Kommentare

Oh weh

Oh, da wird Erdogan aber zürnen und bestimmt den Staatsanwalt anzeigen wegen Missachtung seiner Selbstherrlichkeit.

Richtig so, da war nichts und

Richtig so, da war nichts und ist nie was gewesen .

Gut so!

Da gibt es nichts mehr hinzu zu fügen.

Wer ...

darf sich denn jetzt auf den Weg machen - der deutsche Botschafter in Ankara zum Rapport beim "Boss vom Bosporus" oder dessen schnelle Eingreiftruppe, um á la ICMTV JBs Mainzer Haussender zu schließen?
Im Übrigen hätte mich jedes andersgeartete Urteil auch enttäuscht. Das Gedicht mitsamt seiner Einbettung (man darf es nicht allein betrachten!) ist Satire, die in Form einer self-fulfilling prophecy eine Realsatire nach sich zog ...

auf die deutschen Gerichte

kann man sich einfach viel besser verlassen als auf die deutsche Regierung.

Und damit hat das Märchen von Rumpelzstielchen

ja doch noch das richtige Ende gefunden.
Von wegen ach wie gut das niemand weiß....
Einer, nämlich Jan Böhmermann, wusste es am Ende doch.

Sehr schön.

@frosthorn

Treffer und versenkt, ein richtig guter Kommentar.

Gut...

..so!

Gleichviel ist aber der Erdo...

immer noch beleidigt und das könnte zum Problem werden. Schließlich können wir scheinbar gar nicht anders als über dergleichen einen Schuldkomplex zu entwickeln.

Komisch

Heißt das jetzt, das jeder jeden auf das unflätigste Beleidigen darf?

Sorry, was im ersten Beitrag nicht steht ...

es muss ja noch heißen: den wir dann durch Überanpassung abarbeiten müssen.

Keine Anklage, ich halte das

Keine Anklage, ich halte das für ein politisch motiviertes Urteil.

naja nun

Böhmermann hat bei der ganzen Sache auch keine gute Figur abgegeben. Da lob ich mir den Ehring :P

Endlich mal etwas Erfreuliches!

Sehr schön. Diese Nachricht ist mal ein positiver Sonnenschein in der sonst so traurigen Zeit. Ich wünsche Böhmermann noch weiterhin viel Erfolg. Erdogan soll seine Lehren daraus ziehen und sich endlich wieder wie ein ernstzunehmender Staatsmann benehmen. Aber da habe ich so gar keine Hoffnung. Der Zug ist abgefahren und auf den springt er auch nicht mehr auf. Ähnlich wie die von ihm oft bemühte Straßenbahn Namens Demokratie, die man zum richtigen Zeitpunkt verläßt. Er hat nur die einfache Fahrt am Schalter gelöst. Zurück gibt es bei ihm wohl nicht.

Funktioniert doch!

Und das alles ohne bestehende Gesetze zu verbiegen, wie so viele Kommentatoren forderten.
Auf unseren Rechtsstaat ist halt doch mehr Verlass als die meisten uns immer weiß machen wollen.
Vielleicht sollte manch einer das mal zum Anlaß nehmen, über die Berichterstattung und Hetze unserer Medien nachzudenken, Zeit dafür wäre es alle mal!

Oops!

Da wird ja jemand im Dreieck springen und zudem sofort wieder den deutschen Botschafter zu sich zitieren...

Ok

Ok ? Das versteht man unter Gerechtigkeit in deutschland. Das sind europäische werte ? Dann darf man sich nicht wundern wenn in griechenland bürger auf die strasse gegen merkel und sie beleidigen

Ich glaube mal nicht, dass ...

... das schon zuende ist ... Erdogan wird das so nicht hinnehmen. Vielleicht wird er die Türkische Gemeinde in Deutschland mobilisieren, die dann ganz spontan Randale macht ... man darf gespannt sein ...
.

16:02 von Woinem

"Ok ? Das versteht man unter Gerechtigkeit in deutschland."

Nein, das versteht man unter einer unabhängigem Gerichtsbarkeit, die NIEMANDEM ausser dem hier gültigen Recht verpflichtet ist und dessen einzige Handlungsvorgabe die zur Tatzeit gültige Gesetzgebung sein darf.

Nennt man übrigens auch Rechtsstaatlichkeit.

Moltied.

@woinem: Hat Frau Merkel in

@woinem: Hat Frau Merkel in Griechenland gegen jemand deswegen Strafanzeige gestellt?

Wer wie Erdogan im Glashaus sitzt....

.....sollte nicht mit Steinen werfen. Der Mann inhaftiert in seinem Land Menschen ohne dringenden Tatverdacht, nur weil sie seiner Präsidialdiktatur im Wege stehen. Wie sagte ein türkischer Mitmensch vor einiger Zeit zu mir: Die Erdogans kommen und gehen, aber die Türkei bleibt bestehen, wir müssen diese Zeit nur durchstehen. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Egal wie dicht Du bist,

Göthe war Dichter...

Merkel war's mit Gabrielle,
als ein Rechtsstaat blitzeschnelle;
Langsam RTE Erfuhr.

Drinnen schwiegen schwafelnd Leute,
Quallos in die Wahl vertieft,
Als ein verlor'ngayglaubter Böhmi;
Dekadent zur Abstinenz aufrief.

Krankhaft gut Kerngesund gelacht;
I-Iat es die Merkel Maske abgeschminkt.
Früh Morgens ganz spät aufgewacht...
...War es Hochverrat, der immer stinkt.

-----

Auf die deutschen Gerichte ist absoluter Verlass.

Sauberes Ding.

:)

@firefighter1975

Staatsanwälte sind als Beamte keineswegs unabhängig, sie sind keine weisungsunabhängigen Richter!!!
Manchmal will man gar nicht wissen, wer da im Hintergrund tatsächlich mit politischem Kalkül die Strippen zieht.
Siehe Justizminister Maas und die sehr fragwürdige Zurruhesetzung des Generalbundesanwalts.

Gibt es schon

Gibt es schon Entschuldigungen an Herrn Böhmermann von unseren Politikern, die ihn ja so gerne - in vorauseilendem Gehorsam Erdogan gegenüber - vorverurteilt hatten?

Keine Konsequenzen?

Sollen die Beleidigungen keine Konsequenzen haben? Ahh wie schade.
So ein Pech aber auch.

In der Türkei wäre er zuerst einsperrt worden und erst wenn sein Unschuld bewiesen werden kann, käme er wieder raus. Das kann manchmal mehrere Jahrhunderte in Anspruch nehmen.

Der Rechtsstaat hat mal wieder verloren

Traurig wenn Beleidigungen selbst im Wiederholungsfall im Fernsehen nicht geahndet werden.

@montideluxe

Böhmi hat die Grenzen der Satire innerhalb einer Satiresendung aus der Draufsicht (Metaebene) dargestellt. Innerhalb dieser Sendung verfolgte er damit seine vertraglichen Pflichten, den Aufklärungsauftrag und ein gewisses eigenes Ziel, das niemand erraten kann.

Eine Beleidigung war es defacto nicht. Es war ein Sammelsurium an Grenzüberschreitungen, um zu zeigen, dass man das nicht darf, wenn man denn die Absicht trüge zu beleidigen.

Die Sache ist eben nicht so eindimensional, wie von Ihnen gewünscht.

Klagerzwingungsverfahren

Der zuständige Staatsanwalt erkennt weder eine objektive Beleidigung noch den zum Tatbestand gehörenden subjektiven Vorsatz. Deshalb stellt er das Verfahren ein.

Wenn das vermeintliche Opfer - Präsident Erdogan - das anders sieht, steht ihm das Klagerzwingungsverfahren offen. Er kann also die Entscheidung der Staatsanwaltschaft gerichtlich überprüfen lassen.

Bislang hat Präsident Erdogan stets alles getan, um dieses Böhmermann-Gedicht in den Medien zu halten. Ich rechne also mit einer nächsten Runde.

@montideluxe, 16:25

Traurig wenn Beleidigungen selbst im Wiederholungsfall im Fernsehen nicht geahndet werden.

Ganz offensichtlich ging die Staatsanwaltschaft davon aus, dass hier keine strafbare Beleidigung vorlag, oder zumindest nicht zu beweisen war. Es ist keineswegs traurig, wenn Organe der Rechtspflege nicht in allem, was irgendjemand gerne geahndet sehen würde, einen Straftatbestand erkennen.

In der Türkei oder Russland

würde dieser komische Komiker Böhmermann für seine angebliche Satire für lange Zeit hinter Gittern sitzen.
Stattdessen ist er seitdem hier bekannt wie ein bunter Hund. Auch bei den grauen Wölfen.

sehr schön, wundervoll

na da wird aber jemand im Dreieck springen. Das macht nichts; ich würde es tatsächlich gerne sehen, in sicherem Abstand.

Das ist kein Urteil

Die Entscheidung wurde von der Staatsanwaltschaft getroffen, nicht von einem Gericht. Daher gibt es auch kein Urteil - schon gar kein "politisch motiviertes". Dennoch darf man wohl davon ausgehen, dass diese Entscheidung auch durch politische Erwägungen beinflußt war. Warum auch nicht? Immerhin hatte die Entscheidung, überhaupt Anklage zu erheben wohl auch einen politischen Hintergrund, oder nicht?

16:19 von blackrastaman

"Staatsanwälte sind als Beamte keineswegs unabhängig, sie sind keine weisungsunabhängigen Richter!!!"

Kleiner Hinweis: Auch Staatsanwälte unterliegen den Formvorschriften des deutschen Rechts. Sprich dem Verfahrensrecht, dem Verwaltungsverfahrensgesetz und anderen rechtlichen Vorschriften, die das Verfahren
- und entsprechend seine Eröffnung oder aber seine Einstellung - regeln.

Ich weiss nicht recht...

Auch wenn ich mir hier jetzt keine Freunde mache...

Ich finde dieses Gedicht ist eine einzige Beleidigung. Zwar bin ich der Meinung das der Paragraf zur Beleidigung eines Staatsoberhauptes etwas zu hoch gegriffen ist, aber jeder der dieses Gedicht gehört bzw. gelesen hat, sollte sich mal fragen wie es auf denjenigen wirken würde wenn er statt Erdogan in dem Gedicht vorkommt.

Es tut mir leid das sagen zu müssen, aber ich würde entweder denjenigen Verklagen oder ihm direkt eine reinhauen. Mir persönlich und ich denke auch jedem anderen Menschen wäre es doch wurscht, ob das Ganze als Gedicht oder gesungen oder durch Zeichensprache jemanden zu verstehen gegeben wird. Es ist und bleibt eine Beleidigung eines Menschen, da es FAST jeder Wahrheit entbehrt. (Außer die Zeile mit dem Verhaften der Leute)

Das Problem ist das viele Leute dieses Gedicht doch gar nicht kennen und trotzdem meinen gegen Erdogan sein zu müssen! Genauso wie bei Grass mit dem Gedicht gegen Israel! Hauptsache dagegen!!

tja ...

mein glückwünsch Jan, wenigstens du hast dich nicht verbiegen lassen, wie unsere peinliche Regierung. Schade nur, dass die deutschen Soldaten mit erneuten Besuchsverbot bestraft werden.

Der Herr Böhmermann...

...macht Späße auf Kosten anderer. Ich bin kein Freund der jetzigen türkischen Politik. Ich bin aber auch kein Freund einer so primitiven Show. Vor diesen Wirklichkeitsfernen Äußerungen des Herrn Böhmermann, kannte ich diesen Herrn nicht.
Jetzt kenne ich ihn und mit mir viele andere auch, die ihn sonst nicht gekannt hätten.
Sich bekannt machen indem man andere durch den Dreck zieht ist Ekelhaft.

Ich bin entsetzt...

...über so viel Einfältigkeit in den meisten Kommentaren hier. Viele Gehirne scheinen vor lauter Kommödie schon abgestorben zu sein. Ist das jetzt auch eine Beleidigung?
Getroffene Hunde bellen.

Herr Böhmermann ist wie auch ich in den Augen Erdogans

einer von Millionen Terroristen, weil sie ihn für eine intellektuelle Fehlbildung und einen Diktator halten.

Erogan und Putin sind im Denken und Wirken fast wie eineiige Zwillinge, nur findet Erdogan unter der deutschen Bevölkerung eben weniger Zuspruch als Putin.

Die Menschen brauchen wie es scheint eine starkte Führung und starke Führer, manche haben sich bis heute nach dem Zusammenbruch der DDR in unserer Demokratie nicht zurecht gefunden, andere den WKII und seinen Ausgang nicht verkraftet.

Ich habe gestern einen tollen Bericht im ZDF über Görlitz vor und nach der Wende gesehen, wer mit offenen Augen durchs Leben geht, der muss die vielen Wunder und blühenden Landschaften hier erkennen.

Das gilt auch und im besonderen für solche Kandidaten hier, die dem islamistischen König der Türken und dem Koran mehr huldigen als dem. was der Mensch aus und durch seine freie Selbstbestimmung zu bewirken vermag. Die Türkei und Erdogan werden langfristig durch ihren Kurs massiv verlieren.

Wenn da nicht ...

eine fremde Macht im Spiel ist. Vielleicht hat da wieder der Gülen die Finger im Spiel? Ich bin sehr gespannt wie Erdi reagiert.

Ich finde es von beiden

Ich finde es von beiden Seiten nicht gut: Die (zu) freche Lippe des Entertainers war wirklich nicht geschmackvoll und äußerst undiplomatisch im Blick auf die gesamten Probleme mit der Türkei im Moment.

@15:58 von Schalk01

"Heißt das jetzt, das jeder jeden auf das unflätigste Beleidigen darf?"

Vielleicht ist Ihnen der Zusammenhang nicht bekannt, in dem das Gedicht steht:
Erdogan hatte sich wegen einem Saritebeitrag von Extra3 erregt und dessen "Löschung" verlangt. Böhmermann fand das in seiner Sendung zurecht lächerlich, weil solcherlei Satire bei und üblich und rechtens ist.

Den Text des dann von ihm vorgetragenen Schmähgedichts hat er ausdrücklich als Beispiel dafür genannt, was man nicht sagen darf und dies mehrmals betont.

Erdogan hat sich provozieren lassen, das ist alles.

Jupp,...

...ein guter Tag für unser Grundgesetz.
Alles richtig gemacht.
Alles andere wäre mehr als ein Skandal, es wäre eine Aushebelung unseres GG.

Dennoch bitte ich Sie um Entschuldigung, Herr Böhmermann

In internationalen Beziehungen darf heute keiner mehr der Verlierer sein! Für das Verständnis von Gerechtigkeit sollte es allen Ländern dieser Welt gut gehen. Alle Länder sollten sich dennoch gerecht behandelt fühlen können. Auch in Hinblick auf die Weltenergiegerechtigkeit muss hingearbeitet werden. Umso reicher nämlich ärmere Länder werden, umso weniger finden die Großmächte Austragungsorte, in denen sie sich bekämpfen können.

Daher bitte ich Sie, Herr Böhmermann, sich jetzt OFFIZIELL zu ENTSCHULDIGEN. Bitte seien Sie jetzt tapfer!

@blackrastaman

Staatsanwälte sind nicht die Richter und nur Richter richten ... und die sind unabhängig.

??

Was ist denn hier los? Es war von Merkel durchaus richtig ein Verfahren zuzulassen. Sie ist keine Richterin. Da gab/gibt es also keinen Grund zum meckern. Dafür liefert sie ja genug andere Anlässe.

Ich persönlich muss sagen, dass mir dieses Ergebniss nicht gefällt. Was Böhmermann gemacht hat ging weit unter die Gürtellinie aber wenn die StA zum Schluss kommt das es keine Anklage gibt dann ist das eben so. Dafür sind wir ja ein Rechtsstaat.

Die Erscheinung des Hofnarren

„Nicht durch Zorn, sondern durch Lachen tötet man.“ Sagt Friedrich Nietzsche und deshalb ist es seit jeher ziemlich ungesund über die Herrschenden zu lachen. So kostete es dem Dichter Lucan das Leben zu sagen, daß das Gemetzel des Bürgerkrieges nicht vergeblich war, wenn Nero dafür zum Gott wird. Da aber das Lachen für das Leben notwendig ist, wie Aristoteles sagt und vergeblich hat der Mönch Jorge im Namen der Rose das Buch des Aristoteles über die Komödie aufgegessen, damit die Menschen nicht über Gott lachen können. Daher halten sich die meisten Herrschenden Hofnarren, die in einem bestimmten Rahmen Spott treiben dürfen, ohne dabei allzu große Gefahr zu laufen. Heute glauben zwar viele, daß es keine Hofnarren mehr geben würde, weil man ja nun frei sein soll. Doch kann man die Herrschenden samt ihren Lehren und Wahrheiten recht leicht erkennen, indem man darauf achtet worüber die Spaßmacher auf keinen Fall einen Witz zu machen wagen, obwohl das Volk über diese Dinge schon witzelt.

Bumerang

Lustig, wie die Leute oft genau das Gegenteil von dem erreichen was sie eigentlich wollten. Durch die Anklage haben MIO Leute das Gedicht gelesen. Wäre Erdogan entspannter gewesen und hätte nicht geklagt, hätte er gegen Böhmermann genau so viel erreicht und die "Künstlerische Beleidigung" hätte nur eine Hand voll Leute erfahren.
Gelassenheit bringt einen häufiger zum Ziel und erleichtert das Leben!

@Schalk01

Sorry, Sie haben die ganze "Affäre" anscheinend nicht verstanden.
Herr B. hat Herrn E. überhaupt nicht beleidigt.
Der ganze Vortrag war Satire und diese war in dieser Form wie Herr B. sie vorgetragen hat absolut straffrei.

Sollten Sie sich in irgendeiner Form von diesem "Schmähgedichtes" angegriffen, beleidigt oder sonst wie verletzt fühlen, so ist dies alleine Ihr Problem.

Dann können Sie eben solche Art von Satire nicht verstehen und/oder mögen.

Am besten dann nicht Böhmermann im TV schauen.
Dies könnte helfen um Irritationen Ihrerseits zu verhindern.

Ansonsten empfehle ich Ihnen das GG zu lesen.
Auch das kann sehr lehrreich sein.

Was hätte Erdogen besser tun können?

Er hätte eine zierpende Grille im Hintergrund einblenden können, als das Gedicht in der Türkei per Untertitel ausgestrahlt wurde. Damit hätte er gezeigt, dass es ihn cool lässt, wenn irgendwer aus irgendwo irgendwas über ihn dichtet.

Er hätte eine Moorhuhnjagd auf Böhmermann programmieren lassen können, um alle Türken dazu einzuladen sich gegen solche Dinge, aber eben immer noch auf der Ebene der Satire auszusprechen.

Er hätte Zeit verstreichen lassen müssen, um zu gucken, wie das Gedicht in D aufgenommen wird, dann hätte er gemerkt, dass es hier zum Großteil abgelehnt wurde, weil es einfach schlecht war.

Schlagen oder Verklagen würde ich jedenfalls niemanden, der selbst einen schlechten Witz noch erklärt, damit der letzte Depp ihn noch versteht.

So isses

Man darf den Satirebeitrag von Extra3 nicht unbeachtet lassen in der Causa Böhmermann.

@Sprenger

Erstens ist es kein Urteil, da keine Gerichtsverhandlung.
Die Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen eingestellt und somit wurde keine Anklage erhoben die dann vor Gericht verhandelt worden wäre.

Und zweitens, glauben Sie ernsthaft, daß der Staatsanwalt nicht neutral nach dem Gesetz handelte?

Immer wieder diese Verschwörungstheorien.

Sehr gut!

Alles andere wäre auch absurd gewesen.
Herr Erdogan, warm anziehen ist angesagt.
Denn so wie ich den Böhmermann kenne wird
es jetzt eine Breitseite nach der anderen hageln.
Das wird sehr spassig, aber ganz sicher nicht für Sie!
Feuer frei Jan...
8)

@Coolia

Welchen Botschafter?
Ich denke wir haben zur Zeit keinen vor Ort, oder habe ich da eine Nachricht nicht mitbekommen?

Bravo

Nicht der, der sich beleidigt fühlt hat zu entscheiden was eine Beleidigung ist.
-
Herr Böhmermann hat mit seinem Kunststück nicht nur die Maske eines Herrn Erdogan heruntergezogen, sondern von allen, die meinen, dass ihre eigenen moralischen Vorstellungen das Maß der Dinge sind. Vor Gericht ist das Maß aller Dinge die Rechtssprechung und ihre Gesetze, nicht das persönliche Empfinden einzelner Personen.
-
Wer meint das seine Moral über Gesetze steht, greift die Demokratie an. Wenn wir dorthin kommen, dass persönliche Meinungen mehr gelten als eine freiheitliche, demokratische Rechtssprechung, können wir unsere Demokratie begraben.
-
Die Entscheidung der Mainzer Staatsanwaltschaft sehe ich in diesem Sinn.
-
Es ist kein Vorsatz einer Beleidigung nachzuweisen. Stattdessen ist der Vorsatz eines satirischen Beitrags gegeben.
-
... und liebe Erdogan-Versteher, man sollte ersteinmal Satire verstehen lernen, bevor man einseitige subjektive Kommentare von sich gibt.

Ist doch noch nicht zu Ende

Liest niemand die Erweiterung des Artikels ??

""Streit in Hamburg geht weiter

Unabhängig von dem nun eingestellten Verfahren in Mainz gibt es noch eine weitere juristische Auseinandersetzung zwischen Erdogan und Böhmermann. Dabei geht es um eine Privatklage des Präsidenten gegen das Gedicht. In dem Verfahren steht im November eine mündliche Verhandlung bevor.

In diesem Verfahren hatte das Hamburger Landgericht bereits im Mai auf Antrag Erdogans eine einstweilige Verfügung gegen Böhmermann erlassen. Der ZDF-Moderator darf demnach den größeren Teil seines Gedichts nicht wiederholen. Doch das reicht dem türkischen Präsidenten offenbar nicht: Er will das komplette Gedicht verbieten lassen.""

@Woinem

Sind Sie deutscher Staatsbürger?
Falls ja, dann sollten Sie das GG kennen.
Falls nein, machen Sie sich bitte kundig.

P.S.: Warum Griechen? Dann wohl eher Türken oder ?

@blackrastaman

Demnach ist jeder Bürger nicht unabhängig, da er ein Mensch ist und so auch handelt.

Ich denke aber, daß der Mainzer Staatsanwalt schlicht weg nach dem GG handelte und das ist gut so.

@Pflasterstein

Träume dürfen erlaubt sein.
Ich träume auch jede Woche von einem Lottogewinn.
Die Wahrscheinlichkeit, daß dieser Eintritt ist höher als das, was Sie meinen.

Wetten !?

Ab Morgen kommen wieder mehr Flüchtlinge nach Deutschland ... bzw. in die EU!

Glückwunsch!!!

Endlich einmal eine gerechte Entscheidung im Sinne des Volkes und der Meinungsfreiheit. Jetzt müsste aber Erdogan wegen seiner vielen Menschenrechtsverletzungen angeklagt werden.

@Idefix

Erdogan hat sich genug blamiert. Mehr braucht es nicht. :D

@guard-of-freedom, 04.Okt. 2016

zitat
"Ich finde dieses Gedicht ist eine einzige Beleidigung."
-
Es geht nicht um das Gedicht, sondern in welchem Zusammenhang dieses vorgetragen wurde. Hätte Herr Böhmermann dieses allein so vorgetragen, hätten sie recht. Dies ist nicht der Fall.
-
Sie kritisieren, dass angeblich wenige Kommentatoren das Gedicht kennen. Ich kritisiere, dass Sie und andere Kommentatoren, die Herrn Böhmermann kritisieren, nicht den Gesamtkontext und nicht die komplette ausgestrahlte Sendung kennen.
-
Ich selbst hab die Sendung direkt bei ihrer Ausstrahlung gesehen, sowie im Nachhinein eine Aufzeichnung. Vielleicht schau ich mir heute abend die ungeschnittene Aufzeichnung der Sendung an, in dem Bewußtsein, dass viele diese Version nicht kennen.
-
Hier noch der treffende Kommentar von Oliver Kalkofe zu diesem Vorfall.
https://www.youtube.com/watch?v=4Gx-yZRnuZQ
-
Das Gedicht ist irrelevant. Der Gesamtkontext ist relevant.

@Kreisel

In Timbuktu auch.

Herr Böhmermann lebt aber nunmal in Deutschland und ist deutscher Staatsbürger und somit gilt für ihn auch das deutsche Strafrecht.
Warum Sie nun Beispiele für andere Länder hier darstellen entzieht sich meines Wissens.

Aber vielleicht können Sie mir da weiter helfen.

Ich bin zur jeder Zeit immer wieder lernfähig.

@Oberkobold

Danke, mein Reden seit Beginn an.
Das Video von Kalkofe kenne ich auch.
Sehr gut beschrieben und klar verständlich für alle.
Alle die hier schimpfen sollten sich das ansehen.
Eine Lehrstunde was Demokatrie betrifft.

Damit hatte ich nicht gerechnet.

Zwar sehr gut, dass keine Anklage erhoben wird, aber einen kleinen "Denkzettel" für Herrn Böhmermann hätte ich erwartet (und gegönnt). Denn die Grenzen guten Geschmacks hatte der Moderator eindeutig überschritten!

Satire darf bissig sein, nur sollte dies Niveau haben und keinesfalls kriminelle Handlungen unterstellen.

@Sprenger

So so. Und welcher Politiker hat da dann Ihrer Meinung nach die Staatsanwaltschaft widerrechtlich beeinflusst?

Jetzt aber mal Butter bei die Fische!

Das die Staatsanwaltschaft

Das die Staatsanwaltschaft das Verfahren einstellt, ist meiner Meinung nach Politisch motiviert. Das Urteil ist völlig falsch.

Endlich ein Hoch auf den Rechtsstaat

Lieber Herr Erdogan,
Hier gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland und nicht der Türkischen "Republik" . Dies können Sie in Ihrem Machtbereich versuchen aber nicht hier.
Ich bedanke mich bei der Staatsanwaltschaft der Landeshauptstadt Mainz am Rhein.
Die Freiheit der Presse hat gewonnen.
Ich rufe aus ein dreifaches donnernes HELLAU

@Gnom

Noch einer der Nichtversteher.
Und was soll denn bitte das?
gut das keine Anklage erhoben wird aber ein kleiner Denkzettel wäre gut.

Tse, tse, tse.

Ich stelle mir gerade vor, ich stehe vor Gericht und werde freigesprochen und da kommen Sie und verlangen, daß ich trotzdem einen kleinen Denkzettel erhalte?
Wofür denn bitte schön?

Entweder man ist unschuldig oder schuldig.
Einen kleinen Denkzettel gibt es da nicht.

Hoffentlich werden Sie nie Justizminister.

18:03 von Gnom

"Denn die Grenzen guten Geschmacks hatte der Moderator eindeutig überschritten!"

Es ist allerdings so, dass das deutsche Rechtssystem sich an geltender Gesetzgebung zu orientieren hat und nicht am subjektivem " Geschmacksempfinden".

Im Grunde genommen ist die echte Realsatire letztlich doch genau DAS, was der einzelne Satirebeitrag einer deutschen Sendung auszulösen im Stande war.
DAS ist die Realsatire daran, und es haben sich - neben Erdogan - auch einige deutsche Politiker in dieser Causa und mit ihren Reaktionen darauf nun wahrlich NICHT mit Ruhm bekleckert.

Und genau das tut Satire dann auch: Menschen Masken vom Gesicht nehmen.

@Pflasterstein

"Gibt es schon Entschuldigungen an Herrn Böhmermann von unseren Politikern, die ihn ja so gerne - in vorauseilendem Gehorsam Erdogan gegenüber - vorverurteilt hatten?"

Warum? Sie haben nicht verurteilt, sondern die unabhängige Untersuchung erlaubt. Und Merkel hat recht: Das Gedicht IST bewusst verletzend- ABER es ist im Satirerahmen im gewählten Kontext nicht strafbar. Und diese Untersuchung hat Merkel ermöglicht. Somit kann Böhmermann sich eher bedanken, als um Entschuldigung bitten. Wofür eigentlich entschuldigen?

18:18 von Mario sagt...

"Das die Staatsanwaltschaft das Verfahren einstellt, ist meiner Meinung nach Politisch motiviert. Das Das die Staatsanwaltschaft das Verfahren einstellt, ist meiner Meinung nach Politisch motiviert. Das Urteil ist völlig falsch."

Zunächst einmal: Es gibt kein Urteil, weil gar kein gerichtliches Verfahren eröffnet wird. Die STA hat das Ermittlungsverfahren eingestellt. Zwischen "Gerichtsverfahren" und " Ermittlungsverfahren" gibt es allerdings deutliche Unterschiede.

Zum zweiten: Da Sie behaupten, "Das Urteil ist völlig falsch", würde mich die rechtliche Begründung Ihrer getätigten Aussage hier interessieren. Von daher von mir an dieser Stelle die Bitte, dass Sie dies weiterführend erläutern.

Mit Dank vorab

firefighter

von Michael sagt an @Mario sagt...,

Sie sind ja ein richtiger Witzbold.
Lesen Sie doch bitte einmal das GG durch.
Dort wird Ihnen geholfen, ganz bestimmt.

Und was Ihre Verschwörungstheorie angeht:
Ich bin auch der Meinung, daß in den USA UFO's gelandet sind und die Außerirdischen unter uns weilen.

@guard-of-freedom

"Es ist und bleibt eine Beleidigung eines Menschen, da es FAST jeder Wahrheit entbehrt. (Außer die Zeile mit dem Verhaften der Leute)

Das Problem ist das viele Leute dieses Gedicht doch gar nicht kennen und trotzdem meinen gegen Erdogan sein zu müssen!
"

Das Problem ist, dass Leute einfach keinen Humor mehr haben. Eine Sartiresendung und Aussagen eines Komikers sind zunächst einmal per se nicht ernst zu nehmen. Das Ganze ist textlich zudem so übertrieben und offensichtlich unwahr, dass ich auch als Betroffener eher lachend in der Ecke gelegen hätte, als die beleidigte Leberwurst (sorry, ich meine beleidigte Sucuk) zu mimen.

Ich gebe Ihnen insofern recht, dass es tatsächlich aus dem Kontext genommen schwer beleidigend war- aber eben im Sartirekontext von der Meinungsfreiheit gedeckt und somit nicht strafbar.

Die, die sich hier über einen

Die, die sich hier über einen fehlenden Denkzettel oder niedriges Niveau ereifern: Zum Glück ist Geschmackssache noch nicht Rechtssache in diesem Land. Im Gegensatz zur Türkei. Es war ein billiges Schmähgedicht. Die Intention aber eine andere. Und dieser Intention könnte man in diesem Land (auch als Deutschtürke oder Regierungspolitiker) viel mehr Beachtung schenken. Es sollte im Moment kein Tag ohne ausdrückliche Kritik am Erdogan-Regime vergehen. Dort wird der Rechtsstaat pervertiert und dient nur einem...

Vollkommen richtig

Wer sich noch einmal für das Gedicht im Kontext interessiert, der sollte "deutschlandfunk" und "böhmermann" googeln.

Es war ein Fehler, dass die Regierung dem Strafverfahren zugestimmt hat. Dieses hat die Staatsanwaltschaft jetzt zum Glück korrigiert.

Gute Entscheidung.

Ich wiederhole mich:

Das Werk des Herrn Böhmermann war alles, nur kein Gedicht.
Es war der infantil-pubertäre Mist, der einem kranken Hirn entwichen ist.
Nach wie vor bin ich auch der Meinung, dass die Gerichte anders entschieden hätte, wäre der Adressat dieses Konglomerats von Widerlichkeiten ein Herr Gauck, Schröder oder Obama gewesen.

Zweierlei Maß

Ich hätte gerne gewusst, wie die Reaktionen wären, wenn Böhmermann mit seinem Schmähgedicht über Obama anstatt Erdogan hergezogen hätte.

Weiter Pöbeln

Dann kann er in das allgemeine Horn blasen und gegen friedliche Bürger pöbeln, die Merkel und den Rest des politischen Kabaretts gerne los werden wollen.

17:14 von ProfessorKompressor

"Erdogan hat sich genug blamiert. Mehr braucht es nicht. :D"

Da wäre ich nicht so sicher, es ist immer Luft nach oben.
Ich frage mich gerade, ob Herr Erdogan wohl schon mal darüber nachgedacht hat "Waldorf" von den Muppets verbieten zu lassen.
Der sieht dem Herrn Gülen nämlich sehr ähnlich ... 8)

https://twitter.com/zulfi_yar/status/761206181918416896

@Biocreature

Die Würde des menschen ist unantastbar.

Schon mal gehört oder irgendwo gelesen?

Wo blieb die Würde bei dieser Beleidigungsorgie?

Die Entscheidung keine Anklage zuerheben, kann man meines erachtens auch als "Urteil" bezeichnen aber ich kann es gerne in "Entscheidung" ändern.

Und meine Beitrag die Verschwörungstehorieecke zustellen, zeigt nur das Sie etwas verteidigen, was eigentlich nicht zu verteidigen ist.

@Hugomauser

Ja ich glaube das wenn es zur Anklage gekommen wäre, wäre er schulgig gesprochen worden.
Dies galt es zu verhindern.

Wer es verhindert hat kann ich nun beim besten willen nicht wissen.

@15:48 von SvenGriese

"Das Gedicht mitsamt seiner Einbettung (man darf es nicht allein betrachten!) ist Satire, die in Form einer self-fulfilling prophecy eine Realsatire nach sich zog ..."
>>
100% Zustimmung
Ich habe schon am Anfang kommentiert, die eigentliche Satire ist alles was nach dem Gedicht kommt, das wurde aber nicht freigegeben (roter Balken).

@Sprenger

Haben Sie überhaupt damals den ganzen Beitrag in der Sendung gesehen?
Und falls ja, warum haben Sie den Beitrag damals dann nicht verstanden?
Diese Frage muß ich mir denn dann stellen.
Der alleinige Inhalt des Schmähgedichtes war beleidigend.
Aber, und jetzt zum 1000mal, darum ging es nicht.
Das Gesamtkonzept des Beitrages war die Satire.
Wenn Sie das bis heute immer noch nicht verstanden haben, rate ich Ihnen das Youtube Video von Herrn Kalkhofe.
Wenn Sie es aber bis heute nicht verstehen wollten, weil Ihnen entweder Herr B. gegen den Strich geht oder was auch immer, dann können Sie sich das auch sparen.
Eine weitere Diskussion m it Ihnen hat dann auch keinen Sinn mehr für mich.

P.S.: Ich mag Hr. B. auch nicht sonderlich, aber das ist nicht das Thema.

@harry_up

-=Das Werk des Herrn Böhmermann war alles, nur kein Gedicht.=-

Vollkommen richtig Ihre Schlußfolgerung.
Nur wie Sie zu dem Ergebnis gekommen sind, ist leider falsch.

Um Zeit zu sparen schauen auch Sie sich bitte diese Video an.
Es ist einfach erklärt, so wie in der Sendung mit der Maus. Auch Kinder verstehen das.
Und da Sie schon schreiben können, gehe ich davon aus, daß Sie auch den Link öffnen können.

https://www.youtube.com/watch?v=4Gx-yZRnuZQ

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

P.S.: Schade, daß die leibe TS diesen Beitragf nicht senden wird. Aber der Versuch alleine wärmt mein Herz.

Darstellung: