Sexismus-Video: Was Trump zu dem Vorfall sagt

08. Oktober 2016 - 10:54 Uhr

Nach der Veröffentlichung eines Videos mit vulgären Äußerungen über Frauen hat sich der US-Präsidentschaftskandidat Trump entschuldigt und angekündigt: "Ich werde euch niemals enttäuschen". tagesschau.de dokumentiert den Wortlaut seiner Videobotschaft.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Vielleicht wird nun auch

Vielleicht wird nun auch manchen Trump-BefürworterInnen bei uns klar, mit wem wir es hier zu tun haben: bei uns bekäme er mit solchen Äußerungen nicht mal einen Job als Filialleiter irgendeiner Kette... in den USA bleibt zu prüfen, wieweit seine Äußerungen strafrechtlich relevant sind. Ich hoffe, das war's dann für diesen narzisstischen Politclown. Schade nur, dass Sanders keine Chance bekam anzutreten.

Egal

das Video ist von 2005. Es ist ein Männergespräch und wahrscheinlich illegal aufgezeichnet. Was solls.Wer nimmt das ernst?

Zweite Chance

Ein Mitglied der Bush-Familie begeht eine doppelte Unverschämtheit. Er verwickelt Drump in ein schlüpfriges Gespräch und schneidet es heimlich mit. Dann wartet er 10 Jahre und veröffentlicht es gezielt zu Beginn der heißen Phase des Wahlkampfs um Trump zu schaden. Trump kämpft auch gegen Verräter aus den eigenen Reihen.

Er könnte die heimlich aufgenommen Aufnahmen leugnen. Er steht aber aufrichtig zu dem Gesagten und entschuldigt sich.

Am Sonntag wir Trump seine im ersten Duell entwickelte Zurückhaltung aufgeben und Clinten mit ihren Emails und den sexuellen Verfehlungen ihres Mannes konfrontieren.

In den Umkleidekabinen, in

In den Umkleidekabinen, in denen ich bisher war (das sind einige für einen regelmäßig Sport Treibenden), habe ich solche chauvi-Gespräche bisher nicht gehört. Und sollte jemand meinen, mit sexistischen frauenverachtenden Sprüchen punkten zu können, erntete er ein müdes Lächeln oder eine klare Zurechtweisung: bei Trump stimmt nicht nur das Frauenbild sondern auch das Männerbild nicht. It's over, Donald. Aber es gibt sicher in Privatfernseh-Talkshows noch etliche Auftrittschancen in den kommenden Monaten. Und dann gibt's ja noch das Dschungelcamp u.ä.

Darstellung: