Kommentare

Ja beim Sexualstrafrecht - beim EM-Sieg glaube ich nicht dran

Zum Punkt Verschärfung des Sexualstrafrechts sage ich auch Ja. Warum?
Der Punkt ist nämlich, dass es doch nicht sein kann, dass eine Frau sich erst wehren muss, bevor die Vergewaltigung anerkannt wird?? Und die weitere Frage ist: wie soll sich eine Frau gegen einen körperlich stärkeren Mann wehren können??
Soll sich eine Frau - wenn sie erkennt dass sie gegen den Angreifer keine Chance hat - etwa vergewaltigen lassen oder was??
Von daher: es gibt KEIN Grundrecht auf Vergewaltigung! Deswegen: JA zur Verschärfung des Sexualstrafrechts. Nein muss klares NEIN heißen!

Aber beim Punkt EM-Sieg fuer Deutschland kann ich bislang noch nicht wirklich daran glauben, wenn ich diese miese Form unserer Elf sehe. Darueber hinaus war das heute eigentlich mehr ein lusloses Rumkicken das in etwa so spannend war wie Wäscheaufhängen wie es n-tv.de ganz richtig schreibt. Hier war gar nichts von Spaß an der EM bei unserer Mannschaft zu sehen und kein bischen Titelhunger....

Na dann ist alles wieder heile?

"In Sachen Fußball-Europameisterschaft glauben 59 Prozent, dass Deutschland Turniersieger wird."

Wie wäre es mal mit ein paar konkreten Fragen?

Was halten sie von der Infrastruktur ihrer Stadt/Gemeinde?
Wie beurteilen sie die Ausstattung der Schulen ihrer Kinder?
Was halten sie von der neuen Aufrüstung der Nato und deren Mitgliedern?
Wie gerecht ist ein Mindestlohn von 8.50 €?
Haben sie Angst vor Russland?

Wer Fußballeuropameister wird ist für dieses Land so unwichtig wie meinen Katzen Nachbars Hund.
Der bellt zwar laut aber meisten zu spät.

Warum kann die Linkspartei nicht zulegen?

Sicher liegt es wohl daran, dass besonders von den öffentlich-rechtlichen Medien "vergessen" wird, über einige Sachen zu berichten, die besonders die Klientel der Linkspartei betrifft!
-
http://www.welt.de/politik/deutschland/article155962088/Petry-nennt-
brutale-Rentenreform-notwendig.html
-
Die Klientel, die ihr zuhause nur bei der Partei "Die Linke" hat und durch die fehlende Berichterstattung z.B. in ARD und ZDF, dadurch, der AfD hinterher hechelt!

Schwieriges Thema - Einfache Antwort.

Als Mann bin ich auch ganz klar für ein "Nein heißt Nein"! Ohne wenn und aber. Dass die große Koalition nur auf Umwegen zu diesem Gesetzentwurf fand, spricht wieder mal für sich.
Denn was heißt Abwehr denn? Als Frau provoziert man durch Abwehr mehr Gewalt, weshalb viele Frauen, besonders in der Ehe mit schlafendem Kind nebenan, darauf verzichten. Es ist eine Schande, dass solch ein Gesetzentwurf erst jetzt kommt!

AfD und FDP stabil im Bundestag... Die Opposition wird immer kleiner, 9 % ist nicht wirklich viel. Aber im Hinblick auf die Bundestagswahl eine "spannende" Konstellation: Deutschland oder Jamaika, das ist die Frage...

EM
In Sachen Fußball-Europameisterschaft glauben 59 Prozent, dass Deutschland Turniersieger wird.

Nach den Spielen gegen Ukraine und Polen sehe ich das nicht so klar. Wir können froh sein, dass wir beiden Mannschaften in Vorrunden begegnet sind. Ich hoffe, dass Deutschland das Turnier gewinnt, aber sicher ist das nicht.

@Demokratiezukunft 00.19

Das zeigt doch nur wie unglaublich naiv die Befragten sind. Insbesondere das Thema "Verschärfung des Sexualstrafrechts"- das Problem ist doch die Beweisbarkeit. Bisher konnte doch die Frau auch sagen, sie hätte sich gewehrt, genau so wie sie jetzt sagen kann, sie habe "nein" gesagt oder geweint. Gut, beim sich-wehren könnten natürlich beim Täter beweisbare Spuren nachzuvollziehen sein, das dürfte die Beweislage verbessern. Jetzt reicht im Zweifel die Behauptung. Natürlich gibt es kein Recht auf Vergewaltigung, was ist das denn für eine Aussage? Das wird Ihnen jeder einigermaßen psychisch gesunde Mann hier unterschreiben, für nordafrikanisch und arabisch islamisch geprägte nützt die Aussage hier nichts, da sollten Sie ggf. Handzettel auf Arabisch zur Hand haben. Die Antänzer und Domplattengrabscher kümmern sich auch zukünftig nicht um solche Vorschriften, wetten?

Demokratiezukunft, 00:19

||Der Punkt ist nämlich, dass es doch nicht sein kann, dass eine Frau sich erst wehren muss, bevor die Vergewaltigung anerkannt wird??||
Ist das nun Ihre Meinung, oder ist das eine Frage (immerhin stehen hinter dem Satz zwei Fragezeichen).

||Und die weitere Frage ist: wie soll sich eine Frau gegen einen körperlich stärkeren Mann wehren können??||
Wenn Sie schon so fragen: Wie soll sich ein Mann gegen eine körperlich stärkere Frau wehren können?

Mit anderen Worten: Merken Sie eigentlich nicht, welchen Unfug Sie hier dauernd posten? In diesem Fall völlig kontraproduktiv, aus der Sicht der "Nein = Nein Befürworter" (zu denen ich kompromisslos gehöre) betrachtet.

aus eigener Erfahrung . . .

. . . weiß ich dass ein "Nein" eben nicht immer auch Nein bedeutet. Das ist nicht nur beim Geschlechtsakt so, auch in vielen anderen Bereichen des Lebens sagt ein Mensch oft Ja oder Nein aber meint das Gegenteil.
Nur können die meisten Menschen halt nicht differenzieren daher muss das Gesetz verschärft werden weil das "Nein" ziemlich oft falsch interpretiert wird, in den meisten Fällen bedeutet Nein nämlich tatsächlich NEIN, - aber halt nicht immer !

um 01:05 von deutlich

"Die Antänzer und Domplattengrabscher kümmern sich auch zukünftig nicht um solche Vorschriften, wetten?"

Die mit weitem Abstand meisten Vergewaltigungen geschehen im Verwandten- und Bekanntenkreis. Wetten, daß diese Täter strengere Gesetze auch nicht schert? Das ist aber noch lange kein Grund Täter nicht zu bestrafen, ohne die Opfer vor Gericht nochmal zu demütigen, wie in der Vergangenheit wiederholt geschehen.

Linke stagniert

Die Linkspartei stagniert, weil ihr die Ideen ausgehen und sie der AfDe nichts entgegen zu setzen vermag.
Die Grünen sind stark, weil man ihnen ihr ehrliches Engagement für die Flüchtlinge abnimmt. Das ist aufrichtig.

52%

52% der Bürger stehen hinter der Regierungskoalition. Im Bundestag, der eigentlich die politischen Verhältnisse dieses Landes abbilden soll, besitzt sie eine 80% Mehrheit. Insofern haben sich politische Macht und tatsächlicher Wille der Bevölkerung in den letzten 2 Jahren erheblich auseinander entwickelt.

wir leisten uns einen Milliarden teuren öffentl-rechtlichen Rundfunk der erst selektiv informiert und dann die passenden Befragungsergebnissse gleich noch hinterherliefert ... und nein, die Regierung plant keine Verschärfung des Sexualstrafrechts nach dem "Nein" Prinzip das tut lediglich der Juniorpartner in der Koalition. Das Kanzleramt und das Innenministeriums lehnen dies wegen der ganz erheblichen Misssbrauchsgefahr nämlich (zurecht) ab.

@Störschall 01.47

kein Problem mit der Beweisbarkeit???
Nur als Beispiel Köln Silvester 2015 . Anzeigen deutlich über 1000, Verurteilungen 0
Kachelmann-Prozess- Freispruch trotz Dauerfeuer einiger Medien- Kachelmann gesellschaftlich erledigt...
Strauß-Kahn: sehr merkwürdige Beweislage, interessierte Kreise, die ihn als Präsidenten verhindern wollten unglaubwürdige Zeugin, Geld floss- Strauss-Kahn gesellschaftlich erledigt, dubiose Zeugin reicher...
und was ist jetzt der Schluss? Einfach mal was behaupten, irgend was bleibt immer hängen?
Was haben Sie denn für ein Rechtsverständnis????

@deutlich

"Nur als Beispiel Köln Silvester 2015 . Anzeigen deutlich über 1000, Verurteilungen 0"

Naja von den über 1000 Anzeigen waren 95% Anzeigen wegen Diebstahl die übrigen 50 eben wegen anderer Sachen, darunter auch sexuelle Belästigung.

"Was haben Sie denn für ein Rechtsverständnis????"

Ja, das Gleichberechtigungsverständnis einiger User läst zu wünschen über. Bei vielen gilt nur die Frau als Opfer, obwohl der Mann ebenso die Opferrolle bekleiden kann und auch tut.
Der Mann wird als Opfer von der Gesellschaft völlig ignoriert, weil er eben ein Mann und keine Memme ist. Und da liegt das Problem.

Kleine Kritik an der Methodik

Ich finde ehrlich gesagt die Frage, ob die Menschen verstanden haben, dass "Nein" auch "Nein" bedeutet und sich wünschen, dass der Gesetzgeber diesem Verständnis folgt für absolut wichtig.

Das betrifft nämlich einen essentiellen Wert unserer Gesellschaft.

Und um eine Nachbesserung im Gesetz, die längst überfällig ist.

Das in eine Umfrage zu packen mit EM find ich völlig daneben.

Ob man das technisch die Befragten hintereinander abfragt, das mag eine Sache sein.

Aber bei der Darstellung sollte man das dann doch bitte schön trennen.

Ist nicht bös gemeint. Ich unterstelle da nix. Ich weiss, das wird bei diesen Trends immer so gemacht.

Aber manchmal sollte man vom Schema F abweichen und sich dem Fingerspitzengefühl hingeben.

CDU in historischem Tief

Die Politik der offenen Tür hat die CDU in ein historisches Tief gebracht. Hierbei ist zu Bedenken, dass die Stimmen der kritischen CSU positiv das desaströse Abschneiden der CDU kaschieren. Die CSU liegt stabil bei 48%. Wenn diese Stimmen herausgerechnet werden liegt Merkel und ihre CDU schon jetzt deutlich unter 30%. Im Sommer letzten Jahres lag die CDU noch bei deutlich über 40%.

Mit Merkel bekommt die CDU keinen Fuß mehr auf den Boden. Merkel hat sich selbst verbrannt.

Alle Fragen, die die Bürger bewegen gründlich erfasst?

Wieder mal ein Deutschland-Trend, der um alle wichtigen Fragen -nach dem Motto Brot und Spiele fürs Volk-einen großen Bogen macht.
Fragen sie doch mal, wer dafür ist, dass die Mahgreb-Staaten für "sicher" erklärt werden, was die Bürger davon halten, dass deutsche Soldaten an die russische Grenze verlegt werden, oder wofür die Bürger lieber "IHRE" 100 Milliarden Euro ausgegeben hätten, die jetzt (nur Anteil Bund bis 2020) für die Integration der Flüchtlinge aufgewendet werden.
Ich glaube, dass das die Bürger inzwischen mehr interessiert, als die Frage, wer Europameister im Fussball wird.

Kölner Sylvesternacht

hat den Anstoss gegeben.

Die Strafen können garnicht hart genug sein, aber unsere liebe Justizia und deren laschen Richter werden das Strafmass sicher immer wieder und weiter nach unten drehen, egal, ob die Gesetze verschärft werden oder nicht.

@Hanno Kuhrt

"Fragen sie doch mal..."

Ich möche Ihre Fragen einmal beantworten:

1. Enthalte mich. Da es gehupft wie gesprungen ist. Ob die Maghreb-Staaten nun sicher sind oder nicht, macht keinen Unterschied, da die Migranten sowieso nicht dahin zurück abgeschoben werden.
2. Nichts!
3. Kindergärten, Schulen, Leher, Polizei etc.

Und wer die Fußball-EM gewinnt ist mir persönlich vollkommen wurscht, da ich Fußball nicht ausstehen kann.

AfD soll also 1% weniger

AfD soll also 1% weniger erziehlen ? Naja wer es glaubt...

@Bürokratenchinese

"Kölner Sylvesternacht hat den Anstoss gegeben."

Genauso sehe ich das auch, auch wenn viele das nicht sehen wollen, das "Köln" das überhaupt erst möglich gemacht hat, das es dieses Gesetz jetzt endlich gibt.
Ich verstehe nicht warum hier plötzlich alle von Vergewaltigung und Falschbeschuldigung faseln. Das Gesetz ist doch hauptsächlich dafür gedacht das "angrapschen" schon strafbar ist, wenn das Opfer vorher NEIN gesagt hat und dass das dann auch hoffentlich ordentlich bestraft wird.
Viele Opfer in Köln haben NEIN gerufen und die Täter hat's nicht interessiert und weiter gemacht. Jetzt, da es dieses Nein-Gesetz gibt, denken vielleicht Täter nochmal genauer darüber nach, bevor sie Frauen angrapschen.
Wünschenswert wäre es.

Nur mal rein

Nur mal rein hypothetisch:
mal angenommen, die Gerüchte stimmen und die Grabschereien Silvester waren organisiert und von politischer Seite gefördert,(denn es kann ja kein Zufall sein, dass es parallel in zig verschiedenen Städten stattgefunden hat), dann ist es doch sehr wahrscheinlich, dass die Verschärfung des Sexaulstrafrechts eine Begründung brauchte und diese damit geliefert war. Und warum eine solche Verschärfung als notwendig erachtet werden könnte von bestimmten Kreisen? Ganz einfach: so kann man dann leichter unliebsame Personen beseitigen, indem man ihnen eben sowas anhängt! Dazu passt dann auch die eingeschränkte Meinungsfreiheit im Netz, vonwegen Hasskommentare, die beliebig definiert werden können, um jemanden mundtot zu machen, und zahlreiche andere lustige Gesetzesverschärfungen der letzten Zeit, die im Zusammenhang mit dem Terror und der Flüchtlingskrise stehen. Also, wenn meine Vermutung stimmt, dann steuern wir aber hier gerade auf richtig dunkle Zeiten zu,Angst!

Nur Augenwischerei

Es würde schon helfen, würden unsere Richter endlich mal die Möglichkeiten ausschöpfen. Wenn aber immerwieder nur das geringste Strafmaß verhängt wird und über 20-Jährige Täter nach Jugendstrafrecht verurteilt werden nützen alle schärfere Gesetze nichts.

Auch ich bin ganz klar für

Auch ich bin ganz klar für ein "Nein heißt Nein"! Ohne wenn und aber.
Das Problem ist die Beweislast. Wenn fünf Antänzer eine Frau sexuell belästigen, so stehen fünf Aussagen gegen eine. Wie soll da ein Richter entscheiden?

Sexualstrafrecht.

Meine Güte, welch eine Aufregung für ein Gesetz das nichts ändern wird.
Der Mensch der ein NEIN versteht hat es auch vorher verstanden.
Der Mensch der ein NEIN nicht versteht dem ist es völlig egal wie oft NEIN gerufen wird.

Darstellung: