Kommentare

"WADA suspendiert vor Olympia Kontroll-Labor in Rio "

Also gibt es Probleme nicht nur in Russland. Danke für diese Nachricht.

@ laurisch_karsten

"Also gibt es Probleme nicht nur in Russland. Danke für diese Nachricht."
Die Welt wusste wohl, dass die staatlichen Strukturen in Südamerika (auch Afrika, Süd-Asien) nicht mit denen in Europa vergleichbar sind. Das betrifft auch Korruption, Schlamperei etc. Aber mit welchen Maßstäben will Russland denn gemessen werden? Wäre man zufrieden, wenn es hieße, naja, in Russland ist manches immer noch besser als in Brasilien, Kolumbien oder Argentinien? Möchte man nicht mit Westeuropa gleichziehen?

@laurisch._karsten

Ganz recht, es gibt nicht nur in Russland Probleme. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es auf der ganzen Welt hin und wieder Probleme gibt... Aber was wollen Sie damit sagen? Spielen Sie auf die Vorwürfe wegen systematischen Dopings in Russland an? Dann sagen Sie das bitte auch. Nur geht es in diesem Artikel um etwas völlig anderes: Es geht um geforderte Standards, die dieses Labor zur Zeit nicht erfüllt. Es geht weder um Doping noch um wissentliche Manipulation von Proben. Es muss ein ziemlich anstrengendes Leben sein, wenn man jegliche TS-Nachricht daraufhin abklopft, ob nicht etwas Verschwörerisches gegen Russland darin versteckt ist...

@laurisch._karsten: ?

Nur Russland? Das hat nie jemand behauptet. Doping gibt es überall. Nur in einer Art, dass man fast von organisierter Kriminalität sprechen könnte, das war nur in Russland breitenwirksam und ich China bei Teildisziplinen der Fall. Man sollte es nicht zum Politikum machen. Ist es nicht, trotz aller Verschwörungstheorien.

Hört, hört...

Bereits 2012 wurde es von der WADA wegen eines fälschlichen positiven Tests suspendiert; erst 2013 durfte es wieder Analysen durchführen.

Darf man vermuten, dass das kein Einzelfall war? Oder, anders gefragt, wurden in anderen staatlichen Kontrollabors überhaupt auf diesen Mißstand hin Gegenanalysen durchgeführt?

"Also gibt es Probleme nicht

"Also gibt es Probleme nicht nur in Russland. Danke für diese Nachricht."
..
Es geht nicht um Russland-Bashing (außer für die Putin-Trolle .. ). Es geht um objektiv saubere Arbeit. Und wenn das schlampige Labor in Rio steht (oder in Russland, oder sonstwo ..), dann muß es "raus".
..
Alles andere ist nationalistisch motivierte Propaganda !

Ob

Ob bei ARD noch die Nachricht über die chinesischen Schwergewichtheber kommt?

um 23:18 von zyklop "Aber mit

um 23:18 von zyklop "Aber mit welchen Maßstäben will Russland denn gemessen werden? Wäre man zufrieden, wenn es hieße, naja, in Russland ist manches immer noch besser als in Brasilien, Kolumbien oder Argentinien?"

Das könnte durchaus sein, denn bis jetzt heißt es ja immer nur: "immer noch besser als in Russland". Egal worum es geht.

Am 24. Juni 2016 um 23:33 von Konstrukt

Ganz recht, es gibt nicht nur in Russland Probleme. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es auf der ganzen Welt hin und wieder Probleme gibt... Aber was wollen Sie damit sagen? Spielen Sie auf die Vorwürfe wegen systematischen Dopings in Russland an? Dann sagen Sie das bitte auch. Nur geht es in diesem Artikel um etwas völlig anderes: Es geht um geforderte Standards, die dieses Labor zur Zeit nicht erfüllt. Es geht weder um Doping noch um wissentliche Manipulation von Proben. Es muss ein ziemlich anstrengendes Leben sein, wenn man jegliche TS-Nachricht daraufhin abklopft, ob nicht etwas Verschwörerisches gegen Russland darin versteckt ist...

Besser haette ich das nicht schreiben koennen,Danke!

WADA will das ganze Geschäft nach London verlagern...

… Alle Proben aus Russland sind schon dort, nun auch aus Brasilien - ausgerechnet in der Zeiten der Olympischen Spiele. Ein ganz passender Zug, um gegen den Brexit was zu unternehmen.

Funktionäre einer durch und

Funktionäre einer durch und durch korrupten Organisation schliessen ein Kontrolllabor? Das kann alles oder nichts bedeuten. Es ist doch lächerlich sich über dopende Sportler zu unterhalten, wenn beim Fussball und bei Olympia nahezu jeder Funktionär, der etwas zu sagen hat, die Hand aufhält. Bei der EM wird noch nichtmal kontrolliert, obwohl mindestens ein deutscher Fußballspieler in aller Öffentlichkeit einen Asthmainhalator benutzt, der alles Mögliche versprühen kann. Jogi klopfte
ihm noch aufmunternd auf die Schulter. Und obwohl es eine Liveübertragungen war, hats natürlich niemand gesehen. Lasst sie einfach Dopen, die müssen schließlich Geld verdienen. Verlierer bekommen nichts.

Darstellung: