Ihre Meinung zu: Grüne: Peter fordert von Co-Chef Özdemir Teamfähigkeit

29. Oktober 2016 - 10:27 Uhr

Differenzen an der Doppelspitze der Grünen sind nicht neu. Ein knappes Jahr vor der Bundestagswahl wird der Ton aber offenbar schärfer: Grünen-Vorsitzende Peter ermahnte ihren Ko-Chef Özdemir öffentlich zu mehr "Teamfähigkeit".

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2
Durchschnitt: 2 (10 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Farbwechsel!

Diese Grünen waren einmal grün und mutieren immer mehr zu schwarz. Wenn es um Macht und Mitregieren geht, verlieren die Parteien ihre Farbe.

11:45 Franz.Graumann

Treffender kann man es nicht beschreiben.

@Franz Graumann um 11:45 Uhr

Ich hoffe, Sie tolerieren das, wenn man nicht Ihrer Meinung über Herrn Ströbele ist! Er wird schon gewußt haben, warum er sich seltsamerweise immer nur bei z.B. den deutschen, sogenannten, Geheimdiensten stark gemacht und aufgeplustert hat! Ich habe jedenfalls nichts von ihm gehört, als Putins Geheimdienste auf der Krim aktiv wurden! Möglicherweise wurden ihm da aber auch nur die Grenzen seiner intellektuellen Fähigkeiten aufgezeigt!

Team-Fähigkeit

Mit der "Fähigkeit" ist es bei den Grünen in der Spitze meiner Meinung nach generell nicht sehr weit. Gerade in der Parteispitze tummelt sich zusätzlich dann auch noch viel Intolleranz. Da wundert einen dieser Streit nicht.
Nicht wählbar für den Bundestag nächstes Jahr.

11:45 von Franz.Graumann

Es wäre in der Tat mal interessant, ein Bündnis'90 Wahlprogramm an der aktuellen Grünenpolitik zu spiegeln.
Ob da noch viel übrigbleibt, darf bezweifelt werden.

@ karlheinzfaltermeier

"warum er (Herr Ströbele) sich seltsamerweise immer nur bei z.B. den deutschen, sogenannten, Geheimdiensten stark gemacht und aufgeplustert hat! Ich habe jedenfalls nichts von ihm gehört, als Putins Geheimdienste auf der Krim aktiv wurden!"

vielleicht reflektieren sie erstmal über den Wahrheitsgehalt ihrer eigenen Einstellung......Herr Stöbele ist Anwalt und erstmal der Wahrheit & seinem Gewissen verpflichtet, was sie von sich geben würde ich als Propaganda einstufen........

Grünen Spitze

Warum soll es in dieser Partei anders sein als in den anderen? In jeder Partei gibt es "oben" Streit um die richtige Ausrichtung. Ich oute mich als Nicht-Grünen Fan und denke, dass diese Partei nach der Wahl, wenn sie die Option auf Rot-Rot-Grün oder Schwarz-Grün haben sollte, extreme Auseinandersetzungen geben wird... keine guten Voraussetzungen.

Der Witz ist ja, dass KGE

Der Witz ist ja, dass KGE allein wegen des Merkmals Frau “gesetzt“ ist. Man hätte der Basis ja auch diese Personalie als Ja-Nein-Abstimmung vorlegen können - bei mehr Nein- als Ja-Stimmen wäre sie halt durchgefallen.

Am 29. Oktober 2016 um 12:21 von karlheinzfaltermeier

Falsch, vollkommener Nonsens. Ströbele hat sich auch mehrfach mit den Aktivitäten des FSB und GRU auseinandergesetzt und in einer Bundestags-Debatte dazu klar Stellung bezogen. Sie sollten ein wenig mehr Quellen-Studium betreiben.

@FranzGraumann und AK47 Man

@FranzGraumann und AK47
Man sollte allerdings feststellen, dass die Grünen deutlich mehr Wählerstimmen erhalten, als früher - und in einer Demokratie zählt das Votum der Wähler, keine ideologische Rechthaberei.

Warum man Grün wähle sollte

Bin Sozialist dem Naturschutz sehr wichtig ist aber Grün ist meinen Überzeugungen so nahe wie die FDP. Eine Partei der Besserverdienenden und der Bauern Lobby. Nur ohne Wolfgang Kubicki.

Die jetzigen Grünen

haben sich für mich von den einstigen Grünen ,ich nennen mal Petra Kelly, weit entfernt. Für mich nicht mehr wählbar. Zu sehr schon an die CDU angelehnt.

Also zu Ströbele

mag man stehen, wie man will- aber der ist Einer der wenigen Grünen, die noch Prinzipien und einen Kompass haben. Der Rest ist eher eine karrieregeile Clique geworden, die sich und ihre intellektuellen Fähigkeiten maßlos überschätzt und sich deshalb jedes Amt vorstellen kann. Ob es dann Ministerposten unter Merkel werden, wäre wohl den meisten aus der Führungsclique auch egal. Was von dieser Partei übrig geblieben ist, ist nur noch Beliebigkeit, Realitätsverlust und Inkompetenz, davon aber reichlich

Mehr Teamfähigkeit

Was soll bitte das: man ermahnt zu mehr Teamfähigkeit.

Man kann nicht mehr "Teamfähigkeit" einfordern.
Teamfähig ist man, oder eben nicht.

Man kann auch nicht mehr "Kommunikationsfähigkeit" einfordern. Nur mehr Kommunikation.

Das Erlernen s.g. Softskills (dazu gehört eben auch die Teamfähigkeit) ist im Erwachsenenalter abgeschlossen.
Das nennt sich Charaktereigenschaften. Da gibt es noch kleine Variationen. Aber die wesentlichen Fähigkeiten (oder eben Unfähigkeiten) bilden das Fundament.

Was Teamfähigkeit betrifft:
Man kann mehr Teamwork einfordern.

Das kann man auch lernen. Dafür gibt es sogar Seminare. Und die richten sich... an Leute, die eigentlich nicht teamfähig sind, sie lernen dort nämlich Mechanismen, mit denen sie dieses Defizit kompensieren können.

Offenbar brauchen Deutschlands Führungskräfte keine Führungspersönlichkeiten mehr zu sein.
Sie sollen teamfähig sein. Kein Wunder, dass keiner mehr die Verantwortung für irgendwas übernimmt.

@MickM

"Man sollte allerdings feststellen, dass die Grünen deutlich mehr Wählerstimmen erhalten, als früher - und in einer Demokratie zählt das Votum der Wähler, keine ideologische Rechthaberei."

da gebe ich ihnen vollkommen Recht, das ist Demokratie, die einen wählen die Grünen andere die AfD & immer noch viele CDU/CSU/SPD & ein paar Linke Wähler gibts auch noch..........

@deutlich

"Was von dieser Partei übrig geblieben ist, ist nur noch Beliebigkeit, Realitätsverlust und Inkompetenz, davon aber reichlich"

Danke!

So lange die grünen Gurken

noch so viele Stimmen bekommen wird sich auch nichts ändern.
Wer die letzten Berichte gelesen oder gesehen hat wie die Fauna immer mehr zurück geht, weil kein Platz mehr für Sie ist.
Dem ist klar das die Grünen mit Grün nichts mehr am Hut haben, es geht nur noch um Machterhalt und gut bezahlte Posten.

Hoffen wir mal das die Wähler mal aufwecken und Ihr Kreuz wo anders machen, so wie jetzt braucht diese Truppe niemand.

Gruß

@Troll-Grill um 12:46 Uhr

Was verstehen Sie unter "auseinandergesetzt" und "klar Stellung bezogen"? An einer Demo in Moskau teilnehmen ist für mich jedenfalls etwas wenig!

@Franz.Graumann um 12:35Uhr

Eben weil er Anwalt ist, habe ich meine Zweifel hinsichtlich Gewissen und besonders Wahrheit! Demnach wäre er einer der wenigen, vielleicht sogar der erste Anwalt, der sich der Wahrheit verpflichtet fühlt. Davon habe ich den Zeiten der RAF leider nichts gemerkt! Das Kompliment der "Propaganda" gebe ich daher gerne zurück!

Rot-Rot-Grün bleibt die einzige Hoffnung

Solange die Grünen noch mehr Teamfähigkeit besitzen als CDU/CSU (Geschwisterzwist) und die verbrauchte große Koalition im allgemeinen, besteht berechtigte Hoffnung auf einen Regierungs- und Politikwechsel im nächsten Jahr zum besseren hin. Und bis dahin haben die Grünen noch Zeit an sich zu arbeiten.

Glaubwürdigkeit

Die Grünen können diesmal mit mehr Stimmen rechnen, als die Linkspartei. Sie sind in der Wirtschafts- und Sozialpolitik glaubhafter, aber auch in der Außenpolitik, sie verurteilen z.B. den Syrienkrieg und die Bomben auf die Bevölkerung von Aleppo.

Wenn

sich Frau Simone Petry sich mit solchen Äußerungen zu Wort melden würde,wüsste kein Mensch wer sie überhaupt ist, ich nehme sie eigentlich überhaupt nicht wahr bei den Grünen. So viel zur Teamarbeit.

Teamfähigkeit ist sicher eine

Teamfähigkeit ist sicher eine gute Eigenschaft für Bücksteller... aber ein guter Pollitiker eckt an und hat eine feste Meinung die nicht jedem Gefällt, aber dazu Anregt gewisse Dinge zu durchdenken. Ich finde Cem Özdemir hat in vielen Bereichen eine gute Figur gemacht, gerade weil er nicht im Mainstream mitschwimmt. Andere Grüne Politiker fallen da deutlich weniger auf, wie Frau Peters. Da ist es natürlich klar das Özdemir ihr nicht gefällt. Aber schimpfen hilft nicht. Sie sollte auch mal ein bisschen zeigen wofür sich eigentlich steht. Da verhält sie sich doch sehr gedeckt und unauffällig und macht sich am Ende selbst überflüssig.

@ Franz.Graumann

"intollerante-Öko-Industrie-Nazis"?
Was ist das eigentlich? Vielleicht klären Sie uns mal über Ihre Ausdrucksweise über eine demokratische Partei auf? Man muss ja nicht immer mit einer anderen Partei die gleiche Meinung haben, aber da würde mich schon mal interessieren, welcher Partei Sie nahe stehen und die Ihren Vorstellungen entspricht.

um 13:24 von wenigfahrer

>So lange die grünen Gurken noch so viele Stimmen bekommen wird sich auch nichts ändern.<
Also mir sind grüne Gurken jedenfalls bedeutend lieber als braune. Von denen wird mir nämlich regelmäßig schlecht.

Wenn...

Wenn die Grünen, meinetwegen auch ohne Bündnis 90, im September 2017 in den Bundestag kommen und dann den Umweltminister oder die Umweltministerin stellen und darüber hinaus vielleicht noch die Migrationsministerin oder den Migrationsminister, dann wäre das aus meiner Sicht eine tolle (nicht irre, sondern schöne) Sache.

13:34 von karlheinzfaltermeier

>Eben weil er Anwalt ist, habe ich meine Zweifel hinsichtlich Gewissen und besonders Wahrheit! Demnach wäre er einer der wenigen, vielleicht sogar der erste Anwalt, der sich der Wahrheit verpflichtet fühlt. Davon habe ich den Zeiten der RAF leider nichts gemerkt! <

Jetzt machen Sie mich aber neugierig. Hat er denn etwas anderes getan als seinen Job?

12:49 von MickM: Ideologische Rechthaberei

Nein, es geht nicht um ideologische Rechthaberei. Aber um Diskurs, offene Diskussion, Konfrontation und Konsens. Das gab es bei den Grünen nur am Anfang, seit den letzten Jahren Joschka Fischers in der "machtaktiven" Politik gibt es das nicht mehr.

Die Mahnung an Özdemir kommt zu spät, er ist schon im Fahrwasser. Und Göring-Eckhart lernt es gerade, das Segeln unterm Wind.

Fähigkeiten ?

Ich kann mich noch so sehr anstrengen, aber etwas substantiell Wegweisendes habe ich von Frau Peter noch nie gehört. Von einer Parteivorsitzendes würde ich das erwarten. Es kommt von ihr nichts, worüber man diskutieren sollte.
"Mehr Teamfähigkeit" - soll das heißen, daß alle ihrer Meinung sein sollten ? Es ist zum Heulen.

Rückbesinnen!

Als Grüne habt Ihr langsam ausgedient!
Für Grüne Politik bedarf es in Deutschland keiner Grünen Bündnis90 Partei!!!

Es bedarf Menschen die Ihre überzeugung vertreten und nicht als grünes Herz im schwarzen Schatten ins "Licht" der Macht streben!
Ein Rot Roter Untergang für die Grünen würde überzeugender daherkommen als das handeln nach dem Vorbild der Gelben Selbstzerfleischung.

Euer Selbstmitleid stinkt zum Himmel !

Am 29. Oktober 2016 um 13:52 von Jan Sensibelius

" Also mir sind grüne Gurken jedenfalls bedeutend lieber als braune. Von denen wird mir nämlich regelmäßig schlecht."

Dann sollten Sie mal diese Sorte versuchen.

" Im Gebiet des Himalaja werden sowie in Indien braune Netzgurken angebaut. Über Jahrtausende haben sich diese Sorten auch unter schlechten Umweltbedingungen durchgesetzt. Es handelt sich um einen äußerst robuste Freilandsorte, die auch in klimatisch ungünstigen Gebieten angebaut werden kann. Auf den Einsatz der Chemie kann man weitgehend verzichten, diese Sorte ist meist bis in den Oktober gesund und ohne Mehltau. Die Früchte schmecken köstlich nach frischen Gurken. Jung geerntet kann man die Schale mit essen. Die Früchte können als Salatgurke gegessen werden, aber auch eingelegt werden."

Also die ist sogar besser als die Grüne Gurke.

Und Auf den Bundestag bezogen ist mir nicht bekannt das es dort braune Gurken gäbe.
Oder hab ich was verpasst ?.

Gruß

@13:40 von ichpaarschippejetzt

"....aber auch in der Außenpolitik, sie verurteilen z.B. den Syrienkrieg und die Bomben auf die Bevölkerung von Aleppo."
#
#
Wollen aber das die Nato dort stärker mitmischt und noch mehr Bomben auf Syrien abgeworfen werden.

Frau Peter sollte sich als

Frau Peter sollte sich als Quotenfrau lieber anstrengen für ihre eigene Politik zu werben. Den stärkeren Partner kritisieren, weil man selber zu schwach ist wird von den Meisten durchschaut und kommt nicht gut an.

@florreknirb

"Ein Rot Roter Untergang für die Grünen würde überzeugender daherkommen als das handeln nach dem Vorbild der Gelben Selbstzerfleischung."
Und welche Koalition wünschen Sie sich dann nach der nächsten Bundestagswahl, wenn Sie Rot-Rot-Grün nicht wollen? Die Grünen könnten ja sogar ein Wunschpartner der Union werden. Aber überlassen wir das mal den Wählern und spekulieren nicht schon vorher.

Teamfähigkeit bei den Grünen?

Die 90ergrünen sind ein Wahlverein geworden, in dem Posten, Pöstchen und Rentenansprüche verteilt werden. Seit JF spielen Inhalte nur noch die Rolle, bestimmte Strömungen im Volk abzugreifen und in Pfründe umzusetzen. Dass ein Schwabe gerne Vizekanzler sein möchte, ist schrecklich genug. Schrecklicher finde ich den Zustand des weiblichen Parteivolks, das keine Alternative zu Frau Göring-Eckart zustande bringt und damit die eigene politische Impotenz brutal demonstriert.

um 14:06 von wenigfahrer

>" Im Gebiet des Himalaja werden sowie in Indien braune Netzgurken angebaut. Über Jahrtausende haben sich diese Sorten auch unter schlechten Umweltbedingungen durchgesetzt........<

Ist es nicht schön, dass man sich Wissen, das man vor fünf Minuten noch gar nicht hatte, so schnell ergoogln kann?
Übrigens, von grünen Gurken im Bundestag ist mir allerdings auch nichts bekannt.

Viel Streitbedarf in den Parteien Deutschlands

Es ist auffallend wie stark in den letzten Jahren der Streitbedarf in allen Parteien in Deutschland geworden ist, jedenfalls im Vergleich zum europaeischen Ausland. Im Ausland wird vielfach mehr dikutiert und weniger gestritten und wenn dann nicht oeffentlich. Vielleicht werden in Deutschland auch manche Themen gar nicht andiskutiert, geschweige ausdiskutiert. Vielfach hat man de Eindruck das es gar nicht um Sachthemen sondern nur um die persoenliche Profilierung geht und die erreicht man beim Waehler, nicht beim Parteikollegen.

13:52 enttäuscht

Da bin ich ganz anderer Meinung. Die Grünen haben zum Beispiel von Wirtschaftspolitik keine Ahnung.

Willkommen beim Kontextdeutsch

Wunderbar. Frau Peter fordert mehr "Teamfähigkeit". Verschlüsselte Bedeutung: schaut mich an, ich bin so teamfähig, aber mein Kontrahent hat ein Persönlichkeitsproblem. Er spielt nicht schön mit den anderen. Also wenn der nicht mal teamfähig ist, der Herr, dann kann das ja gar nichts sein mit dem. Peter: ganz toll, der andere (hier Herr Özdemir): ganz doof.

Frau Peter hat ja auch schon mehrfach der Bevölkerung mitgeteilt, dass man seine Meinung besser für sich behält, denn sonst ist man ja Schuld an Straftaten anderer (pöse Anstifter sind wir mit unseren Gedanken nämlich, allesamt).

Wenn der Kontext die Botschaft enthält, war's das mit der freien Meinungsäußerung und den freien Gedanken. Man hat gefälligst alles wie gewünscht zu interpretieren bevor klar ist, was eigentlich gemeint war. Wie unschuldig - sie will doch nur mehr Teamfähigkeit, sie kritisiert ja sonst gar nicht. Es ist nicht ohne Grund in Deutschland üblich, dass man einfach klar sagt was Sache ist. Das möge so bleiben.

Teamgeist

Bei einer Doppelspitze a'la Bündnis90 die Grünen braucht man weniger Teamgeist dafür mehr Kompromissbereitschaft. Meinungen müssen ausgetauscht und verhandelt werden. Nicht immer leicht. Nur Alleingänge sollte man nicht unternehmen.

Es gibt keine Alternative zu Rot-Rot-Grün

@ coachcoach

" Schrecklicher finde ich den Zustand des weiblichen Parteivolks, das keine Alternative zu Frau Göring-Eckart zustande bringt und damit die eigene politische Impotenz brutal demonstriert. "

Das kann man wohl nicht besser ausdrücken, als sie so schön beschrieben haben.
Mit der Ausbildung dieser Frau bleibt wohl nur Politik, hartz4 oder Hausfrau, alles in allem ein Armutszeugnis für die Politik.
Gibt es denn keine gescheiten Frauen mehr bei den Grünen ? Frau Wagenknecht ist für mich eine wahre Lichtgestalt, Roth, Peter und Künast dagegen eher das Gegenteil....

Schwarze Peter

Die Grünen werden im Team geführt. Frau Peter ermahnt ihren Kollegen öffentlich zu mehr Teamfähigkeit. Frau Peter demonstriert so ihre eigene Unfähigkeit zur Teamfähigkeit.

Die Grünen haben schon lange nichts mehr mit Erneuerung und Alternativen zu tun. Die Grünen sind eine Partei für abgehobene Besserverdiener und Besserwisser.

Özdemir ist vor allem eines...

Özdemir ist vor allem eines...

ein Karrierist und Opportunist.

Der Auffassung bin ich nach langjähriger Beobachtung von Cem Özdemir schon lange.
Das war - auch für mich - lange nicht eindeutig durch sein konsequentes Eintreten für die Benennung des Genozids an den Armeniern als Völkermord - bei DEM Thema ist diese Position Überzeugung bei ihm.

Bei B90/Grüne, deren gewählte Vorsitzende Frau Simone Peters und Herr Cem Özdemir - als Tandem gewählt - sind:

die Partei der Besser-Verdienenden scheint bei vielen (nicht allen) immer mehr durch. Zu den "Vielen" zähle ich Özdemir. Es geht bei der von Frau Peters beklagten mangelnden Teamfähigheit von Herrn Özdemir durchaus um Inhalte, um Richtungen.

@wenigfahrer 13:24

Zitiere:
So lange die grünen Gurken noch so viele Stimmen bekommen wird sich auch nichts ändern.
Wer die letzten Berichte gelesen oder gesehen hat wie die Fauna immer mehr zurück geht, weil kein Platz mehr für Sie ist.
.........
Wer setzt sich denn für Flora und Fauna,
eine gesunde Lebenswelt ein, die Grünen.
Solange die Grünen im Parlament in der Opposition sitzen
kann sich und wird sich auch nichts
zum Guten wenden.
.
Die Grünen gehören in eine R2G Regierung
dann flutscht es endlich auch wieder
mit unsrer Umwelt.
.
Aber das scheint ja bei allen übrigen Parteien
nur noch ein Randthema zu sein.
Welche der Parteien setzt sich stärker
für eine saubere, ökologische Umwelt ein?

Am 29. Oktober 2016 um 14:29 von Jan Sensibelius

" Ist es nicht schön, dass man sich Wissen, das man vor fünf Minuten noch gar nicht hatte, so schnell ergoogln kann?
Übrigens, von grünen Gurken im Bundestag ist mir allerdings auch nichts bekannt."

Zu ergoogln, ja und nein, man muss sich nur mit kochen beschäftigen oder mit Nahrungsmitteln dann weiß man hin und wieder etwas.

Und zum Bundestag, 63 Sitze hat Grün.
Braun ist dort nicht zu finden.

Aber Sie dürfen gerne Ihre Stimme an Grün abgeben, hoffen wir das Ihnen nicht zu viele folgen.
Der einfache Bürger kann das nämlich nicht bezahlen.

Gruß

Na dann

fängt es ja schon gut an bei den grünen,die haben noch gar kein richtiges Team wo man sagen kann ja die sind es,die zerfleischen sich ja vorher schon weil es bei ihnen wie bei den anderen Parteien nur um Posten,Macht und das schnöde Geld geht ,nix anderes und die wollen dann Deutschöland mitregieren,na dann machen wir wieder einen Schritt rüclkwärts .

@ Wuppl 14:46

Es ist nicht ohne Grund in Deutschland üblich, dass man einfach klar sagt was Sache ist. Das möge so bleiben.

Da muss ich in einem anderen Deutschland leben.
Absolut wünschenswert: ja!
Fakt ist eher das genaue Gegenteil.

@Jan Sibelius um 13:58 Uhr

Gleich vorab, ich lese nicht die Zeitung mit vier Buchstaben! Vielleicht finden Sie ein Archiv mit den alten SPIEGEL-Ausgaben aus der Zeit der R.A.F. bzw. der gesamten Baader-Mainhoff-Gruppierung und bewerten erst dann die damaligen Aussagen des Anwalts Ströbele hinsichtlich der Verpflichtung zur Wahrheit! Ich habe jedenfalls den Verdacht, daß ein Anwalt, noch dazu ein Verteidiger, in einem Strafprozess nie auf der Suche nach der Wahrheit ist, sondern nur sowieso Freispruch fordert bzw. nur das "beste" Urteil für seinen Mandanten herausholen will! Das mache ich auch nicht zum Vorwurf, denn mit seinem Gewissen muß er sich selbst auseinandersetzen! Ich habe nur immer dann Bedenken, wenn von solchen Personen der Ausdruck "Wahrheit" benutzt oder sie von anderen als Symbol dafür gehalten werden! Ehrlich sind wenigstens die Politiker, die dann den alten Spruch vertreten: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?

@wenigfahrer 16:30

Zitiere:
Aber Sie dürfen gerne Ihre Stimme an Grün abgeben, hoffen wir das Ihnen nicht zu viele folgen.
Der einfache Bürger kann das nämlich nicht bezahlen.
...........
Frage: Was ist am Programm der Grünen,
denn sooo teuer, dass (vom einfachen Bürger) es nicht zu bezahlen ist?
Was ist denn für Sie "ein einfacher Bürger"?
Ich zähle mich zu den einfachen Bürgern
und habe keinerlei Schwierigkeiten auch mal Grün zu wählen.

Oh, mei die Grünen, erstaunlich, dass es die noch gibt

Sie sind die ersten, die für die verirrte Politik in Deutschland abgestraft werden. Warum sollten die sich nicht auch überlebt haben. Der anvisierte Umbau der Gesellschaft ist ihnen nicht gelungen. Und Ökologie? Grün war doch eh immer nur ein Mäntelchen über einer knallroten Weste-

@ 17:17

Natürlich soll ein Anwalt dass bestmögliche für seinen Mandanten erreichen. Das muss auch so.
Was jemand für persönliche Meinungen hat - sein Gewissen - ist quasi nie von seinem Beruf herleitbar. Therapeuten und Politiker mal ausgenommen.
Ich versuche ausschließlich jemandes handeln zu bewerten. Selbstverständlich im Kontext.
Und da ist Ströbele einer der wenigen MdBs die mir meist gefallen.
Und die Ehrlichkeit nach Unehrlichkeiten NACH der Wahl kann mir gestohlen bleiben. Wie soll Demokratie ohne eine gewisse Kernehrlichkeit vor Wahlen eigentlich funktionieren?

@ Austriaco

"Oh, mei die Grünen, erstaunlich, dass es die noch gibt. Sie sind die ersten, die für die verwirrte Politik in Deutschland abgestraft werden"
Na ja, zusammen mit der Linkspartei haben sie als Opposition im Bundestag nicht viel bewirkt. Also können sie auch nicht abgestraft werden. Aber fordern Sie im nächsten Jahr auch nicht, dass eine Rot-Rot-Grüne Koalition unbedingt notwendig ist. So schnell kann man sein Mäntelchen nämlich nicht drehen.

Teamfähigkeit

wie das einmal bei den Grünen die aus der linken Friedensbewegung sich emanzipiert haben, keiner durfte auf längerer Zeit Parteivorsitzender oder ein gut bezahltes Mandat besitzen, aber was ist ...... jetzt merken Sie solche Posten bringen Geld und davon kann man angenehm und gut leben mit sicherer Altersversorgung

um 17:39 von Austriaco

>Oh, mei die Grünen, erstaunlich, dass es die noch gibt.Sie sind die ersten, die für die verirrte Politik in Deutschland abgestraft werden.<
Erinnern Sie sich noch an die F.D.P.? Das waren die ersten in der Neuzeit.

um 17:17 von karlheinzfaltermeier

>Ich habe jedenfalls den Verdacht, daß ein Anwalt, noch dazu ein Verteidiger, in einem Strafprozess nie auf der Suche nach der Wahrheit ist, sondern nur sowieso Freispruch fordert bzw. nur das "beste" Urteil für seinen Mandanten herausholen will! Das mache ich auch nicht zum Vorwurf, denn mit seinem Gewissen muß er sich selbst auseinandersetzen!<

Nochmals, es ist des Anwalts Job dies zu tun.Tut er es nicht, macht er sich sogar möglicherweise strafbar. Sowohl der Verteiger als auch der Staatsanwalt vertreten i.d.R. Maximalpositionen. Das Urteil spricht der Richter.

um 16:30 von wenigfahrer

>Und zum Bundestag, 63 Sitze hat Grün.
Braun ist dort nicht zu finden.<

Dann wollen wir Beide mal inständig hoffen, dass das so bleibt!

@Austriaco 17:39

Zitiere:
Grün war doch eh immer nur ein Mäntelchen über einer knallroten Weste
.................
Solange sich die Meinungen anderer Farben wo die Grünen
eigentlich hingehören,
sich so extrem widersprechen,
zur FDP, zu den Schwarzen,
bei Ihnen zu den Knallroten,
fühle ich mich bestätigt,
dass die Grünen
und ihre Ökologischen Merkmale
nur eins sind,
nämlich Grün und nichts anderes.

Darstellung: