Kommentare

Fehler dort suchen, wo sie gemacht werden

Der Ärger des russischen Volkes sollte sich besser mal gegen die eigene Regierung richten, nicht gegen andere Völker. Die Regierung hat die russische Presse aber leider fest in der Hand und kann die öffentliche Meinung weitgehend manipulieren. Eigentlich wäre ein Regierungswechsel jetzt überfällig.

Wenn es wirtschaftlich bei uns in Deutschland auch so beschissen laufen würde, würden wir uns ja hoffentlich auch erst mal an unsere Regierung wenden und dort die Fehler suchen.

Dabei ist Russland das rohstoffreichste Land weltweit.

Aber die Korruption lässt einige wenige reich werden. Während die Masse nichts von den Reichtümern dieses Landes hat.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/tod-von-anwalt-magnizki-usa-setzen...

Es ist ein Land, in dem die Oberen sich bedienen, als wäre Russland ihr alleiniger Besitz. Inklusive der hohen Beamten.

Und werden dabei auch noch von ganz oben beschützt.

Deshalb sind die Mächtigen mit der jetzigen Regierung außerordentlich zufrieden. Und wird alles dafür tun, sich diese Regierung zu erhalten.

Der Euro

fällt auch und ist lt. div. Notenbanken bald weniger als 1$ "wert".

Auch hier sieht man wieder den Unterschied zwischen Propaganda und Journalismus.

Außerdem ist der Dollar (wie der Euro und andere Währungen) nur noch bedrucktes Papier ohne Wert dahinter. Und die BRICS lößen sich vom Dollar, was dessen Bedeutung weiter verringert.

Bodenschätze

Das schöne an Bodenschätzen ist, wenn sie nicht gefördert werden bleiben sie wo sie sind.

Langfristig gesehen wird Russland dadurch immer der Gewinner sein. Und Westeuropa kann nur darauf hoffen das das Russische Volk nicht nachtragende sein wird.

@ Alumützenträger

"Der Euro fällt auch und ist lt. div. Notenbanken bald weniger als 1$ "wert".

Falsch. Notenbaken geben nie Prognosen für Wechselkurse ab.

"Außerdem ist der Dollar (wie der Euro und andere Währungen) nur noch bedrucktes Papier ohne Wert dahinter."

Sollten Sie von dem wertlosen Papier welches übrig haben, werden sich vermutlich Abnehmer finden.
Spaß beiseite, Dollar oder Euro sind natürlich nicht wertlos, sondern sehr stabil, wie Sie sicherlich selber wissen.

"Und die BRICS lößen sich vom Dollar, was dessen Bedeutung weiter verringert."

Die "BRICS" bestehen aus vier kleinen Parnern und einem großen Partner, nämlich China, das mehr wirtschaftliches Gewicht hat, als die anderen vier zusammen. Und China hat seine Devisenreserven fast ausschließlich in Dollar angelegt, teils sehr langfristig. Also sehen Sie, dass Sie auch hier nicht recht haben.

Regierungswechsel

Bei solchen fundamental schlechten Wirtschaftsdaten würde man der Bevölkerung in einem Land dringend anraten, die Regierung zu wechseln. Aber welche Alternativen gäbe es in der gegängelten "Demokratie" von Zar Putin?

Hochmut kommt vor dem Fall

Das Sprichwort bewahrheitet sich mal wieder. Russland hat Probleme mit der EU, der Ukraine, der Türkei usw. Mal schauen wer die nächsten Länder sind und isoliert sich immer mehr. Dabei künstlich mit den Indern und Chinesen Freundschaften zu schließen, wird auch nicht funktionieren. Freundschaften muss man pflegen oder zumindest nicht zerstören.

Russischer Rubel fällt auf Jahrestief- 15:26 von 0101

Russland wirds verkraften!
-
15:26 von 0101
"Es ist ein Land, in dem die Oberen sich bedienen, als wäre Russland ihr alleiniger Besitz. Inklusive der hohen Beamten.
Und werden dabei auch noch von ganz oben beschützt.
Deshalb sind die Mächtigen mit der jetzigen Regierung außerordentlich zufrieden. Und wird alles dafür tun, sich diese Regierung zu erhalten."
-
Könnte man für viele Länder der EU einsetzen!
Besonders Balkanroute und Südeuropa lassen grüßen!
-
Letztendlich haben die Russen die Rohstoffe, die noch lange gebraucht werden!
-
Und schön für den Export von Gas und Öl, welches wohl in Dollar abgerechnet wird und nicht in Rubel!

Darstellung: