Kommentare

BfR verneint?

Das BfR, gegründet 2002, soll vorrangig dem Schutz der Verbraucher dienen!
Dann frage ich mich allerdings, wieso dann 2 Mitarbeiter von BASF und 1 Mitarbeiter von BAYER in diesem Gremium sitzen. Das nennt man wohl Lobbyist-Embedded?
Vielleicht sollte man die Behörde in Bundesinstitut für Risikovertuschung umbenennen.

Interessant wäre es zu wissen

Interessant wäre es zu wissen ob sich Glyphosat im Körper anreichert und dadurch eine bedenkliche Schwelle erreicht würde.

Hier bei uns wird mit Glyphosat

relativ umsichtig umgegangen, eine Auswirkung der "öffentlichen Meinung". In Südamerika wird das Zeug gnadenlos über Gott und der ländlichen Welt verteilt, und da sind schon ganz andere Wirkungen bekannt. Ein Blick über den Tellerrand ist dringend empfohlen.
Wie so oft stehen wirtschaftliche Interessen vor dem "Wohl der Menschheit".
MONSANTO, ein Name wie Donnerhall, steht auch für "agent orange".

@ 10:13 von dermulla

Anreicherung im Körper? Da das Glyphosat im Urin nachgewiesen wird, wird es auch mit diesem ausgeschieden. Somit liegt keine Anreicherung wie bei Schwermetallen vor.

Wer ist glaubhafter?

Wer ist hier glaubhafter die IARC oder die anderen Studien? Für mich persönlich die IARC denn diese Organisation ist eher unabhängiger gegenüber der Wirtschaft als Europäische bzw. Deutsche Behörden. Wo ja oft mal zwischen Wirtschaft und Behörden Entscheidungsträger hin und her wechseln. Leider sind die Kontrollen bzw. Die Sachkenntnis in diesen Behörden nicht so hoch wie sie sein könnten. Da ich selber über 20 Jahre in einem Labor gearbeitet habe und auch bei Zulassungen in dieser Richtung mit Arbeiten musste, weiß ich wo von ich spreche.

Ob giftig oder nicht bei gewissen Namen wird mir auch so übel.

Warum ? Weil ich bisher nur über das Geschäftsgebahren zu anderern im Negativen hörte oder wo ganze Existenzen von Bauern u. Opfern dieser Konzerne vernichtet wurden mit Prozessen bis zum Abwinken;Stillschweigen im Sinne der Omerta u. einer Skrupellosigkeit die seinesgleichen sucht. Es sei denn du tust das was von dem Konzern erwartet wird? Kaufen;Kaufen u. das Maul halten auch wenn mittlerweile das Produkt nicht mehr wirkt oder in der Wirkung doch nachlässt gegen sogenante Unkräuter.
Wäre ich allmächtig wovon ich nichts halte so wären das die Läden die zuerst geschloßen würden ohne Skrupel weil ich mir bisher sicher bin das diese Firmen auch keinen Skrupel kennen was auch fast alle wirtschaftlich Tätigen beträfe;diese aber in besonderer Weise.Die Begriffe sind z.B.: Monsanto ..................;Glyphosat;Roundup;Gentech;Monokulturen in allen Ausprägungen u. wucherungen bis hin zu Monopolbildung in Macht,Wirtschaft;Leben;Existenz was sein darf oder nicht.

Glyphosat wahrscheinlich krebserregend.

Rauchen schadet der Gesundheit,ist sogar krebserregend!!
Kein Verbot!!
Alkohol schadet der Gesundheit!
Kein Verbot!!
Der Grund: Die üppigen Steuern!

Möchtet ihr Hundefleisch in eurer Wurst?

Warum nicht?
Ist doch nicht gesundheitsgefährdend!

Ziel - Vernichtung der Konkurrenz

Die Bearbeitung der Politiker und Politik durch Monsanto-Lobbyisten seit vielen Jahrzehnten ist leider zum Beispiel für manche Firmen und Banken geworden. Operationsfeld - Nicht Zahlung von Steuern, Umgehehung von Gesetzen und Verfassung, Genehmigung von Giftstoffen und schädliche Stoffen, Vertuschung von illegale Aktivitäten, Bestechungen von Politiker und Behörden um diese Aktivitäten durchzusetzen, Beeinflussung der öffentliche Meinung in Presse, Funk und Fernsehen zwecks Durchsetzung dieser Aktivitäten und Fälschung von wissenschaftliche Untersuchungen. Das durch diese Aktivitäten die Konkurrenzunternehmen vernichtet werden ist natürlich das Hauptziel.

Lobbyismus verbieten!

"Die internationale Krebsagentur hält es für wahrscheinlich krebserregend, das Bundesamt für Risikobewertung verneint das. Warum gehen die Einschäzungen so weit auseinander??"

Weil die Lobbyisten hier ganze Arbeit geleitet haben.
Lobbyarbeit = Korruptionsförderung.

Wegen 5-10 %...

Es ist erbärmlich, wie viele profitgeile Menschen (und deren Politikerfreunde) das Letzte aus der Natur herausholen wollen. Ja, wir elben im Optimierungswahn, auch angetrieben durch unsere Regierung, die uns ständig Angst macht, wir würden ansonsten "abgehängt". Wenn alle springen, springen wir auch. Auch im Doping und auf dem Kapitalmarkt steht die Ethik und der unbedingte Wille zum Maximum hinten an. Und so werden Tonnen von üblem Gift versprüht, nur um 5-10 % mehr Ertrag zu bekommen. Die Welt ist krank und wird von echt Kranken angeführt, die uns ihre Krankheit aufdrängen wollen, auch wenn es hart klingt... Was haben wir für eine Chance?

Glyphosat Monsanto für Anfänger

Hier wird wieder Alles verharmlost!

Die offizielle Bezeichnung für Glyphosat
ist " ROUNDUP ", ganz einfach. Kennt jeder.
Noch Fragen ???

Hormonelle Wirkung u. was fast nie erwähnt wird!!!

Hormonelle Wirkungen von Pestiziden;Weichmachern usw. stehen im Verdacht bzw. sind unterhalb jeglicher Grenzwertbetrachtung schon auf molekularer Basis wirksam(nachgewiesen) ,so auch unterhalb festgelegter u. erkämpfter Grenzwerte(Gegengutachten)!!Wenn sich auf breiter Basis diese Substanzen schon in der Umwelt durch z.B. Wasser befinden u. Filteranlagen teuer sind u. kaum Anwendung finden u. wenn doch die Kosten vom Bürger zu tragen sind jedoch nicht vom Verursacher so ist allein das schon eine nicht zu vernachlässigende Tatsache die legitimiert vorher tätig zu werden u. nicht erst wenn "es"in der Welt oder Umwelt ist!!Lotterie spielt man ja auch nur weil vorher der Profit schon fest steht u. zulässig ist ausschließlich garantiert für den Urheber u. nicht für den Spieler!Ansonsten würde der Staat nur Glücksspiel zulassen wenn er selbst mehr gewinnt als verliert u. das auch garantiert. Die Verlierer möchte niemand,schon gar nicht mit den dann entstandenen Lasten;Geschwüren;Kosten usw.

sollte doch moeglich sein

konkret festzustellen, ist es nun Krebserregend, oder nicht.
wahrscheinlich ist, es ist fast alles krebserregend,wenn man zuviel davon nimmt.

@wm

Zitat:
Rauchen schadet der Gesundheit,ist sogar krebserregend!!
Kein Verbot!!
Alkohol schadet der Gesundheit!
Kein Verbot!!
.
Nur bei Zigaretten und Alc. kann ich selbst entscheiden ob ich es zu mir nehme. Aber dem Brot, der Milch und dem Gemüse sehe ich nicht an ob es mit dem Gift verseucht ist.
Ist schon ein gewaltiger Unterschied.

@inkonjane

Zitat:
...konkret festzustellen, ist es nun Krebserregend, oder nicht.
.
Ja richtig, es wären Jahrelange Test dazu erforderlich. Aber wer bezahlt die? Die Chemiekonzerne, die das Zeug herstellen? Oder etwa die EU, wo mehr Lobbyisten und das Großkapital regieren, als die Politiker? Das Ergebnis stände schon vor den Tests fest.
Ergo: Das Gift wird für weitere 15 oder 30 Jahre zugelassen und gut ist. Auch das steht schon fest. Alles andere würde mich mehr als wundern. Und TTIP ist noch nicht mal durch... wenn erst mal Monzanto den Geldbeutel auf macht....

Stoffe ohne Grenzwerte schaden trotzdem

Wir haben eine Zunahme an Allergien, Unverträglichkeiten, Krebs, Demenz und vielen physischen und psychischen Leiden. Glyphosat steht im Verdacht Krebs zu verursachen! Schon wenn es nur den Verdacht gäbe, dass es Krebs fördert, vielleicht nur bei bereits belasteten Menschen in der Stadt, bei Kindern oder Senioren, dann wäre ein Verbot zwingend notwendig.
Leider handelt die lobbyverseuchte Regierung und EU-Kommission nur, wenn von einem Gericht in letzter Instanz belegt ist, dass Glyphosat eindeutig und allein krebserregend ist. Alles in der Grauzone bis dorthin gilt als 'unbedenklich'. Das ist für vorsätzliche Körperverletzung!
Ich haben Angst, dass der Mensch so irgendwann ausstirbt. Es gibt dazu eigentlich keine eindeutige Ursache, aber in der Summe vergiften wir uns selbst.

Wer verwendet welche Studien

Was dieser "Hintergrund" leider nicht erwähnt ist, dass die WHO für ihre Risikoeinschätzung nur unabhängige Studien verwendet hat, während das BfR und auch die EU die Zusammenfassungen von Studien der Hersteller verwenden. Wenn also Monsanto seine Studien positiv zusammenfasst, wird auch die Bewertung von BfR und EU positiv ausfallen.

Darstellung: