Kommentare

Journalist Yücel

Es sitzen Tausende in türkischer Haft. Warum wird nur bei Yücel und anderen Journalisten so ein Hype gemacht? Ich habe den Verdacht: nur weil er ein Journalist ist! Und über die anderen Inhaftierten wird einfach nicht berichtet! Haben diese keine Angehörigen, keine Lobby, die sich um sie Sorgen machen? Und wer sagt, das Yüksel und die anderen Journalisten unschuldig sind?

Es muss weiter Druck gemacht

Es muss weiter Druck gemacht werden, damit Yücel und die anderen inhaftierten politischen Gefangenen schnellstmöglich freikommen. Hat Erdogan wirklich soviel Angst vor Meinungs- und Pressefreiheit ?

Einzelhaft ist Folter?

Also bei den vielen Hundert (wahrscheinlich Tausende) von Häftlingen, die in deutschen Gefängnissen in Einzelhaft sitzen habe ich den Begriff "Folter" in diesem Zusammenhang noch nie gehört. Oder gilt das nur für türkische Einzelhaft?

Worüber ich auch wenig erfahren habe ist über die Spionagevorwürfe gegen türkische Imame in Deutschland. Der Prozess in Deutschland hat ja vor ein paar Wochen begonnen. Die Türkei sagt Yücel sei ein Agent und Deutschland behauptet die Imame seien Agenten. Deutschland fordert die sofortige Freilassung Yücels (also ohne Prozess), würde selber aber niemals auf den Prozess gegen die Imame verzichten.

Ich hoffe, dass der EU Gerichtshof

das richtige Urteil fällt. Ich stimme allen zu, die fordern, nicht nur den Fall Yücel zu untersuchen, sondern auch den aller anderen Gefangenen.

Pressefreiheit schützen, sagte Frau Merkel

Frau Merkel schrieb ins Kondolenzbuch anlässlich von Charlie Hedbo: "Pressefreiheit ist ein wesentlicher Bestandteil demokratischer Gesellschaften. Wir werden alles tun, sie zu schützen."
Yücel ist genau deswegen in Haft, weil die Türkei eben keine Pressefreiheit hat. Und nun lügt Erdogan wieder, Yücel sei Agent. Klar, wer nämlich Erdogans Politik kritisiert, kann in dessen Augen ja nur Terrorist oder Spion sein...
Frau Merkel kann jetzt beweisen, wie ernst sie es mit ihren Worten meint, und zwar nicht erst morgen.

Trolle oder Erdogan Anhänger . . .

es wundert nich immer wieder. Pro Türkische Kommentare. Das "Regime" das in der Türkei installiert wird (mit Duldung der EU und der Nato) verstösst gegen die Genfer Konvetion, der UN Charta . . . Pressefreiheit und und und.
Da muss dann ein EX Bundeskanzler, der mit Russland engstens verbunden ist vermitteln. Statt in Berlin einen Kindergarten zur Schau zu stellen, sollten seitens des Aussenministeriums Massnahmen ergriffen werden um die unter fadenscheinigen Begründungen Inhaftierten endlich aus diesem Land zu holen. Keine finanziellen Leistungen mehr an die Türkei,, und schon gar nicht ein Panzer Werk. Wann reagiert Berlin denn nun. Ach sorry - ist ja nur eine geschäftsführende Regierung in der jeder macht was er will (oder wer dafür bezahlt). LG Wütender Bürger

///Am 29. November 2017 um

///Am 29. November 2017 um 17:30 von pxslo
Einzelhaft ist Folter?
Also bei den vielen Hundert (wahrscheinlich Tausende) von Häftlingen, die in deutschen Gefängnissen in Einzelhaft sitzen habe ich den Begriff "Folter" in diesem Zusammenhang noch nie gehört. Oder gilt das nur für türkische Einzelhaft?
Worüber ich auch wenig erfahren habe ist über die Spionagevorwürfe gegen türkische Imame in Deutschland. Der Prozess in Deutschland hat ja vor ein paar Wochen begonnen. Die Türkei sagt Yücel sei ein Agent und Deutschland behauptet die Imame seien Agenten. Deutschland fordert die sofortige Freilassung Yücels (also ohne Prozess), würde selber aber niemals auf den Prozess gegen die Imame verzichten.///
.
Es geht hier um politische Gefangene in der Türkei, die ohne Anklage lange Zeit inhaftiert sind. ( Dank deutschen Rechtsstaats gibt es das hierzulande nicht ).

17:30 von pxslo Hinweis.

Einzelhaft ist dann Folter, wenn Sie einfach so ohne Grund weggeschnappt werden. Einzelhaft ohne Grund, ohne Anklage, ohne irgendwas. Wie in der Türkei hundertfach an der Tagesordnung.

@Atlantiker

"Einzelhaft ist dann Folter, wenn Sie einfach so ohne Grund weggeschnappt werden."
Also einige Gründe liegen schon vor: Terrorunterstützung und Agententätigkeit. Inwieweit das allerdings zutrifft wird das Gericht entscheiden. Und er wird deshalb nicht freigelassen, weil Fluchtgefahr besteht. Somit bleibt er in Untersuchungshaft.

Sie haben allerdings Recht, das Justizsystem in der Türkei ist anders als in Deutschland. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Tatverdächtiger wie der Soldat Franco A. in der Türke frei herumlaufen könnte (Verstecken einer Pistole am Flughafen, Stehlen von Bundeswehr-Sprengstoff usw.)

@Kingsgard

"Keine finanziellen Leistungen mehr an die Türkei,, und schon gar nicht ein Panzer Werk."

Da kann ich Sie beruhigen, die Türkei bekommt von Deutschland kein PanzerWerk. Nein. Man hat nämlich schon längst einen eigenen Panzer entwickelt - wie auch Drohnen, Kampfhubschrauber usw. - ist auch viel billiger. Mittlerweile kann die Türkei jedes Waffenembargo innerhalb von 2-3 Jahren mit einem eigenen Produkt beantworten, da man ein sehr weit entwickeltes Schwellenland mit viel Industrie (Elektrotechnik, Maschinen, Software) geworden ist. Inzwischen ist man sogar Waffenexporteur (2017: 2 Mrd $ - Tendenz stark ansteigend)

Und die finanziellen Leistungen sind so gering, dass man einen Wegfall gar nicht merken würde. Die Türkei wird im 3. Quartal ein zweistelliges Wachstum haben. Nächstes Jahr zwischen 5-6 %.

19:02 von pxslo @

Sie schreiben mir aus der Seele. Vielen Dank dafür.

@Am 29. November 2017 um 19:02 von pxslo

Sie nehmen mir die Worte aus dem Mund.

Ich glaube nicht.

daß etwas passiert. bevor die Erdogan-Ära vorbei ist..sagte er doch selber, Yücel käme nicht frei, solange er das sagen hätte.
Soviel zur Rechtsstaatlichkeit und Unabhängigkeit der türkischen Justiz.

@ pxslo und metklo

Hallo, sie Seelenverwandte...

Zur Lage in der Türkei mal eine realistische Einschätzung
http://www.manager-magazin.de/politik/artikel/tuerkei-wie-stark-waechst-...

Er hat einen türkischen Paß

Also ist er ein Türke und wird dort nach türkischen Gesetz verhandelt.

Hätten unsere freundlichen Parteien nicht so eine Sonderbehandlung für Türken eingeführt wäre das eine andere Sache

@ pxslo

Die Behörden bezichtigen ihn des Datenmissbrauchs, der Terrorpropaganda und der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Eine Anklage legte die türkische Justiz in den neun Monaten allerdings nicht vor. Und das ist auch der Grund, warum der Fall nun vor dem Eurpäischen Gerichtshof für Menschenrechte gelandet ist.

@ Gogolo - Grundlage für Ihre Behauptungen?

"Und über die anderen Inhaftierten wird einfach nicht berichtet!"
Sind Sie da sicher? Geben Sie einfach mal bei Google "Verhaftungen Türkei" ein... Es ist beispielsweise viel über Festnahmen wegen Putschverdacht in den Medien berichtet worden. Bei Yücel ging es v.a. darum, dass über Monate keine Anklage vorlag. Und zur Rolle der Journalisten / Presse in einem Staat: Haben Sie mal darüber nachgedacht, wie oft gerade JournalistInnen sich engagieren und z. T. Gefahren aussetzen um anderen, die Ihrer Vermutung nach keine "Lobby" haben, zu helfen? Das Journalisten-Bashing ist zum Teil unsäglich! Natürlich gibt es schwarze Schafe, aber ich bin froh, dass es Journalisten gibt, die die verschiedenen Gewalt-Instanzen "überwachen" und Verstöße gegen geltendes Recht aufdecken.

19:56 von FreidenkenderGeist

Halbwahrheiten liegen Ihnen? Der in der Türkei inhaftierte Journalist hat die deutsche Staatsbürgerschaft, so wie viele andere auch. Auch viele Russland-Deutsche haben den Russischen und Deutschen Pass. Haben Sie da auch etwas dagegen?

@Am 29. November 2017 um 19:44 von Atlantiker

Als türkischen Staatsbürger kann und darf man gegen ihn in der Türkei Klagen. Die deutsche Staatsbürgerschaft die er inne hat, macht ihn sicherlich nicht vor allen Vorwürfen erhaben oder unanklagbar in einem "fremden" Land. Und an das Märchen, er kann in der Bundesrepublik zur Rechenschaft gezogen werden glaube ich auch nicht, eher erhält er einen Preis für seine Standhaftigkeit gegen Erdogan und der türkischen Justiz.

@Kallkülator

Und wo ist die Anklage? Die fehlt leider seit Monaten. Und nun? Wie war das mit der türkischen "Rechtsstaatlichkeit"?

Recht oder Unrecht : Wir können nur spekulieren

Laut aktuellem Tagesschauartikel ist die Stellungnahme der türkischen Regierung an den Europäischen Gerichtshof zur Haft des Herrn Yücel gestern fristgericht eingegangen. Bis wir Näheres zur Begründung der Türkei erfahren, kann auch ich wie alle anderen hier nur spekulieren. Also spekuliere ich auch mal:

Vielleicht hat Herr Yücel sich gegenüber den Türken und der Türkei so geäußert, wie er es gegenüber den Deutschen und Deutschland getan hat.

Vielleicht hat sich Herr Yücel sogar gegenüber Herrn Erdogan so geäußert, wie er sich in der taz gegenüber Herrn Sarazin geäußert hat. Der Spiegel berichtete dazu am 16.08.2013: --> Die Tageszeitung "taz" muss Thilo Sarrazin 20.000 Euro Entschädigung zahlen. Ein Beitrag worin ihm ein Schlaganfall gewünscht wurde, verletze seine Persönlichkeitsrechte schwer, befand das Berliner Landgericht.

Was ihm sonst noch so zu Herrn Sarrazin einfiehl, läßt sich hier nicht im Einklang mit den Kommentarrichtlinien zitieren

@Kalküllator

" Und an das Märchen, er kann in der Bundesrepublik zur Rechenschaft gezogen werden glaube ich auch nicht"
.
Wofür auch?

Darstellung: