Kommentare

Iraker, Afghanen und andere Muselmanen

"Für Iraker, Afghanen oder Menschen anderer Nationalitäten gibt es damit von der Türkei keinen legalen Weg nach Europa"

Daran kann ja wohl rein gar nichts auszusetzen sein!

Die USA haben....

angeblich 75000 "Flüchtlinge" aufgenommen? Wer waren diese Personen, woher kamen sie, wie ist ihr Status dort?

Ich habe mal wieder das Gefühl, hier sollen moralische Zwänge aufgebaut werden, die letztlich natürlich wieder "uns" betreffen.

Und fast schon lachhaft ist, wenn "Flüchtlinge" in Griechenland gehindert werden weiterzuziehen nach "Europa". So wird es in deutschen Nachrichten benannt, das eigentliche Ziel "Deutschland" bleibt im Verborgenen. Es gibt also verschiedene "Europas", gute und schlechte.

ist das vielleicht Ettikettenschwindel?.....

....zumindest sieht es so aus wie der gesamte Flüchtlingsdeal der, meiner Meinung nach, die Probleme nachhaltig verschärft.
Warum:
die EU ist erpressbar,
wenn und hier betrifft das Deutschland besonders die EU schon bei der Visafreiheit für Türken Bedingungen stellt wird die Türkei mit großer Wahrscheinlichkeit die Flüchtlinge nach Griechenland schicken und dann ???
Ich jedenfalls kann mir eine Lösung momentan nicht vorstellen!

Syrer vs. Inhaber syrischer Pässe

"Jetzt sind sie nur noch für Syrer da. Und wer in die EU darf, entscheidet nur noch die Türkei."

Frau Schayani meinte wohl, jetzt sind sie nur noch für diejenigen Migranten, die sich einen syrischen Pass besorgt haben.

Der IS hat nämlich nur syrische Blanko-Pässe erbeutet und damit IS-Leute auch sicher nach Deutschland kommen und Unterkunft finden können, hat man diese Privilegien für Inhaber syrischer Pässe eingeführt.

Hart aber die EU also wir

Hart aber die EU also wir können nicht das Sozialamt der Welt sein.
Vordringlich sollte der Hauptverursacher der Krise(USA) einige Hunderttausend aufnehmen aber da kommt nichts wenn Sie so schnell wären wie bei Ihren Waffenverkäufen gäbe es viel weniger Flüchtlinge.
Und Ich glaube Slowenien hat 30 (DREIßIG )Flüchtlinge aufgenommen.Wau was ein Fortschritt.
Und das der Deal mit der Türkei nicht funktionieren wird war abzusehen aber Merkel musste wiedereimal eine Entscheidung für die gesammte EU treffen. Warum ? Sie ist nicht die EU.

Etikettenschwindel der EU

Wieder einmal verrät die EU ihre eigenen Werte. Von wegen Nächstenliebe, Mitmenschlichkeit, christliches Abendland. Im Poker um die Menschenhinundherschieberei ist der EU kein Trick mies genug. Hier fallen jetzt alle UNHCR-Plätze für die eigentlich vorgesehenen Personen weg. Innereuropäisch und medial wird man den Etikettenschwindel relativieren und schönreden. Die toten Flüchtlinge wird man aber auch in Zukunft nicht verheimlichen können. Nur die Beileidsbekundungen der verantwortlichen Politiker sollte man spätestens ab jetzt nicht mehr ernst nehmen.

"Die USA nahmen 2015 in

"Die USA nahmen 2015 in diesem Verfahren beispielsweise 75.000 Menschen auf.
Die 28 Mitgliedsstaaten der EU konnten sich in der Vergangenheit zusammen zur Aufnahme von gerade einmal knapp 6000 Flüchtlingen jährlich durchringen."

Joa, aber vielleicht noch dazu sagen, daß ein verschwindend geringer Teil der Menschen, die in die USA dürfen Flüchtlinge aus Syrien sind (im Jahr 2015 waren es um die 1700).
Und wie man im Spiegel lesen konnte, ist der Grund eine rigorose Sicherheitsüberprüfung bzgl. terroristischer Verbindungen in die Region.

Und vielleicht noch dazu sagen daß allein für 2015 knapp 430.000 syrische Flüchtlinge in Deutschland registriert wurden... und das sind nur die registrierten, nicht die, welche aus welchen Gründen auch immer eine Registrierung vermieden haben, davon soll es ja auch ein paar 100.000 geben, laut BAMF.

spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-usa-haben-erst-1700-fluechtlinge-aufgenommen-a-1091934.html

Wann?

Wann wird endlich wieder ein Unterschied gemacht zwischen Flucht vor Krieg und Gewalt auf der einen Seite und Umzug in anderes Land auf der anderen.
Niemand spricht den Syrern einen Fluchtgrund ab. Menschen aus "sicheren" Herkunftsländern haben diesen aber nicht. Wenn diese in die EU einwandern wollen sollen sie dafür die Kriterien erfüllen und es tun.
Aber Einwanderung ist nicht Asyl

Laienspieltruppe

"Die EU hat Plätze des UNHCR-Resettlements für Schutzsuchende aus allen Ländern umettikettiert. Jetzt sind sie nur noch für Syrer da. Und wer in die EU darf, entscheidet nur noch die Türkei."
Wer in der Politik nicht genau das hat kommen sehen, sollte schnell ein anderes Betätigungsfeld suchen, bevor noch mehr Schaden, vor allem für die Menschen dort, angerichtet wird.

Zeitungeist

10:56 von DerZeitgeist
"Für Iraker, Afghanen oder Menschen anderer Nationalitäten gibt es damit von der Türkei keinen legalen Weg nach Europa"
Daran kann ja wohl rein gar nichts auszusetzen sein!"
Wer so etwas schreibt, hat noch keinen leibhaftigen Flüchtling aus Afghanistan gesprochen. ICH SCHON!
Da steht ein traumatisierter Mensch vor ihnen und zeigt Bilder auf dem Smartphone mit einem Leichenberg, in dem sich seine Eltern befinden. Von Taliban massakriert, weil der Sohn bei der afghanischen Armee ist.
Würden Sie dann auch noch den Satz so bringen?

@ Bernd39

"Würden Sie dann auch noch den Satz so bringen?"

Zugegeben: Nein!

Aber ich würde ihn fragen, warum es in seinem Land so gekommen ist und wo er die Ursachen sieht. Und ich würde ihn fragen, warum er mir -in Deutschland stehend- diese Fotos auf seinem neuesten Smartphone zeigen kann, während Soldaten aus anderen Ländern für seine Heimat und für ihn ihr Leben riskieren.

Auf eine ehrliche Antwort würde ich sicher nicht hoffen dürfen.

Liebe ARD-Redaktion: Bitte keinen roten Balken!

@ Zitat Nuland ze...

Die EU ist eine Wirtschaftsgemeinschaft und sonst nichts. Und, der einzige Wert, der sich in der EU breit gemacht hat, ist der Raubtierkapitalismus.
Es geht den Politikern nie um den Normalbürger, sondern nur um den Dienst zu Gunsten der Hochfinanz.

Frau Isabel Schayani

ich kann das Wort "Schutzsuchende" nicht mehr hoeren.

Dieses Wort ist das meist missbraute Wort 2015 und 2016 und der Missbrauch dieses Wortes fuehrt dazu, dass man sich vor dem Wort allmaehlich ekelt. Es dient offensichtlich nicht dem Zweck, sondern der Ideologie des Schreibers.

Das haben die WIRKLICHEN Schutzsuchenden nicht verdient.

Ist eine vernuenftige Differenzierung nicht moeglich, Frau Schayani. Ist ein Lernprozess nicht moeglich?

Schon sehr traurig, wenn es so waere!!

@ DerZeitgeist 10:56

Der Einzelfall, den Sie schildern und von dem ich ausgehe, das er real ist - ist fürchterlich!

Aber es ist ein Einzelfall. Hier wird doch immer wieder der Fehler gemacht so auf die gesamte Masse der Migranten und Asylsuchenden zu schließen!
Im Regelfall wollen die Menschen bessere Lebensbedingungen als in ihrem Heimatland. Und von unsere sozialen Sicherungssystemen und Versprechen der Politik haben sie bereits in den sozialen Netzwerken gehört.
Das ist der Antrieb für die Menschen aus vielen Regionen der Erde in die EU /BRD zu kommen.
Lets face it.

@Schalk01

"Wann wird endlich wieder ein Unterschied gemacht zwischen Flucht vor Krieg und Gewalt auf der einen Seite und Umzug in anderes Land auf der anderen.
Niemand spricht den Syrern einen Fluchtgrund ab."

Einen Fluchtgrund haben sie, Asylrecht nicht.
Zitat vom BAMF: "Politisch Verfolgte genießen Asyl.(...) Notsituationen wie Armut, Bürgerkriege, Naturkatastrophen oder Perspektivlosigkeit sind damit als Gründe für eine Asylgewährung ausgeschlossen."

Da die Türkei zudem ein sicherer Drittstaat ist, gilt auch: "Bei einer Einreise über einen sicheren Drittstaat ist eine Anerkennung als Asylberechtigter ausgeschlossen."

Deshalb wird Frau Merkel Rechtsbruch vorgeworfen.

@Bernd39

"Da steht ein traumatisierter Mensch vor ihnen und zeigt Bilder auf dem Smartphone mit einem Leichenberg, in dem sich seine Eltern befinden"

Wenn auf Flüchtlings Smartphones solche Bilder zu finden sind bezweifle ich den Opferstatus.
Kein Mensch der Opfer ist stellt sich hin und macht mit seinen Smartphone Bilder davon.

@Bernd39

"Da steht ein traumatisierter Mensch vor ihnen und zeigt Bilder auf dem Smartphone mit einem Leichenberg, in dem sich seine Eltern befinden. "

Haben wir denn die Eltern getötet?
Was hat das bitte schön mit Europa oder Deutschland zu tun?

Die armen Afghanen, die armen Griechen, die armen Kurden, die armen Muslime, die armen Afrikaner usw. heul heul heul.

Sorry aber die Regierung der Griechen oder auch von der gesamten Welt sind Menschen, die in diesem Land leben und keine Ausserirdische. Sie werden von dem Volk meistens gewählt oder unterstützt. Das ist das System was die Menschen dort erschaffen haben.

Wenn Jemand dafür verwantwortlich ist, dann diese Menschen dort vor Ort und nicht Europa. Es ist auch viel zu einfach immer die Schuld der USA zu geben. Es gibt auch im fernen Osten unmenschliche Verhältnisse bis nach Indien, wo der Einfluss des Westens nicht reicht. Ist denn für all dem Elend auf der Welt immer der Westen schuldig?

Wo steht die CDU genau?

Schon die Genossen wussten. Wahlen gewinnt man in der Mitte.Was lag also näher als den linken Flügel zu verlassen?
Ist es so einfach? War das der Grund warum Merkel mit der CDU in die linke Mitte gerückt ist, um ein unschlagbares Spektrum zu verkörpern, das jede Wahl gewinnt? Hätte der schwarz-braune Mob um Bosbach,Koch und Seehofer nur den Ball ruhig halten müssen um zu erkennen, die CDU ist mitte-rechts und mitte-links, wenn es passt? Unglaublich. Kommunizeren die nicht? Der wähler weiß bald gar nicht mehr, wo jetzt das Kreuz hin muss.

Mir ist es gleich. Denn Flüchtingshilfe ohne über Ressourcen in Schulen, Polizei und Ämter zu verfügen bleibt natürlich unkonsequent und schadet mehr als es nützt.

Kleine Frage bzgl. der SPD: Habt ihr das gewusst? Oder habt ihr den Text wieder nicht gelesen?

Türkei entscheidet, wer in EU darf

Daß die Türkei entscheidet, wer in EU darf, ist aus meiner Sicht schlampig seitens unserer Politiker.
Das ist sowohl ungerecht gegenüber den Kriegs-Flüchtlingen, als auch nicht im Interesse des hiesigen Gemeinwohls.

Sachliche und themenorientierte Diskussion erwünscht

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

wir möchten Sie bitten, zu einer sachlichen und themenorientierten Diskussion zurückzufinden. Persönliche Auseinandersetzungen sind nicht erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation
meta.tagesschau.de
P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

Hatte der gestern...

...zu Worte gekommene "Türkei-Experte" G. Knauß von der ESI unserer Kanzlerin nicht auch dringend dazu geraten, NEBEN diesem Deal noch mindestens 330.000, eher 500.000 Menschen vorn dort hierher, also in die EU "umzusiedeln" ? Jährlich wohlgemerkt !!!
Ich meine nur, weil er selbst diese Aussage ja bereits mehrfach bestätigte !

Passt auch bestens zu den Forderungen der UN und hier besonders genannt, der Ire Peter Sutherland. Ich erwähnte ihn und SEINE Vorstellung vom zukünftigen Europa bereits mehrfach.

Es dürfte für Frau Merkel nun sehr schwer werden, diesen, von ihr so hartnäckig verfolgten Plan, Präsidium, Fraktion und Basis zu erklären und schmackhaft zu machen.
Ausser Berlin wird wohl NIEMAND in Europa bereit sein, dies zu tun...

Lediglich 135 Syrer

sind legal in die EU eingereist. Durften laut EU-Türkei-Deal diese 135 Syrer überhaupt einreisen? Denn lt. diesen Deal heist es "Für jeden Syrer, der aus Griechenland in die Türkei zurückgewiesen wird, gelangt ein Syrer aus dem Land über legale Verfahren in die EU. " Wieviel Syrer waren denn unter den 386 in die Türkei abgeschobenen Flüchtlingen? Ist vllt. der TS der Wortlaut des EU-Türkei-Deals entfallen?

Lob an Frau Schayani und die TS

Danke für die Information. Ohne mich aufregen zu wollen, weil die Situation natürlich hochgradig schwierig in der EU ist, kann man sich ein viel besseres Bild machen.
Woher stammt die Recherche? Ich hab es überlesen. Aus eigener Feder oder parlamentarischer Arbeit?

Es ist eine bedauerliche Realität,

Dass die EU nicht allen Menschen die Hilfe geben kann, die sie benötigen. Die einzige Lösung besteht darin, dass sich die Länder, aus denen die Migranten kommen, demokratisieren und zu humaneren Gesellschaften werden. Dies können die Menschen, die in diesen Ländern leben, nur selbst bewirken.

Genug Gutmenschen

Es reicht mal immer zu versuchen die Verantwortung für Andere zu übernehmen. Jeder ist seines Glückes Schmied. Wir sind weder verantwortlich für den nahen Osten, für Afrika, für Asien noch für die Flüchtlinge in Syrien.
Was Deutschland machen kann ist dem Weltfrieden Dienste zu leisten und dafür zu Sorgen, daß es Frieden gibt. Das ist alles.

Die Schicksaale einzelner Länder hängt nur von den Menschen dort ab. Wir können ja schließlich nicht die Menschen mit einem Zauberstab sofort austauschen oder ändern. Solange das nicht geht, macht es auch keinen Sinn dort zu investieren oder versuchen überhaupt etwas an den Umständen zu ändern. Denn das was Sie versuchen zu ändern, wird sofort wieder von den Einheimischen dort zerstört.

"Da steht ein traumatisierter

"Da steht ein traumatisierter Mensch vor ihnen und zeigt Bilder auf dem Smartphone mit einem Leichenberg, in dem sich seine Eltern befinden"
Nun, sollte man den traumatisierten Menschen nicht fragen, was er dagegen unternommen hat?
Würden meine Eltern, Verwandten oder auch Freunde dort liegen, würde ich alles tun, um die Ursachen zu bekämpfen. Unter Einsatz meines Lebens! Und nicht "traumatisiert" feige flüchten und darauf hoffend, das andere, vollkommen unbeteiligte Menschen dorthin fahren und das für mich erledigen!
Während es mir in Deutschland (tja, wo denn sonst?) gut geht.
Frauen, Kinder, Alte als Flüchtlinge - ja. Ohne Bedingungen.
Aber nicht junge, gesunde Männer!

Der Bericht macht - wieder

Der Bericht macht - wieder einmal - deutlich, wie weit die "Entkernung" der humanitären Flüchtlingspolitik des Friedensnobelpreisträgers EU vorangeschritten ist, weil nationalistische und latent auslanderfeindliche Tendenzen in vielen EU-Staaten ein gemeinsam abgestimmtes Vorgehen blockieren. Beschämend.

Wenn nur noch die Türkei entscheidet,

wer nach Europa kommt, vielleicht klappt's ja dann. Schlechter als bisher, kann es ja nicht laufen. Wenn dann auch noch die "Berichterstattung" mit gestellten Videos und selektierten Fotos angeblicher "Opfer" unter den Illegalen Migranten wieder etwas Realitätsnähe bekäme, wären wir schon ein gutes Stück weiter. Kein Mensch nimmt den Medien mehr ab, was uns hier vorgeführt wird.

"Einfach" war vllt 'mal im vorletzten Jahrhundert ...

heute brauche ich eher einen Hochschulabschluss + viel Zeit um mich in die Verflechtungen der Welt einlesen zu können ...

Kein Wunder, dass unsere Politiker von "neuen Fluchtrouten" reden, wenn in der Türkei Endstation f. Tausende ist.
Bleibt den Nicht-/Ohne-Pass-Syrern doch eh' nur das Mittelmeer ab Libyen. - Vermutlich werden Schlepper längst schon andere Routen im Auge haben.

Vor kurzem fand ich die Kreativität der EU noch 'gut' - + heute lese ich d a s .
Endstation Türkei. UNHCR-'Mitwirkung' nur noch pro forma. - Sind das fixe Vereinbarungen od. sind sie flexibel?

Mich packt das Entsetzen: Die Türkei wird Nicht-Syrer eher wieder 'gehend machen'. Das unterstelle ich jetzt einmal. Wo sollen die Menschen hin? Hier werden versch. 'Arten' Flüchtlinge in existentielle Konkurrenz zueinander gestellt/gejagt!
+ die Welt schaut zu.

Was ist mit anderen UN-Maßnahmen? Gibt es hier Fortschritte?

Es geht nicht nur um Syrer! Andere brauchen auch e. Lebensgrundlage. Nur nicht in Europa ...

DerZeitgeist 10:56

Ihrem Beitrag kann ich nur ganz und voll Zustimmem!
Beste Gruesse

@ GueWie

Danke! Danke für Ihren Kommentar.

Sachliche und themenorientierte Diskussion erwünscht

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

wir möchten Sie bitten, zu einer sachlichen und themenorientierten Diskussion zurückzufinden. Persönliche Auseinandersetzungen sind nicht erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation
meta.tagesschau.de
P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

FALSCH - 11:50 von ladycat

Die EU ist eine Wirtschaftsgemeinschaft und sonst nichts.

U.A. auf der Seite der "Bundeszentrale für politische Bildung" werden die Werte genau aufgeführt. Da steht zum Beispiel:

"Die Werte, auf die sich die Union gründet, sind die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte einschließlich der Rechte der Personen, die Minderheiten angehören."

und einiges anderes mehr.

Diese Bildungs-Seite muss man Ihnen wegen Ihrer Wissenslücke empfehlen zu lesen.

An Daleimoc Rorvic

"Und Ich glaube Slowenien hat 30 (DREIßIG )Flüchtlinge aufgenommen.Wau was ein Fortschritt."
.......................................................................................
Richtig! 30 Fluechtlinge aber nur, weil alle Migranten nach Deutschland oder Schweden wollen. Diese 30 sind freiwillig geblieben und haben einen Asylantrag gestellt!

@11:59 von Orfee

Zitat: Ist denn für all dem Elend auf der Welt immer der Westen schuldig? Zitat Ende
Nein, sicherlich nicht. Aber dann gestatten Sie bitte die Frage, was der "Westen" eigentlich in Afghanistan, im Irak, in Syrien, in Lybien und und und zusuchen hat? Aber Gleiches gilt auch für z.B. Russland, das glaubt, seinen Einfluss auf dieser Erde vergrößern zu müssen.
Ein erster Schritt zur Lösung wäre doch, endlich mit der Heuchelei aufzuhören.
Stimmen Sie mir zu?

mich packt das Entsetzen

... über diese, jetzt immerhin publik gemachte, Flüchtlingspolitik.

Seltsam....ist der

Seltsam....ist der Fachkräftemangel etwa behoben?

@Gibuälghtak

"Diese Bildungs-Seite muss man Ihnen wegen Ihrer Wissenslücke empfehlen zu lesen."

Sie müssen aber noch erwähnen, dass da nur wenige Bilder -und die auch noch ohne Sprechblasen- drin sind

@Bayuware

"Ein erster Schritt zur Lösung wäre doch, endlich mit der Heuchelei aufzuhören.
Stimmen Sie mir zu?"

Absolut. Da gebe ich Ihnen auch Recht.
Der Westen hat selbstverständlich auch nichts in Afghanistan verloren. Wir können die Welt nicht retten. Es reicht schon, wenn wir uns überhaupt noch retten können.

Zu der Äußerung weiter oben, daß die Menschen nichts dafür können und sie das System nicht selber erschaffen.

Sicherlich ist der arme Mensch dort, der auf die Welt kommt nicht schuldig. Man kann auch nicht die Kinder oder das ungebärene Kind dafür verantwortlich machen.
Aber der liebe Gott ist es auch sicherlich nicht und der Westen auch nicht. Letzendlich sind es die Menschen mit ihrer Mentalität dort.

Deswegen sind wir auch für die nächsten Generationen in unserem Land verantwortlich für unsere Taten. Eine andere magische Kraft gibt es auch nicht, die für diese Umstände in diesen Regionen verantwortlich sind.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
die Meldung wurde bereits ausgiebig diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.
Die Moderation

Darstellung: