Kommentare

Deal sollte beendet werden !

Der unsägliche Flüchtlingsdeal wir von Erdogan zur Erpressung genutzt und die Regierung Merkel nimmt es hin. Den Türken den Geldhahn zudrehen wird helfen !

Die türkei braucht das geld

Die türkei braucht das geld der eu nicht. Fast 4 millionen flüchtlinge leben in der türkei dagegen im eu raum fast 1 milionen.

Die ganze Online-Startseite

Die ganze Online-Startseite der Tagesschau vollgestopft mit Auslandsnachrichten. Und ganz am Ende Fussball. Nachrichten aus dem Inland gibts wohl nicht mehr. Und das soll eine Nachrichtenseite sein?!

@Karin Bensch

"Wir dürfen nicht vergessen, dass die Türken dieses Abkommen selbst vorgeschlagen haben", sagt Gerald Knaus, Politikberater und Erfinder des Abkommens.

Über den Satz würde ich bezüglich der Urheberschaft nochmal nachdenken.

Orthographie

"Die Türkei hat zugesagt, Leute zurückzunehmen, in der Erwartung, dass werden einige Tausende sein."
So schreibt die Tagesschau. Orthographie ist Glückssache, nicht wahr?

Ich wünsche..

mir das ein NEİN raus kommt und Erdogan ausflippt und das ganze unsinn fertig macht. Wir wollen keine EU, Kein Visum, Keine Abkommen . Kein Geld von EU . Für alles Nein Nein und wieder Nein. Die Menschen haben Rechte überall hin zu reisen. Lass die Millionen endlich mal frei Erdogan. die flüchtlinge können dahin gehen wohin sie wollen. über 3 millionen haben wir und davon 1-2 mil. können nach europa. Dort sind ja Länder sehr demokratisch und die geben ja große wert auf Menschenrechte. Das wollen wir sehen dann ! Ich liebe alle Menschen egal woher sie kommen. Dafür habe ich ja sehr gerne für flüchtlinge spende gegeben ohne sekunde zu denken. Die Menschen die von Krieg weglaufen sollen auch gerne bei anderen Länder bleiben können. Aber nicht nur in der Türkei.

Das Ende bringt vor allem der Türkei keine Vorteile!

Die Wirtschaft schrumpft, Staatsausgaben steigen, fehlende Einkünfte aus dem Tourismus usw., usw.... Die Zahlungen aus Europa wirken wie ein Tropf an dem Erdogan, die AKP und leider auch die demokratisch gesinnten Türken hängen.
Warten wir den heutigen Tag und die Reaktionen ab.

Grenzsicherung

Wird das Schlagwort sein.Dazu eine Art Interventionstruppe die in den Ländern militärisch eingreift welche es Schleppern erlauben Menschen nach Europa zu Schmuggeln.Am Ende werden diese Länder Ihre Souveränität verlieren.Das ist die einzige logische Konsequenz aus diesem Wahnsinn.

Einpendelndes Verhältnis

Zitat: "Die Türkei hat zugesagt, Leute zurückzunehmen, in der Erwartung, dass werden einige Tausende sein.“
+ „Griechenland hat im Rahmen des Flüchtlingsabkommens bislang nur rund 1500 Migranten in die Türkei zurück geschickt. Die EU-Länder haben der Türkei dagegen mehr als 4600 Flüchtlinge abgenommen“.
---
Also bekommen wir die syrischen Facharbeiter und die Türkei die versprochenen Zahlungsraten. Fürwahr kein Grund für Meckerei.
Frohe Ostern !

@ 11:47 von zyklop

Orthographie
"Die Türkei hat zugesagt, Leute zurückzunehmen, in der Erwartung, dass werden einige Tausende sein."
So schreibt die Tagesschau. Orthographie ist Glückssache, nicht wahr?"
Nicht allein, das Fehler auf einen freundlichen Hinweis korrigiert werden, dass ist ebenfalls Glückssache. Manchmal habe ich den Eindruck (und oft bei Wetterthemen), das der Gebrauch von 'das' und 'dass' ausgewürfelt wird. Wie man sieht, ist das Auswürfeln auch bei mir Glückssache.

11:38 von Kölner1

"Die ganze Online-Startseite der Tagesschau vollgestopft mit Auslandsnachrichten. Und ganz am Ende Fussball. Nachrichten aus dem Inland gibts wohl nicht mehr. Und das soll eine Nachrichtenseite sein?!"

TIPP:
Versuchen Sie es doch mal mit dem Doppelklick auf den Menüpunkt "INLAND".
Und die sich dann öffnende Seite legen Sie dann einfach auf Ihre Favoritenleiste. Damit löst sich Ihr Problem zukünftig von ganz allein, und Sie werden nicht mehr mit den bei IHNEN persönlich offenbar unbeliebten Auslandsnachrichten "belästigt"....

*trocken*

Pro asly !

Also
6 Milliarden €(2015-2018) für minimum 3,5 Menschen
6 Milliarden/3,5 mio =

1714 € pro flüchting / 3 jahre = ca. 571 € pro jahr

Ist das viel ?

Anstatt einmal die türkei zu loben wird hier diskutiert türkei Erdogan blablabla.
Schämt euch europa menschlichkeit sieht anders aus

@onkelfranz

Versprochen wurden 6 Milliarden aber ausgezahlt nur 250 bis 500 Millionen, dann ist das wohl sicher das der Deal mal platzt? Das ist keine Erpressung sondern Ernst: Wenn die EU nicht die abgemachte Summe zahlt und auch noch dreist den Kampf der Türkei gegen den Terror und Putsch weiterhin als Diktatur bezeichnet, dann wüsste ich nicht warum man der EU so ein Gefallen tun sollte. Wenn Sie sich Sorgen um EU Gelder machen, dann sollten Sie eher mal herausfinden, welche Schulden Griechenland hat, welche Gelder nach Ungarn, Bulgarien, Rumänien etc. fließen, anstelle sich mit Peanuts zu beschäftigen. Die Türkei steht garantiert nicht dank der EU auf den eigenen Beinen. So schnell vergißt man also die Hilfe der Türken beim Wiederaufbau?

@zyklop

Für jeden zurück genommenen sollte aber was nochmal erfolgen?

Türkische Arbeitnehmer provitieren

Rund um Antalya geht eine Bettenburg nach der anderen in die Insolvenz
und die Massenarbeitslosigkeit beginnt.
Nur ob Erdogan diese Region von nicht !hn Wählern unterstützt :-)

ach wirklich?

>>>> Die Türkei profitiert auch von finanzieller Hilfe. Die EU hat versprochen, bis 2018 sechs Milliarden Euro zu zahlen. Das Geld wird in Projekte investiert, durch die die Lebensbedingungen der Flüchtlinge in der Türkei verbessert werden sollen. <<<<

wirklich? Gibt es dafür Nachweise das das Geld wirklich da auch ankommt? Das wäre nämlich die Voraussetzung.

Denn es wird immer wieder über katastrophale Bedingungen in den Lagern an der Grenze berichtet und trotz des Geldflusses tritt kaum Besserung ein. Da muss man doch mal Fragen wieso? Wo fließt das Geld denn hin?

@onkelfranz

Böser Onkel bitte nicht, wie sollten die Türken ohne dein Geld überleben? Was wäre die Türkei nur ohne dein Geld.
(Ironie aus)

Erdogan und die Flüchtlinge

Man kann hier nur noch den Kopf schütteln.
Hier spiegelt sich das ganze Chaos wieder, das wie in allem Ihrem Handeln, die Kanzlerin als EU-Institution verursacht hat.
Es ist unglaublich, dass eine große Zahl der Bevölkerung dieses Chaos auch noch durch die Wahl dieser Frau im Herbst bestätigen wird.

Betrüger-Deal!

Es ist längst durchgesickert, dass der sogenannte "Flüchtlingsdeal" mit der Türkei im (verborgenen) Hintergrund ne Zusatzklausel enthält, die besagt, dass alleine Deutschland und die Niederlande jedes Jahr 250000 Geflüchtete aufnehmen soll, wenn die EU es nicht schafft, die Kontigente fair unter den EU-Mitgliedsstaaten zu verteilen. Nur erfährt man dies leider nur in den Alternativmedien im Internet, z.b. bei youtube. So'n Mist aber auch. Merkel , Erdogan und Juncker bzw. Asselborn haben diese Zusatzklausel abgesegnet. Mahlzeit!

Nun auf wessen Wunsch

der Deal gelaufen ist, wäre eine Frage die mal geklärt werden könnte.
Einiges sprach damaligen Veröffentlichungen entgegen das der treibende Part die Türkei gewesen ist.

Dann wird auch immer gesagt die Türkei hat 3 Millionen im Land, es wird aber immer vergessen das die nicht so umsorgt werden wie in Deutschland sondern sich selber kümmern müssen.
Kosten in Deutschland belaufen sich auf ein vielfaches der Türkei und das bei etwas über 1 Million.

Das mit der Rücknahme hat wohl eher nicht geklappt, die Migranten verschwinden auch so von der Insel wo Sie zurückgeführt werden sollten.
Berichte wie das funktioniert hat es auch im Öffentlichen Funk und Fernsehen gegeben.

Was aber in der Türkei gut funktioniert, Erdogan hat schnell eine Mauer bauen lassen und die ist auch schon fertig.

Aber eigentlich hätte sich die EU nicht abhängig machen müssen von der Türkei, aber dazu muss man einen Plan haben und auch unpopuläre Bilder oder Anordnungen treffen.

Gruß

@yReginald

Sie wissen aber schon das nicht die Türkei das Geld sondern die Hilfsorganisationen?

@RTEdogan4242AKP

Im Gegensatz zu Ihnen habe ich mich direkt in Brüssel erkundigt.Es sind schließlich meine Steuergelder.Und ich will nicht dass Sie einem Dieb in den Rachen geworfen werden Den Syrien helfen ja,aber nicht den korrupten Politikern in der Türkei.Für die Syrier Spende ich auch privat.

Warum kann die Türkei nicht machen was sie will ?

Warum müssen wir Europäer und vorallen Deutschland im treuen Gehorsam, nur weil
wohl anscheinend die USA unbedingt einen
NATO-Partner zur militärischen Umzinglung von Russland braucht , von der Türkei alles Erdulden und dieses verarmte muslemische Land der Türkei unbedingt auch noch in die EU aufnehmen, obwohl wir schon jahrelang alle Südstaaten von unserer EU, insbesondere Griechenland laufend mit Milliarden Euros von unseren erarbeiteten Steuergelder finanziel unterstützen.
Könnten wir nicht nicht einfach auch ohne einer kriegerisch gegen Russland nur ausgerichteten Nato einfach friedliche mite inander leben und Handel treiben ?

Wir brauchen weder die Türkei noch auch die Ukraine unbedigt auch in der EU und NATO, was wir brauchen ist ein friedliches Miteinander mit allen unseren Nachbarländer.

Ein Ende des Deals bringt keinem Vorteile?

Ein höchst seltsamer Bericht. Eine Beendigung des Deals hätte den Vorteil für die EU, dass sie sich von Erpressungsversuchen der Türkei unabhängig macht. Dieser so genannte "Deal" muss sofort aufgekündigt werden! Keine Verträge mit der Türkei Erdogans.

@ onkelfranz 11:31

Danke für Ihren guten Beitrag, den ich voll unterstütze.

@um 15:50 von Dr.Hans

Wenn man den Türken den Geldhahn zudreht, dann muss man den aber anderswo noch ein ganzes viel weiteres Stück öffnen? 6 Milliarden und davon nur bislang bereits gezahlte 250 bis 500 Millionen sind ein Witz hingegen, was die Flüchtlinge jährlich so alleine Deutschland kosten, daran auch schon mal gedacht?
Wieso erpressen? Wenn die nicht die abgemachte Summe zahlen, warum sollt die Türkei und dessen Herrn Erodgan, den man dreister Weise auch noch als Diktator bezeichnet den Gefallen tun?
Gehen Sie für Lau arbeiten? Ich nicht.

Flüchtlingsdeal platzen lassen?, warum nicht

Was kann die Türkei schon großartig verlieren, etwa die "zugesprochenen" 3 bis 6 Milliarden, wenn diese Menschen in Deutschland und sonst in der EU besser aufgehoben sind, nur zu.
Die Türkei hat ihre Schulden beim IWF auch aus eigener Kraft abbezahlt und nicht durch irgendwelche EU-Gelder.
Achja, Tourismus, Wirtschaft das alles wird wieder, keine Sorge.

Nur mal zur Info:
Aktuelles über die stark zugesetzte Wirtschaft der Türkei.
Ein Wachstum von 2,9% im Jahr 2016, erwartet waren 4,5%, und das immerhin nach einem Putschversuch.

Hinzu ein Link:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tuerkei-wirtschaft-trotz-putsc...

Quelle: Spiegel Online

Unfug!

Alleine für dieses aussenpolitisches Fiasko, sollte Merkel endlich abdanken.
Die Ursache muss im Kriegsgebiet bekämpft werden. Irgendwelche Deals mit irgendwelchen Diktatoren sollte man nie machen!

Das Ende des Deals bringt keinem Vorteile

Sehr geehrte Frau Karin Bensch ,
Sie werden sich sicher daran erinnern , dass die Türkei für diesen "Deal" von der EU 3 Milliarden Euro bekommen sollte !?!?
Sie werden auch wissen , so wie ich , dass die Sammlung sehr schwierig war und Deutschland 800 Millionen dafür anteilig auftrieb und dann fehlten aber noch fast 2 Milliarden um den "Deal" rund zu machen.
Dieses Geschäft ging gründlich daneben weil eben nicht die vereinbarte Summe gezahlt wurde. Zumindest beweist es wie es um die Gemeinsamkeit der EU steht und auch , wie es um die EU- Finanzen aktuell steht ! Hoffentlich ist keiner beleidigt und die Botschaft wird verbreitet.

15:45 von Dr.Hans

Ein Ende des Deals bringt keinem Vorteile?

Ein höchst seltsamer Bericht. Eine Beendigung des Deals hätte den Vorteil für die EU, dass sie sich von Erpressungsversuchen der Türkei unabhängig macht. Dieser so genannte "Deal" muss sofort aufgekündigt werden! Keine Verträge mit der Türkei Erdogans.
///
*
*
Klar, aber dann müssen die hiesigen Enthusiasten des Messias nicht den Türken auch mitteilen, wer Ihnen für Verträge demokratisch genehm ist?

@yReginald

Dann zeigen sie mir Beweise, ich möchte das auch sehen das die türkische Regierung das Geld kriegt und nicht die Hilfsorganisationen, sie wollen mir jetzt erzählen das die Türkei 20 Milliarden ausgegeben hat nur darum das Herr Erdogan die 6 Milliarden Euro in die eigene Tasche Stecken kann. Ich bin dafür das dieser Deal aufgelöst wird. Dann müssen wir So was nicht mehr anhören.

Keine finanzielle Unerstützung

Die Füchtlinge erhalten in der Türkei überhaupt keine Staatsknete. Sie müssen für ihren Lebensunterhalt arbeiten und werden viel schlechter wie Türken bezahlt.

@ Boris.1945 16:27

"Klar, aber dann müssen die hiesigen Enthusiasten des Messias nicht den Türken auch mitteilen, wer Ihnen für Verträge demokratisch genehm ist?"

Sie meinen, dass es zurzeit in der Türkei niemanden gibt, mit dem man demokratische Verträge abschließen kann? Da haben Sie leider recht. Die säkulare und verlässliche Türkei ist spätestens mit der heutigen Wahl (mein Tipp: 52,8 % ja) Vergangenheit. Darum wird das auch so bleiben.

Ganz ehrlich

Die Türkei beherbergt schon seit fast 5jahren 3,5 Millionen Kriegsflüchtlinge aus Syrien und bis heute hat das 25milliarden Dollar gekostet das hat die Türkei aus eigenen Kräften gezahlt ohne die eu !!! Also kommt es nicht auf die lausigen paar Milliarden an die aus der eu fließen !von versprochen Geld bekam die Türkei lediglich nur 700millionen , gab aber aus 25milliarden !! Traurig fand ich das erst als aylan bebek und andere Kinder an die Strände tot strandeten ,nahm die eu erst Flüchtlinge nach Europa !!!

@RTEdogan4242AKP

Wachen Sie doch bitte einmal auf,und laufen mit offenen Augen in der Türkei herum.Ich habe syrische Mieter in meinem Haus die Arbeiten gehen.Die haben noch nie einen Cent vom türkischen Staat bekommen.Ich habe 10 jährige Syrische Kinder auf dem Bau schwer schuften gesehen.Dies ist auch in der Türkei verboten.Ich glaube der türkischen Regierung kein Wort dass den Syrien geholfen wird.

Hackonya, 12:16

||Versprochen wurden 6 Milliarden aber ausgezahlt nur 250 bis 500 Millionen||

Erstens stimmen Ihre Zahlen (250 bis 500 Mill.) nicht, und zweitens ist das "Zahlungsziel" Ende 2018.
Das sollte der türkische Geheimdienst aber eigentlich selbst wissen.

Darstellung: