Kommentare

Ich freue mich schon immer

Ich freue mich schon immer mich immer auf das Erscheinen des neusten D-Trends!:

z.B. zu Zeit da in Deutschland die EU Skeptiker täglich zunehmen , man eine Reform der EU fordert- AFD-Pegida , das normale Volk und wie sie alle heissen, nachdem Junker meinte das Volk brauchjt nicht über CETA abstimmen - nachdem Glyphosat keine mehrheit im EU PArlament zu freigabe bekam nach mehrmaligen abstimmungen , - Wurde Glyphosat per Diktat der EU Kommissare für die nächsten 18 Monate freigegeben- alles so demokratisch :

und siehe da: "Zustimmung zur EU gewachsen " :) ich sage dazu abrakadabra.:)

Oder der Trend nach der NSA Affäre usw - im anschluss hatte die Kanzlerin laut D-trend - die höchsten Umfrage/Beliebtheitswerte die sie ever hatte. Ich sage da zu abrakadabra und freue mich über jeden D-Trend da ich mich dann wenigstens für einen Augenblick amüsiere.

Na gut

sollen es unsere Politiker glauben.Ich tue es nicht.
Dazu haben sie zu oft uns belogen.

Wenn eine Mehrheit

der Bevölkerung gegen eine verstärkte Präsenz von NATO-Truppen in Osteuropa ist, dann muss doch erlaubt sein zu fragen, warum Deutschland sich an dieser Provokation gegenüber Russland beteiligt.
Ausgerechnet Deutschland, das dem russischen Volk gegenüber zumindest ein ebenso großes Schuldgefühl haben müsste wie gegenüber Israel.
Wer ruft denn eigentlich nach dieser unnötigen NATO-Präsenz?
Es sind genau die Länder, die damals in der sogenannten "Koalition der Willigen" den USA und Großbritannien in den völkerrechtswidrigen Irak-Krieg gefolgt sind - nämlich Polen, Litauen, Lettland, Estland und die Ukraine!
Auch wenn unsere Regierung das nicht wahrhaben will - das mündige Volk fängt langsam an, sich darüber Gedanken zu machen.
Muss diese innere Unzufriedenheit eigentlich sein - oder wäre ein friedliches nebeneinander in ganz Europa nicht viel besser als diese fragwürdige Unterstützung für Länder, die andererseits vorschnell in einen Krieg ziehen?

67% also... wow

Trotz der inzwischen seit 3 Jahre laufenden "Informations Kampange" über "Putinrussland" in unseren Medien? Die Deutschen sind aber auch "Kommunikationsresistent". Mit dem halben Aufwand an medialer Breitseite wären andere Staaten wohl schon in 2 Länder einmarschiert.

Ich hoffe sehr das die Politiker auch mal auf ihr Volk hören. Zumindest bis nach der Wahl.

EU im strahlenden Licht

Austritt der Briten war bestimmt PR :)
Funktioniert hat es ja ... viele Missstände der EU-Politik wurde kritisiert, viele hatten sorgen das mehrere Länder austreten und plötzlich ist der Großteil mucksmäuschenstill.
Dafür Opfert man gerne eine Insel.

Aber Scherz beiseite ... ich hoffe wir kriegen die Kurve die Briten doch noch drin zu behalten.

Die wieder wachsende Zustimmung zur EU ...

... basiert auf einer bewussten Wahrnehmung dessen, was für eine große Mehrheit der Bundesbürger als Garant für Frieden, Wohlstand und wirtschaftliche Entwicklungschancen steht.

Der BREXIT hat wachgerüttelt.

Perfekt

Perfekt kann man es nicht benennen , denke ich.

Das könnte auch ein bisschen genauer sein, finde ich.

Schade, dass die Frage zur NATO nicht angegeben ist. Da hätte mich schon die genaue Formulierung interessiert. Gab es hier nur eine Alternative?
Bei der EU-Frage gab es ja auch 3 Möglichkeiten - obwohl das in diesem Fall unsinnig ist: die Antwort "Beides" ist wohl nur für schlichte Gemüter zu beantworten, denn gleichzeitig "eher Vorteile" und "eher Nachteile" kann ja wohl nicht sein.
Auch die Interpretation der Sonntagsfrage hat ihre Tücken, denn die Vergleichszahlen sind nicht richtig. Die letzte Umfrage von Infratest dimap war am 17.06.2016 und nicht am 02.06.2016, und wenn man die neuen Umfragewerte mit denen vom 17.06. vergleicht, ergibt sich:
CDU/CSU +3, SPD +1, Linke unverändert, Grüne -1, FDP -1 und AfD -2. Warum wurden hier veraltete Vergleichszahlen herangezogen?

Das gewünschte Mass

Der ARD-Deutschlandtrend ...
ist natürlich richtig und wird aufs Wort geglaubt.
Man darf sich an der satten Mehrheit freuen und die Zukunft wird wahrscheinlich noch besser!

da glaube ich mal nichts von

Wieviel Menschen wurden aus welcher Region befragt?
Diese Umfragen halte ich für völlig blödsinnig und sollen in diesem Fall doch nur die Skeptiker der EU zum schweigen bringen.
Die Realität sieht meist ganz anders aus.

"DeutschlandTrend: Zustimmung

"DeutschlandTrend: Zustimmung zur EU gewachsen "

Das glaube ich nicht.

Zitat: "klar Deutschland oder

Zitat:
"klar Deutschland oder die NAtO besetzen ja auch gleich die Staaten völlig gegen deren Willen."

Da sage ich mal:
- Afghanistan
- Irak

denen bringen wir ja seit 10 Jahren die "Demokratie"
*sarkasmus*

Das die "Volksparteien"

Das die "Volksparteien" CDUSPD wieder in der Waehlergunst steigen sollen, auch das glaube ich nicht.

Eine bundesweite

Eine bundesweite Zufriedenheit mit 59% fuer A. Merkels Arbeit, glaube ich schon gar nicht.

und wieder - und noch größere - Zustimmung zur EU?

... wieviele wurden wohl diesmal befragt?
Mag sein, daß beim einen oder anderen die Panikmache um den Brexit die Wirkung nicht verfehlt hat - aber ich kenne persönlich keinen, dem diese Zwangsehe wirklich ein Segen ist. Und wenn man sich so sicher wäre, daß die Zustimmung so groß ist - ja, warum befragt man in Deutschland nicht auch einmal das Volk?

Lachnummer

Diese Umfragen sind eine Lachnummer! Auf diese dreiste Tour wird versucht, das "dumme Wahlvolk" zu manipulieren. Nur gelingt es immer schlechter, wie man an den maßlosen Übertreibungen der Meinungsforschungsinstitute sehen kann.

Darstellung: