Kommentare

Deutschland nimmt laut

Deutschland nimmt laut Medienberichten zunächst 1600 Flüchtlinge auf während 750 Migranten in die Türkei abgeschoben werden.
Mir scheint, der Europa-Türkei Deal sollte besser als Deutschland-Türkei Deal bezeichnet werden. Offensichtlich möchte und wird sich kein anderes EU-Land bei der Aufnahme von Wirtschaftsflüchtlingen beteiligen.

Die dt. Regierung muss endlich klar Kommunizieren was sie möchte und ihre Vorstellung zum Votum stellen. Sie ist demokratisch nicht legitimiert, Million von Flüchtlingen nach Deutschland zu holen.

EU Plan

Die Österreicher haben wieder einmal recht, es muss auch im Interesse sein, dass
die europ. Aussengrenzen geschützt werden - eine zivil-militärische EU, die Frontex
unterstützt, das ist d. wichtigste Maßnahme überhaupt.
Wie stellt sich Merkel dazu ? oder besteht ihr Hauptziel Menschen in Deutschland aufzunehmen
Wie viele Foristen bemerken, ist unklar, wieviel andere EU-Länder aufnehmen.
Entweder ist es nicht bekannt, oder es wird verschwiegen, dass andere Länder keinen
Flüchtling aufnehmen ? Deutschland schreit wieder einmal hier, anderen Ländern
wird das recht sein, ob es d. dt. Bevölkerung gefallen wird - aber danach fragt Merkel nicht
"Tausende Menschen sitzen fest",..... die eigentlich nach Mitteleuropa wollen".
Das ist nicht ganz richtig, richtig wäre, tausende Menschen sind in Sicherheit, sie wollen aber mehr, sie wollen nach Mitteleuropa, hier bevorzugt Deutschland.

Was diese Menschen wollen ist die eine Sache, aber klar muss auch sein, sein
Zielland kann sich ein Flüchtling nicht aussuchen. Das wurde wohl zuwenig den
Menschen, die in Griechenland sind, kommuniziert.

In Italien stranden immer mehr Menschen aus Afrika, auch die wollen bevorzugt
nach Norden gehen.

@Jus: Legitimation

"Die dt. Regierung muss endlich klar Kommunizieren was sie möchte und ihre Vorstellung zum Votum stellen. Sie ist demokratisch nicht legitimiert, Million von Flüchtlingen nach Deutschland zu holen."

Wie kommen Sie darauf? Die Regierung ist gewählt und darf demnach selbstverständlich handeln. Ob Ihnen das konveniert, ist dabei unerheblich. Sie wählen eine Regierung nicht für Einzelaufgaben, zumal am Anfang einer Legislaturperiode nicht alle Probleme absehbar sind - wie eben die Flüchtlingskrise. Was also lässt Sie glauben, die Regierung hätte keine Legitimation? Weil es Umfragen gibt, die einen gegenläufigen Meinungstrend sehen? DAS wäre undemokratisch, denn Regierungen werden gewählt, Meinungen werden gemacht!

beschämend

was sich da die EU und Türkei überlegt hat. Menschen-verachtend. Schämt euch. Zuerst die Deutsche Regierung, voran Frau Merkel mit ihrer Willkommens-geste, die via Handys, in Windeseile, durch die Lager gefegt ist. Die unfähige Regierung, die unkontrolliert, ohne Logistik, die Menschen rein strömen ließ, in der Hoffnung, die EU wird schon Solidarisch sein. Dann die Aktivisten und fehlgeleiteten "Helfer" in GR, die Fehlinfos den Flüchtlingen gaben.. und und und. Menschen in Not, die von vielen Seiten benützt und dann verraten wird. Schämt euch, ihr Politiker und Aktivisten. Was soll dass, Menschen rauszuwerfen, andere wieder rein lassen, aber wo hin? Nur D ist gewillt mehr Menschen aufzunehmen. Voll ok, aber auch D hat Grenzen der Möglichkeiten und was dann??

Leider ist Härte gefordert

Wenn die EU-Staaten bei der Rückführung der Migranten in die Türkei nicht konsequent vorgehen haben die Schlepper gewonnen.
Wie die weiterhin hohen Zahlen von Migranten zeigen, die trotz des EU/Türkei-Abkommens die Ägäis illegal überqueren pokern die Schleuser und mit ihnen die Migranten auf ein Nachgeben "aus humanitären Gründen".
In Wirklichkeit aber würde ein Nachgeben die gefährlichen Schlauchbootfahrten nicht stoppen, sondern weiterhin Todesopfer hervorbringen.
Die legale Migration über Kontingente muß das Ziel bleiben, und das erfordert die Rückführung der illegal Zugereisten.
Das ist nur der erste Schritt zur Lösung des Migrationsproblems, aber ein wichtiger mit Signalwirkung.

zu 13:14 von Jus

so wie es anfühlt, werden wir "verarscht", ich lese immer von EU - Türkei, Fakt ist, dass nur D bis jetzt ein "Kontingent" abnimmt. Ja, in Wahrheit heißt es Türkei - D und unsere Regierung weiß darüber. Nur die Bevölkerung, so Blöd gehalten werden. So geht es nicht Frau Merkel. Menschen die von Krieg fliehen, jederzeit und so lange bis der Krieg beendet ist, da teile ich sehr gerne, aber darüber hinaus, habe ich kein Verständnis.

Es gibt keine Pflicht

warum Deutschland, das ohnehin schon fast 2 Mio. illegale Einwanderer auf Kosten der Allgemeinheit versorgt, hier nun auch noch vermeintlich Schutzsuchende, die in Griechenland in Sicherheit sind, weiter "human" sein soll. Sieht man sich diese Bilder an, mit welcher offenen Brutalität und extremer Aggressivität diese "Flüchtlinge" ihre Weiterreise nach Deutschland erzwingen wollen, sollten sich selbst die größten Befürworter von Merkels Politik einmal kritisch hinterfragen, was geschehen wird, wenn diesen "Flüchtlingen" ihr Haus, ihr Auto und ihr leistungsloses Grundeinkommen versagt wird. Ich wage es nicht auszusprechen.

Sehr fragwürdig

Also Ihre Argumentation ist mehr als fragwürdig! Diese aktuellen Probleme sind in dieser Form nie absehbar gewesen und grundsätzlich wählt der mündige Bürger eine Regierung die seine Interessen vertritt. Massenweise Einwanderung ohne gültige Papiere und zu Anfang ohne vernünftige Kontrolle gehört garantiert nicht dazu!
Ich behaupte, dass zu vergangenen Wahlkampfzeiten, niemand der bei Verstand ist, eine Regierung gewählt hätte, die wirtschaftliche Immigration von Hunderttausenden aus aller Welt in Ihrem Wahlprogramm ausgeschrieben hätte.
Insofern ist Ihre Argumentation hier mehr als schwach.

es wäre demokratisch, wenn sich die REgierung endlich

nach den Wünschen ihrer Wähler richten würde. Aber sie wird ja nächstes Jahr abgewählt

Bild und Text

dient ja einem gewissen Zweck nehme ich an, die passenden Bilder mit richtigen Text sollen doch etwas vermitteln.
Medialer Lernauftrag hier und auch die passenden Spots im Fernsehen laufen ja täglich, nur will das gemeine Volk dem nicht so recht folgen habe ich den Eindruck.

Es wird nicht gesagt wer in der EU was wann aufnehmen will oder muss, noch nicht mal die alte Verteilung ist losgegangen und erst 1000 verteilt.

Es hat wohl einen Zweck das keine Rede mehr davon ist, es will keiner mehr.
Und der Deal mit der Türkei ist wohl keiner mit der EU sonder sieht nach Deutsch-Türkisch aus.

Das Problem ist nur, die Menschen merken wenn Sie veralbert werden und mit Floskeln hingehalten werden.

Wenn es jetzt wieder so eine heimliche Hintertür gibt wie damals in Ungarn, dann kommt das auch ganz schnell ans Tageslicht und wäre genau das falsche Signal an die Einwanderer.

Gruß

13:12 von Gast2010

>>Da ist doch Frau Merkel gefordert, diese Flüchtlinge nach Deutschland zu holen. Man darf doch nicht zusehen, wie in Griechenland die Humanität zugrunde geht.
Deutschland hat schließlich die Menschen aus den Krisengebieten ermuntert zu kommen.
Jetzt müssen wir sie auch holen.<<

Mit Verlaub, aber das ist nicht korrekt.

Die Flüchtlinge sind aus dem Grund nur gekommen, weil in den UNHCR-Lagern der UNO in Jordanien, Libanon und Türkei kein Essen mehr da war, weil der UNHCR das Geld dafür fehlte bzw. gekürzt wurde.

Hätten die Verursacher USA und NATO-Staaten dafür gezahlt, wäre der Flüchtlingsschlamassel gar nicht erst entstanden und der deutsche Steuerzahler wären Milliarden gespart, die er für die eigene Bevölkerung hätte verwenden können.

Aber diese Flut von Flüchtlingen ist ausdrücklich erwünscht!

Sonst hätte man längst entsprechende Maßnahmen eingeleitet, um dies zu unterbinden!

Gurgeln sie mal: Migration als Waffe o. Thomas Barnett .

Sie werden alles unter neuem Licht sehen.

Traurig ?

Wenn das Ganze nicht so traurig wäre, könnte man es auch eine Lachnummer nennen.
Man kann doch nicht x mal 500 Flüchtlinge ausweisen und sie dann - nach Filterung durch die Türken - wieder hereinholen.
Frau Merkel sollte mal 2 Wochen Bildungsurlaub in Polen, Ungarn, Österreich, Schweden ect. etc. machen, damit sie das verantwortliche Regieren und den respektvollen Umgang mit der eigenen Bevölkerung lernt.

Ich möchte sofort von unserer

Ich möchte sofort von unserer Regierung und Brüssel wissen wie die Migranten in der EU verteilt werden die im Gegenzug von der Türkei kommen ! Welche Länder nehmen wieviele auf ? Sollten wieder alle in Deutschland landen fordere ich unsere Regierung zum sofortigen Rücktritt auf !

um 13:12 von Gast2010

ZITAT: "Jetzt müssen wir sie auch holen." TATIZ

1. Wer ist "wir"? Ich jedenfalls nicht!

2. Warum "müssen"? Welches Gesetz schreibt das vor?

Berichterstattung

Warum schreiben die Medien immer wieder, dass die "Flüchtlinge" in Griechenland "gestrandet" sind.
Sind sie nicht sicher in Griechenland und droht ihnen dort Gefahren durch irgendwelche Verfolgungen ?

Migration als Waffe

@ morgentau19: Volle Zustimmung.
Leider wird in der ganzen Flüchtlingsthematik Ursache(n) und Wirkung(en) verdreht.
Die wahren Verursacher bleiben als "Land der unbegrenzten Möglichkeit" und als "einziger Hort der Demokratie" meist ungenannt.
Zu deren Glück ist deren Wassergraben breiter als die Ägäis.

EU-Türkei-Pakt - so geht es nicht!

Flüchtlinge aus Kriegsgebieten sind doch keine Ware, die man nach Belieben hin und her schicken kann. Entweder wir haben eine international gültige Flüchtlingskonvention oder nicht. Jeder Flüchtling aus einem Kriegsgebiet hat ein Recht auf Asyl.
Das müssen jetzt auch die 28 Mitgliedsstaaten der EU endlich mal begreifen, die alle laut Vertrag die gleichen Rechte und die gleichen Pflichten haben.

Deutschland kann nicht unbegrenzt Flüchtlinge aufnehmen

Es ist leider hier in D so, daß eine einzige Person im Alleingang am Parlament vorbei und ohne Mandat, sowie gegen die Mehrheit des Volkes und Gesetzesbruch diese Menschen hereingeholt hat. Dies wird D elementar so verändern u. das Volk hat in diesem wichtigsten Fall nach 2. WK nichts zu sagen u. zu bestimmen. Dieser Deal mit Erdogan ist nur Augenwischerei und löst gar nichts. Ein Flüchtling wird von Griechenland in die Türkei abgeschoben und ein registrieter Flüchtling kommt mit Flugzeug aus der Türkei nach Europa, zumeist nach Deutschland. Es gibt einen Witz im Netz: Was macht ein Deutscher wenn er in einem Asyl-oder Müllcontainer landet? Nach einiger Zeit tapeziert er die Wände des Müllcontainer u. richtet sich wohnlich ein. Merkel müsste öffentlich erklären, das D keine Flüchtlinge mehr aufnimmt. Das wäre die Lösung. Und das wird Sie nie machen.

Bild und Text

@wenigfahrer: volle Zustimmung, Gruß

Für jeden Syrer den man

Für jeden Syrer den man zurück bringt muss die EU einen Syrer von der Türkei aufnehmen.
Nun will Deutschland am Montag 1600 Syrer aus der Türkei einfliegen lassen.
Der Plan sieht vor, dass man 750 Menschen von Lesbos in die Türkei zurück bringt.
Das sollen vor allem Afghanen, Iraker und Bengalen sein.
Also so gut wie keine Syrer!!!!!
Warum treten wir dann mit 1600 in Vorleistung?

Ich will nicht mehr weiter für dumm verkauft werden.
Und das noch dazu von UNSERER (!?!) eigenen Regierung.

So, so sehr interessant !

Das ganze ist doch wieder ein Witz mit Anlauf. Da werden also 750 Illegale zurück in die Türkei gebracht und Deutschland nimmt 1600 Syrer von der Türkei auf. Ist das ein Deutschland - Türkei Pakt ? Ich bitte die TS um Information wieviel Syrer jeweils von den anderen EU Ländern aufgenommen werden. Welche Länder das sind und wann sie ebenfalls Syrer von der Türkei abholen. Falls jemand von den Kommentatoren hier etwas darüber weiß, bitte informieren Sie mich gerne. Danke und schönes Wochenende noch.

Die Hoffnung muss den Menschen genommen werden

Merkel hat falsche Erwartungen geweckt. Jetzt muss öffentlich zurückgerudert werden. Die Griechen müssen bei Randalierern hart durchgreifen und die "hässlichen Bilder" über alle Kanäle in die Welt streuen. Die Message muss sein: Wir haben mehr als unsere Schuldigkeit getan und wollen keine weitere Migration mehr.

 13:12 von Gast2010

Gar nichts "müssen" wir. Deutschland ist keinem Migranten etwas schuldig. Das war schon letztes Jahr und gilt jetzt, wo wir das Land voll haben, doppelt. Ich spüre keinen humanitären Imperativ mehr.

@morgentau19

In türkischen Lagern gibt es genügend Lebensmittel. Wir leben Vorort und bekommen das alles mit.

Merkels Versagen

....wird am Montag einmal mehr Bilder produzieren, die niemand sehen mag. Aber noch immer hat unser. Totalausfall von Kanzlerin nicht die Größe klare Worte an alle Flüchtlinge zu richten. Statt dessen taucht sie erst einmal feige ab, läßt sich sich fast täglich von Sultan Erdogan am Nasenring durch die Manege führen und glaubt, wohl als einzige in der EU an den Deal mit der Türkei. Ich schäme mich nur noch für mein Land.

@lenamarie

"Aber sie wird ja nächstes Jahr abgewählt"
Sie lehnen sich mit ihrer Meinung da sehr weit aus dem Fenster und kennen wahrscheinlich das Wahlverhalten der Deutschen nicht genau. Die Union wurde doch immer wieder gewählt und dabei wird es bleiben, auch wenn die AfD vielleicht 20 % erreicht. Aber für eine Regierungspartei reicht es bei der AfD schon lange nicht. Das haben doch die Landtagswahlen eindeutig gezeigt.

@papafix &demokraturverätzer

@papafix
Frau Merkel sollte mal 2 Wochen Bildungsurlaub in Polen, Ungarn, Österreich, Schweden ect. etc. machen, damit sie das verantwortliche Regieren und den respektvollen Umgang mit der eigenen Bevölkerung lernt.
Von Polen und Ungarn respektvollen Umgang mit der eigenen Bevölkerung lernen? Der war gut.

@demokraturverätzer
Warum "müssen"? Welches Gesetz schreibt das vor?
Es gibt auch noch eine andere Bedeutung von müssen, da geht's um Dinge, die nicht gesetzlich geregelt sind. Keine Frage von Paragraphen. Eine Frage des Charakters. Aber damit können Sie wahrscheinlich nichts anfangen.

Eine Frage am Rande

Teil1) Wo kommen denn die Flüchtlinge, oder richtig gesagt, die Migranten hin, wenn sie aus der Türkei nach "Europa" gebracht werden? Richtig - nach Deutschland.
Teil2) Wo wollen denn die Migranten hin, die jetzt überall auf den griechischen Inseln medienwirksam demonstrieren (bzw. randalieren)? Richtig - nach Deutschland.
Teil3) Was hat das ganze mit "Europa" zu tun? Richtig - Nichts!
Teil4) Über welches Land lacht sich "Europa" scheckig? Richtig - Deutschland.
Teil5) (fakultativ) In welchem Land sind nächstes Jahr Wahlen? Richtig - Deutschland.

Warum?

Weshalb haben deutsche Politiker, Bessermenschen, linksgrüne "Aktivisten" und andere Schwätzer nicht endlich den Mut, diesen Migranten klar zu sagen, dass sie nicht nach Deutschland einwandern können, dass in Deutschland keine Arbeit, geschenkte Häuser und Autos und andere Milch-und-Honig-Gaben auf sie warten.

Dann hört dieses stereotype "Wir wollen nach Deutschland" dieser mohammedanischen Migranten auch wieder auf.

Keine Verantwortung Merkels?

@morgentau
Es gibt wohl nicht den einen Grund warum due Flüchtlinge nicht mehr in den Lagern blieben eie die Jahre zuvor. Aber dass Frau Merkel gar keine Schuld daran hat dass die meisten nach Deutschland wollen kann auch nicht behaupten.
Als beim G7 Gipfel im Frühjahr die ersten Meldungen von massenhafter Schleppung aufkam wurde der Bayrische Innenminister Herrmann noch als Rechtsaußen niedergebrüllt. Klates Zeichen an die Schlepper D lässt uns weiter machen. Die Veröffentlichung der Info des BAMS dass Syrer ohne Prüfung in D aufgenommen werden im Juni lies die Zahlen weiter steigen. Und dann der Auftritt Merkels den sie sicher bereut auch wenn sie es erst in ihren Memoiren zugeben wird. Sie hat das alles geschehen lassen. Also selbst wenn nicht echte gründe hinter Merkels Verhalten liegen due teilweise unter Verschwörungstheorien gehandelt werden können steht sie in der Verantwortung.

@Nord430 Naja die meisten

@Nord430
Naja die meisten dieser Leute kommen mithilfe von Booten am Strand von Griechenland an, vermutlich wird deswegen oft von gestrandeten Personen geschrieben.

migration als waffe @

migration als waffe @ morgentau19
volle zustimmung! danke für ihren beitrag!

Wir müssen?

gar nichts mehr- jetzt wären auch mal die Hauptverursacher der Krise im Nahen Osten dran, allen voran die US-Boys und ihre saudischen und katarischen Freunde. Deutschland ist an die Grenzen und darüber hinaus gegangen.

Und auch wenn die Mitarbeiter der Flüchtlingsindustrie jetzt wieder unverschämt werden und andern den Charakter absprechen, gell @Frosthorn- es sind nicht alle in Deutschland Profiteure des Zustroms, die weitaus meisten sind die Zahlmeister

@pkezler

Sie scheinen die Genfer Flüchtlingskonvention nicht richtig zu kennen! Flüchtlinge müssen von Staaten nur dann aufgenommen werden, wenn diese unmittelbar(!) aus einen Verfolgerstaat, oder aus einem Kriegs- oder Bürgerkriegsgebiet in diesen Staat einreisen!
Waren diese Menschen aber schon in einem Drittstaat in Sicherheit, dann endet auch dort nach dem Völkerrecht die Flucht!
Alle Reisen danach gehören also nicht mehr zur Flucht, sondern sind nur noch Weiterreise nach..., also Migration! Und diese Migranten muss kein anderer Staat mehr aufnehmen!

Die anderen Staaten halten sich also sehr wohl an die völkerrechtlichen Verträge!

Lebensleistungsrente

Deutschland nimmt mal wieder auf.
Keine Obergrenze.
Wir helfen ja gerne und allen die sich bei uns wohlfühlen wollen.

Ganz erschreckend in dem Zusammenhang die Begründung warum DCU/CSU die Lebensleistungsrente ablehnen.
Es ist nicht finanzierbar!
UND: Damit wird das Leistungsprinzip gestört!
Wer viel eingezahlt hat muss auch mehr bekommen.
Hört hört.
Wer 40 Jahre eingezahlt hat kann mit Hilfe der Mindestrente ein paar Cent mehr bekommen als jene die nicht mal ein Jahr eingezahlt haben.
Soviel zum Thema Leistungsprinzip.

Nun muss man sich das mal im Hinblick auf die ungehinderte massenhafte Migration in unsere Sozialsysteme sehen.
Da ist alles finanzierbar!!!? Man kann sich nur wundern.
Und es ist schon eine Leistung gewesen dass man den Weg in die BRD gefunden hat. Dafür dann lebenslange Rente zum Nulltarif gemäß des Leistungsprinzips?!?

um 14:38 von frosthorn

ZITAT: "Eine Frage des Charakters. Aber damit können Sie wahrscheinlich nichts anfangen." TATIZ

Ihnen ist aber hoffentlich bekannt, dass die Meinungsfreiheit nicht nur für die Neu-LAUT-Sprecher von Linksaußen gilt.

Es ist tatsächlich im Grundgesetz NICHT niedergeschrieben, dass Linke allen anderen die Meinungsfreiheit einschränken dürfen.

um 14:18 von pkeszler

ZITAT: "Jeder Flüchtling aus einem Kriegsgebiet hat ein Recht auf Asyl."TATIZ

Er hat aber KEIN Recht auf ausschließliches Asyl in Deutschland! Es liegt NICHT im Ermessen des Migranten, welches Land ihn aufzunehmen und zu pampern hat.

In dem Moment, in dem er Griechenland betritt, ist er auch KEIN Flüchtling mehr, denn schon in der Türkei, in Jordanien etc. war er vor dem Krieg sicher.

 14:38 von frosthorn

Was nehmen Sie sich eigentlich heraus? Nicht jeder, dessen Hilfsbereitschaft ausgeschöpft ist, ist charakterschwach. Irgendwann ist eben die Solidarität mit der eigenen Familie und dem eigenen Land größer als die Hilfsbereitschaft gegenüber Wildfremden. Ich spüre keinen humanitären Imperativ mehr. Und wenn ich die Randalierer von Idomeni sehe, schlägt das eher in Zorn um.

@deutlich

Ihre Anspielung habe ich schon gestern gelesen, leider etwas zu spät. Ich verstehe sie nicht. "Mitarbeiter der Flüchtlingsindustrie"? Würden Sie es mir erklären? Danke im Voraus.

Merkel hat versagt

Wenn man einmal diesen anrüchigen Deal mit der Türkei betrachtet sieht man, wie hilflos doch die Kanzlerin hier hantiert.
Frau Dr. Merkel wird sich am Ende für Ihre Taten zumindest vor Ihrem Volk (ich habe und würde diese Frau NIE wählen, die Einäugige unter den Blinden) zu verantworten haben, und das wird mit Sicherheit heftig werden, wetten das !!!

@ 14:23 von Downhill

Zitat: "Die Hoffnung muss den Menschen genommen werden"

Ein sehr bezeichnender Satz.

Man könnte sagen entlarvend.

Haben Sie sich auch überlegt wie Menschen reagieren, in welche Richtung sie sich entwickeln, wenn man ihnen die Hoffnung nimmt ?

Gruß, zopf.

das kann ich Ihnen gerne erklären

@Frosthorn

wer "entgeltlich" als Flüchtlingshelfer arbeitet, ist ja schließlich nicht aus rein ideologischen und humanitären Gründen tätig, sondern lebt davon. Das haben sie ja selbst geschrieben und ich kann lesen.

Also kommen Sie mir und andern nicht immer von oben herab als Besondersgutmensch, der andern sofort den Charakter abspricht oder Jede und Jeden, der nicht Ihrer Meinung ist, ins rechte Lager verortet. so einfach ist die Welt nicht wie Ihr Weltbild

@ 14:26 von Downhill

Zitat: "Ich spüre keinen humanitären Imperativ mehr."

Sehr bedauerlich.

Leider scheint dies auch bei vielen anderen Mitbürgern so zu sein.

Allein, was bleibt vom Menschen übrig, ohne Humanität ?

Gruß, zopf.

Ja leider

Wir sind alle geblendet wurden und haben jetzt dieses grosse Problem was uns Jahrzehnte beschäftigen und bald nach der nächsten Bundestagswahl kommt das grosse Erwachen na ja da hilft auch kein jammern mehr wenn diese und diese Steuern erhöht werden die Krankenkassen haben angefangen und wer weiss was alles Herr Schäuble noch im Schubfach hat oder soll ich sagen in der Büchse der Pandorra ,aber ist ja nur das hart erarbeitete Geld von uns Steuerzahler . Ich frage mich nur warum diese ganzen Politiker ,Grünen und Gutmenschen es nicht mit dem selben Elan und Hartnäckigkeit gemacht haben um unsere Obdachlosen,armen Rentner ,Arbeitslosen und mehr geholfen haben ,wo bleibt da der Elan ich staune nur aber, es wird ja täglich gemeldet von den Schlägereien in den Unterkünften was haben denn diese "Gutmenschen " und Politiker gedacht ?

@Demokraturverätzer

"Er hat aber KEIN Recht auf ausschließliches Asyl in Deutschland! Es liegt NICHT im Ermessen des Migranten, welches Land ihn aufzunehmen und zu pampern hat."
Sie können wohl meinen Beitrag nicht richtig lesen? Ich habe doch klar und eindeutig zum Ausdruck gebracht, dass alle 28 EU-Staaten die gleichen Rechte und Pflichten haben. Sie haben übrigens alle den Deal mit der Türkei zugestimmt.

Rente

Habe 598 Monate für meine Rente gearbeitet. Als ich damit angefangen habe hat man mir gesagt das ich 65% erhalten würde.
Bin das 3. mal verheiratet und habe 4 Kinder, eins geht noch zur Schule.

Heute bin ich 66 Jahre und muß arbeiten weil meine Rente eben keine 65% sondern nur noch 45% beträgt.
in den 50 Jahren ist das zur Berechnung durchschnittliche Einkommen wesentlich schneller gestiegen als meins, somit haben sich die zur Berechnung notwendigen Punkte wesentlich verringert. Denn dieses Einkommen haben nur Beamte und Hochschulabsolventen.
Ein normaler Arbeitnehmer, wie die meisten in der Bevölkerung, erreicht dieses Einkommen nicht und somit auch die Punktezahl für eine Lebensfähige Rente nicht.

Der soziale Abstieg ist gewiss wenn das Amt dich unterstützt.
So bezahle ich von meiner Rente 30% Steuer an unseren Finanzminister, der mit der 0, damit ich nicht den Staat beanspruche sondern Arbeitsleistung erbringe.

Das ist das reale Leistungsprinzip.

Ohne Aufnahme der Flüchtlinge

@deutlich, 15:09

Ah, jetzt verstehe ich. Ein Musterbeispiel, wie man hier im Forum jemanden verunglimpfen kann. Also:

Ich hatte geschrieben, dass meine Frau und ich in der Flüchtlingshilfe arbeiten. Ein anderer Forist "zitierte" diesen Satz und fügte das Wörtchen "entgeltlich" ein. Dass er das frei erfunden hat, störte ihn nicht, und Sie offenbar auch nicht, denn Sie übernehmen ja dieses Zitat, obwohl Sie es besser wissen.

Nicht, dass ich Ihnen Rechenschaft schuldig wäre, aber es handelt sich um eine Ente. Ich (und meine Frau) arbeiten ehrenamtlich in diesem Bereich. Unseren Lebensunterhalt bestreiten wir ganz anders.
Und jetzt bin ich sehr gespannt, ob Sie Ihren Irrtum zugeben, oder diese Unwahrheit lieber weiterhin verbreiten.

Faktisch hat Deutschland Syrer als Einwanderer legalisiert,..

und lässt sie von der Türkei aus, direkt nach Deutschland einreisen!
So vermeidet Deutschland den Ärger mit den Transitländer an der Balkanroute!

So einfach ist das!

@zopf Mit Kalendersprüchen

@zopf

Mit Kalendersprüchen macht man keine Politik. Fakt ist, ein Großteil der Flüchtlinge hat keinerlei Chancen auf eine Arbeitsstelle. Doch genau das suchen diese Menschen in Deutschland. Was glauben sie passiert, wenn sie realisieren, dass sie nicht gebraucht werden und sie niemals am "Wohlstand Deutschlands" teilhaben werden?

Migration ist wichtig und gut, aber es ist immer eine Frage der Größenordnung. Mit der Aufnahme von über einer Million Flüchtlinge hat Merkel das Asylgesetz massiv beschädigt.

nein: um 14:00 von morgentau19

so äußern sich die Flüchtlinge nicht. Ich habe die Berichte und Sendungen sehr gut verfolgt. Über Hunger in den Flüchtlingslagern hat da keiner geklagt. Obwohl es sicher äußerst knapp gewesen ist. Ich hörte nur etwas von besseren Perspektiven, vom Wunsch zu studieren, von Kindern denen es besser gehen soll, vom Arbeiten und Jobs. Das alles sind sehr verständliche Wünsche, die wir aber nicht erfüllen können. Die Signalwirkung ginge bis in alle Welt. Außerdem, nicht bemerkt : Im Jemen gibt es gerade einen Bürgerkrieg, und in etlichen afrikanischen Staaten auch. Die können wir auch nicht alle aufnehmen.

Rechtliche Sicht

Ich moechte nur darauf hinweisen, das der Status "Fluechtling" nicht besteht, solange kein Antrag auf Schutz vor Verfolgung gestellt wurde. Erst nach einem gestellten Asylantrag aendert sich der Status von illegalem Migranten zu "Asylantragsteller". Hierzu hat jeder die Chance in Griechenland. Wird dieser jedoch nicht gestellt oder nach negativer Entscheidung abgelehnt, ist man rechtlich wieder ein illegaler Einwanderer und es leitet sich kein besonders schutzwuerdiger Status ab.
Alle Menschen die bisher durch Griechenland und andere Staaten gewandert sind, ohne einen Asylantrag zu stellen, sind illegale Einwanderer und haben das Gesetz gebrochen und duerfen inhaftiert und abgeschoben werden. Ein Anrecht auf Schutz vor Verfolgung ergibt sich daher nicht. Ich frage mich warum hier nicht entschiedener gehandelt wird von Seiten der Behoerden. Da koennte ja jeder kommen und sagen ich bin Fluechtling. Solange kein Antrag gestellt wird ist man illegal.

um 15:16 von pkeszler

ZITAT: "Ich habe doch klar und eindeutig zum Ausdruck gebracht, dass alle 28 EU-Staaten die gleichen Rechte und Pflichten haben." TATIZ

Die Tatsachen sprechen aber gegen Ihre hehre Theorie.

1. Die Migranten wollen nur nach Deutschland. Es gibt KEIN Recht auf Enwanderung!

2. Die anderen EU-Länder haben sich entschieden, keine Migranten aufzunehmen. Es gibt KEIN Recht auf Enwanderung!

3. Ist es das Recht eines jeden Staates, Migration, also Einwanderung, in sein Territorium zu untersagen. Es gibt KEIN Recht auf Enwanderung!

Aufnahme

Im Endeffekt wird Deutschland alle Migranten aufnehmen,da kein anderer Staat in der EU dazu bereit ist.Wenn Punkt 4 des Türkei Deals in Kraft tritt nimmt Deutschland auch diese 500000 Migranten auf.Da bleibt einem glatt die Spucke weg.Frau Dr.Merkel weiss nicht was sie Deutschland auf Dauer antut.Wenn ich an Deutschland denke in der Nacht bin ich um den Schlaf gebracht.

Das sieht doch ganz so aus,

als ob die rechte Hand wieder nicht weiß, was die Linke tut.
Wo gehen nur diese Milliarden hin?

Ich bin dafür, dass endlich mal in aller Öffentlichkeit der ganze Plan vorgestellt wird.

Diese Hinhaltetaktik bin ich langsam leid.

Es sieht doch wieder so aus, als ob es an der praktischen Umsetzung fehlt die Beschlüsse von Brüssel in die Tat umzusetzen.

Frau Merkel ich finde Sie sollten jetzt ganz offiziell alle Migranten darüber informieren, wie weiter vorgegangen wird!

Interessant, was die

Interessant, was die Redaktion alles als "themenverwandt" durchgehen lässt. Tatsache ist: Vom Tode bedrohte Kriegsflüchtlinge genießen in Deutschland (und Europa) Asylrecht. Und jeder hat Anspruch auf Prüfung, ob dies in seinem Fall zutrifft. Das war zumindest bisher rechtlich wie faktisch Konsens. Und ich wüsste nicht, was etwa das Thema Rentenkürzungen damit zu tun haben soll. Aber manchmal habe ich den Eindruck, man will diese Verbindung mit allen Mitteln herstellen...

15:19 von Dlonir

Die von Ihnen geschilderte Entwicklung Ihrer Rente ist in der Tat besorgniserregend.

Wenn Sie sich allerdings mit diesem Problem gegen Flüchtlinge in Stellung bringen lassen, wird sich daran gar nichts ändern. Die Flüchtlinge sind für diese Situation nicht verantwortlich, sondern die hiesige Politik.

Von den Politikern sollten Sie eine Verbesserung ihrer Rentensituation einfordern. Wenn sich Ihr Zorn gegen die Flüchtlinge wendet, können die wirklich Verantwortlichen sich die Hände reiben, sie kommen ungeschoren davon.

Das Geld für eine anständige Flüchtlingshilfe und für eine auskömmliche, ordentliche Rente ist vorhanden. Das Problem liegt an einer angemessenen Verteilung. Da empfehle ich Ihnen anzusetzen.

Ja leider - dsas Ganze ohne Legitimation

Nützlich ist es, dazu das Grundgesetz lesen, insbesondere Artikel 20.
Dort Absatz 2: "Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus."
Dort Absatz 3: "...die vollziehende Gewalt (=Bundesregierung) ... sind an Gesetz und Recht gebunden."
Richtig spannend ist dann noch der Absatz 4 ...
Namhafte Verfassungsrechtler (Beispiel: Rupert Scholz; Quelle: http://www.tagesspiegel.de/politik/rupert-scholz-ueber-fluechtlingspolit...)
haben klar gesagt, dass die Öffnung der Grenzen gesetzeswidrig und verfassungswidrig ist.
Eine solche weitreichende Entscheidung ohne einen klaren Auftrag des Bundestages und des Bundesrates zu treffen ist eindeutig verfassungswidrig.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de, diese Meldung kann im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: