Kommentare

Überfällig....

...schließlich sind es seine privaten Verfehlungen und daher muss seine Regierung nicht zurücktreten.
Das wäre in etwa so als wäre Merkels Regierung wegen Guttenberg, Schavan, Edathy und vergleichbaren Personalien zurückgetreten...

Ist zwar Nebensache ...

... aber der Mann heißt Sigmundur und ist Gunnlaugs Sohn.

Na ja, also der war ja nun

Na ja, also der war ja nun auch wirklich überfällig! Kapitalverkehrskontrollen für das Volk und er, oh, Entschuldigung, seine Frau hat 'ne Offshore-Firma. Schlimm genug, daß er dafür 2 Tage gebraucht hat.

jetzt bin ich verwirrt,

Ich dachte es sei gar nicht nötig, weil es legal ist? Ich dachte immer das Rücktritte bei Skandalen obsolet sind. Heutzutage gehört es zu modernen Politikern diese einfach bis zu den näcshten Wahlen auszustehen. Und wenn sie nicht wiedergewählt werden, gehen sie in die Frühpension mit dem Wissen alle Ziele erreicht zu haben und weitere Amtsperioden eh nicht nötig gewesen wären.

Prima

Wer sagt dass er seinen Anteil an der Briefkastenfirma seiner Frau (für 1$) verkauft hat, damit sein Vermögen nicht im Wahlkampf thematisiert wird, der hat damit natürlich auch gesagt, dass er das gemacht hat, um den Wähler über sein Vermögen zu täuschen.

@Redaktion:
Wie wäre es mit einer Recherche darüber, ob Briefkastenfirmen nicht auch von Vorständen diverser Unternehmen genutzt wurden, um so anonym Insiderhandel zu betreiben?

Das wäre dann noch eine Ecke größer als Steuervermeidung...

zeitliche

zeitliche Abfolge:
1.
-Sigmundur David Gunnlaugsson gründet Offshore Firma & verschiebt ein paar Mio.
(wem gehören die eigentlich wirklich?)

2.
-Name wird publik in den Panama-Papers

3.
-größte Demonstration aller Zeiten in Island,fordern Rücktritt
(Polizei sagt: 8.000 Aktivisten sagen: 23.000)
(Vgl.-Wert: 323.000 Einwohner insgesamt)

4.
-er hält Fernsehansprache in der er deutlich macht,dass er NICHT zurücktritt

5.
-er will das Parlament auflösen, also möglichst viele mit nach unten reißen

6.
-er tritt zurück

Fragen bleiben aber:
Woher dieser Standpunktwechsel?

Schnell aus den Medien & "Gras drüber wachsen lassen"?

Gab es einen Deal? (Macht gegen das Geld)

Was passiert jetzt mit den paar Mio. ?
Ist das nun sein "Ruhestandsgeld" ,also darf er es behalten?

Wird ermittelt woher es kommt?

...man muss auf Fortsetzung hoffen...

Rücktritt wegen Panama Papieren

Eine Ausnahme, der Rücktritt. Auch die tausendfache Rücktrittsforderung der Bürger. Wenn man sich erinnert: Brandt ist wegen Guillaume zurückgetreten - heute kaum noch nachvollziehbar.

Noch so ein Unliebsamer auf der Liste

Je länger man darüber nachdenkt, wer da auf der Liste steht und wer nicht, desto stärker wird die Vermutung bei mir das es hierbei einmal mehr um einen Medienkrieg geht. Es wurde schon mehrfach angesprochen, keine grossen Namen aus den USA und Zentraleuropa, dafür so ziemlich jeder "Bösewicht" den der Westen derzeit so kennt. Uns selbst wenn einer nicht drauf steht (Putin) kommt er trotzdem auf alle Titelseiten. Nun also noch der Staatschef aus Island, wer erinnert sich noch daran, dass die Islandische Regierung seit einigen Monaten eine unerhörte Geldreform angestrebt hat welche den Banken das Recht auf Geldschöpfung genommen hätte? Ja Island ist klein und unwichtig aber wer sich in der Materie auskennt weiss das dieser Präzedenzfall Signalwirkung gehabt hätte!

Moral hilft nicht, sie fehlt hier wie dort

Gunnlaugsson stammt aus einer reichen Familie, und er hat eine reiche Frau geheiratet. Wäre er arm und hätte arm geheiratet wäre er nicht Islands Premier. Präsidenten, Premierminister, Könige, Sportler, Politiker, Konzerne .. haben Briefkastenfirmen, nicht der Normalo. Der bewegt sich eher in der Schattenwirtschaft.

Die Moral landet nicht nur im Briefkasten. Milliarden an Steuern und Sozialversicherungen werden auch in der Schattenwirtschaft hinterzogen. Wo bleibt da die Entrüstung.
Deutsche Spitzensportler haben ihren Wohnsitz steueroptimiert verlegt, sind aber hier weiter hochangesehen und präsent.

Schon Nietzsche war der Meinung Moral macht dumm. Deutsche Steuerliteratur ist Weltmeister was den Umfang angeht. Klare Regeln sehen anders aus. Ein Tätigkeitsfeld für Vermögens- und Steuerberater und vor allem für Juristen. Man wird sich die Pfründe weiter sichern. Die Entrüstung mancher Politiker ist scheinheilig und ein Ablenkungsmanöver von eigenem Fehlverhalten und Versagen.

Man kann es eigentlich nur

Man kann es eigentlich nur belächeln, die "große" Enthüllung.
Dieser ganze Irrsin ist schon seit Jahren bekannt. Das "Steuerverminderung" betrieben wird ist, doch nichts neues!
Man hat wieder ein "Schwein" gefunden, das man durch das Dorf treiben kann. Herr Schäuble verkündet voller Stolz das ca. 100 Länder, in Sachen Steuern, zusammen arbeiten wollen. Was soll das bringen? Nichts! Denn die Finanzkaravane wird weiter wandern in ein Land, mit dem es keine Verträge gibt!
Was wird bleiben?
Einige "kleine" Steuersünder werden, unter großem Getöße vor die Gerichte gezerrt, und das wars dann.
Das Volk hat jemanden, den es verurteilen kann.
Was ist aber mit den großen Konzernen? Die bekommen weiter die Steuergeschenke von den Regierungen, und können ihre Gewinne auf "0" herunter rechnen.
Ist das gleiche wie an den Börsen. Da wird seit Jahren eine Regulierung gefordert. Und was ist passiert? NICHTS!
Wir können uns nur, zu 100%, auf eines verlassen, das System wird noch ungerechter werden.

Rücktritt und dann ?? Darf er

Rücktritt und dann ?? Darf er sich in den Liegestuhl mit seiner Firma setzen ??
Diese leute gehören eingesperrt, niemand macht das weil er gute Absichten für ein Land hegt .
Massenhaft Deutsche Banken unterstützen das eröffnen dieser Konten, also Beihilfe zu Straftaten.
Und ? Welche Konsequenzen Herr Maas ??

ich denke mal, daß

wenn der papst privat eine kondomfirma betreibt oder familie lafontaine privat kalaschnikovs verkauft, daß beide nicht gerne öffentlich als firmeninhaber auftauchen wollen.

daran ist aber nichts strafbar, nur der untadelige ruf wird angekratzt.

um 18:52 von derkleineBürger

"Was passiert jetzt mit den paar Mio. ?
Ist das nun sein "Ruhestandsgeld" ,also darf er es behalten?"

Klar darf er es behalten, denn es war ja sein Geld, er wollte es nur verstecken. Wenn er allerdings Steuern hinterzogen hat, wird das wohl verfolgt werden. In westlichen Demokratien gelten die Gesetze ja auch für Politiker.

Interessant zu wissen wäre,

Interessant zu wissen wäre, wem Gunnlaugsson derart auf die Füsse getreten ist, dass ausgerechnet sein Fall so in den Vordergrund geschoben wurde, dass es einem politischen Blattschuss gleichkam.

@loethar (18:33)

Ist zwar Nebensache aber der Mann heißt Sigmundur und ist Gunnlaugs Sohn.
___

Richtig. Der Mann heißt Sigmundur und würde auch korrekt als "Herr Sigmundur" angesprochen. Das Patronym Gunnlaugson würde man zur Unterscheidung hinzunehmen, wenn mehrere Sigmundurs anwesend sind, aber niemals allein für sich verwenden. Das wäre, als würde man Helmut Kohl einfach nur Doktor nennen und nicht Dr. Kohl.
In Island (hat soviele Einwohner wie Bonn) stehen auch alle Leute nach Vornamen im Telefonbuch, die Patronyme stehen zur Unterscheidung der vielen Dagurs und Ólafurs dahinter, und wenn das nicht reicht, nimmt man noch die Großvaternamen hinzu.

https://de.wikipedia.org/wiki/Isl%C3%A4ndischer_Personenname

Das ging schnell

Sigmundur hat sich ja ziemlich schnell vom Acker gemacht, das hat in Deutschland bei Guttenberg und Wulff bedeutend länger gedauert. Andererseits blieb ihm angesichts der aufgebrachten Menschenmenge vor dem Alþingi auch nicht viel anderes übrig, denn die Isländer sind ein kleines Volk, in dem die wikingischen Wurzeln noch sehr stark sind. Ich bin mal gespannt, wie Cameron so aus der Sache raus kommt.

@tomcat1958

"Aber der Mann hat wenigsten Rückrat unsere Politiker die sich auch Fehltritte leisten sitzen so was aus oder treten ab und bekommen bis zum Lebensende jedes Jahr 300000€ vom Steuerzahler."

das hat in seinem fall nichts mit rückgrat zu tun. sehen sie sich das interview der isländischen nachrichten mit ihm an. so wie die dortigen journalisten mit ihm umgegangen sind, direkt gefragt, nicht locker gelassen, das würde ich mir in deutschland und auch hier in Finnland viel öfter wünschen. selbst als er das interview abgebrochen hat, sind sie an ihm dran geblieben, die kamera lief weiter. wenn er nicht zurückgetreten wäre, die Isländer hätten ihn aus dem amt getrieben. da kennen die nämlich nichts.

was ich fatal finde: warum hört man nichts zu Poroschenko hier? der wird mt milliarden aus der EU "gepampert", während er seine illegalen geldgeschäfte mit offshore-firmen weiter forciert. na ja, es ist halt angenehmer, Putins freunde an den pranger zu stellen...

um 18:33 von loethar

"Ist zwar Nebensache ... aber der Mann heißt Sigmundur und ist Gunnlaugs Sohn."

Wenn schon, dann Gunnlaugurs Sohn, sein Vater heißt nämlich Gunnlaugur Magnús Sigmundsson, wie man nachlesen kann.

Na sowas...

...jedenfalls kann er sich so jetzt mehr um seine Frau kümmern - ist ja auch schon was.

Waere es nicht besser..

die Regierung loeste das Volk auf und waehlte ein neues. Zitat von Bertolt Brecht als Kommentar zum 17.6.1953
Wie gut, dass es heute einen Praesidenten gibt, der ein solch ungeheuerliches Begehren abweist.
Chapeau vor den 400 Journalisten.

Nun wir können uns ja nur bei ihm bedanken das er kein Ehrenwort gegeben hat an der Regierung zu bleiben. Aber hoffen wir, das sich in den Panama Papers noch Hinweise zu sechs Millionen aus einem Ehrenwort finden werden.

PanamaPapers

Politiker sind immer Machtmenschen, egal welcher Fraktion sie angehören. Auch die Roten, Grünen und Linken sind heutzutage alles Wohlstandskommunisten. Kann man diesen Menschen in einem von Merkel gesteuerten Europa überhaupt verübeln, dass sie ihre Pründe in Sicherheit wiegen wollen?! Und haben sie den Untergang eines gescheiterten Europa nicht schon längst im Blick?!

der kleine Bürger

Sehr viele gute Fragen....hatte mich über den Verlauf der Ereignisse am heutigen Tag auch schon gewundert.....
Mal sehen wie es dort jetzt weitergeht......
auch habe ich Syrien noch im Blick!!!

War das nicht

dieser tolle Held der Kapitalismusgegner, der dem internationalen Banken- und Gläubigerkartell mutig die Stirn geboten hat, indem er die Schulden nicht zurückzahlen wollte?

Der Mann

muß in sein NORMALES Leben zurück. Rundumversorgung a'la Deutschland gibt es hier nicht. Auch wenn Er sich nicht strafbar gemacht hat (hätte) wird das Leben für Ihn hier kein Zuckerschlecken trotz des Geldes. Er bekommt auf der Insel keinen Fuß mehr auf den Boden, weder wirtschaftlich noch privat. Das ist furchtbar für einen Isländer.
Er wird wohl das Land verlassen wenn Er nicht straffällig wurde. Hier kennt Jeder ,Jeden und man kann nicht einfach die Stadt wechseln und ein neues Leben im eigenen Land beginnen.
Dieser Mann hatte seine 2te Chance nach der Brekka 2008 bekommen und hat es nun " vergeigt".
Bei uns geht das RAZFAZ hier, ich vermisse in der Berichterstattung der Festlandmedien die ca. 1000 Deutschen Namen. Könnte es sein das da Jemand gewaltige Lobbyarbeit betreibt um das wieder mal under den Tisch zu kehren ?

Grüße aus Island

18:52 kleineBürger ...man muss auf Fortsetzung hoffen...

Da Isaland ähnlich der Schweitz sehr Volksdemokratisch aufgebaut ist, werden Ihm seine Nachfolger schon die Rechnung präsentieren.

Die Reichen können machen WAS

Die Reichen können machen WAS sie wollen, sie werden bei den nicht Reichen einfach immer schlecht dastehen, umso schlechter, je dunkler die Reichen agieren. Können die Reichen eigentlich noch was machen, ohne in eine Grauzone zu geraten?

Für mich ist es egal, wenn jemand mit Pauschalverdacht kommt. Für mich sind die alle gleich. Die haben viel zu viel Geld. Und ich bin kein Neider, ich will gar nicht so viel Geld. Das ist nur so: ES IST UNSER ALLER GELD. Irgendwo kommt es ja her. Irgendwo fehlt es. Wurde durch Lohndumping verdient oder durch Wirtschafts-Hilfen. Usw.

@Nachtwind

Abgesehen davon, dass er kein "Rueckrat" haben kann, weil es den nicht gibt, hat ein offensichtlich betruegerisch agierender Politiker auch kein Rueckgrat, weil er keine Moral hat. Was wollen Sie denn eigentlich mit diesem defaitististischen allgemeinen Lamento ueber nicht zuruecktretende Politiker sagen? Die Welt ist schlecht, etwa? Ist sie, ausser wenn sie das nicht ist! Wer ist denn genau gemeint? Nutzen Sie doch Ihre Meinungsfreiheit am hellen Tag, Nachtwind.

offenlegung zweifelhaft!

Es stellt sich zwanghaft die Fragen;
Haben Bürgen der USA bzw Kanada keine Briefkastenfirmen in Panama gegründet?
Oder wird einfach nicht darüber berichtet?

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen,
Die Moderation

Darstellung: