Kommentare - Türkei: Führt die Verfassungsreform in die Autokratie?

15. April 2017 - 14:43 Uhr

Die türkischen Wähler haben über eine grundlegende Verfassungsänderung entschieden. Befürworter versprechen sich vom Präsidialsystem mehr Stabilität. Kritiker warnen vor einer "Ein-Mann-Herrschaft". Von Nele Pasch und Christoph Tanneberger.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ob Autokratie die richtige Bezeichnung ist?

Das würde ja bedeuten, dass Erdogan bestimmt, was in der Türkei passiert.

Erdogan aber, ist gläubig. Er glaubt wahrhaftig daran, dass der Koran Gottes Vermächtnis an uns Menschen ist. Ewig und immer gültig.

Also wird Erdogan kein klassischer Autokrat. Er wird zwar für sein Volk bestimmen, aber er selber wird von den Vorgaben des Koran bestimmt werden. Und so wird Erdogan nur der erste Verkünder und Kämpfer für die Umsetzung der Inhalte des Koran in der Türkei sein.

Er wird sich als Mann mit einer heiligen Mission sehen. Der von Gott dazu ausersehen wurde.

Ob Erdowahn das Referendum

Ob Erdowahn das Referendum durchsetzt oder nicht, ist doch völlig Egal. Der kann mit Notstandsgesetzen noch Jahre so weiterregieren, wie momentan. Und auch die nächsten Parlamentswahlen aussetzen. Die Türkei wird eine Diktatur. Oder es gibt einen Bürgerkrieg.

Wer lesen kann

Ist klar im Vorteil.Dieses System stellt die Fortführung des osmanischen Herrschaftssystem dar.Und nichts anderes ist es.Es wird Scheitern wie das osmanische Reich gescheitert ist.Warum die Türken so einen Schwachsinn wollen,erschließt sich mir nicht.Die Türkei ist so hoch verschuldet dass Sie Ihre Schulden eh nicht mehr zurückzahlen.Mal schauen wer welchen Teil der Türkei übernehmen wird.

Darstellung: