Ihre Meinung zu: Interview zu Air Berlin: Das einzig Gute sind die Schnäppchen

23. August 2017 - 19:53 Uhr

Ob die Staatshilfe von 150 Millionen Euro für Air Berlin reichen wird? ARD-Luftfahrtexperte Michael Immel hat daran große Zweifel. Bei tagesschau24 erklärt er, warum Kunden bei Schnäppchen trotzdem nicht zurückschrecken müssen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.666665
Durchschnitt: 3.7 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

wieso staatshilfe?

ich dachte, es solle ein kredit sein. zahlen wir bürger nun für noch ein desolat geführtes unternehmen?

Gehälter

Es muss und sollte auch auf jedenfall überprüft werden, ob die Insolvenz berechtigt ist, nicht das es Trick16 ist, wo man keine Abfindungen zahlen will und muss und es dadurch auch eben um die genannte Einbußung von den erwähnten 30 bis 40% am Ende geht der Gehälter.

21:00 von Karl Napf

wieso staatshilfe?

ich dachte, es solle ein kredit sein. zahlen wir bürger nun für noch ein desolat geführtes unternehmen?
///
*
*
Das müssen Sie nicht so Ernst nehmen, welchen Kredit soll ein zahlungaunfähiges Unternehmen zurückzahlen.
*
Wie bei der Wiedervereinigung mit der Treuhand, können Politiker und Beamte am besten auf einer Welle mit dem Niveau von Subventionsbetrügern, "wirtschaftlich" eingreifen.
*
Alternativlos halt.

Air Berlin ist Zahlungsunfähig

und somit ist ein Ende dieser Airline unvermeidbar.

Darstellung: