Kommentare

So,so 2681 Menschen

Arbeitslos.Und wo sind die Menschen die mit 59 Jahren aus dieser Statistik fallen?Macht man es sich nicht so einfach damit?
Ehrlich gesagt ich seh schwarz für die nächsten Jahre.

Erst gestern erschien die

Erst gestern erschien die Nachricht:
43 Mill.Menschen erwerbstätig,so viele wie nie seit der Wiedervereinigung.

Und heute die Nachricht:
Leichter Anstieg der Arbeitslosenzahlen im Dezember.

Arbeitslosenzahlen = Plural!
Agl1-2,7 Mill.- + Agl2-1,8Mill.- = 4,5 Mill.Arbeitslose!!!

Neue Berechnung: Arbeitslosenquote ohne Flüchtlinge

'"Ich glaube, dass der Flüchtlingseffekt bereits zur Jahresmitte 2016 durchschlägt. Trotzdem wird der Effekt nicht allzu groß sein", schränkt er ein.'

- Warum wohl?
'Die meisten Flüchtlinge in Deutschland finden wohl nicht schnell einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Deswegen soll die entsprechende Statistik bald anders ausgewiesen werden. Die Bundesregierung will zum Jahreswechsel die technischen Voraussetzungen schaffen, um Flüchtlinge getrennt in der Arbeitslosenstatistik auszuweisen. Das Arbeitsministerium bestätigte nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung, dass in der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg die Vorbereitungen dafür liefen: „Die BA passt derzeit ihre EDV-Systeme dahingehend an, dass ab Anfang 2016 Informationen zum Aufenthaltsstatus von Kunden eingepflegt werden können.“'

http://www.faz.net/-13945885.html

'Experten' haben gesprochen...

...dann muss es ja stimmen! Wenn diese Experten nicht gerade ihre äußerst fundierte Meinung zum Arbeitsmarkt abgäben, dann würden sie wahrscheinlich Experten für den Klatsch in der Regenbogenpresse sein. Kasperletheater mit Jubelpersern! Unglaublich, dass diese Herren (zumeist) ihr Spiegelbild ertragen können. Langsam, ganz langsam, beschleicht mich der Verdacht, dass auch die Tagesschau nur der Meinungsmache verpflichtet ist. Nur ein Spaß - ich weiß es längst!

Woher kommen eigentlich immer diese Experten?!

"Dass die Zahlen leicht gestiegen sind, hat nach Expertenansicht fast ausschließlich saisonale Gründe."

Kann ich mich auch irgendwo als so ein Experte melden und dafür richtig Honorar oder Aufwandsentschädigung kassieren?
Was qualifiziert einen zu solch einem Experten?
Wo kann man diesen Abschluss als Experte machen, was muss man dafür Studieren oder Lernen?
Ahnung?

Viel Mühe um nichts ...

um so aussageloser die entsprechenden Zahlen, um so überflüssiger die Statistik, bzw. die Veröffentlichung der entsprechenden Daten.... Besser ist vermutlich den Etat der BfA einzusehen und zu gucken wieviel in den Taschen der Haushalte landet. Das ist ohnehin die ausschlaggebende Zahl. Wenn dann die entsprechenden Sozialaufwendungen der Landkreise und Kommunen dazu addiert ... Man ist das alles unübersichtlich, gibt's da kein besseres Werk, das die Zahlen zusammen ausweist?

@Der Dissident, 11:04

Dieses Zitat fügen Sie in letzter Zeit so ziemlich jedem Thread hinzu. Falls Sie noch nach weiteren Themen suchen, in denen Sie ohne jeden Zusammenhang Ihr Mißfallen über die Flüchtlingspolitik ausdrücken können, empfehle ich Ihnen z.B. Berichte über Grammy-Verleihungen, den aktuellen Bundesligaspieltag oder die Wettervorhersage.

Merkels Triumph

"Ich glaube, dass der Flüchtlingseffekt bereits zur Jahresmitte 2016 durchschlägt."

Das prognostizierte zweite deutsche Wirtschaftswunder kommt doch schon heuer.

@Kurt1969a

"Langsam, ganz langsam, beschleicht mich der Verdacht, dass auch die Tagesschau nur der Meinungsmache verpflichtet ist. Nur ein Spaß - ich weiß es längst!"

Und was man weiß (oder vielleicht, und das ist ja die Gefahr, auch 'nur' glaubt zu wissen), findet sich dann in allem wieder, was man sieht - bis hin zur "self-fulfilling prophecy".

Wir alle tun gut daran, unsere Überzeugungen immer wieder zu prüfen und z.B. im Austausch mit anderen und deren womöglich anderer Meinung kritisch zu hinterfragen - auch wenn das manchmal schwer ist. Und ein Mehr an wirklicher Diskussionskultur, in der Argumente vorgetragen und auch gehört, anstatt dass wie in vielen anderen der aktuellen Debatten zur Zeit 'bloße' Meinungen postuliert oder andere kurz und knapp abgewertet werden, würde ich sehr begrüßen.

Was die "Experten" angeht - ich habe einen kurzen Blick auf Nachrichtenartikel mit Prognosen für 2015 geworfen. Die Angaben dort waren ganz passend, wie sich jetzt im Rückblick zeigt.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: