Kommentare

Entschädigung?

Für mich steckt in dem Wort "Entschädigung" der Begriff "Schaden". Und ich kann nicht erkennen, welcher Schaden den Besitzern eines betroffenen Fahrzeugs entstanden ist. Vorausgestzt alles stimmt, was jetzt gesagt wird. Das Schlimmste ist doch ein paar Stunden ohne Auto während des Umbaus.

@dr.bashir

Ich würde ja noch weiter gehen und die Deutschen Autofahrer garnicht enschädigen und sie an den zukunftigen Verlusten beteiligen. VW ist doch Volkseigentum.

Schaden ist entstanden...

... sowohl jahrelang für die Umwelt (d.h. eigentlich könnte jeder, der die von den Werten erhöhten Abgase eingeatmet hat, auch Schadensersatz verlangen), und für den Halter auch: Denn das Auto wurde mit einer Eigenschaft angeboten, das es nicht hatte, und es gibt viele Gebrauchtwagenkäufer, die vielleicht eine "Mogelpackung", egal ob dann der Mangel behoben wurde, oder nicht, nicht kaufen wollen.
Ausserdem kann man das mit einem Vergleich darstellen:
Ich kaufe ein Ofen, und der hat einen Mangel - er hält zwar warm, aber nicht so warm wie versprochen. Später kommt jemand, und "repariert" den Ofen - man musste aber bis dato mit diesem Mangel leben und hatte in dieser Zeit einen Nachteil.
Und schlußendlich - soll jetzt z.B. Diebstahl dadurch nicht mehr strafbar sein, indem man viel später das Diebesgut wieder zurückbringt ? Nein, ist trotzdem weiter strafbar...

mal nachdenken

Wenn es eine Software geben würde, die ohne Leistungsverlust und Mehrverbrauch funktionieren würde, hätte VW die damals benutzt. Also ist dies offenbar unmöglich. Schön, dass wir erneut belogen werden.
Fazit: Minderung oder Rücktritt vom Kaufvertrag oder Anfechtung, was genau überlege ich mir, wenn der Brief von VW da ist.

Gebt den Schrott zurück

Gebt den Schrott zurück wie in den USA.

Bullschit

"Zur Erinnerung: Die Manipulation hatte den Zweck, das wahre Ausmaß des Stickoxid-Ausstoßes zu verschleiern. Entsprechend geht es bei der Umrüstung nun darum, die entsprechenden Emissionen auch wirklich zu reduzieren. Die Autos werden nach dem Eingriff also weniger gesundheitsschädliche Stickoxide ausstoßen, als sie das bislang tun. "

Das ist doch Bullschit, auf einmal Zaubert man wie von Geisterhand eine Software aus den Hut in kürzester Zeit, die man vorher nicht hatte und deshalb betrogen hat. Wer mit gesunden Menschenverstand soll das glauben das sich dadurch kein andern Kennzahlen ändern.

kein materieller Schaden

Welchen Schaden sollte ein dt. Käufer erlitten haben?
Im Gegenteil hatte bzw. hat er einen finanziellen Vorteil, da die Kfz-Steuer niedriger angesetzt wurde.
Und er behält sogar diesen Vorteil, da VW die Differenz zahlt!
Materiellen Schaden hat hier niemand erlitten.

geld riechen

Wenn Menschen Geld riechen stehen diese sehr schnell voran in der Schlange. Aber einen Schaden haben die Besitzer diesen VW-Dieselfahrzeugen nicht erlitten.
Ich bin sicher, daß sogar Fahrzeugen aus den USA manipuliert sind. VW tut gut daran dies mal nachzugehen.
Keiner ist ohne Sünde. Nebenbei: Jeder weiss so langsam wohl, daß Dieselmotoren trotz Partikelfilter überhaupt nicht ganz sauber werden können! In Paris z.B. werden Dieselfahrzeuge in ein paar Jahren gar nicht mehr hineingelassen. Die momentan sauberste Autos fahren auf LPG oder Erdgas. Die Regierung sollte hier mal Geld investieren um mehr Autofahrer zu bewegen auf LPG umzurüsten

@20:58 von Menschenskinder

"Wenn es eine Software geben würde, die ohne Leistungsverlust und Mehrverbrauch funktionieren würde, hätte VW die damals benutzt" - stimmte, wenn das Ganze nichts gekostet hätte !

... Gewährleistung bis Ende 2017

Werde den Werkstattbesuch dann natürlich bis zum
maximal möglichen herauszögern.

Versuchskaninchen können erstmal andere spielen.

Da ja davon auszugehen ist das die Fahrleistung nach
dem Eingriff erheblich gemindert ist will ich wenigstens
noch bis dahin mit der Leistung fahren die ich damals auch
bestellt und bezahlt habe.

1-2 Liter mehr Verbrauch wären mir egal.

Geminderte Motorleistung? Inakzeptabel.

@ 20:30 Claus1963

Für die erhöhten Stickoxidwerte kann auch kein Schadensersatz gefordert werden, nicht nur weil der Fahrer diese während einer Fahrt nicht einatmen kann, sondern weil diese trotz der massiven prozentualen Überschreitung bei der Emission in summa so gering sind, dass sie bei Immissionsmessungen nicht auffallen. Da geben nämlich unsere LKW den Ton bei den Stickoxidwerten an und zwar so heftig, dass die manipulierten Volkswagen im Rauschen untergehen. EU V und EU VI sind politische Werte, die mit Umweltschutz begründet werden, jedoch keinen Schutz der Umwelt begründen, solange andere Quellen (LKW) weit überwiegend die Umwelt beeinträchtigen.

Ich verlange volle Entschädigung

"Wie stehen die Chancen auf Entschädigung?"
Wie ist das denn gemeint? Wer soll denn Entschädigung verlangen? Die VW-Besitzer haben doch keinen materiellen Schaden. Der VW-Konzern hat zwar einen materiellen Schaden, aber diesen selbst zu verantworten. Der einzig Geschädigte ist meiner Meinung nach die Natur. Ja, für diese sollte es eine Entschädigung geben. Für jedes betroffene Auto sollte VW 1000€ Entschädigung an den Planeten Erde zahlen.

Leistungsverlust und Mehrverbrauch

"Die Autos werden nach dem Eingriff also weniger gesundheitsschädliche Stickoxide ausstoßen, als sie das bislang tun. Es gibt Experten, die mutmaßen, dass die Motorleistung dadurch leicht sinken und der Spritverbrauch geringfügig steigen könnten. Volkswagen weist beides zurück."
Vermutlich hat VW Recht. Wieso sollte der Verbrauch steigen? Ein Diesel-Fahrzeug mit AdBlue und Filter hat den optimalen Verbrauch. VW hätte auch die Software gehabt, hat sie aber nicht eingesetzt. Nicht um die Leistung zu steigern, sondern weil man der Meinung war, Käufer von VW seinen unfähig, AdBlue nachzufüllen (im Gegensatz zu anderen Marken).
Der AdBlue-Verbrauch wird also steigen. Und die Konzernleitung traut sich immer noch nicht, ihren Kunden das offen zu sagen. Was zeigt, daß sie immer noch nichts gelernt haben.
Ob das Plastikteil für die 1,6l-Motoren wirklich das erhoffte Wunder vollbringt und AdBlue ersetzt finde ich eine spannende Frage.
Mit den freien Werkstätten ginge es sicher schneller, aber...

Darstellung: