Kommentare

Seit 2006 zu Forschungszwecken erlaubt?

Dann muss es doch inzwischen (weitreichende) Erkenntnisse über das "Elektofischen" und dessen Vor- und Nachteile geben?!

Persönlich halte ich das für eine weitere Tierquälerei, die vielleicht den Meeresboden schonen, was aber auch durch generelle Untersagung der Bodennetzfischerei geschehen könnte, aber eigentlich nur auf Gewinnmaximierung ausgelegt ist, wobei es primär gelten sollte, die Meere soweit wie irgendmöglich im ökologischen Gleichgewicht zu halten.

Elektrofischen ist daher (meiner Meinung nach) nur eine etwas humanere Art des Dynamitfischens! Mit geringstem Einsatz zum größtmöglichen Fangerfolg - Regenerierung und Nachhaltigkeit? Verschieben wir auf später, denn: Nach uns die Sintflut.

Raubbau

Raubbau ist das einzige Wort, das mir spontan dazu einfällt.

Und natürlich der alte Sponti-Spruch: Erst wenn der letzte Fisch gefangen, der letzte Baum gefällt und der letzte Fluss vergiftet wurde, werden die Menschen bemerken, dass man Geld nicht essen kann.

Darstellung: