Ihre Meinung zu: Ex-RAF-Terroristen sollen auch Supermärkte überfallen haben

27. Mai 2016 - 13:01 Uhr

Nicht nur Überfälle auf Geldtransporter, sondern auch auf mehrere Supermärkte gehen möglicherweise auf das Konto der Ex-RAF-Terroristen Klette, Staub und Garweg. Medienberichten zufolge stützen sich die Erkenntnisse der Ermittler auf Indizien.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.8
Durchschnitt: 2.8 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ich finde:So alte Bilder von Terroristen

sollten nicht veröffentlich werden: Sie verwirren die Leute nur. Ich bin sicher, die drei Typen sehen heute ganz anders aus.

in den TV Krimis gibt es immer Sachverständige,

die Phantomzeichnungen erstellen, wie die Gesuchten nach 35 Jahren aussehen könnten.
So wie Frau Klette auf diesem Bild aussieht, so sah sie damals in Wiesbaden in der Tanzschulendisko Egon Bier aus

@Boris1945

Es ist schon eine Kunst alles auf die Flüchtlinge zu münzen. Hauptsache immer schön den Fremdenhass schüren. Wie man gut sehen kann sind diese 3 Täter alle samt deutsch . Bestes Gegenbeispiel zur angstmache.

"Das Trio soll zur

"Das Trio soll zur sogenannten dritten Generation der deutschen Terrororganisation RAF gehört haben, die sich 1998 für aufgelöst erklärte."

So und seit mind. 25 vergangenen Jahren soll das Trio also zusammengeblieben sein. Niemand ging eigene Wege, zu Dritt lebt es sich einfacher und ist man vor der Fahndung sicherer als allein?
Wer's glaubt.
Warum taucht die Uraltgeschichte der längst Vergessenen neuerdings wieder auf.
Da stimmt doch was nicht.

sie bekommen ja keine rente

also müssen die alt 68iger raf sich selbst kümmern.

alter Hut

wurde doch schon vor 6 Monaten auf den meisten Kanälen gesendet. Diese armen Menschen werden als Staatsfeinde gesucht und versuchen mit ihren Straftaten zu überleben. Fragt sich nur wie sie es so lange schafften nicht gefasst zu werden.

um 17:22 von dony

"Es ist schon eine Kunst alles auf die Flüchtlinge zu münzen. Hauptsache immer schön den Fremdenhass schüren. Wie man gut sehen kann sind diese 3 Täter alle samt deutsch . Bestes Gegenbeispiel zur angstmache"
###
- überschlagend verkündeten Politiker und Medien nach den Anschlägen in Paris und Belgien... Täter sind Franzosen, Täter sind Belgier... kurze Zeit später verkündeten sie kleinlaut es waren Ausländer mit französischen und belgischen Pässen, bzw. Franzosen und Belgier mit Migrationshintergrund und ausnahmslos Muslime. Sie selbst machen es wie in den früheren Talk-Shows: Ausländer sind nicht schlimmer als Einheimische! opportunierte man mit der Politik. Doch seit einiger Zeit wird auch in diesen Runden etwas mehr Fraktur geredet. Streamen Sie Illner diese Woche und kommen Sie von ihrer Wolke runter. Gruss

Grundsicherung

diese Leute, mittlerweile im Rentenalter, doch nie geklebt, würden als Grundsicherung lediglich Knast bekommen. Entschuldigt nicht die Raubüberfälle, doch welche Wahl hat ein Mensch der frei sein will. Wenn ich mir die Kolonnen von osteuropäischen Einbrechern vor Augen führe, die wollen auch nur überleben. Doch bei Illner wurde bekannt, dass bei 15 % Aufklärungsquote lediglich nur 3 % zu Haftstrafen verurteilt werden. Was eigentlich... hoffe kein Rot... eine Ungleichbehandlung darstellt, somit gegen das Grundgesetz verstößt.

Die Vorstellung, dass sich

Die Vorstellung, dass sich Terroristen der R.A.F. jahrzehntelang unbemerkt in Deutschland aufhalten konnten, erscheint mir allein schon aus finanziellen Gründen als extrem unwahrscheinlich.

I

@veritas@co

gehen sie mal zu den Menschen hin und reden sie mit den Flüchtlingen. Habe ich auch gemacht, dann sehen sie den Menschen wieder. Ich hole mir die Mehrzahl meiner Eindrücke und Erfahrungen lieber weniger aus dem TV, als aus dem wahren Leben. Mit eloquenten Worten um sich schmeißen ist eine tolle Sache, eine andere ist es sich selber auf den Weg zu machen und live mit den Menschen zu reden. Und noch etwas, Franzosen und Belgier mit franz. und belg. Pässen sind für mich Franzosen und Belgier. Ausländer sind nicht schlimmer als " Einheimische". Es ist nicht opportun so etwas zu sagen. Ein Mensch ist ein Mensch ist ein Mensch. Egal woher er kommt. Sie können nicht anhand einer Herkunft oder Hautfarbe sagen, diese Menschen sind mehr krimineller als die anderen. Ich lebe auf keiner Wolke und wenn ja ist sie wie in der Realität weiß.
Leider gibt es momentan zu viele braune Wolken. Und Frau Illner und Co. sind für mich keine Maßstäbe zur Wahrheit.

re veritas@co

"überschlagend verkündeten Politiker und Medien nach den Anschlägen in Paris und Belgien... Täter sind Franzosen, Täter sind Belgier... kurze Zeit später verkündeten sie kleinlaut es waren Ausländer mit französischen und belgischen Pässen, bzw. Franzosen und Belgier mit Migrationshintergrund"

Eigentlich ist man mit einem französischen Pass auch französischer Staatsbürger und nicht Ausländer mit französischem Pass.

Dazu eine Frage: nach wieviel Generationen gestatten Sie einem Ausländer mit französischem Pass, dass er ein "richtiger" Franzose sein darf?

Darstellung: