Kommentare

Richtig so!

Ich finde es gut, daß die EU in diesem fragwürdigen Staat Malta für Aufklärung und Gerechtigkeit sorgt.
Wenn man derart fragwürdige Kandidaten in der EU aufnimmt - was ich grundsätzlich für falsch halte - dann muß die EU sich auch ihrer Verantwortung dafür stellen.
Insofern halte ich das Vorgehen für richtig.

Mafia?

Oberflächlich betrachtet sieht das ja aus wie in dem großen Nachbarland Italien mit seiner Mafia. Korruption hat offenbar Tradition in der Gegend.
Jedenfalls sind die EU-Enthusiasten in der Pflicht zu erklären, wieso die EU-Behörden von all der Korruption nichts bemerkt haben wollen. Auch so wächst die Europa-Skepsis im Volke.

gut so. Die EU sollte weiter

gut so. Die EU sollte weiter Druck machen, damit dieses Verbrechen aufgeklärt wird.

Wir brauchen in der EU etwas dem FBI Vergleichbares

Eine Behörde, die länderübergreifend ermitteln kann und soll, ist dringend erforderlich.

Es gab ja schon einige solcher Fälle, bei denen die verschiedenen Zuständigkeiten der einzelnen Staaten einander behindert haben. Dies wäre mit einem "europäischen FBI" kein Problem mehr. Nicht ohne Grund gibt es das FBI in den USA....

Die weiteren Vorteile wie Kompetenzbündelung, eine zentrale Anlaufstelle und Koordinierung nationalstaatlicher Ermittlungen sprechen ebenfalls dafür.

Zeit wird's!

Fall für EU Parlament?

Ist das EU Parlament dafür da, das man sich um kriminelle kümmert? Wofür gibt es dann Interpol, Polizei oder Antiterroreinheiten? Man könnte einfach nach Einwilligung von Malta, da welche hinschicken aus dieser Kategorie, die da helfen und mit zu sehen, wie man den Fall versucht das zu lösen.

Darstellung: