Kommentare

Eine JU-Frau mit einem Pflasterstein...

"Gerade erst hat Niecke erneut gefordert, die Rote Flora nach den G20-Krawallen nicht nur zu räumen, sondern gleich abzureißen."

Das würde den Spekulationen Vorschub leisten, die behaupten, dass es darum ging, einen auf legalem Weg nicht möglichen Abriss der "Roten Flora" zu erreichen.

Faktenrecherche für einen Schiss

Angesichts der grossen G20 Randale, verletzter Menschen und Sachschäden in Millionenhöhe ist es mir völlig egal ob ein Bild welches eine Gewaltszene zeigt um davor zu warnen nun original Antifa, schwarzer Block, oder Intervinisitische Linke zeigt.
Die Botschaft ist dabei wichtig und richtig.

Fake

Zum Schluss hat Niecke plötzlich einen Stein in der Hand und kommentiert: "Jeder Extremist ist Mist."
*
Das Niederträchtige ist doch wohl die Manipulation des Umfeld der roten Flora mit diesem Foto?
*
Hätte der SPD Justizminister Maass diesen Fake entfernen lasen, könnte keiner darauf hereinfallen.
*
Aber auch so kann man von linkem Terrorismus ablenken?

Ohne Absicht keine FakeNews

>>Doch das Bild ist ein Fake, die linke Aktivistin gehört zur Jungen Union...Pressesprecher Christian Lüth:...war das allerdings nicht bewusst, wie er gegenüber dem ARD-faktenfinder zugibt. "Wir können ja nicht die Tweets von anderen überprüfen." Dafür sei keine Zeit.<<

Gemäß der vorsitzende Richterin am Landgericht Hamburg, darf man FakeNews nicht FakeNews nennen, wenn man nicht beweisen kann, dass der Verfasser absichtlich log. "Die Wahrheit, Fakten und Beweise spielten dabei keine Rolle".

Wenn man in dieser aufgeheizten Stimmung...

... die Rote Flore räumen würde, bin ich mir sicher, dass in ganz Deutschland in den folgenden Nächten Autos brennen würden. Das unterstütze ich nicht, aber das ist meine Einschätzung.

Die Rote Flora hat massiven Support und ist eines der bedeutendsten Symbole der linken Szene generell - nicht nur der autonomen Linken. Eine Räumung wäre im Prinzip eine Kriegserklärung an eine ohnehin schon sehr staats- und regierungskritische Szene und würde zu - häufig unbedachten - Reaktionen von vielen Seiten, vor allem allerdings aus dem linksradikalen Millieu, führen.

Das gilt es zu vermeiden - auch wenn der Großteil der Bevölkerung leider kein Verständnis für Hausbesetzer hat (weil das Problembewusstsein für Immobilienspekulation fehlt oder man schlicht der Meinung ist, das Kapital dürfe alles, auch mit Wohnraum spekulieren...) sind Hausbesetzer wie im Falle der Roten Flora durchaus ein ein Lokalkolorit und eine politische Bewegung mit Existenzberechtigung. Auch die CDU sollte bedacht handeln!

ups, wie konnte das passieren

.....ein Schelm wer böses dabei denkt! linke Rechte oder rechte Linke, und dann noch die Afd und Frau Klöckner. Fehlt nur noch die "BLÖD"-Zeitung mit Aufruf zur Lynchjustiz. So sieht die Bildung in unserem Land aus.

Typisch

Erst die Hysterie gegen Linke und jetzt sich taub stellen gegen Fakten. Sicher kann man sagen egal wer Gewalt ausführt - er ist schlecht. Das hilft aber nicht die wahren Brandstifter und die Ursachen zu benennen und zu bekämpfen. Die AFD stellt damit mal wieder den Beweis an, das sie nur Brände stiften können, löschen (Frieden stiften) können sie nicht. Das ist erst mal Fakt.

Beide Seiten zu k...

Benötigen wir wirklich eine Diskussion darüber was schlimmer ist, Linksradikale oder Rechtsradikale. Spontan würde ich antworten zweiteres, aber muss man deshalb der radikalen Linken auch nur ein bischen Sympathie und Unterstützung entgegenbringen, nein!

Links- und Rechtsradikale sind für mich einfach nur Looser, die unfähig sind ernstzunehmende Probleme auf eine akzeptable Art und Weise anzusprechen. Das "lustige" ist ja, beide Seiten wettern gegen den Staat und die schlimmen Methoden des Selbigen, wenden selbst aber Gewalt an um ihre Ziele umzusetzen (oder geht es nur um das reine Gewaltanwenden unter dem Deckmantel der Unterstreichung der eigenen Ziele?!), ein Paradox.

Linke und Rechte Extremisten sehen sogar gleich aus, sie ziehen sich schwarz an.Wie hohl die Anhänger beider Seiten doch sind, die einen denken mit geworfenen Steinen gegen Polizisten und Geschäfte würde etwas ändern ausser den Widerstand gegen sie zu vergrössern und die Rechten denken wohl noch weniger, armes Land

Seltsame

Seltsame Berichterstattung.
Warum wird erst im letzten Absatz auch Frau Klöckner (CDU) erwähnt aber bereits in der Überschrift die AfD?

Ein Schelm wer böses denkt.

@um 17:29 von krittkritt

Da muß man sehr genau darauf achten ob schon ein "Investor" in den Startlöchern steht. Hier in Berlin kann einem nur schlecht werden, wie mit den wenigen historischen Gebäuden umgegangen wird die wir noch haben. Alles wird dem Mammon ("Investoren") geopfert.

Zwei kuenftige Koaltionaere

Ist doch o. K..
Da treffen sich mit Union und
AFD zwei künftige Koalitionspartner, die jetzt auch wieder eine gemeinsamen Feind haben.
Die Links-EXTREMEN!
Bald ist wieder alles im grünen (sorry) natürlich schwarz-braunen Bereich!
Hatten wir doch schon mal oder?
Wollten irgendwelche Leute heute vor 73
Jahren abschaffen; ist ihnen aber nicht gelungen!

AFD außer Rand und Band

In Erfurt wurde von mir beobachtet, wie ein AFD-Mitglied bei "Rot" über die Straße lief! Das musste jetzt aber mal gesagt werden!--- Langsam wird es peinlich, liebe Tagesschau, wie versucht wird, einer zugelassenen Partei mit allen möglichen und unmöglichen Berichten ein absolut undemokratisches Mäntelchen umzuhängen. Und ehe die selbsternannten "Demokratiewächter" die Nazikeule hervorholen...... Ich bin kein Mitglied dieser Partei, noch nicht einmal einfacher Sympathiesant. Es fällt nur auf, diese Berichterstattung und das nicht nur mir. Schade....

Auf legalem Weg nicht möglich?

Wieso soll die Schließung eines Hortes der linken Kriminalität auf legalem Weg nicht erreichbar sein? Man muss es halt wollen....

Weder rechts noch links

Um es noch einmal festzuhalten: Es geht hier weder um rechts oder links, das wird zur Zeit nur für den Wahlkampf propagiert, es geht um die Begehung von Straftaten wie Körperverletzung oder Sachbeschädigung sowie Landfriedensbruch. Diese Leute sind ebenso wenig links wie seinerzeit die rote Armee Fraktion.

Radikale sind alle

Radikale sind alle schlecht.
Und unser verblümtes Bild der Linken Scene muss mal ganz schnell aktualisiert werden.
Mitnichten sind das harmlose weltverbesserer.
Anders, als die rechte scene, die ja eher den Rückschritt will, wollen die die Zerschlagung unserer Welt.
Ich will beides nicht.

Darstellung: