Ihre Meinung zu: HDP: "Jetzt will uns Erdogan zum Schweigen bringen"

4. November 2016 - 18:17 Uhr

Ziya Pir ist deutscher Staatsbürger - und Abgeordneter der kurdischen Partei HDP. In der Nacht zum Freitag wurde er in Diyarbakir mit mehreren anderen Abgeordneten verhaftet. Im Gespräch mit tagesschau.de schildert er die Ereignisse.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.6875
Durchschnitt: 4.7 (16 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

neu

Ich hoffe die Bundesregierung zieht die Notbremse und beendet die enge Kooperation mit der Türkei. Erdogan dreht völlig durch, er droht überall mit Krieg und macht auch vor gewählten Abgeordneten nicht halt. Die Bundesregierung sollte da nicht länger mitmachen.

Eine ganz neue Ära

ist angebrochen-und ich befürchte/vermute , es ist nicht zum Guten für die Türkei , Europa und die Welt .

Erdogan will sein eigenes Süppchen kochen!

Er spielt alle gegeneinander aus! Dieser Mensch ist brandgefährlich!!! Und seinen Anhängern hier in Deutschland traue ich auch keinen Millimeter über den Weg! Ich bin sicher, da wird noch einiges auf die Welt und uns zukommen!

Unfassbar

Wo ist hier das auswärtige Amt der Bundesrepublik. Einen deutschen Staatsbürger an der Ausreise zu hindern geht garnicht.
Ich kann jedem Deutschen nur raten, die Türkei zu meiden. Ein falsches Wort im Lokal oder sonst wo kann zur selben Situation führen.
Mir tut nur das türkische Volk leid. Wir haben fünf Jahre lang die türkische Küste besegelt und nur freundliche Menschen kennen gelernt.
Erdogan ist auf dem Weg, sein Volk zu vernichten aus reinem Grössenwahn.
Kommt mir irgendwie bekannt vor, leider.

Schon etwas komisch

Wenn ich das lese : Ich bin deutscher Staatsbürger, darf aber nicht mehr zurück in mein Land.
Er ist Tuerke und Abgeordneter dort in der Tuerkei und dann bezeichnet er Deutschland als sein Land ?
Fuer welchen Staat steht er eigentlich ???

Norbert Röttgen, sagte der

Norbert Röttgen, sagte der "Welt": "Schrittweise, aber konsequent und nach Plan folgt auf den Putschversuch in der Türkei der Staatsputsch mit der umfassenden Verfolgung jeder Art von Opposition."
.

Auch wenn ich kein Wähler der CDU bin und auch nicht werde.
Norbert Röttgen hat es auf den Punkt gebracht.
.
Wo bleiben Sanktionen gegen die Mitglieder
der AKP-Staatsputschisten.

Noch ein Problem

Erkennt denn jetzt die Politik das Problem mit einer weiteren Staatsbürgerschaft?
Ein Kurde wird in der Türkei verhaftet und zeigt seinen deutschen Pass. Auswirkung keine, er bleibt in Haft. Wird das aA tätig?

das sind ja

höchst eigenartige Terroristen, gegen die Erdogan hier angeblich sein Land und sein Volk verteidigen muss. Ich versuche mir vorzustellen, ich wäre für eine Oppositionspartei in den Bundestag gewählt worden, und das reicht dann, um mich und alle meine Fraktionskollegen wegen Terrorismus nachts mal eben zu verhaften. Es muss sich dann sehr tröstlich anfühlen, wenn eine andere Regierung verlautbaren lässt, sie "sei besorgt".

Der Weg in den Faschismus?

Ich frage mich ganz ernsthaft, ob sich die Türkei nicht inzwischen unter Erdoğan und AKP auf dem Weg in den Faschismus befindet.

Die Veränderungen auf diesem Weg sind wie so oft schleichend graduell, aber inzwischen ist ein Punkt erreicht, wo sich für mich dieser Verdacht erhärtet.

Wenn die Europäische Union zum gleichen Schluss kommt, muss sie dieses genau so benennen und dann konsequent mit allen politischen Maßnahmen drohen, die die türkische Regierung zu einer Umkehr zwingen.

um 18:27 von lars2

"" Ich hoffe die Bundesregierung zieht die Notbremse und beendet die enge Kooperation mit der Türkei. ""
#
Recht haben Sie,so sehe ich das auch. Aber der " Flüchtlings Deal " mit Erdogan ,den wird er sofort aufkündigen,angedroht hat er es ja schon. Das ist die " Zwickmühle " in der sich unserer Regierung befindet.

@americafl, 18:55

Er ist Tuerke und Abgeordneter dort in der Tuerkei und dann bezeichnet er Deutschland als sein Land ?
Fuer welchen Staat steht er eigentlich ???

Das nennt man doppelte Staatsbürgerschaft. Ganz einfach. Und nirgends steht, dass man damit seine Rechte verliert.

18:54 von windjob

Wir haben fünf Jahre lang die türkische Küste besegelt und nur freundliche Menschen kennen gelernt
.
.... die in der Mehrheit den Erdogan wählten
also ist der gar nicht so schlimm - wie behauptet wird
oder ihre Einschätzung der Menschen dort ist naiv, etwas blauäugig

@ americafl um 18:55

Vielleicht für Deutschland und die Türkei?
Wer Brücken bauen möchte, baut an beiden Ufern...

Willkommen in der globalisierten Welt.

...

Und was kommt aus Deutschland. Alle Parteien sind besorgt und alarmiert.
Das ist die einzige Reaktion. Würden Eltern mit ihren Kindern so in Deutschland umgehen, wäre das hier ein Irrenhaus. Mein Kind schlägt und klaut, ich bin besorgt und alarmiert, mehr aber auch nicht...
Die Türkei muss völlig isoliert werden. Nix anderes hilft!!

Angst vor der Wahrheit?

Wieso geht keine einzige Berichterstattung mal der Frage nach, ob die HDP und Herr Demirtas tatsächlich unter einer Decke mit der terroristischen PKK steckt. Angst vor der Wahrheit???

9:21 von schiebaer45

Das ist die " Zwickmühle " in der sich unserer Regierung befindet.

So ist es, und ich denke mal, daß sich der Rest Europa's schön raushalten wird.

19:24, Sisyphos3

>>18:54 von windjob
Wir haben fünf Jahre lang die türkische Küste besegelt und nur freundliche Menschen kennen gelernt
.
.... die in der Mehrheit den Erdogan wählten
also ist der gar nicht so schlimm - wie behauptet wird
oder ihre Einschätzung der Menschen dort ist naiv, etwas blauäugig.<<

Die AKP wurde immer von unter 40% der Wähler gewählt.

Aufgrund des türkischen Wahlsystems (es gibt meines Wissens eine 10% Hürde), welches die Stimmen für Parteien, die nicht ins Parlament kommen, auf die anderen Parteien verteilt, entstehen die absoluten AKP-Mehrheiten.

Im übrigen sind die meisten Menschen in der Türkei, wie auch hier, eher unpolitisch.

Sieg im Volkskrieg auf ganzer Linie!

Was bin ich dankbar, dass unsere Kanzlerin diesem Herren gesagt hat, dass die Entscheidung des Bundestages bezüglich des Völkermordes an den Armeniern nicht rechtverbindlich sei! Und da ist es nur recht und billig, dass Herr Erdogan nicht nur die Kurden im eigenen Lamnd verfolgt, sondern die mit den USA verbündeten Kurden, die gegen den IS kämpfen, zusammenschießen lässt. - Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Wenn uns man dieser Erdogan mit seinem Murks nicht irgendwann um dieOhren fliegt!

Nicht nur "besorgt" sein!

Setzt Euch an einen Tisch. Die PKK war dazu bereit, die Verhandlungen wieder aufzunehmen. Erdogan hat das jedes Mal abgelehnt. Europa und die USA haben Einfluss auf die Türkei und dürfen nicht nur besorgt sein.

Warum lehnt Herr Erdogan Verhandlungen mit der PKK ab? Das wäre das einzig sinnvolle, um diesen Konflikt zu beenden.
Heute kann sich das kaum einer mehr vorstellen, aber genau das hatte Herr Erdogan früher mal getan und dieser Waffenstillstand hielt dann zwei Jahre, bis er aus reinem Machtkalkül vom Präsidenten aufgekündigt wurde.

Herr Erdogan müsste eigentlich wissen, dass der Kurdenkonflikt nicht militärisch zu lösen ist und auch das Abstellen der Meinungs- und Pressefreiheit niemals die von ihm erhofften Resultate bringen kann.

Was im Artikel an Info fehlt

Ziya Pir ist kein Kurde, er war bis vor einem Jahr noch Unternehmer und alles andere als ein Linker. In Deutschland war er in der CDU aktiv.
Diese Infos hier: http://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-kurden-hdp-101.html

Immer geradliniger

wird der Weg in die Diktatur!

So beginnen diese Wege immer und es ist ja nicht erst seit heute so, sondern seit Monaten bzw gar Jahren. Aber es geht immer schneller und immer unverblümter und man schämt sich dessen überhaupt nicht.

Wir hatten das alles schon einmal. Ich wünsche es den Türken nicht, aber sie folgen genau so blind und nehmen kleine Schäden billigend in Kauf.

Der größte Terrorist in der Türkei ist Erdogan samt seiner blindfolgenden Partei.

Verlegung der Tornados

ein klein wenig Off-topic... aber das muss jetzt sein: Ich hörte soeben in den Nachrichten, daß eine Verlegung der 8 Tornados woanders hin bis zu 8 Wochen dauert. Da frage ich mich doch, ob die "Flieger" dahin geschoben werden müssen.... Die Piloten und Anhang müssen ja nun mal auch eigentlich nicht zu Fuß gehen oder sieht es echt schon so schlecht um die BW aus?

mfG

Ich verstehe das türkische

Ich verstehe das türkische Volk nicht mehr, wie kann man dieses treiben, der AKP, dulden? In der Türkei verlieren alle, nicht nur die, die ihre Arbeit verloren haben oder die welche verhaftet wurden! Armsig!!

@fathaland slim - 19:24, Sisyphos3,...

...Man darf einst nicht unterschätzen bzgl. des Wahlsystems.
1. Die % Hürde
2. Die einfache (nicht abwertend gemeint) Landbevölkerung, die Erdogan aus reiner Sympatie und ggf. "netter" Fernseh oder Radiosendungen gewählt haben.

Diese Landbevölkerung ist nicht mit unserem Leben hier auf dem Lande zu vergleichen.

Denken Sie mal nach

Ist Ihnen die Geschichte denn so fremd. Genau so ging es schon mal los. Vergessen Sie nicht, die türkische Presse ist gleich geschaltet und wird von Erdogan kontrolliert. Bevor die türkische Bevölkerung merkt, dass sie betrogen und fehlinformiert wurde ist es zu spät.
Wir reden hier von einfachen Menschen (ohne dies diskriminierend zu werten). Die Elite wird, wie man sieht, systematisch ausgeschaltet.

Ist dies so schwer zu verstehen?

Türkei bleibt wichtiger Partner...

Erdogans Staat zeigt inzwischen deutliche diktatorische Züge. Aber zu ernsthaften Konsequenzen in den Beziehungen zu NATO, USA und EU wird das kaum führen. Der Flüchtlingsdeal ist zwar ein Grund dafür, aber zweitrangig gegenüber der Mitgliedschaft der Türkei in der NATO und der strategischen militärischen Bedeutung des Bosporus. Der Westen hat in den Siebzigern mit den diktatorischen Regimen in Südamerika zusammengearbeitet, weil sie antikommunistisch waren, und er tut es heute mit Ländern wie China oder Saudi-Arabien, aus jeweils unterschiedlichen Gründen. Es gibt ganz offensichtlich Ziele, die den Menschenrechten übergeordnet sind.

Realismus

Wer hat bisher mit der Aufklärung von Terror- oder Putschvorfällen, durch Aufklärung bewiesen, das die Türkei falsche Ermittlungen führt?
*
Klar, muss ja niemand, aber mich stört, das die Terrortoten einfach totgeschwiegen werden.

Danke

Danke

@ frosthorn

" Er ist Tuerke und Abgeordneter dort in der Tuerkei und dann bezeichnet er Deutschland als sein Land ?
Fuer welchen Staat steht er eigentlich ???

Das nennt man doppelte Staatsbürgerschaft. Ganz einfach. Und nirgends steht, dass man damit seine Rechte verliert. "

Nein nein, Herr frosthorn, nicht immer alles relativieren und ganz anders auf die Frage antworten als sie gestellt wurde. Es ging nicht um Rechte, sondern die Frage war klar formuliert! Für welchen Staat steht er ?
Ich finde es auch befremdlich, wenn ein türkischer Abgeordneter Deutschland als sein Land bezeichnet.
Im Umkehrschluss würden wir uns schon sehr wundern wenn Herr Özdemir als Spitzenkandidat der grünen die Türkei als sein Land bezeichnen würde, oder etwa nicht ?
Ich hätte schon gerne Politiker, die sich mit dem Land identifizieren indem sie Politik betreiben, erst recht in Spitzenpositionen.

Zum Beitrag "Die Türkei ist ein Unrechtsstaat"

Lassen Sie uns doch mal ehrlich sein. Was hat denn dazu geführt, dass Erdogan wie entfesselt agieren kann?

Gestürmte Medien, brachiales Vorgehen gegen Demonstranten, Beschuss von kurdischen Wohngebieten.
Was hat Deutschland gemacht?

Ein bisschen "besorgt" war man. Und dann hat man den Flüchtlingsdeal verhandelt. Erklärt, wie ungemein wichtig die Türkei ist.
Ja man hat sogar die Abhängigkeit von der Türkei beim Thema Sicherung der EU Aussengrenze laut verkündet.

Und die Nato überschlug sich fast mit Erklärungen, was für ein wichtiger Partner die Türkei ist.

Was hatte Erdogan gelernt? Er kann machen was er will, wenn er dafür die Flüchtlinge aufhält und die Nato Truppen beherbergt.

Und bei den Russen knickte er ein, denn da gab es kein Wischi-Waschi. Da hiess es: Schuld eingestehen, oder es gibt nicht mal mehr Gespräche.

Erdogan ist entfesselt. Man hätte etwas tun können, wenn es der EU was wert gewesen wäre.
Jetzt ist es zu spät.
Er beseitigt gerade die letzten Gegner.

Deutscher Staatsbürger

Hallo,
Was soll der Hinweis der deutschen Staatsbürgerschaft ?? Empathie erzwingen?? Der Herr muss ja auch die türkische Staatsbürgerschaft besitzen, oder nicht !
Er wird und MUSS behandelt werden wie ein türkischer Staatsbürger wenn er dort lebt !! Das wäre auch in den zB in den USA so!

Ein Politiker darf politische Forderungen stellen??

Anscheinend darf nach Meinung des Herrn ein Politiker jede politische Forderung stellen?? Im Ernst jetzt ??

Ein Deutscher (Doppelstaatler) im Ausland

Der Herr besitzt die türkische Staatsbürgerschaft (logisch als türkischer Abgeordneter, oder ??). Wieso sollte eine zusätzliche Staatsbürgerschaft vor strafrechtlicher Verfolgung schützen. Das tut es nicht in Deutschland, USA und dem Rest der Welt !!

20:38 von toto96

Ihre Argumente sind auf jeden Fall einleuchtend.

@ frosthorn

Wenn eine USA/Deutscher in den USA Straffällig wird dann wird er dort genauso behandelt als ob er nur USA Bürger wäre ! Das ist internationales Recht, auch in Deutschland würde der Herr behandelt werden wie ein (nur) Deutscher !!

Also mal ehrlich ....

kann ich jetzt als Deutscher mal einfach so in der Türkei Abgeordneter irgend einer Partei werden? Gibt es das bei und auch, das ein Türke, Amerikaner, Franzose usw einfach so Abgeordneter werden darf, oder braucht er dazu dringend die deutsche Staatsangehörigkeit?
Sollte dieser Herr eine zweite, nämlich auch die türkische haben, sollte er sich doch bitte mit seinen Äußerungen "Ich darf nicht zurück in mein Land" zurück halten. Er ist ja in seinem Land zZ nur eben im "falschen", aber ER hat es sich ausgesucht eben DIESEM Land als Abgeordneter zu dienen.
So kann es eben einem ergehen wenn er Zwei Herren dienen will.
Ein weiterer Grund die zweite Staatsbürgerschaft ab zu schaffen.

Ziya Pir bringt es auf den Punkt

"Er möchte die Opposition zum Schweigen bringen, nur eine Stimme haben - das nennt man aber Faschismus."
Mit seinem "hart durchgreifen" gewinnt Erdogan die Anhänger der offen faschistischen MHP. Mit seiner Kritik am Ausland, speziell Deutschland, mit Behauptungen wie "sie wollen uns klein halten" versucht er, die Volksgemeinschaft zu beschwören.
So will er sich die nötige Mehrheit für eine unbeschränkte Präsidialmacht schaffen.

@toto96, 20:38

Ah, ich verstehe. Jemand kann nicht einfach versuchen, gute Politik im Interesse aller zu machen. Er muss sich gefälligst entscheiden. Entweder als Deutscher oder als Türke.
Wäre ich Politiker, dann würde ich mich darum bemühen, dass überall Konflikte entschärft werden oder besser noch gar nicht entstehen. Und dabei wäre ein "wer nicht für mich ist, ist gegen mich" sicherlich die dümmste Strategie.
Ich schätze, der Mann versucht nicht, entweder das Optimum für die Türkei oder für Deutschland herauszuholen, sondern Lösungen für alle zu finden.
Sowas können Sie sich nicht vorstellen? Das ist schade, denn leider werden die Konflikte, die derzeit die Welt so verdüstern, genau von Leuten wie Ihnen gemanagt. Da ist es kein Wunder.

@2011 von Gnom

Sie schreiben "Den wirtschaftlichen Aufstieg vergangener Jahre in der Türkei hätte es ohne Herrn Erdogan so sicher nicht gegeben."

Während Europa und die USA mit wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen hatten, beeindruckte aber nicht nur die Türkei, sondern auch Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika bis vor kurzem mit ihren Wachstumsraten; die Entwicklung in der Türkei war also keine Besonderheit.
Erdogan hat allerdings den Aufschwung durch mittels Verschuldung betriebene Mega-Großprojekte noch zusätzlich angekurbelt.
Die Verschuldung wird sich jetzt allerdings rächen, denn die türkische Währung ist im freien Fall.

@Karaali, 20:49

Wenn eine USA/Deutscher in den USA Straffällig wird dann wird er dort genauso behandelt als ob er nur USA Bürger wäre ! Das ist internationales Recht, auch in Deutschland würde der Herr behandelt werden wie ein (nur) Deutscher !!

Sie haben natürlich völlig recht, doppelte Staatsbürgerschaft schützt nicht vor Strafverfolgung. Nur: wer hat denn etwas anderes behauptet? Ich jedenfalls nicht. Ich habe nur festgestellt, dass nichts daran auszusetzen ist, wenn jemand, der zwei Staatsbürgerschaften hat, in einem der Staaten politisch aktiv ist und sogar ein Mandat innehat. Können Sie ganz einfach zurückverfolgen. Einfach den Scrollbalken benutzen.

...

@ Barbarossa 2

Ich denke wie sie, glaube aber das Sanktionen gegen die türkei das selbe bewirken würde wie die gegen Russland: das Volk stellt sich hinter ihren "Führer"...

Der Richter...

"Der Richter hat gesehen, dass die Vorwürfe keinen Sinn machen..."

Damit hat sich der Richter wahrscheinlich den eigenen Haftbefehl ausgestellt. Wundern würde es mich nicht.

@20:52 von Klabautermann 08

" ... Er ist ja in seinem Land zZ nur eben im "falschen" ...
Auf tageschau.de könne Sie über Ziya Pir lesen: "Als er zwölf Jahre alt war, zogen seine Eltern mit ihm ... nach Deutschland. Hier wurde er sozialisiert, hier lernte er, welche Sicherheit ein Rechtsstaat bietet und er engagierte sich politisch - in der CDU.... "
Nun wollte er mithelfen, dass auch seine Verwandten und Freunde, ja alle Menschen in der Türkei in einer demokratischen rechtsstaatlichen Gesellschaft und in Frieden miteinander leben können. Dazu gehört auch das Selbsbestimmungsrecht von Minderheiten wie die Kurden.
Das ist menschlicher Fortschritt.
Nationalistisches Denken wie "entweder Deutscher oder Türke" ist ein Rückschritt.

...

Wann wird das, was in der Türkei passiert von aussen endlich als das bezeichnet, was es ist? Das, was Erdogan aufbaut, offenbar auch immer aufbauen wollte ist eine faschistische Diktatur... Punkt!

@21:04 von Aarionsen

Sie haben es auf den Punkt gebracht:
"Ganze Volksgruppen werden aus ihren Häusern gebombt und da regt sich jemand darüber auf, dass Herr Pir Deutschland als sein Land bezeichnet? Nur so nebenbei:
Deutschland ist sein Land, genauso wie die Türkei."
Die Menscheit wird entweder nationalistisches Denken überwinden und die großen Menschheitsprobleme gemeinsam lösen oder die Erde zerstören.

Faschismus

Also wenn dieser Herr Pir von einem beginnenden Faschismus spricht, dann dürfen wir das hier im Forum vielleicht auch endlich, ohne rote Balken. Der Faschismus hat viele Spielarten, nicht alle sind so schlimm wie der Nationalsozialismus. Von einem Islamofaschismus spricht der Deutsch-Ägypter Abdel-Samad schon lange. Noch ist er deswegen nicht belangt worden, nur mit dem Tod ist er bedroht worden, aber nicht von Staats wegen.

@ 21:10 von Inge N.

Erdogan hat allerdings den Aufschwung durch mittels Verschuldung betriebene Mega-Großprojekte noch zusätzlich angekurbelt.

Bis auf Irland, Italien, Spanien und Griechenland lief es doch überall so! Die USA haben ihre Banken mal "eben" mit 500 Milliarden Dollar gerettet, bei uns gab es neben der "Abwrackprämie" auch viele investitionsfreundliche Zusagen und der aktuelle Kurs von Herrn Draghi (monatlich 60 Milliarden Euro ausschütten) könnte auch nach hinten losgehen.

Man muss eben nachdenken und das Richtige tun. Im Moment müsste Deutschland auch wieder mehr Geld in die Hand nehmen, das wird aber (leider) nicht gemacht.

@ frosthorn

Einfach grotesk was sie mir unterstellen, und auch wieder haben sie nicht explizit auf die Frage geantwortet, aber das wollen sie wahrscheinlich nicht verstehen.
Haben sie meinen Kommentar überhaupt verstanden ?
Sie schaffen sich Gegner und sehen welche wo gar keine sind, es ging mir ausschließlich darum, das sie die Frage verdreht haben.

Aber natürlich kann ich mir vorstellen, das man Politik macht, egal in welchem Land und egal welche Nationalität man ursprünglich besessen hat. Es geht ausschließlich um den Inhalt! Und von daher sollte er nur seine Politik verteidigen und nicht seine 2. Staatsangehörigkeit zum Thema machen, denn darauf kommt es nicht an! Inhalt und nicht Nationalität!
Warum ich nun die Verdüsterung der Welt manage bleibt ihre Meinung, ich möchte hier diskutieren und nicht beleidigen, was möchten sie ?

Klarer Kurs

Es ist völlig gleichgültig, wie sich ein bestimmtes Verhalten sich kurzfristig auswirkt. Es ist an der Zeit, dass wir uns in der Außenpolitik ganz einfach gemäß den selbst gesteckten Ansprüchen verhalten und zwar durchgehend.
Und gemessen daran, müssen wir einen klaren Kurs gegenüber der Türkei fahren und den Staatsterror auch als solchen bezeichnen. Niemand in Europa braucht die Türkei. Das ganze Geschwätz von der Südostflanke kann doch niemand ernst nehmen. Vor wem soll die Türkei schützen? Lass sie doch mit Putin Allianzen schmieden. Dann können sie ihre Produkte auch dorthin verkaufen. Und die Flüchtlingsfrage lösen wir in Europa. So gut, wie die Türkei das macht, können wir das allemal.

Ziya Pir

Es spielt keine Rolle, ob der Ziya Pir die deutsche Staatsbürgerschaft hat oder nicht, schließlich bedeutet eine Staatsbürgerschaft nicht das man sich nicht an die Gesetze halten muss und alles darf, das sehen viele wohl nicht so? Desweiteren würde mich mal interessieren, ob man als türkischer Staatsbürger in Deutschland Abgeordneter werden kann, hier wird ja so viel wert auf Demokratie gesetzt. Das die HDP der legale Ableger der PKK ist, das weiß selbst jedes kleine Kind in der Türkei, das ist aber auch nicht schlimm und so soll es auch sein. Alle Probleme sollten durch Politik gelöst werden und nicht durch Terror der PKK, aber leider wollen die beides gemeinsam antreiben und das geht nicht, da einer der beiden dann überflüssig ist. Die Anhänger sollten sich entscheiden: Terror oder legale Politik?

@berlesbutze

völlig richtig, aber wenn es nicht gegen das eigene Volk geht, ist die deutsche Politik und allen voran "Kanzlerin" Merkel und ihre Minsterdarsteller ein kleiner zahnloser Schmusekater, der viel zu schwach ist um Erdogan Paroli bieten zu können.

@Sisyphos3 19:24 @fathaland slim 20:00: Zur Info

Ergebnis der Parlamentswahl in der Türkei Nov 2015
AKP 49,5%; CHP 25,3%; MHP 11,9%; HDP 10,8% bei einer Wahlbeteiligung von 85%.
Die 10%-Hürde hatte kaum Auswirkungen, da die kleineren Parteien alle weniger als 0,7% der Stimmen bekamen.
Damit haben 61,4% der türkischen Wähler extremistische Parteien gewählt.
Die AKP ist, wenn ich Bassam Tipi zitiere, eine islamistische Partei und die MHP ist eine rechtsextreme nationalistische Partei.

Die Stimmen sind allerdings ungleichmäßig verteilt, den geringsten Stimmenanteil hat die AKP an den Küsten des Mittelmeers bekommen, ausgenommen die Provinzen Gaziantep und Mardin. Den Bewohnern der Urlaubsgebiete an der Mittelmeerküste kann man also keinen Vorwurf, für die Politik von Erdogan, machen. Leider sind es aber gerade sie, die am meisten unter den wirtschaftlichen Folgen von Erdogans Politik zu leiden haben. Durch den Türkeiboykott vieler Touristen haben viele Ihre Arbeit verloren und viele Restaurants und Hotels kämpfen mit ihrer Existenz.

@ Biocreature 20:22

"Die einfache (nicht abwertend gemeint) Landbevölkerung, die Erdogan aus reiner Sympatie und ggf. "netter" Fernseh oder Radiosendungen gewählt haben.
Diese Landbevölkerung ist nicht mit unserem Leben hier auf dem Lande zu vergleichen."

Wenn das so stimmt (ich gehe mal davon aus), dann widerlegt es alles Geschwätz vom Typ "das türkische Volk will doch das, was Erdogan macht". Es klingt halt nicht so, als ob die genannte "Landbevölkerung" überhaupt durchblickt, was da politisch gespielt wird. Zudem fehlen denen vermutlich alle Informationen jenseits der Staatspropaganda. In Nordkorea kann auch behauptet werden, das Volk unterstützt alles, was der große Führer Kim macht. Kein Wunder bei der Propaganda.

Deutscher Staatsbürger?

Wie kann es sein das ein deutscher Staatsbürger Abgeordneter in der Türkei werden kann?
Ich weiß das ein Ausländer in Deutschland kein Abgeordneter werden darf, Ausländer dürfen nicht einmal Wählen, egal wie lange Sie in Deutschland leben!
Ist die Türkei Demokratischer als Deutschland? Ich denke zu einer Demokratie gehört Mitbestimmung.

@um 18:55 von americafl

Finde ich auch komisch, er meint wohl ich habe mit einem deutschen Ausweis eine Freikarte und kann tun und machen was ich will?

@um 19:09 von MaWo

Wenn man in einem Land verhaftet wird, dann spielt die Staatsbürgerschaft und die Rasse eher keine Rolle, ausschlaggebender sollte sein, ob eine Straftat begangen wurde oder nicht. Oder meinen Sie es müsste anders sein?

23:27 von Hackonya2

"Der Bruder des HDP Chefs Selahattin Demirtas heißt Nurettin Demirtas und hat einen hohen Rang bei der PKK. Fast jeder HDP Abgeordnete hat Familienmitglieder, die bei der PKK mit tätig sind. Gut das sind andere Personen kann man sagen, aber was suchen HDP Abgeordnete andauernd bei Beerdigungen der PKK Terroristen, wenn Sie mit denen nichts zu tun haben? "

Sagt Ihnen der Begriff "Sippenhaft" etwas ?
Mit dem sollten Sie sich - meiner Meinung nach - zwingend mal genauer auseinandersetzen.

Denn damit argumentieren Sie hier. Das ist in etwa so, als würde ich Sie zu einer prinzipiell kriminellen Person abstempeln, weil sie möglicherweise einen in einem kriminellen MIlieu verwurzelten Bruder oder sonstigen Verwandten haben ( könnten). DAS, werter Hackonya 2 , ist eben auch eines DER Beispiele, die nicht in einen Rechtsstaat passen, der im Wesen eben noch ein funktionierender Rechtsstaat MIT einer klaren Gewaltenteilung ist.

@ 23:27 von Hackonya2

Fast jeder HDP Abgeordnete hat Familienmitglieder, die bei der PKK mit tätig sind. Gut das sind andere Personen kann man sagen, aber was suchen HDP Abgeordnete andauernd bei Beerdigungen der PKK Terroristen, wenn Sie mit denen nichts zu tun haben?

Ich weiß nicht, ob Ihre Aussagen stimmen, aber wenn, dann beantworten Sie Ihre Frage doch selbst...

Wenn es also in der Verwandtschaft von Abgeordneten der HDP Anhänger der PKK geben sollte, ist es doch ganz selbstverständlich, dass sie an Trauerzeremonien teilnehmen.
Vielleicht ist es in der Türkei ähnlich wie in Deutschland? Erst am Grab eines geliebten Verwandten sammelt sich die gesamte Familie mal wieder...

Nach wie vor denke ich, dass man mit der PKK und deren bewaffneten Arm (Hêzên Parastina Gel) verhandeln könnte - Leider ist Herr Erdogan nicht dazu bereit. Und politische Arme einer Organisation gab es auch schon in Nord- Irland (Sinn Féin), die dann endlich den Frieden ermöglicht hatten.

Meinungsfreiheit und Rechtsstaat

tagesschau.de zeigt ein Bild, das mehr als tausend Worte sagt.

"Per Terrorverdacht gegen die Opposition"

http://www.tagesschau.de/ausland/kurden-politiker-festnahme-109.html

23:27 von Hackonya2

" Täglich aber wirklich fast täglich müssen junge türkische Soldaten sterben."

Die Opfer und die Familien BEIDER Konfliktparteien sind zu bedauern, das Mitgefühl muss ALLEN Menschen gelten, die in diesem Konflikt ungerechtfertigt ihr Leben lassen mussten: Ob durch Terrorakte oder Vergeltungsschläge. Letztere nehmen im Übrigen genauso wenig Rücksicht auf zivile Opfer wie die Anschläge der PKK: DAS einmal zu Ihrer Kenntnis. Die Zahl der in diesem langen Konflikt getöteten Kurden übertrifft die Opferzahl der anderen Konfliktpartei um einiges. Ja, die Türken leider unter dem Terror der PKK - aber auch die Kurden leiden unter dem staatlichen Terror und gezielter Diskreminierung. DAS ist KEIN einseitiger Konflikt ???

Es war ein Friedensprozeß initiiert worden, diesen hat die Regierung Erdogan einseitig 2015 abgebrochen: Sie trägt somit mindestens eine Mitverantwortung an der neuerlichen Eskalation.

Auch wenn Sie das nicht gerne lesen.

Darstellung: