Kommentare

Realsatire

"Wir mischen uns nicht in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten ein""

Sagte der Verteidigungsminister des Landes, deren Truppen,in der Ukraine, Georgien und Moldawien stehen.

Was ich nicht ganz verstehe ...

Lawrows Worte (laut Bericht):
„Da es sich um eine Bürgerin der Russischen Föderation handelt, können wir nicht einfach das Ende der Untersuchung abwarten“

Frage: Sondern?

Bislang ...

Eigentlich war mir Herr Lawrow bislang ganz sympathisch weil er sehr besonnen gehandelt hatte in seinem Tun und Handeln. Doch das ist jetzt ein ganz grober Ausrutscher. Nein, eigentlich war die erste Einmischung ein Ausrutscher. Hier wird es jetzt kriminell.

Ein guter Witz!

Zitat Lawrow: "In der Debatte um die angebliche Vergewaltigung eines Mädchens aus Berlin wies er den Vorwurf zurück, Russland nutze den Fall für Propaganda. Es gehe um Transparenz und Menschenrechte."
Zitat Ende
-
In einem Land, das nicht gerade im Ruf steht, Minderheiten sonderlich gut zu behandeln, in einem Land in dem Homosexuelle aufs schärfste unterdrückt werden, in einem Land in dem die Pressefreiheit um einiges geringer geachtet wird als bei uns sollte Herr Lawrow sehr vorsichtig mit solchen Statements sein.Man könnte ihm sonst glatt den Orden wider den Tierischen Ernst verleihen, wenn die Sache nicht so ernst wäre!

Keine Propaganda...

... Nur Menschenrechte. Gefällt's nicht? Na dann bei der nächsten Gelegenheit (sagen wir, eine "Reportage" aus Moskau oder "Donjetzk") die Krallen bitte ein Bisschen einfahren.
.
Bis die Fakten vorliegen, darf die Staatsanwaltschaft, übrigens, nicht dem Verdacht öffentlich nachgehen, das alles in Ordnung sei, wenn ein 13-jähriges Mädchen für 30 Stunden verschwindet.
.
Das allein stinkt zum Himmel: was wäre geschehen, wenn einem Deutschen Mädchen in Moskau genau dasselbe zugestossen wäre? Dann winkten sofort weitere Sanktionen und bundesweite Empörung aus allen Ecken, vermute ich, wenn kein direkter NATO Einsatz.

So einiges erschließt sich mir nicht

Kaum Fakten viel Gerede von beiden Seite.
Mal ganz grundsätzlich, ein 13 Jähriges Mädchen soll 30h lang weg gewesen sein um einvernehmlich mit 2 Männern Sex gehabt zu haben.

Also plausibel erscheint mir das ganze nicht, das Argument der Persönlichkeitsrechte der Polizei kann ich nachvollziehen und finde ich auch richtig, aber dass einen 13 Jährige freien willens über Nacht mit 2 Männern schläft erscheint mir nicht wirklich plausibel.

Es gibt aber leider kaum Fakten zu dem Fall, was sagt die Familie dazu?
Wie alt waren die Männer, sind diese auch vom Jungendschutz gedeckt oder warum gibt es da keine genaueren Daten?

Unter welchen Umständen kam der Fall zustande, woher kennt das Mädchen die Männer und hatte es kein Handy um Kontakt aufzunehmen? Gab es Verletzungen bei dem Mädchen, immerhin war Sie erst 13....

Die Medien könnten durchaus mal ein wenig mehr Klarheit im Rahmen des rechtlich zulässigen schaffen oder aber zumindest einmal darauf eingehen warum das nicht erfolgt.

Mehr Klarheit, bitte

In verschiedenen Tageszeitung gibt verschiedene - sich in der Summe - widersprechende Informationen. Einmal heißt, das Kind wäre Russlanddeutsche (deutsche Staatsbürgerin) und dann wieder GUS-Bürgerin. Der Außenminister spricht "von unserem Mädchen". Wenn das Kind tatsächlich russische Staatsbürgerin sein sollte, wären die kritischen Fragen des Außenministers anders zu werten. Deutschland macht es bei deutschen Staatsbürgern im Ausland auch so und hinterfragt oft genung die Arbeit der ausländischen Polizei. Abgesehen davon gibt es möglicherweise ein Kommunikationsproblem zwischen Deutschland und Russland vor. Es liegt bei einem 13jährigen Kind - unabhängig von dessen Einverständnis - eine Sexualstraftat gem. § 176 StGB vor.

Bitte ehrlich sein, Herr Minister

Wie wäre es, wenn Sie nicht einen Konflikt wider besseren Wissens anheizen würden, Herr Lawrow?
Es gibt bisher noch keinen Beweis für einen Vergewaltigungsfall. Nichteinmal eine Entführung oder ein Sexualdelikt ist erwiesen. Warum wird trotzdem gegen die deutsche Justiz geschürt, die wirklich unabhängig ist?

Wieso Bürgerin Russlands? Ich

Wieso Bürgerin Russlands? Ich dachte daß Mädel hat nen Deutschen Pass und wohnt in Berlin. Ist also Bürgerin der BRD.
So oder so hoffe ich das es der kleinen gut geht und sie langsam aus der Öffentlichkeit kommt. Die Staatsanwaltschaft soll sich um die Tat kümmern. Ansonsten wird das Mädel zum zweiten Mal Missbraucht und zwar von der empörten Öffentlichkeit.

Retourkutsche und Ablenkungsmanöver?

Lawrow weiß genau, was er tut.

Vielleicht möchte sich Russland auf diesem Weg für die vielen diplomatischen Fehlgriffe bedanken, die sich Deutschland in den letzten Monaten geleistet hat. Vielleicht möchte er aber auch von Problemen im eigenen Land ablenken.

Letzteres würde zumindest noch etwas Sinn ergeben, wäre aber einem Diplomaten wie Lawrow unwürdig. Außerdem stellt sich die Frage, warum dieser Vorstoß erst jetzt kommt. Hat man nur auf einen Anlass gewartet, der mit dieser Lisa/Maria/Elena/... nun kam?

Was soll die Aufgeregtheit denn bezwecken?

Schon die gestrige Reaktion des hochintelligenten und mir sehr sympathischen Chefdiplomaten Lawrow zum Fall des russisch-stämmigen Mädchens aus Berlin versetzte mich in Staunen.
Lawrow's heutiges "Nachgrätschen" ist absolut unverständlich!
Wir alle müssen den Abschlussbericht der Polizei und ggf. der Staatsanwaltschaft abwarten, - auch der russische Aussenminister, der bestimmt über seinen Botschafter darüber informiert werden wird. Bis dahin sollten auch von russischer Seite die so oft geforderten diplomatischen Geflogenheiten beherzigt werden.

Die deutsch-russischen Beziehungen sind es wirklich wert, dass wir pfleglich miteinander umgehen!

Propaganda

Ginge es Russland tatsächlich ausschließlich darum, die Interessen einer Staatsbürgerin zu wahren, hätten wir das nicht erfahren müssen. Diplomatische Wege können ohne Öffentlichkeit auskommen.

Deshalb sind Lawrows öffentliche Bekundungen genau so zu bewerten wie vergleichbare Äußerungen deutscher Politiker zu innerrusschischen Angelegenheiten, als Propaganda.

Mit der Arbeit der deutschen Polizei hat das rein garnichts zu tun.

Die deutsche Justiz wird ihre Arbeit machen

Ich denke es gibt wesentlich wichtigere Sachen die tatsächlich Herr Lawrow kommentieren sollte und kritisieren kann. Das mit dem minderjährigen Mädchen wird und muss die Justiz in Deutschland klären.

Lawrow

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen...

nicht immer mit dem Finger

auf andere zeigen, sondern sich selbst mal an die Nase fassen; seit Monaten Chaos und Hilflosigkeit in D, doch immer wieder genügend Zeit kopfschüttelnd mit dem Finger auf Russland zu zeigen. Unsere tolle Demokratie und die katastrophalen Zustände dort.
Die Retourkutsche war eine Frage der Zeit und musste kommen. So toll ist es bei Euch auch nicht, weist jetzt Herr Lawrow auf Deutschland.
Das Mädchen dient möglicherweise nur als Vorwand, möglicherweise...

Sehr geehrter Herr Lawrow

Der sexuelle Missbrauch jedweder Art ist ein Verbrechen. Hoffentlich klärt sich der Fall des Mädchens Elena, so dass die Schuldigen bestraft werden.
Wie sah es nach 1945 mit der Massenvergewaltigung von deutschen Frauen durch russische Soldaten aus? Wo waren da Transparenz und Menschenrechte?
Als Diplomat sind Sie sicher in der Lage zu differenzieren...

der Steinmeier ...

... sollte lieber auf Europa-Tour gehen und um die Zustimmung zu Merkels Migrationspolitik werben. Stattdessen ist der seit Monaten auf Tauchstation, nur unterbrochen von ein paar Iranverhandlungen.

die Russen sollte man ignorieren, für die ist das Innenpolitik ... das geht uns nix an.

Lawrow verhöhnt die Menschenrechte

Wenn Lawrow anfängt, über Menschenrechte zu reden, so handelt es sich schlicht um eine zynische, verlogene Mischung aus Verhöhnung und Provokation der Thematik.

Unter Putin-Russland, mit Lawrow als einer zentralen Symbolfigur, ist plumpe, dreiste Propaganda im Dienste der Unterstützung verbrecherischer Regimes, die ihre eigene Bevölkerung mit Fassbomben bombardieren, der Verfolgung von Minderheiten im eigenen Land sowie dem Schüren von Ressentiments gegenüber Flüchtlingen und damit der Unterstützung fremdenfeindlicher Bewegungen wie PEGIDA in Deutschland zum Alltag geworden.
Und in genau diesem Kontext sind Lawrows Krokodiltränen zum Schicksal des kleinen Mädchens zu sehen und zu beurteilen. Ein kalter Krieger, wie er im Buche steht. Ohne jegliche Hemmungen, die eigenen heißen Kriege (Stichwort "eingefrorene Konflikte") schönzureden.

@pipilampumpf

Wenn Volljährige sich an Minderjährigen sexuell vergehen machen sie sich strafbar !

Seit Tagen verbreiten Sie Ihre Meinung mit Ausrufezeichen. Aber dieses BILD Zeitungs-Niveau macht Ihre Meinung nicht zu Wahrheit. Ich bitte Sie, dass Sie sich die Gesetzestexte durchlesen. Sie wurden Ihnen mehrfach von anderen Kommentatoren genannt.

Herr Lawrow hat sich hier leider keinen Gefallen getan, indem er lauthals in unsere inneren Angelegenheiten eingegriffen hat. Ich erwarte jedoch von unserer Justiz, dass dieser Fall aufgeklärt wird.

Darstellung: