Kommentare

Was?

Ich glaub mein Panzer brennt!
Man will einen Menschen gegen Panzer tauschen? Yücel sitzt seit einem Jahr in Untersuchungshaft und noch nicht einmal eine Anklage zur Kenntnis bekommen und jetzt will man ein Geschäft auf seine Kosten machen? Das nennt man gemeinhin erpresserischer Menschenraub und das ist ein Verbrechen!
Erdogan zeigt jetzt sein wahres Gesicht und wer jetzt noch für ihn ist, dem ist nicht mehr zu helfen!

Wie sagte doch sinngemäß

Wie sagte doch sinngemäß Helmut Schmidt zu den Zeiten der RAF: Wir dürfen uns von Terroristen nicht erpressen lassen.
Und dann hat er mit seiner Frau ausgemacht, dass er oder sie im Falle einer Entführung auch nicht als Handelsware gegen irgendwelche Forderungen von Terroristen ausgetauscht werden will.
Auch Helmut Schmidt war ein neoliberaler Politiker, der Kritik verdient hat, aber das war wenigstens eine vorbildliche und von Charakter zeugende Ansage nicht nur an Terroristen, sondern auch an die Bevölkerung. Nämlich dass er selbst und sogar seine Frau auf gar keinen Fall besser behandelt werden dürfen, wie er selbst im Falle der Schleyer-Entführung gehandelt hat: Die Forderungen der Schleyer-Entführer wurden nicht erfüllt!

Yücel gegen Panzer?

Hoffentlich behalten moralische Prinzipien die Oberhand.
Alles andere wäre ein Offenbarungseid zugunsten des Kommerz.
Das sollte kein Wähler vergessen!

Die Türkei

Die TRK hat von uns genug bekommen-auch in Sachen Rüstung!
Damals wurde z.Bsp. die halbe Ausrüstung der NVA an die TRK verschenkt.
Also -wir sind der TRK garnichts schuldig....wegtreten!

Ein perfekter Deal - Yücel gegen Panzer

Deutschland würde gleich doppelt profitieren. Erstens bekommen wir unseren Bürger zurück und zweitens verdienen wir auch noch eine Menge Geld dabei.

Das wird dann wohl hoffentlich das Schicksal

der SPD endgültig besiegeln!
"Vieles spricht dafür, dass sich Cavusoglu morgen in Goslar mit Gabriel einig sein wird, dass Panzer gegen Yücels Freilassung ein guter Deal sei. "
Mir fehlen die Worte...

Panzer?

Damit die Türkische Regierung die gegen Kurden einsetzen kann, oder diese Panzer irgendwann gegen uns eingesetzt werden wenn Erdogan "sein Reich" ausbreiten will.
Jeder Unterstützung für eine türkische Demokratie ist OK, aber solange Erdogan und die AKP an der Macht sind ist eine türkische Demokratie unmöglich.

Türkei

Menschenrechte gegen Panzer. Auf eine solche Idee muss man erst mal kommen. Jedem Politiker der in Deutschland solchen Ansinnen zustimmt, hat seine Zukunft hinter sich.

Faustpfand

Der Kampfpanzer Altay ist nichts anderes als ein Lizenzbau des koreanischen Kampfpanzers K2 Black Panther,mit in der Türkei eingebauten Komponenten.Und diese sind eben ohne Hilfe von Rheinmetall nicht realisierbar.So z.B. die 120 mm Kanone,eine Rheinmetall Entwicklung,die in vielen Kampfpanzern verbaut ist,u.a. dem US Kampfpanzer M1 Abrams.Was die Türkei gerade versucht ist nichts anderes als der Versuch über inhaftierte Menschen als Faustpfand eigene Waffen produzieren zu können.Sollte man das unter diesen Bedingungen erlauben? Darauf kann es nur ein klares Nein geben.

Ich finde die

Verknüpfung Panzer gegen Freilassung jetzt wenig klug. Normal kann man das mit gut für die Wirtschaft und den Erhalt der Arbeitsplätze doch begründen, das macht doch unsere Regierung sonst immer bei Entscheidungen.
Das klingt auch viel schöner als Panzer und Gewinn.

Gruß

Keine klare Kante, sondern

Wir geben der Türkei weiterhin massiv Geld und Waffen. Dafür kriegen wir ein oder zwei Staatsbürger zurück und hoffen das sich die Türkei nicht weiter vom Rechtsstaat entfernt. Minimalziel der Bundesregierung ist wohl, dass bei uns die Erdogan-Anhänger still sind.

Wie bitte?

Einen Inhaftierten ohne vernünftige Anklage gegen. .....Panzer? ????

N E I N......Nein!

Soll das evtl. ein Grenztest sein? Noch einer um zu checken wie weit man noch gehen kann?

ge-/bedenkt man des weisen Gottesgebotes, von ureinst

Dr. Martin Luther ließ diesen Abschnitt im 5. Buch Mose, Kapitel 17, ab Vers 14 mit der Überschrift versehen

" DAS KÖNIGSGESETZ "

Dreier Dinge solle nicht viel sein.
Erstens, dass ein König nicht viel Heeresmacht (Rosse) haben solle !

Des weiteren nicht viel Gold und Silber ansammle, und nicht viele Frauen habe ...

Das wäre "worst case"!

Ein vollzogener Schritt "Mensch gegen Rüstungsexport" würde mein Wahlverhalten für den Rest meines Lebens verändern! Jede Partei, die sich nicht glasklar von solchen unsäglichen Gedankenspielchen distanziert, ist noch weniger wählbar als NPD und KPD, denn die dem Geist der Demokratie widersprechende Verbindung von Politik und Industrie würde damit mehr als deutlich.
Hat schon mal irgendjemand in den oberen politischen Kreisen was von Politikverdrossenheit gehört???

Deutsch-türkische Beziehungen ...hieß es nicht ..

zu Zeiten eines anderen Kanzlers, mit Terroristen verhandle man nicht?
Zeigt die Türkische Regierung nicht schon seit längerem alle Aspekte einer Kriminellen Vereinigung?
Aber die Türkei ist nun mal Teil der US-Nato Strategie zur Umfriedung Russlands und damit Sakrosankt.
Europa gibt in seiner Unterwürfigkeit ein beständiges Bild des Jammers ab.

Der Sultan vom Bosporus

merkt, dass ihm die Felle davon schwimmen und seine "anderen Freunde" doch nicht so recht was von ihm wissen wollen.
Jetzt kommt er auf die Tour? Kurzes Gedächtnis - auch bei Herrn Gabriel! Die haben wohl beide vergessen, was letztes Jahr war.
Was für ein schmutziges Geschäft... Pfui Deibel!

.. das ist einfach nicht zu fassen ..

dass ein solcher "deal" vorgeschlagen wird..
Aber.. ganz ehrlich, alles was hier aus dieser Richtung kommt, wundert mich nicht mehr.
Wundern tue ich mich nur mehr über unsere naive Politik.

Ohha

Nun will die türkische Regierung also Erpressung versuchen. Ganz nach der Manier, wir bieten dir alles an, selbst was du nicht willst. Nun, Isreal hat U-Boote bekommen für nen stark ermäßigten Preis. Vielleicht ist beim Erdogan der Neid ausgebrochen. Pressefreiheit gegen Angriffsmaschinen. Wenn wir Menschhandel in Deutschland legalisieren kommen dann Erdogan auch vorbei und will sich als Staubsaugervertreter bei uns verdingen? Total wirr, wie dieser Vorschlag. Eine Art pervertierter Ablasshandel. Wir geben dir den Typen der für Kurden ist und wollen im Gegenzug Panzer, mit dem wir die Kurden platt machen.
Entweder hasst Erdogan den Yucel mehr als so manch anderen oder die Gier treibt ihn zu dieser unsäglichen Forderung. Und selbst wenn nicht Erdogan selbst, dann aus seiner Regierung. Ein Gag eines Zeitungsjungen ist das sicher nicht. Ich frag mich was die internationale Presse so davon hält.Menschenraub als Finanzierungsmittel für einen Staatshaushalt.Boo-eh. Justitia schwing die Krone

Das liest sich auf den ersten Blick wie Erpressung,

und auch auf den zweiten Blick bleibt ein Unbehagen.
Auch wenn die Kooperation von TR und Rheinmetall schon länger geplant war, selbst wenn es garnicht um Rüstungsprojekte ginge:
Die Freilassung eines Inhaftierten, gegen den noch keine Anklage erhoben wurde, kann man doch nicht an Forderungen welcher Art auch immer knüpfen!
Das wäre ja ein komplett neuer Geschäftszweig; „sperre Deutsche ein und verkauf sie frei“

Yücel gegen Panzer

Es ist immer wieder bewunderswert, wie die Türkischen Politiker ihren wahren Cahrakter zeigen,
vollkommen schwerzfrei!

Niemals

Nein, einfach nein.

Sicherlich sollten wir keine Waffen und Technologie gegen einen auch türkischen Staatsbürger tauschen.

Rheinmetall baut Panzer in der Türkei

Im letzten Jahr war zu lesen, dass Rheinmetall seine Panzerproduktion von Deutschland in die Türkei verlegt hat, um in Kriegsgebiete liefern zu lassen.
Was soll diese Meldung hier also??

Wirkt etwas konstruiert

Heute haben türkische Firmen zusammen mit der Franco-italienischen Firma EUROSAM den Bau eines Raktenabwehrschirmes unterschrieben. Und das ganze in Anwesenheit von Macron und Erdogan in Paris. Beim Thema Panzer führt die Türkei seit langem und intensiv mit koreanisch-asiatischen Rüstungsbauer vielversprechende Gespräche. Die Türkei wäre sehr schlecht beraten, eine deutsche Firma mit ins Boot zu nehmen, wenn man bedenkt, wie flexibel das Argument der „Menschenrechtslage“ auslegt wird. Geht es um Saudi-Arabien, Ägypten oder Israel, so legt man sich das schön zu recht. Bei der Türkei wird es immer politisch ausgelegt. Dies wird sich langfristig negativ auf die eigene Rüstungsindustrie auswirken. Daher:
Türkei, Finger weg von Deutschem-Know-How bei Rüstungsgütern! Auch andere Mütter haben hübsche Töchter...

der Waffenverkäufer und die Islamisten

Macht Gabriel sofort. Waffen verkaufen ist doch seine liebste Beschäftigung. Und Rabatt geben auch.

das

ist an Dreistigkeit wirklich nicht mehr zu überbieten.
Wenn Gabriel diesem Deal zustimmen sollte, muß das ein Aufschrei in der BRD geben.
Kann Politik wirklich so dreckig und menschenverachtend sein ??????

Wie bitte?

Ein aus Sicht der Türkei, türk. Staatsbürger sitzt in einem dortigen Gefängnis ein und Deutschland soll ihn gegen Waffenlieferungen auslösen?
Nur zur Erinnerung...Der Mann um den es geht, hat Deutschland/die Deutschen ein ums andere mal verhöhnt!

Nein!

Beteiligung an Erdogans Verbrechen oder türkische Morde an Tausenden Menschen in der Region, darf Deutschland nicht tun.

Menschenrechte, Demokratie, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit darf nicht zum Verhandlung gehören. Yücel ist Geisel, muss befreit werden aber nicht mit Lösegeld oder Verbrechen wegsehen.

Türkei braucht dringend Geld, Geldhahn zudrehen. Für die Wahlen braucht er viel Geld um Stimmen zu bekommen. Daher keinen Cent, bis Demokratie hergestellt wird.

Statt der Panzer könnte man

Statt der Panzer könnte man der Türkei doch die Baupläne des VW-Kübels anbieten.

Nein

Keinerlei Deals mehr mit der Erdogan-Türkei!

Wenn man sich auf diesen

Wenn man sich auf diesen "Tausch" einlässt, ist unsere Regierung nicht besser, als die in Ankara.
Was ist mit all den anderen, die ohne Anklageschrift in den Gefängnissen sitzen? Was ist mit den vielen denen man die Lebensgrundlage weg genommen hat?

Zusammenarbeit ja, Panzer von mir aus. Aber erst mit einer Regierung die sich wieder den int. Gepflogenheiten verpflichtet fühlt.
Dabei meine ich die Richtlinien, welche die UN einmal ausgegeben hat, und die viele Länder unterschrieben haben.
Aber auch von denen halten sich nicht mehr viele daran.

Jetzt darf man gespannt sein.

Ein Mensch für Panzer - ein traumhaftes, herzlich gut gemeintes Angebot. Fast wie auf einem Bazar irgendwo in Gebze. Was meckert bloß der böse alman schon wieder?

...ich fasse es nicht. Das Land möchte ernsthaft immer noch in die EU - man muss sich das mal durch den Kopf gehen lassen.

Auch wenn Rationalisierungen und Verteidigungen der Despoten immer nach denselben Mustern ablaufen, bin ich immer gespannt auf die Reaktionen der Anhänger der türkischen Regierung. Sie liefern, wie auch ihr reis, immer wieder tolle Vorlagen für Satire, denn sie sind auffallend extrem kreativ. Fun fact: laut einer Studie wird die Kreativität stimuliert, wenn möglichst viele Bereiche des Gehirns, die für logisches Denken verantwortlich sind, abgeschaltet werden.

Sowas kommt einer Erpressung gleich!

Zukünftig wird die Türkei ihre Deals also mit monatelanger Haft deutscher Staatsbürger vorbereiten! So kann man auch Geschäfte machen!

"Offenbar fordert die Türkei..."

Immer wenn ich die Worte "Offenbar" oder "Möglicherweise" lese, weiß ich sofort wie ich den Bericht einordnen muß. Für mich ist das nichts anderes als eine Spekulation. Persönlich glaube ich auch nicht, dass die Türkei so einen Deal überhaupt in Erwägung ziehen würde. Ein Staat, der mit solchen Mitteln operiert, hätte einen Herrn Yücel erst gar nicht inhaftiert, weil er nämlich die Konsequenzen schon mit einkalkulieren würde. Also alles eine Frage der Logik.

Der Panzer-Deal mit Deutschland hat also nicht geklappt? Kein Problem! Sollte sowieso nur Zwischenlösung sein, bis die Türkei den Motor für den "Altay"-Panzer selber entwickelt hat (ca. 3 Jahre). Der Panzer ist nämlich schon fertig. Ich persönlich würde eher zum Aussetzen plädieren, da in der heutigen Zeit Drohnen und Kampfhubschrauber viel wichtiger sind. Und das baut die Türkei bereits selber.

Also lieber warten bis man den eigenen Motor entwickelt hat.
In 10 Jahren wird die Türkei bei allen Rüstungssystemen autark sein. Dann

Ganz schlechter deal, aus

Ganz schlechter deal, aus meiner Sicht.
Wir sollen wieder mal einen islamischen Diktator aufrüsten, um jemanden zu bekommen, der Deutschland das Aussterben, und einem mißliebigen Autor den finalen Schlaganfall wünscht, ganz öffentlich gutbezahlt in unseren stromlinienförmigen Medien, die keine Meinungsvielfalt zulassen mögen?
Nein, das war keine Satire vom Herrn Yüzel, das war Gemeinheit unter einem oberdünnen Deckmäntelchen von Satire. Des Beifalls der üblichen Claqueure konnte er sich sicher sein, ebenso wie der verstummten Ohnmacht seiner Kritiker. Also keineswegs mutig oder „unbequem“, im Gegenteil.
Nun, das war 2011; inzwischen darf man ab und zu was sagen.
Ich sag aber nicht, man soll keine diplomatischen Anstrengungen unternehmen. Soll man, aus Prinzip, nach Vorschrift, und unter Berücksichtigung des Doppel-Passes, welcher der Türkei soviel Anspruch auf den Herrn Y gibt, wie Deutschland, eher noch mehr.

Ein Grund mehr sich von der Türkei abzuwenden!

Wenn Herr Gabriel hier mit macht, kann man nur noch den Kopf schütteln und bei der nächsten Wahl sein Kreuzchen nicht mehr bei den "Volksparteien" machen, weil sie gegen das Volk handeln!

Mit Hetzern macht man keinen Handel!

Die AKP ist gefährlich!

Unsere Politiker haben alle

Unsere Politiker haben alle kein Rückrat mehr. Da muss man sich über den Rechtsruck wirklich nicht mehr wundern.

Man könnte meinen, Paris und Berlin hätten sich abgestimmt,

M. macron für die Wahrheit und Herr Gabriel für den Schmusekurs. Herr Erdogan wirkte deutlich reduziert, als er den langen Weg auf M. Marcron zugehen musste.

Realsatire

Hatten Erdogan und seine Strafverfolger nicht immer behauptet, Yücel sei ein Terrorist? Und jetzt will man diesen angeblich so gefährlichen Terroristen freilassen, weil man sich davon ein vorteilhaftes Rüstungsgeschäft verspricht?

Besser könnte die türkische Regierung nicht illustrieren, dass die Vorwürfe von Anfang an erlogen waren und Yücel schlichtweg als Geisel genommen wurde.

Dieses Basar-Geschacher ist einfach nur noch Realsatire. Es ist zu hoffen, dass die Bundesregierung nicht darauf eingeht. Man darf sich nicht erpressen lassen. Yücel muss ohne Gegenleistung freigelassen werden. Erst dann kommt eine Normalisierung der Beziehungen zur Türkei in Frage.

Kein Austausch

Da Herr Yücel Deutschland sowieso Scheiße findet, sollten wir nicht auch noch Panzer liefern. So, wie es ist, ist es O.K. Herr Yücel mag ein anderes Land bevorzugen als meins...

win win

Bitte für trotzige Türkei-Reisenden schon mal moderne Waffentechnik bereit stellen.
2 Vorteile, Gabriel kann sein Dreck verkaufen, die Türkei bekommt Zellen frei und Waffen zum unterdrücken von Christen und Kurden.

E.‘s politisches Unterpfand

Dass sich die Vorwürfe schwierig beweisen lassen, war längst bekannt. Jetzt also soll „eine Geisel“ gegen Panzer ausgetauscht werden? Für D. ist das ein Win-Win - aber es stärkt den E. massiv und vor allem die Oppoditionellen, die ihm nicht nach dem Mund reden. Hier macht sich D. mitschuldig. Letzten Endes ließe sich diese Erpressung beliebig wiederholen - da reicht schon eine falsche App. Kein Neustart der Beziehungen und keine Panzer! Ycksel ist das Bauernopfer - allen anderen sei gesagt, nur mit alleinigem dt. Pass in die T. zu reisen oder am besten einen Bogen drum machen.

Klare Kante

Wie ist eine Kooperation mit einem solchen Despoten überhaupt möglich ( ich für meinen Teil zweifle das Ergebnis des Referendums immer noch an )?
Und dann wundern sich alle warum so viele zur AFD gehen. Meiner Meinung nach hängt das zusammen. Ich habe großes Mitgefühl mit Denis Yücel, aber hier hilft nur eine klare Kante.
Außerdem könnten mit solchen Panzern noch viele weitere Menschenrechtsverstöße begangen werden. Man tauscht somit einen gegen Tausende.

Gebrauchsanweisung

Wenn man etwas von Deutschland will, muss man die Deutschen einfach nur beschimpfen, diffamieren und einsperren. Danach kann man Deutschland mit "Besserung" erpressen.
Gut zu wissen. Auch für andere Despoten.

Schwamm drüber?

Ich schätze (erwarte), dass Frau Merkel / die Regierung den Kuhhandel mit der Türkei vollziehen und es als Erfolg verbuchen wird, dass man für die Freilassung alles getan habe.
In meinen Augen fällt es schwer, die Türkei als Rechtsstaat zu sehen, da eine Verhaftung ohne Anklage (über Monate!) eben nicht Kennzeichen eines Rechtsstaates ist.
Und langsam will man dann zur Tagesordnung übergehen? Da muss man doch fragen, ob die "da oben" nur über ein Kurzzeitgedächtnis verfügen?
Hat man etwa vergessen, was Erdogan alles gegen Deutschland und nicht zuletzt unserer Parlamentarier und Kanzlerin getan hat? Ich rede nicht von etwas, was Jahre zurückliegt. Jemand, der so etwas tut, ist doch kein Freund. Wenn ein solcher wieder Freund sein will, hat er sich doch in allen Punkten zu entschuldigen und seinen Irrtum zuzugeben.
Mit einer "Schwamm-drüber"-Politik tritt man Menschenrechten und die Ehre der Beleidigten und gar Bedrohten mit Füßen.
Oder will Angela Merkel das etwa?

Merkel und Gabriel sind die perfekten Opfer für eine ...

... Erpressung dieser Größenordnung: Merkel weil sie Instinktlos und schwach ist, Gabriel weil er demnächst nur noch bezahlten Reden halten wird.
.
Wenn es wirklich so weit kommt, dass Deutschland einen Menschen mit Panzerlieferungen aus der Türkei holt, werden Deutsche bald nirgendwo auf der Welt mehr sicher sein ... "mit denen kann das funktionieren" ... werden sich Staatschefs, Despoten und Terroristen auf der ganzen Welt zuflüstern.

Wie jetzt?

Von Nazis Panzer kaufen? Aber warum regen wir uns auf? Ist unsere politische Führung hinter der Maske wirklich besser? Heute erst las ich, dass z.B. 27 % der MdBs der Grünen Politologen sind. Freiberufler und Unternehmer übrigens Fehlanzeige.

Verrat

Ich war beim ersten Jahrgang, der mit 18 wählen durfte und habe immer SPD gewählt. So fühlt es sich also an, wenn mann ein Leben lang die falsche Partei gewählt hat. Nie wieder werde ich diesen Verrätern meine Stimme geben. Was Gabriel jetzt macht, ist das gleiche wie die Lobbyarbeit von CDU und FDP(CSU erwähne ich gar nicht erst, siehe Tagesschau). Und das mit einer reinblütigen Autokratie. Das Schlimmste ist, das wir Deutschen jetzt genauso ausgelacht werden, wie die Trumpetarier in Amerika.

gabriel, komm' nicht ins stolpern bei der ...

'sympathie-falle'.

wo sind die schriftlichen (!) entschuldigungen für die beleidigungen des bundestages und der regierungsmitglieder aus der letzten zeit ?

gabriel, komm' nicht ins stolpern.

fordere das, was jeder gesunde europäer fordern sollte.

No Deal

Ein solcher "Deal" ist abzulehnen. Deniz Yücel sollte frei kommen, weil seine Inhaftierung unrecht ist, nicht weil die Bundesrepublik Geschäfte verspricht.

@popsin

"Türkei, Finger weg von Deutschem-Know-How bei Rüstungsgütern! Auch andere Mütter haben hübsche Töchter..."

Aber die anderen Mütter kommen nicht ohne die deutschen Gene aus.So konnten die Koreaner auch nicht auf die Kanone aus Deutschland verzichten.Wenn man Weltspitze haben will, dann ist gerade im Panzerbau Deutschland weit vorn.Egal ob Kanone,Motor ,Getriebe von ZF oder Ketten.Und wenn die Türkei glaubt eine moderne Panzerung in Eigenregie bauen zu können.Na dann viel Spass und übt mal schön.Ansonsten bleibt eben nicht viel was sie selber könnten.Sie sind abhängig,so oder so.Denn die Koreaner nutzen auch Lizensen aus Deutschland.

Yücel?

Trotz der sagen wir angespannten Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei verstehe ich den Trubel um die Person "Yücel" nicht? Wenn ich so darüber denke was dieser Mann über uns Deutsche gesagt hat dann fühle ich mir auf den Fuss getreten, ja ärgere mich außerordentlich ungeachtet ob man das als Satiere werten möchte oder nicht. Ich habe so den Eindruck das wir der Türkei von vornherein pauschal jegliche rechtsstaatlichen Prinzipien absprechen, aber was ist wenn die Person "Yücel" dort auch sich ähnlich artikuliert haben sollte (nur eine Vermutung)? Entschuldigen Sie bitte das ich meine persönliche Meinung sage, aber ich sehe keinerlei Grundlage für ein derartiges Engagement für diese Person aufgrund seiner Äußerungen.

Kopfschütteln.

Die türkische Regierung sollte mal von Ihrem hohen Roß heruntersteigen. Die Türkei braucht Waffen und Geld für ihren zukünftigen Syrienfeldzug. Genau deshalb hat Erdogan die Beitrittsverhandlungen zur EU auch noch nicht aufgekündigt. Dann müßte sich Erdogan persönlich für seine Nazivergleiche entschuldigen und endlich mal Beweise für seine Anschuldigungen vorlegen. Bisher hat er noch in keinem einzigen Fall Beweise vorlegen können.

@Laskaris

"Hatten Erdogan und seine Strafverfolger nicht immer behauptet, Yücel sei ein Terrorist? Und jetzt will man diesen angeblich so gefährlichen Terroristen freilassen, weil man sich davon ein vorteilhaftes Rüstungsgeschäft verspricht"

Wie kommen Sie darauf, dass die Türkei so einen Deal überhaupt eingehen würde. Sie werden bald merken, dass das nur eine Zeitungsente war. Im Artikel steht ja nicht umsonst das Wort "Offenbar".

Die Türkei ist jedenfalls nicht auf Rüstungs-Technik aus Deutschland angewiesen.

geschmacklos, aber unter besonderen Auflagen sinnvoll

Ich hätte nichts dagegen, sofern man das Kriegsgerät einer Modellpflege unterzieht ihm einen anderen Namen gibt. Es sollte an den Zweck erinnern der bei Verkauf die Verhandlung bestimmte: "Yüc-L-1" wäre nett.
Sollte Herr Yücel wieder ein PKK-Interview führen, könnte das zu (herz-)zerreissende Begegnungen und Bildern führen. Solche Momente vergisst man nie.

Blut gegen Blut

Ich hoffe, das wird der Türkei wieder eine bessere Ausgangslage bei den Beitittsverhandlungen bescheren. Eine glaubhaftere Anlage von EU-Heranführungshilfen zur Umsetzung von Reformen hat es in der EU-Türkei-Annäherung noch nicht gegeben. Beim Wertekanon ist man sich endlich einig.

@1A Polyglott

"Das Land möchte ernsthaft immer noch in die EU.."

Das glaube ich eben nicht. Dass man "Interesse" zeigt ist eher den Investoren geschuldet. In der Türkei kennt man mittlerweile die Probleme der EU.

Das Ergebnis

Meiner Meinung nach ist die von den Medien so gepriesene Kanzlerin mittlerweile von allen Seiten erpressbar. Das ist das Resultat der Politik.

Da passt es auch ganz gut das sich die CSU Herrn Orban anbiedert. Noch ein Zeichen für den Rest der Welt wie man mit Deutschland spielen kann.

@AliVeli

"Für die Wahlen braucht er viel Geld um Stimmen zu bekommen. Daher keinen Cent, bis Demokratie hergestellt wird."

Na, da haben Sie sich aber selbst widersprochen. Denn in einer Diktatur braucht man sicherlich nicht "viel Geld" für Wahlen. Die werden nämlich erst gar nicht abgehalten oder das Ergebnis steht schon von vorneherein fest. Also recht billig würde ich mal sagen.

Aber sicherlich haben Sie damit recht dass Erdogan, wie jeder Demokrat, Geld für seinen Wahlkampf braucht. So ist das nun mal in einer Demokratie.

@20:50 von Caligula17

"2 Vorteile, Gabriel kann sein Dreck verkaufen, die Türkei bekommt Zellen frei und Waffen zum unterdrücken von Christen und Kurden."

In der Regierung-Erdogan gibt es mehrere kurdische Minister. Und jeder vierte Parlamentsabgeordnete in der Türkei ist Kurde. Die meisten sind in der Erdogan-Partei AKP.

Und was ich zur "Unterdrückung" der Christen sagen kann? Fahren Sie mal nach Istanbul. Dort können Christen in mehr als 200 Kirchen ihren Gottesdienst abhalten.

Darstellung: