Kommentare

Bin gespannt, wie schnell

Bin gespannt, wie schnell einer unserer überheizten Regierungen in der EU und drum herum, diese Verteidigungsunion als Druckmittel gegen andere sowohl in außereuropäischen, wie auch im innereuropäischen Bereichen zur Durchsetzung seiner alleine richtigen Politik oder auch als Provokation gegen unbequehme Mehrheitsverhältnisse nutzen wird. Eigentlich sollten unsere Politiker mittlerweile erkannt haben, dass man nicht mit allen und speziell mit ganz besonderen im selben Boot sitzen sollte. Was muss eigentlich noch alles passieren, bis dieses kindische, unverantwortliche Augen zu und alles schön reden endlich aufhört? Da sieht man doch, dass das Wort Verantwortung nie enst genommen wird, zumindest nicht uns gegenüber. Europa wird von Traumtänzern geführt und die Despoten der Welt lachen sich eins, zusammen mit den internen.

Dieser Kommentar ist einfach bestürzend gut!

Beliebt man bei TS-online vorweihachtlich zu scherzen?
Nur die besten Stellen:
Lieblingsprojekt von Frau v.d. Leyen:
Das fliegende oder schwimmende Krankenhaus (was denn nun?) macht den Anfang; nicht das fliegende Klassenzimmer?
---
Man findet manchmal für Narkosegeräte bei Not-OPs keine passende Steckdose.
---
Die Militärallianz (welche jetzt) plant (schon wieder?) ein neues Hauptquartier.
---
Es darf nicht an Strassen scheitern, die unter der Last der Militärkolonnen nachgeben.
(Auf welchen Wegen wurde bitte bis transportiert?)
---
Auch die EU will nun bürokratische Hürden abbauen. Und will durch den Aufbau "logistischer Drehscheiben" in Europa sicherstellen, dass bei künftigen Missionen das benötigte Material auch ankommt !!!
---
Und das beste zum Schluss:
es darf ...nicht am Grenzbeamten scheitern, der eine lange Checkliste abarbeiten muss.
(Welche Grenzbeamten? Werden mil. Konvois bisher zolltechnisch abgefertigt???)

EU Verteidigungsunion,

wie soll das gehen . Solange unsere fahrenden, tauchenden und fliegenden Fahrzeuge nicht einsatzfähig sind. Unsere Verteidigungsministerin sollte erst mal den eigenen Laden zum laufen kriegen, und sich dann an größere Projekte wagen.

Bitte langsam auf der Zunge zergehen lassen:

Militärische Beweglichkeit -
Ein Thema, das nicht nur der EU, sondern auch der NATO am Herzen liegt(!)

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

ich bin ja gegen jedes

militärische säbelrasseln, aber ich akzeptiere, dass die mehrheit das wohl für nötig hält. sei es drum, warum dann nicht eine EU-armee. macht ja sinn, wenn 25 länder an einem strang ziehen und das geld dafür ausgegeben wird, gemeinsam material zu entwickeln, was auch länderübergreifend kompatibel ist. aber, warum dann noch in der NATO bleiben? doppelt geld für rüstung rauswerfen, muss ja nicht sein. und lasst den Trump mal mit den Kanadiern rumwurschteln. auf Europa gibt der eh nichts. den interessiert die europäische landmasse nur als schlachtfeld für mögliche kämpfe gegen die ach so bösen Russen (die international mehr auf die kette bringen, als die USA).

@trauriger demokrat:politik der lügen ?

"Am 11. Dezember 2017 um 16:29 von traurigerdemokrat
"Schneller und effizienter"
"Schneller und effizienter" und schon bald am Bundestag vorbei?"

genau darum gehts, leider nur unter anderem.
die europäischen polizeibehörden sind schon sehr koordiniert und arbeiten im graubereich des "austauschverfahrens"
haben wir also bald spanische polizisten,die leute verkloppen,die am darss gegen fracking demonstrieren(was juckt die spanischen polizisten schon der darss?)
usw.
und hier:gleicher austausch mit soldaten?:in f,in gb, in polen und ungarn etc. sowieso,sind bewegungen und bestrebungen im gange,soldaten ohne weiteres im inland einzusetzen.
die bedarfseinschätzung soll mal einfach der executive eingeräumt werden.
die regeln werden jetzt schon lseit langem verwässert.
nicht gut,die richtung in die das geht.
geht es um machtmittel gegen die bevölkerung,falls die bevölkerung sich gegen "weitere zumtungen und einschränkungen "oder"assimilationszwang" wehren wird?
gewaltenteilung?demokratie?

Wer sich etwas mit der

Wer sich etwas mit der Bundeswehr auskennt, dem sagen Begriffe wie MEDEVAC, NRF, ORF allesamt etwas und die sind schon aktiv. Warum es dann nochmal zusätzlich was für die EU-Verteidigungsunion geben soll, erschliesst sich mir nicht wirklich.

Darstellung: