Pläne niemand vergessen hat - was in solchen Fällen leider oft passiert - dann könnte die EU bald anders aussehen als heute."

Die EU könnte bald nicht nur anders aussehen, sondern gänzlich von der Bildfläche verschwinden. Dann kann Deutschland sein Geld behalten und wird es auch brauchen, um den Einbruch seiner Exportindustrie wenigstens einigermaßen aufzufangen.

/// Wer mehr Geld gibt, soll

/// Wer mehr Geld gibt, soll auch mehr Einfluss haben: Die Pläne von Union und SPD könnten die EU verändern. Einige Mitgliedstaaten müssen sich auf harte Verteilungskämpfe einstellen. ///
.
Sollte das durchgesetzt werden, dann wäre das schon für sich allein ein Riesenerfolg der nächsten GroKo ! Allein das Ziel ist schon eine hervorragende Prioritätensetzung.

Mehr Geld für Brüssel?!

Das war es dann! Wenn das durch kommt, dann wähle in den nächsten Jahrzehnten nicht mehr SPD oder CDU.

Die wollen offenbar aktiv die Bürger radikalisieren!

Stellt sich die Frage

wo kommt denn jetzt das zusätzliche Geld noch her was an die EU gehen soll, das Frankreich auf Geld spekuliert hat von Deutschland ist ja von Anfang an klar gewesen.

Nur wer den Plan gelesen hat von der GroKo wird keinen Posten für zusätzliche Milliarden finden, sind ja jetzt schon einige Milliarden gar nicht eingerechnet.

Wo kommt das Geld her und wo soll es eingespart werden ?.
Die SPD will weiter an Prozenten verlieren wie mir das scheint, man kann nur was verteilen was man auch hat.
Ob das die Bürger sehr erfreuen wird hab ich starke Zweifel, für die Armen kommt nämlich nicht viel raus bei den Plänen.

Gruß

GroKo zum Posten sichern !

Die GroKo ist für viele Abgeordnete als Sicherung ders mandats imBundestag zu sehen. Mehr Europa heisst mehr Macht den abgehalfterten EU Bürokraten mit Deutschland als Dukatenesel . Geld anderer Leute zu verteilen ist für die Wahlverlierer scheinbar kein Problem. Eine Kanzlerin die es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt , siehe Maut , Klimaschutz und jetzt , oh Wunder , doch eine Obergrenze bei den Flüchtlingen. Die Mitgliederzustimmung bei der ehemaligen Arbeiterpartei SPD wird zum Entscheid über Martin Schulz und könnte sein Ende bedeuten. Naja, hoffen darf man ja , oder ?

GroKo

Wenn es vielen auch nicht gefällt, die GroKo hat nach wie vor die Mehrheit. Sie ist nicht abgewählt. Mir tut das selbst am meisten leid. Fakt ist der Wunsch aber nicht.

Sollte es zur Umgestalltung der EU tatsächlich kommen, hätte sich die Wahl gelohnt.

Raus aus der EU, die keine Mehrheitsentscheidungen kennt. Wer bezahlt, bestimmt auch was die Musik spielt.

Ich glaube daran aber nicht. Ich glaube eher wird die EU verschwinden, als das sie wirklich erfolgreich wird. Hier wird unser aller Zukunft seit Jahren verspielt. Ohne EU sind die Einzelstaaten nichts im Weltgetriebe. Die Einzelstaaten sind nicht mal das Sandkorn im großen Getriebe.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Sondierungen“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: http://meta.tagesschau.de/id/130550/kommentar-kein-aufbruch-nirgends

Viele Grüße
Die Moderation

Und das Volk hat GroKo nicht abgewählt!

Die Parteien mit den meisten Wählerstimmen gehen in Koalitionsverhandlungen. Zusammen haben sie eben mehr als 50%.

Es gab natürlich andere Koaltionsmöglichkeiten - nur die sind nicht zu Stande gekommen. Übrigens quaken genau die, die es nicht hinbekommen haben am lautesten mit platten Statement, von denen man denken könnte, dass sie schon ohne Kenntnis der Ergebnisse vorformuliert waren...

Ansonsten würde ich mir Bürgerversicherung und Vermögenssteuer wünschen...

Schönen Abend noch.
Rantamplan

Darstellung: