Ihre Meinung zu: Kommentar zu Erdogan: Regierende Selbstherrlichkeit

29. März 2016 - 17:53 Uhr

Die harsche Reaktion des türkischen Präsidenten auf eine NDR-Satire zeugt von fehlender Größe - und zunehmender Selbstherrlichkeit, meint Reinhard Baumgarten. Mit wachsender Macht toleriert Erdogan immer weniger Kritik.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.083335
Durchschnitt: 4.1 (12 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Bitte das Video heute Abend in der 20:00 Tagesschau zeigen

Das wäre genau das richtige Signal für die Pressefreiheit!

Was soll so ein Kommentar,

Was soll so ein Kommentar, der versucht, weiter Öl in das Feuer zu gießen? Herr Erdogan ist vollkommen im Recht und handelt legitim und umsichtig. Seine Politk bietet keinerlei Anlass zu Kritik und sollte darum auch nicht kritisiert werden. Dann kommen ein paar irrgeleitete Journalisten daher und versuchen mit einer unappetitlichen Provokation, einen in aller Welt hoch angesehenen Staatsmann zu besudeln. Ich kenne niemanden, der über diese peinliche "Satire" nicht empört wäre!
Anstatt dass die deutsche Regierung Herrn Erdogan den Rücken stärkt und sich solidarisiert, kommt nichts als Schweigen für den wertvollen politischen Partner. Das ist ekelhaft. Insbesondere von der türkischen Gemeinschaft erwarte ich einen Aufschrei und massive Proteste, bis die Journalisten die Konsequenzen aus ihrer Hetze ziehen müssen.

Mehr als nur Selbstherrlichkeit

Wenn es nur Selbstherrlichkeit wäre. Doch es ist weit schlimmer: Erdogan betreibt eine verbrecherische Politik. Er hat gegen die Kurden einen Krieg entfesselt mit dem einen niedrigen Motiv, auf diese Weise den Nationalismus aufzuputschen und sich dadurch an der Macht zu halten. Gebetsmühlenartig wiederholen die westlichen Politiker, Assad müsse weg. Erdogan ist für die Weltgemeinschaft noch weit gefährlicher: Erdogan muss weg

Satire war sehr heftig

"wenn es ihm nicht passt, ist man gleich im Knast"

Dass ist laut Tagesschau ein Ausschnitt aus der deutschen Satire im Fernsehen. Ich kann in der angespannten Lage in der Türkei verstehen, dass man daran Kritik äußert. Muss Satire denn alles bringen, was sie (juristisch) darf? Augenmaß in diesen schwierigen Zeiten ist angemessen. Platz für Kritik ist durchaus da.

Ein Witz

Erdogan blamiert sich gerade unfassbar und zeigt dass er nicht das Format eines grossen Politikers hat. Mit ihm darf und wird es keinen EU Betritt geben.

Erdogan-Song bitte auf allen Kanälen

Wenn unsere Bundesregierung es nicht schafft, diesen GröTaz in die Schranken zu weisen, bitte ich darum, den Erdogan-Song ab heute auf allen Deutschen Radiosendern mindestens 5 mal am Tag zu spielen!

https://twitter.com/extra3

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,
um Ihre Kommentare zum Thema „Erdogan“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschlossen, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:„http://meta.tagesschau.de/id/110001/extra-3-satire-erdogan-poltert-berlin-schweigt“

Viele Grüße,
Die Moderation

Darstellung: